Werbung

Informationen Deutschland - 2013

Diese Seite befasst sich mit spezifisch deutschen Themen.

Neu 2013-12-31:

[09:45] DW: Der deutsche Finanzminister fordert ein Ende der Niedrigzinspolitik

Der wird doch nicht in seinen alten Tagen dazulernen! Oder ahnt er nur die Kräfte der sich anbahnenden Billig-Geld-Lawine! TB

[09:25] Welt: Neujahrsansprache: Merkel stimmt Deutsche auf weitere Veränderungen ein

... und nicht alle Veränderungen werden durch die Hand der Politik initiiert sein. Möglichst wenig der Änderungen sollte Brüssler Handschrift haben - einiges wird auch "von unten" kommen! TB

[10:40] Der Schrauber zur Neujahrsansprache:

Schon einmal aufgefallen? Nur in Deutschland wird das Volk, natürlich auch nur das autochthone, in den üblichen Weihnachts- und Neujahrsansprachen von seinen Führern beschimpft, mit Vorwürfen überzogen und gedemütigt. Das gibt es nirgends, außer in der Goldman Sachs Präfektur BRiD!

[13:30] Leserkommentar-DE zur Neujahrsansprache:

Betr.: Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin
Und jetzt ist er selbst Vizechef einer NGO:
Der SPD-Politiker Siegmar Gabriel: "Ich sage euch, wir haben gar keine Bundesregierung, wir haben Frau Merkel als neue Geschäftsführerin einer Nicht-Regierungs-Organisation in Deutschland." (SPD-Veranstaltung in Dortmund am 27.02.2010): www.youtube.com/watch?v=_S-YMXb02dk

Deutschland Euro/EU:

[14:20] Unzensuriert: Altkanzler Helmut Schmidt erwägt goldene Eurobonds

Dem hat das viele Rauchen wohl die Ganglien verstopft. Er soll endlich die Klappe halten und nicht die Deutschen noch mehr enteignen. Wem will er eigentlich damit helfen/dienen? Es ist Zeit, die Schotten dichtzumachen, Helmut. TB


Neu 2013-12-30:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:45] Oliver Janichs Pläne als Bürgermeister: Plan M: München soll unabhängig werden

Sehr interessantes Programm. dem man nur zustimmen kann.

Leserkommentar: Würde zur Prognose von WE passen, dass es wieder regionale Fürstentümer geben wird.

Es kann auch solche freie Städte geben.WE.

[13:30] Über den Gauckler und seine Vorgänger: Anmerkungen zur Weihnachtsansprache des Joachim Gauck

Gauck ist eine Fehlbesetzung. Nicht wegen seiner Weihnachtsansprachen.

Sein Vorgänger Köhler ging offenbar, weil man ihn unter Druck setzte, das Gesetz zum ersten Griechenland-Rettungspaket zu unterzeichnen. Sein Vorgänger Wulf wurde durchschaubar mittels einer Kampagne des medial-politischen Komplexes deshalb zur Amtsaufgabe gezwungen, weil er das Gesetz über den ESM nicht unterschrieben hätte.

Gauck hat zum ESM unterschrieben.

Wer so etwas tut, den kann man wegen seiner Weihnachtsansprachen dann doch nicht ernsthaft zur Rechenschaft ziehen wollen.

Interessante Ansicht.

[8:45] Satire: Berlusconi berät Bundesregierung

[10:00] Der Schrauber:
Wenn ich Berlusconis Lebensleistungen mit denen des Martin Schulz vergleiche, oder denen anderer Parteischranzen, dann wäre das in der Realität nicht einmal verkehrt.
Er hat Mrd Unternehmen aufgebaut und Mrd damit verdient, die anderen haben alles, was sie angepackt haben zur Pleite geführt.
Und nebenbei Mrd Unternehmen zerrüttet und Billionen verbrannt.

Deutschland & Euro/EU:

[9:00] Hans-Olaf Henkel: 2014: Bankenunion statt Eurobonds


Neu 2013-12-29:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:30] FN: Bundesregierung muss 2014 mehr Schulden machen

[10:10] DWN: Merkel und Gabriel wollen Regierungs-Zeit auf fünf Jahre verlängern

Kaum im Amt, scheint sich die Große Koalition auf die ersten Innovation zuzubewegen: Die Parteien wollen die Legislaturperiode um ein Jahr verlängern. Mit der Zwei-Drittel-Mehrheit können Union und SPD das Grundgesetz ändern - und damit ihre Jobs auf ein weiteres Jahr sichern - ohne den Wähler um seine Meinung fragen zu müssen.

Sollen Sie doch! Es wird nichts bringen. Eine solch unkreative Groko wird den Herausforderungen der nächsten Jahre ohnehin nicht standhalten können. Diese Krise wird diese Regierung bis an ihre Grenzen bringen. Auch gut so, sitzen ja viele der Ursacher bzw. Lösungsverzögerer der Krise in der Groko. Ich gebe ihr 2 Jahre! TB

[16:45] Leserkommentar-DE zur Verlängerung:

Eine Änderung der Legislaturperiode von 4 auf 5 Jahre kann erst ab der Wahl von 2017 erfolgen - also keine Verlängerung der laufenden Periode.


Neu 2013-12-28:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:30] Das soll eine Autofahrer-Lobby sein? ADAC-Präsident will höhere Benzin-Steuer - Mitglieder drohen mit Austritt

[14:15] Der Generalsekretär der PDV zu Kleinkrieg in der AfD (gestern):

das habe ich schon im April so vorausgesagt.

Man kann keine Partei aus dem Nichts in 5 Monaten aufbauen.

Der kleinste gemeinsame Nenner der AfD war "Raus aus dem Euro".
Darauf wurde diese Partei konstruiert. Mehr Inhalt gab es nicht und selbst der kleinste gemeinsame Nenner wurde ständig verwässert.

Die Teilnahme an der Bundestagswahl war das gemeinsame Ziel,der gemeinsame Antrieb.

Dieser Antrieb fällt jetzt erst mal weg. Es gab dummerweise auch kein "Erfolgserlebnis", weil die eigenen Erwartungen zur BT Wahl maximal hoch waren.

Genau dieser kleinste gemeinsame Nenner ist jetzt auch der Grund, warum diese Grabenkämpfe jetzt stattfinden.

Es gibt keine gemeinsame politische Richtung, nachd er alle streben. Es gibt keinen grundsätzlichen Konsenz zu wichtigen Themen.

Da sind viel zu viele verschiedene Interessen in einer Partei versammelt, die jetzt wo es drauf ankommt, weder ein richtiges Programm noch die gewachsenen Strukturen hat, die sie in so einer Situation bräuchte.

Das Ganze war für Jeden, der schon einmal eine Partei aktiv aufgebaut hat vorhersehbar und sollte denjenigen, die immer noch dem Traum nachhängen "wir machen mal schnell eine neue Partei" als Mahnung dienen.

Es dauert Jahre, eine funktionierende Struktur mit guten Leuten an der richtigen Stelle aufzubauen.

Warum hat die PDV dann so viel weniger Stimmen als die AfD bekommen?

[17:45] Der PDV-Gernalsekretär: Sie kennen doch die Antwort bereits.

1.) Echte Opposition ist in Deutschland unerwünscht und bekommt keine oder schlechte Presse.

Objektive Berichterstattung ist in diesem Deutschland schon jetzt die absolute Ausnahme http://gerhardbreunig.de/b2evolution/blog1.php/forconi-1-jpg

2.) In jeder politischen Partei sind max. 10% der Mitglieder wirklich aktiv, oft sogar weniger als 5%

Dazu eine einfache Rechnung:

475000 SPD Mitglieder davon 10% = 47500 Aktive

16000 AfD Mitglieder davon 10% = 1600 Aktive

1000 PDV Mitglieder davon 10% = 100 Aktive

Diese wenigen wirklich Aktiven sind bei uns nicht gleichmäßig über ganz Deutschland verteilt sondern hauptsächlich in 4-5 starken Bundesländern konzentriert. Daher auch nur Teilnahme in 4 Ländern. Die "schwachen" Landesverbände der PDV wachsen aber stetig, sodass wir zur Europawahl schon in etlichen Bundesländern besser aufgestellt sein werden als zur Bundestagswahl.

Wir arbeiten immer noch am qualitativen Wachstum um wirklich geeignete Mitstreiter an den erforderlichen Stellen zu haben. Der Aufbau ohne mediale und finanzielle Unterstützung dauert eben einfach länger. Von FDP und AfD enttäuschte Libertäre und klassisch Liberale sind uns dafür jederzeit herzlich willkommen.

Gerade sind übrigens ein FDP Kreistagsabgeordneter aus NRW und ein FDP Gemeinderat aus Sachsen zur PDV gewechselt. Beide waren Sympathisanten von Schäfflers liberalem Aufbruch. Lindner wirkt also schon.

[20:00] Leserkommentar: ein ehemaliges PDV-Mitglied berichtet:

Der Herr Generalsekretär möge sich doch mit seiner Meinung über eine Partei, in der er nicht Mitglied ist, etwas zurückhalten. Nach einigen Monaten PDV-Mitgliedschaft und nunmehr 7 Monaten AfD-Mitgliedschaft ist mir klar, warum die PDV kein Bein auf den Boden bekommt:

1. In der PDV war jegliche Diskussion über das Parteiprogramm unerwünscht. Es wurde Top-down vorgegeben. In der AfD gibt es hingegen Arbeitskreise zu sämtlichen wesentlichen Themen (siehe Homepage der AfD), deren Ergebnisse auf Bundesebene zusammegeführt werden und - nach entsprechendem Beschluss auf dem Bundesparteitag - in das Parteiprogramm einfließen können. Dieser Prozess läuft zurzeit.

2. Das Kernthema der PDV ist dem potentiellen Wähler schwer vermittelbar

Die AfD hat andere Schwerpunkte als die PDV. Während die PDV vor allem das Geld- und Finanzsystem grundlegend ändern will (in Analogie zur Logik des PDV-Generalsekretärs hatte auch die PDV durch diese Schwerpunktsetzung nur einen "kleinsten gemeinsamen Nenner"), befasst sich die AfD schwerpunktmäßig mit der Neugestaltung des Währungspolitik ohne grundsätzliche Änderung des Geldsystems. Die Schwerpunkte sind folglich anders, wobei der programmatische Schwerpunkt der AfD potentielle Wähler sicherlich leichter vermittelbar ist als eine völlige Neugestaltung des Geldsystems, die sicherlich eine Mammut-Aufgabe der PDV ist.
Inwieweit die Auffassungen der PDV zum Geldsystem nach einer Währungsreform überhaupt von der Bevölkerung verstanden und damit ggfs. mehrheitsfähig wären, sei auch mal dahingestellt. Dies könnte durchaus ein Grund für den mangelnden Wahlerfolg der PDV sein.

3. Charismatiker in der PDV-Führung?

Ein weiterer Grund für den mangelnden PDV-Erfolg ist sicherlich auch, dass Oliver Janich als programmatischer und charismatischer Kopf nicht mehr im Parteivorstand der PDV vertreten ist.

Die Strahlkraft eines Herrn Breunig & Co. ist demgegenüber zumindest nach meiner Wahrnehmung begrenzt.

4. Schlechtreden des politischen Gegners führt nicht zu eigenen Erfolgen.

Die AfD war entgegen der Aussage des PDV-Generalsekretär ebenso wie die PDV nie eine Ein-Themen-Partei.

Ganz im Gegenteil. Im Vergleich zum 10-Punkte-Grundsatzprogramm der PDV erkenne ich kein Thema, das nicht auch die AfD in ihrem Bundestagswahlprogramm behandelt hätte.

Beide Parteien sind keine Ein-Themen-Parteien.

In der AfD findet beispielsweise neben der Diskussion zur Währungspolitik eine ebenfalls intensive zur Energiepolitik, zur Bildungspolitik und zur Einwanderungspolitik statt.

Díe "Grabenkämpfe", wie sie der Herr Generalsekretär bezeichnet, sind innerhalb der AfD entgegen dessen Aussagen nicht vorwiegend thematisch bedingt (dazu findet obiger Meinungsbildungsprozess statt), sondern waren speziell im Landesverband NRW wohl eher dem Umstand geschuldet, dass einige Personen ihre Person vor die Sache stellten. Der NRW-Landesverband hat diese Streitigkeiten eindeutig auf seinem letzten Landesparteitag zu Gunsten der Sache entschieden. Die Ursachen der noch nicht behobenen Streitigkeiten im Hessischen Landesverband kann jeder gern googeln.

Alles klar?

Deutschland & Euro/EU:

[17:45] Wirtschaftskraft zieht an: Plötzlich boomt die deutsche Sprache im Ausland

[10:15] Mish: European Monetary Union Misnamed; I Propose GEU (German Economic Union) or USG (United States of Germany)

Dafür müsste sich die deutsche Regierung aber in der EU richtig durchsetzen.


Neu 2013-12-27:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:30] T-online: Kleinkrieg in der AfD - Euro-Gegner außer Kontrolle

Auch ein Phänomen des Jahres 2013. Aussichtsreiche neue Parteien hätten den Grokos in D und AUT ordentliche Schwierigkeiten bereiten können. Sie sind aber an innerlichen Streitereien zerbrochen. Daher haben Sie den Verlust einer riesigen Chance für Deutschlands und Österreichs Bürger zu verantworten. Unverzeihlich! TB

[13:30] Politiker wollen einfach nicht sparen: Staatsdefizit in Deutschland wächst um fünf Milliarden Euro

[9:30] Studie über Hartzies: Arbeitslos, verschuldet, süchtig

In Deutschland beziehen Millionen Frauen und Männer Hartz IV. Eine Studie des Bundesarbeitsministeriums zeigt, dass viele dieser Menschen neben der Arbeitslosigkeit oft auch ganz andere Probleme haben - Hilfe bekommen sie aber kaum.

Neben den ausländischen Sozialhilfe-Abgreifern findet man natürlich den Bodensatz der Gesellschaft aus Alkoholikern & co. Für die hoch Verschuldeten rentiert sich Arbeit nicht, da sie dann sofort gepfändet werden.

[6:00] Das ist der Regierung egal: Deutsche Unternehmen: Regierung gefährdet Wachstum


Neu 2013-12-26:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:30] Siggi ist ja schon Vizekanzler: CDU will Mindestlohn einschränken: „Nur Trophäe für die Vitrine der SPD“

[9:00] Peter Boehringer: Einschmelzung!? Zweifel am deutschen Auslandsgold bleiben bestehen

Sic! Warum einschmelzen?? Einen Grund zum Einschmelzen gibt es nur deshalb, wenn offenbar die in den 1950ern und 1960ern von der BuBa angekauften Barren nicht mehr unangetastet zum Rücktransport nach Deutschland verfügbar waren – so dass „neue" Barren mit nun aktuellen 2013er-Nummern gegossen werden mussten, was natürlich auffallen kann, so dass BuBa & BILD nicht umhin kamen, dieses Detail wenigstens zu erwähnen!

Dieses Gold, falls es wirklich physisch existiert, wurde frisch am Markt zugekauft.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[18:30] Welt: Bald sind wir so heruntergekommen wie Frankreich


Neu 2013-12-24:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[14:00] Zensursula hinterlässt nur Pfusch: Kritik an Ex-Arbeitsministerin von der Leyen: Tausende Arbeitslose aus Statistik verschwunden

[14:00] Leserzuschrift zu "Ich werde da hingehen, wo es wehtut"

Claudia Roth will auch als Bundestagsvize Protest gegen Unfreiheit im Ausland unterstützen. Zum Scheitern der schwarz-grünen Gespräche widerspricht sie Schäuble – und bezeichnet ihn als "Münchhausen"

Das fette, alte Sumpfhuhn sollte unbedingt überall da hingehen, wo es wehtut. Die merkt ohnehin nichts mehr. Und hier auch gleich mein persönlicher Vorschlag für ihre erste Reise: Ab in den Jemen, da sind Entführungen an der Tagesordnung. Ich bin sehr gespannt, wer sich am Ende bereit erklärt, die geforderte Lösegeldsumme in Höhe von 12, 50 € für diese wabbelige, grüne Nullnummer zu blechen.

Ja, der Jemen ist ein guter Platz für sie. Da kommt sie endlich an genügend Araberhengste.

[9:15] Der Gauckler will noch mehr Asylanten holen: Gauck-Ansprache im Wortlaut: "Vielen ist ein friedliches Weihnachten nicht beschert"

[12:20] Der Stratege:
Soll der Gauckler doch die Flüchtline in seinem Schloss und seiner Dienstvilla wohnen lssen. Platz hätte es dort genug und Bedienstete gibt es auch, damit es den armen Flüchtlingen an nichts mangelt.

Macht er aber nicht, Pfaffen predigen generell Wasser und trinken selbst den Messwein.

[7:45] Leider nur 37t: Bundesbank holt Gold-Schatz nach Deutschland

[9:00] Leserkommentar:

Bei dämlich-kranken Schmierfink-Formulierungen wie:

"Wir verlagern Gold nicht nach Deutschland, weil wir Zweifel haben, ob es wirklich vorhanden ist", sagte Weidmann ....... "Das Gold im Ausland lagert bei Partnernotenbanken, die absolut vertrauenswürdig und sicher sind."
und
"Bei Stichproben in New York und Paris habe es keine Beanstandungen gegeben."

... platzt mit der Kragen und ich frage mich ernstlich: Hä? Hab ich da etwa was verpasst?

Man muss sich überhaupt fragen, was diese Verlagerungs-Aktion soll, warum man sie in die Medien bringt. Soll damit von der grossen Menge verlorenen Goldes abgelenkt werden?WE.

[11:15] Leserkommentar:
Ich gehe stark davon aus, dass dieses Thema "Gold zurück nach Deutschland holen" eine reine Showeinlage ist.
Es gab bestimmt eine Abmachung mit den Amis ... man führt 2010 nicht die DM ein und finanziert erstmal weiterhin Europa und bekommt dafür Stück für Stück Teile des beschlagnahmten Goldes zurück als Belohnung.
Ist aber reine Spekulation...

Es ist sicher Show, aber eine andere Show: seht her, wir haben noch Gold, das wir zurückgeben können.WE.

[12:30] Leserkommentar: allerdings nicht in Form von Barren:

Die deutschen Goldreserven im Ausland werden nach einem Bericht des Bundesrechnungshofs nicht regelmäßig überprüft. Die Bundesbank hat jetzt reagiert und einen Teil des Goldes nach Frankfurt geschafft – allerdings nicht in Form von Barren.

Zitat: "allerdings nicht in Form von Barren."

kann jemand mir das erklären, was das sein soll?

Also, jemand bringt Gold zurück aber nicht als Gold! Als Papier? Dann ist Gold nicht Gold ist?

Wir das dem Bevölkerung gezeigt was zurückgebracht wird?

Sorry, dann ich verstehe hier gar nichts mehr.

Vermutlich wurde da gar kein Gold transportiert und es war eine reine Propaganda-Aktion.

[12:30] Leserkommentar:
Die ersten 37 Tonnen sind nicht interessant, die letzten 37 Tonnen, denn dann weiß man, wie viel es wirklich war. Und warum sind die umgeschmolzen worden? weil die Original-Barren nicht mehr da sind oder weil man sicher sein wollte, kein Wolfram zu bekommen, oder weil man Wolfram einarbeiten wollte
Ich trau den Brüdern keinen Handbreit über den Weg

Soll man auch nicht.

[7:45] Gollums Zähne in Michels Fleisch: Steuerlast der Deutschen steigt stärker als EU-Durchschnitt

[7:45] "Weihnachtsgeschenk" des Staates - Entmündigung: Gurlitt unter vorläufige Betreuung gestellt

Das Amtsgericht München hat den Kunstsammler Cornelius Gurlitt vorläufig unter Betreuung gestellt. Ärzte hatten einen entsprechenden Antrag gestellt

Der Staat will Gurlitts Bilder behalten. Jetzt helfen nur mehr die besten Anwälte.

Leserkommentar: Nach Mollat jetzt Gurlitt - und das mit hippokratischem Eid

Deutschland & Euro/EU:

[11:15] taz: Merkel vergleicht Eurozone mit Ostzone

Ist der Kanzlerin beim EU-Gipfel vergangene Woche der Kragen geplatzt? Das berichtet die französische Tageszeitung Le Monde. Angela Merkel habe die Eurozone mit der DDR verglichen und die EU-Chefs vor einem Zusammenbruch gewarnt, heißt es in dem Bericht. Zudem habe die Kanzlerin indirekt damit gedroht, dass Deutschland keine weitere Hilfen mehr für Eurokrisenländer bereitstellen könnte.

Zur Eskalation kam es offenbar bei der Debatte über die „Reformverträge", die Merkel den Euroländern vorschreiben möchte, damit sie Reformen nach dem Muster der Agenda 2010 durchführen. Nicht nur Frankreich, Italien und Spanien weigerten sich, mitzuziehen.

Man kann ganz sicher sein, dass Merkel noch mehr gesagt hat und dass das was hier rausgelassen wurde, gezielt an Le Monde weitergegeben wurde. Was wesentlich ist: wir hören hier von den Regierungschefs, dass der Euro zusammenbrechen kann.WE.


Neu 2013-12-23:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[9:30] Leserkommentar zu Rösler (gestern):

Hat wohl zu viel gearbeitet der arme Kerl, indem er die liberal-konservativen Werte seiner Partei an die Wand geschmissen hat und sich jetzt wundert wie ein kleines Kind weil die Partei jetzt dort ist wo sie ist. Was sind das nur für Patrioten diese Weicheier! Warum arbeitet der nicht im 12h-Rhythmus in irgendeiner Notaufnahme oder übernimmt einen Knochenjob in einer Landarztpraxis (da werden dringend Ärzte gebraucht !) - zu dumm, zu faul oder wie ? Stattdessen Umzug in die Schweiz und "Job" in einem Genfer Partyservice für Politiker.

Vielleicht hat er Angst vor den kommenden Mobs in Deutschland. Rösler war ja auch einer dieser Euro-Retter.

[7:30] Reden kann er: Gregor Gysis Wut-Rede gegen Merkel als „Rede des Jahres“ ausgezeichnet

[10:00] Der Schrauber zu Gregor Gysis Wutrede:

Reden kann er wirklich, der Gysi. Nämlich das, was die Leute hören wollen. Das muß nicht unbedingt von Nachteil sein, ein Vorteil wäre es aber erst dann, wenn er danach handelte.
Hier ist, Quelle Geolitico, eine Reportage des Senders Phoenix, in dem einiges aus Gysis Vergangenheit aufgezeigt wird:
http://www.youtube.com/watch?v=uYmIBlwaAjk&feature=player_embedded

Es gibt mir sehr zu denken, daß ausgerechnet die SED im Gleichschritt mit Nein gegen Europathie stimmen darf und gleichzeitig vom Gysi immer mal kleine Brocken an Wahrheit in den Zwinger geworfen werden, die normal komplett mit Tabus belegt sind.
Das sieht mir einfach sehr gesteuert aus, ein limited hang out gewissermaßen.
Die Lösungen, die Gysi nach einigen Wahrheiten anbietet, entsprechen nämlich immer dem inflationären Zentralbankengusto, weil sie immer auf staatlichen Dirigismus und Wirtschaft aus der Geldkanone hinauslaufen.
Also am System nichts ändern.
Welche Änderung wäre es, wenn Banken, die jetzt schon die Politik komplett beherrschen, pro Forma verstaatlicht werden, um weiter die Politik zu beherrschen? Wer die Regeln einer solchen "Verstaatlichung" macht, dürfte klar sein: Gottes (GS) Anwälte.
So wie immer. Ein verbanklichter Staat ist das Ziel, das verfolgt Gysi mit der SED genauso, wie die anderen.
Nur leichte Designänderung des Vehikels gibt es, für den Fall, daß das andere eine Panne hat.

Die SED ist "frei", hat keine Regierungsverantwortung.

[10:00] Leserkommentar:
Von Wutreden, bei denen nur der Redner für seine Rede ausgezeichnet wird und ansonsten alles beim alten bleibt, haben wir aber nichts.


Neu 2013-12-22:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:00] Arbeiten lohnt sich auch zum Mindestlohn nicht: Mindestlohn ist Hartz IV plus Arbeiten gehen

[15:30] DWN: Von der Leyen in Afghanistan: Ahnungslos am Hindukusch

[13:00] Man sollte von der Leyen gleich an der Front kämpfen lassen: Zum Frühstück an den Hindukusch

[11:30] Wenn ein Minister den Mund aufmacht: Neuer Internetminister: Dobrindt verspricht Deutschen schnellstes Netz der Welt

...dann lügt er natürlich.

[12:30] Leserkommentar:
Da gabs doch mal diesen Film über den Staatsbankrott, wo der Kanzler immer kostenloses Internet für alle wollte, auch als es schon gar nicht mehr ging

[10:00] Zur Amtsenthebung von Peter Ziemann bei der AfD - aus Mails von AfD-Funktionären:

Herr Lucke, Sie sind der größte politische Blender seit dem 2. Weltkrieg. Sie haben ein großartiges Projekt, getragen von Millionen Deutschen mit einem unglaublichen Einsatz, zerstört! Aber menschlich sind Sie, wie diese letzte Aktion in Hessen nach der Aktion in Sachsen-Anhalt zeigt, ehrlich gesagt, ein Schwein! Schämen Sie sich in Grund in Boden und mit Ihnen alle Bundes- und Landesvorstandsmitglieder, die Ihre Methoden unterstützt haben.

Bevor Sie im EU-Parlament sitzen, wird die Erde zur Scheibe!

Ich habe gekündigt. Eine Partei, die solche Denunzianten, Lügner und Intriganten gewähren läßt, ist nicht meine Partei.

Sehr geehrter Herr Prof. Lucke,
ich bin entsetzt, wie Sie mit Parteimitgliedern und frisch gewählten Mitgliedern des Landesvorstandes öffentlich umgehen.
Sie haben dabei m.E. mehrere Fehler begangen: kommunikativ, taktisch, juristisch, politisch und persönlich.
Diese Fehlleistungen lassen mich zweifeln, ob Sie für das Amt eines Bundessprechers geeignet bzw. noch tragbar sind. Dies gilt auch für große Teile des Bundesvorstandes!

Da Sie selbst alle (hessischen) Parteimitglieder per Email über die Amtsenthebung von Herrn Ziemann informiert haben, nehme ich mir das Recht heraus, auch einige wenige Parteimitglieder auf diese Email zu kopieren.

Warum mußten Sie und der Bundesvorstand die Herren Dr. Bartz und Ziemann beruflich und privat diskreditieren? Personen, die ehrenamtlich für die AfD viel geleistet und gearbeitet haben. Hätte man nicht vielmehr vorher mit ihnen telefonisch Kontakt aufnehmen müssen und sie bitten können, selbst zurückzutreten? Warum mussten Sie sie medial zerstören? Warum wurden rechtsstaatliche Prinzipien gebrochen, und Herr Ziemann per Dekret und ohne richtige Anhörung amtsenthoben?

Fragen des Zusenders:
Es wird jetzt von verschiedenen Stellen schon der Rücktritt von Lucke verlangt.
Verschiedene Mitglieder im Bundesvorstand sind Beamte / öffentliche Angestellte und haben Angst um ihren Job. Wird auch Lucke unter Druck gesetzt?

Die Intriganten haben bei Lucke vermutlich den richtigen Knopf gedrückt: falsche Vorwürfe von Rassismus/Gegnerschaft zur Demokratie, usw. Darauf hat der Lucke wohl Angst um seinen Job bekommen. Ein Feigling.WE.

[12:30] Leserkommentar: Meine E-Mail an AfD :

ich habe bei der Bundestagswahl Sie als AfD gewählt in der Hoffnung, um ein Gegengewicht gegen die auffällig schummelnden und gegen uns als Bürger handelnden Parteien aufzubauen und bin geradezu enttäuscht, daß Sie Herrn Ziemann an die Luft gesetzt haben; anders kann man es nicht nennen. Als Ziemann noch die Politik-, Finanz-, und Wirtschaftsszene bei Hartgeld.com und Bullionär kommentierte, habe ich ihn gern gelesen, denn seine Kommentare waren von unmißverständlicher Klarheit und vor allen Dingen nachvollziehbar. Und je mehr ich über die Machenschaften in der Politik in Deutschland und der EU lese und einen größeren zusammenhängenden Überblick über die verübten Gaunereien bekomme, desto mehr muß ich aus meiner Sicht Ziemann recht geben. Daß AfD ihn jetzt an die Luft setzt, zeugt von unterwürfiger Ängstlichkeit gegenüber genau diesen politkorrekten Kräften, die zur Zeit in der EU und Deutschland das verhängnisvolle Sagen haben und jeden aufkommenden Gegner versuchen in die rechte Ecke zu stellen oder ihn als rechtsradikal zu keulen.. Wie heißt noch das Sprichwort : „Auf einen groben Klotz (jetzige Politik) gehört ein grober Keil (Opposition)" - und keine Daunenfeder zum Kitzeln des Hinterns des politischen Gegners.

Schade, daß die AfD sich feige wegduckt. Sie erscheint für mich nicht mehr wählbar zu sein. So scheitern Sie an dem selbst gestellten Anspruch, eine andere Politik machen zu wollen. Ihnen scheint der berühmte „Arsch in der Hose" zu fehlen, sich mit Mut und Beharrlichkeit gegen den verseuchten Mainstream zu stellen. Mitsingen kann jeder, der nicht auffallen will. Wenn man aber nicht auffällt, ist die Chance gewählt zu werden für die Katz.

Völlig richtig, aber Lucke & co haben Angst um ihre Staatsjobs.WE.

[10:30] Beim Weltwirtschaftsforum: Rösler erhält Job in der Schweiz

Der Dank der Elititisten für seine Treue zu ihnen, den USA und der EU.

[8:30] Hoffentlich nützt es was: Petition: Bereits eine Viertelmillion Deutsche fordert Abschaffung der GEZ

[8:15] Da gehört jetzt hart durchgegriffen: Hamburg: Schwere Ausschreitungen nach Rote-Fauna-Demo

In Hamburg ist die Situation nach einer Demonstration gegen die Flüchtlingspolitik am Samstag Abend eskaliert. 80 Polizisten mussten stationär im Krankenhaus behandelt werden. Zuletzt wurden 120 Demonstranten eingekesselt und verhaftet.

Die Strafe sollte so aussehen: Abriss der Roten Flora: Alle linken Demonstranten für ein Jahr in einem geschlossenen Lager im Steinbruch arbeiten lassen, der nach Abzug der Unterbringungskosten übrigbleibende Lohn sollte an die Flüchtlinge ausgezahlt werden, die von diesen Linken unterstützt werden (diese Linken sollen für ihre Lieblinge arbeiten, anstatt zu demonstrieren), einmal pro Woche 50 Peitschenhiebe. Nach Ende der Lagerhaft Abschiebung der Linken in die Herkunftsländer der Flüchtlinge ohne Wiederkehrrecht. Und natürlich Entzug aller Sozialleistungen für die Sympatisanten.WE.

[8:45] Leserkommentar: Ausnahmezustand:

Heute herrscht absoluter Ausnahmezustand in Hamburg in der Schanze und rund um die Reeperbahn. Es findet eine Demo statt mit angereisten Linken und Autonomen. Wofür ? Wogegen? Rote Fora, Esso-Häuser, Lampesusaheinis, so genau kommt es wohl nicht drauf an. Seit Tagen wurde in der Regionalpresse gewarnt die Innenstadt zu betreten. Die Bullerei hat Verstärkung aus anderen Bundesländern angefordert. Das Radio hat das normale Programm unterbrochen und berichtet live und in Farbe.

Kaum 100 m war die Demo unterwegs, da eskalierte es. Flaschen, Steine, Gehwegplatten, Bengalhölzer alles wurde auf Polizisten, Reporter, Anwohner und Besucher geworfen. Schaufensterscheiben zerschlagen, Autos demoliert, Rettungskräfte angegriffen. ein Polizist wurde nach Steinbewurf ohnmächtig; unter Geklatsche der Schweine, äh Demonstranten wurde er von seinen Kollegen weggetragen. Anwohner sagen, so was haben sie noch nie erlebt.

Kleingruppen haben sich gebildet und terrorisieren mehrere Straßen um die Reeperbahn herum. Es gibt etliche verletzte Polizisten und Reporter.

Wir brauchen einen Staatsbankrott. Leider trifft es aber auch die Kleinrentner und Zeitarbeiter, die schon gebeutelt sind.

Ab in den Steinbruch mit ihnen, keine Sozialknete mehr für linke Randalierer!

[9:00] Der Mexikaner:
Die Rote Flora war dieser Musik-Puff, in welchem die linksradikalen ihre Milbenkulturen unterm absturzreifen Esso-Haus ausleben konnten.
Passt zur Demonstrationskultur.

[10:00] Leserkommentar: Demonstrationen in Hamburg:

diese links-autonomen Schweine, ja, ich benutze diesen Ausdruck mit vollem Ernst müssen mit der ganzen Härte des Staates angefasst werden. Wobei "autonom" sind die gar nicht. Leben alle von Staatsknete. Für die Zerstörungen fremden Eigentums sollte es mehrjährige Haftstrafen geben. Das ist langsam nicht mehr feierlich. Mir reicht es. Ich habe von den links-autonomen Schweinen die Nase gestrichen voll.

Das ist kein "Ausüben des Demonstrationsrecht" mehr das ist TERROR. Richtiger Terror. Und genau so muß das auch behandelt werden. Mit solchen Individuen kann es keine Milde geben!

[12:45] Der Stratege:
Ich schließe mich der Forderung WEs hinsichtlich der Bestrafung dieses ekelhaften Ungeziefers voll und ganz an. Hier gehört eine Exempel statuiert, das sich gewaschen hat, das zum einen abschreckend und zum anderen Lehrreich für dieses Pack und deren Anhängergesindel ist.

[13:00] Leserkommentar: Früher ging noch der Ströbele und die Roth vorweg,

jetzt kommt gleich der Schwarze Block, das hat einen ganz andere Klasse. Und jetzt zu meinem Rechtsempfinden: Wenn jemand sich vermummt und handballgroße Pflastersteine schmeißt, dann begeht er einen heimtückischen Mordanschlag auf Polizisten im Dienst. Nicht weniger! Wenn 120 Polizisten verletzt wurden, dann muß es ja 120 Verfahren geben, aber es gibt nur 15 FestnahmenDen ganzen Schwarzen Block einkesseln, mi dem Wasserwerfer mit Farbe einmal alle überduschen, damit sie sich nicht rausreden können, sie wären nicht dabeigewesen und erst mal in U-Haft, wen man als Steinewerfer dingfest machen kann wegen Mordversuch anklagen und aburteilen und den Rest wegen Beihilfe (haben geholfen daß sich der Steinerwerfer verstecken kann) aburteilen und auf jeden Fall in den Knast stecken. Das gibt unser Gesetz locker her. Man wird sich wundern, wie schnell der Spuk ein Ende findet.

Für linke Chaoten und Migranten gibt es offenbar eine weicher Justiz.

Deutschland & Euro/EU:

[12:30] Prof. Sinn zu Politik und Euro: Ifo-Chef Sinn warnt: "Das deutsche Rentensystem beruht auf einer Illusion"

[9:45] Leserkommentar zu Parteien wollen scheinbar Euro-Kritiker rauswerfen (gestern):

da fragt man sich, ob und wie die Politiker, zumindest die Regierungsparteien, (die Grünen braucht man dazu ja nicht zu erpressen, die machen das von alleine), erpresst werden. Die haben alle, zumindest die Regierungsmitglieder, geschworen, Schaden vom deutschen Volke abzuwenden. Wenn man aber schaut wie sich die Eurokrise noch entwickeln könnte dann erkennt große Schäden für das Volk und das Land die drohen können. Was also für Informationen sind es, die mögliche Erpresser haben können, die wohl "geeignet" sind das deutsche Volk unter Umständen größten Schäden auszusetzen und bewußt gegen den Amtseid zu verstoßen und an einem Euro festzuhalten, der noch größte finanzielle Risiken für Land und Volk beinhalten könnte?

Warum macht die Politik die gegen sie gerichteten Erpressungen nicht öffentlich und nennt Ross und Reiter? Warum schenkt man den Menschen nicht endlich reinen Wein ein? Man muß den Erpressungen doch den Wind aus den Segeln nehmen.... Das alles wird doch sonst in einem Wahnsinn enden und das Volk wird leiden un Not und Elend erleben.

Das wird langsam wirklich zu einem Euro-Faschismus in der Politik wenn jetzt schon Euro-Kritische Mitglieder kalt gestellt werden sollen und aus Parteien ausgeschlossen werden sollen. Das alles hat mit Demokratie nicht mehr viel zu tun sondern erinnert sehr stark an Verhältnisse in der DDR.

Da fällt mir gleich einmal die Aussage eines früheren, österreichischen Bundeskanzlers ein: "Ohne Partei bin ich nichts". Das könnte man erweitern auf: ohne Politik bin ich nichts. Das stimmt meist tatsächlich finanziell und besonders, was deren Eitelkeit betrifft. Ausserdem sind Politiker unendlich feige, wagen es nicht gegen starke Interessensgruppen vorzugehen. Daher werden sie Erpressungen aller Art nachgeben.WE.

[10:30] Leserkommentar: ohne Politik bin ich nichts! Das ist der Haupgrund aller Fehlentwicklungen.

Sind doch die meisten Politiker in der Privatwirtschaft ohne ihre Netzwerke nur noch Nieten. Durch das Anpassen der Politik-Gesellschaft geht es diesen doch gut. Das ist auch seine Art Lebensversicherung für diese Kreise. Und weil vom Wähler kein Gegendruck kommt, gibt er sich den leichteren und angenhemeren Dingen hin. Aus diesen Verhalten heraus ist auch vieles erklärbar, warum diese Gangsterelite unbedingt den Euro, die EU und weitere krumme Abkommen brauchen. Es ist für diese eine Überlebensfrage. Nur das Volk kapiert dies nicht (noch nicht!)


Neu 2013-12-21:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:15] MMNews: Deutschland bezahlt Exportwunder selbst

[17:00] Leserzuschrift: AfD - Kreisvorstandsmitglied ruft zu Protestschreiben gegen Ziemann- Absetzung auf!

nicht nur als Mitglied im Vorstand eines AfD – Kreisverbandes in Mitteldeutschland, bin ich

fassungslos über die Absetzung von Herrn Peter Ziemann in seiner Funktion als Schatzmeister, im Hessischen Landesverband. Diese Maßnahme ist für mich ein Willkürakt meiner Parteiführung, was ihrem Ansinnen und Anspruch auf Demokratie, worauf sie angeblich höchste Priorität erhebt, einer Farce zuführt, welche selbst Methoden der im Bundestag vertretenden Blockparteien, für mich nahezu in den Schatten stellt.

Wer die zahllosen Berichte von Herrn Ziemann, welche er seit 2008 für uns völlig uneigennützig verfasst hat, gelesen hat und auch verinnerlicht hat, dürfte erkannt haben, dass Herr Ziemann sein Wissen und seine Arbeit in den Dienst für unser Vaterlandes Deutschland, gestellt hat. Wir können Stolz sein, einen Menschen mit derartigen Grundkenntnissen an geschichtlichen kausalen Zusammenhängen, wie auch finanzpolitischen Wissen und vor allem einer analytische Gabe zu haben, welche in Deutschland ihres Gleichen sucht.

Dieser Mann muss sich nun von einem „Gremium" abkanzeln lassen, deren Mitglieder offensichtlich den tiefen Sinn der schriftlichen Äußerungen, welche Herrn Ziemann zur Last gelegt werden, eigentlich mental überhaupt nicht verarbeiten können.

Herr Konrad Adam als Bundessprecher, welcher sich selbst als Publizist bezeichnet, war hier wohl im Bundesvorstand treibend tätig gewesen.

Hier hat das Grünen - Merkel – Regime mit seinem lange aufgebauten Rechts – Popans

ganze Arbeit geleistet! Alles und Jeder, welcher zentrale „Umweltgifte" in unserer Gesellschaft aufzeigt und somit zum Kern des Übels vorstößt, bekommt die Wucht der Rechts - Keule zu spüren, natürlich voll demokratisiert.

Was steckt eigentlich hinter diesem Vorgang, der Abberufung von Herrn Ziemann?

Für die System-Huren (und Anhängigen) sämtlicher Bereiche ist, klar zu verhindern, dass ein Herr Ziemann seine Thesen auf der Plattform der AfD verbreiten kann.

Hier sehen nicht nur Karreristen, welche es auch in der AfD gibt eine Gefahr, sondern auch infiltrierte Trojaner des Systems, welche sich während der aktiven Parteiarbeit leicht identifizieren lassen. Hier würde mir Herr Ziemann sicher Recht geben.

Nach meiner Erfahrung hat nur ein sehr kleiner Kreis von Mitgliedern innerhalb der AfD, dieses Spiel der Strippenzieher dieser aktuellen Vorgänge in der Welt, welches unter Darstellung und Orchestrierung der Politikerpuppen dargeboten wird, durchschaut.

Ich rufe die Leser innerhalb der Hartgeld-Gemeinde auf, welche ebenso wie ich Herrn Ziemann schätzen, ein Protestschreiben an die Bundesgeschäftsstelle der AfD zu richten!

Herr Ziemann war schon viele Jahre für uns tätig, nun ist es unsere Pflicht ihm mit wahrhaftiger gelebter Solidarität zur Seite zu stehen!

In Anlehnung eines historischen Satzes, sage ich: „ ICH BIN EIN ZIEMANN"!

Bitte nutzen Sie nachfolgenden LINK:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wie heisst es auch in der AfD so schön: Feind, Todfeind, Parteifreund. Besonders dann, wenn Funktionäre mit der Parteikasse "nicht sorgfältig" umgegangen sind.WE.

[19:10] Leserkommentar-DE zur AFD:

Nur, ich wiederhole mich, da ich vor ca. 6 Wochen mich schon einmal zum Thema AFD bezüglich Mitgliedsanträge geäußert hatte:
Nach nunmehr 3 Monaten seitdem ich einen Mitgliedsantrag gestellt hatte, und ja....ich habe EURO 180 Jahresmitgliedsbeitrag abgeboten!! (also EURONEN 60 mehr, als der Mindestbeitrag), habe ich immer noch KEINE RÜCKMELDUNG oder einen Entscheid erhalten!!

WE kommentierte es damals sinngemäß so, dass die AFD ja ihre Aufgabe erfüllt hätte und demnach jetzt nicht mehr gebraucht werde. Genau so ist es und es ist echt jämmerlich, dass es so ist. Schade, schade, dass es offensichtlich doch keine richtige Alternative zur SED, also CDUCSUSPDFDPGRÜNE, gab bzw. nunmehr auch nicht mehr gibt. Wir steuern in der Tat auf die Euro-Diktatur incl. Versklavung der Bürger in Europa zu. Bleibt zu hoffen, dass z.B. eine LePen in F die nächsten Wahlen haushoch gewinnt und mit der armseligen EU Schluss macht.

Deutschland & Euro/EU:

[10:40] MMNews: CDU will Euro-Kritiker rauswerfen

Der Euro-Faschismus wird immer offensichtlicher! Wehret den Fortschritten!!!! TB


Neu 2013-12-20:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:50] Welt: Wie von der Leyen den Kollegen de Maizière ausbremste

[14:30] Nur nicht Gesundheitsministerin werden, offenbar war dieser Job nach Rösler irgendwie vergiftet.WE.

[09:15] MMNews: AfD wirft Ziemann raus

Schatzmeister der hessischen AfD, Peter Ziemann, des Amtes enthoben. Grund sind Äußerungen bei Facebook: „Mir sind nationale Korruption und Mafiosi lieber – bei denen weiß man zumindest, woran man ist – als die internationalen Mafiosi, die unter dem Deckmantel von Demokratie, Humanismus und Multikulti die Menschheit in einem öko-faschistischen Gefängnisplaneten versklaven wollen.

Damit liegt er aber gar nicht sooo falsch. TB

[10:00] Der Schrauber zu Ziemanns Rauswurf:

Die im Artikel zitierten Aussagen von H. Ziemann unterschreibe ich sofort!
Eine Diktatur wie sie die Schlächter des 20. Jhdt. aufzogen, ist als solche jederzeit erkenntlich:
Man weiß, daß der Staat mit seinen Apparatschiks der Feind ist.
Dementsprechend haben sich immer Netzwerke gebildet, die neben der Diktatur mit ihren Gängelungen zugesehen haben, halbwegs gescheit über die Runden zu kommen.
Der Denunziant war ein Feind, der Büttel ebenfalls. Man mußte vorsichtig sein, aber Freund und Feind waren klar ersichtlich, alle normalen Leute wußten, woran sie sind.
Es fehlte diesen Diktaturen etwas, das die Eliten bei den Neuauflagen bewußt gesteuert und gestärkt haben:
Die Gutmenschdiktatur, gegen die sich kaum jemand auflehnt, weil sie viel umfassender ist, als es Geheimdienste jemals einführen konnten.

Nur die Maskerade der schon religiös verehrten Demokratie, Sozialgerechtigkeit, Antidiskriminierung, Ökoverantwortung usw., mit angeblicher Freiheit, hat diese Gutmenschdiktatur ermöglicht. Die Diktaturen der Vergangenheit waren für die Mehrheit ein Feindbild, die Gutmenschdiktatur nur für eine kleine, informierte Minderheit.
Das wissen wir, nichts anderes hat Ziemann damit ausdrücken wollen. Sicher nicht, daß er in solchen Diktaturen leben will, ganz im Gegenteil.
Schon vor längerer Zeit hat mir ein Ossie folgendes gesagt: Die heutige Diktatur und Zensur ist viel gefährlicher, als es im Osten jemals war:
Wenn wir den Schnitzler einschalteten, wußten wir gleich: "Die Sau lügt!" Jetzt sind die Lügen viel subtiler verborgen, kaum jemand bemerkt sie, was sie so gefährlich macht, sie werden nämlich geglaubt.

Damit entfernt sich die AfD immer weiter von dem, was man wirklich als Alternative sehen kann, diese Bücklinge vor der PC haben mit Kompromiß nichts mehr zu tun. Man stellt sich die Frage, wofür AfD überhaupt steht? Etwa: Arschkriecher für Deutschland?

[11:00] Da muss Cheffe auch etwas dazuschreiben: ich kenne Hrn. Zieman persönlich seit vielen Jahren, einige Jahre hat er auf hartgeld.com direkt und dann über Bullionär seine hervorragenden Gold-Tagesberichte geschrieben, wofür ich ihm sehr dankbar bin. Es ist offenbar kein Wunder, dass so jemand bei einer Partei hinausfliegt. Die AfD wird immer mehr zur gewöhnlichen, politisch korrekten, bürokratischen Funktionärspartei. Wir werden in Zukunft negativer über diese Partei kommentieren.WE.

[11:35] Leserkommentar-DE zum Rauswurf:

Wer in Deutschland überhaupt etwas bewegen will, muss sich an gewisse Spielregeln halten. Auf eine extreme Wortwahl reagiert eine große Mehrheit der Deutschen selbst dann allergisch, wenn sie die inhaltlichen Ziele einer Partei gutheißt. Wenn ich Veränderungen durchsetzen möchte, muss ich die Ziele klar, aber vorsichtig formulieren, damit sich die Bevölkerung nicht reflexartig von der AfD distanziert. Das muss jedem Mitglied eines Landesvorstandes klar sein.

[11:40] Der Stratege zu Ziemann:

Meine eigene Erfahrung ist die, dass man von der Masse als demokratiefeindlich abgestempelt wird, wenn man eine zu freiheitliche Position einnimmt. Ich merke das bei mir selbst im Geschäftsalltag, ich muss mir oft genug auf die Zunge beißen, um mir selbst keinen wirtschaftlichen Nachteil zu schaffen. Ziemann war wohl zu freidenkend für die AfD. Ich bedaure diese Entscheidung sehr, denn die AfD verwandelt sich damit immer weiter zur Systempartei. Ich kann aber die Vorgehensweise der Parteiführung zum Teil nachvollziehen, man handelt aus politischem Kalkül. Das Problem in DE ist, dass nach fast 70 Jahren Gehirnwäsche, von der breiten Bevölkerung nur noch Parteien gewählt werden, die weitestgehend Systemkonform sind. Das mag sich mit der Zeit ändern, aber gegenwärtig kann man mit zu radikalen Positionen keinen Blumentopf gewinnen, den Menschen geht es im System bzw. durch das System noch viel zu gut.

Wie gesagt, ich finde diese Entscheidung mit Blick auf die zukünftige Entwicklung Deutschlands äußerst negativ, kann sie aber insofern nachvollziehen, dass die AfD keine Vertreter haben möchte, die für die breite Wählermasse zu radikal denken bzw. wirken, denn das kostet Stimmen und macht die Partei durch die Systemmedien angreifbar. Oder anders ausgedrückt, die Zeit für eine wahre freiheitliche Partei ist in Deutschland noch nicht gekommen. Den Menschen geht es noch zu gut. Die Teller sind voll, der Öltank auch, die Glotze funktioniert und für den Kasten Bier reicht das Geld auch noch. Dass dies so ist, wird dem System zugeschrieben, jeder der es in Frage stellt, will aus Sicht der Masse dieser schaden. Dass dies so ist, merkt der Durchschnittsbürger nicht, ihm fehlt dazu zum einen häufig der Intellekt oder ist zu bequem oder naiv dazu. Daher wählt die Masse auch seit Jahrzehnten ihre eigenen Metzger. Das Problem daran, wenn die Masse merkt, dass was schief läuft, ist das Kind schon in den Brunnen gefallen und die totalitäre Diktatur errichtet. Die Geschichte lehrt dies mangifach. Wehret den Anfängen, war noch nie die Stärke der Masse, bestes Beispiel der Gegenwart, die Entstehung der EU und des Euro.

Nicht nur als demokratiefeindlich wird man abgestempelt sondern recht oft auch als rechtsradikal! Mit dieser Keule entledigt man sich kritischer Geister am besten! Sowohl parteiintern als auch -extern! TB

[11:45] Nachtrag: der Rauswurf von Hrn. Ziemann hat nichts mit seinen Äusserungen zu tun, sondern war eine Parteiintrige. Der frühere Vorstand wollte eine Kassenprüfung verhindern. Was hat er da zu verbergen?WE.

[12:15] Leserkommentar-DE zu Ziemann:

Mich wundert überhaupt nicht, dass die AfD Herr Ziemann rausgeworfen hat.
Die AfD ist nur eine weitere Systempartei, die überhaupt gar nichts Positives erreichen wird und auch nicht erreichen will. Sie dient nur als Überlaufbecken, zum Abreagieren der Muggel und als Feigenblatt, dass in dieser "Demokratie" auch andere Meinungen vertreten werden. Bei dem, was Herr Ziemann so an interessanten Dingen auf Bullionär geschrieben hat, wundert es mich allerdings, dass er tatsächlich in dieser Partei tätig war. Was für eine Zeitverschwendung! Diese "Demokratie" durch eine Partei ändern zu wollen ist ungefähr genauso aussichtsreich, als wenn die Heloten versucht hätten, mittels Abstimmung die Sklaverei durch die Spartaner zu überwinden. Gut, dass Herr Ziemann das nun auch eingesehen haben wird - ich hoffe nun wieder auf gute Artikel von ihm wie vor dieser "demokratischen" Verirrung.

[13:10] Leserkommentar-DE zu Ziemann:

Das Ziel von Demokratie ist nicht Kreuzchen machen dürfen, sondern Freiheit! Demokratie ist Mittel, kein Selbstzweck. Maximale Demokratie bedeutet nicht bestmögliche Welt. Wenn zwei Wölfe und ein Schaf über die nächste Mahlzeit abstimmen, war der Entscheidungsprozess auch demokratisch. Und ja, Ziemann hat Recht, Freiheit geht anders.

[13:20] Leserkommentar-DE zu Ziemann:

Schön, daß die „Maske" der AfD langsam endgültig fällt und das für jeden auch ersichtlich ist. Diese „Partei" war einzig und allein dafür „installiert", um die Volkswut zu „kanalisieren" und bis auf weiteres zu „konservieren", das habe ich vor einigen Monaten hier schon kommentiert, sie war VON ANFANG AN NIE „DER RITTER IN DER WEIßEN RÜSTUNG", für die sie viele gehalten haben. Ein „Ritter", der UNSERE INTERESSEN vertritt, wird auch NIE kommen, unser Schicksal – und da meine ich nun alle Völker – müssen wir schon selbst in die Hand nehmen!

[08:00] Der Schrauber zu Wulff:

Es ist schon erstaunlich, was zur Zeit im Focus hochkocht: Eine Grundsatzüberlegung bzgl. unseres "Rechtsstaates" und seiner
weisungsgebundenen Staatsanwälte, am Beispiel des Wulff Prozesses, der zur Farce verkommt, weil immer offensichtlicher ein Parteifeind dahintersteckt. Die Richter verschont man. Noch. Das dürfte die nächste Stufe sein: Die politisch gewollten Urteile
unserer Richter.

[10:05] Leserkommentar-DE zum Schrauberkommentar gleich darüber:

Bitte nicht verwechseln: Rechtsprechung und Gerechtigkeit, das sine zwei Dinge, wie beim Gold: Der Wert und der Preis. In nicht allzu ferner Zukunft wird die Gerechtigkeit wieder dezentral und lokal herrschen, wie das Theodor Körner in den Befreiungskreigen schon geschrieben hat
"Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott."

[09:35] Leserzuschrift-DE zu Wulff:

Vermutlich geht es für die Politiker nicht anders. Denn derzeit können Richter noch regelmäßig die Abartigkeiten der Politik wieder rückgängig machen. Das aber würde sehr bald zum Zusammenbruch führen und unsere Polit-Kasper entzaubern. Man braucht wie in der DDR Richter, die Abweichler mundtot machen, einsperren oder verschwinden lassen, weil sonst das Lügen-Gebilde der Politik und damit das System einstürzt.

[13:00] Leserkommentar-DE zum Schrauberkommentar:

Eine weitere Farce konnte man gestern im TV hören: Der Richter will das Verfahren beenden, u.a. mit dem Argument, daß die kritisierten Vorgänge "in diesen Gesellschaftskreisen üblich" seien. Wenn das das neue Rechtsprinzip ist, dann hat man hier eine Parallele zu dem von Fränkel 1942 beschriebenen "Doppelstaat" des Dritten Reiches. Wenn das in diesen Kreisen Übliche der Maßstab ist, wäre Kinderschändung straffrei, wenn in diesen Kreisen stattgefunden und üblich!?


Neu 2013-12-19:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:50] SZ: Armutsbericht 2013: Deutschland so gespalten wie nie

Dramatisch gestiegene Armut, soziale Verödung ganzer Landstriche: Sozialverbände warnen, dass die Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland weiter wächst. In einer Region ist die Lage besonders prekär.

Ich hab den folgenden Effekt hier schon öfters erklärt bzw. verlinkt. Aber angesichts dieses Berichtes halte ich es für angebracht ihn wieder einmal zu zeigen: Cantillon-Effekt !!! TB

[18:30] Jeder Bericht sogenannter Sozialverbände oder "Armutskonferenzen" dient nur dem eigenen Geschäft. Man sollte soetwas nicht zu ernst nehmen.WE.

[11:15] Geolitico: Stoppt die Konzentration der Macht

[11:00] Da ist mancher Wurm im deutschen Apfel: Unliebsame Wahrheiten über Europas Wirtschaftslokomotive

[9:00] Dorfling zur SPD: An die Partei, die sich nun selbst beerdigt

[8:15] Leserzuschrift: Bild ist APO: Regierung greift in die Renten-Kasse

Wir sind jetzt eure APO! Ab heute haut BILD der Regierung munter auf die Finger

Die Schreiberlinge von der BILD werden jetzt endgültig größenwahnsinnig!
Bezeichnen die sich als APO - lange nicht mehr so gelacht!
Wo wart ihr denn die letzten Jahre ihr Springer-Schmierlinge???
Aber schön, diese 12 Paßbilder werde wir uns schon mal abspeichern...
Warum fangt ihr nicht bei der ersten fetten Lüge vor der GroKOZ (größte Koalition aller Zeiten) an?
Warum bringt ihr nicht, das 2013 2300 Unternehmen von der Ökoumlage befreit waren und 2014 2800??? Das damit Haushalte und kleine Unternehmen mindestens 1 Milliarde mehr für Strom bezahlen müssen, den sie gar nicht verbrauchen!
Und warum hatte es das noch FDP geführte Wirtschaftsministerium mit dem Versand der Befreiungbescheide an diese 2800 Firmen so eilig?
Warum musste das noch vor Weihnachten sein? Vielleicht weil die EU-Kommision schon bekannt gegeben hat im Januar 2014 gegen Deutschland ein Verfahren genau deswegen zu eröffnen - wegen ungerechtfertigter Beihilfen?
Und die SPD sagte nicht dazu, während ihres ach so demokratischen Mitgliedervotums!
Haben die natürlich alle nicht gewusst, während ihrer Regierungsbildung!
Da war das Thema bestimmt nicht ein einzige Mal auf der Tagesordnung?
Die ersten beweisbare Lüge noch vor der offiziellen Regierungsverantwortung.
Wer hat uns verraten??? ... Wie immer!

APO = AusserParlamentarische Opposition. Seien wir froh, dass es eine gibt - falls Springer eine sein sollte.WE.

[9:45] Leserkommentar:
Da dürfen wir gespannt sein, über welche populistischen Skandälchen der Regierenden hier berichtet werden wird.
Für mich sieht es so aus, dass für die in der Matrix steckenden Michels ein paar unbedeutende Themen angepackt und an den Pranger gestellt werden. Dann kann der Dummdeutsche seine Luft ablassen und sich aufregen. Ist die Luft dann draußen, setzt er sich wieder vor den Verdummungsverstärker und lehnt sich entspannt zurück. Auf die Idee, dass es vielleicht ein größeres Bild geben könnte, kommt er so gar nicht.

[14:20] Leserkommentar-DE zum Rentenkassa-Angriff:

Sollte ausgerechnet die BILD die letzte Opposition unter den Systemmedien darstellen, wäre das ein Treppenwitz der Weltgeschichte.


Deutschland & Euro/EU:

[9:30] Die Ansicht der französischen, politischen Klasse: Die politische Macht Deutschlands ist gleich null

Alain Minc war einst Sarkozys engster Berater und ein erklärter Deutschland-Freund. Vor Merkels Antrittsbesuch in Paris stimmt er kritische Töne an – die Deutschen drücken sich zu oft, meint er.

Damit versucht diese Klasse ihre eigene, schwindende Macht in der Welt schönzureden.


Neu 2013-12-18:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:30] Noch hat sie keinen Soldaten in den Tod geschickt: Von der Leyens erster Befehl

Ursula von der Leyen hat den Soldaten den sogenannten ersten Tagesbefehl erteilt. Die neue Verteidigungsministerin wirbt darin um den Rückhalt der Bevölkerung für die Truppe – sie selbst hat ihn bei den Deutschen nicht.

Das das mit dem in den Tod schicken wird sie auch noch machen - sie muss ja nicht selbst kämpfen.WE.

[20:45] Der Schrauber: Danach hat sie dann den nächsten Spitznamen: Von der Leichen.

Wäre etwas für die Cartoonisten.

[14:30] König Gabriel I. und Gefolge: Der alles erdrückende Konsens der Bundesrepublik

[10:55] Geolitico: SPD lässt sich von Merkel steuern

Die SPD sitzt im Regierungsboot, aber am Steuer sitzt sie nicht. Das wollte sie auch gar nicht. Sie weiß, warum. Früher oder später wissen es die Wähler aber auch.

[13:45] Es ging nur um Ministerjobs für Steinmeier, Nahles und natürlich den schweren Siggi.WE.

[09:20] Leserkommentar-DE zur Verteidigungsministerin:

Merkel weiß genau, warum sie Frau von der Leyen diesen Posten gegeben hat. Alle Verteidigungsminister sind mit Blessuren aus dem Amt geschieden, so wird auch Frau von der Leyen abtreten und damit keine Konkurrenz für Frau Merkel, wenn die Groko platzt.

[09:10] T-online: Alter und neuer Außenminister liest Putin die Leviten

Ist das nur ein vermeintlich starker Auftritt zu Beginn oder möchte Steinmeier wirklich den schw.... Außenkurs Deutschlands beenden. Wenn ja, bitte auch innerhalb der EU. A la lounge bringt es uns mehr und Putin ist auf lange Sicht ein zu harter Brocken! TB

[09:40] Leserkommentar-DE Zum Steinmeier-Besuch; bezieht sich gleichzeitig auf den Leser von 08:25 in Rubrik Preisentwicklung:

"Der Deutsche" sollte sich das zwischenstaatliche Porzellan gut anschauen, welches von Steinmeier zerschlagen werden wird. Der Besuch westlicher Politschranzen ist nichts anderes als die Fortführung der angelsächsischen Tradition, auf dem Kontinent Zwietracht zu säen. Mittlerweile sind wir so weit, dass selbst deutsche Politiker sich dafür instrumentalisieren lassen müssen. Es ist mit Sicherheit Zwang von "oben"; hätte Steinmeier sich geweigert, bräuchte er seinen Schreibtisch gar nicht erst einräumen. Wie ernst es Russland damit ist, sieht man an der Verlegung von Raketenstreitkräften nach Westen, selbst wenn das nur ein Gerücht sein sollte (ist es wohl aber nicht). Gerade mit RUS sollten wir es uns nicht versauen, das wusste meine Urgroßmutter vor 80 Jahren schon. Wir sind doch tatsächlich so blöd und tun es nun wieder. Wegen der Humanitäts-Vorwürfe gegen RUS sollten sich alle mal fragen, ob es der Westen mit Menschenrechten denn so genau nimmt. Dieses ganze Ding ist ungefähr so gefährlich wie Syrien/ Iran, nur nimmt es hier niemand wahr. Daher liegt der Leser von 08:25 aus "Preisentwicklung" nicht so falsch !

[09:45] Leserkommentar-DE zu Steinmeier:

Steinmeier hat mit seinem Russlandkommentar zu seinem Amtsantritt gezeigt, daß er ein dummer Apparatschik ist, der gegen europäische (und deutsche) Interessen handelt.

[12:20] weiterer Leserkommentar-DE zum Steinmeier:

Ich finde daß sich Deutschland in Sachen Menschenrechte, auf dem westlichen Auge blind und auf dem anderen halbblind was auf die die eigenen Menschenrechtsverletzungen im Lande (z.B. Stuttgart21) sieht, zu weit aus dem Fenster lehnt. Deutsche Politiker scheinen sich sehr fest im Sattel hoch zu Ross zu fühlen ohne zu bedenken daß die Wirtschaftsmacht Deutschland eines Tages aufgrund derer politischer Mißwirtschaft und Klüngelei als Macht in die Bedeutungslosigkeit fallen wird und von den Staaten auf welche sie jetzt frech ihren verlogenen Zeigefinger richten einmal aufgrund derer Rohstoff- und Energievorkommen abhängig sein wird. Diese Politikerriege in Deutschland hält sich immer noch für den Nabel der Welt. Irgendwie ist unsere Regierung der beste Erfüllungsgehilfe Morgenthaus. Von der Überfremdung über die Abgabe der Souveränität Deutschlands bis hin zur Deindustrialisierung unseres Landes tun sie alles mit einer Nachhaltigkeit als wären sie selbst die Erben Morgenthaus. Auch viele unserer Bürger, die nach wie vor in elitärer Verblendung als Deutsche über alle anderen erhaben zu sein glaubend sie hätten das Recht Landesnachbarn moralisch zu maßregeln, werden eines Tages spüren daß deren Augenhöhe mit einem Pferdeapfel das Niveau sein wird von welchem aus sie eines Tages mit denen kommunizieren werden auf die sie heute herab schauen.

[13:00] Leserkommentar-DE zum Steinmeier:

Na, da wird sich jetzt Herr Putin nach „Angriff" dieses unsympathischen Technokratennerd aber zu Tode fürchten, LÄCHERLICHER geht es ja bald wirklich nicht mehr! Dumm – Dümmer – Saudumm – Gehirnamputiert – SPD !

[13:45] Steinmeier ist gelernter Diplomat, aber den USA und der EU hörig. Besser als Schwesterwelle wird er es hoffentlich schon machen. Mein Marktkommentar am Samstag geht auf die GroKO ein.WE.

[20:30] Der Stratege:
Das einzig Gute an Steinmeier ist der Umstand, dass es kein warmer Bruder ist. Ansonsten ist er genau so ein Schwätzer wie Schwesterwelle, der der EU und den Musels nur das Wort redet.

Deutschland & Euro/EU:

[14:30] Focus: Geizkrägen und Unterdrücker: Deutschland-Hasser Asselborn legt los

Für den Luxemburger Außenminister Jean Asselborn sind die Deutschen Exportschmarotzer, Egoisten, Geizkrägen und Unterdrücker. Er bezeichnet Deutschland als ein "Land mit der Peitsche", das Europa seinen Willen aufzwinge. Es ist nicht seine erste Entgleisung gegen die Deutschen. Was treibt den Luxemburger?

Dass das im Focus erscheint, ist sicher kein Zufall. Man kann dieses Magazin den "verborgenen Eliten" zurechnen und es lehnt sich bei vielen Themen für nach dem Tag-X weit heraus. Der Tenor ist: egal, was die Deutschen für EU und Euro machen, sie werden beschimpft - also raus.WE.

[20.15] Dr.Cartoon: Asselborn:

Luxemburger Außenminister Jean Asselborn hat in der Vergangenheit schon öfters auf Deutschland eingehauen. So im Oktober 2010 als er vor laufenden Kameras sagte, dass Deutschland mit einem Euro-Austritt gedroht hat. Ein Jahr später appelliert im ARD-Morgenmagazin an die Solidarität Deutschlands: "Klappe halten und zahlen!"

Die Videos dazu kann man sich bei Youtube anschauen.

Asselborn´s Äußerungen sind möglicherweise ein Indikator dafür, dass hinter den Kulissen hart gekämpft wird. Sein ungezügeltes Verhalten korreliert scheinbar immer wenn es für EU und Euro eng wird.

Sicher wird im Hintergrund heftigst gekämpft und zwar für die unterschiedlichsten Interessen.WE.


Neu 2013-12-17:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:15] Und islamische Kopftreter laufen frei herum: 87jährige wegen Schwarzfahren im Knast

[15:30] Die Zensursula soll es suchen: Bundeswehr verliert Material im Wert von 92 Millionen Euro

[15:15] Michael Mross: Koalition des Grauens

[15:45] GroKo - Das große Kotzen! (Anregung für Dr. Cartoon von Pandora)

[15:00] Cartoon: Ursel und die Granate

[12:00] Geolitico: Von Merkel zum Militär kommandiert

Das ist bei Ursula von der Leyen ganz anders. Sie hat nämlich erstens einen eigenen Kopf und glaubt zweitens immer noch daran, dass sie eine ebenso gute Kanzlerin wäre wie Merkel. Das Verhältnis der beiden Frauen ist also von einer innerparteilichen Konkurrenz geprägt.

Sie wollte eigentlich Außenministerin werden, aber in Anlehnung des österreichischen Volksliedjuwels: "Wenn die Merkel ned wü, hüft des ois nix..."TB

[13:30] So ist das also: von der Leyen hat also einen Schleudersitz bekommen. Wir können hoffen, dass dieser hochgeht.WE.

[13:25] Leserkommentar-DE zur Verteidigungsministerin:

Sie hat schon gehofft, wie Westerwelle auf Steuerzahlerkosten über 120 Länder bereisen zu können. Der jetzige Job word für sie hoffentlich zum Schleudersitz. Ein Politiker, der die Ressorts welchselt wie die Unterhosen beweist, daß es ihm nicht um die Sache geht.

[17:15] Leserkommentar:
Sie haette diesen Posten auch ablehnen koennen, aber dafuer ist sie anscheinend zu eitel. Einfach zu sagen, "ihr koennt mich alle mal" ist sehr befreiend und gesund. Nun aber schickt sie Soldaten in den Tod die ihre Kinder sein koennten. Das sagt viel ueber das Gewissen dieser 7-maligen Mutter aus.

Sie hat ja 7 Kinder zu ernähren, damit diese nicht zur Bundeswehr gehen müssen. In Wirklichkeit ist sie nur karrieregeil.WE.

[08:00] Der Stratege zu Steuerschlamperei:

Es ist unfassbar, der größte Schreihals nach mehr Steuerfahndern gibt selbst 4! Jahre lang keine Steuererklärung ab. Interessant auch, dass er nur 20.000 EUR inkl. Säumniszuschläge und Zinsen zu zahlen hatte. Ein Unternehmer kommt so billig beim Gollum nicht weg und 10k steckt der Typ im Monat garantiert auch ein. Das stinkt gen Himmel.

[10:25] Leserkommentar-DE zum Strategen:

ja und Herr Stratege? Seien Sie doch froh das die deutsche Staatsbürokratie noch so funktioniert ! Es könnte ja auch so laufen, das Politiker dafür überhaupt nicht mehr belangt werden. Es steht Ihnen doch frei da gleiche zu machen. Wobei es sich mir nicht erschließt warum 20 Tsd zu wenig sind. Sie wissen doch, das in Deutschland alles sein Gesetz hat. Seltsame These, zudem das dann Unternehmer natürlich mehr zahlen müssten? Wie kommen sie darauf. Der Staat schlägt zu, dann ist es auch wieder nicht recht.

[13:30] Hier ist schon wieder, der Neid der Lohnsklaven.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[19:00] Hans-Olaf Henkel: FDP opfert Freiheit auf dem Altar ihres Euro-Götzen

Andere opfern sogar ihr Leben für einen Götzen. Ist die FDP schon soweit?

[20.15] Dr.Cartoon:
Solange wie in der FDP noch ein Hauch von Leben drin ist, opfern die alles was man als Partei nur opfern kann. Ein Blinder mit Krückstock sieht mehr wie diese Partei-Ochsen.

Die sind noch dümmer als Ochsen.


Neu 2013-12-16:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[17:00] Wir freuen uns auf den neuen femininen Touch der bei Bundeswehr: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen: Sie wird es bei der Bundeswehr menscheln lassen

5. Klima der Offenheit
Posttraumatische Belastungsstörungen und andere psychische Krankheiten nehmen in der Bundeswehr zu. Was noch fehlt, ist ein Klima, in dem sich jeder traut, psychologischen Rat einzuholen. „Stark ist derjenige, der zugeben kann, dass er eine Schwäche hat", sagte Hellmut Königshaus kürzlich im Gespräch mit der Huffington Post. Die Soldatinnen und Soldaten mit psychischen Störungen könnten behandelt werden. „Sie gefährden nicht ihre Laufbahn, sondern können bei einer erfolgreichen Therapie in den Dienst zurückkehren." Die Soldaten dürften nicht das Gefühl haben, dass eine psychologische Behandlung ihrer Laufbahn schade. Von der Leyen wird es menscheln lassen.
Bundeskanzlerin Merkel betont, dass die Entscheidung für von der Leyen wohlüberlegt sei, kein spontanes Postengeschacher. Wenn von der Leyen im Amt und auf internationaler Bühne überzeugt, kann sie sich für höhere Aufgaben empfehlen- falls Merkel 2017 keine vierte Amtszeit anstrebt.

Leserkommentar-DE:

Wohl dem, der dann nicht mehr bei der BW dient. Wenn es zum verteidigen käme, werden alleine durch diese "geheilten" Soldaten viele andere sterben. Da hilft keine Psychologie, hier gilt nur entweder einer packt es, oder nicht. Wie schon gesagt, Frau von der Leyen, angetreten die BW endgültig kampfunfähig zu machen. Mit Verrückten bis zum Endsieg, wie passend.

[13:45] Gerhard Breunig über die neue Regierung: Das Billiardenkabinet

[10:30] Michael Winkler zur Regierungs-Chaostruppe: 16. Dezember 2013

[8:00] Die eitlen Regierer: Bundesregierung: Die offizielle Kabinettsliste

[7:30] Leserzuschrift zur neuen Bundesregierung:

Eine sozialistische Regierung und eine Opposition im linksextremistischen Spektrum mit einem Volkseinschläfer namens Angie als Kanzlerin, der dicke Gabriel an ihrer Seite, Fatima C. Roth die bekennende Deutschlandhasserin als Bundestags-Vize, Gegendasvolkkriegsministerin von der Leier und viele viele weitere unendlich unfähige Staubsauger - mir ist es jetzt speiübel !!!!!!!!!!!

Der Bodensatz eben ist diese politische Klasse.

[8:30] Leserkommentar:
In der Verfassung ist vorgesehen, daß wir im Namen des ganzen Landes handeln – abhängig und kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag. Wenn sich diese Mehrheiten verändern sollten, mag es eine andere Koalition geben. Aber es wird keine andere Politik der Bundesrepublik Deutschland geben. Dazu steht zu viel auf dem Spiel. Das wissen alle Beteiligten." — Joschka Fischer in der Welt am Sonntag vom 11. April 1999

Bilderberg & co sorgen schon dafür.

[10:00] Leserkommentar: Gibt es einen Beruf, in dem man kaum/keine Vorbildung/Ausbildung benötigt?

Ja,......... Politiker!

Es schlägt einem Fass den Boden aus, wenn man diese Ressortverteilungen hört.

Leider haben diese Politschranzen keine Gegner und können schalten und walten wie es beliebt.

Und der deutsche Michel ist zu doof sich zu wehren.............

Schaun wir mal, was noch so alles passieren muss......

[10:00] Leserkommentar: Gute Nacht Deutschland:

Denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht. GROKO ist der richtige Ausdruck, erinnert der Begriff doch lautmalend an ein KROKOdil, dass seine scharfen Zähne in Michels Geldbörse schlägt. GROKO erinnert mich aber auch an Großkotz. Das trifft auf die vollmundigen Versprechungen und das ganze Gehabe unserer Volkszertreter zu.

Und dann das Kabinett: ein Sammelsurium des Grauens. Nahles wird die Sitzung mit einem lustigen Pippi Langstrumpf Lied eröffnen, Verteidigungsministerin von der Leyen stellt im Anschluss ihre neue Kackwindelkanone vor. Jeder Hanswurst muss einen Berufsabschluss nachweisen. Bei diesem „Team infernale" kann jeder alles. Befähigung – was ist das? Warum sollten sich unsere Eliten mit unnützem Wissen belasten.

Langsam bleibt nur noch frei nach Reinhard Mey: „Gute Nacht Deutschland, es wird Zeit ich muss jetzt gehen ..."

Vielleicht kommt nach der WR etwas besseres nach?

[10:15] Leserkommentar:
DAS IST KEINE REGIERUNG! DAS IST EIN KASPERLE-THEATER!

[7:00] Leserzuschrift: Ursula von der Leyen wird Verteidigungsministerin:

heute morgen beim Frühstück und Nachrichten hören, blieb mir mein Brötchen fast im Halse stecken.
Ursula von der Leyen wird Verteidigungsministerin! Ich weiß nicht, ob ich lachen, weinen oder schreien soll.
Diese Plansche wird Verteidigungsministerin!!!
Man stelle sich die Tussi mit Kugelsicherer Weste und Stahlhelm in Afghanistan vor. Gestandene Offiziere müssen salutieren und stramm stehen. Eine größere Erniedrigung für einen Soldaten kann es doch nicht mehr geben.
Wenn man glaubt es geht nicht mehr schlimmer, dann schafft dieses dämliche, Gendergesteuerte Pack es doch wirklich, noch eins draufzusetzen.

Die Merkel will es so. Zensursula macht einfach alles.

[8:30] Der Schrauber zu von der Leine als Vermaidigungsministerin:

Ja, da staunt der Fachmann und da wundert sich die Leyen...
Und weil es so schön ist auch gleich einen haarsträubenden Huldigungsartikel aus Merkels Hofberichterstattung, dem Spiegel:
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_67022360/ursula-von-der-leyen-wird-wohl-verteidigungsministerin.html

Man überschlägt sich vor Glücksgefühlen über Merkels vermeintlichen Megacoup, möchte von der Leine schon gleich als Kanzlerin sehen.
Und man ist sich sicher, sie schafft das alles problemlos, wenn sie nur einen starken Staatssekretär neben sich hat...
Ganz nach Vorbild der Goldröckchen in Norwegen, die als Quotenvorstände mehr oder weniger nur dekorative Pflichtbesetzungen sind.
Man sei sich sicher, von der Leine wäre bald die Mutter der Kompanie, so vergöttert man sie, also gewissermaßen Mutter Mirage statt Mutter Courage.
Gibt es einen nordkoreanischen Pressepreis für devoteste Führerhuldigung?
Dieser Hofberichterstattung des Spiegel hätte ihn mit weitem Abstand gewonnen.

[8:45] Leserkommentar:
Die Amazonen würden sich im Grab umdrehen, wenn sie das mitbekommen würden, Frauen, die ein Heer von Männern befehligen und selbst hinter sicheren Mauern im weichen Sessel sitzen. Wo bleibt da die Gleichberechtigung? Gleiches Recht für Alle? Dann aber auch an der Front, sonst ist die Gleichberechtigung nämlich gar keine!

Ab zur Grundausbildung nach Afghanistan mit ihr.

[10:00] Der Stratege zu: Ursula von der Leyen wird Verteidigungsministerin:

Ja, ab nach Afghanistan zur Grundausbildung mit der der Schützin von den Laien. Das ganze Kabinett gleicht einem Gruselkabinett, aber die Personalien von den Laien und Nahles schießen eindeutig den Vogel ab. Mehr geballte Inkompetenz auf einem Haufen hat es noch nie gegeben. Bei vdL frage ich mich, ob die eine P1 von einem G3 und selbiges wieder von einem G36 unterscheiden kann? Selbiges bei Nahles, diese Pipi Langstrumpf hat in ihrem ganzen Leben noch NIE einer Beschäftigung außerhalb der Schule, Uni, Partei bzw. Mandatsträger nachgegangen. Hat somit noch NIE einen Arbeitsalltag selbst erlebt. Man kann gar nicht so viel essen, wie man kotzen muss.

[11:30] Leserkommentar:
Über das Verteidigungsministerium sind meines Wissens noch die Wenigsten im Kanzleramt gelandet – denn eher in der Wüste!
Wird sie der Merkel gefährlich??

Auch das ist möglich, aber es ist heute schon egal.WE.

[14:35] weiteres Leserkommentar zur BMVerteidigung:

Nee, das ist ganz anders. Frau Merkel setzt Ihre Busenfreundin halt dort hin, wo sie ohne Borg-Königin Merkel von alleine flüchten kann. Wer sagt denn, das man Deutschland aus Berlin verteidigen muss? Als Oberkommandierende kann Sie sicher einen Jet abzweigen und dann Deutschland aus Para. oder sonstwo zum Sieg führen. Glauben wir nicht? Aber nicht doch, nichts ist unmöglich. Der Endsieg ist sicher. Momentan noch ohne von Staufenberg.

Deutschland & Euro/EU:

[14:45] Henkel trocken: Euro-Bonds sind tot! Es lebe die Bankenunion!

Erinnern sich die Leser noch an den Euro-Bond? Im neuen Koalitionsvertrag ist davon plötzlich keine Rede mehr. CDU/CSU und die FDP reklamieren dies als Erfolg ihrer Politik. Doch darauf sollte niemand hereinfallen.

[7:15] DWN: Schulden-Explosion: „Niemand wird ungeschoren davonkommen!“

Der Ökonom Daniel Stelter fordert sofortige Schuldenschnitte in Europa: Deutschland würde damit immer noch weniger verlieren als mit einer Fortsetzung des Schuldenwahns. Denn derzeit wachsen die die Schulden von Staaten und Privaten in der Euro-Zone um 100 Millionen Euro - pro Stunde. Stelter hält es für unverantwortlich, dass sich die neue Bundesregierung mit dieser Bedrohung überhaupt nicht beschäftigt

Dieser Schuldenschnitt bei den Sparern heisst Währungsreform. Sicher beschäftigt sich die Bundesregierung damit, aber das ist geheim.WE.

PS: Goldbesitzer kommen ungeschoren davon.


Neu 2013-12-15:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:15] DWN: EZB-Direktor Jörg Asmussen wird Staatsekretär im Sozial-Ministerium

[18:30] Eine Ratte flieht aus der EZB.WE.

[18:35] Lesrkommentar-DE zu Asmussen:

Deutschland ein Land in welchem Steinewerfer zu Außenminister werden und asozialste (im eigentlichen Sinne gemeint) Bankenlobbyisten und Landesverräter zu Staatssekretären im Sozialministerium. Ein Land des Schildbürgertums.

[12:10] PostvonHorn: Mitglieder-Votum Gabriel jubelt die SPD schön

Und wer jubelt Gabriel schön? Wohl niemand in Deutschland!

[18:10] Leserkommentar-DE zum Erzengel:

Gabriel ist mit Abstand der dümmste und am leichtesten manipulierbare SPD-Vorsitzende und Vizekanzler aller Zeiten.
Ihm verdanken wir das Glühbirnenverbot, weil er sich bei den Grünen lieb Kind machen wollte.

[18:30] Wieder in der Regierung und Vizekanzler zu sein, das reicht dem fetten Erzengel. Nur Verrückte werden in Zeiten wie diesen Minister.WE.


Neu 2013-12-14:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:00] Frank Meyer: Statt Spritze jetzt Gewehr. V.d. Leyen befehligt das Heer

[20:00] Leserkommentar:
Dieser Frau traue ich zu daß sie das Militär gegen das eigene Volk einsetzt.

Aber das Militär wird dabei kaum mitmachen.

[20:15] Der Mexikaner: Das Militär wird Uschi aus dem Bunker holen, wenn der Mob das verlangt.

[18:00] Wegen der Nichtwähler: Minderheit an der Macht: Nur ein Drittel der Deutschen wollte diese Regierung

[16:45] Der Investment Punk: Österreicher klagt an: „In Berlin leben die faulsten Deutschen“

[18:00] Leserkommentar:
Das snd nicht die Städte mit den faulsten Deutschen, sondern die mit den meisten Migranten. Irrtümlicherweise anhand des Passes als Deutsche bezeichnet. Ich verwehre mich dagegen, mit diesen verglichen zu werden.
Wenn das Deutsche sind, bewerb ich mich als Eskimo!

[16:45] Er hat genug von der Politik: Pofallas Paukenschlag - Raus aus Merkels Machtzentrum

[16:45] Die noch nicht: Neues Kabinett: Von der Leyen wird Verteidigungsministerin

Es ist die Überraschung im schwarz-roten Kabinett: Ursula von der Leyen wird neue Verteidigungsministerin und beerbt damit Thomas de Maizière. Sie wird die erste Frau an der Spitze des Ressorts sein.

Ein gutes Beispiel, dass Minister von ihrer Materie offenbar nichts verstehen müssen. Nur Lügen können und Loyalität zu Merkel sind wichtig.WE.

[18:00] Leserkommentar: Das Ende der Bundeswehr:

Ja, der Advent hat es in sich. Jetzt ist wohl die BW endgültig erledigt. Was bleibt, vielleicht ein paar Eltieinheiten zum Schutz von Merkel, Von der Leyen und? Das war es dann schon. Gender schlägt erbarmungslos zu. Die letzte Männerbastion geschleift. Wir sind im letzten Gefecht. Frauen an die Front, wohlgemerkt im sicheren Sessel um zu furzen. Sterben werden widerum nur die Männer. Jetzt haben wir sie, eine verschleierte bzw. versteckte Kampfemanze, welche Deutschland bis zum Untergang verteidigt. Der Volkssturm naht, ohne Zweifel.

Die von der Leyen sollte einmal praktischen Unterricht in den Schützengräben von Afghanistan nehmen.

[18:00] Der Schrauber: Zum Gruselkabinett der geliebten Führerin:

Man sieht zwei Dinge ganz genau, nämlich daß Schritt für Schritt Merkel immer mehr Schaltstellen mit feministischen Kampfemanzen besetzt.
Und daß selbst devote Parteischranzen, wie es Pofalla ist, irgendwie anfangen sich vor dem zu ekeln, was dort abgeht.
Klar, Merkel beißt alles weg, was nicht weiblich ist und evtl. spätere Konkurrenz sein könnte, von daher dürfte es schon in ihrem Dunstkreis ähnlich problematisch wie beim bösartigen Gollum sein.
Einzig schleimige Nacktschnecken wie Gröhe lassen sich dankbar schwanzwedelnd etwa eine Deutschlandfahne aus der Hand nehmen.
Trotzdem ist es schon eine neue Dimension, wenn selbst Parteisoldaten wie Pofalla das Handtuch schmeißen.
Da müssen hinter den Kulissen Schweinereien laufen, politische und persönliche, die jede Dimension sprengen.
Wer nicht absolut macht- und prestigebesessen Posten um jeden Preis haben will, zieht sich zurück, in Vorahnung dessen was kommt.

[15:30] Siggi endlich am Ziel: 75,96 Prozent: SPD macht Angela Merkel zur Kanzlerin

[11:15] Die Staatsverschuldung ist es nicht: Nachhaltig - es wird wahrlich nachhaltig sein!

[9:15] Aus dem deutschen Sozial-Paradies: Die 20 unglaublichsten Hartz-IV-Urteile

[7:45] Die paar Monate wird Gollum schon noch durchhalten: CDU: Profalla geht, Schäuble bleibt

[7:45] Endlich wird er Vizekanzler: Der Neue an Merkels Seite: Sigmar Gabriel löst Philipp Rösler ab

Siggi, Gratulation zu deinem Aufstieg. Jetzt darfst du bei der Währungsreform den Sparern erklären, wo deren Lebensersparnisse geblieben sind. Hast du auch schon ein Exil wie deine Chefin?WE.

[11:30] Leserkommentar zum blauen Kommentar:
Na, bei seinem Bauchumfang sieht man doch sofort, wo die Lebensersparnisse der Bürger geblieben sind.

Der Boden unter Siggis Büro muss auch verstärkt werden.

[14:30] Der Schrauber:
Ich hoffe sehr, daß die beiden nicht wegen der Tragfähigkeit einen A380 oder gar die große Antonov Frachtmaschine bestellen, damit sie zusammen im Kanzlerjet auch abheben können.
Oh, ich vergaß: Abgehoben sind die ja schon.
Und an die Adresse der Physiker:
Irgendwas stimmt mit dem Gesetz der Massenanziehung nicht, ich fühle mich von deren Massen gar nicht angezogen, und die Massen eher auch nicht!

[7:45] Spielt alles keine Rolle: Tunnel in Leipzig: 225 Millionen Euro Steuergeld für 264 neue Arbeitsplätze

Hauptsache, die Politiker dürfen zur Eröffnung Bänder durchschneiden.


Neu 2013-12-13:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[21:10] MMNews: Groko Abgaben Abzocke

[12:15] Die Parasiten von der GroKo(tz): Koalition kostet Familien bis zu 2200 Euro im Jahr

[10:00] Wie die GEZ-Steuer verprasst wird: Millionen-Deal: ZDF verweigert Auskunft über Kosten der Champions League

[10:30] Leserkommentar Zu TV-Rechte/GEZ Gebühren:

Derjenige, der die TV Rechte für die nächsten 4 Jahre an den UEFA Spielen hat, hat 1,2 Milliarden gezahlt.

Ist ja klar, das die Öffentlichen irre Summen nur für die CL zahlen.

Sicherlich reichen die 150Mio nicht. Die tatsächliche Summe ist sicherlich ein vielfaches höher und bildet sich aus vielen undurchsichtige Töpfe.

Fussball spielt in diesem Geschäft keine Rolle mehr.

Da gibt es einen Großinvestor (Fond etc) der 1,2 Milliarden zahlt und sicherlich das Ziel verfolgt 2 Milliarden oder mehr nach den 4 Jahren zu haben...

Brot und Spiele wird nicht funktionieren, wenn es Puff macht, weil das Zinssystem auch hier alles verseucht hat.

Das ZDF wollte dieses Prestigeobjekt offenbar unbedingt haben.

[10:45] Der Schrauber: Auch hier ist klar, das ZDF wollte diese Prestigegeschichte unbedingt haben.

Warum das aber so locker über die Bühne geht, hat auch wieder strategische Gründe:
Wenn es den Privaten zu teuer wird und die Bezahlsender nicht genug Massendurchdringung haben, dann baller ich doch mal eben Steuergelder = GEZ Zwangsgebühren raus, um mein Propagandaobjekt an die Massen zu bringen.
Und schon ist die Gelegenheit da, im Hintergrund jede Menge Grausamkeiten zu beschließen, während alles gebannt vor der Glotze hängt. Selbst diejenigen, die das Spiel kennen, werden nämlich dann noch weniger Aufmerksamkeit bekommen, als eh schon. Zumal sich die obersten Durchwinker sogar noch populär in Szene setzen können.
Fazit:
Paar Milliönchen verbraten und dann in Allerseelenruhe ganz still das schlafende Volk verraten.

[7:30] Das gemeine Volk soll draussen bleiben: Lammert evakuiert Berliner Regierungsviertel


Neu 2013-12-12:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:05] Die Fähnchen-im-Wind Partei fächelt mal wieder: Lindners liberale Maskerade

[09:05] Plenum: Danke Sozis, für den größten Wahlbetrug!

[09:05] NZZ: Die Welle deutscher Selbstanzeigen rollt

Vor einem Jahr scheiterte das Steuerabkommen in Berlin. Immer mehr deutsche Bankkunden sind seither zur Selbstanzeige geschritten. Bis kommendes Jahr wird sich das bilaterale Problem entschärft haben.


[08:55] Welt: Gewerkschaftsboss attackiert die Grünen-Chefin

Die Energiegewerkschaft wirft den Grünen Ökofundamentalismus vor. Ihre Kritik an der Braunkohle sei verantwortungslos, klagt IGBCE-Chef Michael Vassiliadis. Auch die EU-Kommission geht er hart an.

[12:45] Es ist ein gewaltiger Fortschritt, wenn die linken Gewerkschaften endlich einmal die ebenfalls linke Mamba kritiisieren.WE.


Neu 2013-12-11:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:50] Sahra Wagenknecht: Schäuble verschweigt Antwort auf Eine-Billion-Euro-Frage

Belügen, Besteuern und Verschweigen, das sind die Kernkompetenzen des Gollums! TB

[13:40] T-online: Wer von Geschenken profitiert - und wer zahlt

[08:30] Steinbrücks Erbe: NRW macht massive Verluste mit Griechen-Bonds

[08:00]"Nicht viel mehr als Grundsicherung bleibt"Experten warnen: Jährlicher Renten-Brief gaukelt zu hohe Zahlen vor

Die Zukunft sieht nicht rosig aus, diesbezüglich. Für Politokraten ist aber alles in Ordnung. In Österreich wehren sich die Sozis gerade erfolgreich gegen eine Pensionsreform. Klar, das sind die letzten Wähler der Roten.TB

[09:30] Leserkommentar-DE:

In jüngster Zeit hat das Wort Vorgau(c)keln irgendwie mehr Bedeutung bekommen.


Neu 2013-12-10:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[11:30] Jede dritte deutsche Stadt erstickt in Schulden

[14:45] Leserkommentar: Aber fuer andere Laender, schmarotzende Migranten hat Deutschland angeblich immer noch genug Geld.

[09:10] MMNews: Ein Langfinger als Bundesfinanzminister?

Über den Unterschied von Besteuern und Stehlen. Hierzu fällt mir dieses Zitat sein (leider ist mir der Spender unbekannt):
"Es gibt nur 2 Formen des unfreiwilligen Vermögenstransfers: Steuern und Diebstahl!" Gut, gell? TB

[10:30] Der Bondaffe:

„Wenn ich Geld sage, dann meine ich damit jene Materie, die auf dem Weg zum Finanzamt flüchtig unsere Finger streift."
Karl Farkas, österreichischer Schauspieler (1893-1971)
Und Sie würden es nicht glauben wo ich das gefunden habe? Im neuesten Newsletter (#23 vom 3.12.13) des BVI des Bundesverbandes Deutscher Investmentgesellschaften (jetzt schimpfen sie sich etwas anders aber egal). Manchmal gefallen die mir schon, weil sie sich unfreiwilligerweise selber verarschen und die Wahrheit sprechen. Den Rest vom Newsletter kann man sowieso nicht ertragen.


[08:40] Welt: US-Zinstrend birgt Milliarden-Risiken für Schäuble

In den USA ist die Wende hin zu höheren Zinsen schon sichtbar. In der Regel schwappt die Entwicklung mit Verzögerung hinüber nach Europa. Für den deutschen Steuerzahler kann das enorm teuer

Deutschland & Euro/EU:

[14:30] Bundesländer spekulieren mit dem Mist: NRW verliert Millionen Euro mit Griechen-Anleihen


Neu 2013-12-09:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:50] DWN: Keine Gegenstimme: CDU stimmt geschlossen für Große Koalition

Kein Wunder, bei einer Abstimmung unter Wirbellosen findet man kaum Kritiker geschweige den Gegenstimmen! TB

[16:10] Leserkommentar-DE zur Abstimmung für die Groko:

Ein Abstimmungsergebnis wie in der DDR-Volkskammer - das ist der neue demokratische Sozialismus. Danke Mutti! Demnächst dann auch in der GroKo.

Diese Abstimmungen sind lächerlich, heuchlerisch und sollen dem verblödeten Michel sowas wie Demokratie vortäuschen. Verdammte Blender, wo man hinschaut! TB

[14:00] Dumm, dümmer, Pleitepartei: SPD müsste bei Neuwahl Kredit aufnehmen

[13:45] Die SZ zu den "CDU-Rebellen": Aufstand der Duckmäuser

Pünktlich bevor die CDU an diesem Montag den Koalitionsvertrag mit der SPD annimmt, melden sich sogenannte Rebellen zu Wort. Doch ihre Kritik liest sich so ängstlich, als fürchteten die Unterzeichner vor allem, bei der Kanzlerin in Ungnade zu fallen.

Es ist ein Wunder, dass sie überhaupt diese Winzigkeit von Aufstand gewagt haben.WE.

[13:30] Leserkommentar zum Thema Grüne verhüllen Trümmerfrauendenkmal (7.12.):

als erstes vielen, vielen Dank für Eure grandiose Arbeit. Macht bitte weiter.

Und jetzt zum Thema verhülltes Trümmerfrauendenkmal und dem Grünen Josef Dürr. Ich kenne diesen Typen persönlich. Während meiner 30-jährigen Nebentätigkeit auf einem größeren landwirtschaftlichen Betrieb, hatte ich genügend Gelegenheiten diesen Hr. Dürr bei seiner Tätigkeit als Landwirt zu beobachten (gleiche Ortschaft). Z.B. Ernte von Futtermais: Unsere Maispflanzen waren bis zur Ernte im Durchschnitt 2,40 m hoch und ziemlich kräftig. Überdüngt war gar nichts, da sonst nichts mehr wächst. Die Maisfelder des Hr. Dürr boten dagegen einen mehr als jämmerlichen Anblick: kleine dünne Stengelchen gerade mal 1 m hoch. Dies zeigt wie immer das gleiche Bild: Wenn jemand von einer Ideologie (= Religion) verblendet und komplett verblödet ist, kapiert er nicht einmal mehr die einfachsten Zusammenhänge: Hr. Dürr verfeuert Diesel in seinen Traktoren und erntet dafür fast nichts. Das macht weder ökonomisch noch okölogisch Sinn. Übrigens, dieser Typ war in der Ortschaft eine ziemliche Lachnummer.

Also, ihr gehirnamputierten grünen Oköfaschisten, Gutmenschen, Genderbeauftragte und Kampfmösen: Einfach Maul halten und erst mal nachdenken, bevor ihr uns ständig mit realitätsfernen Spinnereien auf den Sack geht.

In der Politik muss man nichts können, ausser lügen.

[14:10] Leserkommentar-DE zu den Trümmerfrauen:

Nachdenken wäre ja gut: überlegen macht überlegen. Aber dazu braucht man Voraussetzungen ! Und dann muß man /frau auch damit umgehen können ! Aber die sind nicht nur ideologiebenebelt, sondern einfach zu blöd irgendwas zu denken: tritt eine Idee in einen hohlen Kopf, so füllt sie ihn ganz aus, weil keine andere da ist, die ihr den Platz streitig macht. Man sieht das doch an der primitiven Europatümelei all dieser ... !!

Dazu passend folgender Artikel: Entgleisungen der Grünen nehmen kein Ende

[12:30] Die AfD definiert sich jetzt als "nationalliberal": AfD rümpft über die FDP die Nase

[7:00] Zahnlose Gewerkschaften: Arbeitgeber wollen neue Gastarbeiter nach Deutschland holen

Die Gewerkschaft Verdi kritisiert den Vorschlag von Arbeitgeberpräsident Kramer. Bevor eine neue Welle von Gastarbeitern nach Deutschland geholt wird, müssten Langzeitarbeitslose eine Chance auf dem Arbeitsmarkt erhalten.

Zumindest haben die Gewerkschaften erkannt, dass da Lohndrücker hereingeholt werden. Aber sie tun nichts Wirkliches dagegen.WE.

[7:00] Nichts ist chaotischer als BER: Keine Ausschreibung: Mehdorn muss teure Berater feuern

Deutschland & Euro/EU:

[13:30] DWN: EU-Kommissar Rehn will scharfe Kontrolle Deutschlands

Er plane „keine Strafexpedition" gegen Deutschland, so Wirtschafts- und Währungskommissar Olli Rehn. Doch werde Brüssel den Haushaltsentwurf der schwarz-roten Koalition sehr genau prüfen. Die Investitionen der letzten deutschen Regierung seien zu niedrig gewesen.

Seine Strafexpedition soll er gegen die Griechen oder Portugiesen machen, nicht gegen den Hauptzahler Deutschland. Er tut sichtbar alles, um die EU in Deutschland zu diskreditieren. Ist das Absicht?WE.

PS: vielleicht ist es schon jemandem aufgefallen: ihre Aussagen machen die EU-Kommissare immer in Englisch oder manchmal Französisch, nur der Oettinger und Hahn auch auf Deutsch. Die EU ist eindeutig eine fremde Macht, die ihre Mitgliedstaaten beherrschen möchte: so wie die Besatzungs-Chefs nach 1945.


Neu 2013-12-08:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[14:15] T-Online: CDU-Politiker veröffentlichen Manifest gegen Merkel-Kurs

Noch hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den schwarz-roten Koalitionsvertrag nicht unterschrieben, da drängen mehr als 50 jüngere führende CDU-Politiker einem Zeitungsbericht zufolge auf eine inhaltliche Neuaufstellung ihrer Partei.

[17:45] Sobald die Merkel nach PY entflohen ist, kann die Neuaufstellung gemacht werden. Aber ob diese Partei wegen ihrer EU-Hörigkeit überhaupt überleben kann?WE.

[19:00] Der Schrauber zum Manifest:

Das Geniale an dem Artikel ist die Auswahl des Fotos: Nicht nur, das Merkel in ihrer ganzen Schäbigkeit rüberkommt, sie steht vor einem Hintergrund mit einer Krone, die genau über ihrem Kopf prangt. Dem Redakteur der DWN, der dieses Foto mit "Königin" Merkel ausgewählt hat, gehört ein Sonderbonus gewährt!


[10:05] Welt: Deutsche Unis sind überlastete Milliardengräber

Noch nie gab es so viele Studenten und so viele junge Wissenschaftler, noch nie hatten die Unis so viel Geld – und dennoch so viele Nöte. Bauten verrotten, die Belastungsgrenze ist erreicht.

[17:45] Möglichst alle MÜSSEN studieren, aber gute Handwerker findet man nur noch schwer. Der Artikel zeigt, wie die Studentenzahlen in den letzten 15 Jahren explodiert sind.WE.

[09:55] Focus: Millionen Arbeiter fehlen Deutschland schrumpft sich ins Mittelmaß

Kein Wunder, die Politik kann ja keine selbst denkenden Arbeiter brauchen. Sie züchtet lieber HartzIVler die willfährig ihre STimme für die Groko abgeben! TB

[11:20] Leserkommentar-DE zum schrumpfenden Deutschland:

der Artikel von Fokus ist schon bezeichnent, um was noch mehr Kulturbereicherung rein zu holen. Wieviele Arbeitslose haben wir ? Wieviele die nur am Schreibtisch hocken...Wieviele Studierende? Mehr Leute die auf die Uni gehen, als eine Lehre anfangen. Des anderen sagen wir auf HG wir gehen in Crash, wir bekommen noch höhere Arbeitslosigkeit. Das ganze wird mind. 1 Dekade laufen. Mit immer weniger Menschen stellt man immer mehr her usw. Ach Gottchen, die Deutschen schrumpfen in der Menge und gleichzeitig wird immer gesagt, der Tot des Planeten basiert auf Überbevölkerung. Dann frage ich mal provokant, müssen wir alle auf das Kartoffelfeld schicken oder sind die wirklich so dumm nix anderes machen zu können???
Ja, ja der Mensch ein logisch denkendes Wesen?

[17:45] Wo ist der Fachkräftemangel bei real 8 Millionen Arbeitslosen? Dieser Artikel kommt aus der Bertelsmann-Stiftung und ist in Wirklichkeit ein Lohndrücker-Artikel.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE zum Mangel:

Diese Aussagen von Fachkräfte / Handwerkermangel hielt ich eigentlich immer für Propaganda. Aber letzte Woche unterhielt ich mich mit dem Chef eines alteingesessenen
Handwerksbetriebes: Klempnerei, Elektriker, Dachdecker, alles in einem Geschäft. Bereits die 3. Generation packt mit an. Vor einem halben Jahr hat der Chef einen
Spanier eingestellt weil "man hier einfach keine vernünftigen Leute bekommt". Der Spanier hat zu Hause einen Chrashkurs Deutsch so ca. 100 Stunden bekommen und
eine Nachbesserung seiner Klempnerkenntnisse "was man da eben so Ausbildung nennt". Sohn vom Chef ist nach Spanien geflogen und hat sich den Mann mal
angesehen. Der arbeitet nun seit einem halben Jahr hier und ist morgens um 6 Uhr 45 der Erste. Alle sind begeistert. Deutsche Jungs, wo seid Ihr bloß??


Neu 2013-12-07:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[17:30] Denen kann es nicht links genug sein: Jusos stimmen gegen Große Koalition

[14:45] Leserzuschrift: Die AfD wird sich wohl wirklich selbst zerlegen:

Soeben bekam ich eine Email der AfD, wonach 3 Kreisvorstände geschlossen von Ihrer Position zurücktreten und aus der Partei austreten. Grund: Bevormundung durch Landesverband, Aufnahme von Mitgliedern der Partei "die Freiheit" und Regierungsstil der Landesvorsitzenden

Die AfD hat doch ihre Rolle schon erfüllt, man braucht sie nicht mehr.

[12:15] Leserzuschrift zu Grüne verhüllen Trümmerfrauen-Denkmal

Den Landtagsabgeordneten Sepp Dürr und Katharina Schulze ist der im Mai am Marstallplatz aufgestellte Gedenkstein für Trümmerfrauen und die Aufbaugeneration ein Dorn im Auge.

Ich finde es unglaublich was das grüne Pack sich bereits alles heraus nehmen kann.

Sie sind wieder einmal in die Medien gekommen, darum geht es. Ab mit ihnen in den Steinbruch, damit sie solche Arbeit selbst einmal machen müssen.WE.

[20:30] ef dazu: Grüne Geschichtsverfälscher: Geht endlich arbeiten!

[16:00] Leserkommentar:
Diesen beiden Dienern fremder Herren, eine dumme irrgeleitete Rotzgöre und ein unverbesserlicher alter Sack einer Partei, die in den letzten Zügen liegt, schenke ich keine Sekunde Aufmerksamkeit. Die millionenfache aufrichtige Anteilnahme von uns Allen am Schicksal dieser geschundenen Frauen ist wichtig. Und nicht die Dummheit und Bösartigkeit dieser beiden Idioten.

[17:30] Dr.Cartoon:
Es wird hoffentlich bald der Tag kommen, an dem diese Besserwisser und Moralaposteln aus der DEUTSCHEN Politiklandschaft verschwinden. Für diese verlogenen grünen Drecksschweine darf es niemals ein Denkmal geben. Denn das wäre so, als wenn man seinen täglichen Ausscheidungen hinterher trauern würde.

[9:30] Für soziale "Wohltaten": So verpulvert Schwarz-Rot unsere Renten-Reserve

Eher hebt ein Hund eine Wurst für morgen auf, als ein Politiker zugreifbares Geld nicht ausgibt. Man sieht, das Rentensystem ist voll der Willkür der Politik unterworfen.WE.

[10:30] Leserkommentar:
Nach 45 Beitragsjahren in Rente, was ist daran eine Wohltat? Sollen die zukünftigen Rentner nach soviel Arbeitsjahren
leer ausgehen oder bis 80 J Beiträge zahlen und dann zum Wohlgefallen der Politkaste in die Kiste springen?
Sehr geehrter Herr WE, ich mag diese Politbande, die sich da Regierung nennt, wahrscheinlich genausowenig wie Sie.
Dennoch bin ich froh, das Leute mit Ihren Ansichten in AT und DE in der Politik keine Rolle spielen.

Noch spielen wir keine Rolle, wir zeigen nur die Zukunft auf. Aber wenn es die Zentralstaaten zerlegt, wird es keine Rente mehr geben, da niemand mehr da ist, die Beiträge einzuheben. Ob die übrigbleibenden, regionalen Fürstentümer das machen werden, ist fraglich. also, schreibt die Rente, wie die anderen Sozialleistungen einmal vorsorglich ab.WE.

[11:15] Der Stratege: WE hat vollkommen Recht,

wenn er sagt, dass Rentensystem, wie wir es heute kennen, ist eine soziale Wohltat. Denn das Rentensystem ist ein betrügerisches Ponzi -Schema, das Politiker der sog. Volkparteien gerne verwenden um Wähler zu bestechen. Die Wohltat wird hierbei zu Lasten zukünftiger Generationen erbracht. Auch ohne einen Finanzcrash gilt für einen heuteigen Arbeitnehmer, der dreißig Jahre alt ist, dass er noch viele Jahre für Rentner zu zahlen hat, eine eigne Rente wird er aber mangels Wachstum von unten im Ponzi nicht bekommen, dies gilt seit dem Tag, an dem man die Kapitaldeckung aufgehoben hat, das war nämlich Hochverrat (1957, der Adenauer war's). Das Rentensystem ist seither Betrug an Kindern und Enkeln.

Das einzig Gute an der gegenwärtigen Situation ist, dass das System bald untergehen wird und dann andere Zeiten kommen werden, in denen sich jeder selbst um seine Rente kümmern muss (sprich eigenverantwortlich werthaltig sparen). Wer das nicht tut, muss eben für seinen Lebensunterhalt arbeiten bis er stirbt. Dies ist dann ein gerechtes System, denn jeder ist für sich selbst verantwortlich. Die heutige Rente ist hingegen ein Unrechtssystem, in dem der belohnt wird, der im richtigen Jahr geboren wurde, nicht zu alt, nicht zu jung. Die Bevölkerungsgruppen, die nicht diesen Jahrgängen angehören, sind bzw.
waren dabei die Dummen die zu zahlen haben.

Warum wohl brauchen Unternehmer in DE in dieses System nicht einzahlen - weil deren Vertreter schon immer wussten, dass dieses System untergeht.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[18:45] Handelsblatt: Absurde Kritik an Exportüberschüssen

Der Präsident des Münchner ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, wehrt sich gegen die Kritik an den deutschen Exportüberschüssen. Ohne diese könne Deutschland auch keine Hilfskredite für Südeuropa geben.

Die Idioten von Brüssel und Paris wollen das natürlich nicht verstehen.

[18:00] Euro-treu bis über den Tod hinaus: Neuer FDP-Chef geht die AfD frontal an

Der Sonderparteitag der Liberalen, von harter Selbstkritik durchzogen, wählt Christian Lindner mit 80 Prozent der Stimmen zum neuen Vorsitzenden. Der verspricht: "Keinen Zentimeter den Eurohassern!"

Gestorben ist die FDP eigentlich schon, eben an dieser Euro- und EU-Gläubigkeit. Dieser Lindner erkennt nicht, dass es den Euro nicht mehr lange geben wird und auch nicht, dass die Partei auch damit aus dem Bundestag geflogen ist. Insider-Wissen über das was kommt, hat er auch nicht.WE.

[19:00] Leserkommentar: Die FDP lernt nicht dazu. Bei der nächsten Wahl wird sie wahrscheinlich unter 3% landen!

Bei der nächsten Wahl gibt es die FDP nicht mehr.

[20:00] Leserkommentar:
Der neue FDP-Chef Lindner hat - genau wie der Großteil der deutschen Politclowns - in seinem Leben noch nie etwas zustande gebracht. Sieht man mal von der Pleite eines Start-Ups, das mit 2 Mio Euro subventioniert wurde, ab. Anschließend hat er sich nahtlos als Dummschwätzer in der FDP verdingt; das einzige, was solchen Leuten übrig bleibt. Mangels ausreichendem Intellekt sieht er nicht, was die Zukunft bringt und positioniert sich dementsprechend (wie seine Vorgänger) als Vasall des aktuellen Systems. Denn von diesem System verspricht er sich die Sicherung der von ihm für sich erwarteten Pfründe. Alles andere ist diesem Nichtsnutz sch...egal. Erstaunlich, dass solche Typen an die Spitze einer ursprünglich freiheitlichen Partei gewählt werden. Aber das sagt viel über die darin organisierten Leute.

Die "Personalreserve" der FDP: eine Schwuchtel, die sich an das Ministeramt klammert; ein politisch total unfähiger Augenarzt; ein alternder Lügerle und jetzt eben dieser Typ.

[20:30] Leserkommentar:
Jetzt fehlt bei denen in der Parteispitze nur noch ein ehemaliger Fußballer, ein Singversuchkandidat bei DSDS und ein Busenwunder. Dann sind sie komplett.

[10:00] Voßkuhle, der Barroso-Soldat: Bundesverfassungsgericht: Ist die Unabhängigkeit erst ruiniert, urteilt sich‘s ganz ungeniert

[9:45] Warum nicht selbst aus dem Euro austreten? FDP will PIGS rauswerfen

Designierte FDP-Generalsekretärin wirbt für Euro-Rauswurf von Schuldenländern.

Hättet ihr Armleuchter auf Frank Schäffler gehört, wäret ihr nicht aus dem Bundestag geflogen. Allerdings hätte euer Guido Schwesterwelle möglicherweise etwas früher seine Kreditraten nicht mehr zahlen können - mangels Ministeramt. WE.


Neu 2013-12-06:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:10] Welt: Das Steuerversprechen der Koalition ist wenig wert

SPD und Union behaupten, dass es mit ihnen keine Steuererhöhungen geben wird. Doch neue Zahlen belegen, dass die Deutschen bis 2017 mit etwa 17,5 Milliarden Euro zusätzlich belastet werden.

Wohl niemand hat was anderes erwartet.

Der Schrauber dazu:

Es gibt in der Tat eine Erwartung, die immer erfüllt wird: Aus Steuerversprechen wird Steuerverbrechen!

[15:45] DWN: SPD kurz vor dem Ziel: Hohe Beteiligung bei Mitglieder-Entscheid

[12:00] Damit Gabriel Vizekanzler wird: Treibjagd auf die SPD-Basis

[10:45] Das GroKoDil: Anstieg der Steuerlast droht

[9:30] Haupt-Qualifikation: gut Lügen können: Ausgerechnet: Erster Minister der GroKo bekannt

[8:30] Die AfD in Auflösung: Die Mühen der Ebene

[8:00] Der Staat ist immer gierig: Renten-Beiträge doch nicht runter!

Weil der Michel es sich gefallen lässt.

[10:45] Der Stratege:
Hier sieht man sehr deutlich, was Politiker wollen, das Geld vom Volk um es in ihren Apparat zu pumpen um dort Versorgungspöstchen für ihre Günstlinge zu schaffen und Stimmen von bestimmten Bevölkerungsgruppen kaufen. Dabei ist die Sozialversicherung bzw. der Sozialstaat als Ganzes eines der Hauptprobleme unserer Gesellschaft. Neben den hohen Steuern sind die hohen Sozialabgaben nämlich der eigentliche Hemmschuh und das Instrument der Knechtung der Bevölkerung. Man sollte zu den Leuten sagen, es gibt keine Rente und auch keine Rentenbeiträge, ihr habt 70 Jahre Zeit etwas fürs Alter zurück zu legen. Wenn ihr das nicht tut, werdet ihr halt im Alter untergehen. Das wäre ehrlich und jeder der sich nur ein wenig anstrengt, könnte im Alter sorgenfrei leben. Selbiges gilt bei der Krankenversicherung. Das Rentensystem und die Krankenversicherungssystem sind mit eines der korruptesten Systeme überhaupt, ferner handelt es sich bei beiden um ein staatlich legimitiertes Ponzi-Schema erster Güte, das nur so lange funktioniert, solange unten mehr nachkommen als oben ab gefrühstückt wird. Wer ein Ponzi-Schema aufbaut, landet üblicherweise in DE im Knast. Dass der Staat selbst das größte Ponzi betreibt, stört dabei nicht.
Gut dass sich am Horizont die Zeichen eines baldigen "Wandels" mehren. Dann werden hoffentlich mit den heutigen Funktionären, Eliten sind es eigentlich nicht, auch diese abartigen Ausbeutungsinstrumente verschwinden.

Deutschland & Euro/EU:

[11:45] Frederick Taylor zu Deutschland, Euro & EU: Es braucht keine Hyperinflation, um Vermögen zu zerstören

[9:45] Rolf von Hohenhau: Groko: Rettung bis zum Untergang

In fast religiöser Weise bekennen sich die zukünftigen Regierungsparteien zur Rettung der supranationalen €urounion, des Klimas, der Renten, der Fahrradfahrer, der Mütter und Waisen, der Straßenmaut, der Stubenfliege etc. pp. Alles wie gehabt: Die Regierenden geben das Bekenntnis vor und wir haben entsprechend zu glauben.

Sehr gut, macht euch zu richtig guten Sündenböcken.

[8:45] Wirklich deswegen? Schäuble: Geheimtreffen wegen Bankenabwicklung

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die politische Spitze der Euro-Zone für Freitag zu einem geheimen Treffen nach Berlin eingeladen.

Eher geht es um das persönliche Schicksal dieser "Spitze" nach dem Tag-X.WE.

[10:30] Leserkommentar:
1945 gab es schon mal den Tag X, auch Endsieg genannt. Verteilt Gollum nun die Zyankali-Kapseln an seine Schergen?


Neu 2013-12-05:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:45] Die russische Sicht - Video: Russischer Abgeordneter Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US Kolonie

Normalerweise würden wir das hier nicht bringen, weil es gleich wieder eine Flut von Mails auslöst. Aber diese sehr hart vorgetragene Ansicht deckt sich mit den NSA-Enthüllungen, die das gleiche Bild vermitteln: die deutsche Bundesregierung führt sich auf wie eine Statthalter-Regierung der USA: sie lässt alles von den USA mit sich geschehen und muckt kaum auf. Das lässt schliessen: die Zukunft Deutschlands und anderer Staaten in Europa wird eindeutig wieder nationalistisch und souverän. Der Kolonialstatus gegenüber USA und EU verschwindet.WE.

[11:20] PostvonHorn: Mitglieder-Votum bindet SPD-Fraktion - Gabriel und die halbe Wahrheit

Über die Demokratie-Doppelbödigkeit der SPD!must read!!!

[09:10] Geolitico: Berlin macht Portugal sprachlos

Deutschland & Euro/EU:


Neu 2013-12-04:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[17:10] Welt: Mit der Abwrackprämie für Fenster gegen Einbrecher

Wirtschaftsankurbelung @ its best! Freue mich schon auf die Abwrackprämie für gebrauchte Taschentücher! TB

[14:00] Gollum hat immer noch nicht genug: Klares Signal von der CDU: Schäuble bleibt Finanzminister

[11:45] Die 3%-Partei möchte auf 1% schrumpfen: Steht die FDP vor einem Linksruck?

Nach der vernichtenden Wahlschlappe bei der Bundestagswahl bahnt sich bei den Liberalen offensichtlich ein radikaler Kurswechsel an. So will der designierte FDP-Vorsitzende Christian Lindner das Image der FDP entscheidend korrigieren. In einem Interview mit der "Süddeutschen" erklärte er: "Wir sind keine Kapitalisten".

Links treten sich schon unzählige Parteien gegenseitig auf die Füsse. Da will die abgestrafte FDP offenbar auch noch dazu. Von Marketing haben die keine Ahnung - man muss freie Felder füllen, die sind rechts.WE.

[12:45] Leserkommentar:
Das größte unbeackerte Feld in Deutschland ist das der "Freiheit" - jenseits von "rechts" oder "links" nimmt sich keine der Blockparteien ernshaft dieses Themas an.

[9:30] Michael Winkler über die politische Klasse: Weimarer Verhältnisse

[8:45] Der Neid in der taz ist wohl besonders gross: Ein neues Volk muss her

Schämt euch, Wählerinnen und Wähler! Man muss ein Volk von Masochisten sein, wenn man die Privilegierten schont und sich selbst willig schröpft.

Kein Wunder, könnte die links-grüne taz ja nicht einmal den geplanten Mindestlohn zahlen. Dort ist man schon zufrieden, linke Parolen in die Welt pusten zu können.WE.

[8:15] Geolitico: Wer wissen will, wer Merkel ist, sollte ihre Förderer kennen

Deutschland & Euro/EU:

[8:30] Im Ausland verbrannt: Dummes deutsches Geld

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin hat ausgerechnet, wie viel deutsches Spargeld durch dämliche Anlagen im Ausland verbrannt worden sind. Es kommt dabei auf horrende Zahlen. Allein zwischen 2006 und 2012 summieren sich die Verluste auf rund 600 Milliarden Euro. Das Geld wurde dabei auf verschiedenste Art verloren, mit Anlagen in toxische Anleihen in den USA, Kredite an irische Banken oder Staatsanleihen in Defizitländer. «Die Sparer mögen die Verluste nicht immer direkt verspürt haben», stellt das «Wall Street Journal» fest. «Manchmal sind sie mit Bail-outs von Banken auch vom Steuerzahler geschultert worden. Aber es sind trotzdem Verluste.»

Die deutschen Banken haben das Geld ihrer Sparer so verbrannt. Manchmal machen es deutsche Anleger auch direkt. Aber andere Nationen sind noch dümmer, da sie weniger Gold halten als die Deutschen.WE.

[7:30] DWN: Nur ein Drittel der Deutschen glaubt, dass die EU Vorteile bringt

Die Deutschen unterscheiden genau zwischen der EU und Europa: In keinem Land auf dem Kontinent fühlen sich so viele Bürger als Europäer. Doch nur ein Drittel der Deutschen glaubt, dass die EU ihrer Nation Vorteile bringt. Fast jeder zweite glaubt, dass Brüssel eine falsche Einwanderungspolitik betreibt.

Schön langsam setzt Ernüchterung ein. Raus aus EU und Euro!

[16:05] Leserkommentar-DE zur Umfrage darüber:

Eine Umfrage zur Verdummung. Dem Deutschen nützt die EU nichts.
Anders dagegen in Polen. Logisch? Nun, die Polen kassieren 10 Mrd. Euro pro Jahr aus dem EU-Topf. Der Deutsche zahlt Netto in den EU-Topf ein. Insoweit ist doch klar, wer hier profitiert. Gleiches düfte für die anderen Nationen gelten. Ich brauche keine Imfrage, sondern nur den Fluss des Geldes. Folglich ist es keine emotionale Sache, sondern eine rein rationale.


Neu 2013-12-03:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:45] Geolitico: Wer wissen will, wer Merkel ist, sollte ihre Förderer kennen

[13:00] Gibt es die überhaupt noch in der Rentnerpartei? Jungsozialisten machen gegen große Koalition mobil

Man könnte annehmen, dass die Jung-Linken schon zur Mamba und zur SED abgewandet sind.

Deutschland & Euro/EU:

[8:15] 5000-prozentige Barroso-Soldaten: CDU diffamiert EU-Kritiker: Ausländerfeinde mit „Minderwertigkeitsgefühl“

In einer Studie stellt die der CDU gehörende Konrad Adenauer Stiftung fest, dass jeder, der es in Europa wagt, die EU zu kritisieren, einen fremdenfeindlichen und undemokratischen Hintergrund hat. Die EU wird zu einer religiösen Veranstaltung hochstilisiert, die man den „Kräften des Minderwertigkeitsgefühls" mit propagandistischem Morphium einträufeln müsse. Die Studie ist der Abgesang des demokratischen Bewusstseins einer zum Euro-Klüngel degenerierten, ehemaligen Volkspartei.

Diese "Intellektuellen" haben noch nicht begriffen, dass der Zug wieder zurück zum Stamm fährt, weg von der EU.WE.

[10:30] Leserkommentar:
Es ist UNGLAUBLICH, immer wieder unglaublich, obwohl man diese verlogene Bande ja mittlerweile kennt ! Hoffentlich kracht diese EU bald zusammen !!!! Und dann Laternenorden – aber inflationär !!!!


Neu 2013-12-02:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[17:15] Der Erzengel täuscht seine Mitglieder: Geheime Nebenabsprachen: SPD-Mitglieder stimmen über Schein-Vertrag ab

In Berlin verdichten sich in politischen Kreisen die Anzeichen, dass der offizielle Koalitions-Vertrag nur ein Täuschungsmanöver sein könnte: Offenbar bestehende weitreichende geheime Nebenabsprachen, mit denen Union und SPD künftig Politik machen wollen. Auch die Partei Die Linke will von solchen Absprachen bereits gehört haben.

Die SPD-Mitglieder sollten lieber über Gabriel als Parteichef abstimmen - mit einem Sturm auf die Parteizentrale.

[16:15] Wieviel zahlt ihm BMW dafür? "Isch bin beeindruckt" – Lobbyist Fischer fährt i3

Der ehemalige Grünen-Außenminister Joschka Fischer wirbt für das BMW-Elektromobil i3. Im Werbespot dazu heißt es, ein "Traum" sei für Fischer wahr geworden. Das Netz reagiert hämisch

Der frühere Aussenminister jetzt als Werbefigur. Honorar-Schätzung: ab 1 Million Euro aufwärts.

[13:40] T-Online: Farbbeutel gegen Flüchtlingspolitik Attacke auf Haus von Olaf Scholz

[11:45] CafeLiberte: Eine Lektüre des Grauens

Das 185-Seiten-Papier mit dem prophetischen Titel „Deutschlands Zukunft gestalten" hat es in sich – eigentlich hätten die Herrschaften schon nach zwei Tagen fertig sein können. Unter dem Slogan: „Lassen Sie uns Ihr Geld zum Fenster rauswerfen! Das können wir deutlich besser als Sie selbst sich das jemals vorstellen könnten. Wir sorgen ganz sicher dafür, dass Ihre Interessen in Brüssel auf dem Müllhaufen landen. Finden Sie sich gefälligst damit ab, dass Ihr Leben nicht mehr Ihnen selbst gehört sondern von uns für ein paar salbungsvolle Worte im Sinne des Gemeinwohls auf nimmer Wiedersehen verscherbelt wird"

So ein Koalitionsvertrag ist halt keine Sonntagslektüre, leider! TB

[10:20] PostvonHorn: Gabriel und das Elend der SPD

Ohnehin ist die Hälfte der Mitglieder über 60, ein Viertel sogar über 70. Von allen West-Parteien hat die Mitgliedschaft der SPD mit 58 Jahren das höchste Durchschnittsalter. Gabriel steht an der Spitze eines Senioren-Vereins.

[15:30] Diese Partei stirbt gerade aus. Mit dieser Poltik gelingt nicht, jüngere, oder neue Wähler oder Mitglieder anzulocken.WE.

[09:00] DWN: Gysi liest Merkel und Gabriel die Leviten: „Lobbyhörig und unsozial"

Man kann ja zum Gysi stehen wie man will, er ist im Moment der EINZIGE Oppositionspolitiker, der sich aufmucken traut! TB

[09:50] Leserkommentar-DE zum Gysi:

Merkwürdig: Immer, wenn diese Polit-Hansels gerade nicht oder gar nicht mehr in der Verantwortung sind, spechen sie Klartext. Wenn sie aber gerade an der Macht sind, dann hört sich das alles ganz anders an. Ich habe das dumme Gefühl, dass dies auch bei Gysi nicht anders wäre.

Muß ich zustimmen!

[14:45] Leserkommentar: Gysi spricht hier in der Tat wahre Worte

Aber mit Gysis "vermeintlicher" IM Tätigkeit und Rolle in der DDR habe ich doch den Verdacht, daß er hier nur die Rolle des Oppositionspolitikers spielt um den Frust und die Wut des Volkes auszunutzen und in die LINKS Partei umzuleiten und so "im System" zu halten. Haben die Leute erst den Köder gefressen wird Gysi den Wähler verraten und den status quo weiter verteidigen.

Er muss sich geradezu so verhalten, wenn er mit seiner Linkspartei nicht untergehen will. Er fürchtet ein weiteres Erstarken der (möglicherweise echten) Opposition, z.B durch die AfD, gegen den Euro-Kurs der Altparteien. Nicht vergessen ein Parlamentarier, noch dazu wenn er sowieso keine Aussicht auf ein Amt hat, kann ohne Probleme Märchen erzählen soviel er will. In der jetzigen Phase der Krise muss man ALLE Altparteien abstrafen, denn sie hatten lange genug Zeit etwas zu ändern!

Jede Oppositionspartei kann so die Wählerstimmen auf sich ziehen. Nur waren SPD und Grüne bisher dazu zu dumm - weil sie "staatstragend" wirken wollten.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[09:25] DWN: Höchstgericht: Alle EU-Ausländer haben in Deutschland Anspruch auf Hartz IV

Höchstgericht wird bald feststellen: alles in Deutschland gehört allen in der EU. Dann aber auch Eure Audis und Mercedes', liebe Richter! TB


Neu 2013-12-01:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:00] Die Strom-GEZ: Neue Zwangsabgabe für Privathaushalte 10,4 Milliarden für moderne Stromzähler

[10:45] Leserzuschrift zu Die SPD soll einen Denkzettel bekommen

Die erste Freude weicht einer großen Enttäuschung. „Ich habe mir mehr erwartet", sagt Gökay Sofuoglu. Der Landesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg wollte, dass die große Koalition die doppelte Staatsbürgerschaft für alle in Deutschland lebenden Menschen möglich macht. „Was wir jetzt haben, ist eine halbe Sache."

das verstehen die unter Demokratie und Integration: die SPD soll Türkenpolitik machen

Einmal Türke, immer Türke und alles für die Türken. Keine andere Migrantengruppe übt solchen politischen Druck aus.

[9:00] Michel wird noch mehr geschröpft: Nahles bereitet auf mögliche Steuererhöhungen vor

Deutschland & Euro/EU:

[9:15] Warum jetzt? CSU fordert Ende der schleichenden Enteignung der deutschen Sparer

Bayerns Finanzminister Söder attackiert die EZB und fordert eine Sperrminorität der Bundesbank in der EZB, um Schaden von den deutschen Sparern abzuwenden. Bei den Koalitions-Verhandlungen war die CSU noch nicht als Anwalt der Sparer aufgetreten. Sie hat sich mit der Pkw-Maut verzettelt.

Warum nicht gleich den deutschen Euro-Austritt fordern und beschliessen?

[12:45] Leserkommentar:
warum jetzt?
Faschheit war immer schon die Stärke der csu. Mehr noch als bei vielen anderen Parteien. Hat jemand eigentlich was anderes erwartet?


Neu 2013-11-30:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:15] Leserzuschrift zu Bouffier: Grüne sind „im besten Sinne bürgerlich“

...ehemalige Kommunisten oder Maoisten...
Auch Stalinisten, Trotzkisten und Maoisten waren fleissige und effiziente Parteisoldaten!
Vor solchen "im besten Sinne Bürgerlichen" kann man immer nur warnen:
Wie auf den Zigarettenpackungen sollte der Bundesgesundheitsminister
klarstellen: Machtgier schadet der Gesundheit: Gedächtnisschwund!

Die Grünen kosten dem Bouffier eben weniger Ministerposten als die SPD.

[20:00] Wird SED-Gysi erpresst? Weiß Ex-Spitzel Kampa zu viel über die Linke?

[19:30] Kritik von allen Seiten: Wirtschaft zerreißt Koalitionsvereinbarung

[13:15] Dankt es GroKo und SPD: Sachsen: Mindestlohn ist Katastrophe für Ostdeutschland

[14:30] Leserkommentar:
Das gefällt den DDR Wendehalspolitikern gar nicht, dass die Ausbeutung der einfachen Arbeiter und Angestellten durch den Mindestlohn beendet werden könnte. Zehntausende ehemalige DDR-Bonzen sitzen heute wieder in Ämtern und in politischen Top-Positionen. Ostdeutschland ist nach wie vor ein billiger Produktionsstandort für viele Unternehmen: Niedrigste Löhne, ausserhalb tariflicher Regeln und Subventionen satt.

[12:30] Leserzuschrift: eine Geschichte aus Hartz IV-Absurdistan:

Neulich hat mir eine Kollegin ihre 1-Euro-Job-Geschichte erzählt. Sie hatte 30 Jahre im Großhandel mit Tätigkeit Außendienst gearbeitet. Ganz nebenbei hat sienoch drei Kinder großgezogen. Aus gesundheitlichen Gründen konnte sie die Tätigkeit dann nicht mehr ausüben. Nachdem das ALG I ausgelaufen war, hatte sie noch keinen Arbeitsplatz gefunden und rutscht in Hartz IV. Gleich hatte man für sie einen netten 1-Euro-Job um sie wieder an Arbeit zu gewöhnen. Sie sollte ins Pik As. Das ist eine Übernachtungsstätte für obdachlose Männer. Tja, und so sah es auch aus. Besoffene, ungepflegte männliche Obdachlose, die ins Bettpinkeln. Dazu versiffte Sanitär- anlagen. Glücklicherweise hatte sie soviel Schneid, sich nach einem Tag bei der Hartz IV-Stelle zu melden und sich zu empören. Sie bekam daraufhin eine Bürotätigkeit bei einer Praxis, die MPU-Vorbereitungskurse anbietet. Das sind psychologische Untersuchungen bei den Autofahrern, die mit Drogen u/o Alkohol erwischt wurden.

Der Chef war begeistert von ihr. Sie hat den Laden gemangt, während er sich voll auf seine Tätigkeit konzentrieren konnte. Und alles bezahlt vom Steuerzahler!! Er war ganz traurig, als sie den Arbeitsplatz bei uns bekam.

Daneben leben Millionen Immigranten von Hartz-IV, ohne arbeiten zu müssen. Ja, dieses System ist absurd.

[9:45] Frank Meyer über €8,50/h: Warum der Mindestlohn (trotzdem) die Singlehaushalte ausrottet

[9:30] Die SPD will es so: Presse soll von GEZ subventioniert werden

[10:30] Der Schrauber:
Aha, so schnell offenbart sich, wozu die Umstellung auf Zwangssteuer pro Haushalt von Anfang an geplant war:
Man kann so ganz einfach die staatlichen Propagandablätter, die keiner mehr kaufen will wegen ihrer dummdreisten Lügen, mit ins Boot nehmen und die Steuer unendlich nach oben schrauben.
Alles für die Vielfalt, die in deutschen Medien eigentlich eher Einfalt bedeutet.
Es wundert auch nicht, daß die SPD so heiß darauf ist:
Der SPD gehört ein erklecklicher Anteil der Printmedien. Und die sind allesamt vor der Pleite oder schon mittendrin.
Die SPD möchte also völlig ungeniert aus dem Steuereimer saufen, Gabriel und Nahles haben hohe Futterkosten.
Und die restlichen Parasiten noch mehr.
Gerade gestern rief übrigens wieder die unsägliche NZR/WAZ Telefonaquise an, kostenlose Leseprobe.
Meine Reaktion können die immer nicht verstehen, wenn ich überhaupt mal rangehe, ist nämlich immer eine Düsseldorfer Nummer.

Da sind sicher viele SPD-Parteiblätter darunter, die Hilfe brauchen.

[13:15] Leserkommentar: wenn das so kommt dann wird es richtig rechtswidrig.

Der Rundfunk-"Beitrag", der inzwischen faktisch eine Steuer ist was verfassungswidrig ist da er von jedem bezahlt werden muß der eine Wohnung hat und zwar UNABHÄNGIG DAVON OB MAN ÜBERHAUPT RADIO ODER TV ODER BEIDES HAT.

Dieser Rundfunk-"Beitrag" ist zur Finanzierung des Öffentlich-Rechtlichen RUNDFUNK vorgesehen. Also zur Finanzierung von Radio und Fernsehen. Für die Quersubventionierung der (regierungstreuen und im speziellen oft SPD treuen) Regionalpresse ist dieser nicht vorgesehen. Scheinbar ist es wirklich so, dass die Menschen der (Regional)Presse in Scharen weglaufen weil sie die vielfach dort zu lesende Propaganda satt haben und die Presseorgane das inzwischen spüren. Dazu muß man sagen an vielen Regionalzeitungen ist die SPD beteiligt (auch hier bei uns bei der "Neuen Westfälischen"). Darum dürfte es kein Zufall sein, dass gerade die SPD diesen Passus im Koalitionsvertrag drin haben wollte.

Es wird immer "toller" hier. Die Zweckentfremdung des Rundfunk-"Beitrag" ist einfach noch was oben drauf. Da wird noch mehr kommen. Die Zeiten werden schärfer und die Politik scheut jetzt auch offensichtlichen Rechtsbruch nicht mehr. Im Zweifel gedeckt durch "bestellte" Urteile aus Karlsruhe.

Die haben bei Juncker nachgeschaut: man versucht es einfach und wartet, ob es grossen Protest gibt...


Neu 2013-11-29:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:45] Focus: Seehofer beschwert sich beim ZDF über Slomka

Jetzt verbünden sich die Großparteien gegen das Fernsehen. Merkt Ihr was? Da baut sich eine mächtige Front gegen das Volk auf. In Zukunft heißts nicht mehr schwarz gegen rot sondern rot/schwarz gegen das Volk! TB

[19:50] passend zum Beitrag darüber: Mediensperre Europa: Demokratie schafft sich ab

[20:25] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

ich sagte schon länger zu meinen Bekanntenkreis, dass diese Wahl
(Bundestagswahl) wahrscheinlich die letzten Wahlen waren, welche vielleicht noch demokratisch was bewirken könnte!! Nach diese Wahl ist faktisch der demokratische Volkswille abgeschafft, oder mit harten restrikiven Machtmitteln unterbunden. Von nun an lässt sich gegen diese Macht nur noch mit harten Mittel des Volkes etwas ausrichten. Leider!
Das Volk muss aber erst noch begreifen, dass Wahlen und änliches nichts mehr bewirken! (wer sich sein Recht nicht erkämpft, hat keines!) Durch die große Koalition wird die gesellschaftliche Fehl- Entwicklung um mindestens zwei Gänge höher geschaltet, weil es faktisch keine Oposition mehr gibt. (Einschränkung: auch Teile der Oposition stimment für die
Rettungsschirme) Und eine außerparlamentarische Oposition gibt es nicht (noch nicht) Also: mit Vollgas in die Katastrophe!

[11:00] Was die PDV dazu sagt: Politischer Stillstand: Ein Koalitionsvertrag zum Abwinken

[9:45] Gabriel will die Zustimmung seiner Basis: Schwarz-rote Rentenpläne kosten 130 Milliarden

[8:45] Wegen erweiterter LKW-Maut: Mittelständische Speditionen vor Pleite-Welle


Neu 2013-11-28:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[17:15] Leserzuschrift zu SPD-Basis macht Stimmung gegen den Koalitionsvertrag

Wer wissen will, wie schwierig der Mitgliederentscheid für die SPD werden drüfte, muss auf Twitter und Facebook schauen. Dort wird heftig polemisiert. Vor allem zwei Punkte empören die Genossen.

Prognose: Der Mitgliederentscheid kommt nicht oder das Ergebnis wird, wenn ein "Nein" herauskommt manipuliert. Wir haben ja gesehen was bei der Bundestagswahl mit den Stimmen der AfD passiert ist. Gabriel ist machtgeil. Der will Vizekanzler werden. Da wird ihn auch keine poplige Parteibasis von abhalten. Wir werden sehen wie sich das entwickelt.

Warum macht er die Abstimmung dann? der Erzengel fürchet die Parteibasis, wenn er über sie drüber fährt und hofft, dass der Entscheid positiv ausfällt und damit seine Machtansprüche legitimiert.WE.

[19:00] Leserkommentar:
Schon mal was vom Feigenblatt gehört ? Egal wie es ausgeht, die SPD ist fertig. Dies dürfte der letzte Verrat an ihrer Klientel gewesen sein !

[16:00] Der Stratege zu Mindestlohndebatte: Politik des reinen Herzens

Ausgerechnet die "taz" hat gerade erklärt, dass sie weder Mindestlohn für Volontäre noch Tarifgehalt für ihre Redakteure zahlen kann. Wie verträgt sich das mit dem Koalitionsvertrag? Gar nicht. Deshalb hat auch die "taz" jetzt ein Problem.

Haha, ich lach mich schlapp. Das linke Schmierenblatt taz, kann den geplanten Mindestlohn nicht bezahlen. So ist's recht, wenn die linken Schmierfinken das Ergebnis (Entlassung) ihrer Schreiberei am eigenen Leib erfahren dürfen. Mich wundert nun auch nicht mehr, was für armseliges Zeug da oft in der taz geschrieben wird. Die Volontäre scheinen ja alle am Hungertuch zu nagen und sind somit sicherlich sehr empfänglich für das Schreiben von Systempropaganda gegen einige Krümel Brot. Eh ich meine ein paar Euro Sklavenlohn. Gelebte linke Ideologie -> die Armut wird verwaltet, nicht bekämpft, bis am Ende alle gleich arm sind.

Da stellt sich gleich eine Frage: warum schreiben die dann für so ein Mini-Einkommen? offenbar weil man die eigene, links-grüne Meinung verbreiten will.WE.

[14:40] DWN: SPD-Länder erzwingen von Merkel Milliarden für Sozial-Leistungen

Die ganze Welt fährt den Sozialstaat zurück und kürzt Leistungen. Nur Deutschlandmschafft eine Regierung auf Basis des Sozialstaat-Ausbaues. Verrückt! TB

[14:00]Würde ich auch an deren Stelle!MMNews: AfD will Bundestagswahl anfechten

[11:20] DWN: Arbeitslosigkeit in Deutschland steigt

Die Arbeitslosigkeit in Deutschland steigt. Das magere Wachstum reicht nicht, um mehr Arbeitsplätze zu schaffen. Aktuell profitieren vor allem Zuwanderer von neuen Jobs, teilte die Bundesagentur für Arbeit mit.

Warum "profitieren" die Neuzuwanderer? weil sie billiger und gehorsamer arbeiten als die Deutschen. Lohndrückung per Immigration.WE.

[17:00] Leserkommentar: Deutsche Qualitätsarbeit wird aber nicht abgeliefert bei den Neuzuwanderern.

Hier nur ein paar kleine Beispiele:

Im Kaufhaus an der Kasse arbeiten sie wie eine besonders langsame Schnecke, egal wie lange die Schlange ist, sie lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. In dieser Zeit, in der diese Damen einen einzigen Kunden bedienen, hätte ich drei bedient. Alle Wartenden schütteln mit dem Kopf und sagen laut: "Hier ist der Kunde aber nicht König." Bei den Reinigungskräften, die ich interessiert beobachte, stelle ich immer fest, daß von fünf Zigarettenkippen auf dem Boden halt mindestens eine nicht weggekehrt wird. Darf man alles nicht so eng sehen. Ein freundliches "Bitte", oder "Sie wünschen" an einem Verkaufsstand können sie einem auch nicht entgegenbringen, das lernt ihnen vorher keiner (mehr), sie bewegen nur mürrisch den Kopf. Soll heißen "Was du wolle"?
Das sind nur ein paar kleine Beispiele, die mir auffallen. Ich könnte endlos so weitermachen. Ich drehe dann meistens auf dem Absatz um und kaufe nichts mehr ein. Ich dann nichts mehr wolle.

Dafür sind sie billig und willig. Welcher Deutsche will diese Arbeiten wirklich machen?WE.

[20:30] Der Mexikaner:
Wird sich alles ändern mit Zusammenbruch des Zentralstaates und der Verteilung der entsprechenden Transferzahlungen aller Art. Anschliessend werden die meisten froh sein,eine Tátigkeit zu haben bei der sie „nur" die Zigaretten aufkehren müssen.

Wenn die Leute wüssten, was die "verborgenen Eliten" mit ihnen vorhaben: der verschuldete und abhängige "Sklaven-Mensch" soll entstehen.WE.

[9:15] Der Staat erspart sich Sozialausgaben: 90 % vom Mindestlohn bekommt der Staat sofort zurück

[9:00] Geolitico: Politisch inszenierter Selbstbetrug

[8:30] Leserzuschrift zu Atomenergie KenFM im Gespräch mit Holger Strohm

Auch erhellend, was Herr Strohm über den Grünen-Politiker und Ex-Außenminister Joschka Fischer
weiß: Durch Gefälligkeiten für die Konzerne hat dieser angeblich 80 Mio. Euro kassiert...

Grüne Korruption und Schutzgeld-Erpressung - wenn es stimmt.

[8:45] Leserkommentar: Das Geld wanderte wohl über Joschka Fischer weiter zu seinen vielen Ex-Frauen, die er zu versorgen hat.

So viel kosten die nicht.

[7:30] Ja, wir wollen den totalen Sozialismus, DWN: Mehr Staat: Deutsche rufen nach Einführung der Planwirtschaft

Eine Umfrage hat ergeben: Zwei Drittel der Deutschen halten die wirtschaftliche Lage im Land für ungerecht. Die Deutschen sehen mehr Vorteile in einem „staatlich organisierten Wirtschaftssystem", von dem die Deutschen mehr Sicherheit erwarten. Jahrzehnte der politischen Propaganda und das unmoralische Verhalten vieler Finanz- und Wirtschafts-Führer zeigen offenbar Wirkung. Die Deutschen verlernen die Freiheit.

So weit hat es die Merkel-DDR gebracht.

[14:30] Leserkommentar-AT zum totalen Sozialismus:

Der Begriff Schaf greift hier zu kurz - Lemminge trifft. Leider stürzen wir MinderheitenDrittel mit in den Abgrund.

[14:50] Leserkommentar-DE zum Kommentar darüber:

Nein, wir stürzen nicht mit in den Abgrund, auf "goldene" Schwingen flattern wir über den Abgrund!

[7:30] FAZ: Union und SPD spielen Milliardenkosten runter

Die Beschlüsse der großen Koalition werden teuer: Die Gesamtkosten der schwarz-roten Koalitionsvereinbarungen sind vermutlich mehr als doppelt so hoch wie die offiziell eingestandene Summe.

Politiker können sich immer nur auf mehr Geldausgeben und höhere Steuern einigen.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[7:30] DWN: Regierung schleift Bastionen: Deutscher Steuerzahler muss Banken retten

Union und SPD haben der Banken-Rettung in Europa durch den deutschen Steuerzahler grünes Licht erteilt: Der ESM soll dazu offiziell ermächtigt werden. Mit der Zwei-Drittel-Mehrheit im Bundestag ist diese gravierende Veränderung ein Kinderspiel für Merkel und Schäuble. Auch für die gemeinsame Einlagen-Sicherung hat die neue Regierung die Tür geöffnet

Die Total-Nachgeber Regierung.


Neu 2013-11-27:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16.15] Zum Koalitionsvertrag: Die große Mogelpackung

[12:25] DWN: PKW-Maut könnte auch für Deutsche fällig werden

Lange wird der Gollum nicht mehr widerstehen können!

[20:30] Der Schrauber: zu "Lange wird der Gollum nicht mehr widerstehen können!"

Die PKW Maut ist nie kostenneutral geplant worden, das wäre neu in der Geschichte der Politraubritter.
Das erste Hintertürchen wird ja jetzt schon aufgestoßen:
Da es ja Leute gibt, die deutlich weniger als die 100 Euro Jahresvignette an Kfz Steuern bezahlen, wird sogar zurückerstattet, wie es geplant ist. Das gilt aber nur für sehr hubraumschwache, oder aber bei sehr verbrauchsarmen Fahrzeugen, die steuerlich begünstigt sind.
Damit ist nämlich der erste Schritt getan:
Es wird Abstufungen geben, wer wieviel verrechnet bekommt. Nach Leistung, Verbrauch und, immer gerne genommen, nach Alter.
Damit haben die die ersten schon an den Eiern, die Kredit- und Leasingjunkies werden sich freuen: Wer eine alte Pestkrücke fährt, der soll auch dafür zahlen. So wird der Neidmichel postulieren.
Dann kommt natürlich der EU Hammer: Für alle, oder gar keiner. Dann zeigt man mit den Fingern auf die EU, der man jetzt schon den Plan vorgelegt hat, wann das Politbüro Njet sagen soll.
Und wenn wir schon dabei sind, wird dann natürlich wegen der EU, die City Maut auch noch eingeführt, für alle. Wegen Feinstaub, wird man sagen.
Wo die Gier hingeht, sieht man an den LKW: Das bezahlt auch nur der Kunde. Teilweise auch mit dem Leben, wegen des ruinösen Wettbewerbes, der osteuropäische Gammelkisten inflationär begünstigt.
Und durch Mautsparwege durch kleine und kleinste Ortschaften, Hauptsache 2km weniger Maut.
Achja:
Mehr Geld für den Straßenbau wird es natürlich nicht geben, das hat man immer vorgeschoben und nie gemacht.
Warum sollte man es jetzt tun?Lange wird der Gollum nicht mehr widerstehen können!"

Weil der Michel es sich gefallen lässt.

[09:05] Polenum: Marotte des Jahres Betten ins Kanzleramt

[08:55] witzig: Große Koalition will Lebensleistungsrente aus Steuern finanzieren

[08:40] DWN: Koalition will Freihandels-Abkommen mit den USA vorantreiben

Bei der Erstellung dieses Abkommen sollte unbedingt ein unabhängiges Bürgergremium mitarbeiten. Die Groko würder über den Tisch gezogen werden und uns verraten und verkaufen. TB

[12:05] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Füllen Sie eine Wurstpelle mit Sägespänen und schreiben Sie "Wachstum & Arbeitsplätze" auf die Scheinwurst. Beinah jeder deutsche Politiker wird zubeißen. Ein einmaliger Fehlbiss wäre akzeptabel. Doch die Mehrzahl unsere PolitikerInnen ist scheinbar nicht lernfähig und wiederholt alte Fehler immer wieder. Die neue Wurst heißt "Freihandelsabkommen USA Europa" und sie ist nicht mit Sägespänen gefüllt sondern mit Genfood, Hormonfleisch und Sozialdumping...
http://vorort.bund.net/suedlicher-oberrhein/freihandel-usa-europa.html

[17:00] Leserkommentar: was Abraham Lincoln (1860-1865) schon dazu sagte:

"Schafft die Zölle ab und unterstützt den Freihandel, dann werden unsere Arbeiter in jedem Bereich der Wirtschaft wie in Europa auf das Niveau von Leibeigenen und Paupern heruntergebracht"

[08:35] MMNews: Grüne wollen Airport Frankfurt schließen

Die Deindustrialisierung Deutschland auf Betreiben der Grünen schreitet voran: Am liebsten würden die Grünen in Hessen Deutschlands größten Airport wahrscheinlich ganz schließen. Durch die mögliche Koalition in Hessen wird der Flugverkehr weiter eingeschränkt.

[14:30] Darauf kann es nur eine Antwort geben: Flugverbot für Grüne.


Neu 2013-11-26:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:45] WIWO: Das fatale Menschenbild der Großen Koalition in spe

Weder Union noch SPD bieten ein eigenes Menschen- und Weltbild an. Das entstandene Vakuum wird immer aggressiver von selbst ernannten, staatlich alimentierten Rassismusforschern aufgefüllt.

Damit will man das Programm wohl für die SPD-Funktionärskaste, die darüber abstimmt, "bekömmlicher" gestalten. Aber es ist in Wirklichkeit egal, was da rauskommt, denn bald werden die "verborgenen Eliten" mit ihrer Währungsreform und ihrem Gold das Sagen haben. Merkel fliegt dann davon, was macht der Erzengel?WE.

[18:00] Die Fernsteuerer wollen es so: Koalition will Freihandels-Abkommen mit den USA vorantreiben

[16:00] Für die, die das Konvolut lesen wollen: Koalitionsvertrag

[17:30] Leserkommentar:
Diese 177 Seiten Schmiere kann man unter dem Merkel'schen Mantra : „Gemeinsam werden wir eine Lösung finden..." zusammenfassen, im Wesentlichen Worte ohne Aussage, wie gewohnt

Hat jemand etwas anderes erwartet?

[18:00] Leserkommentar: Ein Werk korrupter und fremdbestimmter Eliten:

Zum heute veröffentlichten Koalitionsvertrags-Konvolut (wie erwartet ein gutmenschlich-sozialistisches Werk http://gruen-digital.de/wp-content/uploads/2013/11/KoaV_2013-11-24-20-00_Gesamtentwurf.pdf ) nur ein paar allererste Anmerkungen (Irrtum vorbehalten – und natürlich ist diese Kritik noch SEHR unvollständig):

Die Residenzpflicht für Asylbewerber und geduldete Illegale fällt. (Seite 101) Formal ist von „Die räumliche Beschränkung wird auf das jeweilige Land ausgeweitet." die Rede – aber es kommt auf dasselbe raus: diese Leute werden künftig ALLE vom gering besiedelten Land in die bereits überfüllten und vollbereicherten Großstädte ziehen und dort zur Wohnungsnot und zu (meist muslimischen oder russischen) Parallelgesellschaften beitragen. Ein Wahnsinn – zugleich noch befördert durch verstärkten Sozialwohnungsbau und Mietsteigerungsrestriktionen – ebenfalls Teil des Koalitionsvertrags]

Asylbewerber und geduldete Illegale werden künftig legal arbeiten dürfen. (S. 101): damit wird noch mehr Druck auf Löhne unqualifizierter Deutscher ausgeübt! Noch mehr arme Lohnsklaven werden so angelockt.

Das Adoptionsrecht für Schwule und Lesben wird kommen. Sicher ganz doll für betreffende Kinder. Und so natürlich. (S. 90/91)

(Illegale) Prostituierte bekommen ein legales Aufenthaltsrecht, wenn sie nur behaupten, zwangsprostituiert zu sein... (!) Ein super Geschäftsmodell, das sich von Afrika und Thailand und dem Sudan überallhin rumsprechen wird. (S. 97)

Behörden und Vereine werden nun konsequent multikulturell bereichert (= Ausländerquoten, wie auch immer erzwungen): „Zur Willkommens- und Anerkennungskultur gehört die interkulturelle Öffnung von Staat und Gesellschaft. Wir setzen uns dafür in allen Lebensbereichen ein."

Aber alles kein Problem: Die Ausländerorganisationen (zB das aus Ankara gesteuerte Ditib oder die lieben moslemischen Kulturvereine) helfen ja bei alldem – künftig direkt gefördert von IHRER CDUCSUSPD! „Migrantenorganisationen haben eine wichtige Brückenfunktion. Wir werden bundesweit tätige Migrantenorganisationen als Partner der Integrationsförderung mit bewährten sachverständigen Kenntnissen weiter stärken, auch durch Multiplikatorenschulungen und finanzielle Unterstützung beim Aufbau von Strukturen."

Müßig zu betonen, dass die endlose EUR-Rettung unter CDUCSUSPD auch weiterhin uneingeschränkt weitergehen wird.

Fazit: Es gibt praktisch keine volksnahe Seite in diesem Vertrag. Aber er ist natürlich aus Elitensicht alternativlos.

Wir werden ja sehen, was wirklich gemacht wird.

Deutschland & Euro/EU:

[18:15] EU -- fröhlich in den Untergang: Deutschland soll 86.000 Elektro-Tankstellen bauen


Neu 2013-11-25:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:25] T-Online: SPD-Mitglied nach Rösler-Beleidigung aus Partei ausgeschlossen

Völlig zu Recht! Wie kann man nur den Fipsi......

[13:30] Leserzuschrift: in Rheinland Pfalz scheint es nachträglich grosse Probleme bei der Einführung der elektronischen Steuerkarte zu geben.

Pendlerpauschalen und andere Steuerfreibeträge gingen massenhaft verloren im Oktober/November.

Viele Angestellte wurden auf Steuerklasse 6, passend zum Weihnachtsmonat/Weihnachtsgeldmonat umgestellt.

Fehlt irgendwo Geld?

Betreibt man Jahresendtuning bzgl. Steuereinnahmen?

Die kleine Enteignung für der grossen Enteignung damit noch weniger in Sicherheit gemacht werden kann?

So wird das nichts mit dem Weihnachtsgeschäft - ich selbst wurde rückwirkend für 2 Monate nachbesteuert. Die Weihnachtsgeschenke werden dieses Jahr entsprechen kleiner ausfallen.

Aussage vom FA: Achja, sie sind kein Einzelfall - wenig tröstlich.

Meine Frage: Klappts wieder Ende Dezember für die nächste Abrechnung?
Antwort: Dass können wir nicht versprechen.

Gibts Berichte aus anderen Bundesländern?

Gollum, der Gierige.

[8:00] Das Krokodil bleibt hungrig: GroKo mit neuen Steuern

Die Macher der GroKo – Merkel, Kauder, Gabriel, Steinmeier, Seehofer und Dobrindt – versprachen zuletzt, die Steuern in Deutschland nicht zu erhöhen. Ich glaube, das werden sie auch nicht tun. Die sind viel gerissener! Keinem ist bisher aufgefallen, dass die GroKo nie ausschloss neue Steuern einzuführen. Die Medien fragen bis heute nicht danach. Sie fragen immer nur, ob sich bestehende Steuersätze erhöhen. Alle, auch ich, sind auf diesen heimlichen Trick der Politiker reingefallen: Stetiges Ausschließen von Steuererhöhungen – ohne dabei zu erwähnen, dass es vollkommen neue Steuern geben wird!

GroKo = Krokodil.

[18:10] Leserergänzung-DE zum blauen Cheffe-Kommentar gleich darüber:

Ja schreibt's halt gleich richtig hin: GroKoDil Das neue Kunstwort besteht aus Großer Koalition und Dilettanten.

Deutschland & Euro/EU:

[8:45] Endlich einmal etwas Vernünftiges von der EU: EU will Steuersenkung in D


Neu 2013-11-24:

[12:05] Leserkommentar-DE zu Gestern (17:45) "Hoffentlich hilft es: Gegen den Rundfunkbeitrag sind 600 Klagen anhängig"

Die Dissertation "Die Reform der Rundfunkfinanzierung in Deutschland", verteidigt am 13. Mai 2013 von der ehemaligen NDR-Mitarbeiterin Anna Terschüren, weist eindeutig nach, dass der neue Rundfunkbeitrag eine versteckte Zwecksteuer darstellt und finanzverfassungsrechtlich unzulässig ist, da weder der Gesetzgeber noch die Rundfunkanstalten die erforderlichen Kompetenzen für die Einrichtung bzw. den Einzug einer solchen Steuer besitzen.

Die Dissertation wurde veröffentlicht und kann hier eingesehen werden:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-27475/ilm1-2013000224.pdf

Mittels Stichwortsuche "Zwecksteuer" sowie "Kompetenzen" gelangt man zu den relevanten Textabschnitten. Die Doktorarbeit wurde mit dem Prädikat "summa cum laude" abgeschlossen. Würden die Aussagen von Frau Terschüren nicht den Tatsachen entsprechen, hätte sie schon lange eine Verleumdungsklage am Hals. Sie hat voll ins Schwarze getroffen. Und ARD, ZDF & Co hüten sich davor, weiteren Staub aufzuwirbeln... Die Terschüren-Arbeit ist "beste" Munition für einen Widerspruch gegen den Gebührenbescheid beim zuständigen Amtsgericht.


Neu 2013-11-23:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:30] Er sieht sich schon als Vizekanzler: SPD: Sigmar Gabriel warnt Partei-Basis vor Ablehnung der Großen Koalition

[20:15] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

"Partei-Chef Gabriel will keine „Liebesbeziehung" mit CDU und CSU."

Nein, er will keine „Liebesbeziehung", er will Vizebundeskanzler werden. Gabriel verrät nicht nur seine Wähler, sondern auch seine Parteigenossen.

Gabriel will an die Macht, dazu gehören. Auch wenn (sollte Großen Koalition zustande kommen) es nur für wenige Monate oder ein Jahr sein sollte.

Dann soll er doch Sündenbock in der Währungsreform werden, weiss er das nicht.WE.

[18:00] Buchbesprechung zum Untergang der DDR: Damenschlüpfer als Signale des Untergangs

[17:45] Hoffentlich hilft es: Gegen den Rundfunkbeitrag sind 600 Klagen anhängig

[16:15] Ob es was hilft? Geldwesen als Schulfach: Offener Brief der PDV an die Kultusminister der Länder

[14:30] Massiver Sanierungsbedarf: Der Bahn droht der Kollaps

Deutschland hat fast 25.000 Eisenbahnbrücken, viele sind schon 100 Jahre und älter. Bei 1400 Brücken besteht dringender Sanierungsbedarf. Auch Tausende Stellwerke stammen noch aus der Kaiserzeit.

Aber für Prestigeprojekte ist immer genug Geld da.

[14:30] Leserzuschrift zu Die Deutschen sparen nicht mehr

Rekordbeschäftigung, sichere Jobs und Niedrigzinsen: Die Deutschen sparen so wenig wie seit dem Jahr 2001 nicht mehr. Für Einlagen gibt es so wenig wie noch nie.

Die Deutschen sparen nicht mehr, weil das Einkommen nicht reicht um zusätzlich Geld bei Seite zu legen. Aber anscheinend wollen das die Doofköppe nicht schreiben, jedoch wird auch gleich zutreffend festgestellt, das alles auf Kredit gekauft wird.

Beim Handelsblatt verdient man noch zu gut.

[9:45] Wie die "Einsatzmittel" verheizt werden: Innere Sicherheit: Jetzt redet ein Polizeibeamter!

Sehr lesenswerter Artikel darüber, wie es bei der deutschen Polizei wirklich zugeht.

Deutschland & Euro/EU:

[6:30] Michel zahlt ja gerne, oder? DWN: Deutschland: Mittelstand muss mit höheren Steuern für Euro-Krise zahlen

Deutsche Unternehmen müssen mehr Steuern und Abgaben zahlen als die internationale Konkurrenz. Steuer- und Abgabenquote und Steuerbürokratie wurden in einer Studie weltweit verglichen. Deutschland fällt im Steuer-Ranking um 17 Plätze. Die deutschen Unternehmen werden am meisten geschröpft - um die Kosten für die Euro-Rettung zu übernehmen.

Wo sonst soll sich Gollum das Geld für die Euro-Rettungspakete holen, als bei jenen, die sich nicht wehren? Der Artikel ist zwar tendenziös gegen die EU aber wahr.WE.


Neu 2013-11-22:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:15] Leserzuschrift-CH: Merkel-Witz:

Es ist ein neuer Spiegel im Märchenland verfügbar, der soll die absolute Wahrheit sagen.

Schneewittchen tritt vor ihn hin , und kommt glücklich aus dem Spiegelzimmer. Ich bin die Schönste.

Der Riese tritt vor ihn hin, kommt aus dem Zimmer, grinst breit, es gibt keinen Stärkeren als mich.

Der Lügen Baron Münchhausen tritt vor den Spiegel hin, und kommt völlig deprimiert aus dem Zimmer.... Murmelt nur unter Tränen ... die verdammte Merkel....

Passt dazu: Angela Merkel kommt in Himmel

[13:30] Deutsche Wirtschaft will noch mehr exportieren

Da gibt's bestimmt wieder auf die Finger von der Kommission! Obwohl der Großteil gar nicht in die EU geht, sondern in die Wachstumsmärkte. NB

[10:45] Die SPD zerlegt sich ohne Merkels Hilfe

[09:15] T-online: Zustimmung zu Großer Koalition sinkt

Die Koalitionsverhandlungen ziehen sich hin. In vielen Fragen konnten sich die Arbeitsgruppen von Union und SPD bisher nicht einigen. Nun werden die Bundesbürger einer aktuellen Umfrage zufolge immer skeptischer. Die Zustimmung zu einer Großen Koalition sinkt und mehr als 40 Prozent aller Deutschen hätten sogar am liebsten Neuwahlen.

Das würde dann einen Schlußpunkt hinter die Allmachtphantasien des Erzengel setzen - endlich! TB

[09:45] Leserkommentar-DE zur sinkenden Koalitions-Zustimmung:

Alles hat ein Ende, das ist wohl richtig. Auch die Koalitionsverhandlungen. Aber solange die sich im stillen Kämmerlein beraten und beraten, meinetwegen sich auch die Augen auskratzen oder aufeinander schießen, lassen die das Volk in Ruhe. Gut, durch Neuwahlen ist auch erst mal weiter Zeit gewonnen. Schlimm wird es erst, wenn eine Regierung wieder im Amt ist. Vielleicht ist der Erzengel während der Verhandlungen der letzten Monate auch so fett geworden dass er nicht mehr aus seinem Verhandlungssessel rauskommt ohne Operation.

[10:15] Leserkommentar-DE zur sinkenden Koalitions-Zustimmung:

unter Philatelisten gibt es bereits "Gerüchte", dass die Deutsche Post eine zusätzliche Serie für Sonderbriefmarken plant.
Titel: "6 Wochen Koalitionsverhandlungen in Deutschland"
Geplant ist ein Wohlfahrtsmarken-Satz mit Bildern aller Beteiligten. Für Sigmar Gabriel ist eine zusätzliche Blockausgabe geplant, da er nicht auf eine einzelne Marke passt.
Die Ausgabe ist am Tag Kanzlerwahl vorgesehen.


Neu 2013-11-21:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:35] DWN: Große Koalition hebelt Grundgesetz aus: Super-Ausschuss statt Regierung

Noch nie hat die Bildung einer Regierung in der Bundesrepublik so lange gedauert. SPD und Union verweigern die Einrichtung der regulären Ausschüsse des Bundestags. Statt dessen ersetzen sie die verfassungsmäßigen Gremien durch einen so genannten Super-Ausschuss. Dieses Vorgehen ist im Grundgesetz nicht vorgesehen.

[19:10] Leserkommentar-DE zum Aushelben des GG:

Immer frecher verselbstständigt sich der Staat im deutschen Staate. Das Grundgesetz wird zur Farce. Die Mitglieder des Super-Ausschusses sollten sich im Klaren sein daß man sich diese merken wird, dann wenn Deutschland von der Demokratie zurückerobert wird und man diesen demokratiescheuen Gestalten einen "Super-Ausschuss" einen Finger oberhalb der Nasenwurzel setzt oder sie die Laternenpfähle hoch zieht.
Merkt Euch diese Gesichter!

Vor allem ist's eine europaweites Phänomen, dass die Verfassungs- bzw. GG-Brüche immer frecher und offener durchgezogener werden. Auch eine Folge der EU als Organisation. Pfui Deibel! TB

[19:45] Leserkommentar-AT zum Aushebeln des GG:

Das hat was : analog zur "Bad Bank" die faule Kredite ebendorthin abschiebt, ein "Bad Commitee" das unliebsame Arbeit auf unbestimmte Zeit vertagt - auf die "Long Bank" schieben ...

[13:45] Michel hats ja: Deutsche Bürger zahlen mehr Steuern als je zuvor

[19:05] Leserkommentar-DE zu den Rekord-Zahlungen:

Muß ja auch so sein: Nie waren mehr Leute im Erwerbsleben. Das ändert sich aber, wenn in den nächsten Jahren die geburtenstarken Jahrgänge in Rente gehen und als Zahler ausfallen und als Empfänger zu Buche schlagen. Das ist immer gleich ein doppeltes Minus. War seit 40 Jahren nicht nur vorhersehbar, sondern stand schon fest. Wollte aber kein Politiker ran an das Thema.

[13:30] Egon W. Kreutzers Paukenschlag: Dee Mo; Kraa Tieh!

[9:45] Was alles bestraft wird: Freispruch: 17-Jährige hat nicht zu laut gelacht

Leserkommentar: Unsere Justiz hat wirklich nichts Besseres zu tun

[10:15] Leserkommentar:
Wer sich den alltäglichen Wahnsinn der Justiz antun möchte, sei auf die Website kostenlose-urteile.de verwiesen, die versenden jeden Tag einen Newsletter mit dem täglichen Justizirrsinn. Was alles eingeklagt wird, ist unglaublich. Auch was unsere Bereicherer so alles fordern und fordern wollen ist sehr aufschlußreich. Nichts für Menschen mit Herzproblemen. Das Problem ist, das der Wahnsinn auf beiden Seiten des Richtertisches blüht.

[8:45] Handelsblatt: Götterdämmerung für die Union

Mindestlohn, Frauenquote, soziale Wohltaten und Rot-Rot-Grün im Nacken – CDU und CSU droht die Götterdämmerung, davon ist die FDP überzeugt und will um enttäuschte Unions-Wähler werben. Auch die AfD sieht ihre Chance.

Ist schon egal, denn am Tag-X wird Merkel nach Paraguay verschwinden, sie soll laut Insider-Infos jederzeit abreisebereit sein.WE.

[16:30] Leserkommentar-AT zur Götterdämmerung:

Das gefällt mir gar nicht. Beide "Schwarzen" in DE und AT auf der Schlachtbank? Was soll des werden, ein Rot + Grün = Braun Matsch?

Deutschland & Euro/EU:

[8:00] Das Vermächtnis des großen Historikers Arnulf Baring: 7 Wahrheiten über uns Deutsche, die keiner hören will

„Deutschland ist heute in Europa genauso isoliert wie vor 100 Jahren – am Vorabend des Ersten Weltkriegs.

Von dem Wunschdenken, uns in der Europäischen Union aufzulösen, hätten wir uns längst verabschieden müssen. Außerhalb unserer Grenzen hat das kein anderes Volk je gewollt oder geglaubt."

Leserkommentar: ich wäre heute früh fast vom Stuhl gefallen. So etwas in der Bild Zeitung!!!

Alles darf jetzt geschrieben werden - die Neue Offenheit. Möglicherweise ist das auch ein Stück EU-Abbruch.WE.

[18:20] Leserkommentar-DE:

Das Seelenleid ist für uns Nachgeborene groß. Und dann noch die schlimmen Lügen ...


Neu 2013-11-20:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[9:00] DWN über ARD & ZDF: GEZ: Hunderte Millionen für Sport-Events statt für Aufklärung

Die öffentlich-rechtlichen Sender werden hunderte Millionen an Mehreinnahmen nicht für eine bessere demokratische Kontrolle der Politik verwenden - sondern für weitere Sport-Übertragungen. Es ist völlig schleierhaft, warum der internationale Kommerz-Sport nicht eine Sache der Privatwirtschaft ist. Warum beginnen die Sender nicht endlich mit Enthüllungs-Geschichten aus der korrupten Welt des Sport-Geschäfts?

Gute Frage. Sport bringt Quote, investigativer Journalismus bringt Ärger mit Politik und Eliten.WE.

[6:30] Michael Winkler über die heutige BRD: Bad State

Ein Volk schafft sich einen Staat, um gemeinschaftlich Aufgaben zu bewältigen, welche die Kraft und das Vermögen des Einzelnen übersteigen. Ein Bad State hat die Aufgabe, dem Staatsvolk die Kraft und die Mittel zu entziehen, mit denen es einen richtigen Staat aufbauen könnte. Der richtige Staat baut Straßen und Kanalisation, der Bad State baut Elbdisharmonien, Flughäfen, die nie fertig werden, und bombastische Bahnhöfe, die kein Mensch braucht. Der richtige Staat sorgt für seine Armen, Alten und Kranken, der Bader State holt unproduktive und kriminelle Ausländer ins Land, bezahlt über Sozialabkommen der halben Türkei die medizinische Versorgung und besteuert selbst noch Kleinrentner.

Zeit für massive Veränderungen.

Deutschland & Euro/EU:

[13.15] Peter Boehringer: Schafft die wahre Alternative für Deutschland: Positionierungszeit für die AfD

[14:50] absolut richtiger Leserkommentar-DE zu Boehringer:

Die klare Analyse zur politischen Situation ist vielleicht das Wichtigste, das er je geschrieben hat.

[13:00] Leider nicht souverän: Deutschland muss wegen Post-Subventionen vor EU-Gericht

Deutschland wird wegen Subventionen für die Deutsche Post von der EU-Kommission vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt. Deutschland habe sich mehrfach geweigert, die Entscheidungen der Kommission zur Rückzahlung der Subventionen durch die Post umzusetzen, teilte die Behörde in Brüssel mit. Die Kommission ist für die Kontrolle von Subventionen zuständig und will ihre Entscheidungen nun mithilfe des Gerichts in Luxemburg durchsetzen.

Leserkommentar: Wir koennen wirklich nicht mehr machen, was wir wollen

So sieht sie aus, die deutsche "Souiveränität": abgegeben an die EU. UK oder FR würden bei so einem Verfahren vermutlich gleich mit dem EU-Austritt drohen.WE.

[8:30] Hans-Olaf Henkel: Euro: Nur wer umkehrt, kommt aus der Sackgasse

[6:30] Wie Brüssel Michels Steuergeld verschwendet: Deutschland überweist eine Milliarde mehr an die EU


Neu 2013-11-19:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:25] ARD und ZDF erwirtschaften Rekordplus dank Zwangsabgaben

Deutsche wehrt Euch, gegen diese Idiotenabgabe zugunsten einiger staatshöriger Medienbonzen! TB

[20:50] Leserkommentar-DE zur den öffentlich rechtlichen Gewinnen:

Wir haben noch nie an die GEZ gezahlt und zahlen auch bisher weiterhin keinen Cent für öffentlich-rechtliche Volksverdummung.
Wir haben uns damals einfach mit der richtigen Begründung abgemeldet und fertig!
Seit Anfang 2013 kamen zwar noch mal ein paar Schreiben wegen des neuen sogenannten Rundfunkbeitrages. Diese haben wir jedoch als Infopost identifiziert und dementsprechend ungeöffnet entsorgt.
Mein Anwalt hat gesagt, dass in der BRivD die Briefpost gerichtlich nur dann als richtig zugestellt anerkannt wird, wenn der Absender den Original-Rückschein vom Einschreiben vorlegt!
Irgendwann haben die GEZ-Fritzen uns aus dem Verteiler genommen und gut.
Auszug aus dem Impressum von deren Homepage:
ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice ist eine öffentlich-rechtliche, nicht rechtsfähige Gemeinschaftseinrichtung der in der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) zusammengeschlossenen Landesrundfunkanstalten, des ZDF und des Deutschlandradio zum Zwecke des Einzugs der Rundfunkbeiträge nach dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.
Also was wollen die uns denn eigentlich???

[14:00] DWN: CDU will keine Neuwahlen: Grüne bringen sich wieder ins Gespräch

Zurechtrücken der Position. Der Horstl droht mit Neuwahlen - die Mutti will nicht!TB

[14:15] Der Schrauber zum blauen Kommentar gleich darüber:

Zurechtrücken der Position. Der Horstl droht mit Neuwahlen - die Mutti will nicht!"
Ahja, schwarz-grün paßt schon zu den verrotteten und verkommenen Parteiparasiten: Das ist die Farbe vom Gammelfleisch und stinkt gen Himmel.
Passend dazu wieder ein Artikel von Bettina Röhl in der Wiwo:
http://www.wiwo.de/politik/deutschland/bettina-roehl-direkt-links-ist-mist-seite-all/9095058-all.html
Geht eigentlich über die SPD, aber auch über die linksversiffte CDU gibt es treffende Aussagen:
"Merkel hat das konservative Feld komplett geräumt und nimmt vor allem den Sozialdemokraten und den Grünen die Butter vom Brot, indem sie deren Themen klaut, wie es oft ausgedrückt wird. Sie führt einen Verdrängungswettbewerb gegen die linken Parteien, die sich in ihrer Hilflosigkeit meinen nach links retten zu müssen, ohne noch irgendeine Vorstellung davon zu haben, wo links ist und welchem Kurs sie also fahren sollten. Denn echte Kommunisten oder Neo-Kommunisten wollen sie auch wieder nicht sein.
Auch die gespielte neuerliche Abneigung der Merkel-Partei gegen die Partei "Die Linke", ist fadenscheinig. Denn natürlich ist die Union die erste, die auch mit der Linkspartei koalieren würde, wenn's denn in einer speziellen Situation opportun wäre."
Das ist auch meine Einschätzung: Merkel macht es mit jedem, von dem sie sich einen Vorteil verspricht!

[13:30] Löst sich die Partei auf? AfD streitet ums Geld und Chef Lucke

[13:15] Bild versucht eine Fortsetzung der DDR: So würde die DDR heute aussehen

[11:15] Nur die Firmensteuern werden betrachtet: Weltweit sinken die Steuern – nur bei uns nicht

[11:00] Aber für Zigeuner und Prestigeprojekte gibt es immer noch Geld: NRW: Fast alle Städte leben nur noch auf Pump

[7:45] Denn der Erzengel möchte so gerne Vizekanzler werden: Seehofer droht SPD mit Neuwahlen

In der Union wächst in der Schlussphase der Koalitionsverhandlungen die Unzufriedenheit mit der SPD, allen voran in der bayerischen CSU. Chef Horst Seehofer droht indirekt mit Neuwahlen, General Alexander Dobrindt direkt. Und auch in der Schwester CDU wird mit dem Gedanken gespielt.

Bei Neuwahlen würde die SPD wahrscheinlich noch weiter absinken und die Union vielleicht die absolute Mehrheit bekommen.

[7:30] Sondersitzung zur NSA-Affäre: Der Bundestag lacht Friedrich aus

"Angebliche" Abhöraktionen, "angebliche" Dokumente von Whistleblowern - Innenminister Friedrich banalisiert den NSA-Skandal. Davon sind SPD, Linke und Grüne überzeugt. In einer Sondersitzung des Bundestags entlädt sich ihre Wut und ihr Spott über den CSU-Politiker.

Die Frage ist: ist Friedrich wirklich so naiv oder muss er diese Rolle als Sündenbock spielen?WE.

[8:45] Passendes Video aus dem Bundestag zur NSA Affäre: Gysi: „Ich bin dieses Duckmäusertum sowas von leid"

[8:30] Leserkommentar:
Was ich sonderbar finde: Mal kommen von ihm super Aussagen und Forderungen die jeder vernuenftige Mensch sofort unterschreiben wuerde, und am naechsten Tag dann fragt man sich von welchem Stern der denn verjagt wurde. Bei anderen Politikern ist es aehnlich. Das kann doch nicht nur die Meinungsfreiheit sein das von einem eigentlich vernuenftigen Menschen ploetzlich total bekloppte Aussagen kommen.

Möglicherweise ist hier Erpressung im Spiel, oder Friedrich möchte zu den Five Eyes.WE.

[13:30] Leserkommentar: Gysi - Rede

Herr Gysi spricht erneut vielmehr an als es zunächst den Anschein hat.
Auch das deutet darauf hin das der Wind sich dreht. Er macht es nicht aus eigener Überzeugung, er macht es aus Furcht vor den möglichen Konsequenzen.
Gysi als Jurist kennt die Feinheiten welche sich hinter den "Verträgen"
verbergen sehr genau, und sehr viele im deutschen Volk kennen diese auch.
Nicht umsonst verweist er mehrfach auf den Amtseid und die begangenen Verstöße. Laut Verfassung werden diese Verstöße als Hochverrat bezeichnet, und das ist kein Kavaliersdelikt.

Vor allem hat er den Mut, solche Sachen auszusprechen.

[7:00] Die Geld-Verprasserei beginnt: Großen Koalition will jedem Schüler ein Smartphone schenken

Die Arbeitsgruppe „Digitale Agenda" will jedem deutschen Schüler ein Smartphone schenken. Kosten für die deutschen Steuerzahler: 2,2 Milliarden Euro. Woher das Geld für die Abwrack-Prämie der Privatsphäre kommen soll, ist noch unklar.

Das wird eine Koalition der "grossen Ausgaben".

[9:00] Leserkommentar:
die Bundesregierung sollte lieber jeden Schüler eine smarte Kreide-Tafel mit Stift schenken, das diese wieder einigermaßen schreiben und rechnen nachsitzen können. Denn darin sieht es im Moment grausam aus. Was mir viele einige Ausbilder im Berufsschulbereich erzählt haben. Wir gleichen uns sozusagen multikulturell an. Da nützen auch 500 Tsd studierende nix.

[10:30] Leserkommentar:
Das war Anfang der 1970 er Jahre, als die erste Taschenrechner eingeführt wurden, jeder Schüler mußte dann einen haben. Und was ist dabei rausgekommen? Menschen, die 2 und 2 nicht im Kopf zusammenzählen können, weil sie es nie brauchten. Wozu noch Wissen büffeln, wenn man das mal eben mit dem Schul-Handy googeln kann. Daß ein Kind mit den modernen Medien umgehen können sollte ist klar. Aber es muß auch Schwimmen können, schenken wir jedem Kind deswegen ein Schwimmbad? Oder Radfahren, bekommt jedes Kind deswegen vom Staat ein Fahrrad geschenkt?

Fordern kann man vom Staat natürlich alles, und viele tun es, speziell Politiker.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE: Sicher im Auftrag der NSA!


Neu 2013-11-18:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[09:25] Jenny's Blog: Angela Merkel – Die Wendehalskanzlerin

Auch mit plötzlichen Moves und Turns kann man Wahlen gewinnen. Allerdings sieht Stabilität anders aus! TB

[08:15] Lehrer protestieren gegen OECD: Wir produzieren zu viele Akademiker

[09:00] Leserkommentar-DE:

Nicht zu viele Studenten produzieren sie, sondern zuviel Schrott. Aber Schrott produziert eben Schrott. Es war bei uns auch schon mal vorbildlich, bis man alles zerstört hat.

[09:50] Leserkommentar-DE zu den Lehrerprotesten:

Um einen Studierten durchzubringen braucht es hundert Bauern!
Wenn dieser Studierte dann etwas hervorbringt , z.B gute Entwicklungsleistung als Ingenieur, ist das gut so und bringt die Gesellschaft voran. Bei uns wird aber zusätzlich zu dem Übermaß an Studierenden noch der kleingehalten und geschnitten , der nützliche Fächer studiert. Gefördert werden hauptsächlich die Schmarotzerwissenschaften wie BWL oder die ganzen Sozialwissenschaften .
Man sehe sich auch das Foto zum Artikel an, dieses ist exemplarisch. Man zeigt fast ausschließlich Frauen, Männer kommen da nur ganz verschwommen im Hintergrund ins Bild. Welches Gendermäßige Wunschbild dahinter steckt, kann sich jeder denken. Und es zeigt, wie sehr die harten MINT-Fächer unerwünscht sind, die zumeist von (interessierten) Männern aufgesucht werden.
Was soll das für ein Staat werden, wenn auf hundert Bauern 1000 oberlehrerhafte, selbstbesoffene und von ihrer Wichtigkeit überzeugte, nannyhafte Glucken kommen, die mit der Exekutivmacht des Beamtenapparates spielen dürfen? Da hilft doch nur die innere Kündigung, auswandern oder Bombenleger werden.

[13:00] Leserkommentar-DE zu den Lehrerprotesten:

Ein Land braucht nur 10 % Akademiker, und auch nur 10 % der Bevölkerung sind intellektuell in der Lage, ein Studium abzuschließen. Wenn wir 40 % der Schüler auf eine Uni schicken heißt das, daß 3/4 dort nicht hingehören, nur Ressourcen verbrauchen und später arbeitslos sind. Zusätzlich werden die Abiturienten nicht auf das Studium hin fit gemacht, sondern scheitern schon im Mathe-Vorkurs, weil sei nichts gelernt haben.
Ein Mathe-Genie muß auch die Grundrechenarten bis zur Kurvendiskussion und weiter in der Schule lernen, das ist das Handwerkszeug.

[13:30] Ja, 6..10% Akademiker braucht man, nicht mehr. In der OECD will sich mit dieser 100%-Akademikerforderung jemand besonders hervortun. Mit solchen Idiotien verschaffen sich Bildungspolitiker- und Funktionäre "Geltung" und kommen in die Medien.WE.

[18:45] Analytiker-Zuschrift wurde umgelagert.

Deutschland & Euro/EU:

[16:15] Idioten findet man immer: Viertel der Deutschen ist für die 10-Prozent-Abgabe

Nicht überraschend ist, dass die Wähler der FDP mit 82 Prozent sich am vehementesten gegen die Vermögensabgabe aussprechen. Es folgen die Anhänger der Alternative für Deutschland mit 78 Prozent und die der Union mit 69, der Grünen mit 61 und der SPD mit 60 Prozent. Doch auch die Wähler der Linken lehnen die Vermögensabgabe zu 44 Prozent ab – und das, obwohl die Partei diese auf ihre Fahnen für die Europawahl im kommenden Jahr geschrieben hat.

Die SPD und die Grünen sind mit ihren Forderungen nach Vermögenssteuern eindeutig am falschen Dampfer, wie auch die Bundestagswahl gezeigt hat.WE.

[12:40] DWN: Seehofer: EU-Kritiker Dobrindt wird Minister in der Bundesregierung

Na, der Horstl hat mal a gute Idee? Ich glaub's ja kaum!

[13:15] Leserkommentar-DE zu Horstls EU-Verhalten:

Wahrscheinlich ist es nur die Angst vor der AfD, daß die CSU jetzt EU-kritisch wird.
Aber: Immerhin hat die neue bayrische EU-Ministerin Beate Merk die Kommission am Wochenende massiv kritisiert: „Die neuerliche Kritik der EU-Kommission an Ehegattensplitting, Betreuungsgeld, wie auch an unserem Steuer- und Bildungssystem ist in aller Schärfe zurückzuweisen. ... Der Kommission fehlt jegliche demokratische Legitimation und Zuständigkeit, sich in politische Entscheidungen der Mitgliedsstaaten einzumischen und diese als Fehlanreize abzuqualifizieren." (Quelle: dpa)
Das ist schon mal was anderes, als wie die SPD diesen Schulz zu feiern und es wäre der richtige Ton im Umgang mit dieser Bande. Ich befürchte nur..., nein - ich bin mir sicher, die Kommission ist so auf der dunklen Seite des Mondes verortet ....

Ich freue mich schon darauf, dass in Deutschland das bayerische Verhalten durchsetzen wird. Auf das Xicht vom EU-hörigen östeerreichischen Kanzler samt Vizedynamiker bin ich besonders gespannt! TB


Neu 2013-11-17:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:15] Auf Jobsuche: Westerwelle will erst mal auf Mallorca ausspannen

Die Tage der schwarz-gelben Koalition sind gezählt – und damit die Zeit von Guido Westerwelle als deutscher Außenminister. Vom Stress im Amt will sich der FDP-Politiker auf Mallorca erholen.

Nach FOCUS-Informationen ist er als Sonderbotschafter auf der internationalen politischen Bühne bei EU oder UN für Abrüstung oder Menschenrechte im Gespräch.

Er braucht einen Job, aus dem er die Riesen-Hypothek zahlen kann.

[15:00] Leserzuschrift: Zum SPD-Cartoon von gestern:

klasse dass Sie sich auch am Sonntag die Mühe machen für uns da zu sein - Danke!

Bitte den SPD-Jüngern nicht verschweigen, dass man Sand nicht essen kann.

Denn Falls die SPD das "durchsickern" lässt - dann könnte der Sand echt knapp werden.

Dr.Cartoon hat ein absolutes Meisterwerk geliefert.

[14:15] Damit die SPD-Wünsche nicht in den Himmel wachsen: Konzern-Manager pfeifen Merkel zurück: „Keine sozialen Wohltaten!“

[13:45] Die Welt über Volksabstimmungen: Die Angst der CDU vor dem Willen der Deutschen

[13:45] Der Quoten-Konservative des SPIEGEL zieht vom Leder: Der Schwarze Kanal: Das Geld der anderen

Was passiert, wenn jemand nie in einem normalen Beruf gearbeitet hat, sondern immer in der Verwaltung oder im Parlament saß, zeigen die Verhandlungen zur Großen Koalition: Er ist sehr großzügig mit dem Geld anderer Leute.

Dass es ein wenig unfein ist, mit dem Geld anderer Leute den Wohltäter zu geben und diese dann auch noch zu beschimpfen, wenn sie auf den Schwindel hinweisen, ist ein Gedanke, der links der Mitte offenbar gar nicht aufkommt."

So sind sie eben, die Funktionäre, besonders die Linken.

[13:30] Den gab es für die Stasi-Bosse gratis: Wenn die Stasi den Doktortitel verleiht

[8:00] Stationierungsabkommen: SZ: Deutschland zahlt Millionen für US-Militär

Die öffentlich bislang kaum bekannte Subventionierung hat der SZ-Redakteur dem aktuellen Bundeshaushalt entnommen. Nach dem Zeitungsbericht hat Deutschland in den vergangen zehn Jahren Subventionen in Höhe von knapp 600 Millionen Euro an die USA überwiesen. Damit habe die Bundesregierung für Bauten des US-Militärs bezahlt - vom Flugzeughanger über Militärkrankenhäuser bis zum US-Kindergarten.

Das könnte man ändern und die Amis für ihre Einrichtungen in DE selbst zahlen lassen. Mit der Pleite der USA werden diese Basen ohnehin abgezogen.WE.

[20:15] Leserkommentar: die Amerikaner haben schon sehr viele Standorte in Süddeutschland aufgegeben.

In Mannheim wurden in den letzten Jahren 7 Kasernen geräumt. Das von den Amis so geliebte Heidelberg wird ebenfalls gerade verlassen.

Die Kosten für diese "Konversion" lädt der Bund wie gewohnt zu großen Teilen bei den Gemeinden ab.

Die Immobilien werden, zumindest gilt das für Mannheim, vom Bund an die Gemeinde mit allen Altlasten verhökert.

Wie hoch die sieben zum Teil riesigen Kasernen mit tausenden von Soldaten-Wohnungen den Gemeindehaushalt in den nächsten Jahren belasten werden, kann man sich dann vorstellen. Trotz jetzt schon immenser Schulden und der Aussicht auf weitere Belastungen aus den Ami-Immobilien hat diese SPD verseuchte Stadt aber noch weitere hochtrabende Pläne wie die BUGA und den Neubau einer Kunsthalle. Nur für die maroden Straßen fehlt es am Geld.

Im "immergrünen" Heidelberg kam übrigens einer der Gemeinderäte auf die sagenhafte Idee, die größte Kaserne der Stadt in ein Wohnquartier für Alzheimer Kranke und Demente umzuwandeln. Da das Gelände komplett eingezäunt ist, wäre eine Beaufsichtigung unnötig. Es könne ja keiner versehentlich weglaufen. Früher hätte man sowas Unterbringung im KZ genannt.

Deutschland & Euro/EU:

[16:15] Leserzuschrift zu Gastbeitrag von Jorgo Chatzimarkakis Das Euro-Zündeln der CSU schadet auch Bayern

der Titelbetrüger ist dtsch. EU-Abgeordneter und gleichzeitig Lobbyist für die Griech. Pleitebanken. Für wie dumm hält er die Leser, um vorzuheucheln, er sorge sich um Bayern?? Da sieht man auch bestätigt, was W.E. immer sagt: letztlich gilt die Loyalität immer dem Heimatland - soviel zum Dopppelpass, Herr Gabriel.

Hier ist es klar: seine Loyalität ist bei GR und EU.

[17:30] Leserkommentar:
Dieses Axxxxgesicht habe ich mir genau gemerkt. Ich kann mich bestens an Mai 2010 erinnern als es um den ersten, einmaligen, kleinen Rettungsschirm für GR ging. Dieser Vorzeige- Quotengrieche wurden in allen Talkshows herumgereicht und war empört, das Deutschland überhaupt Fragen stellte und an der Zahlungsfähigkeit Griechenlands zweifelte. Immer wieder waren seine Worte: "Griechenland" wird jeden Cent zurückzahlen!" Und?? Wo ist das Geld jetzt???

[17:45] Der Schrauber: Chatzimarkakis Loyalität:

Ich glaube nicht einmal, daß Schatzis Makakke überhaupt irgendwem gegenüber loyal ist.
Nicht einmal seinem Herkunftsland. Für den zählen Titel, Spesen, Alimente.
Sonst nichts. Wer ihn mietet und reichlich zahlt, dem heuchelt er Loyalität.
Das sind jetzt EU und Banksterunwesen, was sich zufällig mit GR passend trifft. Wäre das für seine Auftraggeber opportun, heuchelt der auch Deutschnational und tritt gegen GR.

[17:45] Leserkommentar: Er geht einfach seiner gewohnten Tätigkeit nach: "Lügen"

[18:30] Leserkommentar: Der überall herumgereichte "überzeugte Europäer" Chatzimarkakis wird uns dieses Geld bestimmt nicht zurückzahlen:

Das Geld ist weg! Es wurden sogar noch etliche Milliarden hinterher geworfen.
"Wirf niemals schlechtem Geld gutes Geld nach." Dieser alte Grundsatz gilt auch heute noch.
Das weiß jeder Kaufmann, der einmal eine Fehlinvestition getätigt hat.
Stellt man fest, dass die Investition nichts taugt, schreibt man ab und macht nicht ständig "so weiter".
Aber unsere Politiker machen immer die gleichen Fehler und hoffen auf ein anderes Ergebnis.

Auch viele Unternehmer und Manager machen das, aber die Politik macht es länger und in aussichtsloseren Fällen.WE.


Neu 2013-11-16:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:30] Der Schrauber zum neuesten Coup der Roten:

SPD außer Rand und Band.
Wer meint, nach Eisbärenpopper Siggi könnte nichts mehr Schlimmeres kommen, sollte diesen Artikel lesen:
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_66544620/rekordergebnis-fuer-martin-schulz-das-ist-der-neue-star-der-spd.html
Äußerste Vorsicht, der Artikel enthält sehr verstörende Inhalte und ist nichts für zart besaitete Libertäre!
Ich konnte ihn nicht zuende lesen!
Das größte und widerlichste Ekelvieh, das die Analdemokraten noch irgendwo auftreiben konnten, heben sie auf den Thron und feiern es frenetisch!
Es ist nicht zu glauben, daß so ein Versager und Unsympath, oder besser gleich gesagt, Psychopath, überhaupt eine Chance auf Posten hat, die mehr als einen Pförtner für die öffentliche Bedürfnisanstalt darstellen.

Den Martin Schulz als Star zu sehen, gelingt sicherlich nicht jedem. Undenkbar für Menschen mit EQ! TB

[10:10] DWN: Große Koalition: SPD-Basis meldet „starke emotionale Widerstände"

Liebe Basis, hättet Ihr vor 7 Wochen anständige, neue Kräfte gewählt, wäre Euch das alles erspart geblieben! TB

[10:50] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Nein, die Idioten da oben setzen sich selbst ganz oben auf die Liste, so das sie quasi nicht abwaehlbar sind. Es sei denn sie fallen unter die 5 %-Huerde wie die FDP. Von daher gibt es keine Abwahl. Die Idioten tauschen nur ab und zu die Stuehle. Mehr nicht.

[16:45] Man konnte sich vor 4 Jahren ansehen, wie sich Gabriel, Nahles, Steinmeier und Steinbrück die Top-Jobs in der SPD an sich selbst vergeben haben, ohne irgendjemanden zu fragen. Diese Leute machen auch die Wahllisten. Eine Entfernung ist nur mit einer schrecklichen Niederlage bei Wahlen durch die Wähler möglich.WE.

[09:50] Welt: Union will ausländische Verbrecher rasch ausweisen

Da wird die Mamba wieder ihr Gift verspritzen! TB

[10:30] Der Schrauber zum Unionswunsch:

Das will die Union schon seit nicht nur gefühlten, sondern echten 30 Jahren. Nämlich mindestens seit '82.
Gemacht hat sie es nie, obwohl sie mit Unterbrechung von 98-05 immer in der Position war, statt zu fordern, zu handeln.
Reines Wahlkrampfgeschwätz, gesprochen wird schwarz, gehandelt wird grün.

Deutschland & Euro/EU:

[10:25] Format: EZB-Chefvolkswirt Praet mahnt: Deutschland muss mehr im Inland investieren

Also jetzt bin ich wirklich sprachlos. Zuerst zwingen sie über Jahre die Deutschen, Geld ins Ausland zu schicken um marode Länder und Banken zu retten und jetzt wo Deutschland kein Geld mehr hat, mahnen sie zu Investitionen. DREISTER als die EU-BÜRORKRATEN kann man nicht mehr sein. TB

[19:35] Leserkommentar-DE zur den geforderten Inlandsinvestitionen:

Unverschämt, aber es gehören immer 2 dazu und wenn auf deutscher Seite nur rückgratlose, würdelose, charakterlose Kriecher agieren, die sich dauernd was von deutscher Verantwortung erzählen lassen ... !! Der Widerling Verheugen hat dazu ja mal interessantes gesagt, von wegen Weltkrieg 2 ist immer noch täglich ein Thema.
Wie sehne ich den Tag herbei, wenn die Laternen-Orden vergeben werden - am besten, wenn man diese Kriminellen wie im Mittelalter an den Pranger gestellt hat.


Neu 2013-11-15:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:00] Eine Grün-Dekadenz, die es nur in Deutschland gibt: Pupsender Fisch stoppt Bau-Projekt

Eine Fläche an der Autobahn-Anschlussstelle Hamburg-Harburg gilt bei Experten als ideal für die Ansiedlung von Logistikfirmen. Das Gelände wurde jetzt in einem Bebauungsplanverfahren untersucht – doch dabei stieß der Gutachter auf eine gefährdete Tierart: den „Gewitterfurzer"!

Verrückter geht es nicht mehr. In den Schulbüchern in 25 Jahren werden solche Stories für die Dekadenz unserer Zeit stehen.WE.

[20:15] Leserkommentar: Es ist soweit. Diese grünen veggie Kreaturen würden auch lachend ins Gras beißen !

[14:40] Mutti bekommt den halben Mindestlohn

[11:45] Diese Partei ist nur mit sich selbst beschäftigt: SPD: Nur begrenzt regierungsfähig

[11:30] Geolitico: Wie Politik sich ad absurdum führt

[10:15] Man braucht sie nicht: Niemand regiert uns – und wir merken es nicht!

Leserkommentar:
Die eitlen Gockel werden noch früh genug Aktivität vorgauckeln bzw. das Volk mit lästigen Vorschriften und zusätzlichen Steuern gängeln. Wer diese Dinge vermisst hat wohl zu viel Geld.

[6:45] Beim Geldausgeben sind die Politiker immer gut: Die Große Koalition droht die Kassen zu plündern

Deutschland & Euro/EU:

[6:30] Es wird Zeit für den Euro-Ausstieg: Krugman: Deutsche an allem Schuld

Wirtschaftsnobelpreistra¨ger Paul Krugman greift Deutschland frontal an: „Deutschland ruiniert seine Nachbarn" posaunt er medienwirksam in der „New York Times". Er sagt klar, die immer steigenden Exportu¨berschu¨sse haben grossen Anteil an der „Pein der Krisenla¨nder."

Es ist nicht klar, ob er eine Rolle in dem "Drehbuch" spielt oder einfach auf den German Bashing-Zug aufsprungen ist. Es ist auf jeden Fall Zeit, dass Deutschland den Euro verlässt.WE.

[12:00] Der Bondaffe:
Soviel Ehr' aus berufenem Mund. Nur für uns Deutsche? Ich bin gerührt.
Herr Krugman, ich weiß es ist nicht leicht für Sie zu verstehen und vor allem anzunehmen. Aber 68 Jahre nach WK2-Ende scheinen wir Deutsche doch noch gewonnen zu haben. Ich empfehle dem Herrn "Nobelwirtschaftspreisinhaber" schon mal sich mit Deutsch-Grundkenntnisse Teil 1 auseinanderzusetzen. Er hat's bitter nötig, ich würde mit dem Wort "Neid" als erstes anfangen. Was nun die Schuld angeht kann ich keine erkennen. Mit dem Letzten der mir bekannt ist, und der von sich behauptet hat er würde alle Schuld auf sich nehmen, mit dem ist man vor gut 2000 Jahren übel umgegangen. Darum Herr Krugman, kenne ich den Begriff "Schuld" nicht. Lassen Sie ihn im Arsenal der massenpsychologischen Trickkiste, er wirkt nicht. Wenn Sie mit den "depressing Germans" nicht klar kommen hilft ihnen auch in den USA kein Psychotherapeut mehr weiter. Da müssen sie schon zu uns rüber kommen.
Kommen Sie zu mir nach Oberbayern, da kriegen Sie eine Weißwurscht, einen süßen Senf und eine Brezn und dann sehen sie was sie ihr ganzes Leben lang Feines verpasst haben. Deutschland ist übrigens ein Schlaraffenland, ich kann mir nicht vorstellen dass es an der Princeton University vergleichbares gibt. Selber schuld sag' ich nur oder sind das die ersten Anzeichen einer Fast-Food-Monsanto-Demenz? Und natürlich haben wir Deutsche eine globale wirtschaftspolitische Verantwortung.
Falls sie das nicht verstanden haben, mit unseren Exporten zeigen wir es der Welt gerade, wie es gemacht wird. Und zwar richtig!

Zuerst sollte Krugmann einmal sein Maul halten lernen.

[13:50] Leserkommentar-DE zu Krugman:

Krugman hat die Krise nicht kommen sehen und sieht jetzt die Deutschen wieder als die Schuldigen. Ein Blinder der im Nebel rumstochert oder spricht er nur das aus wofür er bezahlt wird? Im Volksmund sagt man: "Dessen Brot ich es, dessen Lied ich sing". Krugman ist meiner Meinung und Wissen nach ein Ökonom der sich Prostituiert und weiter nichts.

[14:15] Leserkommentar-DE zu Krugman:

Wir sind nicht depressing, sondern impressing. Und das wissen wir auch.

[14:25] weiteres Kommentar-DE zu Krugman:

Entweder ist Krugmann ein bösartiger Hetzer oder er weiß es nicht besser.
Dann sollte er seinen Nobelpreis neben den von Arafat und Obama stellen, als Beweis, dass er nichts wert ist.
"Exportweltmeister" bedeutet für Deutschland: Die anderen bekommen die Waren - wir deren Geld.
Und zwar genau das Geld, das bei der kommenden Währungsreform ausgebucht wird.
Also wer bitte zieht hier gerade wen über den Tisch!?

[14:40] Der Schrauber zu Krugmann:

Vermutlich beides. Ein Spinner und ein Mietmaul ist er aber auch noch.
Womit wir bei den wichtigen Newton'schen Axiomen wären. Einige davon sind bekannt, wie das dynamische Grundgesetz beispielsweise.
Weitere sind zu vermuten:
Autofahrer mit Hut können nicht Autofahren.
Frauen können nicht rückwärts Autofahren.
Die Deutschen sind immer schuldig.

[19:30] Leserkommentar: Schwätzer Krugman:

Die Deutschen sind an allem schuld

Wenn mich jemand in die Jury zur Wahl des dümmsten Nobelpreisträgers aller Zeiten einladen würde, wäre mein Top Favorit Paul Krugman. Er erhielt 2008 den Wirtschaftsnobelpreis. Alfred Nobel würde sich vermutlich im Grabe umdrehen, wenn er wüsste, welch hanebüchene Theorien der mit seinem Namen ausgezeichnete Begründer der „Neuen Geographischen Ökonomie" regelmäßig aufstellt. So bezeichnet sich Krugman selbst als „free-market Keynesian". Er meint damit, dass er den freien Markt liebt, gleichzeitig aber Staatseingriffe befürwortet um „Marktversagen" zu korrigieren und Stabilität zu bieten.

Aktuell hat Krugman wieder einen Sündenbock ausfindig gemacht und beglückt uns mit medialen Ergüssen wie die Aussage „Deutschland ruiniert seine Nachbarn". Seiner Meinung nach haben die immer steigenden Exportüberschüsse der Deutschen großen Anteil an der „Pein der Krisenländer".

Die hohem Exportüberschüsse der Deutschen sind nicht nur ihm ein Dorn im Auge. Auch die Politbürokraten aus Brüssel sehen hier ein großes Problem. Anscheinend gehen sowohl Krugman als auch die Brüsseler Planwirtschaftsbürokratie davon aus, dass jemand, der große Mengen hervorragender Waren verkauft, seinen Kunden etwas wegnimmt. Aber tun wir Deutschen das?

Fakt ist doch, dass man weltweit gern deutsche Waren kauft, weil diese in hervorragender Qualität zu günstigen Preisen zu haben sind. Eigentlich müssten unsere Nachbarn das zum Anlass nehmen, sich selbst in den Hintern zu treten und sich mehr anzustrengen. Das wäre dann der Effekt, den ein freier Markt normalerweise auslösen sollte.

Im Brüsseler Politbüro hält man sich aber lieber an die Thesen des „Nobelpreistrottels", der hier offenbar ein „Marktversagen" sieht. Deshalb will man lieber den Deutschen in den Hinterntreten, damit sie schlechter und weniger arbeiten. Dabei liegt das Problem ganz woanders.

Gäbe es richtiges Geld, würden sich solche Ungleichgewichte nämlich automatisch ausgleichen. Das System würde sich, wie es in einer freien Marktwirtschaft sein sollte, selbst regulieren. Lebt ein Land zu sehr auf Konsum, wäre das vorhandenen Geld irgendwann nämlich ausgegeben und es könnte nichts mehr im Ausland kaufen. Dieses Land müsste sich also anstrengen und selbst attraktive Produkte herstellen. In Deutschland wäre die Situation dann genau entgegen gesetzt. Man hätte so viel Geld in der Kasse, dass man viele Güter woanders kaufen könnte ohne selbst einen Finger zu krümmen.

Leider wird das so nicht kommen. In Wirklichkeit bekommt Deutschland für die Lieferung realer und hochwertiger Güter nur Euro- oder Dollar-Schuldscheine. Dieses „Geld" stellt nur ein Zahlungsversprechen dar, das irgendwann eingelöst werden soll. Wie realistisch die Einlösung eines solchen Zahlungsversprechens beispielsweise aus Griechenland oder Spanien ist, überlasse ich der Einschätzung des Lesers. Aus meiner persönlichen Sicht werden diese Schuldscheine niemals eingelöst. Die Schulden werden niemals bezahlt werden.

Wir liefern faktisch reale Waren und Leistungen gegen das imaginäre Versprechen, irgendwann einen Ausgleich dafür zu erhalten. Reale Güter gibt es nur begrenzt, imaginäre Versprechen tendieren gegen unendlich.

Fakt ist, Deutschland exportiert sich arm.

In seinem Schubladendenken übersieht Krugman dies leider immer wieder. Und den EU Planwirtschaftlern fällt auch nichts besseres mehr ein, als Deutschland zum Sündenbock für eigenes Versagen zu machen.

Wir sollten daher darauf achten, dass „Schwätzer" wie Krugman kein Gehör finden. Was er vertritt ist keine Wissenschaft sondern Propaganda übelster Schublade. Wenn solche Menschen den Nobelpreis erhalten sagt das sehr viel über den wahren Zustand unserer Gesellschaft.


Neu 2013-11-14:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[17:00] DWN: Gabriel bereitet SPD-Basis auf Regierungs-Eintritt vor

Mutti dürfte doch mächtige Eier haben. Der Dicke muß zurückrudern! TB

[13:15] Good Luck dabei: BA will Hartz-IV-Empfängern online nachspüren

[8:15] Es sind ja nur "Ökonomen": Fluch der Zukunft: Wirtschafts-Weise haben Krise nicht erkannt

Die von der Regierung beauftragten Wirtschafts-Weisen sagen ein gutes Wachstum für 2014 vorher. Vergleicht man die Prognosen der Vergangenheit mit der Realität, muss man sagen: Diese Prognosen können eine echte Krise nicht im Ansatz erkennen.

Entlasst diese Lineardenker und habilitierten Schaumschläger!

[16:15] Leserkommentar-DE zur mangenlnden Prognosefähigkeiten der Ökonomen:

Typisches Vorgehen: Erst mal 1,9 % prognostizieren, damit sich Merkel in der Presse sonnen kann, und dann drei mal 0,5 % nach unten korrigieren (was keiner mitbekommt) , damit man dann bei den tatsächlichen (und immer noch unglaubwürdigen) 0,4 % landet. Wenn mit eine private Consulting-Firma 1,9 % prognostiziert und dann tatsächlich 0,4 % rauskommen, dann bekommen die keinen Auftrag mehr, wegen erwiesener Dummheit. Mals in Geschäftliche übersetzt: Ich will 190 Stück eines Produktes verkaufen und setze tatsächlich nur 40 ab. Das dauert nicht lange und ich bin pleite.

[12:30] Smartinvestor zu den "Weisen": Verzweifelte Weise: Wenn ökonomischer Sachverstand auf unfruchtbaren Boden fällt

[8:15] Vorbereitung auf die Depression? FDP-Jugend will Hunde und Katzen schlachten

[8:00] Geolitico: Mit Nahles und Merkel auf Links-Kurs

Die neue SED.

[9:15] Der Stratege:
Bei dem Gedanken, dass Nahles Arbeitsministerin wird, muss ich als Unternehmer sofort Magentropfen und Betablocker einnehmen. Frau Nahles im Arbeitsministerium ist, als würde man einen Elefanten die Auslage eines Porzellanladens dekorieren lassen.

[9:15] Der Schrauber: Genau das ist es: Eine neue SED.

Neu an dieser ist, daß eine Clique von radikalfeministischen Möchtegerngouvernanten sich langsam, aber sicher an die absolute Macht putscht.

Ganz klar: Merkel macht's zur Not auch mit dem Gysi. Danach sind nämlich Wagenknecht und Kipping usw. auch an der Reihe.

Aus allen Parteien sammeln sich gerade die Xanthippen zum Totalfeminat.

Eine hochgradig unappetitliche Koalition aus vier linken Einheitsparteien: CDU/CSU-Grüne-SPD-SED.

Sehr auffällig, daß alle, die auch nur im Entferntesten den Geruch möglicher Linienuntreue haben, ausgezählt wurden. Nämlich am 22.09., und zwar buchstäblich.

Hier putscht sich gerade eine totalitäre Kommunistenclique an die Macht, während der Michel, immer noch im Parteiendenken erstarrt, sämtliche Realitäten verweigert:

Nämlich daß die Parteienriege heute ausschließlich aus links-grün versifften Spinnern und Dekadenzen besteht, die sich einfach auf die Parteien gleichmäßig verteilt haben, um maximal schlagkräftig zu sein.

Die zur Zeit im BT noch vertretenen Parteien könnten sich kurz und bündig zu einer neuen KPDSU zusammenschließen, tun das aber aus reinen Propagandagründen nicht.

Die Maske und Illusion verschiedener Parteien wird erst fallengelassen, wenn es zu spät ist und an der Politbürodiktatur nur noch per Revolution zu rütteln ist.

Die sich anbahnende Allparteien Diktatur stellt eine ungeheuerliche Gefahr dar für alles, was noch halbwegs normal und menschlich funktioniert.

Deutschland & Euro/EU:

[10:30] Leserzuschrift zu Bundesbank fällt deutschen Sparern in den Rücken

Viele Sparer dürften sich fühlen, als sei ihnen Weidmann in den Rücken gefallen. Bereits seit Sommer 2011 liegt die Inflationsrate über dem Sparzins für sichere Anleihen, sprich werden die Bürger faktisch enteignet.

Doch es könnte noch schlimmer kommen. EZB-Chefvolkswirt Peter Praet hat am Mittwoch die Möglichkeit von Minus-Zinsen angedeutet.

Sie sagen den Schafen es also schon ganz offen: Sparen = Schwachsinn, ergo Ummünzen ist besser

Negatzivzinsen sind es ja bei der Inflationsrate schon lange, wenn nun noch Minussätze kämen, dann wird ganz offiziell dein Geld gestohlen (übrigens toll für Stiftungen und Versicherungen...)

Man macht den Deutschen den Euro madig und bereitet sie weiter auf den grossen Haircut vor.WE.

[8:00] Spiegel: Koalitionsverhandlungen: CSU will Pleiteländer aus dem Euro werfen

Die Kanzlerin will in der Europapolitik Geschlossenheit, doch ausgerechnet die CSU stellt sich quer. In den Koalitionsverhandlungen bestehen die Christsozialen auf einer gesonderten Protokollnotiz. Kernforderung: eine harte Linie gegen die Schuldensünder im Süden der Euro-Zone.

Die einfachste Lösung bestünde darin, dass die CSU nicht in diese SED-Regierung eintritt, genügend Mandate hätten CDU und SPD ohnehin.WE.


Neu 2013-11-13:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[14:30] DIW-Studie: Familienarbeitszeit kostet nur 140 Millionen Euro

Der Stratege:

Ich muss jetzt dann gleich kotzen. Was soll der Scheiß, dass Eltern nur noch 30 Stunden arbeiten. Warum reduzieren wir die Arbeitszeit nicht gleich auf 0 Stunden und legen uns alle aufs Faulbett. Ich arbeite 70 Stunden in der Woche und zahle Steuern, dass es raucht, nur damit der Laden läuft. Dann kommen die Sozialschmarotzer daher und wollen die Arbeitszeit von Eltern reduzieren, der Staat gleicht das dann aus Steuermitteln aus, die ich wohl dann mehr zu zahlen habe. Der Unternehmer wird zudem garantiert keinen Ausgleich für die ihm fehlende Arbeitskraft bekommen. Ich sollte zusperren, im real existierenden Sozialismus lohnt sich das Unternehmertum nicht.

Dieser Regulierungswahn treibt einem den Angstschweiß auf die Stirn. As ob jemals in der Geschichte das Ergebnis eingetreten wäre, das sich die Politiker vorgestellt hatten! NB

Leserkommentar-DE zum Strategen:
Der Stratege sollte dringend seine Strategie überdenken!

[14:50] Leserkommentar-DE zur Familienarbeitszeit:

Alles Betrug ! Weil ihnen nichts mehr einfällt, sollen nun die Eltern weniger arbeiten, damit ein paar Arbeitstunden frei werden, die dann von Arbeitslosen gefüllt werden sollen.
Elterngeld? Man sollte sich klar machen, dass Elterngeld bei der Steuerprogression eingerechnet wird. Folglich bezahlt der arbeitende Elternteil sehr wohl von dem Elterngeld Steuern.
Gleiches wird auch hier wieder aufgewendet. Wenn ich schon höre, dass der Staat das Netto-Einkommen ausgleich. Prima. Was ist mit den anderen Kosten, wie Rente, Krankenversicherung etc.? Dieses Geld fehlt dann in den Kassen und wer bezahlt es?
Natürlich wird man dann auch dieses Geld wieder der Steuerprogression unterziehen.

[16:20] Leser-Vorschlag-DE zur Arbeitszeit:

vor ca. 2 Wochen kam in der Tagesschau: in Deutschland gibt es jährlich
3,2 Mrd Überstunden.
Nimmt mann 200 Arbeitstage und 8 Stunden/Tag ergibt das 2 Mio.
Vollzeitstellen !
Mein anderes Modell zur Vollbeschäftung:
Der Lohn besteht für 40 Stunden aus 50%netto und 50% Steuern und Abgaben die wiederum Sozialhilfeemfänger/Beamte ect. zugute kommen.
Wenn man nun nur 20 Stunden für das gleiche netto arbeitet kann ein Sozialhilfeemfänger für die anderen 50% (sein netto) arbeiten.
Wenn eine Firma keine geeigneten Bewerber finden muß sie für die "Mehrals20stunden" eben Steuern zahlen. Die genaue Arbeitszeit, und Abgabenhöhe kann ein Statistiker sicherlich präziser anhand der Bevölkerung ermitteln. Meine Zahlen sind nur Beispiele.

[16:30] Leserkommentar-DE zum Kommentar darüber:

Wahrscheinlich rechnet die Politik ähnlich.
Leider vergessen die Sozialisten/Gewerkschaften, dass ein großer Teil der Überstunden abgefeiert wird oder aber nicht bezahlt wird.
Ausnahmen gibt es sicherlich.
Das ist so, wie mit dem Mindestlohn. Die glauben tatsächlich, dass mit einem Mindestlohn mehr Geld in den Konsum kommt oder Arbeitsplätze geschaffen werden. Das ist so - fern ab jeder Realität. Ob sich der Stratege auch seine Überstunden ausbezahlen lässt?
Welcher Unternehmer kann es sich leisten, seine eigenen Überstunden sich selbst auszubezahlen? (bei welchem Stundenlohn?)

[19:00] Hört endlich auf, euch für den Staat abzurackern - das gilt auch für den Strategen. Der sozialistische Staat nimmt euch überall aus, wo es nur geht.

Ich war heute bei einem Akademiker zu Besuch, der sein gesamtes Leben sehr viel gearbeitet hat. Alles, was er verdiente, steckte er in seine Villa. Als ich ihn damit konfrontierte, dass er 70% Steuern dafür bezahlt hat - ungläubiges Staunen, das ist für Angestellte eine völlig fremde Kategorie, denn an die Steuern denken nur Unternehmer und Investoren. Dann der Tiefschlag, als ich ihm sagte, dass seine Villa, die derzeit vielleicht €700K wert ist, dann für 10oz Gold weggehen wird - heute um €10000 zu kaufen. Dafür keine finanziellen Reserven ins stabilem Geld. Wenn Job oder Pension weg sind, was machen die dann?WE.

[20.00] Leserkommentar: Cheffe Kommentar 19h - Villa für 10 Unzen:

Das Problem ist, dass die Leute es nicht glauben und völlig verstört reagieren. Beim Cheffe kann natürlich bei manchen schon bedingt durch seine Fachautorität dies etwas anders sein. Mich wird man als Spinner abtun und mein Hinweis, sich doch selbst sachkundig zu machen wird nicht ernst genommen. Mein Hinweis auf Hartgeld.com geht meistens ins Leere. Spätere Gespräche berühren das Thema nicht mehr, ein Indiz dafür, dass ich ihre Komfortzone touchiert habe, es lebt sich doch so gut in der Merkelschen Irrealität.

In dem geschilderten Fall nützt es vielleicht etwas, aber diese Leute sind so in ihrem Arbeits- und Konsum-/Prestigetrott drinnen, dass sie gar nichts merken. Sie kennen gar nichts anderes. Die enormen Steuern merken sie auch nicht, da diese andere Leute (Arbeitgeber, Lieferanten) für sie abführen.WE.

[08:45] Neulich im Bundestag: Grüner Trottel will CO2 per Planwirtschaft senken


Neu 2013-11-12:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[14:15] T-Online: Drohende Altersarmut - Neu-Rentner bekommen immer weniger Geld

[11:45] Leserzuschrift zu Wowereit: Berlin wäre eine gute Wahl für Olympia

pünktlich und passend zum Karnevals-Beginn konnte es sich Pobereit natürlich nicht verkneifen, zum Thema "OIympia" seinen Erguss beizusteuern:

Natürlich sind - wie immer - nur die Leserkommentare and diesem Artikel lesenswert. Die aktuelle Schnapsidee unseres GröBaZ wird selbst von der mehrheitlich linksgrünen Leserschaft des Tagesspiegel ohne Ausnahme völlig verständnislos und ablehnend kommentiert. Aber es wird auch viel und herzlich gelacht, daher mein Vorschlag: Vielleicht gibt es ja doch noch eine ordentliche Verwendung für ihn als Karnevals-Prinz? Oder auch -Prinzessin?

Vermutlich fordern die Sportverbände jetzt eine Sommer-Olympiade, nachdem die Winter-Olympiade vom Volk abgelehnt wurde. Wowereit sondiert daher.

[9:30] Die Partei ist müde: SPD: Am Lebensgefühl der Mehrheit vorbei

[9:00] Leserkommentar-CH zu gestern: [16:00] Friedrich, der Diktator:

Der Verfassungsschutz überwacht schon seit Jahrzehnten die Gesinnung, also ist das nichts Neues. Der Schnüffel- und Schlapphut Staat ist hinter den Kulissen schon Jahrzehnte in vollem Umfang aktiv und dabei nicht minder erbärmlich wie andere Schnüffelstaaten, die zur Erhaltung ihrer Macht auf Denunzianten, Duckmäuser, Spione, Verräter (V-Männer, IMs, etc...) und Provokateure setzen müssen. All diese Systeme haben einen unrealistischen Konsens, der Widerstand hervorrufen muss. Zur Unterdrückung dieses Widerstandes sind diese unlogischen Systeme darauf angewiesen, einen Überwachungsmechanismus zu unterhalten, der grundsätzlich teuer und moralisch zweifelhaft ist. Dieser Apparat bedient sich selbstverständlich hinterhältiger Methoden, um seine Existenz zu rechtferigen. Ist immer so, in allen Systemen. Im Grunde ist die Existenz eines solchen Apparates ein Armutszeugnis und offenbart nur die Schwäche des dahinterstehenden Konsens.

Je stärker dieser Apparat sein muss, desto grösser die Unlogik des dahinterstehenden Systems.

Arbeitsplätze schafft der Apparat.

[8:45] Wie die CSU Aufdecker mundtot macht: Parteispenden-Aufdecker gerät ins Visier der bayrischen Kripo

[8:30] Lasst es versinken, es ist rot-grün: Steinkohle: Pumpen müssen ewig laufen, sonst versinkt das Ruhrgebiet

Und die Zigeuner und Moslems dort mit dazu.

[9:30] Leserkommentar:
Ich empfehle auf Handpumpen umzustellen, damit es klimaneutral ist. Sollte nicht hart genug gepumpt werden versinken die Handpumper zuerst. Dies dürfte die Motivation stärken das Ruhrgebiet zu retten. Weiter könnte ich auch eine Empfehlung abgeben wer denn als Handpumper eingesetzt werden sollte. Die Redaktion würde es aber nicht so bringen wie ich es formulieren würde, daher behalte ich es für mich.

Rot-grüne Poliitker und deren Schützlinge natürlich.

Deutschland & Euro/EU:

[18:40] DWN: Große Koalition will Referendum über EU-Fragen zulassen

1.bezweifle ich, dass die das wirklich zulassen werden - wäre der Tod der EU. Hier handelt es sich eher um eine Beruhigungspille, damit sie ihr verbrecherisches Treiben der nächsten Jahren in den Regierungsverhandlungen ungestört vorbereiten können.
2. Würden das Europathen den Teurtonen doch niemals gestatten. TB

[18:50] passend zum oberen Artikel - das Dementi:Bosbach: Keine Einigung auf Volksentscheide

[14:50] Format: Volksentscheide zur Europa-Politik? "Damit begibt man sich auf das Niveau der Briten"

[8:15] Das gehört wohl auch zum EU-Abbruch: EU will Deutschland wegen seiner Exporte bestrafen

Die EU-Kommission wird eine erweiterte Untersuchung der deutschen Export-Überschüsse durchführen. Kommt die EU zu dem Ergebnis, dass Deutschland Exzesse bei den Exporten veranstaltet, kann Brüssel eine Milliarden schwere Strafe verhängen.

Damit will man die EU in Deutschland madig machen, denn die deutschen Exporte sind eine Art von Nationalstolz. Wie gesagt, es werden die übelsten Tricks der Massenpsychologie eingesetzt.

[8:00] Jetzt doch: Volksabstimmungen bundesweit geplant

Die Koalitionsarbeitsgruppe Inneres und Justiz hat sich darauf geeinigt, Volksabstimmungen auf Bundesebene zu ermöglichen. Die Bürger sollen vor allem bei Fragen zu EU und Euro mitreden dürfen.

Das zeigt, dass der Politik die EU nicht mehr geheuer ist.

[9:30] Leserkommentar:
entweder das gehört zum Plan oder es ist der Versuch seitens der Politik sich von Schuld rein zu waschen nach dem Motto "ihr habt es ja selbst so gewollt" wenn die Währungsreform kommt und die Vermögen weg sind. Aber interessant ist das schon. Und es müßte eigentlich auch eine Reaktion der Märkte geben, denn man weiß wie Euro- und EU-skeptisch die deutschen oder viele deutsche sind.

Die Märkte reagieren auf soetwas nicht.

[9:45] Leserkommentar zum blauen Kommentar 8:00:

Im Klartext bedeutet es, dass es eher eine dieser subtilen Vorgehensweise ist, die den Schafen vorgaukeln soll, dass sie mitentscheiden können, wenn es um die Belange der Bürger geht. Erst fahren sie die Karre gegen die Wand. Dann lassen sie die Bürger darüber abstimmen, dass es ein Fehler war und wenn die Enteignung am Ende voll durchschlägt, werden sie den Schafen erklären, dass sie es mit ihrer Stimme so gewollt und selbst entschieden haben. Damit das Ganze nicht auffällt, lassen sie die Schafe erst über einfache Themen abstimmen, damit sie das Gefühl bekommen, in einer Demokratie zu leben, in der das Volk in einer Art parlamentarischen Abstimmung ein Vetorecht hat und dann schlagen sie zu und liefern das eigentliche Thema, mit dem sie dem Volk und dem untergehendem Euro den Gnadenstoß versetzen. Und wieder werden es 80 Prozent der Schafe nicht merken und sich damit entschuldigen, dass sie es nicht besser gewusst haben.


Neu 2013-11-11:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:00] Friedrich, der Diktator: Deutschland flirtet mit der Diktatur: Polizei-Staat soll Gesinnung überwachen

[15:30] Dieses Grossprojekt wurde leider nicht gestoppt: Kosten für Hamburger Elbphilharmonie explodieren

[08:00] Leserzuschrift vom Strategen zu Aus für München 2022

Der Bürger scheint so langsam aber sicher die Schnauze voll zu haben, von alle den tollen Dingen die ihm laut "Politik" Vorteile bringen. Dabei nützen diese Großveranstaltungen in der Hauptsache dem Narzissmus diverser Politiker, die sich dann in den Medien selbst darstellen können und rote Bänder durchschneiden dürfen. Dafür muss der Steuerzahler halt ein wenig bluten und gewisse Einschränkungen in Kauf nehmen, denn d3er Bürger und die Wirtschaft profitieren von diesen Nachteilen. Gut dass diesen Egomanen ein Dämpfer verpasst wurde.

Andere Beispiele aus diesem Theaterstadel:
Die Euro-Einführung, die Fußball-WM 2006, Stuttgart 21, Elbphilharmonie und sonstiger Größenwahn, von dem laut Politikerneusprech die Menschen profitieren. Es gibt da sicherlich Profiteure, aber der normale Bürger ist es sicherlich nicht. Die Profiteure, das ist ein kleiner elitärer Kreis zu dem in der Hauptsache Politiker und Funktionäre gehören. Schluss damit!

[09:40] Leserkommentar-DE zum 08-Uhr-Beitrag:

Großveranstaltungen im Sport mit teilnehmenden Ländern aus der ganzen Welt sind nur Pausen vom gegenseitigen totschießen, bei denen die Sportler sogar noch als Apotheke auftreten.

[10:10] Leserkommentar-DE zum Aus für München:

Was für mich bemerkenswert ist: die Manipulationsmaschine hat dieses Mal nicht funktioniert!
Sie haben es ernsthaft versucht, Medien alle pro, bei den Wahlunterlagen nur pro-Informationen, Sportgrößen und Politiker haben sich engagiert, sogar der FC Bayern im Stadion, es wurden mehr Arbeitslätze und Wirtschaftswachstum versprochen, und daß Deuschland viel zahlen und Bayern das bekommen würde, also Killerargumente, die sonst IMMER funktionieren, und nun diese Niederlage.
Das sollte den "Mächtigen" mächtig zu denken geben! Die rechnen vielleicht jetzt gerade ihre Möglichkeiten neu durch, und das Ergebnis dürfte ihnen garnicht gefallen.

Vielleicht der Anfang einer neuen Ära mit nicht manipulierbaren Bürgern!

[10:15] Der Bondaffe zum München-Aus:

Ich bin Münchner seit Geburt und mich freut dieses NO-LYMPIA ganz besonders. Endlich eine Vollklatsche für unsere Lokalpolitiker die sich gewaschen hat. Und man lese nur dieses a....kriecherische Geschreibsel in den Lokalblättern. Ein Sportlertrainer hat dies sogar mir den Worten "Too much democracy" bedauert, dass diese abgehobenen Pläne gescheitert sind. Unsere Politiker, allen voran "der" Oberbürgermeister Ude, können jetzt zeigen, dass sie "wahre Demokraten" sind. Ihren Äußerungen nach besteht allerdings noch Nachholbedarf. Und zwar bei allen, durch die Bank. Ich denke, der Bürger hat die Nase voll von dieser Art Politik.
Wenn man mitgekriegt hat (und das nur nebenbei) was da alles gelaufen ist, kommt mit einer Blutdrucktablette am Tag nicht aus. Ich selbst habe den Eindruck, dass die Bewerbung allein schon eine Bereicherungsveranstaltung für diverse Politik- und Wirtschaftseliten auf lokaler Ebene war. "Spezl-Wirtschaft" nennt man das hier.
Letztendlich ändert sich die Gesellschaft, ein schleichender Prozess der schon seit längerem läuft. Die Bürger nicken einfach nicht mehr alles ab. Will man sich nicht mehr bevormunden lassen? Und ganz ehrlich! Haben wir hier in München nicht schon genug Großveranstaltungen? Tagtäglich?
Darf's und muß es noch mehr sein? Halli-Galli all the time? Genügt nicht schon der täglich "All-you-have-fun"-Wahnsinn einer dekandenten Spassgesellschaft?. Ich denke allerdings, bald wird allen der Spass so richtig vergehen. Und zwar aus einem ganz anderen Grund.

[10:40] Leserkommentar-DE zu München:

Was ist denn tatsächlich passiert ? Da hat man die Werbetrommel mit ALLEN erdenklichen Mitteln gerührt, die Bezahlschreiber sich die Finger ob der gigantischen Möglichleiten welche sich hinter dieser Bewerbung verbergen wund schreiben lassen. Und man war sich von Seiten der gesamten korrupten Polit- und Wirtschaftsmafia sicher, diese Volksbefragung mußte mit einem unumstößlichen JA der gezielt fehlinformierten Dummschafe enden.
Und was macht dieses unbelehrbare und renitente bayerische Volk ? Es schaltet das Gehirn ein und verpaßt der gesamten organisierten Sportkriminalität nebst ihren Vasallen in der Politik eine schallende Ohrfeige. Aus, das Olympiaspiel ist aus.
Aber genau deshalb habe ich nun ein weinendes Auge. Dieses von keiner Seite erwartete Ergebnis wird weit in die Republik getragen. Der die Meinung des Volkes stets verachtende Staatsmechanismus hat eine derbe Niederlage eingefahren und wird sich hüten künftig den Souverän, das Volk zu befragen. Möglich ist, dass es nur ein Test war.

[10:50] Leserkommentar-DE zur NO-LYMPIA:

Inzwischen ist dem Volk das Brot wichtiger als Spiele.

[11:00] weiterer Kommentar zu den abgesagten Spielen:

Sicherlich könnte es dazu führen, dass man in Zukunft das Volk nicht mehr befragt. Das ist aber auch unbedeutend. In anderen Bundesländern wird ja schon seit Jahrzehnten nicht mehr gefragt.
Was macht es schon? Auch in Bayern werden die Volksentscheide ja auch nur für lokale Angelegenheiten gemacht. Bezahlen, ja, zahlen der der Bayer aber für ganz Deutschland und die EU.
Deshalb bin ich sicher, dass wir Zeiten entegen gehen, wo der Souverän auch ungefragt seine Meinung äußern wird - durch einen Schlag auf den Tisch, so dass die Lokalparlamente erzittern werden. Bald - in diesem Kino !

[14:45] Solche Prestigeprojekte werden überall versucht, nicht nur in München. Ob die amtierenden Politiker daran wirklich so stark interessiert sind, ist zu bezweifeln, sonst hätten sie nicht diese Volksbefragung gemacht. Schliesslich werden sie wegen der langen Vorlaufzeit kaum die Bänder bei der Eröffnung durchschneiden können. Vermutlich sind es aber Sportverbände und andere Lobbyisten, die permanenten Druck auf die Politik ausüben, sich an solchen Events zu beteiligen.WE.

[15:45] Leserkommentar: IOC zahlt keine Steuern:

Die Leute sind nicht dumm, z.B. zahlt das IOC auch keine Steuern im Veranstaltungsland, das IOC sichert sich alle Entscheidungsgewalt über die Olympischen Spiele und schiebt sämtliche Haftungen auf die Veranstaltungsorte ab.
http://www.nolympia.de/grunde-gegen-olympia-2018/vertrage-des-ioc/

Noch schlimmer ist nur die FIFA!

Beim normalen Bürger wären solche Knebelverträge unmöglich, aber für das Prestige tut die Politik alles.WE.

[15:45] Leserkommentar: Mit ihrem blauen Kommentar von 14:45 dürften Sie Recht haben,

denn der Ude hat gestern im Fernsehen schnell gedreht und die "Bedingungen" des IOC kritisiert und den Kritikern eigentlich Recht gegeben. Ferner beobachtete ich, daß am Sportverein, wo meine Söhne Fußball spielen, letzte Woche alles voll Pro-olympiaplakaten hing. Dieser Verein hat keine nennenswerte Berg- und Skisportabteilung. Der Deutsche Alpenverein als größter Alpinsportverein hat sich in seiner Hauptversammlung mit 70 % der Delegiertenstimmen gegen diese Olympiade ausgesprochen. Die DAV-Kletteranlage in München war auch nicht mit Olympiaplakaten tapeziert. Daraus kann man schließen: der Alpinsport braucht kein Olympia. Andere Sportverbände, insbesondere den wettkampforientierten und deren Funktionäre erhofften sich Prestige, Fördermittel und Jobs auf dem Olympiahype. Manche Kommunen hätten gerne bei ein paar Infrastrukturprojekten damit Druck gemacht, z.B. bei Umgehungsstraßen oder dem Kramertunnel. Ich denke das Thema wird noch vor dem Wochenende in Vergessenheit geraten und das ist gut so.

Ja, bei solchen Events wird massiv gebaut, Sachen die dann nicht mehr nötig sind. Man denke an die alpine Ski-WM 2012 in Schladming/AT, wo €400 Mill verpulvert wurden, die nie mehr gebraucht werden. Oder jetzt in Brasilien für die Fussball-WM.

[15:45] Der Bondaffe: DEUTSCHER STEUERFLÜCHTLING GIBT STATEMENTS AUS BENACHBARTEM AUSLAND AB:

Franz Beckenbauer, seines Zeichens ins benachbarte Ausland outgesourcter Steueroptimierer, gibt ein geschliffenes, rhetorisches Bonbon ab. "Es wird ihnen leid tun!" meint er zu den Olypmiagegnern. Ich verstehe nur nicht WAS mir LEID TUN soll? Liebe Österreicher, bitte behaltet ihn, der Typ wird auch "Kaiser" genannt. Den richtigen Vornamen hätte er auch!
Aber gebt ihm Ausreiseverbot oder was auch immer. Denkt an uns Piefkes, denkt an die vielbeschworene österreichisch-bayrische Freundschaft.
Bitte schickt ihn nicht zurück nach Bayern. Ich will kein Mitleid, das haben wir nicht verdient. Behaltet ihn einfach und lasst ihn Golf spielen.

So funktioniert die Agitation durch die Sportlobby.

Deutschland & Euro/EU:

[20:00] Oskar ist wieder da: Lafontaine fordert ganz Europa zum Generalstreik auf

Der frühere Linke-Vorsitzende Oskar Lafontaine fordert alle Europäer auf, kommende Woche die Arbeit niederzulegen. "Ein europaweiter Generalstreik ist notwendig", schrieb er in einem Beitrag für die "taz" (Wochenendausgabe). Arbeitnehmer, Rentner und Beschäftigte des öffentlichen Dienstes würden "für die Zockereien der Banken und ihrer Kunden in brutalster Form zur Kasse gebeten", monierte er.

Dann soll er doch versuchen, soetwas zu organisieren. Wahrscheinlich wollte er nur wieder einmal in die Medien kommen.WE.

[20:30] Leserkommentar: Die Sarah hat ihn nicht rangelassen am letzten Sonntag!

[20:30] Dr.Cartoon:
Lafontaine hat mit seiner Äusserung "für die Zockereien der Banken und ihrer Kunden in brutalster Form zur Kasse gebeten" recht. Allerdings wird auch kein Streik etwas daran Ändern. Nichts als Populismus.
Lafontaine scheint zu verstehen was uns bevorsteht. Warum schenkt er den Leuten nicht reinen Wein ein? Hat er Angst das man ihm keinen Glauben schenkt oder das er von den Propaganda-Medien fertig gemacht wird?
Vermutlich will er sich aber nur vorher reinwaschen.


Neu 2013-11-10:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:15] Die Welt gegen die Autobahnmaut: 42 Milliarden Euro vom Staat zweckentfremdet

47 Milliarden Euro zahlen die Autofahrer 2013 in die Staatskassen. Fünf Milliarden fließen in die Straßen, die sie benutzen. Mit den übrigen 42 Milliarden Euro finanziert der Bund alles Mögliche.

Beim Auto hört der Verstand auf und die Masse kann man generell abzocken.

[7:00] Am Ziel: SDP-Chef Sigmar Gabriel soll Vizekanzler werden

Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Chef Sigmar Gabriel sollen sich unter vier Augen darauf geeinigt haben, dass Gabriel in der künftigen Regierung Merkels Stellvertreter wird. Außen- und Verteidigungsministerium sowie Innen- und Justizministerium sollen zwischen Union und SPD aufgeteilt werden.

Bitte nicht vergessen, den Boden unter dem Vizekanzler-Büro zu verstärken. Merkel soll den Erzengel schön über den Tisch ziehen, denn für diese Position ist er sicher bereit, viel aufzugeben.WE.

[13:30] Leserkommentar (Satire): zu den Fluchtflugzeugen:

Aus zuverlässiger Quelle (ein Pizzeria-Betreiber im Kanzlerviertel) wurde mir zugetragen, dass für Sigmar Gabriel ein noch nicht vollständig abgewracker Cargolifter bereitsteht, der im "KFALL" (Krise, Krieg, (Vize)Kanzler) mit einer Mischung aus natürlichem Wasserstoff und noch natürlicherem Methan (in Ermangelung von Helium, das fuer Gabriels Dauergrinsen benötigt wird) von einem SEK der Bundesluftwaffe bereitgestellt wird. Der Cargolifter hebt ihn 150 m an, bis er dann zufälligerweise platzt -- also der Cargolifter in der Luft und der Vizekanzler zu Boden gestürzt.

[13:45] Leserkommentar (Satire):
Alles überholt, die roten Eliten haben längst startklare Raketen, Fluchtpunkt Heimatplanet, DER ROTE PLANET, auch Mars genannt.
Und der hat zwei Monde, Phobos und Deimos (griechisch für Furcht und Schrecken).
Genau da gehört das Lumpenpack hin, ohne Rückfahrkarte!

Deutschland & Euro/EU:

[13:15] Die SPD langt schon zu: Pläne für 10-Prozent-Zwangsabgabe werden konkreter

Durch die mehr als spärliche Berichterstattung dürfte diese Taktik auch aufgehen. Während in Österreich die eurokritische Oppositionspartei FPÖ laut Kritik übt, findet der Vorschlag in Deutschland bereits erste Unterstützer. Der nordhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) kann sich eine „einmalige oder dauerhafte" Abgabe auf Sparguthaben vorstellen - freilich vorerst nur für Spitzenverdiener und Millionäre. Auch der stellvertretende Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Jens Bullerjahn (SPD), plädiert für eine „einmalige Zehn-Prozent-Vermögensabgabe".

Die Roten sind einfach unersättlich. Spitzenverdiener und Millionäre, rettet euch vor diesem Pack.

[13:30] Das Handelsblatt dazu: Sparer-Zwangsabgabe ist Raub

[13:45] Dr.Cartoon:
Sollten diese Pläne detaillierter in den Medien diskutiert werden, kann man nur hoffen das die Betroffenen (vorerst nur die Spitzenverdiener und Millionäre) auf die Barrikaden gehen und es zum Hollande-Effekt (Rückzieher) kommt.
Die Roten haben mit Taschendieben eines gemeinsam: Sie können zwischen Mein und Dein nicht unterscheiden!

Der Hass der Sparer ist den Roten nach der Schur sicher.

[14:00] Der Schrauber zu den gierigen Roten:

"Die Roten sind einfach unersättlich. Spitzenverdiener und Millionäre, rettet euch vor diesem Pack."

Gilt leider auch für Facharbeiter und Angestellte in mittleren Bereichen.
Erfahrungswert nach 32 Berufsjahren in NRW:

SPD-Sprech "Spitzenverdiener und Millionäre" ist immer SPD Denk = Facharbeiter und Angestellte.
Aufschluß gibt das Zauberwort "vorerst" in den Ausführungen des rot-grünen Räuberhauptmannes aus dem Düsseldorfer Schandtag.
Vorerst ist immer nach Beschluß vorüber dann gilt: Alles oberhalb Geringverdiener und Sozialfall ist gleich Spitzenverdiener und Millionär.
Bezeichnend für die Roten ist, daß sie nicht nur unersättlich sind, sondern dabei nicht einmal rot werden!


Neu 2013-11-09:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:20] MMNews: SPD will alles besteuern

Wenn der Politiker bei sich und der Restverwaltung nicht sparen kann, muss der Steuerzahler bluten. Die Statur des SPD-Chefs sagt alles. TB

[19:45] Leserkommentar-DE zu den bes(ch)teuerten SPD:

Liebe SPD - es wird leider weninger werden wie bisher: Wer gelaubt hat, das sich die Leute das bieten lassen, der
wird sofort alles verlieren. Die Leute werden wieder tauschen - dann gibt es nichts -aber auch gar nichts ihr Deppen! Dann würde erst einmal jeder Depp die SPD sofort anzeigen - es könnte ja sein dass ein ERZ-Engel usw. etwas schwerer ist - damit der die Steuer dafür dann auch zahlen darf - wenn sie bekannt wird. Der dürfte dann ständig mit so einer Sek. Waage am Hals rum laufen, die anzeigt, dass der xxxxxx nur so oder so viel wiegt.
Ich sehe es nicht mehr lustig - aber für die SPDler wird es noch unlustiger! Gut so Ihr Luschen - jetzt wird es für Euch überhaupt nicht lustig! Geht jetzt ins Bettle ihr xxx.

[20:05] Der Schrauber zur SPD:

Die SPD ist eine Ansammlung von Kretins, denen ohne Sozialstaat nur eine Karriere als Strauchdiebe und Straßenräuber geblieben wäre.
Daher ist das Ergebnis dessen, was die unter Politik verstehen, auch nichts anderes, als Strauchdiebe und Straßenräuber als Tagesgeschäft verstehen.
Nur hat man es politisch korrekt in soziale Gerechtigkeit umgetauft, damit man sich selbst nicht so Scheiße findet und sich ein bißchen über andere stellen kann.
Sozialdemokratische Politik sieht im Ergebnis immer so aus, als ob man bei einer Rattenplage die Köder an die Katzen umverteilt und genügend Futter für die Ratten abzweigen zu können.

[20:10] noch einer zur SPD:

Die Sozen haben aus ihrer Geschichte gar nichts gelernt. Erst dann wenn sie auf der Flucht vor dem wütendem Volk durch die Straßen spreißeln müssen fällt ihnen die Weimarer Republik ein. Für mich sind das vaterlandslose Gesellen die in ihrer verblendeten Ideologie selbst ihre Mutter verkaufen würden. Ich hoffe nicht daß sich die Geschichte wiederholt jedoch wird man hoffentlich diesem Sozenpack den Pass abnehmen und die Bürgerrechte absprechen.

[11:05] Alles-Schall-u-Rauch: Schäuble gibt zu, die Sparer werden enteignet

Dabei erklärte Schäuble in seiner Antwort, es gibt eine "Haftungskaskade". Zuerst kommen die Eigentümer der Bank in die Haftung, dann die Bondholder, also die welche Schuldscheine der Bank halten und einen Kredit gegeben haben, und dann die Kunden der Bank mit ihrem Guthaben. "Nur" an letzter Stelle soll der Steuerzahler die Bank retten müssen.

Die geschilderte Kaskade ist ja ok, aber in Zypern hat man die Kaskade umgedreht. Das wird auch in Resteuropa der Fall sein, und DASS mein lieber Schäuble, genau DASS werden Dir die Menschen übel nehmen. TB

[12:40] Der Schrauber zu Schäuble:

Das den verlogenen Scheiß vom Schäuble keiner durchschaut, wundert mich schon fast gar nicht mehr.
Der Steuerzahler steht selbstverständlich an erster und exklusiver Stelle für die Bankenerpressung!
Gollum spricht immer von Kontoeinlagen, das heißt einfach:
Kontobesitzer zahlen. Und Steuerzahler sind immer Kontobesitzer.
Der Steuerzahler wird also nicht über Steuern, sondern über direkte Beraubung seines Geldes bestohlen.
Es wird keinen Steuerzahler geben, der nicht für das Wohlergehen von Gollums Arbeitgebern verantwortlich gemacht wird.
Wohl kann man als Steuerzahler die Raubbeute reduzieren, indem man selbst das Gehalt nicht mehr stehen läßt.

Was der Gollum schon gelogen hat, geht auf keine Kuhhaut. Der gehört endlich weg. Einteignen der Bürger und Wähler ist das Eine, aber darüber noch so freist zu lügen, dazu gehört ne Menge deviante, abartige und sadistische Energie. Er ist und bleibt einfach eine Arschgeige! TB

[12:45] Der Silberfuchs zum Gollum:

Den Steuerzahler als vierten Haftenden kann der Gollum ruhig vergessen, das ist der (selbe haftende) Kunde der Bank, der mit seinen bereits versteuerten Einlagen an die Bank und für diese haften wird. Und glauben sie mir, diese Haftung / Deckung wird ausreichen. (frei nach Draghi)
PS.: Übrigens, mit Silber und Gold im Privatbesitz wird man von der Haftung ausgeschlossen werden.


Neu 2013-11-08:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:30] Machtkampf in der AfD: Spekulationen über Lucke-Ablöse

[13:15] Wird Gabriel Mega-Minister in der Großen Koalition?

Das nötige "Format " hat er ja: ein Hirn für zwei Körper, also die Idealbesetzung. NB

[09:20] Es wird ernst: SPD unterstützt IWF-Zwangsabgabe auf Vermögen

Die SPD kann sich mit der vom IWF vorgeschlagenen Schulden-Steuer anfreunden. Noch sagt die SPD, dass dies nur für Millionäre gehen solle. Damit ist klar: Die IWF-Zwangsabgabe wird in der einen oder anderen Form ein zentrales Mittel, um die Schulden-Krise zu bremsen. Das wird auch die deutschen Sparer betreffen.


Neu 2013-11-07:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:00] Die Polit-Schergen wollen noch mehr: Steuer-Einnahmen Rekord

Deutschland & Euro/EU:

[20:00] Markus Gärtner: Prügel-Kampagne: Brüsseler Steinzeit-Ökonomen watschen die Deutschen ab

Verkaufen Griechen und Spanier auch BMWs nach China oder Indien ? Haben die Italiener hochwertige Spezial-Maschinen im Ausfuhr-Portfolio, die deutsche Konkurrenten mit Subventionen ausstechen ? Liefert Frankreich Chemie und Elektronik nach Asien, die nicht zum Zuge kommt, weil deutsche Wettbewerber mit miesen Tricks die Nachfrage dort befriedigen ?

Natürlich nicht, sie haben nur ein grosses Maul.

[12:35] Universität Freiburg: Kuratoren und Ehrenkuratoren

Wo sich die Bande der Europathen, Antidemokraten und Enteigner vereint. Das die honorigen Proffessores nichts merken, und so gefühllos sind, sich mit diesem Dream-Team gemeinsam darstellen zu lassen, spricht nicht für die Wissenschaft! TB

[10:35] pi-news:Ein schlauer Fuchs – reicht das?

Es entspricht einem alten christlichen Grundsatz, einen Baum nach seinen Früchten zu beurteilen, und die sicher wichtigste Frucht des 2. Senats in den letzten Jahren war das Urteil vom 7. September 2011 (zu den Aktenzeichen – 2 BvR 987/10 -, – 2 BvR 1485/10 -, – 2 BvR 1099/10) zum Eurorettungsschirm, das eine Schleuse zu verfassungswidrigem, EU-rechtswidrigem und schlicht kriminellem Handeln von Bundesregierung und Bundestag geöffnet hat, die sich seither nicht mehr geschlossen hat und voraussichtlich nicht mehr schließen wird

Ein Voßkuhle Portrait (samt Beschreibung seines raketenhaften Aufstieges) und eine Aufstellung der Ereignisse rund um Solidarhaftung (für andere Länder!!!), ESM und andere Abscheulichkeiten!Sieht so aus, als wäre ein willfähriger Helfer mittels Blitzkarriere am Posten des Vorsitzenden des Bundesverfassungsgerichtes installiert worden, damit die richtigen Entscheidungen zu Gunsten der Errichtung einer EUDSSR-Diktatur getroffen werden. WAHNSINN pur! TB must read!

[10:55] Leserkommentar-DE zum Herrn V:

V. ist ein bis ins Mark korrupter Konformist. Aber er dürfte nicht ohne Skrupel sein, da er auf den Fotos immer blass ist und schwitzt wie ein Konvertit.

[11:20] weiterer Leser-Info zur unheimlichen Welt des Herrn V:

Gegen Herrn Voßkuhle gab und gibt es mehrere Strafanträge, Strafanzeigen
http://de.search.yahoo.com/search;_ylt=A03uvyz8ZXtScdMAWE8qrK5_;_ylc=X1MDMjE0MjE1Mzc3MARfcgMyBGZyA3lmcC10LTcwOARuX2dwcwMwBG9yaWdpbgNkZS55YWhvby5jb20EcXVlcnkDU3RyYWZhbnplaWdlIGdlZ2VuIFZv32t1aGxlBHNhbwMx?p=Strafanzeige+gegen+Vo%C3%9Fkuhle&toggle=1&cop=mss&ei=UTF-8&fr=yfp-t-708
In der Bürgerinitiative Verfassungsschutz sind auch ehemalige Richter und Polizisten tätig
http://grundrechteforum.de/256/oberster-bundesverfassungsrichter-vosskuhle-wegen-rechtsbeugung-angezeigt/256/
auch er wurde eventuell damit etwas unter Druck gesetzt mit dem Posten in Karlsruhe.


Neu 2013-11-06:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[17:55] Nachdenkseiten: Public Private Partnership: Seit 15 Jahren eine Spur des Scheiterns

Desaster-Aufstellung allererster Güte! TB

[18:40] Leserkommentar:
Wirklich interessante Auflistung.
Aber zum Punkt Toll Collect und LKW Maut:
Daß diese zum Desaster zunächst wurde, weil sie 16 Monate nicht funktionierte, hat nicht mit den genannten Gründen zu tun, sondern mit denen, die man uns verheimlicht.
Die Technik darin ist nämlich drastisch überkomplex für eine ausschließliche LKW-Maut, wie damals auch gelegentlich angedeutet wurde.
Das ist aber nicht typisches "Fliegen mit Atombomben fangen", sondern schlicht und einfach die Forderung der Politik, PKW Erfassung und Totalüberwachung ebenfalls mit einzubauen.
Es ist also im Vorgriff auf Polizei- und Abzockstaat alles schon eingebaut worden, so daß es nur eingeschaltet, bzw. nur genutzt werden braucht.
Damit das alles funktioniert, hat es ein bisserl länger gebraucht.

[20:00] Vermutlich fliessen bei diesen PPP-Modellen ordentliche Kick Backs (Schmiergelder) in die Politik. Die Politik verkauft uns das als "Geringere Staatsausgaben".WE.

[17:35] Welt: Arbeitsagentur fordert schärfere Hartz-IV-Regeln

Leserkommentar:
Irgendwo muss ja versucht werden Geld bei den Restdeutschen einzuparen, wenn man schon die halbe Welt mit HARTZ 4 befriedigen moechte und es ab Januar 14 zum Grosssturm in die soziale Haengematte kommt.

[16:15] ManangerMagazin: Erbschaftsteuer: Angst ums Erbe

[6:00] Die SPD will es so: Der Konsument zahlt: Mindestlohn wird Preis-Erhöhungen auslösen

Mit der Einführung des Mindestlohns wird eine halbe Million Geringverdiener die Arbeit verlieren. Zudem werden aufgrund der höheren Lohnkosten die Preise steigen. Der Staat verwehrt vor allem den jungen Leuten den Zugang zum Arbeitsmarkt und verschärft so die sozialen Unterschiede.

Hauptsache, die Funktionäre dieser Partei können einen "Sieg" melden.

[9:15] Der Stratege:
Kommunisten und Sozialisten sind seit jeher das Menschenverachtendste was unser Planet hervorgebracht hat. Es klingt paradox, doch solange unsere Gesellschaft nicht von den Kommunisten (Grüne) und Sozialisten (Rote) befreit ist, wird es den Menschen von Tag zu Tag schlechter gehen. Das heißt nicht, dass es im echten Kapitalismus allen besser geht, jedoch besteht dort eine reelle Chance, dass ein jeder seines eigenen Glückes Schmid sein kann, den dort werden Fleiß, Leistung und Geschick entlohnt. Im Kommunismus und Sozialismus ist hingegen ist der Niedergang aller sicher.

[11:00] Leserkommentar:
zu Kommentar des "Strategen" fällt mir spontan ein Strauß-Zitat ein:
"Was würde passieren wenn man in der Sahara den Sozialismus einführte? - 10 Jahre würde man nichts merken und dann wird der Sand knapp!"
Der Mann hatte natürlich seine Fehler war aber für manchen scharfsinnigen Spruch bekannt.

[12:45] Leserkommentar:
Mein Friseur, Essanelle-Kette, hier in Chemnitz, zahlt seit 1.August den Mindestlohn von 8,50 Euro, als Vorreiter ohne gesetzliche Verpflichtung sozusagen. Das bedeutet bei einem Herren-Nass-Haarschnitt eine Preiserhöhung von ca. 14,00 Euro auf 18,50 Euro.

Um wie viel ist das Geschäft zurückgegangen?

[16:10] Leserkommentar-DE:
Möglicher weise zeigen in solchen Fällen wie z.B. der Mindestlohn beim Friseur die Menschen irgendwie sogar noch Verständnis und werten es eher positiv. Wer kann zahlt dann auch diesen erhöhten Betrag ohne murren.
Wenn dann aber überall dieses Argument vorgeschoben wird und die Preise steigen gibts unter Umständen Missmut.


Deutschland & Euro/EU:

[14:05] Zeit: Seehofer will Macht der EU beschneiden

Weniger Kommissare: CSU-Chef Seehofer will die EU-Kommission halbieren. Im Interview mit der ZEIT verspricht er sich davon ein Ende "irrwitziger Aktivitäten" in Brüssel.

An und für sich "a gscheite Idee" und längst überfällig. Aber irgendetwas tief in meinem Innersten sagt mir, dass ich diesem Typen nicht vertrauen soll. Der meint das nicht so, vermute ich mal. TB

[15:45] Dass Seehofer eine populistische Ader hat, wissen wir ja, was wir hier sehen, ist ein beginnender Ablöseprozess in der deutschen politischen Klasse von der EU - historisch!WE.

[16:00] Leserkommentar-DE über den Horstl:

Nein, mit Ablösungsprozeß hat das nichts zu tun, es geht nur um AfD-Abwehr. CDU und CSU haben hier viel mehr zu beführten als die linken Parteien.
Rein verbal nach Europa keilen und nach der Europa-Wahl geht es wieder in die andere Richtung.

Nichts genau weiß man nicht. Schauen wir mal, wie der Horstl in puncto EU weitermacht.

[17:35] Der Schrauber zum Horstl seinen Plänen:

Nein, mit Ablösungsprozeß hat das nichts zu tun, es geht nur um AfD-Abwehr. CDU und CSU haben hier viel mehr zu beführten als die linken Parteien.
Rein verbal nach Europa keilen und nach der Europa-Wahl geht es wieder in die andere Richtung.
Nichts genau weiß man nicht. Schauen wir mal, wie der Horstl in puncto EU weitermacht."
Richtig! Der Horstl ist ein 100% Barrososoldat. Er poltert simpel und einfach geplanterweise ein wenig gegen die EU, weil wir schon wieder Wahlkampf haben!
Das hat ebensowenig zu sagen, wie Friedrichs gebabbel über Zuwanderung und Überwachung:
Es soll die konservativen Gemüter ein wenig einlullen. Danach gehandelt wurde nämlich noch nie.
Im Übrigen steht Seehofer nicht einmal für Populismus, sondern einzig und alleine für abstruse Abzocke:
Krankenhaus-Notopfer 97/98 = Flop!
Praxisgebühr = Bürokratiemoloch, der mehr gekostet hat, als er eingebracht hat, also Flop.
PKW-Maut = kommende Abzocke, wird ebenso ein Ungetüm werden, einzig zum Schaden der Bürger.
Es gibt keinen Grund, anzunehmen, daß Mehreinnahmen wirklich für Straßen verwendet werden, weil das bisher nie so war und derart reichlich Geld vorhanden ist, daß wir mit Goldbarren gepflasterte Straßen haben könnten.
Wenn man nur etwas für sie ausgeben wollte, statt für Zigeuner, Banken und EU.
Ein bißchen Stammtischgepolter von Seehofer braucht nicht zur Kenntnis genommen werden, der handelt so, wie es von ihm verlangt wird. Was er ja bei Pelzig auch zugegeben hat. Außerdem ist er völlig unfähig, kann weder Zahlen lesen, noch ohne Folgen fremdgehen. Also idealer Altparteiler, ähnlich Schulz. Nein, diese Klasse löst sich nicht mehr von EU und Co, egal was sie sagt. Sie löst sich auch nicht von Überwachung und Co: Kommissare, Flintenweiber und Parteiochsen werden einst wie Mielke fassungslos stammeln: Aber wir haben doch alle liebgehabt!

[10:30] Sind seine deutschen Soldaten unterwürfig genug? Barroso fordert mehr deutsches Engagement

Leserfrage: wie lange wird dieser deutsche Schuldreflex noch funktionieren?

Bis zur Währungsreform, dann kommen andere Leute an die Macht und Barroso weg.

[10:30] Die PAZ über unterwürfige, deutsche Politiker: Souveränität muss man wollen

Diese Schieflage der Beziehungen ist nun jedem Deutschen unter die Nase gerieben worden, und das ist gut so. Denn vielleicht ringt sich nun der eine oder andere zu der Frage durch, wie es zu diesem Herr-und-Vasall-Verhältnis kommen konnte. Der verlorene Krieg? Zu lange her. Die geringe Größe Deutschlands? Viel kleinere, schwächere Länder pochen erfolgreicher auf ihre Souveränität.

Den eigentlichen Grund für die schmähliche Position Deutschlands offenbarte die Snowden-Debatte selbst: Gerade die, die jetzt besonders laut die nationale Souveränität und Selbstbehauptung der Deutschen einklagen, verteufeln derlei Forderungen an anderer Stelle als „rückwärtsgewandten Nationalismus". Sie können nationale Hoheit nicht schnell genug an Europa, ja die ganze „Weltgemeinschaft" loswerden und weigern sich

Nationale Souveränität wird wieder modern, diese politische Klasse ist eindeutig von Gestern, das wird jetzt klar gezeigt. Obamas und Barroros Soldaten werden diskreditiert.WE.

[12:45] Leserkommentar: Freiheit wird nie geschenkt, sondern immer errungen


Neu 2013-11-05:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:15] Welt: Guttenberg zu Geheimtreffen im Kanzleramt

Leserkommentar-DE:
Der Plagiator ist zurück. Bei unseren Soldaten war er sehr beliebt. Wird der Freiherr nun der neue Feldherr? Und später nach dem 3. Weltkrieg der europäische Kaiser?

[20:20] Leserkommentar-DE zum Plagiator:
Was will der Hochstabler Guttenberg ueberhaubt noch in Deutschland und das bei der Kanzlerin? Will er sich wieder obenaufsetzen nach dem Crash.
Ich hoffe der deutsche Michel und besonders die schmachtenden Michelininnen fallen nicht auf diesen Wicht herrein. Der meints nicht gut mit den Deutschen. Der soll weg bleiben! Am Besten man hoert nichtsmehr von dem Kerl.

[20:45] Leserkommentar-DE zum Plagiator:
und haetten sich nach dem aufgefallenen Betrug selbst gerichtet. Dazu ist aber der Herr von und zu Plagiator einfach zu feige, ausserdem ein jaemmerliches U Boot der Atlantikbruecke. Er mag sich vll fuer den verborgenen Adel halten, er ist es aber nicht. Auch wenn es eine kleine Fangruppe mit aeltlichen Weibsen gibt, die ihren "Traumprinzen" immer noch anhimmeln. Frueher stand man auf echte Maenner , heute nur auf weichgespuelte, betruegerische Memmen, die wenn es heiss wird sich einfach verpissen , um dann wenn "Gras ueber die Sache gewachsen ist" sich wieder ins warme Nest zu hocken. Der soll in seineme Miami bleiben und Deutschland in Ruhe lassen ,oder Doktorspielchen auf seinem Rittergut machen ,Haubtsache er kuemmert sich nichtmehr um Politik.

[09:00] Leserzuschrift zu Schwarz-Rot plündert die Rentenversicherung

Union und SPD wollen die Absenkung der Beiträge verhindern: Die prall gefüllte Rentenkasse soll bei der Finanzierung ihrer Wahlversprechen helfen. Die Wirtschaft ist empört.

Da macht es doch schon Sinn, länger als bis 65 zu arbeiten, möglichst bis 70 oder 80, damit die Politiker aus der Rentenkasse ihre verfluchten Wahlbestechungen ihrer Wählergruppen bezahlen können. In einer anderen Gesellschaftsordnung würde man diesen Griff in die öffentlichen Rentenkassen zum Zwecke der Parteien und ihrer Wähler-Schichten glasklar als Unterschlagung öffentlicher Gelder und als Untreue sehen. Beides strafbar.

Sind die Renten für die Parteien und ihre Klientel da??. Oder etwa für die Menschen, die ein Leben lang eingezahlt haben - und diese Polit-Betrüger-Mafia wiedergewählt haben?

Die Polit-Mafia gibt die Antwort durch ihre Handlungen. In Wahlkämpfen werden sie immer lügen, sie tun danach das, was ihnen und ihrer Wähler-Klientel nutzt, und plündern dabei alle anderen Menschen und deren angesparte Rechte. Dieses System ist zu einem reinen Selbstbedienungsladen für organisierte Interessengruppen verkommen. Wer nicht organisiert ist, zahlt das alles gegen seinen Willen. So war Demokratie, Republik, eigentlich nicht gedacht.

Wer den Gesellschaftsvertrag (ein Vertrag auf Gegenseitigkeit) so interpretiert und missbraucht und besudelt, ist schlichtweg ein Schwein und zerstört das letzte Vertrauen in die Parteien und den Staat. Und er gehört hinter Gitter, weil er Untreue und Unterschlagung an Gemeinschaftseigentum begeht.

Und die Staatsanwaltschaft? Verfolgt sie diese massiven Straftaten. Nein. Es geschieht nichts. In aller Öffentlichkeit wird hier Gemeinschaftseigentum (eingezahlte Rentenbeiträge) von den Mafia-Strukturen, die sich als Parteien getarnt haben, gestohlen. Was für eine Welt!

Unterscheidet sich das in irgendeiner Form von der Korruption und Vetterles-Wirtschaft in Osteuropa?? Oder in der Dritten Welt? Wir sind auf dem Weg in die Dritte Welt. Die als Politiker getarnte Mafia geht den Weg nur voraus, sie bahnt der Gesellschaft den Weg.

Eher hebt sich eine Hund eine Wurst für morgen auf als dass ein Poltiker greifbares Geld nicht ausgibt.

[10:30] Leserkommentar:
Um die bereits beschlossene Enteignung der Sparer unbeschadet zu überstehen, muß die Politik die Masse der Bevölkerung durch eine, wenn auch nur kurzfristige Aufstockung der Sozialleistungen für sich gewinnen. Am Ende werden unsere Führer behaupten, die Enteignung mußte erfolgen, um die soziale Gerechtigkeit im Land wieder herzustellen. Man wird dann unter Jubel der Massen und Medien sagen können, man hätte nun diejenigen zur Kasse gebeten, die für die Krise verantwortlich wären und besonders von dieser profitiert hätten. Den enteigneten Sparern wird man sagen, ohne das beherzte Eingreifen der Politik, wären die Verluste noch höher gewesen.

[8:15] Weil die Kommunen pleite sind: Banken geben deutschen Kommunen kaum noch Kredite

Die Kommunen gelten bei den Banken nicht mehr als sichere Schuldner. Zudem ist die Kreditvergabe an Städte und Gemeinden für die Banken aufgrund neuer Regeln nicht mehr so lukrativ wie vor der Finanzkrise. Es wird für die verschuldeten Kommunen immer schwieriger, Finanzmittel für Kindergärten und Schulen aufzutreiben. Letzter Rettungsanker ist für viele die staatliche KfW.

Aber für die Zigeuner ist immer noch genug Geld da.

Deutschland & Euro/EU:

[16:40] DWN: Karlsruhe: ESM-EZB-Entscheidung braucht länger als erwartet

Es gibt aber berechtigten Grund zur Hoffnung. Der Leser weiß ja, dass ich mit Prof Hankel zusammenarbeiten durfte. Dieser hat mir erzählt, dass er im Sommer noch einmal angehört wurde und dass es eine leichten Stimmunsschwenk gibt. O-Ton: "Es kann nicht rechtlich richtig sein, was ökonomisch falsch ist." TB

[12:45] Es gibt sogar schon einen Glücks-Atlas: Den Deutschen geht’s trotz Krise gut

Sparen, Schulden, Arbeitslosigkeit: Die Folgen der Eurokrise bedrücken viele Leute in Europa. Aber nicht die Deutschen. Sie finden ihr Leben sogar etwas besser.

Das Michel-Schaf scheint glücklich auf den Scherer zu warten.

[8:15] DWN: Der große Irrtum von Brüssel: Scheitert Deutschland, dann scheitert die EU

Die USA und der IWF kritisieren die deutschen Exporte. Die EU überprüft den bundesdeutschen Haushalt und warnt Berlin, nicht zu viel zu exportieren. Brüssel setzt alles daran, die Gans zu schlachten, die gleichzeitig goldene Eier legen soll. Ein großes, gleichmachendes Straf-System wird etabliert. Früher nannte man das Kommunismus. Es war nicht sehr erfolgreich.

Dieser Artikel ist eine einzige Anklage, wie die Nettoempfänger Undank gegenüber den Zahlern, besondern DE zeigen. Deutschland, raus aus dieser EU!WE.

[10:00] Leserkommentar: schädliche Deutsche Exporte:

hinter diesem Theater um die ach so schädlichen deutschen Exporte geht es sicher nicht um die Reduktion dieser, denn das würde die Leistungsbilanz des Euroraumes schwächen und damit den Aussenwert des Euros sabotieren und diesen am langen Ende zerstören. Vielmehr scheint es mir, man möchte über sozialistische Parolen die Transferunion durch die Hintertür einführen, um die Party im Euroraum noch ein paar Jahre weitergehen zu lassen. Und mit dieser neun Volkskammer - einst ein Parlament namens Bundestag, in der keine Partei vertreten ist, die eine andere Meinung zu "Euro Euro über alles" vertritt, wird genau das kommen, zusammen mit den Eurobonds und den regelmäßigen Vermögensabgaben. Was diese ganzen sozilistischen Umverteiler und Idealisten nämlich nicht kapieren ist, daß man das Geld andere Leute nur einmal ausgeben kann und wenn man es den Deutschen, die eh nicht die reichsten Europas sind, wegnimmt wird man hierzulande einen Sparreflex und eine Wirtschaftskrise auslösen, die sich gewaschen hat. Es ist nicht unwahrscheinlich, daß sich dann auch ein privates Warengeld bildet, in dem Ersparnisse gehalten werden, das können Edelmetalle sein oder was anderes. Die Politiker machen weiter bis zum finalen Bankrott der EUDSSR gleich dem der UDSSR, oder gleich dem Führer, der das Ende erst akzeptierte als die Russen 50 m vor seinem Bunker in Berlin standen.

Hinter dieser Kampagne stehen in Wirklichkeit die Franzosen, denen wegen der eigenen Idioten-Politik die Industrie wegbricht. Daher möchten sie Deutschland schwächen.WE.


Neu 2013-11-04:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:30] Aber für Zigeuner und Asylanten ist Geld da: Pleite-Gefahr: Stadt Bonn verhängt Haushalts-Sperre

[08:00] "FAZ": Weltbild vorerst vor Insolvenz gerettet

Wer liest das eigentlich?

Deutschland & Euro/EU:

[14:30] Peter Boehringer: Bankenrettung per SM (Steuer-Michel)


Neu 2013-11-03:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15.15] Dieser Airport wird nie öffnen: Das halbherzige Dementi zu möglichen Mehrkosten am BER

Die gesamte Nachrichtengebung und Berichterstattung der letzten zwei Jahre über den neuen Flughafen BER kann man eigentlich nur unter einem Leitmotiv sehen: Ist der Ruf erst ruiniert, wird auch wahrscheinlich, was eigentlich undenkbar ist. Kabel falsch verlegt? Na klar, wieso auch nicht? Risse im Betonboden, Schrägneigung der Start- und Landebahn? Gibt's in der Dritten Welt, also auch in Berlin. Mehraufwand noch mal eine Milliarde? Ja, hat denn jemand geglaubt, wir hätten wirklich schon das Ende der Kostenfahnenstange erreicht?

Laut Insider-Infos ist dabei Sabotage im Spiel. Lufthansa und süddeutsche CDU-Vetreter wollen neben MUC und FRA keinen 3. Hub in Deutschland. Daneben gibt es noch andere Kräfte. Rund um Berlin gibt es unzählige frühere Militärflugplätze, die man ausbauen könnte.WE.

[14:00] Warum sind immer noch US-Atombomben in Deutschland? US-Atomwaffen sollen in Deutschland modernisiert werden

Die Aufrüstungspläne der US-Regierung sind umfangreicher als bisher bekannt. Einem Bericht zufolge werden auch in Deutschland stationierte Sprengköpfe überarbeitet.

Der kalte Krieg ist längst vorbei. Wenn die USA pleite gehen, hat Deutschland damit Atomwaffen.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[9:00] Durch Target2: Bad-Bank BUNDESBANK?

Warum ist dieses System das Notpflaster für den Euro?
Solange per Target2 bei der BuBa angeschrieben werden darf, solange bricht die deutsche Wirtschaft nicht ein.
Solange die deutsche Wirtschaft nicht einbricht, solange stützen die deutschen Staatsanleihen das Vertrauen in den Euro.
Solange das Vertrauen in den Euro bestehen bleibt, solange kann die BuBa weiter anschreiben lassen.
Vom Schneeball-System Target2 profitieren neben den Südländern auch die Deutschen.
Solange der Export boomt

Aber es geht nicht ewig.

[12:00] Leserkommentar:
Nunja, der Export ist ja schon am einbrechen. Zum zweiten sieht man daran, das die Illusion sich bald auflöst.
Deutschland hat offizielle Schulden von über 2 Billionen Euro, also über 4 Billionen alte DM. Inoffiziel werden die Gesamtschulden auf ca. mind. 7 Billionen geschätzt. Also 14 Billionen alte DM. Vertrauen ? Das ist nicht nur irrational, sondern schlicht und einfach Wahnsinn pur.

Die Antwort wird bald am Goldmarkt von New York und London gegeben.


Neu 2013-11-02:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:00] Leserzuschrift zu NSU: Mundlos und Böhnhardt sollen keinen Selbstmord begangen haben

Waffenexperte widerspricht in TV-Dokumentation der Behördenversion – DNA-Spur von einem weiteren Mann im Wohnmobil gefunden

Die sind vom Staat erschossen worden. Sonst würde der Staat nicht diese absurde Geschichte verbreiten. Die hatten eine Repetier-Schrotflinte. 2 Patronen lagen auf dem Boden. Man kann aber nicht mehr repetieren, wenn man sich gerade den Kopf weggeblasen hat. Nur jemand, der noch lebte, konnte die 2 Kugel repetieren. Also gab es eine dritte Person. Wer sowas nicht merkt, will es nicht merken. Das ganze NSU Theater ist eine Farce.

Das NSA-Theater dürfte auch mit dem Systemabbruch-Drehbuch zu tun haben - Politiker-Diskreditierung. Und jetzt ist offenbar die Zeit gekommen, mit der Wahrheit ans Tageslicht zu kommen.WE.

[18:15] Rott&Meyer: Grauenhaftes aus dem Steuerloch

Bitte klicken Sie auch auf den Link "top Ten..." am Ende des Artikels. Sehr lustig! TB

[11:05] N24: Über 7000 Renten an Tote gezahlt?

Rentenauszahlung fürTote (noch dazu im Ausland lebende/tote). Griechische Verhältnisse! TB

[11:25] Dr. Cartoon zu den toten Rentnern:

Was ist daran so verwunderlich? Im Deutschen Bundestag erhalten 631 Scheintote Volkszertreter auch Geld.

Tja, dem kann ich nur teilweise zustimmen, lieber Dr. Cartoon. 1. Scheintot ist nicht ganz tot und 2. sind die ja innerhalb der detuschen Staatsgrenzen tot/lebendig/scheintot! TB

[12:45] Leserkommentar-DE zu den toten Rentnern:

Mal eine andere Sichtweise zu dem Thema Renten an Tote: Im Oktober 2008 starb meine Mutter in Süd Afrika. Bis Dezember 2009 war die Sache abgewickelt und die Erben wurden ausgezahlt. Der Nachlassverwalter hielt den Betrag zurück den die Rentenkasse zu viel Bezahlt hatte, weil die Rentenkasse sich nicht gemeldet hatte und alle Korrespondenz ignorierte.
Februar 2011 zahlte man uns den Rest der Rente aus, die Deutsche Rentenkasse hatte über ein Jahr lang nicht auf die letzte Korrespondenz des Erbverwalters geantwortet. Ende 2012 passierte auf einmal das Drama, die Rentenkasse hat sich auf einmal gemeldet, verlangte Rückzahlung des
4 fachen Betrags und Strafzahlung und war voll Drohungen und Unterstellungen. Soweit ich weiß, haben sie nie etwas bekommen, nachdem die Kasse sich weit über einen Jahr nicht gemeldet hat, ist die Sache glaub ich, hoffe ich, verjährt.


Neu 2013-11-01:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:30] Leserzuschrift: Arbeitslosenstatistik ist gefälscht:

Ich arbeite jetzt in der Redaktion einer Lokalzeitung. Keiner der fest angestellten Redakteure wollte die gefälschte Arbeitslosenstatistik unter seinem eigenen Namen veröffentlichen, deshalb hat eine Praktikantin jetzt den Jubelartikel zur Arbeitslosenstatistik zusammengeschrieben. Die fest angestellten Lokalredakteure fürchten, dass ihre Kinder eines Tages fragen: "Papa, warum hast Du Dich damals an der Lügenpropaganda beteilgt?"

Was ist an der Arbeitslosenstatistik gefälscht? Habe vor kurzem einen Vortrag der Jobcenter-Rebellin Inge H. besucht und war schockiert über ihre Enthüllungen:

- Drei bis vier Millionen Erwerbslose beantragen kein Hartz IV (weil zu kompliziert) und versorgen sich durch Betteln, Flaschensammeln, Prostitution oder Wohnungseinbrüche.

- Über 53-Jährige werden seit Anfang dieses Jahres nicht mehr als arbeitslos gezählt, deshalb ist die Arbeitslosenzahl offiziell auf unter 3 Millionen gesunken. Das deutsche Schaf jubelt und wählt deshalb Merkel.

- 60% aller Stellenangebote, gerade bei Zeitarbeitsfirmen, sind gefälscht. Die Mitarbeiter der Zeitarbeitsfirmen erhalten Provisionen, wenn sie möglichst viele offene Stellen erfinden, damit ihre Zeitarbeitsfirma im Ranking (Ranking ist alles) auf den vorderen Plätzen steht und als "Marktführer" höhere Gebühren verlagen kann. R* sucht angeblich 5000 Ingenieure, M* sucht angeblich 4000 Ingenieure. Hauptsache, die Rangfolge zwischen den Zeitarbeitsfirmen stimmt. Bewirbt sich ein Ingenieur auf eine dieser frei erfundenen Stellen, dann wird ihm ein Job als Pizzafahrer angeboten und das Jobcenter muss eine Vermittlungsprämie bezahlen, die sich an einem Ingenieursgehalt orientiert. Wenn der Ingenieur den Job als Pizzafahrer akzeptiert, dann kann die Arbeitsagentur stolz behaupten, es gebe keine Arbeitslosigkeit unter Akademikern. Wenn der Ingenieur den Job als Pizzafahrer verweigert, dann wird er aus der Statistik gestrichen. Leider gibt es zu wenige Personen, die sich diesem Betrug verweigern und die Fälschungen ans Licht der Öffentlichkeit bringen.

- Manche Zeitarbeitsfirmen setzen ihre Beschäftigten nach sechs Monaten wieder vor die Tür. Dann haben sie innerhalb eines Jahres ZWEI neue Stellen geschaffen und die Wichtigkeit der Zeitarbeit für die Integration in den Arbeitsmarkt bewiesen. Würden die Zeitarbeitsfirmen ihr Personal nach DREI Monaten austauschen, dann könnten sie innerhalb eines Jahres VIER neue Stellen schaffen. Würden die Zeitarbeitsfirmen ihr Personal einmal pro Woche austauschen, dann gäbe es 50 neue Stellen pro Jahr.

Fazit: Die deutsche Arbeitsmarktstatistik ist von vorn bis hinten gefälscht, die Bundesrepublik Deutschland ist genauso krank wie die DDR vor 25 Jahren. Warum geht niemand auf die Straße und verlangt die wahren Arbeitsmarktstatistiken? Während 53-jährige deutsche Ingenieure mittlerweile offiziell als unvermittelbar gelten, sollen Afrikaner mit Buschdiplom als "Fachkräfte" ins Land geholt werden, damit deren Mietzahlungen die großstädtische Immobilienblase noch ein paar Jahre am Laufen halten, während deutsche Männer im zeugungsfähigen Alter als Arbeitssklaven nach Osteuropa geschickt werden: http://cuncti.net/haltbar/508-leiharbeit

Vielen Dank für diese tiefen Einblicke in Fälschung und Betrug. Offenbar darf man das in dieser Lokalzeitung nicht bringen. Es ist sehr interessant, dass sich die Journalisten schon über ihren Nachruf Sorge machen - ein guter Beginn.WE.

[15:30] Jetzt sind es schon 6 Mrd.: BER verschlingt noch mehr Geld

Und der Wowereit ist immer noch im Amt.

[16:15] Leserkommentar:
Ich (wohnhaft in Berlin) wette, dass der Flughafen mindestens 8 Mrd. kostet (= konservative Schätzung ;-)). Die jetzt herausgelassenen 6 Mrd. sind nur eine weitere Scheibe in der Salamitaktik-Kommunikation hinsichtlich der weiter steigenden Kosten. Welcher Realitätsverweigerer hält dagegen? Oder realistischer: Wer bietet mehr?

BER wird nie fertig, vorher kommt der Staatsbankrott. Tegel wird noch lange offen sein.WE.

[17:45] Der Mexikaner: Der BER wird nicht öffnen. Meines Erachtens Sabotage im Spiel.

Tegel reicht fúr den dann geringeren Luftverkehr mit seiner kompakten Struktur, kurzen Wegen und direkter Anbindung an die Stadtautobahn aus.

Was fehlt, ist ein Anschluss an die U-Bahn.

Zum Behelf anfangs direkt von S+ U Jungfernheide gen TXL ein Abzweig zu bauen ist aber möglich, da die Bauvorleistung im U Bhf Jungfernheide bereits vorhanden ist.

Anschliessend kann diese Teilstrecke via Turmstrasse (Bauvorleistungen ebenfalls vorhanden) und Hbf. (famose U 55 auch genannt Kanzler U-Bahn) erfolgen.

[18:15] Der Schrauber:
Richtig, das vermute ich auch. Immer wenn man denkt, so doof kann doch keiner sein, dann hat man Recht: Es ist nämlich Absicht!
Hat vermutlich was mit dem Status Berlins zu tun, als Viermächte Stadt.
Und Pobereit ist einfach der Regierungsverantwortliche für diese Stadt.
Andere sind das nicht.
Außerdem ist er ein Auslaufmodell, sowie Mehdorn auch. Kann man also ruhig verbrennen.
Der Flughafen war, wenn man die anfänglichen Fehlerbeschreibungen gelesen hat, vollkommen betriebsfähig.
Das bißchen Brandschutz und ein paar Fehlerlisten sind nicht so tragisch, daß man sie nicht während des Betriebes beheben kann, was zu einem Teil sogar zum Hochfahren, bzw. "commissioning" gehört.
Wer als Ober-Saboteur dahinter steht, wer weiß. Man sagt, eine Großmacht verhindere den Anlauf.

Die Besatzungszeit ist in Berlin lange vorbei. Vielleicht wollen die Tegel-Leute ihren Airport erhalten?

[14:45] Interessante, jurisitische Ansicht: Warum Sie ohne Führerschein im Auto besser fahren


Neu 2013-10-31:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:15] Bankhaus Rott: Bald wird’s ernst. Die Sache mit der „Schulden-Steuer“

[10:45] Leserzuschrift zu Gesetz: Grüne Ministerin will weniger Wald

Rheinland-Pfalz - Das rheinland-pfälzische Umweltministerium vollzieht einen ökologischen Paradigmenwechsel: Das uralte Prinzip des Walderhalts gilt nicht mehr.

Mit allen Mitteln den Menschen der nächsten Generation die Zukunft verbauen !!! Hier im Westerwald ist der Holzertrag für viele kleine Gemeinden die größte Einnahmequelle in Jahreshaushalt.. Widerliches Pack das jetzt an den auf Generationen aufgebauten Nutzwald ran will um die traditionellen Strukturen zu zerstören !!! Ist das erst mal durch .... Investoren holzen ab und es werden Hecken und Gestrüpp gepflanzt gegen das unsere Vorfahren Jahrhunderte gekämpft haben. Wer die Gegend von Westerwald , Eifel, Hunsrück kennt dem ist bekannt das die meissten Waldflächen zu bergig sind für rentable Landwirtschaft.

Grüne Ideologien können sich offenbar ändern.

[8:45] Macht auch nichts, sind ja nur Steuermilliarden: Teures Prestige: Kosten bei Berliner Stadtschloss explodieren

[8:45] Macht nichts, ist ja nur Steuergeld: Polizeifunk: Sachsen versenkt 344 Millionen Euro aus Steuergeldern

[8:30] Die nächste Einstimmung auf eine Währungsreform: Jetzt ist es raus: Der Staat zahlt seine Schulden nie zurück

[10:15] Leserkommentar:
Im Klartext: "Sehr geehrte Damen und Herren, hier spricht Ihr Kapitän. Wir befinden uns im Landeanflug zum Crash! Beim Verlassen des Systems lassen Sie bitte alle Wertsachen an Board." Wen das jetzt überrascht, dem sollte die Geschäftsfähigkeit abgesprochen werden, durch das Amtsgericht entmündigen und unter einen Vormund stellen.

[11:00] Leserkommentar: Jetzt ist es raus:

...sagt Schäuble: „Wenn mich junge Menschen fragen, wann wir endlich ganz ohne Schulden sind, dann sage ich: Hoffentlich nie. Denn Schulden verschwinden nur nach einer Währungsreform."

Kommentar: Diese Antwort Schäubles ist eigentlich eine Steilvorlage für diese jungen Menschen. Wenn diese halbwegs mitdenken würden, dann käme folgende Antwort wie aus der Pistole geschossen: "Währungsreform jetzt, damit wir jungen Leute keine (Staats-) Schulden mehr haben." Leider verhält es sich mit den jungen Leuten und dem Mitdenken im Zweifel nicht besser, als mit den Generationen, welche die Schulden gemacht haben.

Jetzt werden die Sparerschafe schon mit dem Holzhammer bearbeitet und sie bemerken trotzdem nichts. Die Schermaschine hören sie auch schon.WE.

[14:10] Leserkommentar-DE zu jetzt ist es raus:

ich verstehe nicht, was das Tamtam um die Aussage von Herrn S. soll; der Mann hat schlichtweg recht. Denn er sagt nichts anderes, dass, wenn alle Schulden bezahlt sind, es auch kein Geld mehr gibt. Nochmal zum mitschreiben: In unserem aktuellen Finanzsystem ist Geld nur deshalb existent, weil ein Dritter einen Kredit aufgenommen bzw. sich verschuldet hat (ich lasse hier mal den Aspekt aussen vor, dass eine Bank ja überhaupt kein Interesse an einer Kreditrückzahlung sondern ausschließlich an möglichst regelmäßigen Zinseinkünften hat - und eine Schrumpfung der Kreditmenge einen deflatorischen Effekt erzeugt, der ja um alles in der Welt vermieden werden soll).
Einen schuldenfreien Staat anzustreben ist sicherlich löblich, hat jedoch mit der Realität recht wenig zu tun. Denn dies würde einem Angriff auf "ganz oben" gleichkommen und was das bedeutet, ist den Geschichtsbüchern bzw. der jüngeren Vergangenheit zu entnehmen.
Und falls jemand diesen Gedanken wirklich haben und vor allem verfolgen sollte, weiß dieser jemand (und es wird ihm in letzter Zeit immer wieder deutlich eingebläut), das dass, was er weiß - und ggfs. tut - auch andere wissen... Leider finde ich die Quelle nicht mehr aber der Vorturner des Oberhorchclubs in Amorika sagte kürzlich in einem Interview, dass die vornehmliche Aufgabe seines Vereins darin bestünde, das Finanzsystem zu schützen.
Einfach mal in Ruhe über diese Aussage nachdenken...
Es ist doch zumindest bemerkenswert, dass bei 79.999.999 abgehörten Personen alles in bester Ordnung ist und jegliche Kritik vom Tisch gewischt und das "Problem" für beendet erklärt wird, aber bei Erreichen der 80.000.000-Marke plötzlich der Dachstuhl lichterloh brennt.
Aus meiner Sicht kann man das Hauptproblem der ganzen Misere mit 4 Buchstaben beschreiben und erklären: Zins (beste Grüße an WE, der diesen ja verteidigt). Sicherlich kann aus vielerlei Gründen darüber diskutiert werden, eine Aufwandsentschädigung für verliehenes Kapital zu erhalten, die Frage ist "nur", in welcher Form oder Art und Weise. Es ist und bleibt ja Tatsache, dass sich bei der Geldschöpfung für einen Kredit nur die Geldmenge für den Kredit an sich erhöht und nicht für den benötigten Zins. Nicht umsonst sagte einst ein berühmter Bankier, der Zins - bzw. Zinseszins sei das achte Weltwunder. Das genau ist der Grund, warum wir unseren Wirtschaftssystem zum ewigen Wachstum verdammt sind und es alle ca. 3 Generationen in der fiat money Welt knallt. Nicht umsonst ist in einigen Kulturkreisen der Zins verboten (ja ja, ich weiß, wird dann halt eben über Gebühren berechnet, dies hat aber nicht den verheerenden Effekt wie beim Zins) oder aber es wurde alle 50 Jahre ein Schuldenerlass durchgeführt. Warum wohl...?


[8:45] Leserkommentar zur Leserzuschrift vom 30.10.13 / 20.00 Uhr:

Jawohl Cheffe, dem Machtwort zur o.g. Leserzuschrift

wir sollten lieber in die Zukunft schauen (mein Zusatz: und die Gegenwart organisieren) kann man nur zustimmen. Ein Großteil der HG-Leser hat das immer noch nicht begriffen – leider!.

Vielen Dank für Eure aktuellen Infos und auch neckischen Kommentare!!! Weiter so.

Vielen Dank für die Unterstützung. Leider gibt es viele dieser Nostalgiker in DE, die sich mit solchen Vergangenheitsthemen beschäftigen. Wenn diese Themen nur angesprochen werden, kommt eine Flut derartiger Leserzuschriften. In anderen Staaten gibt es diese Unsicherheiten bebzüglich des eigenen Staates nicht. Hartgeld.com ist wirklich nicht das richtige Forum dafür.WE.

[10:00] Leserkommentar: doch noch ein (GEGENWARTSorientierter) Gedanke zur deutschen Souveränität:

Wen - außer irgendwelchen Oberlehrern - interessiert, welche Souveränität irgendwelche 60 Jahre alten Besatzungsstatute oder 20 Jahre alten Verträge dem Staat formal zusprechen???

Entscheidend ist, wie souverän die Politiker entscheiden, wenn der NSA-Führungsoffizier ihnen aus der Akte vorgelesen und ne nette Collage in Bildzeitungs-Optik unter die Nase gehalten hat?

Ja, genauso ist es.WE.


Neu 2013-10-30:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:10] DWN: Tausende Jugendliche ohne Ausbildungs-Platz

Immer weider das Gleiche: Je mehr gejubelt (s 12:45) wird, desto schlimmer sind die Nachrichten beim 2. Mal-Hinsehen (siehe Link darüber) TB

[12:45] Eine reine Lügenzahl: Erstmals mehr als 42 Millionen Erwerbstätige in Deutschland

Denn auch Schülder, Studenten, etc. sind enthalten. Damit sich die Politik feiern lassen kann.

[6:30] Müssen? 127 Millionen Euro: Steuerzahler müssen Krankenhaus für US-Armee bauen

Im Auftrag der US-Streitkräfte wird Deutschland bei Weilerbach in der Pfalz ein neues Militärkrankenhaus bauen. Der deutsche Steuerzahler muss 127 Millionen Euro beisteuern. Dazu ist der Steuerzahler rechtlich verpflichtet - gemäß einem Abkommen mit den „Gaststreitkräften". Eine Kommission warnt nun vor einer Explosion der Kosten.

Deutschland muss gar nichts, kann die US Army jederzeit rauswerfen. Wo bleibt die Souveränität? Die ist seit 1990 ja angeblich "voll". Merkel, Gollum und regionale Bürgermeister wollen es, so ist es.WE.

[12:45] Es kommen wieder Zuschriften aus der ganz rechten Ecke dazu. Selbstverständlich könnte die deutsche Politik jederzeit erklären, dass die US-Streitkräfte Deutschland verlassen müssten, oder komplett selbst dafür aufkommen müssten. Vermutlich würden dann aber unschöne Sachen aus der Vergangenheit einiger Politiker in den Medien auftauchen. Mehr nicht.WE.

[13:45] Leserkommentar: deutsche Souveränität:

Ja, im 2+4 - Vertrag steht eine Floskel von 'voller Souveränität' und ich stimme Ihnen zu, das Merkel und Gollum garnicht anders wollen. Grade Gollum scheints garnicht schnell genug zu gehen mit der Aufgabe der Souveränität.

Jedoch sind im 2+4-Vertrag 2 Paragraphen weiter (nach der einführenden
Floskel) Klauseln, die festschreiben, daß einige Bestimmungen der Amerikaner aus der Besatzungszeit in Kraft bleiben. Diese werden nur als Verweis angegeben, sodaß man sich die Verträge und Bestimmungen aus den 50er Jahren ansehen muß, um zu wissen, was alles in Kraft bleibt. U.a.
die SHAEF-Gesetze....

Bitte nachlesen, hier auf Wikipedia: Zwei-plus-Vier-Vertrag, Besatzungsstatut

Das Besatzungsstatut trat am 21. September 1949 in Kraft. Obwohl es ursprünglich binnen 18 Monaten revidiert (revidierte Fassung vom 6. März 1951) und eine größtmögliche Zahl von Einschränkungen aufgehoben werden sollte, blieb es bis zu den Pariser Verträgen am 5. Mai 1955 wirksam. Mit diesen wurden dann die besatzungsrechtlichen Befugnisse und Zuständigkeiten vollständig aufgehoben. Die damit verbundenen alliierten Vorbehaltsrechte verloren erst 1990 mit der deutschen Wiedervereinigung und dem Inkrafttreten des Zwei-plus-Vier-Vertrages am 15. März 1991 auch völkerrechtlich ihre Wirkung, als Deutschland die volle Souveränität wiedererlangte.

Die SHAEF-Anordnungen traten mit dem Besatzungsstatut 1949 ausser Kraft, bis 1990 gab es bestimmte alliierte Vorbehalte.

Es ist natürlich allen klar, dass Deutschland nicht voll souverän ist, etwa durch die Mitgliedschaft bei NATO und EU. Sollte eine Bundesregierung die Amis rauswerfen, dann werden die USA sicher keinen Krieg gegen Deutschland beginnen, bestimmte Konsequenzen für die handelnden Politiker könnte es aber schon geben - so wie die CIA 1968 angeblich "Studentenunruhen" gegen Charles DeGaulle inzenierte, nachdem er die US-Army aus Frankreich rauswarf und sich das Gold aus den USA holte.WE.

[19:30] So, jetzt reicht es: die BRD ist keine GmbH oder soetwas, sondern ein existierender Staat. Auch gibt es kein deutsches Reich mehr. Alle darunter geposteten Zuschriften wurden entfernt. Bitte verwendet nicht hartgeld.com als Diskussionsmedium für eure obskuren Ansichten.WE.

[20:00] Leserkommentar: Wieso hab ich immer das Pech, daß der "Cheffe" gnadenlos löscht, bevor ich es lesen konnte?

Es war mein eigener Fehler, den Kommentar von 13:45 überhaupt zu posten. Denn wenn man diesen Leuten nur den Fingernagel entgegenstreckt, nehmen sie gleich die ganze Hand und die Endlosdiskussionen über die deutsche Souveränität oder ob es das Deutsche Reich noch gibt, beginnen. Das passt einfach nicht hierher.

Sorry Deutsche, wenn ich als Österreicher das sagen muss: ihr habt einen eigenen Staat, der wie üblich eine eigene Staatsbürgerschaft kennt. Regime kommen und gehen, diese Bundesrepublik Deutschland wurde 1949 mit einer gültigen Verfassung gegründet, auch wenn diese Grundgesetz heisst. Interessiert es uns wirklich, was vorher war? wir sollten lieber in die Zukunft schauen. Vielleicht zerfällt dieser Bundestaat wieder und es kommt wieder die deutsche Kleinstaaterei? Das sollte uns mehr interessieren.WE.


Neu 2013-10-29:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:50] Neue sozialistische Einheitspartei Deutschlands

Deutschland hat konservativ gewählt, bekommt aber eine nach links verschobene Allparteienregierung. Das konservative Lager ist trotz Wahlsieges dabei zu implodieren.

[11:35] Leserzuschrift-DE zur geplanten MWSt-Erhöhung:

Ich habe soeben per Post die neuen AGB's meines Energieversorgers Envia M (Tochter von RWE) bekommen.
Ausgerechnet der Punkt ANPASSUNG UMSATZSTEUER wurde geändert.
Inkrafttreten der AGB 1.1.2014.

[14:30] Das ist nichts Wesentliches. Es ist klar, dass sich manche Lieferanten gegen eine Steuererhöhung durch die neue Regierung rechtlich absichern wollen. Das heisst noch lange nicht, dass eine solche Steuererhöhung kommt.WE.

[08:30] Staatshaushalt: Schuldenabbau plötzlich nicht mehr so wichtig


Neu 2013-10-28:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:30] Leserzuschrift: Geld muss unbedingt noch vor Jahresende ausgegeben werden:

Dass in vielen Behörden eine Menge(Steuer-) Geld für Unnützes verbraten wird, liegt an dem widersinnigen System, dass sie jährlich ein bestimmters Budget zugeteilt bekommen. Bleibt von diesen Geldern etwas übrig, bekommen wie im Jahr darauf ein um diese Summe niedrigeres Budget zugesprochen. Da das keine Behörde riskieren will, wird noch übriges Geld für allen möglichen Unsinn verbraten.

Erst vergangene Woche hat ein Bekannter THWler berichtet. Sie haben eine Finanzkrise, er müsse am Abend schnell zur Sitzung im OV. "Finananzkrise?" fragte ich. Ja, sie hätten noch 25 000 € übrig. Und wenn sie die nicht bis zur bestimmten Frist verbraucht hätten, bekämen sie im nächsten Haushaltsjahr ein um diesen Betrag geringeres Budget zugeteilt. Also musste noch schnell beraten werden, was man damit noch anschafft, auch wenn man es vielleicht nicht unbedingt brauchen würde.
Diese Praxis führt natürlich dazu, dass eine Menge Geld für Unwichtiges ausgegeben wird.

Dieses System gibt es nicht nur im Staatsdienst, auch bei vielen Firmen.WE.

[12:20] Yahoo: Geldvermögen der Deutschen erreicht neues Rekordhoch

Geldvermögen mag ja sein. Und wie sieht's mit der Kaufkraft aus? Ist die auch auf Rekordhoch?

[8:45] Focus über die Weichei-Republik Deutschland: Deutschland soll nicht jammern: Wir brauchen Waffengleichheit mit den USA!

Die Antwort ist so banal wie erschreckend: die Bundesrepublik ist eine Weicheirepublik geworden. Bedingt verteidigungsfähig. Den gewaltigen technischen Möglichkeiten der USA, aber auch wohl anderer Mächte wie China und Russland, hat man offenbar nur wenig entgegenzusetzen.

Deutschland ist in den vielen Jahren des Friedens und der Völkerverständigung ein seltsames Land geworden. Wir sorgen uns darum, dass auch das informationelle Selbstbestimmungsrecht von Terrorverdächtigen und Mafiosi in deren privaten Räumen geachtet wird. Wir lassen auch mal einen Totschläger (vom Alexanderplatz) nach Hause gehen, wenn er seine Aussage gemacht und einen festen Wohnsitz hat. Das regelt die Strafprozessordnung so. Und wenn auf einem Gerichtsflur einige sehr schlecht gelaunte Zuwanderer Zeugen und Journalisten mit Gewalt bedrohen, dann schauen die daneben stehenden Justizwachtmeister schamvoll zur Seite. Bloß nicht überreagieren! Das ist in unserem Land der Guten und Edlen fast schon eine Art Staatsräson.

Die Diskreditierung funktioniert. Weder den USA noch islamischen Kriminellen wagt der deutsche Staat etwas entgegenzusetzen. Es wird wieder Zeit für Rauhbeine.

[7:15] Völlig abgehoben: NSA-Affäre: Westerwelle warnt vor deutsch-amerikanischem Bündnisbruch

Der gehört längst weg von diesem Posten.

[8:30] Leserkommentar:
Was für ein Bündnis? Das pro forma Bestehende wurde schon x-tausendmal gebrochen. Von den Amis!
Wir sind tributpflichtiger Vasall , mehr nicht.

Genau so sollen es die Deutschen und andere sehen.

[6:15] Grün-dekadente Steuergeld-Verschwendung: Biberach: 435.000 Euro aus Steuergeldern für Fledermaus-Brücken

Für eine neue Straße in Biberach baute die Stadt gleich zwei Fledermausbrücken. Fledermäuse stehen unter Naturschutz und die neue Umfahrung stellte eine Gefahr dar. Daher wurden extra für die Tiere zwei Brücken gebaut. 435.000 Euro kostete der Bau. Sollten die Fledermäuse die Brücken nicht akzeptieren, ist das Geld weg: Die Brücken sind für Rehe und Menschen nicht zugelassen.

Dekadenter geht es wirklich nicht mehr. Aber wenn solche Idiotien nicht gebaut werden, dann verhindern die grünen Erpresser über willfährige Gerichte ganze Strassenbau-Projekte.WE.

[8:15] Leserkommentar: Und wo bitte ist die eigene Brücke für schwule Fledermäuse?

Solche Dekadenz gibt es im Tierreich nicht, nur bei Menschen.

[8:15] Das macht aber nichts, da "grün": Fledermäuse sterben durch Windkraft-Anlagen

Grüne Ideologie: Windräder sind gut, Strassen und Autos sind schlecht.

[09:45] Leserkommentar-DE zur Fledermausbrücke:

Vielleicht kann mir als studiertem Biologen und Jäger mal einer erklären, warum Tieren, die fliegen können, eine Brücke brauchen? Mir fällt kein Grund ein.

Nein! oder doch! der nächste Beitrag versucht's:

[11:50] zur Leserfrage-DE um 09:45

Da Fledermäuse sich wohl im Wald anders bewegen, als in der freien Landschaft, sind die Planer vielleicht der Meinung, dass diese sich der neuen Situation nicht anpassen können und nicht darauf kommen, dass sie jetzt fliegen müssen. Aber wie kommen die Planer darauf? Sind denn überhaupt schon solche Erfahrungen gemacht worden?
Vielleicht waren die mal in Transsylvanien und kennen sich mit Fledermäusen und Blutsaugern bestens aus.

Untersuchungen zum Flugverhalten von Fledermäusen haben jedoch ergeben, dass manche Arten sich an Bepflanzung, Hangkanten oder Böschungen orientieren. Wird die Landschaft verändert, können die Tiere Probleme bekommen. Also wurden die zwei Fledermausbrücken errichtet, „um die Verbundkorridore wieder herzustellen und den Fledermäusen eine gefahrlose Querung der Straße zu ermöglichen", wie das Landratsamt mitteilte.
http://www.focus.de/finanzen/steuern/tid-34152/steuerzahlerbund-prangert-verschwendung-an-das-sind-die-irrsten-faelle-deutscher-steuer-prasserei_aid_1131810.html

[13:45] Dr. Cartoon als Batman ergänzt:

Ich weiß nicht, warum sich die HG-Leser wieder so aufregen. Ist doch alles in bester Ordnung. Die zuständigen Geldverschwender konnten nicht anders handeln:
"Weil die vorkommenden Arten in geringer Flughöhe unterwegs seien, habe die Gefahr bestanden, dass die Fledermäuse deswegen gegen Fahrzeuge prallen und zu Tode kommen könnten. Ein solcher Tötungstatbestand verpflichtet uns, laut Naturschutzgesetz, eine Lösung zu finden, wie die Flugbahn der Fledermäuse nicht beeinträchtigt wird."
Wer möchte schon als Mörder, gar als Fledermaus-Mörder, in der Öffentlichkeit stehen!? Ich denke, da sind doch die 435.000 Euro keine Geldverschwendung. Zumal, wenn man sich das Video dazu anschaut (ab Minute 2:22), dort gibt ein sogenannter "Experte" zu, das man keinen Beweis hat das die Brücken als Überquerungshilfe überhaupt funktionieren. Ist doch nur das Geld der Bürger!
http://www.youtube.com/watch?v=1mAbMIFAGuY
http://www.schwaebische.de/region/biberach-ulm/biberach/stadtnachrichten-biberach_artikel,-Fledermausbruecken-Wir-hatten-keine-Wahl-_arid,5362797.html

[14:45] Aus dem letzten Artikel:

„Das ist ein Schildbürgerstreich erster Güte", „Dekadente Welt – Wohlstand macht verrückt" oder „Da gibt der Landkreis 400 000 Euro für Fledermausbrücken aus, und gleichzeitig sollen Krankenhäuser geschlossen werden, weil der Landkreis kein Geld hat"

Auch Georg Stolz, Straßenamtsleiter des Landkreises, hat die spöttischen, aber auch kritischen Kommentare im Internet und in der Zeitung verfolgt. Er stellt klar: „Es war nicht unsere Idee, diese Brücken zu bauen. Wir hatten gar keine andere Wahl." Vielmehr sei es eine ganz klare Vorgabe des Naturschutzgesetzes und der Planfeststellungsbehörde gewesen.

Was heisst, keine Wahl? es bestand das Risiko, dass irgendwelche grüne Gutmenschen wegen der Fledermäuse gegen das Projekt klagen und vor Gericht recht bekommen. Die Beamten lassen sich offenbar auf solche Prozessrisiken nicht ein und verschwenden einfach Steuergelder.WE.

[15:45] Leserkommentar: auch Haselmausbrücken gibt es:

Was soll das Geschrei wegen der Fledermausbrücke. Das Geld ist halt weg, egal ob für ein sinnloses Projekt oder für Rettungsschirme, Verbraten ist verbraten. Haupsache es ist weg und die Deutschen haben es nicht.
Sagte dies nicht ein hochdekorierter Steinewerfer & Taxifahrer.

Bei uns in der Region hat man eine Wildbrücke für Rehlein & Füchslein gebaut. Kann man sich bei Google ansehen. Autobahnabfahrt Burkau A4 Richtung Dresden. Weil ein Jäger seinen Stand in der Nähe aufgebaut hatte, gabs viel mediale Prügel für Ihn.

An dern neuen Ortsverbindungsstrasse Bischofswerda / Neustadt/Sa. kann man eine Haselmausbrücke bewundern. Nach beschwerden wurde daraus eine Fahrradbrücke, dazu noch ein Radweg, den gabs zwar vorher noch nicht aber was solls. (Siehe Google) Was mich nun brennend interessiert, wer hat auf der Brücke Vorfahrt, oder ist schon eine Ampelanlage geplant? Keiner konnte mir dies erklären.
Der Witz an der Sache, keiner hat dort schon jemals eine Haselmaus gesehen.

In 25 Jahren wird das als Idiotie unserer dekandenten Zeit in den Schulbüchern stehen.WE.

[15:45] Leserkommentar: zu den gründekadenten Steuergeldverschwendungen:

In der Sächsischen Zeitung wird z. B. heute berichtet, daß die Schneeberger Kaserne, nach 1990 für 70 Millionen Euro (Steuergelder) renoviert, dann für 2 Millionen an einen Bayer verscherbelt und jetzt als Asylantenheim vom "Freistaat Sachsen" (wieder aus Steuergeldern) angemietet wurde.

Da verblassen doch die Fledermausbrücken zu "Erdnüssen", oder?

[16:30] Leserkommentar: keine Wahl?

Zu den Fledermausbrücken muß man leider sagen, daß der Landkreis hier keine Wahl mehr hat, diese zu bauen.

Die deutschen Umweltgesetze sind sehr restriktiv, und jeder Bauherr muß diese einhalten, ansonsten gibt es harte Strafen.

Bei öffentlichen Bauvorhaben mit zusätzlichen Schwierigkeiten durch grüne Kläger und Verhinderer ist das natürlich ganz besonders schlimm. Es liegt aber nicht in der Macht von Kreisen oder Städten, das zu entscheiden, das sind bereits seit Jahren Bundesgesetze.

Und wer keine Revolution anzetteln, gefeuert werden oder im Knast landen will, hält sich halt daran. Dieser ganze Unsinn ist bis zur Revolution leider erstmal zementiert.

Moment einmal: der Staat ist hier wie in so vielen anderen derartigen Fällen der Bauherr, dann könnte er doch eine Änderung dieser Gesetze bewirken, wie sonst auch gerne geschieht. Aber vermutlich haben alle vom Bundesgesetzgeber bis zum lokalen Planungsamt einfach Angst vor der grünen Lobby.WE.


Neu 2013-10-27:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[17:00] Die Schuld-Schieberei beginnt: Merkel verstieß mit Handy gegen Sicherheitsregeln

Die Empörung über den US-Spionageangriff auf das Kanzlerinnen-Handy ebbt nicht ab. Doch nun wird bekannt: Merkel hat es den Lauschern offenbar leicht gemacht – statt eines verschlüsselten Telefons nutzte sie ihr Parteihandy. Trotz mehrfacher Warnung.

Damit ja keine Schuld bei den Sicherheitsbehörden hängen bleibt.

[20:00] Leserkommentar:
Eine jahrelang abgehörte Merkel heisst nichts anderes als: Merkel hat seit Jahren einen "Guillaume" im Kanzleramt. Und sie hat die gleiche Pflicht wie Brandt 1974: sofortigen Rücktritt inclusive der Figuren um sie.

Diese Grösse hat sie sicher nicht.

[13:30] Von ungarischen Kriminellen ausgetrickst: So funktioniert der Trick der Pfand-Mafia – Riesenschwindel mit falschen Pfandflaschen

Schafft den Unsinn endlich ab. Anderswo gibt es das auch nicht.

[14:00] Leserkommentar:
Jedes Mal, und ich meine wirklich jedes Mal!, wenn ich meine Pfandflaschen im Laden abgebe oder Altglas in den Container bringe, erinnere ich mich an einen einmal im Fernsehen gezeigten Film, wo ein großes Land seine nicht mehr brauchbaren Panzer vom Schiff einfach ins Meer gekippt hat.

[11:30] Geldnot: Berlin plant Massen-Denunziation per Smartphone App

[12:45] Leserkommentar:
Bei solchen Berichten über unser ach so tolles zukünftiges Deutschland kommt einen nur noch das kotzen!
Ich bin gespannt, ob bei der App "Straßensheriff" auch gleich noch dahinter eine Statistik mitäuft, die berechnet wer denn am besten als Denunziant auftritt? Denen könnte man dann künftig ja das SmartPhone sozusagen als Arbeitsmittel kostenlos zur Verfügung stellen
Armes Deutschland! Ich bin aus einem Jahrgang, der dies alles nur aus Erzählungen kennt, aber hatten wir das in technisch etwas anderer Art und Weise nicht schon mal?
Berlin ist von meiner Liste von besuchswerten Städten hiermit gestrichen. Mein Geld soll das nicht auch noch unterstützen!

Der Blockwart aus der NS-Zeit lässt grüssen.

[13:15] Vom Silberfan:

In Mitten des Abhörskandals kommt jetzt diese Nachricht: Straßensheriff App - jeder kann jetzt jeden anscheißen!
Ich werde den Eindruck nicht los, dass das auch zur Abbruch-Show gehört und denke vor, dass man Obama und

Merkel uvm. "abschießen" will. Niemand kann doch so blöd sein oder sich stellen um sich selbst zu diskreditieren.

Merkel müsste, genauso wie Obama, zurückgetreten werden oder es freiwillig selbst tun. Vielleicht kommt bald auch die Wahlfälschung der BTW heraus (Neuwahlen) und Merkel und Co dürfen ganz lange Urlaub in Südamerika machen, sofern ihnen die Flucht gelingt und sie nicht verfolgt werden. The Show go on!

Alle Politiker und Noten-Bankster die heute an der Macht sind müssen bedauerlicher Weise bald gehen, denn es ist nun die Zeit dafür da, wo die Naturgesetze ihnen keinen Ausweg geben,sie also leider einfach nur in der falschen Zeit regieren und diese Erkenntnis sehr schmerzhaft für sie sein wird.

Möglicherweise gehört auch diese Denunziations-App zum Drehbuch, wir wissen es aber nicht.

[13:45] Leserkommentar:
hallo, dreht doch den Spieß um und denuziert doch die, die den Staat als Beute sehen und sich daraus kräftig bedienen!

[14:00] Der Stratege:
Das wird beim Michel sicher gut ankommen. Die Blockwartkultur hat im Michel Land leider eine Jahrhunderte überdauernde Tradition. Mir fallen im Bekanntenkreis spontan vier bis fünf Leute ein, die sofort glänzende Augen bekommen, wenn sie "was melden können". Leider.

[16:30] Leserkommentar: Ich sehe folgende Möglichkeiten, warum diese App eingeführt wird:

1. Die grundlegende Motivation ist, tatsächlich durch die Spitzeltätigkeit auch mal groß, stark und toll sein wollender, mehr Verstöße - wogegen auch immer - registrieren und in Folge abcashen zu können.

2. Die grundlegende Motivation ist, die politische Kaste, die die App einführen will, zu diskreditieren.

3. Die Grundlegende Motivation ist, die Gesellschaft in Denunzianten und Denunzierte zu spalten, wobei auch die Denunzianten untereinander nicht voreinander sicher sind. So lässt sich Unfrieden im Volk stiften und die Masse ist dadurch abgelenkt: Divide et Impera.

Ich Persönlich halte die Punkte 1 und 3 für am wahrscheinlichsten.
Für 1 spricht der Wille zum Abcashen und gleichzeitig die geistige Beschränktheit in den Etagen der Kommunalpolitik.
Für 3 spricht der Überlebenswille der politischen Klasse - vor und nach dem großen Knall. Denn die da unten wüssten dann nicht, was die da oben tun. Dass der große Knall in DE aus der Mitte der Gesellschaft käme, würde damit auch unwahrscheinlicher.
Gegen 2 spricht, dass es erstmal testweise in Pankow eingeführt wird:
Die Maßnahme wird eingeschlichen, so dass möglichst wenige es direkt merken. Für alle anderen ist das "weit weg".

Es dürfte primär um Geld gehen.

[11:30] Jennys Abrechung mit dem Michel: Dumme Menschen read!

[13:45] Leserkommentar-AT: Jenny für president

– endlich jemand, der meine Beitragstäter noch besser bezeichnet: Dumme Menschen

Wann wechseln endlich diese dummen Meschen das Geld in echtes Geld – oder ist Dummheit unendlich? Ich befürchte es. Dazu kommt sicher noch Feigheit. Leider ist der Überbringer der schlechten Nachricht auch der Böse. Innerhalb meiner Familie kann ich ein Lied davon singen. Völlig aussichtslos!

Da unser Sitzfleisch sehr gefordert wird, tun solche Kommentare einfach gut und man weiß wieder, unser Weg ist der Richtige.

[9:00] Abgeschmiert: Geld vom Staat sorgt für Ruhe bei der Jugend in Deutschland

Die deutsche Jugend ist nicht armutsgefährdet. Wer keine oder nur gering bezahlte Arbeit hat, wird von den finanzkräftigen Eltern oder vom Staat unterstützt. Die Hilfen heißen Bafög, Hartz 4, Erasmus oder Hotel Mama. Der Staat versucht so, den sozialen Frieden sicherzustellen und die Zahlen der Jugend-Arbeitslosigkeit zu drücken. Eine nachhaltige Politik ist das nicht.

Wenn diese Staatsschmiere wegfällt, wird es aber Unruhen geben.

[12:45] Leserkommentar:
Ich bin gestern Abend noch kurz mit einem älteren Familienangehörigen in der Stadt gewesen, um ein paar Dinge zu besorgen und diesem einen kleinen Wunsch zu erfüllen (12 Euro). Dabei sind mir die zahlreichen jungen Leute aufgefallen, die unter ihren schweren Einkaufstüten fast zusammengebrochen sind. Es waren lauter Tüten mit Markennamen. Junge Leute sind anspruchsvoll, Billigheimer mögen sie nicht.

[9:00] Dieser Streik wird auch nichts helfen: Karstadt: Bundesweite Streiks gegen Berggruen-Politik

Verdi hatte für Freitag und Samstag bundesweit zu Streiks aufgerufen. Der Karstadt spiele mit den Ängsten der Beschäftigten. Die Gewerkschaft verlangt eine Standort- und Beschäftigungs-Sicherung und die Rückkehr in die Tarifbindung. Bis heute ist unklar, ob Berggruen - ein Freund des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder - jemals eigenes Geld in das Unternehmen gesteckt hat.

Nachdem der Betrieb in den Kaufhäusern weiterging, kann man annehmen, dass es nur um das ging: die Gewerkschaft Verdi wollte sich wieder bemerkbar machen.

[16:15] Der Mexikaner zum Leserkommentar von 12:45:

Bald sind die Tüten aus Jute, wiegen 25 KG minimum aufm Bauernhof

und tragen folgende Aufschriften:
Kartoffeln (Erdäpfel)
Möhren
Tomaten

Und werden von den selben Leuten getragen die heute die Taschen mit den Markennamen tragen.

Deutschland & Euro/EU:

[19:15] Gollum hat immer noch nicht genug: Schäuble und Juncker streben an die Spitze der EU

[13:00] Die NSA-Affäre wirkt schon: Umfrage: Deutsche großteils für Stopp von Handelsgesprächen mit USA


Neu 2013-10-26:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:00] Das ist Geldverschwendung pur: Zusätzlicher Vizepräsident kostet Steuerzahler 1,15 Mio. Euro

[15:30] Die Seehofer-Abzocke: Union und SPD planen angeblich Pkw-Vignette für alle

[13:30] Der Bundespfaffe wieder einmal: Verfassungsrechtler attackiert Gauck wegen AfD

[9:30] Wer verdient schon so viel? Mit weniger als 2058 Euro im Monat sind Familien arm

Immer mehr Menschen in Deutschland droht offenbar der soziale Abstieg. Im Jahr 2011 war fast jeder sechste Bundesbürger (rund 13 Millionen) von Armut bedroht, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Und die Situation verschärft sich. Als arm gilt etwa eine Familie mit zwei Kindern, der ein Einkommen von weniger als 2058 Euro im Monat zur Verfügung steht.

Da kommt der böse Verdacht auf, der sozial.industrielle Komplex möchte mehr Fälle für sich generieren.

[9:15] Die Linksterroristen haben Helfer in der roten Politik: Polizei? musste? Alsterhaus-?Randalierer? laufen lassen?

[11:00] Der Schrauber:

Bild titelt: "Hamburg - Wer soll das noch verstehen?"
Tja, Bild: Einen Teil der Antwort habt Ihr ja schon geschrieben: Hamburg!
Das ist halt so in der Stadt, die besser Komburg genannt würde, von Kommunistenburg!

Die nächste Antwort liefert Wikipedia, nämlich wenn man dem selbstgefälligen Oberlehrer Polizeipräses von Fidel Castros Gnaden mal ins Gesicht schaut, dann gibt man den Namen ins Google und erhält das hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Kopitzsch

Voilà, es ist ein Lehrer, sogar ein Oberlehrer und auch ein Linker. Gelernt hat er eigentlich nichts Verwertbares für seinen Posten, dafür um so mehr Ideologie und zwanghafte Vergangenheitsbewältigung.
Noch Fragen?
Achja, das Internet gibt auf den Namen noch ein paar mehr Funde her, aber dieser eine erklärt eigentlich alles.
Wer da denkt, Oberbulle könnte nur ein Superbulle werden, Fehlanzeige:
Nur Supernanny oder Superpauker kommen in Frage, aber auch nur, wenn sie aus der Frankfurter Schule kommen!

[11:15] Leserkommentar:
Das muß man doch verstehen: Die sind gegen Rechts! Und zwar mit allen Mitteln.
Deshalb dürfen die Politiker und deren Familien und Kinder bedrohen, wenn diese Wahlkampf für eine ultrarechte Partei wie etwa die AfD machen, die dürfen Häuser anzünden in denen Kinder schlafen, weil der Vater Gastwirt ist und einer rechten Partei einen Versammlungsort zur Verfügung stellte, die dürfen Schwangere verprügeln, die die wohlbegründete Angst geäussert haben, in der Nähe der Zigeunerghettos abends und nachts auf die Straße zu gehen, genau wie die SA in der Hitlerzeit. Die halten sich für die Guten und ihre Beschützer können sehr wohl mit zweierlei Maß messen, wie auch der Deutsche hier Mensch zweiter Klasse ist. Ausser er ist bei der NeoSA.

[15:30] Leserkommentar: Befehl von den Geheimdiensten?

Die sogenannte Gewaltenteilung verbietet das Einmischen der Politik in Polizeiarbeit.

Exekutive – Legislative – Judikative dürfen sich nicht gegenseitig in die Arbeit reinreden.

Auch wenn das berechtigter Weise angezweifelt werden kann, wird kaum ein Politiker so unvernünftig sein und in einem derart öffentlichen Fall das Risiko eingehen sich beim übertreten dieser Grenze erwischen zu lassen.

Viel wahrscheinlicher ist, dass wenn ein Befehl von ganz oben kommt, hier der BND oder der Verfassungsschutz gemeint ist.

Wenn also ein Befehl von ganz oben kommt, die festgehaltenen Terroristen ohne das Aufnehmen der Personalien wieder laufen zu lassen, dann kann davon ausgegangen werden, dass hier sogenannte Agent Provokateur eingefangen wurden.

Diese Organisationen wie BND und Verfassungsschutz machen linken und rechten Terror doch selber!

Wäre auch möglich.


Neu 2013-10-25:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:00] Satire: Merkels fiktive SMS-Protokolle: "Du hast Pofalla meinen Streuselkuchen gegeben?"

[14:45] Ja, die Grünen sind die neuen Spiesser: Grüne Selbstbeschäftigung: Spießer-Alarm!

[20:00] Leserkommentar:
Das Wort Spießer ist sehr harmlos.
Die Grünen sind Zerstörer. Wahre Todbringer.
Dort wo die Grünen wirken gedeiht nichts mehr.

[14:30] Es ist geschafft: Neuer Rekord: Dax knackt 9000-Punkte-Marke

Für die Finanzwelt ist es ein historischer Tag: Erstmals in seiner Geschichte hat der Deutsche Aktienindex Dax die Marke von 9000 Punkten übersprungen. Angetrieben wird der Aktienmarkt vom billigen Geld der Notenbanken.

Man möchte noch möglichst viele Schafe in die Aktien und aus dem Gold treiben. Wenn man es dann krachen lässt, werden die Aktienschafe nicht so böse wie die betrogenen Sparbuchschafe sein.WE.

[15:30] Der Bondaffe:
Da habe ich keine Angst. What goes up must come down. Wenn genug Power drin ist sind nächste Woche sogar 200 Punkte mehr auf dem Zählerstand und die Blöd-Zeitung frohlockt. Aber was ich sicher weiß ist, dass dieses Niveau nicht dauerhaft gehalten werden kann. Daher sind 8.500 Punkte im DAX(Performance)Index in der nächsten Zeit einfach realistischer zu erreichen als prognostizierte 9.200 Punkte. Lassen wir also die Aktionärsseite in ihrer Euphorie schwelgen und von immer steigenden Aktienkursen träumen. Es ist nur so, dass die meisten Aktienleute von der Zinsseite keine Ahnung haben. "Zinsen sind ja langweilig" sagte mir einmal ein "Leiter Aktienmarkt" einer Kapitalanlagegesellschaft. Ich denke er hat nie kapiert warum die Aktienkurse dann wieder gefallen sind. Weil die Zinsen angestiegen sind!
Habe ich übrigens schon erwähnt, das langlaufende deutsche Bundesanleihen seit Mai dieses Jahres im Zins steigen? Und die EZB zieht mit ihren Zinsentscheidungen im allgemeinen nur nach. Das ist auch besser so. "Der Markt hat immer Recht!", das wissen die Zinsherren im EZB-Stüberl sehr genau.

[08:45] Leserzuschrift-DE zu Soldaten:

ich hatte gestern ein Gespräch mit einigen jungen Soldaten. Sie haben
mir alle bestätigt, dass die Stimmung in der Bundeswehr sehr schlecht ist.

Einer hat noch erzählt, dass Soldaten, welche in Bonn auf der Hardthöhe
stationiert sind, empfohlen bekommen, nur zu mehreren zum Einkaufen zu
gehen. In der Nähe gäbe es ein Asylantenheim, von dessen Insassen die
Soldaten, wenn sie einzeln auftreten, verprügelt würden.

Ein anderer sagte mir, dass er anlässlich eines Dienstaufenthaltes in
Berlin von seinem Oberstleutnant gewarnt wurde, sehr vorsichtig zu sein,
wenn er alleine mit Uniform unterwegs wäre. Gewisse Gruppen in Berlin
würden sich davon provoziert fühlen und er müsste mit einer Schlägerei
rechnen.

Wenn man sich vorstellt, dass ein deutscher Soldat in der deutschen
Hauptstadt nicht ungefährdet einkaufen gehen kann.............

Unglaublich!!! Leider wahr!

Vielleicht hängen die Übungen zum Häuserkampf auch damit zusammen. Ich
glaube nicht, dass einer dieser jungen Leute auf normale Zivilisten
schießen würde.

[09:00] Leserkommentar-DE:

das dürfte damit zu tun haben dass wenn nach dem Crash die Mittel des Staates nicht mehr so fließen von Seiten der Migranten (hauptsächlich der Moslems) ein Aufstand droht denn diese werden freiwillig das Land nicht verlassen. Statt dessen droht von hier ein großer Aufstand! Ich denke nicht dass die Bundeswehr auf die eigenen Bürger schießen würde. Da gab es außerdem klare Äußerungen aus der Bundeswehr zu nach denen man das verweigern würde. Auch hier auf Hartgeld wurde das berichtet.

[09:05] Leserkommentar-DE zu den Soldaten:

ich bin mir auch ziemlich sicher, daß deutsche Soldaten nicht unbedingt auf deutsche Zivilisten schießen würden. Wenn man nun aber die deutschen Soldaten nach Spanien schickt und die französischen Soldaten zu uns, die griechischen nach Italien und die Italiener nach Frankreich. Immer mit dem Auftrag die jeweilige Regierung zu unterstützen und Terroristen zu bekämpfen, dann sieht die Sachlage ganz anders aus und ich glaube genau so wird es ablaufen.

[09:25] Weiterer Leserkommentar-DE zu den Soldaten:

Als ehemals gedienter Soldat halte ich dagegen. Erstens ist so viel Geist in Generalsstab
und Offiziersgarde vorhanden, dass Pläne zur Bekämpfung der eigenen oder benachbarten
europäischen Bevölkerung wohl verhindert werden.

Wenn, dann gibt es wahrscheinlich Sicherungsmaßnahmen, um die Ordnung
aufrechtzuerhalten. Nicht vergessen darf man, dass es in der BW Tendenzen
gegen die politische Obrigkeit gibt. Die sind teils stinksauer wegen diesen
hirnverbrannten Einsätzen z.B. in Afghanistan, wo sie verraten dastanden,
wegen nicht funktionierendem Material, mit der sich andere goldene Nasen verdienen,
und zuletzt auch wegen der nicht oder zu spät vom Staat erstatteten Arztkosten.
Und wenn beim Crash nichts mehr finanziert werden kann, geht auch kein Einsatz mehr.

[10:20] Leserkommentar-DE zu den Soldatnan (wie der österr. Verteidigungsminister sie nennt):

Auch Generäle haben Söhne und Töchter
Man kann geteilter Meinung darüber sein weshalb jemand den Beruf "Soldat" wählt, allerdings muß in unserem Land für eine gehobene Laufbahn schon ein gewisses Maß an Intelligenz vorhanden sein. Wenn ich mich an meine Bundeswehrzeit zurückerinnere so nahm auch die Eigenschaft des "harten Hundes" proportional zur Höhe des Dienstgrades ab, während es bei der Intelligenz zumeist ein paralleler Verlauf war, je geringer der IQ desto niedriger der Dienstgrad.
Man kann davon ausgehen das in den Generalstäben durchaus eine hohe Sozialkompetenz vorhanden ist welche schon aus der Logik heraus verbietet, gegen das eigene Volk, welches es ja dem Eid nach zu schützen gilt, vorzugehen. Auch sollte man nicht meinen das diese Uniformträger mit allen Entscheidungen der Politik einverstanden sind, und auch nicht das sie nicht wissen wer am Ende die Schuldigen für eintretende Miseren sind.
Die Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung ja, aber auf die Mitmenschen schießen wohl eher nicht; das hat schon 1989 in Leipzig nicht funktioniert wo die militärische Führung letztlich den Rückzug in die Kasernen angeordnet hat. Und ob sich die heutigen Führungskräfte dazu überreden ließen Einsätze im benachbarten Ausland durchzuführen und beispielsweise auf Italiener oder Spanier zu schießen halte ich ebenfalls für sehr unwahrscheinlich, da hätte ein Putsch gegen die eigene Regierung wohl eine weitaus höhere Akzeptanz, zumal man die Bevölkerung in diesem Fall hinter sich wüßte.

... nicht bei allen deutschen Armeen war das so, oder? TB

[11:45] Leserkommentar-DE zum blauen Mini-Kommentar gleich darüber:

Ganz richtig. Deshalb hat man auch die Bundeswehr nach den Prinzipien der „Inneren Führung" aufgebaut und den Soldaten nicht als unkritischen Befehlsausführer, sondern als durchaus politischen Staatsbürger in Uniform gewollt, damit die Bundeswehr nie wieder ein Werkzeug einer diktatorischen Regierung werden kann. Nun, wir werden leider irgendwann sehen, wie die Umsetzungen gelungen ist ...

[11:50] Leerkommentar-DE zu den Soldaten:

Wenn es unseren Soldaten jetzt schon so geht, wie wird es da erst - nach dem Crash- den Politikern gehen, wenn sie feststellen müssen, dass ihre Leibgarde sich entfernt hat? Wenn sie feststellen, dass die Polizei "sofort" kommt, wenn sie gerufen wird, weil der Mob vor der Tür steht?
Ich bin sicher, jeder bekommt das, was er verdient.

Und damit gibt's für die Soldatnan den Zapfenstreich für heute - zumindest auf HG!

[18:00] Leserkommentar: Was für Aufstand um eine Bundeswehr,

welche in dem Sinn überhaupt nicht mehr vorhanden ist. Die ihre Truppenübungsplätze von Wachdiensten bewachen lässt, Gewehre hat, die unter aller Kanone sind und eine Mannstärke im Moment hat, die auf Deutschlands Fläche gesehen eine Erdnuss ist. Was wollen die ausrichten wenn es richtig kracht, ausser einige strategische sehr wichtige Punkte schützen? Um es nochmal deutlich zu sagen, die BW hat keine Kampfkraft mehr, vor allem in Bezug auf Bürgerkrieg oder wer auch immer in Deutschland das randalieren anfangen wird.

Dazu braucht man Mannstärke und die haben Sie nicht. Und das lässt sich nicht über Nacht aus dem Boden stampfen. Vielleicht sollte man das, etwas realitätsnäher sehen. Naja, vielleicht bringt ja der Nikolaus die Männer die nicht vorhanden sind. Ist er dann böse oder brav oder rassistisch?

Allzuviel wird diese Bundeswehr bei Unruhen nicht ausrichten können.


Neu 2013-10-24:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:00] Natürlich im eigenen Land: Bundeswehr probt Einsatz gegen Volksaufstand

Von der Öffentlichkeit völlig unbemerkt probte die Bundeswehr in einem großen Manöver den Einmarsch in einen fremden Staat und den Einsatz gegen einen Volksaufstand mit der Sondereinsatztruppe "Crowd Riot Control" (CRC).

Panzerhaubitzen und Kampfpanzer baucht man dafür nicht, dafür viel Infanterie. Das sind alles Vorbereitungen für den Systemabbruch.WE.

[12:15] DWN: Abhör-Affäre: Westerwelle bestellt US-Botschafter ein

Na der wird sich aber fürchten!

[12:30] Der Schrauber zur berechtigten Angst vor Westerwelle:

Da würde ich mich aber auch fürchten, mit dem alleine in einem Raum. Der ist hinterher sicher nicht nur verschnupft, sondern auch verbohrt!

[16:45] Dieser Abschnitt musste etwas gekürzt werden. Guido wird sicher nicht über den US-Botschafter herfallen, das macht er kaum bei Vorgesetzten. Viel eher wird er ihn um einen Job für sich fragen, mit der er seine Hypothek weiterzahlen kann.WE.

[12:00] Leserzuschrift-DE zu den Koalitionsverhandlungen:

Jetzt habe ich schon Träume von diesem Gesockse. Ich träumte, dass die "Mutti" im Rahmen der Koalitionsverhandlungen den Roten fünf Ministerposten zustehen will.
Das betrifft den Finanzminister, für den die SPD den Gabriel (Bock zum Gärtner, aber das sind wir ja gewohnt) vorgesehen hat. Das Außenministerium soll der Steinmeier übernehmen. Die Nahles wird mit dem Arbeitsministerium ruhiggestellt. Manuela Schwesig soll das Resort Familienpolitik bekommen und das Ministerium für Justiz ist für Oppermann bestimmt. Wenn im Rahmen der Verhandlungen die Genossen sich bockig zeigen mit einem Verweis auf eine eventuell aufmüpfige Parteibasis (Augenhöhe und stolze Partei überhaupt), könnte noch ein 6. Posten drin sein, und der Lauterbach hätte noch eine Chance für das Gesundheitsministerium.
Auf der Unionsseite ist der Profalla als Kanzleramtsminister bereits gebongt. Diese Fresse kann ich zwar nicht mehr sehen, aber solche Personen sind für den Machterhalt einer Merkel unabdingbar. Die restlichen Regierungsmitglieder müssen noch ausgewürfelt werden...

Der arme Mann träumt von Mutti! Hat jemand Hausrezepte, die solche Träume verhindern?

[13:15] Der Schrauber zum Träumer:

Der Ärmste!
Erst mal richtig Musik hören:
http://www.youtube.com/watch?v=ZS5hGIWFb4k (Tie your mother down, Sevilla '92)
Dann ordentlich einen nehmen. Außer Bier gäbe es in Österreich auch Hollerwein, -schnaps oder den guten Selbstgebrannten.

Zum neuen Kabinett:
Das ist in der Tat ein Gruselkabinett, vor allem gibt es nur Landwirtschaftsminister. Sind nämlich alles Rindviecher!
Da hilft kein Roter Burgunder mehr, nur noch schwarzer Afghane!

[17:00] Leserkommentar: Hausrezept - Einfach mal ausgiebig kotzen, das hilft immer: Vomitus AngiePresto

 

[8:30] Bettina Röhl über die heutige Politik: Der Gesellschaftszerstörungsmodus in vollem Gange

[8:15] Schiesst IM Larve endlich auf den Mond: Joachim Gauck ist froh, dass die AfD nicht im Bundestag sitzt

[9:30] Leserkommentar: Der arme Mond!

[8:00] Focus: Ein Staatsanwalt rechnet ab

Mafia, Drogenkartelle, Einbrecherbanden, Betrüger-Clans: Egbert Bülles, langjähriger Chef der Abteilung für Organisierte Kriminalität in Köln, hält den Kampf gegen internationale Verbrechersyndikate in Deutschland für nahezu verloren

Leserkommentar:
Unsere bei Schwerverbrechen untaugliche Justiz hat keine cojones.
Aber wehe, es lässt ein Deutscher eine Zigarettenkippe in einer Großstadt auf die Straße fallen. Da sind Bußgelder fällig.

Solche Kleindelikte der Deutschen sind einfach leichter als die organisierte Kriminalität zu verfolgen und der Michel wehrt sich nicht. Die Grenzen müssen wieder zu gehen.WE.

[10:15] Leserkommentar:
Um Organisierte Kriminalität zu bekämpfen, muß man einen verdecken Ermittler einschleusen, das ging früher auf der Herbertstraße noch, als da Neger-Kalle und andere das Sagen hatten. Jetzt, wo Albaner-Familien und Türken-Clans da sind, geht das nicht mehr, denn die nehmen nur eigene Familienmitglieder auf.

Also muss man die Albaner und Türken rauswerfen.

[20:00] Leserkommentar: Im Moment trifft das zu. Zur Zeit herrscht die PC:

Südtirol in den 60igern, zeigte aber das der Staat, wenn gewollt in kürzester Zeit aufräumt. Wie?
Man holt sich durch Informanten die ersten Verdächtigen, diese werden eingehend befragt.
24-36 std. stramm stehen, anschliessend ohne Flüssigkeitsaufnahme vor eine starke Verhörlampe. Dies einhergehend mit Faustschlägen und Drohungen usw.
Sie bekommen von jedem Verdächtigen mehr Informationen als er tatsächlich weiss.
Wenn der Staat will, räumt er auf. Aber nur wenn er will. Die Wehrlosigkeit der Justiz und Executive ist demnach von oben befohlen. Das ist aber umgehend änderbar ~ wenn so gewollt.
Wir unterschätzen die Staatsmacht gewaltig. Es ist alles nur eine Frage der erzeugten Umstände. Das Feindbild baut sich auf und alle werden Beifall klatschen wenn sich der Spiess dreht.

[8:00] DWN zu was wird da gespielt? Abhör-Affäre mit Obama: Welches Spiel spielt Merkel?

US-Präsident Obama hat auf den Anruf von Angela Merkel aalglatt reagiert. Es gehe um die Balance zwischen US-Interessen und Datenschutz. Ein Blick auf die US-Botschafter zeigt, dass die Herren – die von Investment-Banken, der Rüstungs- und der Automobil-Industrie kommen, massives Interesse an Insider-Informationen gehabt haben. Die Affäre wirft ein interessantes Licht auf Wikileaks: Waren die Enthüllungen allesamt ein abgekartetes Spiel?

Merkels Handy kann auch die NSA nicht abhören, denn es hat eine spezielle End-End-Verschlüsselung. Aber das deutsche Telefonnetz kann die NSA abhören. Was hier läuft ist sicher ein abgekartetes Spiel aus dem Drehbuch zum Systemabbruch. Wir sehen da einige Akte daraus. Das Ziel heisst, die europäischen Staaten sichtbar als hilflose Vasallen der USA hinzustellen.WE.

[8:15] Wie die Süddeutsche reagiert: Größter anzunehmender Affront

Ja, genau solche Schlagzeilen werden erwartet.

[9:30] Der Stratege zu Welches Spiel spielt Merkel?

Ich muss zugeben, ich bin etwas schadenfroh in der Sache. Da hat es jetzt schon die Richtige erwischt. Solange die NSA Bürger und Unternehmen bespitzelt hat, war das ja nicht so schlimm, da hat man abgewiegelt. Jetzt wo aber zuerst das Festnetztelefon und nun auch das Handy der Ferkel ins Visier der NSA kamen, ist der Aufschrei groß. Klar ist es ein Unding was da passiert. Dies gilt aber nicht nur für Regierungsanschlüsse sondern auch für die Überwachung der Kommunikation von Bürgern und Unternehmen (Telefon und Internet). Ein Abhören von Kommunikationskanälen, egal wer sie nutzt, ist eine riesige Sauerei und gehört hart bestraft. Abhören sollte immer das äußerste Mittel sein und nur auf richterliche Anordnung im Einzelfall erlaubt sein. Ansonsten, 10 Jahre Knast für alle an einer Abhöraktion Beteiligte.

Auch könnte man es der NSA deutlich schwerer machen, auf den Innerdeutschen Kommunikationsverkehr zuzugreifen. Technisch ginge dies, aber man braucht dazu natürlich den politischen Rückhalt der Regierung, sonst läuft man als Kommunikationsanbieter schnell Gefahr zwischen die Fronten zu geraten.

Was hier läuft ist eine Diskreditierung der Politik und der Geheimdienste. Merkel und Obama müssen mitspielen.WE.

[16:30] FAZ: Es war Merkels Parteihandy

Nicht das besonders gesicherte Diensthandy der Bundeskanzlerin wurde Ziel des amerikanischen Abhörangriffs. Nach Informationen von FAZ.NET handelt es sich um Angela Merkels mobiles Telefon, das sie als CDU-Vorsitzende nutzt.

Also NUR das Parteihandy - das geht ja noch! So dnekne die Amis. Liebe Amis, das Abhören des letzten Schulkinderhandys ist ein Verbrechen. Nixon hat Anfagn der 70er ein Hotel abgehört und musste zurücktreten. Obama hört die ganze Welt ab. Die Strafe, die dafür gerechtfertigt wäre, ist eigentlich gar nicht in Worten und Zahlen auszudrücken. TB


Neu 2013-10-23:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:25] FAZ: Lucke wehrt sich gegen Gaucks Populismus-Vorwurf

Gauck sollte man einmal in die Schranken weisen - er wird immer dreister. Gerade er bezichtigt andere des Populismus! TB

[14:50] Der Schrauber zum blauen Kommentar darüber:

Wenn es dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis! Gauck merkt nicht einmal mehr, daß er eigentlich die Wähler anderer Länder mit seiner arroganten, selbstherrlichen Oberlehrerart beleidigt:
Wenn er nämlich in dieser Art herausstreicht, daß wir keine "Rechtspopulisten" im BT haben, heißt das in der Auffassung, daß er sich und DE für was Besseres hält, weil wir keine Pfuis wählen.
Würde ich als Wähler eines anderen Landes krumm nehmen und mit bewährten Armbindendarstellungen beantworten.
Und dem Lucke sei gesagt:
Nicht lang spucken, wer sich unter der Rechtskeule duckt, muß sich nicht wundern, wenn er sie vor die Birne bekommt!
Aufrecht stehend kann man besser parieren!

[14:55] Leserkommentar-DE zum Populismus:

Populismus ist etwas positives. Populismus heißt einfach gegen den Status Quo.
Wenn mich ein Laberaffe als Populist bezeichnet, sehe ich das als Kompliment an.

[12:25] Geolitico: Heftige Auseinandersetzungen über den künftigen Kurs der AfD

[13:15] Der Schrauber zum AfD-Kurs:

Der künftige Kurs der AfD läßt sich anhand ihres geschickt gewählten Logos sehr klar darstellen, man braucht es nur auf den Kopf zu stellen.
Wer Islamophobie, was immer das sein soll, für negativ hält, hat keinerlei Chance, irgendwas zu retten in DE.
Es werden also, wie vorhergesagt, nur noch verkochte Grünspargel als Mitglieder zugelassen.
Damit kann die AfD sich mit Hofreiter und Göring Eckhart bei Schwangerschaftsgymnastik für Homos und CO2 neutralen Häkelgruppen treffen.
Oppositionell sind sie keinerlei Hingucker mehr wert.
Es sei nochmal kurz umrissen, welche drei Fragen beim Mitgliederinterview gestellt werden müssen:
Was halten Sie
1. von Euro und EU?
2. von Ökos?
3. vom Islam?
Nur wer in allen drei Fragen klarer Phobiker ist, kann als Oppositioneller geeignet sein.
Das hat übrigens noch gar nichts mit politischer Richtung zu tun, nicht einmal mit Zuwanderung oder Sozialpolitik. Das sind nämlich ganz andere Baustellen.

[08:30] Die neue Armut: Deutlich mehr Rentner beziehen Sozialhilfe


Neu 2013-10-22:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:30] Türkei-Kolat: In 20 Jahren werden in Deutschland 75 Prozent Ausländer sein

[19:40] Leserkommentar-DE zu Kolat:

Noch so ein Lineardenker. Falsch. In zwanzig Jahren wird der Ausländeranteil den Bruchteil eines Prozentes betragen.
Denn dann durften wir das Problem angegangen und gfelöst haben.

[20:00] Der Schrauber zu Kolat:

Ahja, Pfannkuchengesicht Kolat fordert wieder in üblich verdächtiger Unverschämtheit. Ihm sei gesagt:
Den heiligen Gral "Demokratie" achte ich so wenig wie er selber. D.h., wenn eine Mehrheit entscheidet, mich zu tyrannisieren, werde ich mich sicher nicht daran halten.
Wenn er also meint, er könne irgendwann mit Mehrheit verfügen, ich hätte mich der Sharia zu beugen, dann werde ich mich dagegen wehren. Und zwar genauso, wie er und seine Landsleute es ganz selbstverständlich tun.
Und wenn da jemand meint, das sei nicht demokratisch:
Doch, ist es. Schließlich haben wir Minderheitenschutz und da verfügt die Minderheit, was die Mehrheit zu denken hat. Ist eben volldemokratisch, so ein Minderheitenschutz! Capisco?

[20:20] Dr. Cartoon:

"Die Drohungen hinsichtlich einer türkischen Übernahme Deutschlands werden immer lauter."
Kaum ist das Thema EU-Beitrittsverhandlungen der Türkei wieder in den Medien, kommen die Größenwahnsinnigen und Machthungrigen Musels unter den Steinen hervorgekrochen.

[13:45] Wundert es jemanden? Drei von vier Deutschen reicht das Einkommen nicht

Umfrage von Comdirect: Weil das Monatsgehalt nicht ausreicht, verzichten viele Deutsche auf Urlaub oder verkaufen Dinge, um ihre Haushaltskasse aufzufüllen. Jeder Achte versucht es mit Lottospielen.

Bei der real hohen Inflation bei den vielen Versuchungen durch die Werbung ist das kein Wunder. Lottospielen leert die Kasse nur weiter und ist die Idiotensteuer.WE.

[13:00] Noch vor Weihnachten will Gabriel Vizekanzler sein: Fahrplan zur Regierungsbildung

Vielleicht ist dann die Merkel bereits nach Paraguay abgedüst und der Erzengel kann mit seiner Körpermasse den Mob aufhalten.

[13:00] 150 Beamte, 117 Anwälte, 52 Erzieher: Warum sitzen nur 2 Arbeiter im neuen Bundestag?

Und diese beiden "Arbeiter" sind sicher auch schon lange professionelle Parteifunktionäre.

[13:15] Der Schrauber:
Das können Sie laut sagen! Parteizugehörigkeit und Lehrberuf anschauen: Mehr als Betriebsrats- und Gewerkschaftskriecherei haben die beiden nie gemacht. Reine Alibi "Arbeiter". Haben vermutlich sogar weniger geleistet, als die Lehrer und Rechtsanwälte.

[14:25] Leserkommentar-DE zu den Arbeitern im BT:

So ist denn auch die Politik:
Beamten wissen, wie man das Volk gängelt und schikaniert, Rechtsanwälte wissen, wie man es mit hinterlistigen, wohlformulierten und -klingenden Gesetzen aufs Kreuz legt und hintergeht, Erzieher wissen, wie man das Volk zu etwas bewegt oder bringt, was es garnicht will.

[11:00] Die Hessen haben das Geld: Wo die Deutschen die dicksten Sparkonten haben

[10:45] Aber für die Zigeuner gibt es genug Geld: Deutschlands Rentner verarmen

[9:45] Flügelkämpfe bei der Mamba: Die Grünen vermasseln den Aufbruch

Bei keiner anderen Partei werden solche Kämpfe so hart ausgetragen.

[8:15] Nur Ministerposten sind ein Thema: SPD und CDU wollen nicht sparen: Schulden-Abbau kein Thema mehr

Deutschland & Euro/EU:

[12:30] Barroso vs. Niedersachsen: Brüssel verliert in letzter Instanz gegen VW

[8:45] Egon W. Kreutzer Interview: Zahlmeister wider Willen: „Deutschland ist eine Kolonie der globalen Wirtschaft“


Neu 2013-10-21:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[17:55] na was denn sonst? MMNews: Groko Machtmissbrauch?

Dass das alles auf eine Diktatur hinausläuft ist wohl klar - mich stört ja noch mehr als die Groko(tz) die Tatsache, dass keine eurokritischen Parteien mehr im Bundestag vertreten sind. Das Schlimmste was den Teutonen passieren konnte. TB

[13:30] Denn heute sind sie die Verbotspartei: Die Grünen sind eine Partei mit schleichendem Identitätsverlust

[13:45] Der Schrauber: Ich würde eher sagen:

Die Grünen sind eine Partei mit rasendem Realitätsverlust.

Identität haben und hatten sie immer die gleiche: Wie oben beschrieben, eine kommunistische Verbotspartei.

Unter Freiheit verstehen alle Grünen traditionell die Freiheit, über Andere zu bestimmen und sie zur grünen Auffassung von Glück zu zwingen.

In der letzten Zeit jedoch werden die Begehrlichkeiten der Ökofaschisten immer realitätsferner und die Taktfrequenzen nähern sich einem hämmernden Stakkato.

So ist es.

[9:15] Reich wird nur die Sozialhilfe-Industrie mit ihren 1,5 Millionen Angestellten und einem Jahresumsatz von über 100 Milliarden Euro: Sozialleistungen – viele Milliarden kommen nicht an

[9:15] Eine rot-grüne "Errungenschaft": 10 Jahre Hartz IV – eine traurige Bilanz

Nur Deutsche trifft es voll, wogegen Immigranten das als Grundsicherung fröhlich ausnützen.WE.

[9:00] Die haben es wohl nötig: Trotz Aus im Bundestag: FDP-Staatssekretäre bekommen weiter Gehalt

[8:45] Das ist alles nicht wichtig: Die zehn Kernforderungen der SPD im Wortlaut

Wichtig ist nur, dass der Erzengel Gabriel Vizekanzler wird. Der ist einfach eitel und machtgeil.WE.

[9:45] Leserkommentar: das ekelhafte SPD-Pack:

Diese grotesken und unglaubwürdigen Kasper der SPD. Erst legen die einen Wahlkampf ohne eigenes Profil hin und haben den ganzen Wahlkampf über nur das Thema die Kanzlerin zu diskreditieren, dann überbieten sie sich im Tempo eben dieser Kanzlerin in den Arsch zu kriechen – bevor die Grünen drin stecken.

Was für ein ekelhaftes, verabscheuungswürdiges Pack! Ihre nunmehr laut werdenden Forderungen sind das Gegenteil ihrer einstigen Sozialabbauherrschaft mit dem Ergebnis der Deregulierung der Arbeits- und Finanzmärkte und der Leiharbeitsförderung. Diese Politkasper sind doch nicht ernst zu nehmen – und damit in guter Gesellschaft mit dem Rest des Bundestages.

Ist der Arsch der Kanzlerin tief genug für die SPD-Granden?

Deutschland & Euro/EU:

[17:00] DWN: Deutschland gibt Widerstand gegen EU-Beitritt der Türkei auf

So fällt Widerstand um Widerstand.... bis zu: "Wollt ihr die totale EU-Diktatur?????"

[17:40] Leserkommentar-DE zur totalen Diktatur:

Kommt mir vor, wie s'Kasperletheater: Seid Ihr alle da? Alle:
"JAAAAAAAAAAAAAAAA!"
Wollt Ihr die totale EU-Diktatur? Wieder alle:
"JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!"
Ein tosender Applaus folgt und danach die totale Ernüchterung.

Ich glaube, da wird mehr folgen als nur Ernüchterung!

[11:30] Es geht wahrscheinlich um mehr Macht für Schäuble: Mehr Macht für Brüssel: Widerstand gegen Merkels Europa-Pläne


Neu 2013-10-20:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[10:15] Alles nur Gemeinplätze: Die zehn Kernforderungen der SPD für eine große Koalition

Der Parteivorstand der SPD und anschließend die 200 Delegierten eines Kleinen Parteitages sollen heute (Sonntag) in Berlin einen entsprechenden Beschluss fassen, den die Parteiführung ausgearbeitet hat. Manches, was im Wahlkampf gefordert wurde, taucht darin nicht mehr auf - wie Steuererhöhungen, Abschaffung des Betreuungsgeldes oder auch der Umbau des Gesundheitssystems in eine Bürgerversicherung.

Der Erzengel möchte unbedingt in die Regierung und Vizekanzler werden.

[14:45] Alles für "Vizekanzler Gabriel": Parteikonvent: SPD-Spitze kämpft für Merkel

[9:00] Wofür deutsche Politiker Geld rauswerfen: Bundestag hält Studie über die Existenz von Ufos geheim

Der Deutsche Bundestag verwendet Steuergelder, um herauszufinden, ob es Ufos gibt. Die Ergebnisse werden jedoch geheimgehalten. Was weiß Angela Merkel, was wir nicht wissen dürfen?

Macht sie selbst zu UFOs und schiesst sie ohne Rückkehrmöglichkeit auf den Mond.

[13:15] Leserkommentar:
Vielleicht, weil dann herauskäme daß sie selber Außerirdische sind.
Anders kann man sich nämlich das, was die so tun, nicht erklären

[9:00] Leserzuschrift-DE zu Grüne erhielten Spenden von Autoindustrie

Auch die Gru¨nen haben nach Recherchen des SPIEGEL von Spenden der Autoindustrie profitiert: In den Jahren 2009 bis 2012 soll die O¨ko-Partei insgesamt 165 000 Euro der Daimler AG erhalten haben. Offenbar machten die Gru¨nen auch von einem BMW-Angebot fu¨r kostenlose Leasing-Fahrzeuge Gebrauch. Es handelt sich um Modelle der 1er-, 3er- und 5er-Reihe. Das entsprach im Jahr 2012 einem Geldwert von 48 535 Euro.

Gerade die ewig empörten Grün(innen) dürften doch keine 3er und 5er BMW fahren! Diese Partei dürfte, wenn sie glaubwürdig sein wollte, nur Spenden von Fahrradherstellern in Anspruch nehmen.

Die Mamba ist genauso korrupt wie andere Parteien, heuchelt aber viel mehr.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[20.15] Total abgehoben und realitätsfremd: Deutschland will EU-Verhandlungen mit Türkei


Neu 2013-10-19:

[19:50] Bürgerstimme: Will das Volk wirklich getäuscht werden?

Nein! Das denken nur die rot-grünen Gießkannenumverteiler!

[10:50] Leserzuschrift zur AfD:

Anfangs wollte ich nicht so recht glauben, dass die AFD nur deshalb "eingesetzt" wurde, um die EURO Kritiker zu bündeln,
dann diese Parteil unter der 5%-Hürde zu halten, um nach der Wahl den Vermerk "Aufgabe erfüllt" zu machen...
Ich war sehr skeptisch gegenüber den Lesern und auch der Redaktion, die da nach der Wahl sagten, dass die AFD nun
verschwinden kann, da sie Ihre Aufgabe erfüllt hat.

Nunmehr ist meine Skepsis gewichen...warum? Ich habe mir nach der Wahl vorgenommen nicht immer nur zu meckern, sondern auch einmal aktiv zu werden. So habe ich am 23.09.2013! einen Mitgliedsantrag gestellt. Habe sogar mehr angeboten, als die EURO 120, die im Jahr mind. als Beitrag zu entrichten sind.

Es kam zugleich eine Bestätigungs-Email, dass die Bearbeitung aufgrund der vielen Zuschriften dauern würde, sowie einige Informationen und Links.
Bis heute (19.10.2013!), also fast einen Monat nach meinem Antrag, keine Rückmeldung mehr! Da will sich jemand wie ich engagieren, und die AFD schafft es nicht binnen einen Monats über meinen Antrag auf Aufnahme zu bearbeiten. Ehrlich gesagt habe ich jetzt schon die Schnauze voll, und das Thema hat sich für mich erledigt!Vielleicht geht/ging es anderen Lesern auch so?

Ich will die AfD bzw. deren Benehmen icht verteidigen. Aber solch junge Parteien haben zumeist nicht die Manpower um sich zeitnah um sämtliche Zuschriften zu kömmern. Kenne ich aus eigener Erfahrung mit einer neu gegründeten Kleinstpartei! TB

[11:10] Leserkommentar-DE zur AfD:

die Mitgliederverwaltung sollte eigentlich kein Problem sein. Dafür gibt es bezahlbare Software und manpower sollte inzwischen bei 15.000 Mitgliedern auch genügend vorhanden sein. Das Problem muss woanders liegen.

Nein manchesmal haben "verdächige Vorgänge" erstaunlich profane Erklärungen! TB

[11:20] Leserkommentar-DE zum oberen (ersten) blauen Kommentar:

Ich muss dem Kommentator TB beipflichten. Es ist nicht so einfach, die Mitgliedsanträge schnellstens abzuarbeiten. Zum Großteil arbeiten alle ehrenamtlich. Ich wurde am 10.03.13 Mitglied der AfD und bekam meine Bestätigung erst ca. 2 Monate später. Im Übrigen wurden am 10.03.13 die ersten Mitglieder registriert. Parallel dazu wird jeder Mitgliedsantrag analysiert, ob der Antragsteller Mitglied oder Sympathisant rechtsorientierter Parteien, insbesondere NPD; REP usw. war. Also Geduld haben und abwarten, man wird nicht vergessen. Hinzu kommt auch noch, dass die AfD mit der Bundestagswahl 2013 bis in den letzten Winkel in Deutschland bekannt wurde (bis dahin wurde sie totgeschwiegen) und einen regen Zulauf hat.

[11:20] Leserkommentar-DE auch zum ersten blauen Kommentar:

Dem Leser sei etwas mehr Geduld angeraten. Wie TB in seinem Kommentar schon schrieb sitzt in der Parteiverwaltung kein Stab von 200 Leuten, die den ganzen Tag Mitgliedsangelegenheiten bearbeiten. Ich hatte meinen Antrag Ende März abgegeben und erst kurz vor der BTW den Mitgliedsausweis erhalten. Mitmachen kann man aber vorher schon. Einfach mal beim Regionalverband anklopfen. ;-)

[11:20] Leserkommentar-DE zum Beitrittswilligen:

Ein Tipp an den AFD-Interessenten: Nutze das Geld lieber für etwas Sinnvolleres. Kaufe einen Kasten Bier, eine Flasche guten Wiskey, eine Unze Silber oder eine Kiste Zigarren und genieße das Leben solange es noch geht. Politik ist ein sehr schmutziges Geschäft, und die AFD will sich da nun auch tummeln. Zur gegebenen Zeit wird es viele Leute geben die diesen ganzen Politladen zerschlagen (der Mob) oder es gibt gleich Krieg. Während dieser Zeit kann man sich dann neu aufstellen und entscheiden welchen Weg man künftig geht. Aber zu glauben das man in der AFD etwas zum Positiven verändern kann ist Wunschdenken in unserem Geldsystem das seinem Ende entgegensieht.

Auch wenn sich dieses System von selbst deinstallieren wird. Meiner Meinung nach ist jeder Protest - und sei es eine Mitgliedschaft bei einer Protestpartei - gerade jetzt wichtig und begrüßenswert. TB

[11:40] weiteres Leserkommentar-DE zum AfD-Beitritt:

Ich hatte bereits geantwortet und möchte noch hinzufügen, dass TB in einem weiteren Kommentar uns von der AfD beipflichtet, dass jeglicher Protest gegen die Machenschaften innerhalb der EU und auch in Deutschland gut ist. Auch ich als Mitglied der AfD weiß, dass der EURO mit und ohne crashen wird. Diese Währung hat keine Überlebenschance. Ich weiß auch und handle danach, dass Edelmetalle nach einem Crash das Überleben retten werden. Ich persönlich sehe meine Mitgliedschaft in der AfD als positiv an und überzeuge mein Umfeld von der Sinnlosigkeit der EURO-Rettung. Das Fass ohne Boden wird nur noch solange gefüllt werden, bis nichts mehr zum Füllen vorhanden ist.

[12:00] Leserkommentar-DE zur AfD:

Ich glaube, das Thema mit der AfD ist schon lange durch und geklärt, sie hatte – wie Beppe Grillo in Italien, Geert Wilders in den Niederlanden, Timo Soini in Finnland, Frank Stronach in Österreich usw. – nur die Aufgabe, die VOLKSWUT zu KANALISIEREN UND ZU KONSERVIEREN, MEHR NICHT !
WAS IST MIT DIESEN PARTEIEN, DIE VON BEGINN NACH UND NACH IHRE ERST „STANDFESTEN POSITIONEN" „AUFGEWEICHT" HABEN DENN NUN PASSIERT ?
SIE SIND MEHR ODER WENIGER IN DER VERSENKUNG VERSCHWUNDEN, in Österreich mögen da noch andere Gründe hineingespielt haben, aber auch dort mußte man die „Volkswut" auffangen !
Es ist ja nicht so, daß diese Parteien der Bürger nicht haben möchte, nein, ich denke die Leserkommentare – wenn sie denn zugelassen sind – als auch die persönlichen Gespräche zeigen, daß das Volk die Schnauze von EU & EURO GESTRICHEN VOLL HAT und kommt mir jetzt bitte keiner mit den knapp über oder unter 50% Umfragen, die wohl keiner Ernst nehmen kann.
ES IST VIELMEHR SO, DASS DIE „PARTEI" durch die Kanalisierung IHRE SCHULDIGKEIT „ZUNÄCHST" getan hat UND – das ist das ENTSCHEIDENDE – VIELE GLAUBEN IMMER NOCH AN DIE „ERRETTUNG" DURCH DIESER, SO SIND DIESE AUCH WIETERHIN AUFGEHOBEN UND „MUCKEN" NICHT AUF.
Man lässt sie sich „engagieren", nur führt das – wie bei den üblichen Verdächtigungen rund um Andreas Popp, Schachtschneider & Co in der Vergangenheit gesehen – NIE ZUM ERFOLG !
Den Mitgliedsbeitrag an die AfD könnte man genauso gut zum Fenster hinauswerfen, sollen sich die Interessierten dafür lieber ein paar Unzen Silber kaufen, DENN DAMIT VERÄNDER SIE WIRKLICH ZU 100% ETWAS ZU IHREN GUNSTEN !
Wir leben in einer „Matrix", die „Presseberichte" sind größtenteils unvollständig und oder komplett erfunden, die Bilder und Videos entsprechend manipuliert.
Denkt hier wirklich noch jemand, mit einer vom „System zugelassenen Partei" LÄSST SICH IRGENDETWAS ÄNDERN ?
Ich erinnere da nur an die Partei der Vernunft. DIESE VERSUCHT SEIT JAHREN überhaupt erst die Möglichkeit zu bekommen, zur Wahlurne zugelassen zu werden, die Afd schafft es ganz locker in ein paar Monaten AUS DEM NICHTS, von der Herkunft der mobilisierten „Finanzmittel" für deren „Gründung" mal ganz zu schweigen!
Die Partei der Vernunft soll nur aus Bücherwürmern bestehen und deshalb keinen Weg in die Medien finden ?
Na, da verhalten sich real eher zurückhaltende und zurückgezogene Professoren aber ganz anders, diese „mutieren" dann alle und jeder einzeln zu einer richtigen „Rampensau", nicht war ? Nun, wenn hier oft von „Schafen" die Rede ist, dann gehören Leute, die sich ernsthaft für die – ich nenne sie mal Partei der „verborgenen Eliten" – engagieren wollen und ernsthaft „Erfolge" erwarten aber auch zu den „Super-Schafen", das ist dann echt ein Fall für die Rubrik „Realitätsverweigerung" !
WACHT AUF !
GEBT NICHT WIEDER DIE VERANTWORUNG AUS EUREN HÄNDEN IN DEN NÄCHSTEN PARTEISCHLUND, DAS FÜHRT – WIE DIE VERGANGENHEIT ZEIGT – NIE ZU EINER VERÄNDERUNG IM „SINNE" DES VOLKES !
DEM VOLK DIE VERANTWORTUNG ABZUNEHMEN IST DIE PRAKTIZIERTE METHODE ZU VERHINDERN, DASS DAS VOLK SELBST DIE VERÄNDERUNGEN HERBEIFÜHRT !

[17:05] Leserkommentar-DE:

HG zu lesen ist immer wieder eine tolle Sache.
Besonders spannend finde ich, hier immer wieder von Leuten zu lesen, die anscheinend alles Wissen und für alles auch sofort eine Lösung parat haben.
Im Alltag trifft man solche Leute nicht ... weil sie sich eben aus Ausreden heraus nicht engagieren.
Und weil sie nicht mal wissen, wie man ein Engagement aufbaut, kommt es nun immer wieder zu Stammtischgemecker, aber zu sonst keiner andern meinungsbildenden Maßnahmen, als auf irgendwelchen Boards herumzupöbeln.
Zur Ahnungslosigkeit kommt noch Angst und das Gefühl der Machtlosigkeit
- da kann man schnell aufzählen, was alles nicht gehen könnte.
Aber das hilft niemandem.
Also: Einer Vereinigung, der man nahesteht, beizutreten und dort das System zur Verbreitung eigener oder durchaus auch konträrer anderer Meinungen zu nuzten, ist der einzige Weg, mit Veränderungen zu beginnen.
Von daher sind Kommentare wie der um 12.00 Uhr nicht konstruktiv, sondern erinnert eher an die Art der Zeugen Jehovas.
Und dem Kommentator von 10:50 sei ins Gebetbuch geschrieben: Wer ungeduldig auf Papier wartet, anstatt sich nach Beitritt mal umgehend bei Regionalverband zu melden und anzufragen, was zu tun ist ... der will sich nciht engagieren, sondern auch nur ganz offensichtlich Stammtisch spielen.
Engagement, für was auch immer, beginnt sofort und mit umgehender Veränderung an sich selbst: Loslaufen, loslegen, und bereit sein, Konsequenzen zu tragen und Kompromisse zu finden.
So geht das.

[17:15] Leserkommentar-DE zur leidigen AfD Debatte:

Es ödet nur noch an! Da haben wir hier seit JAHREN drum gebettelt es möge doch nur bitteschön irgendwoher ein weißer Ritter kommen gegen die Pseudo-SED im Reichstag. Da is nun so ein Ritter, finanziert und geführt vom "alten Geld". UND ES PASST WIEDER NICHT !! Man kann garnicht so viel fressen.

Ja wenn man einer Partei beitritt die vor einem halben Jahr erst gegründet wurde kann es doch, welch eine unverschämte BODENLOSIGKEIT, durchaus zu Wartezeiten kommen! Diese dreiste Kultur rotziger Forderungen, gefälligst sofort und umsonst, EKELHAFT ! Ja die AfD ist eine Funktionselite für die Zeit NACH dem Kawumm. Wie stellen die werten Groß-EM-Besitzer es sich eigentlich vor was dann in diesem Land los ist??? Jaaa mit dem fetten SUV an den Feldern vorbei blablabla... AM ARSCH DIE RÄUBER ! Eine Strassensperre und ein Schlag mit der Bopfe und fertig ist der Herr EM-Milliardär!

Zu dem Salonkommunisten der hier die grosse VOLKSHERRSCHAFT herbeifantasiert: die wirds NIE GEBEN ! Und warum? Weil das Volk ein Haufen rotzdummer, degenerierter Schmarotzer ist! Die finden grad mal mit viel Glück den eigenen Hintern, aber gewiß wird so eine "Schwarmintelligenz" ausser einem kleinen Häufchen Scheissdreck NICHTS, ich wiederhole NICHTS, zustande bringen. Die Geschichte zeigt doch nun wahrlich deutlich genug auf, was Tacho ist. Diese Partei ist die kommende Frontshow, honorige Leute, PROFESSOREN (nicht CopyDoktoren) die seit Jahrzehnten gegen den Wahnsinn kämpfen, alle garantiert frei von Korruption (zumindest i. d. öff. Wahrnehmung), interessiert am Fortbestand des Landes. Und hoffentlich keine "Kinderfreunde". Dazu der Polizeistaat der hier auch schon öfters skizziert wurde, fertig fürn Roll-Out (Schießen der Bw im Inland / BVerfG, ResUstKdos, Drills in Krhs, Alarmordner Supermarkt usw usf).

Wer es immer noch nicht kapiert hat wohin die Reise geht soll gefälligst den Rand halten und sich zum Zitterer-Mob hinzugesellen, da kommt zusammen was zusammen gehört. Eine Flurbereinigung auch unter den EM-Bugs scheint überfällig.

[19:05] Der Schrauber zum Leserkommentar von 11:20

Genau da ist der Grund für die ellenlange Wartezeit:
Vor lauter "wir können alles außer rechts" prüft man jeden Antrag zu Tode, nicht nur auf Mitgliedschaften, sondern sogar auf Sympathien.
Wahnsinn.
Grünfaschisten sind willkommen, die Leute, die mangels Opposition in Parteien wie Freiheit, Reps usw. waren, oder auch nur sympathisiert haben, grenzt man mit groteskem bürokratischen Eifer aus.
Halten wir fest:
Unser politisches Problem, weswegen wir überhaupt nach einer Opposition rufen, heißt links, nicht etwa rechts.
Islamisierung, Eurowahn, EU-Totalitarismus, Genderwahn, Grünfaschismus, Dekadenz und ungehemmte Zigeuner- und Moslemzuwanderung sind unsere Probleme, Überregulierung, totale Gängelung und Nannystaat nicht zu vergessen.
Das alles sind die Viren und Bazillen der grünen Pest, die die gesamte Gesellschaft und vor allem die Parteien- und Medienlandschaft befallen haben.
In diesem Linksradikalismus gibt es keine Opposition, die nicht rechts ist. Es sei denn, es wäre keine Opposition.
Wer also den Nazikeulenschwingern gefallen mag, der kann nur mit ihnen singen, oder die Keule spüren und aufgeben. Da gibt es nichts dazwischen.
Und nun kommt eine AfD und lockt zuerst mit oppositionellen Thesen, die begrüßenswert waren und nach der ersten brauchbaren Gegenpartei aussahen und hat damit sogar ein paar hochkarätige Leute anwerben können.
Nun aber hat diese Pseudoopposition sich vor lauter Angst, den grünen Viren und Bazillen als schlechter Nährboden zu gelten, alle oppositionellen Positionen entsagt und sie sogar untersagt.
Nicht genug:
Man holt sich reihenweise grüne Pesterreger in die eigene Blutbahn und verweigert deren natürlichen Feinden die Aufnahme.
Alles um die Bazillenmutterschiffe der grünen Pestilenz gnädig zu stimmen, also Will/Maischberger/Plaßberg und ähnlichen zu gefallen, was nicht nur zwecklos ist, sondern verwerflich.
Sorry, ich habe Mindestansprüche an eine Oppositionspartei, die ich respektieren könnte:
Anti Islamisierung
Anti Zigeunerzuwanderung
Anti EU
Anti Euro
Anti Gender
Anti Grünfaschismus
Anti Polizei- und Nannystaat
Und ich verlange von einer Opposition mit Rückgrat, daß sie zu diesen Punkte steht, und den Rechtskeulenschwingern ins Gesicht lacht. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Es gibt leider nicht einen einzigen dieser essentiellen und sogar überlebenswichtigen Punkte, die die AfD wirklich konsequent vertritt.
Ergo ist sie keine Opposition, sie wird gegendert und begrünt, wie die Piraten.
Das brauche ich nicht.
Ich bin zwar ein Deutscher, aber so genügsam und anspruchslos bin ich trotz Umerziehungsversuchen nicht, so ein Nicht-Oppositiönchen anzuerkennen.
Fazit:
Es gibt immer noch keine wählbare Partei in Deutschland, die einfach nur Normalität ausstrahlt und für diese auch eintreten mag.
Schade, eine Hoffnung weniger.

[19:35] Leserkommentar-DE zum Schrauber:

Vielen Dank! Genau Das ist es ! Dieses ganze andere pseudodemokratische Gewaesch und der Kleinzickenkrieg ist sowas von nervtoetend und uneffektiv. Wir wurden alle drauf dressiert in eine Art Verstaendnisschwurbelei zu verfallen und ueberall diplomatisch zu sein. Nur diese Diplomatie ist immer nur Einseitig und wird extremst ausgenutzt.
Klare Sache ist doch, wir wurden Alle um Lebensjahre beraubt, Hochverrat wurde begangen , Kinderschaenderei soll indirekt akzeptiert werden, indem man bei den Gruenen das nur als "Einzelfaelle" wahrnehmen soll- Pfui Teufel!
Dieser ganze Weichspuelgang ist fuer einen klar aus gerichteten Menschen nicht leicht zu ertragen und was bringt Ruecksichtnahme und Entgegenkommen? Nichts! Man wird zb auch eine AFD weiterhin in die rechte Ecke ,oder rechtsextreme Ecke stellen, bis sie sich selbst aufgeloest hat.
Ohne klare Kante geht es nichtmehr.


Neu 2013-10-18:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[11:45] Mindestlohn lenkt Milliarden in die Schwarzarbeit

Willkommen in der DDR #2! Diese geballte Wirtschaftinkompetenz ALLER sog. Volksparteien ist wirklich unfassbar.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Ich verstehe nicht, warum niemand den Grund (und damit die einfache Lösung des Dilemmas) zur Sprache bringt: Die Hartz4 - Aufstockung. Wenn diese wegfiele wären die Hartzler( Nehmer wie Geber) gezwungen, nur Arbeit zu akzeptieren, die einen ernährt, und die Arbeitgeber würden das extreme Lohndumping nicht aufrecht erhalten können. Sehr wahrscheinlich würde dies auch zu einem deutlichen Unterschied zwischen Arbeitseinkommen und H4 sorgen, was einige H4-ler wieder zur Arbeit bewegen würde. Leider erwähnt niemand diese marktwirtschaftliche Lösung sondern man diskutiert nur den sozialistischen Mindestlohn also den staatlichen Eingriff mit Regelungswut und noch mehr Beamten und Kontrollaufwand. Hier wünsche ich mir einen Hartgeldlesenden Politiker, der den Mut hat, Alternativen zur Sprache zu bringen.

[13:25] Leserkomentar-DE zum Mindestlohn:

Vollzeit mit 8,50 EUR bedeutet Netto auch nicht mehr als Hartz IV!
Die Lösung wäre, dass Hartz IV ersatzlos entfällt und der Staat jedem garantiert, ihn für 8,50 EUR / Stunde zu beschäftigen.

[13:45] Zur Mindestlohn-Debatte: dieser wurde in den 1930er in den USA erfunden, öffentlich als soziale Wohltat dargestellt aber in Wirklichkeit wollte man damit die Schwarzen aus dem Arbeitsmarkt rauspreisen - sie zu teuer machen.WE.

[09:20] Format: Deutschland: Ein Land spart sich kaputt

Wenn man bedenkt, dass man eigentlich für andere Länder und diverse BAnken so sparen muß, könnte man schon recht zornig sein. Dass den Deutschen aber noch die s.g. "Sozialdividende durch Aufwertung der Währung" (Wirt.Minister Karl Schiller) entzogen wird, wird einem überhaupt schlecht. TB

[08:30] Brandbrief: Ökonomen senden Steuererhöhungs-Appell an SPD

[08:30] Feuchte Träume: SPD will Finanz- und Arbeitsministerium übernehmen

Dann würde man den Bock zum Gärtner machen.

[10:00] Leserkommentar-DE zu den feuchten SP-Träumen:

Warum heißen beide Ministerien eigentlich nicht schon längst:
"Schuldenministerium und Arbeitausgegangenundnichterwünschtmininsterium?

[12:20] Leserkommentar-DE zum obigen Leserkommentar:

Die anderen Ressorts müssen auch umbenannt werden, schließlich muss ihre Kompetenz bereits am Namen erkennbar werden:

Bundeskanzleramt = Ich-kann-Deine-Fresse-nicht-mehr-sehen-Versorgungsanstalt
Auswärtiges Amt = Rosa Amt (im Diplomatenjargon auch Darkroom genannt)
Bundesverteidigungsministerium = Bundesbodybagdienst
Bundesministerium für wirtschaftl. Entwicklung und Zusammenarbeit = Bundeskosmopolitischer Reise- und Spendierdienst
Bundesministrium für Wirtschaft und Technologie = fällt zukünftig weg, davon haben die grundsätzlich keine Ahnung
Bundesministerium für Bildung und Forschung = Bundesministerium für Volksaufklärung und Schülerverdummung


Neu 2013-10-17:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[14.15] Weil es dem Michel scheinbar egal ist: Eine Geld- Verbrennungsmaschine namens Staat

[11:00] Zur Verbotspartei: Grüne: Von Versagern beherrscht

[10:00] Der Stratege zu VroniPlag enttarnt Plagiate in Steinmeiers Doktorarbeit

Nachdem es offensichtlich immer Plagiatoren gibt, sollte man darüber nachdenken, den Titel "Dr. cp." als besondere Auszeichnung für die Forschung und Publikation im Bereich der Kopierwissenschaften (copy & paste) einzuführen. Ich bin überzeugt viele Politiker könnten diesen Titel dann führen ohne Angst zu haben, dass dieser aberkannt wird. Die meisten Politiker dürften ihn sich sogar mit höchstem Lob, in diesem Fall "summa cum saudumm", verdient haben.

Spaß bei Seite, der Schleimmeier ist fällig für einen Abtritt, Zeit dafür ist es bei diesem 110% Barroso Soldaten ohnehin.

110% reicht nicht, bei dem sind es mindestens 1100%. Hat man ihn über dieses Plagiat zu dieser EU-Arschkriecherei erpresst?WE.

[9:15] Ablasshandel der Industrie an die Linksgrünen: Plötzlich ist Joschka Fischer wieder da

Am Stand der Sonderschau „Kunststoff bewegt" der Organisation „PlasticsEurope", einem Zusammenschluss der größten Hersteller wie BASF, Bayer, Wacker-Chemie und ExxonMobil und dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) sprach Fischer 15 Minuten ausgerechnet zum Thema „Nachhaltigkeit" – und erklärte „die alten Feindschaften, Umweltaktivisten hier, chemische Industrie dort" gleich mal für „beendet".

Man kann ihn mieten, denn er hat ja hohe Unterhaltszahlungen an die vielen Ex-Frauen zu leisten. Gleichzeitig hält man sich damit die grüne Pest vom Leibe.

[8:45] Skandallöhne mitten in Deutschland: Warum Ost-Chefs die größten Lohndrücker sind

Wer bietet weniger? In Brandenburg hat ein Mann für 2,84 Euro pro Stunde Computer verkauft. Der Fall ist symptomatisch für zunehmendes Lohndumping. FOCUS Online zeigt die Ursachen – und die Aufgaben für die Politik.

Die Hartz-4 Aufstockung macht es möglich. Das Hartz-4-System zwingt Deutsche, solche Jobs anzunehmen, aber interessanterweise nicht die Ausländer.

[10:00] Leserkommentar:
Ja, wenn sich der Michel nicht wehrt dann will er es nicht anders. Dann will er die totale Ausbeutung und Verarmung. Dann kann man ihm nicht helfen. Der Michel hat es in seinen Händen...

[13:00] Leserkommentar-AT zu den Skandallöhnen:

...das Problem dabei ist ja, dass jetzt alle gegen die "bösen" Unternehmer schimpfen.
Sicherlich, das Niveau hier ist mittlerweile auf Asienhöhe..

Das wurde den Menschen seit Schulzeiten eingeimpft: Arbeitnehmer= gut,geknechtet / Arbeitgeber=böse, Ausbeuter Der Dritte, der sich die Hände reibt ist der Staat. Die haben billige Arbeitskräfte, die aus der AL Statistik draussen sind und nur zum Teil durchgefüttert werden müssen, der Unternehmer steht aber auf der selben Seite wie der AN!!

Wenn man also in solchen Bereichen, wo es kaum Vorbildung braucht die Löhne erhöht auf ein Mindestniveau von zBspl. 10,- EUR, dann verdreifacht sich der Ausgabenposten des AG, da die Lohnnebenkosten so hoch sind, ausserdem werden dann manche Arbeitsbereiche gebündelt und an Billigfirmen (die mit 4,- EUR/h zahlen) aus Polen oder woher vergeben. D.h. die Jobs, die Firmen sind nicht mehr konkurrenzfähig und sterben weg.

Die Lösung wäre nur, dass der Staat mal seine Finger aus dem Spiel nimmt und

1) keine Steuern und Abgaben mehr auf Löhne! Dadurch auch keine Verwaltungskosten (Die der AG zahlt, aber der AN erwirtschaften muss um gewinnbringend zu arbeiten)
2) Arbeitsmarkt schützen durch Grenzen und Zölle

Ich fürchte aber beides wird nicht geschehen!

Das Hauptproblem bei diesen niedrigen Qualifikationen ist neben den hohen Abgaben die Konkurrenz aus dem Ausland: entweder durch ausländische Firmen oder Immigranten.WE.

[13:45] Der Stratege zu: Skandallöhnen:

Ich kann dem Kommentator nur zustimmen, die Sache mit dem Mindestlohn wird gewaltig nach hinten losgehen. Überall im produzierenden Bereich, wird man versuchen, die Leistung aus dem Ausland zu beziehen, statt weiter selbst zu produzieren. Konsequenz: Die Leute verlieren ihren Job.

Ich habe Kunden, die z.T. solche einfache Arbeiten verrichten lassen. Derzeit verdienen die an diesen Dingen im Prinzip nichts (betrifft idR. Fertigungsschritte innerhalb einer Fertigungskette) obwohl schlecht gezahlt wird, die Arbeit ist einfach nicht mehr wert. Diese werden nun versuchen, die Leistung im Billiglohnland erbringen zu lassen (deutlich unter den Deutschen Lohnkosten der Gegenwart) und werden dann beginnen, mit der Leistung (Fertigungsschritt) Geld zu verdienen. Bisher trägt sich das Ganze, weil eben mit den anderen Fertigungsschritten verdient wird. Aber draufzahlen wird da am Ende keiner meiner Kunden, sondern immer der Billiglohnarbeiter. Fazit: Der Mindestlohn ist das Asozialste was es gibt, denn er verhindert, dass Geringqualifizierte überhaupt noch einen Job bekommen.

Das Beste wäre eine drastische Reduktion der Abgaben auf Arbeit.

[14:25] Der Stratege denkt weiter:

Ich hab mich gerade mal wieder über die Lohnnebenkosten geärgert: ein Helfer soll netto 31 Euro kosten, das sind 36,89 Brutto, davon erhält der aber höchstens 10 Euro brutto. Damit er sich seine eigene Arbeit leisten kann, muß er vier Stunden arbeiten, oder anders herum, für jeden Euro, den der Handwerker bekommt, streicht sich der Staat (denn der Unternehmer kann da kaum was drauf kalkulieren) sicherlich 2,50 Euro ein, so rum muß man rechnen, und von jedem Euro, den der Arbeiter ausgibt, gehen noch mal wenigstens 50 Cent an den Staat. Und das auf allen Ebenen der Wertschöpfungskette.


Neu 2013-10-16:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:10] News25: Ökonomen warnen SPD, im Steuerstreit nachzugeben

Hayyyyeeeeeeekkkkkk: Ökonooooomenalaaaaarm noch dazu linke Ökonooooomeeeen! Gibt's sowas überhaupt? TB

[12:30] Martin Schweiger zitiert hartgeld.com: Erfrischend einfach erklärt: deutscher Umverteilungswahnsinn in Kurzfassung

[11:00] Leserzuschrift zu Randale in der Schanze: Demo für Lampedusa-Flüchtlinge eskaliert

Rund 1000 Menschen haben sich am Dienstagabend vor dem autonomen Kulturzentrum Rote Flora versammelt, um gegen die Flüchtlingspolitik des Senats zu protestieren. Bei der Spontandemo nach dem verstrichenen Ultimatum gegen den Senat kam es zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Etwa zehn Polizeibeamte seien leicht verletzt und drei Demonstranten vorläufig festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher.

In Hamburg gab es bei uns gestern Krawalle, man wollte 300 illegale Wirtschaftsflüchtlinge die ihren schleppern 100te von € zahlen konnten unbedingt hier behalten. Das ganze ging von dem linksextremen „Kulturzentrum" Rote Flora aus.

Kurze Zusammenfassung steht in dem Bericht der eher linksorientieten Gutmenschen-Zeitung MoPo die in Hamburg von sehr vielen Leuten gelesen wird.

Aber jetzt kommt es: schaut euch mal die Kommentare an, bis auf ganz wenige Ausnahmen gilt zurück zum Stamm. Diese Entwicklung wird kommen und das ist auch gut so. Erstaunlich auch das der SPD-Senat eindeutig sagt: die Wirtschaftsasylanten haben hier keine Chance. Der Wind dreht sich.

Bitte unbedingt die Kommentare lesen, sofern die Zeitung die Funktion nicht bald „dicht" macht.

Diese Linkschaoten finden immer einen Grund zum Randalieren, egal, ob es Flüchtlinge oder der 1. Mai ist. Es ist klar, dass es beim normalen Michel zurück zum eigenen Stamm geht.WE.

[8:00] Man fürchtet die grüne Basis: Keine Experimente: Schwarz-Grün ist gescheitert

Deutschland & Euro/EU:

[14:30] Format: "Die EZB ist die wiederauferstandene Reichsbank"

Eine für die Volkswirtschaft Europas wesentliche Institution, in der Malta, Portugal usw die gleiche Rechte haben wie Deutschland gehörte sowieso verboten. Wie dieses Statuten-Miskonzpet von den Deutschen gebilligt werden konnte, ist mir ein Rätsel. Unter nationalen Währungen würde es so eine absurde Monströsität wie die EZB gar nicht geben. Ach wie fehlt mir doch die gute alte Buba! TB

[12:00] Der spinnt richtig: IWF fordert Spitzensteuersatz von 55 bis 70 Prozent

[13:00] Leserkommentar:
In einem System, in dem der Anteil der Netto-Steuerempfänger (= Parasiten) immer größer wird, ist eine solche Forderung geradezu zwangsläufig. Schließlich wollen die Parasiten (= Nichtsmutze und Dummschwätzer), die zu allem Übel auch noch darüber bestimmen, was die Netto-Steuerzahler abzugeben haben, gut leben. Und das können sie eben nicht von ihrem eigenen Geld, da sie selber nichts erwirtschaften - wie auch.

Und die Eurokratenhelfer namens "deutsche Politik" werdne diesem Wunsche von außen natürlich sofort nachkommen! TB


Neu 2013-10-15:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:15] BayernLB: Zwei Wochen für die Due Dilligence Prüfung: Bayern waren gierig auf die Hypo

"Die Due Diligence der BayernLB zur Übernahme der Hypo war sehr kurz und rasch und wurde in Eile durchgeführt. Viele Fragen blieben an der Oberfläche", sagte heute eine Zeugin im Zivilverfahren BayernLB gegen die Hypo Mitarbeiter Privatstiftung (MAPS) aus.

Diese Due Diligence hat es real nicht gegeben. Nicht nur war die BayernLB gierig, wahrscheinlich ging es bei diesem Kauf primär um die Verteilung von Schmiergeldern in bayrischer Politik und Haiderland. CSU Insider wissen sogar, wo und wie die Übergabe ablief.

[16:00] Leserzuschrift zu Parteienfinanzierung: CDU erhält Riesenspende von BMW-Großaktionären

Geldsegen für die CDU: Die Christdemokraten erhalten kurz nach der Bundestagswahl drei Spenden von insgesamt 690.000 Euro von der Familie Quandt. Zeitlich fällt die Geldgabe der BMW-Anteilseigner mit einer heiklen politischen Entscheidung zu neuen Abgasnormen für die Autoindustrie zusammen.

Wisst ihr noch, als sich alle über die FDP aufgeregt haben, weil die so offen korrupt waren? "Klientelpolitik" war das Stichwort. Die Hoteliers und so weiter. Ja?

Man nennt es auch Korruption.

[16.15] Leserkommentar: Diskreditierung von Merkel durch Quandt-Spende?

mir kam gerade ein vielleicht auf den ersten Blick abwegiger Gedanke: Könnte es sein, dass unsere allseits für ihre Durchsetzungskraft und Entscheidungsfreude beliebte Kanzlerin mit der Großspende der Quandt-Familie diskreditiert werden soll? Es ist ja fast nicht zu glauben, dass die werten Herrschaften wirklich so blöd sind und die Kohle just in dem Moment an die CDU überweisen, in dem auf EU-Ebene heftig über niedrige CO2-Emissionswerte gesprochen wird. Soll hier das Bild einer Merkel gezeichnet werden, der das Klima egal ist, solange dicke Protzkarren verkauft werden? Eine ohnehin unwahrscheinlich Koalition mit den Ökos dürfte nun jedenfalls endgültig vom Tisch sein!

Ich glaube jedenfalls nicht daran, dass so etwas zufällig raus kommt. Aber wahrscheinlich schläft der deutsche Michel in wenigen Stunden schon wieder den Schlaf der Ungerechten, wenn er überhaupt wach wird.

Und dann auch noch die Medien davon informieren. Man kann annehmen, dass die Quandts auch zu den "verborgenen Eliten" gehören.WE.


Neu 2013-10-14:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:30] Deutschland: Renten-Skepsis erreicht Allzeithoch

Nicht wenige glauben, dass sie das Schicksal der Altersarmut treffen wird.

[16:00] Leserkommentar-DE:

Die gesetzliche Rente ist ein Versprechen, daß wenn man schön einzahlt, dann später von der Generation, die dann einzahlt, auch was abbekommt.

Die Private Rente nimmt das Geld und gibt es dem Staat, kauft also Staatsschulden, somit das Versprechen, daß man später das Geld wiederbekommt. Dieses Geld müssen aber die dann Arbeitenden erwirtschaften. Somit zahlen für die Gesetzliche und private Rente die selben Leute, somit sind beides nur Versprechen, das, was dann da ist, zu verteilen.

Es werden aber nur noch halb so viele Leute da sind, das zu erarbeiten, denn diese müßten ja schon geboren sein. Sind sie aber nicht.

[16:15] Der Bondaffe:

Viel Bla-bla, eine Riesenentrüstung quer durch alle Parteien und
Sozialverbände. Ob sich etwas ändern wird? Natürlich nicht und wie denn
auch? Die Rentenkassen wurden schon lange geplündert. Der
Wiedervereinigungskanzler hat nicht lange gezögert als er Geld brauchte
ab anno 1989. Das war sozusagen eine Art Solidaritätsbeitrag #1. Ob man
Rente als wiederkehrende Zahlung betrachtet, als Zurückerstattung oder
Rückgabe oder gar als Rendite definiert, lasse ich dahingestellt und als
Gedankenanregung stehen. Heute gab es hier einen Artikel, nachdem
Lottogewinne in den USA nicht mehr ausbezahlt werden, Einzahlungen aber
noch möglich sind. So wird das deutsche Rentensystem auch bald enden.
Einzahlungen sind möglich, wiederkehrende Rückzahlung ausgeschlossen.
Ich kenne Leute, die rechnen fest mit ihren Rentenzahlungen. Die ganzen
Zukunftsträume sind darauf aufgebaut, das ganze kommende sichere Leben
schlechthin. Es wird nur nichts werden. Der Staat braucht Geld, immer
mehr Geld. Wenn das System lange genug halten sollte werden sich
phantasievolle Politiker schon was einfallen lassen um die Rentenkassen
weiter zu plündern. Die wiederkehrenden monatlichen Einzahlungen der
arbeitenden Bevölkerung sind Sicherheit genug. Es gibt kein Tabu mehr,
staatliche Geldnot macht mehr als erfinderisch. Leute seht es ein: "Die
Rente ist tot, das ist sicher!".

[16:45] Der Sheriff zur Lage in Österreich:

Die Pension - staatlich wie privat - ist in Ö so gut wie futsch. In beiden Fällen ist der "Garant" heute vor allem der Staat (staatliche Rente mit hoher Kreditfinanzierung; private Renten müssen insbes. Staatsanleihen erwerben....). Dazu heute bereits ein riesiges Pensionistenheer (s.u) - Wer soll zukünftig zahlen? Die jungen Bettelstudenten? Die Muftis, die in Scharen ins Land kommen kennen auch nur: illegal oder sozial. Spätestens nach dem Crash haben wir REALE BETTELPENSIONEN (eigentlich heute schon für die Meisten). Würde man die Pensionen heute an die realen Bedingungen schon anpassen, müssten man die Durchschnittszahlungen (ca. € 1.000 brutto normale Alterspension in 2012) um mindestens 40% senken. € 600 brutto!

http://www.statistik.at/web_de/statistiken/soziales/sozialleistungen_auf_bundesebene/pensionen_und_renten/

Im Jahr 2012 wurden 2,725.910 Pensionen und Renten ausbezahlt. Davon kamen 83% aus der gesetzlichen Pensionsversicherung und 12% entfielen auf Beamtenpensionen. Die restlichen Leistungen sind Renten der Unfallversicherung (4%) und der Kriegsopfer- und Heeresversorgung bzw. der Opferfürsorge.

> 2,725.910 Pensionisten; mir wird schlecht. Wer hackelt da noch? Das sind nur die offiziellen (ohne freigesetzte weiterbezahlte WAFF und andere Seelen).

[18:45] Wer da noch hackelt? ich zum Beispiel mit 61 Jahren, aber ich zahle nur mehr Minimalbeiträge in das System ein - kann man als Unternehmer. Da sind ca. 70% schon in Pension. Staatliche Pensionen/Renten wird es in Minimalversion nur dann noch geben, wenn die Zentralstaaten erhalten bleiben, es sollen aber "regionale Fürstentümer" entstehen, ob die noch Pensionen zahlen? Alle privaten Ansparsysteme gehen in der WR unter.WE.

[19:15] Leserkommentar-DE zur Renten-Skepsis:

Die Rente ist wie das System-Madoff.
Gibt es viele Einzahler und wenige Rentner (Nutzer), dann sprudeln die Gewinne (siehe Nachkriegszeit, wo dann selbst Facharbeiter gute Renten erhielten.) Später, wenn das Ponzi-System an seine Grenzen kommt - wenn die Anzahl der Rentern/Begünstigten im Verhältnis zu den Beitragszahlern steigt -, dann wird gejammert und auf Eigenverantwortung gedrängt.
Es ist eben ein Ponzi-System, welches von den Politikern propagiert und manchmal auch geplündert wird (siehe Kohls Griff in die Kasse).
Es gibt eigentlich keinen Unterschied zur sog. privaten Rente, nur das bei der staatlichen Rente die Regierung noch Zwangsmaßnahmen durchsetzt (z. B. Erweiterung des Personenkreises, welcher Beiträge zu entrichten hat, oder aber Erhöhung der Zwangsbeiträge). Gäbe es diesen Zwang nicht, sich an dem Ponzi-System zu beteiligen, wäre die staatliche Rente schon lange am Ende ! Aber durch die Repression der Regierung wird der Tod oder Refprm des Rentensystems hinaus gezögert. Tatsache ist aber, das der Tod unvermeidlich ist.


Neu 2013-10-13:

[10:05] MMNews: Infrastruktur-Soli


Neu 2013-10-12:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[14:45] Wer in Deutschland verfolgt wird und wer nicht: Wenn die Dame von der Bahn die Bedienung verweigert

Henrik M. Broder hätte nur der Polizei sagen müssen, dass er ein prominenter Journalist ist und darüber schreiben wird, dann hätte sich die Polizei gleich entschuldigt.

Deutschland & Euro/EU:

[8:30] Die spinnen, die roten Erzengel: Koalitions-Poker: SPD verlangt Steuererhöhungen in Irland

Aufgrund der Gespräche zur Regierungsbildung in Deutschland gerät die niedrige Körperschaftssteuer in Irland in die Kritik. Die Iren sind empört, dass die SPD eine höhere Steuer in einem anderen, souveränen Land fordert. Die Euro-Krise wird zur Manövrier-Masse im Koalitions-Poker.

Gabriel, der Imperialist.

[9:10] Der Einzeiler: Die Iren werden dem Fressbengel aus Germanien schon noch eine keltische Diät verschreiben.

Der Fressbengel braucht ein ganzes Jahr Nulldiät.

[11:00] Der Schrauber:
Nun, warum soll der ranzige Hannoveraner Speckpfannekuchen besser sein, als der intrigante Kretin im Elysée Palast?
Der fordert ja auch immer Gesetze für und vor allem Zahlungen von Deutschland.

[15:00] Leserkommentar:
Die Ursache liegt natürlich woanders. In einem Land sollten natürlich die Steuersätze einheitlich sein, weil ansonsten jeder seinen Sitz dorthin verlegt, wo die Steuersätze am niedrigsten sind. Und das ist der Kasus Knaktus. Die heutigen GröFaZen wollen den einheitlichen Großstaat Europa erzwingen. Als ob es keine unterschiedlichen Menschen mit unterschiedlichen Sprachen, Glauben, Mentalitäten, Arbeitsethos, Geschichte usw. gäbe. Man wird später Bücher darüber schreiben und Vergleiche ziehen zwischen dem Hitlerregime und dem EU(nuchen)-Regime. Und man wird dem Herrgott danken das das Üble nun hoffentlich für immer vorbei ist. Den Blindgänger Gabriel hat man dann sicher zum Mond geschossen.

[17:00] Der Einzeiler:
1. Illusion: Den bekommt man nie und nimmer auf den Mond.
2. Illusion: Die Steuersätze dürfen nicht einheitlich sein, weil sie dann durch die Politik beliebig nach oben (nach unten findet ja praktisch gar nie statt) geschraubt werden können. Genau deshalb ist Steuerwettbewerb so wichtig, weil das nach unten drückt. Wie der Markt muss das mit den Steuern spielen...

[19:00] Leserkommentar:
Wer sagt denn, dass er in einem Stück zum Mond geschossen werden muß?
Aber vielleicht ist es auch gar keine so gute Idee. Die Masseveränderung würde wahrscheinlich zu gravierenden Veränderungen der Gezeiten führen. Ebbe und Flut würden jeweils große Landstriche der Küstenregionen überfluten. Als Niedersachse hätte ich da ein Eigentor geschossen.


Neu 2013-10-11:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:10] Leserzusendung-DE zum gestrigen Blitzmarathon:

Zum Blitzmarathon ist mir gestern wieder die Galle hochgekommen. Da kriegen die 15.000 Polizisten zusammen und was machen die? Blitzmarathon. Am gleichen Tag kommt eine Meldung, daß in NRW die Einbrüche um 50 % gestiegen sind in den letzten 5 Jahren. Ich hätte die Polizisten mal an der Grenze ordentlich die Autos kontrollieren lassen, aber das macht ja Aufwand, und bringt nichts ein für die Staatskasse, im Gegenteil: Strafverfolgung kostet Geld. Blitzen bringt schnelles Geld von ehrlichen Bürgern.
Und der Michel freut sich, daß die Polizei "was tut", und ärgert sich beispielsweise über das "Problemhaus" mit den Zigeunern.
Was macht die Schweiz in der selben Woche? Kontrolliert großflächig die Autos nach Verbrechern, und damit das auch was bringt sind gleich alle Militärpolizisten auch dabei.

Wenn die Exekutive zum Gebühreneintreiber degradiert wird.

[15:50] Der Einzeiler gibt praktische Tipps:

Da wird dann noch ein ganz anderer Blitzmarathon bei uns in der Helvetia stattfinden - aber dann setzen wir nebst unserer super Militärpolizei auch noch unsere super SBB und mein super spezial Waggon-Achsen-Schmierfett ein.
PS: Dann könnt ihr dann in der EU zuschauen und staunen wie bei uns die Post abgeht: http://www.blick.ch/news/politik/harte-umsetzung-der-ausschaffungsinitaitve-id2474024.html

Von der Schweiz lernen, heißt ausschaffen lernen.

[16:20] Der Einzeiler präzisiert:

*** E S L E B E D I E H E L V E T I A ***
Jawohl: Kriminelle ausschaffen, Sozial Migranten Schmarotzer wegschaffen, wieder einen Gold gedeckten CHF schaffen, Gold und Silber raffen und gratis Futter gibt's nur noch im Zoo den Affen.
PS: Nur bei der EU müssen wir nicht's machen - die wird sich noch selbst abschaffen.

[12:10] ergänzend zum 09:30 Artikel: Milliarden-Loch bei Sozialversicherungen

[9:30] Die nächste Schur: Sozialbeiträge steigen deutlich

[11:10] Der Bondaffe zum Ansteigen der Sozialbeiträge:

Irgendwann bekommt man eine Gehaltsabrechnung auf der steht: "Bitte überweisen Sie den ausstehenden Fehlbetrag aus Ihrer Gehaltsabrechnung auf das Konto....". Und der Michel wird so blöd sein und das auch noch tun. Weils da steht.

Irgendwann wird das Gehalt einfach nicht mehr überwiesen werden. TB

[11:15] Leserkommentar-DE:

Bald liegen die Steuern und Abgaben für jeden bei 100 %, und dann erhalten alle am Monatsende nur noch ein Care-Paket um zu überleben.

[8:15] Der Michel liebt seine Schafscherer: Deutschland: Rekordzustimmung für große Koalition

[9:45] Leserkommentar:
Umfragen in Deutschland zu politischen Parteien lauten immer so:
Möchten Sie die a) Pest, b) die Cholera, oder c) Beides zusammen?
Die Möglichkeit d) Ich möchte gesund bleiben fehlt grundsätzlich.
So kommen diese seltsamen Umfrageergebnisse zustande.

[17:40] Der Einzeiler zur großen Koalition:

Klar werden die Deutschen leider noch die Polera bekommen. Wir haben uns hier in der Schweiz dagegen impfen lassen - und zwar 1291 n.Chr.

[18:05] Der Schrauber dazu:

Gegen Cholera und Polera helfen Choleriker und Polemiker. Und die werden vermutlich demnächst wie Schimmel im Energiesparhaus heranwachsen.

Deutschland & Euro/EU:

[9:45] DE soll noch mehr zahlen: "Mal brennt es beim Nachbarn, mal im eigenen Haus"

[8:30] Das ist alles abszuschreiben: Deutschland leiht netto 1100 Milliarden an das Ausland

[8:30] Nur EU-Gläubige sollen Mandate bekommen: Kleine Parteien sollen vom EU-Parlament ferngehalten werden


Neu 2013-10-09:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:15] Leserzuschrift-DE zu Nobelpreisvergabe an Deutsche:

Gerade werden ja wieder die Nobelpreise verteilt, wenn ein Deutscher dabei ist, dann jubeln hier alle, aber wenn man sich dessen VIta anschaut, dann muß man feststellen, daß der vor 30 Jahren wegen der besseren Bedingungen nach Amerika ausgewandert ist. Das war bei vielen anderen in den letzten Jahren auch schon so, di ganze High-Tech-Forschung findet nicht mehr in Deutschland statt.
Und um noch mal nachzutreten: wie viele Nobelpreise sind eigentlich in den Ländern verteilt worden, aus denen wir gerade die so dringend benötigten Fachkräfte beziehen, also Senegal, Burundi oder Eritrea? Und wie viele Nobelpreise gingen an Juden oder Christen und wie viele an Moslems?

Auch Österreich hat einen Verlust im Nobelpreisspiel zu beklagen. Soeben wurde einem in Wien geborenen Amerikaner der Chemienobelpreis zugesprochen. Dafür bilden wir deutsche Ärzte aus, die nach Abschluß gelich wieder abhauen. Dumm, dümmer...TB

[13:40] Der Schrauber zur Forschung in Deutschland:

Das ist nicht weiter verwunderlich, findet doch die Hightechnutzung und Weiterentwicklung auch nicht mehr in Deutschland statt, weil sie zu Tode geprüft und geklagt wird.
Schon 1975 wurde der Transrapid vorgestellt, wir haben es nicht geschafft, eine Strecke zur Nutzung zu bauen, dank der Höchstgraddekadenz der deutschen Vollkasko Oberlehrer, die gegen alles, was nutzen könnte, bis zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen demonstrieren, aber politischen Wahnsinn, Ausverkauf und regelrechte Ausradierung aus "historischer Verantwortung" und nicht zuletzt natürlich "weil man eh nichts machen kann"
willenlos abnicken und sogar beklatschen.
Das Ding fährt jetzt in China und wird dort weiterentwickelt, unter chinesischer Lizenz!
Wer soll denn da noch forschen und entwickeln, wenn eh alles nur von Nihilisten und Grünfaschisten zerfetzt wird, spätestens mit dem Argument "zu teuer und nutzlos"?
Dann doch lieber Bankenrettungen, nicht wahr? Man kann ja eh nichts machen.
Und ab zur nächsten Verhinderungsdemo. Weil man ja nichts machen kann...
Über den politisch korrekten Blödsinn, der an Schulen und Unis heute vorherrscht und alles im besten Inquisitionsmodus abwürgt, brauchen wir gar nicht zu sprechen.
Falsche Grundannahmen können nämlich nicht zu sensationellen Ergebnissen führen, das wäre eine echte Sensation.
Vielleicht liegt es aber auch daran, daß die besonders regen und wißbegierigen schon im Grundschulalter mit der Fehldiagnose ADHS mittels Ritalin doofgepumpt werden.
Wenn das Totschlagargument "zu teuer und nutzlos" früher schon derart inflationär für alle neuen Projekte verwendet worden wäre, könnten wir uns heute maximal über ein dreieckiges Rad anstelle des viereckigen freuen, weil es einmal weniger rumpelt.
Und man hätte Demos gegen den Medizinmann abgehalten, der mit seinen Versuchen der Medizinherstellung die Höhlenwelt mit Feinstaub belastet.

[14:00] Da muss ich etwas korrigieren: Deutschland ist Weltspitze bei Produktentwicklungen, für Spitzenforschung an den Universitäten sind offenbar die Amerikaner besser, weil sich die einfach die Besten zusammenkaufen. Ausserdem: wer nicht in Englisch publiziert, zählt nicht, nicht einmal beim Nobelpreis.WE.

[15.15] Leserkommentar: bezüglich der vielen ausländischen US-Nobelpreisträger eine Bemerkung.

Der wichtigste Grund warum es die Forscher der Welt in die USA zieht ist das Geld. Ein Professor einer Privat-Uni in den USA erhält locker das doppelte Gehalt eines deutschen Professors, und die Mittelaustattung für die Forschung dürfte auch besser sein. Hinzu kommt, dass in den USA Spitzenforscher noch einen Gehaltsnachschlag erhalten ohne das Neid aufkommt, während in Deutschland das Beamtenrecht penibel darauf achtet, dass die faulen Professoren genau so viel Kohle erhalten wie die fleißigen und kreativen. Hinzu kommt, Deutschland hat dank dummer Rot-Grüner diese Kohle gar nicht mehr, also hauen die fähigsten deutschen Forscher ab nach Übersee, und in Deutschland bekommen wir staatdessen ausländische "Fachkräfte" "die äh in unseren Sozialsystemen zu Hause sind und sich auch zu Hause fühlen können." (Zitat der Grüne-Parteivorzitzenden). Erschwerend kommt jetzt noch dazu, dass wir in Deutschland die spärlichen Forschungsetats auch noch für die schwachsinnige Klimakatastrophenforschung sinnlos verpulvern!

http://www.academics.de/wissenschaft/usa_professoren_an_privaten_hochschulen_verdienen_mehr_30687.html

Ein deutscher Professor verdient um €65000 brutto, das ist wirklich nicht viel.

[16:45] Leserkommentar: Aha, dann erkläre mir mal einer,

weshalb dann viele in Deutschland geborene Professoren dann nach DEeutschland zurückkehren? Ja, auch aus dem "gelobten Land" kommen sie und setzen sich hier zur Ruhe. (meist nach etwa 5 bis 10 Jahren USA)

Warum wohl? 65 Tsd. Euro sind wenig? Wieviel Freiraum hat ein Professor in Deutschland?
Wieviele Forschungsfreisemester bekommt er? Wie sieht es mit der Beamtenpension aus? Welches Risiko hin sichtlich Arbeitslosigkeit etc. trägt ein deutscher Professor?

Wieviele Professoren in den USA landen auf der Straße, wenn ihr Fach den Bach runter geht?
Lächerlich dieses Geschwätz. Tatsache ist, in den USA kann man viel Geld verdienen. Allerdings trägt man auch das Risiko für sein Versagen. Wir werden sehen, wenn die Studentenkredite demnächst aufgekündigt werden, wie es dann im "gelobten Land" mit den Professoren-Gehältern aussehen wird.
Ich kenne Professoren, die in den USA eine Professur haben - und auch in Deutschland. Diese Pendeln mit dem Flieger. Warum tun die sich das an? Weil sie in Deutschland so schlecht bezahlt werden?

Deshalb, besser als in Deutschland kann es ein Professor auf der ganzen Welt nicht haben. Unbegrenzte Sicherheit durch den Beamtenstatus - jedenfalls solange der Staat existiert.

Auch in den USA gibt es Tenure - praktische Unkündbarkeit, allerdings nur bis die Uni schrumpfen muss, was derzeit vielfach passieren dürfte.WE.

[13:10] T-Online: Bundesweiter "Blitz-Marathon" startet am Donnerstagmorgen

Nach der budgetären und monetären Staatsfinanzierung kommt nun die Staatsfinanzierung aus Kleinvergehen-Bürger-Bestrafung. TB

[13:35] Der Schrauber zum blauen Kommentar darüber:

Und nicht vergessen: Dafür wurden extra im Hundertausend sinnlose oder überzogene Beschränkungen und Schikanen aufgestellt!
An manchen Stellen kann man buchstäblich von mobilen Verkehrszeichen sprechen: Aufstellen, abkassieren und wieder weiterziehen!
Oder es stehen noch Baustellenbeschränkungen, wie etwa wegen Rollsplit, die sich auf Fahrbahnarbeiten von vor einigen Monaten beziehen und völlig sinnlos herumstehen.
An anderen Stellen wurden Anwohner aufgewiegelt, die nennt man dann "Wutstellen", da können sich Hobbydenunzianten jetzt austoben.
Hauptsache strafen und konditionieren.

[17:15] Leserkommentar:
der Schrauber hat exakt die Situation beschrieben, die ich aus der DDR kenne. Einziger Unterschied: Die Volkspolizei hat in der Regel VOR dem 7. Okober (Nationalfeiertag) abkassiert, und vor dem 1. Mai. (Wahrscheinlich haben die mit der Kohle ihre Staatsgelage finanziert.)
Soll noch mal einer sagen, die DDR wäre untergegangen...

Jetzt wird eben NACH der Wahl abkassiert.


Neu 2013-10-08:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:00] Nach der WR sind sie Geschichte: Das große Versagen der deutschen Parteien

Der grüne Hass

Das destruktive Moment, das die grünen Nachhaltigkeitskaiser gruppendynamisch in sich tragen, zumal in den heutigen, im Beliebigkeitsmodus daher kommenden Zeiten, wird von der konservativen Konkurrenz in gefährlicher Weise unterschätzt. Wie sonst ließen sich schwarz-grüne Gedankenspiele von konservativer Seite erklären? Nicht jeder einzelne Grüne, aber die grüne Ideologie ist fixiert auf die Zerstörung der Familie und das ist eine der wahren Motivationen für die pädophilen Entgleisungen der Partei oder den teils hassaufgeladenen Kampf für die Homosexualität. Es geht dem durchschnittlichen politischen Grünen in Wahrheit in seiner pervertierten Minderheitenfixiertheit nicht altruistisch um das Glück der Homosexuellen. Die Motivlage ist selten Altruismus bei den Grünen, sondern es handelt sich um eine reine Instrumentalisierung in dem Fall zur Zerstörung des Hassobjektes Familie.

Besonders diese Hass-Partei.

[18:30] Abschied vom Bundestag: Letzte FDP-Fraktionssitzung: Die Stunde der Liquidatoren

[15:30] Warum wurde wieder Gollum der Schröpfer gewählt? Lohnerhöhungen: Am Ende profitiert vor allem der Staat

Die Lohnsklaven wählen ihre Ausbeuter.

[11:15] Welt: Friedrich fordert Härte gegen Einwanderer

Mambisten-Provokation at its best!!!!!

[13:45] Leserkommentar-DE zu Friedrichs Härte-Test:

Das darf man nicht so ernst nehmen. Das ist alles nur Geschwätz.
Allein mit dem lesen der Überschrift hat man schon wertvolle Sekunden seines Lebens verschwendet.

Der Leser hat wahrschienlich Recht, leider!

[13:50] weiterer Leserkommentar-DE zu Friedrich:

Friedrich fordert ... ! Wie lange noch ? Wie lange ist er noch sogenannter Innenminister ? Wenn die SPD an Gollums Thron sägt, wird DER vielleicht wieder Innenminister. Auch dort kann er sich wichtig machen und D schädigen ! Aber vielleicht .... I have a dream !!!!


Neu 2013-10-06:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:30] Wo das Geld ist: Die reichsten Deutschen sind so reich wie nie

Es ist unwahrscheinlich, dass sich die von den 3 Linksparteien etwas wegnehmen lassen.

[13:15] SPD sägt an Gollums Rollstuhl: SPD-Politiker fordert Finanzministerium

Macht nichts, Gollum ist vielseitig verwendbar, überall dort, wo es Macht gibt.

[14:00] Der Schrauber:
Panzerspährollstuhl bauen und ab nach Afghanistan, als Verteidigungsminister die Mülltrennung auditieren.
So, wie man ihn kennt, schmeißen die Soldaten dann reihenweise die Brocken hin und der Spuk ist beendet.
Eine Wünschelrute kann man ihm auch gleich in die Hand drücken, vielleicht findet er die verteidigte Freiheit dort am Hindukusch wieder, hier in Deutschland ist sie nämlich nicht mehr.

[20:30] Leserkommentar:
... sollen die Sozen das Finanzministerium bekommen. Wer immer diesen Posten innehat wird irgendwann in den nächsten vier Jahren an einem Freitag abend auf dem Fernsehschirm erscheinen und den Leuten erklären müssen, daß die Kohle jetzt perdü ist. Wenn das der Erzengel machen muß, umso besser. Die geschorenen Sparer werden ihn und seine Partei dafür verantwortlich machen und abgrundtief hassen. Dann wird er sich freuen, daß er mit seinem Dienstwagen ganz schnell abhauen kann.

[9:15] Geolitico: Die FDP hat den Liberalismus verraten und verkauft

[9:00] Ein Parlament der Beamten und Anwälte: Diese Berufsgruppen vertreten das deutsche Volk

Im neuen Bundestag sitzen sehr viele Rechtsanwälte und kaum noch Bauern. Stetig gesunken ist auch der Anteil einer Sparte, die einst sehr präsent war. So hat sich das Parlament gewandelt.

Zum Stimmvieh auf Befehl der Fraktionschefs eignen sie sich ganz sicher.WE.


Neu 2013-10-06:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[10:10] Gaucks Ruf nach Großmachtpolitik und Sozialkürzungen

Aggressivere Außenpolitik - nach Schwesterwelle wird wohl jede Aussenpolitik aggressiver sein als die der letzten Jahre. Eigentlich gabs ja gar keine deutsche Außenpolitik in dne letzten Jahren. TB

[15:45] Leserkommentar-DE zu Gaucks Ruf:

„...Vor dem Hintergrund der Rückkehr der Eurokrise und der Verschärfung der Klassengegensätze in Deutschland und international schwört Gauck die herrschende Elite darauf ein, die geostrategischen und wirtschaftlichen Interessen Deutschlands wieder zunehmend mit kriegerischen Mitteln durchzusetzen."
Leserkommentar DE: Die altbewähren Lösungs-Ansätze (Krieg) bei zu hoher Staatsverschuldung zeichnen sich immer deutlicher ab. Eigentlich sehen wir das schon seit 2001, nach dem Börsen-Crash 2000 wurde es nötig. Leider wird das Thema hier auf hartgeld.com vernachlässigt. Es sollte jedoch viel mehr thematisiert werden. Ich schätze auch Opa Gauck als zu blöd ein, man wird ihm gesagt haben was er zu tun und zu sagen hat. Auch halte ich einen jahrzehntelangen Aufschwung, wie er nach dem 2. Weltkrieg stattfand, ohne einen weiteren Großkrieg mit flächendeckender Zerstörung nicht für möglich. Die Bevölkerung wird sich auch nicht ohne eins auf die Fresse zu kriegen den bevorstehenden Sozialabbau auf nahezu Null beugen.

[17:44] Leserkommentar-DE:

warum muss HG immer die gleichen Murmeltiere treiben? Einen Großkrieg wird es alleine schon wegen den Resoursen nicht geben können. Was bleibt dann? Bürgerkrieg in Deutschland...das will bei den Schafen erst mal sehen. Die meisten, selbst auf HG haben nicht begriffen das wir in eine wirklich neue Ära gehen. Viele Zuschriften von HG leben nur aus der Vergangenheit. Es wird auch immer wieder gesagt, wenn der Crash weg ist und der Mangel kommt, dann wird es sehr brutal. Ach wirklich? Selbst in sogenannten Bürgerkriegsstaaten, passierte nur eines eigentlich, Schlagabtausche von Clans. Und das Volk? Revolution? Sagen sie mir bitte ein Land auf der Welt, welche im Moment wirklich eine Revolutionl hätte mit wirklich Massen auf den Straßen?
Im Grunde haben wir nur fast nur das Gegenteil, beharren auf das wie es jetzt ist. Und glauben Sie wirklich über Nacht oder auch über längere Zeit werden aus Feiglingen Helden?
Ich hatte den Glauben 2005. 2010 war ich schon sehr skeptisch, 2013 ist keiner mehr da, weil die Realität ganz anders ist. Nur an der USA dem sogenannten Kriegvolk unter Waffen. Was nützen alle Waffen wenn der US-Bürger sich weiterhin, trotz aller Depression alles gefallen lässt. Und da meinen wir, die dekadenten Völker Europas, ohne Waffen würden da viel bewegen. Die bringen nicht mal ein paar hunderttausend auf die Straßen. Trotz alledem.
Deshalb sage ich ganz trocken, man kann das im Moment nicht einschätzen.Auf den Michel gesehen sage ich sogar, er nimmt das rasieren hin. Weil man ja sowieso nix machen kann, weil die Angst und Feigheit zu groß ist. Wieviel wirkliche Männer haben wir noch in Deutschland und Österreich, welche die Fähigkeiten unser Väter bzw. Opas hätte? In Bezug auf die Bevölkerung sind sie massiv in der Minderheit, genauso wie wir Goldbugs massiv in der Minderheit sind.
Mit einem Crash änderst sich sicher vieles, aber ich wage zu behaupten die Feigheit und Unwissenheit gepaart mit Dummheit nicht. Das dauert viel länger, falls es kommt. Auch wenn HGler ein anderes denken haben, sie schwimmen im gleichen Teich.

Wer hat von einme Großkrieg bzw. Bürgerkrieg gesprochen? TB


Neu 2013-10-05:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:00] Links und rechts: Die Parlamentarische Gesäßgeographie

[19:00] Die oberen 10% zahlen 50% der Steuern: Gutverdiener zahlen Löwenanteil der Einkommensteuer

Warum wollen die Linken dann immer noch höhere Steuern für diese Gruppe?

[8:30] Wie die Regierung unser Steuergeld verschwendet: 30 Millionen Euro: Deutsche Steuerzahler bauen Stadtbahn in Ho-Chi-Minh-Stadt

Das muss der Niebel, der nichtsnutzige FDP-Entwirklungshilfeminister gewesen sein. Vorher wollte er das Ressort abschaffen.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[9:00] Der nächste Enteignungs-Artikel: Fünf Jahre Spar-Garantie: Warum unser Spargeld noch immer nicht sicher ist

Kein Sparerschaf soll nach der Enteignung sagen können, es sei nicht gewarnt worden:WE.

[8:45] Geld unter der Matratze hilft auch nicht: Vertrauen in die Banken verloren: Deutsche sparen weniger

Wie wäre es mit Gold und Silber?

[10.45] Leserkommentar:
Aus Angst vor Geldverlust kauft der Deutsche lieber eine dritte Waschmaschine auf Vorrat, ehe er in Gold und Silber geht. Bei Gold und Silber setzt es bei ihm aus.

[14:00] Leserkommentar: "Dritte Waschmaschine statt Gold":

Spricht doch nichts gegen sich mit langlebigen Gütern einzudecken wenn man es sich leisten kann und man den Platz hat.

Meine persönliche Zukunftsprognose sieht übrigens zur Zeit so aus:
- Der Dollar knallt.
- Reißt dadurch den Euro mit.
- Die Sparer schauen in die Röhre.
- Wir haben einen Buhmann am anderen Ende der Welt, uns kann keiner das Scheitern des Euros vorwerfen. Übrigens sehr wichtig für die weitere außenpolitische Zeit Deutschlands, auch wenn man es bei HG nicht hören will. Das könnte unsere Position an der Spitze der Welt noch weiter verfestigen.
- Weg frei für Nordeuro oder andere Ideen, und ich verwette meinen Arsch darauf das es bei FIAT-Money bleibt, geht halt wieder 80 Jahre gut. :3

Waschmaschinen haben leider eine geringe Wertdichte und sind schwer. Ob neues Fiat-Money weiter akzeptiert wird, ist zweifelhaft.WE.

[8:30] Nur die deutschen Sparerschafe wissen es noch nicht: Es wird zu teuer: Das Euro-Abenteuer ruiniert Deutschland

Sie werden nicht nur geschoren werden, auch die Haut wird ihnen abgezogen.

[19:00] Der Einzeiler:Wenn dann die Migranten nur nicht noch Lampenschirme daraus machen


Neu 2013-10-04:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:00] Gegen die Radar-Raubritter: Bekannte Fehler bei Geschwindigkeitsmessgeräten

[11:00] Politik und Wirtschaft: Die Gesellschaft der indoktrinierten Konformisten

[09:30] Erfrischend einfach erklärt: deutscher Umverteilungswahnsinn in Kurzfassung

Nach der Bundestagswahl:

[15:00] Mises.de: Weshalb die FDP verloren hat

[09:30] Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD: Kraft kämpft um ihre Zukunft

Deutschland & Euro/EU:

[15:15] Leserzuschrift: Hier mal ein paar Zahlen aus dem neuen Buch von Michael Grandt:

Target-Verbindlichkeiten 644 Mrd € (zZ glaube ich, etwas unter 600 Mrd)
Bürgschaften im Rettungsfond EFSF 253 Mrd €
Rettungsschirm ESM 190 Mrd €
EZB-Staatsanleihenkäufe 57 Mrd € (EU 212 Mrd)
geplanter europ. Einlagensicherungsfonds 55 Mrd €
erstes Rettungspaket für Griechenland 17 Mrd €
IWF-Beitrag zu den Rettungspaketen 15 Mrd €
(EU 250 Mrd)
Bürgschaften im Rettungsfonds EFSM 12 Mrd €
geplanter Beistandspakt für Nicht-Euro Länder 10 Mrd €
Einlage in die
EZB 6 Mrd €

deutsches Geld zur Bezahlung der Leistungs-
bilanzdefizite anderer EU-Länder 1000 Mrd €

Dafür haften wir bereits oder sollen in Zukunft haften. Das sind nochmal zu unserer offiziellen Staatsverschuldung rund 2,2 Bio Euro zusätzlich.

Wer immer noch der Meinung ist, dass Deutschland vom Euro profitiert, der hat wohl wirklich kein Hirn.
Den Euro gibt es als Bargeld gerade mal 11 Jahre. Und seit 6 Jahren wird die Krise immer größer und diese komische Zwangswährung muss am laufenden Meter gerettet werden. Das ist doch keine Währung, das ist eine Krankheit!

Solange der Bondmarkt Deutschland noch Geld gibt, geht es.WE.


Neu 2013-10-03:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:30] Damit meint er Zahlen für andere: Gauck fordert starke Rolle Deutschlands in der Welt

[17:45] Leserkommentar:
Kapitän Blaubär erzählt seinen Zuhörern mal wieder eine Geschichte vom Kutter. Was er da sagt klingt für mich wie eine blumerante erste Strophe des Deutschlandlieds. Deutschland täte gut daran sich nicht noch unbeliebter in der Welt zu machen und sich mal mehr auf sein eigenes Volk zu besinnen anstatt auf Kosten seiner Generationen auf dicke Hose zu machen. Es wird bald nichts mehr zu verteilen geben, daher sollte Kapitän Blaubär den Mund nicht so voll nehmen.

Schuldkomplex, Schuldkomplex und noch einmal Schuldkomplex...dann Zahlen, Zahlen und nochmals Zahlen

[17:45] Leserkommentar: Opa Gauck:

Zitat: „Wir sollten uns nicht der Illusion hingeben, wir könnten verschont bleiben von den politischen und ökonomischen, den ökologischen und militärischen Konflikten, wenn wir uns an deren Lösung nicht beteiligen", sagte Gauck bei der zentralen Feier zum Tag der deutschen Einheit in Stuttgart."

Leserkommentar DE: Soso, dann schauen wir mal was schon getan wird:

- Politische Konflikte – sie eskalieren immer mehr, auch dank Deutschland

- Ökonomische Konflikte – den Südländern im Euro-Raum wird keine Chance zur Genesung gegeben durch Festhalten am Euro

- Ökologische Konflikte – Nahrungsmittel verbrennen, Solardächer wo kaum Sonne ist, Idiotische Wärmedämmung bei Häusern mit Styropor, Windkraft ohne Stromleitungen usw.

- Militärische Konflikte mit Deutscher Beteiligung – Afghanistan, Kosovo, Horn von Afrika, Küste des Libanon, Türkei, Mali, Uganda, Sudan, Südsudan, Kongo

Wahrscheinlich ist es besser einen ganz anderen Weg einzuschlagen:

- Vor der eigenen Haustür kehren

- Schuldenerlasse an die Südländer sind ohnehin unerlässlich, beim Crash sind sie sowieso weg (Euro-Ausstieg)

- Nicht in die Natur einmischen ist der beste Naturschutz

- Keine Einmischung und Anzettelung von Kriegen

Aber dieser Opa will wohl noch ganz groß rauskommen, klebt sich auch heimlich einen Schnurrbart an.

Das versteht die deutsche politische Klasse nicht.

[16:15] Zum 25. Todestag von Franz Josef Strauß: Klartext-Politiker ohne Gnade

Heute vor 25 Jahren starb Franz Josef Strauß. Der CSU-Übervater war für seine bissigen Bemerkungen bekannt, seine geschliffenen Attacken auf den politischen Gegner sind legendär. Eine Auswahl seiner bissigsten Zitate.

Das war noch ein Politiker, der sich noch etwas zu sagen und auch zu handeln traute.

[16:30] Leserkommentar-AT: Eines seiner besten Zitate hat das Handelsblatt (vermutlich wegen politischer Correctness) "vergessen":

"Eher lass ich einen Hund auf die Wurst aufpassen, als einen Sozialisten aufs Geld."

[18:45] Leserkommentar:
Strauß war zweifelsohne ein scharfzüngiger Redner und intelligenter Politiker, der sich aber vor allem traute, Mauscheleien im ganz großen Stile verdeckt zu betreiben. Der ganze CSU-Sumpf in Bayern gründet auf der Vorarbeit durch Strauß. Interessierten sei empfohlen:"Macht und Missbrauch", "Wahn und Willkür", diese Bücher sind schonungslos.

Strauss hat auch bei Starfigher & co kräftig abkassiert. Eine richtige Strafe für Untergebene war, wenn sie mit ihm mitfliegen mussten. Strauss war kein besonderer Pilot.WE.

Nach der Bundestagswahl:

[20:15] Leserzuschrift: Das 'große Ganze' will kaum jemand sehen,

obwohl es sehr offensichtlich ist. Dabei ist es auch zwingend:

- die "Wahl" war eine Farce, weil ein ganz bestimmtes Ergebnis gebraucht wurde, um weiter zu kommen

- das die SPD nicht wirklich gewinnen wollte war für jeden ersichtlich, so daneben geht nur mit Absicht

- dafür das Rot/Grün nicht werden kann haben die Grünen selbst gesorgt, mit Hilfe der Mietmäuler

- dafür das CDU/FDP nicht weiter machen können hat die FDP selbst gesorgt

- die AfD war nur ein Auffangbecken für Unzufriedene und eine "Meinungserhebung im Internet"

Das eigentliche notwendige Ziel, um (in Europa) 'weitermachen' zu können: eine große Koalition "75Plus". Wobei, die lächerliche Show, die jetzt gerade als "Koalitionsverhandlungen" geliefert wird, soll die Schaafe nur einlullen und und mit Schein-Streit-Themen ablenken.

Auch das - scheinbare - Zurückrudern der EU (weniger Verbote) ist augenwischerei. Was wirklich kommen soll und wird kann man 'durch die Blume' schonmal beim Bundesgrüßaugust hören, wenn er die Bürger auf das Kommende einstimmt: noch mehr Europa, koste es was es wolle.

Dagegen spricht NOCH das GG und die darauf beruhenden Urteile des BVerfG (Lissabon-Urteil zur Abgabe von Rechten, worüber jetzt erst das Volk befragt werden müßte, Urteil über max. Haftungshöhe zur Gewährleistung des Haushaltsrechts des Parlaments).

Um das zu ändern braucht es eine große Koalition, die mit einer 3/4-Mehrheit das GG entsprechend ändern kann.

Und, was für ein Zufall, diese Mehrheit ist da. (für die, die noch an Zufälle glauben). Es wird im GG in den entsprechenden Schutzartikeln des Parlaments (oder gleich für das ganze GG, wenn der Aufschrei nicht zu groß ist, wäre ein Abwasch) Aufweichungsklauseln eingeführt werden, die das entsprechende Recht (z.B. Haushaltsrecht) zurücktreten läßt, wenn es eine europäische Regelung gibt - oder es dem Wohle von Europa dient.

Als Test für die Widerstandsgröße rechne ich mit etwas 'belangloserem', z.B. Aufweichung des GG, um die Überwachung (auch im Internet, aber das ist dabei nur ein Randphänomen) mit der EU zu harmonisieren.

Danach erst kommt der große Schlag. Dann ist eine Vergemeinschaftung der Schulden, eine europäische Arbeitslosen-, Renten- und Sozialversicherung möglich, ohne das das GG dann noch etwas dagegen sagen tut.

So kann dann Deutschland richtig ausgeplüdert werden, ohne das die Empfängerländer viel selbst tun müssen.

"Dient ja dem Frieden - und D profitiert ja am Meisten davon."

Schon dass - mal wieder - ein Politiker aus einem anderen Land vorschnell etwas fordert, was erst später publik werden sollte, um sich selbst als Visionär darzustellen, macht das Ziel deutlich (eurp. Arbeitslosenversicherung).

Derartiges Vorpreschen hatten wir auch schon in der Vergangenheit für Maßnahmen, die dann kamen Sie werden versuchen so lange weiter zu machen, wie es nur irgendwie geht. Und weiter kann es (fast) nur noch gehen, wenn die europäischen Staaten unbegrezt Zugriff auf alle deutschen Kassen bekommen.

Sollte keiner der "schwarzen Schwäne", die schon über uns kreisen, zur Landung ansetzen, dann kann es in D durchaus noch 'bunt' werden.

Denn auch die deutschen Schaafsdeppen haben ihre Schmerzgrenze. Wenn die Sozialkassen von EU-Schmarotzern geplüdert werden und der deutsche Zahler gegängelt wird und/oder leer ausgeht, dann wird die Zeit da sein, wo nicht mehr nach "wo bekomme ich eine Bahnsteigkarte" gefragt wird - und dann wird auch gründlich aufgeräumt, mit allen negativen Auswüchsen.

Für die Änderung des Grundgesetzes genügt eine 2/3 Mehrheit. Diese Sachen sind teilweise so gelaufen, siehe ESM. Nach der WR kommt etwas ganz anderes, wofür bei vielen Gesetzen eine Verfassungsmehrheit günstig ist. Aber ob dann Union und SPD noch eine Rolle spielen?WE.

[16:30] Deutschland wählt links: Die Bürgerlichen sind zu Außenseitern geworden

Fast zehn Prozent liberale und konservative Wähler sind künftig nicht im Bundestag repräsentiert. Das liegt nicht nur an der Fünf-Prozent-Hürde. Freiheit und Marktwirtschaft haben keine Konjunktur.

Das ist zum grossen Teil den links-grünen Journalisten zu verdanken. Aber das wird sich wieder ändern, auch die Polik kennt ihre Moden.WE.

[13:15] Leserkommentar zu "Diese beiden Punkte genügen für die Einschätzung, daß die AfD ein gesteuertes Ventil zum Dampfablassen war, was nun entsorgt wird." (gestern):

Ich kann dieser Aussage voll und ganz beipflichten. Die AfD war nur ein Ventil. Was die ganze Sache mit der AfD sollte, kann mit Sicherheit keiner so richtige sagen.

Jeder, der schon einmal hinter die Kulissen der Staatsdiener (Professoren) geschaut hat weiß, das die Partei nur ein Mittel zum Zweck war. Professoren sind Staatsdiener. Keiner, der es in seinem Leben auf eine hart umkämpfte „Stelle auf Lebenszeit" geschafft hat, setzt diese aufs Spiel. In diesem System zählt nur das Motto „eine Hand wäscht die andere". Wer auch nur das kleinste Wort gegen die Machenschaften dieses Systems erhebt wird kalt gestellt und in die Besenkammer abgeschoben.

Man muß sich auch einmal mit logischem Verstand die ganze Sache mit der Parteigründung überlegen. Die Gründung einer Partei kostet Geld und zwar viel Geld. Professoren verfügen im Normalfall überhaupt nicht über solche Mittel. Die sind schon froh, ihre Forschung mit kläglichen Drittmitteln finanzieren zu können. An dieser Stelle muß man sich wirklich einmal fragen, woher das Geld zu Parteigründung kommt....es kommt mit Sicherheit nicht aus öffentlichen Töpfen.

Diese Professoren waren natürlich nur Aushängeschilder. Das Geld und auch die mediale Unterstützung wurden von jenen organisiert, die dieses Ventil zum Dampfablassen wollten.WE.

[18:45] Leserkommentar:
Wozu war die AfD gut? Ganz einfach: erstens, um zu ermitteln, welche Wählerschichten, Alters- und Einkommensgruppen die AfD wählen und wieviele Stimmen es sind. Zwar hat der Computer 4,7 Prozent wie bestellt angezeigt, doch kennen die Drahtzier die echten Zahlen. Weiterhin ist die AfD eine der Optionen für die Übernahme der Verantwortung nach dem Crash. Die heutigen BRD-Funktionseliten entstammen der B-Nomenklatur der DDR, oder waren janusköpfige Stasi-Zuträger.

[12:00] SPD und Grüne wollen nicht regieren: Was den Wählern vor der Wahl entging

[08:30] Gollum liebäugelt mit der Mamba: Schäuble will Grüne

[13:15] Der Schrauber:
Der Gollum ist durch und durch bösartig, hinterhältig, oberlehrerhaft und gierig. Er ist also der Archetyp des Grünen.
Warum will Schäuble also die Grünen?
Ganz einfach:
Die Grünen sind der Garant für mehr Volksberaubung, Diktatur und Maßregelung.
Sie sind auch der Garant für mehr Deutschenhaß, was Gollums erklärtes Wahlversprechen der Auflösung Deutschlands in der EUdSSR zur wohlfeilen Versklavung und Ausbeutung schnell durchführbar macht.
Die Ökonazis sind also Gollums idealer Koalitionspartner.
Mit keinem anderen kann er seine verbrecherischen, niedrigen Instinkte besser bedienen, mit keinem anderen kann er seinen Auftragsgebern untertäniger und erfolgreicher unter die Augen rollen.


Neu 2013-10-02:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:20] Arbeitsamt lügt wie gedruck: Über 15 Millionen Arbeitslose!!

[19:00] Endlich einmal reale Zahlen. Wundert sich noch jemand, warum die Arbeitenden so stark vom Staat geschröpft werden?WE.

[13:15] Heute schon gelacht? BILD trifft den Koch, der zum König wurde

Wittenberg – Früher war er Koch, heute ist er König. Imperator Fiduziar (bürgerlich: Peter Fitzek, 48) ärgert Ämter und Behörden.

Doch sein Reich und die Schar seiner Anhänger - nach eigenen Angaben 3500! – werden immer größer. Wie tickt einer, der fest entschlossen ist, bald das ganze Land zu regieren?

Einmal wird man ihn einsperren. Das kann er leider nicht verhindern, da sein "Königreich" keine Armee hat.

Seine Website wird man dann auch abdrehen: Königreich Deutschland

[14:45] Leserkommentar-DE:

Tja, in D wird der Salafist zum besonders schützenswerten Bürger, der
Steinewerfer Außenminister und der Narr König. Nur wer arbeitet ist der
Depp und latente Staatsfeind der von Geheimdiensten bewacht werden muß.

[13:00] Warum nicht das Geld dafür aus dem Sozialstaat nehmen? Steuerhöhungen unausweichlich: 10.000 Brücken in Deutschland sind marode

[9:45] Der Steuerzahler zahlt dieses teure Faulbett: Hartz IV kostet Deutschland 380 Milliarden Euro – bis jetzt

[10:00] Leserkommentar:
Wenn die Leistungen nicht an Migranten und Ausländer gezahlt würde , vor allem nicht an die, die wegen der Leistungen einwandern (Zigeuner u.ä.) und wenn es für einfache aber harte Arbeiten einen Lohn geben würde, der etwas über der Hartz4 Leistungshöhe läge, gäbe aus auch fast nur Bedürftige, die das in Anspruch nähmen.

Der sozial-industrielle Komplex lebt davon, möglichst viele Leute in Hartz-4 zu bringen.

[11:00] Leserkommentar:
Hartzies sind die Arbeitgeber des sozial-industriellen Komplexes. Bitte mehr Respekt! Hartzies sind vorbildliche Arbeitgeber; sie bezahlen ihre Angestellten hervorragend - viel mehr als sie sich selbst gönnen - und schaffen immer weitere neue Arbeitsplätze.

[18:40] Leserkommentar-DE:
Die Summe ergibt sich nicht alleine durch die Leistungsbezieher, sondern sind das Ergebniss völlig bescheuerter Maßnahmen, die Leistungsbezieher mitmachen müssen. Z.B In einem eigens dafür entstandenen Supermarkt, müssen langzeitarbeitslose die Dienstleistung am Kunden üben.Oder Sauteuere Bewerbungstrainings absolvieren, die schon zum x-ten mal nichts gebracht haben, weil es einfach keine Vollzeitbeschäftigung gibt. Die Hauptsache die Kohle für die Reverenten werden rausgehauen. Ich beziehe ebenfalls H4 und hatte um einen IHK Lehrgang( Sachkundenachweis für freiverkäufl.Arzneimittel) gebeten.Dieser wurde allerdings erst bewilligt, als ich in Vorleistung gegangen bin und mit Note 1 bestand.Wer noch nie auf dem Amt war, sollte mit Vorurteilen äußerst sparsam umgehen.

[9:30] JJahnke: Arbeitslosigkeit steigt schon seit 1 ½ Jahren

Nach der Bundestagswahl:

[8:30] Leserzuschrift zur Reaktion der AfD:

es gibt derzeit mehrere enttäuschende Artikel über die AfD, u.a. diesen hier:

AfD verhängt Aufnahmestop für „Die Freiheit"-Mitglieder

einer der Leserkommentare dazu:

Es gab schon vor der Wahl bisweilen die Vermutung, die AfD sei "fremdgesteuert" von den Systemparteien, oder, noch schlimmer, von bestimmten Behörden dieses Staatswesens, um sich wirklich "radikale" (lat. radix, die Wurzel) Parteien vom Leibe zu halten. Ein weiteres Indiz: Warum ließ sich die AfD die offensichtliche Wahlmanipulation zu ihren Lasten so einfach gefallen anstatt auf den Tisch zu hauen und auch juristisch das Ergebnis anzufechten? Wollte man dem System dann doch nicht gar zu sehr auf die Füße treten?"

Ist das noch Taktik gegenüber den linken Medien, sich im TV bei den Linken einzuschmieren (Sarah Wagenknecht und Lucke bei Frank Plasberg) und die natürlichen Verbündeten demonstrativ auszuschließen? Nein, jetzt kommt das programmierte Ende der AfD, denn die Enttäuschung der Mitglieder und Anhänger wird gigantisch sein. Trotz massenhafter Manipulationen in den Wahllokalen und des begründeten Verdachts einer zentralen Fälschung bei der Computerauswertung unternimmt die AfD-Führung nichts und fordert ihre Mitglieder zum Stillhalten auf.
Die Professoren werden irgendwann einen Dr. h.c. und eine Professur für Politik in den USA bekommen, so wie Joschka Fischer.

Die Hoffnung auf Neuwahlen habe ich nicht mehr, es wird irgendeine neue Regierung geben, wahrscheinlich eine große Koalition.

Die AfD war nur ein Vehikel der derzeitigen Eliten, die Proteste gegen den Euro zu kanalisieren und unwirksam zu machen. Die AfD hat ihre Schuldigkeit getan und kann verschwinden.WE.

[10:00] Leserkommentar:
Und dann stellt sich Herr Lucke am Wahlabend auch noch mit Frau und Kind hin (ich nehme an es war seine Familie) und spricht.
Vielleicht sagt sein Kind später mal, wenn es groß ist, zu seinem mit Micky-Maus-Orden behangenen Vater: "Papa, ich schäme mich so sehr für Dich und dafür, was Du damals gemacht hast. Du hast um das Vertrauen von Menschen gebeten, und als sie Dir vertraut haben, hast Du sie verraten!"

[13:45] Leserzuschrift zur Reaktion der AfD:

die Damen und Herren, die meinen die AfD sei fremdgesteuert und deswegen nicht in der Lage, eine Anfechtungsklage einzureichen, sind auf dem Holzweg.

Ich kann nur für Bayern sprechen aber viele Mitglieder der AfD waren am Wahlabend bei der Auszählung der Stimmen anwesend. Wenn in den einzelnen Gemeinden eine 5 vor dem Komma stand, war das bereits eine tolle Sache. Zusammenfassend kann man feststellen, dass das erreichte Ergebnis in Bayern auch dem Wählerwillen entsprach!

Dazu war deutlich zu erkennen, dass gerade in Westdeutschland die AfD sehr skeptisch gesehen wurde/wird!

Der Aufnahmestopp aus der Partei "die Freiheit" war mehr als überfällig. Die Partei besteht aus nur noch 700 Mitglieder und die AfD dient sicher nicht als Auffangbecken von gescheiterten Parteien. Dazu sei noch anzumerken, dass auch Übertritte aus den Blockparteien äußerst kritisch gesehen wird. Die Kritik an der AfD-Entscheidung beläuft sich im niedrigen Prozentbereich. Das werden wir gerade noch verkraften.

[15:30] Leserkommentar-DE:

Ich finde es unsäglich, welche Kommentare hier zur AfD und ihrer angeblichen Systemsteuerung abgelassen werden. Ich gehöre seit 5 Jahren zum Kreis der regelmäßigen Hartgeld-Leser und wie alle anderen konnte ich nicht begreifen, dass wir alle uns das widerspruchslos bieten lassen. Das war gerade von WE zu recht immer wieder kritisiert worden. Als die Wahlalternative 2013 und die aus ihr hervorgegangene AfD gegründet wurde, war ich deshalb von Anfang an mit dabei, obwohl wir alle wissen, dass auch die AfD den Zusammenbruch nicht aufhalten kann. Mir geht es mit meinem Engagagement darum zu verhindern, dass dieses Land erneut in die Hände rechter oder linker Rattenfänger fällt, wenn die jahre- und jahrzehntelang für dumm verkaufte Bevölkerung irgendwann die Realitäten realisieren muss. Sich neben der beruflichen Belastung - quasi aus Notwehr - auch noch parteipolitisch engagieren und eine Partei aus dem Nichts aufbauen zu müssen, ist alles andere als ein Zuckerschlecken und kostet viel Kraft und vor allem Nerven. Wenn man dann auch noch so einen Blödsinn, wie die hier veröffentlichten AfD-Kommentare lesen muss, ist das wirklich sehr bitter. Wenn man sich pausenlos den Anfeindungen der aufgehetzten Normalbevölkerung ausgesetzt sieht, ist das schon schlimm. Noch schlimmer ist es, wenn einem dann auch noch die "eigenen Leute" in den Rücken fallen.

Nein, die AfD ist nicht systemgesteuert, nein sie verrät nicht die Bevölkerung, nein ihre Protagonisten bekommen weder einen Dr. hc. noch einen Mickey-Mouse-Orden!
Gerade Lucke und seine Familie haben schon seit Monaten große Belastungen auszuhalten. Wie dieser Mann das alles wegsteckt, nötigt mir wirklich Respekt und Anerkennung ab. Dass er sich hier nun auch noch des Verrats bezichtigen lassen muss und das von Leuten, die wahrscheinlich selbst den A... noch nicht hochgekriegt haben und den Sinn ihres Lebens offenbar allein darin sehen, die Anzahl der eigenen Silberunzen zu zählen, empfinde ich nur noch als erbärmlich!

Die Kritiker werden sich im Übrigen noch umgucken. Die AfD und deren Mitglieder machen jedenfalls weiter, weil sie fest von ihrer Mission überzeugt sind. Voller Engagement für unser Land, Europa und die Demokratie!

Wie blauäugig kann man nur sein?WE.

[19:15] Leserkommentar zum Kommentar 15:30:

Der alleinige Maßstab sind nicht ihre persönlich ehrlichen Motive, diese haben auch SPDler, Katholen, Sunniten, Schiiten, Kommunisten, Esoteriker und nicht zuletzt die jeweils gegnerischen Soldaten im Krieg. "Von außen" betrachtet, sehe ich zwei wichtige Punkte:

1) Die AfD wurde massiv finanziell gefördert, anders als konservative (im Sinne der früheren CDU/CSU) Neugründungen der letzten Jahre und von den Mainstream-Medien (Welt, FAZ usw.) "vergleichsweise" gut behandelt, z.B. wurden hunderte positiver Lesermeinungen pro Artikel freigeschaltet.

2) Allerdings wurde bewußt auf der breiten Öffentlichkeit bekannte Führungsfiguren verzichtet (durch wen veranlaßt? durch die Hintermänner!), denn sonst wären trotz Wahlfälschungen Prozentzahlen wie bei anderen europäischen Protestparteien möglich gewesen und die Ausplünderung von DE deutlich schwerer geworden. (...) Trotz Unregelmäßigkeiten bei der Bundestagswahl wird von der Parteiführung jetzt nicht protestiert.

Diese beiden Punkte genügen für die Einschätzung, daß die AfD ein gesteuertes Ventil zum Dampfablassen war, was nun entsorgt wird.
Das bestimmte Teile der Eliten die AfD unterstützt haben, als möglicherweise letzte Chance für Änderungen, spricht nicht dagegen. Dieser Teil der Eliten hat eben verloren.
Lieber Leser, schauen sie doch mal bei Wiki unter "Schill-Partei", fallen ihnen da nicht Parallelen auf?
Das ihr eigenes Engagement mißbraucht wurde, ist nun mal das Schicksal des "Soldaten". Das war immer so.
Und die privaten Silbermünzen zu zählen, ist vergleichsweise NICHT egoistisch. (...)

Dieser Leser hat interessante Kontakte in die Medien und in die Politik. Und er hat völlig recht.WE.

[20:00] Der Schrauber zu "Diese beiden Punkte genügen für die Einschätzung, daß die AfD ein gesteuertes Ventil zum Dampfablassen war, was nun entsorgt wird."

Darf ich noch zwei Punkte meiner Einschätzung kundtun?
1. Nach furiosem Start in die richtige Richtung, nämlich knallhart gegen Euro und EUdSSR kam plötzlich die politische Beliebigkeit auf:
Gegen Euro, aber nicht so ganz. Dafür aber um jeden Preis: Wir sind alles, nur nicht rechts.
Offen für alle Parteiabtrünnigen, sogar Grüne, außer der von rechten Gruppierungen.
Zu vielen anderen Dingen eine extreme Annäherung an systemkonforme Positionen.
Nur keine Abtrünnigen irgendeiner Systempartei vergrätzen.

2. Die vor der Wahl geschalteten Schmähartikel der Mainstreampresse waren derart dick aufgetragen, daß selbst Systemschafe sie reihenweise durchschauen mußten. Die Rechtskeule wurde völlig absurd niedergeschmettert auf Normalitäten, die außer für ultralinke Prachtideologen das Normalste sind.
Das bewirkt das Gegenteil: Es nimmt die Leute eher für den Verdroschenen ein, als daß es abstößt. Sah nach Absicht aus. Also Auftragsartikel die derart überzogen daherkamen, daß sie daß Gegenteil erreichen sollten.

Das alles sah in der Tat danach aus, daß die über alle Parteien sich vermehrenden Gegner des Eurowahns kanalisiert werden sollten.
Das jetzt extrem zurückhaltende Verhalten bzgl. der deutlich sichtbaren Wahlfälschungen unterstreicht das nur.

Deutschland & Euro/EU:

[9:30] MMnews: Europa-Feinde: So manipuliert die ARD

Inzwischen durchschauen immer mehr Menschen, für welche "Werte" und "Ideale" die EU steht und haben keine Lust mehr darauf. Solange noch größtenteils Wohlstand herrscht, hält sich die Kritik an der EUdSSR und dem Euro einigermaßen im Rahmen, wie die Bundestagswahl zeigte. Geht es dagegen bergab – und das geht es in der gesamten EU -, neigen die Menschen dazu, wieder mehr an sich selbst, zuerst an die eigene Nation zu denken.

Die deutschen Eliten sind eben besonders EU-gläubig. Und dem Michel geht es noch zu gut.


Neu 2013-10-01:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:15] Sicher auch gelogen: Deutschland: Mehr Arbeitslose, weniger freie Stellen

Im September ist die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vorjahr um 61.000 gestiegen. Auch die Zahl der Unterbeschäftigten hat zugenommen. Das größte Problem: Es gibt immer weniger Stellen. Selbst die Billigarbeitsplätze sind in Gefahr.

Der Eintrag weiter unten von der "stark gesunkenen Arbeitslosenzahl der Bankexperten" wurde entfernt, da eine noch grössere Lüge als die offiziellen Zahlen.WE.

[13:55] Leserzuschrift-DE zu den anstehenden Steuererhöhungen:

Das generelle Problem was wir haben ist die Tatsache, daß schon mal 50 % der Einkommen vom Staat gezahlt werden. Das sind Steuergelder. Warum sollte ein Polizist beispielsweise Einkommenssteuer zahlen, von dem Geld dann später Polizisten bezahlt werden. Umverteilungs-Unsinn. Ein Beamter erwirtschaftete ja kein Geld, er lebt von Steuern, also von Geld, das ein anderer erwirtschaftet hat. Irgendwer muß Wertschöpfung betreiben, und das sind
1. immer weniger
2. werden denen immer mehr Gelder weggenommen
3. werden die von immer mehr Leistungsempfängern reguliert
4. die Wertschöpfenden inzwischen weniger als die, die von Umverteilung leben, somit hat sich die Demokratie erledigt, denn wer stimmt für 10 % Spitzensteuersatz und Entlassung von 90 % der Beamten?
Wird Zeit für einen Crash, denn so geht das System nicht mehr weiter

Ich finde ja ohnehin, dass die Besteuerung von Arbeit ein grober Unsinn ist. In jeder Firma wird der Tatkräftige belohnt nur beim Staat wird ebendieser am Meisten bestraft. Verbrauchsbezogene Steuern und Anhebung der Gebühren wäre ein guter Ersatz. Der Steuerpflichtige kann selbst entscheiden welche Leistungen des Staates er verbraucht und somit bestimmt er seine Abgabenquote. TB

[10:30] Arbeitsagenturen klagen gegen sittenwidrige Löhne: Behörden unterstützen Arbeitssuchende und Aufstocker

Gehen die Arbeitsagenturen dann erfolgreich gegen sittenwidrige Löhne vor, bitten die Behörden die Arbeitgeber laut "FAZ" zur Kasse und fordern das Geld für die notwendige Aufstockung zurück. Passiert sei dies beispielsweise mehrfach bei Angestellten von Pizza-Lieferdiensten, denen Stundenlöhne zwischen 1,32 Euro und 2,72 Euro gezahlt worden seien.

[13:45] Es ist ganz klar, dass die Möglichkeit zur Hartz-IV-Aufstockung von bestimmten Arbeitgebern ausgenützt wird. Gerade unter diesen Pizza-Lieferdiensten gibt es enorme Konkurrenz, die grossteils über den Preis ausgefochten wird. Wenn man da den Staat ausnehmen kann...WE.

Nach der Bundestagswahl:

[11:45] Bild: Protestpartei pfeift ihre Anhänger zurück


Neu 2013-09-29:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:00] Welt: Ökonom gibt Deutschen die Schuld an der US-Misere

Leserkommentar-DE:
Selten über so hanebüchene Begründung des Schuldgeldsystems gelacht. Ökonom mag er vielleicht sein,
aber in Geschichte hat er schon Defizite.

Hayek hat einmal gesagt: hüte Dich vor Ökonomen, die nur das sind!!!!! TB

[18:20] Welt: Deutschland lieferte bis 2011 Chemikalien an Syrien

[17:00] Jetzt kommt die Jobangst: Nach Streiks: Amazon zieht Logistik aus Deutschland ab

Der Online-Händler Amazon plant, fünf von acht Versandzentren nach Polen und Tschechien abzusiedeln. Alleine 6000 feste Jobs sollen in Polen entstehen.

Wahrscheinlich will man mit dieser Drohung nur die Streiks brechen, denn so leicht ist der Umzug der Logistikzentren nicht. Aber die Gewerkschaft hat jetzt verloren.WE.

[18:15] Leserkommentar-DE:
Bliebe nur die Frage offen, wieviele EU-Fördergelder gibt es dafür? Der deutsche Steuerzahler zahlt mindestens den Umzug.

[20:00] Der Stratege dazu:

Ich selbst habe schon Software für solche Logistikzentren geschrieben, die den Takt für die Picker vorgibt. Die Tätigkeit eines solchen Picker (früher Kommisionierer) ist brutal. Der Computer gibt die Anzahl Sendungen vor, die er in einer bestimmten Zeit sammeln bzw. packen muss.
Hintergrund ist, dass zum Teil automatisierte Sammelsysteme mit Handarbeit kombiniert werden. Der Computer lässt im automatisierten Bereich vom Roboter sammeln, der Picker muss schauen, dass er in diesem Tempo mitkommt, sonst kann das Paket nicht fertiggestellt werden.
Schafft es der Picker/Packer nicht, sieht es der Abteilungsleiter per Systemmeldung und bestellt ihn ein. Wer mehrfach einbestellt wird, braucht zur nächsten Schicht nicht mehr erscheinen. Die Belastung in diesem Job ist enorm, die Leute laufen oft über 20 km pro Tag und Schicht und müssen dabei z.T. schwer tragen.

Man muss aber auch sehen, wer diesen Job macht. Junge Leute ohne Qualifikation oder mit Qualifikation die keiner in dem Ausmaß benötigt, wie sie auf dem Markt verfügbar sind. Viele die dort arbeiten, haben entweder keine Ausbildung oder sind Jungakademiker die völlig brotlose Dinge studiert haben. Facharbeiter findet man unter diesen Leuten so gut wie keine. Ich kenne z.B. eine junge Frau Anfang 30 mit Doktor in Ornithologie. Sie findet aber keinen Job, was auch kein Wunder ist, der Bedarf an promovierten Vogelkundlern ist eben sehr begrenzt. Daher zerstört sie nun für ein paar Euro brutto in der Stunde ihren Körper, damit sie sich ein Dach über dem Kopf und eine Fertigpizza am Abend leisten kann. Die Löhne sind auch deshalb so niedrig, weil man das Personal jederzeit ersetzen kann und genug jugendlicher Nachschub vorhanden ist, nur verstehen dies die Gewerkschaften und diese Beschäftigten nicht. Ich habe zu dieser Pickerin mal gesagt, dass ich in der Stunde mehr bekomme als sie am ganzen Tag. Wollte sie mir erst nicht glauben und im zweiten Atemzug sagte sie mir, dass dies nur so sei, weil ich ja Unternehmer bin. Sie hat nichts verstanden, wie die Gewerkschafter auch.

Wenn deutsche Picker und Packer den Knochenjob nicht machen wollen, dann eben Polen. So einfach ist es.

[16:40] Süddeutsche: Schavan in den Hochschulrat gewählt

Ihr wurde wegen Täuschung der Doktortitel entzogen, trotzdem wählt die Ludwig-Maximilians-Universität die ehemalige Bildungsministerin Annette Schavan in den Hochschulrat. Uni-Präsident Huber verteidigt die Personalie.

Jeden, absolut jeden job in Verwaltung und Politik könnte man ihr geben - nur keinen Hochschuljob. Mangelndes Gefühl der Verantwortlichen wird hier drastisch zur Schau gestellt. TB

[11:00] Der Michel lässt sich gerne vom Staat auspressen:Die Deutschen und der Staat

[11:00] Der Bundespfaffe wird diskreditiert: Joachim Gauck angeblich amtsmüde, aber flirtfreudig

Leserkommentar: Will man jetzt den Pfaffen loswerden? Zeit wäre es schon lang.

Sieht so aus.

[11:15] Die nächste Demontage: "Polen sind fleißiger als Deutsche“Warum Bundespräsident Gauck den Blick für die Gesellschaft verloren hat

[14:00] Dr.Cartoon:
Polen sind fleißiger als Deutsche, und eine Scheibe verschimmeltes Brot hat mehr Gehirnzellen als jeder DDR-Pfaffe.

[14:25] Leserkommentar-DE dazu:
Möchte mal sehen, wenn ein Arbeitnehmer seinen Arbeitgeber auf eine solche Art beleidigt, wie lange dieser noch für ihn arbeiten dürfte ! Fritslose kündigung wäre die Folge. Das ist Untreue gegenüber seinem Arbeitgeber. Folglich müsste der Pfaffe fritslos raus geworfen werden - ohne Pension und andere Annehmlichkeiten. Wo bleiben die Politiker, welche sich ihm in den Weg stellen??

[16:45] Leserkommentar-DE:
Das motiviert deutsche Arbeitgeber noch mehr, polnische Arbeiter, die zu Billiglöhnen arbeiten, anzuheuern. Der Gauck hat's ja schliesslich gesagt und der muss es ja wissen. Billiger = fleissiger. Und wir Deutschen sind faul und teuer! Da hört sich doch alles auf! Dem hat wohl ne Fliege ins Hirn gesch.......

... ich glaube, eher dass war ein Elefant, der ihm ins Hirn.....

[20:00] Leserkommentar: Ja Herr Gauck, ich bin eine faule Sau!

Ich bin sogar nichteinmal irritiert, wenn unsere Kanzlerin uns dazu aufruft, uns in der "Krise" mehr anzustrengen.
Ich verstehe das sogar als Ansporn.
Mein Problem liegt nur in einem kleinen Detail. - Zeit!

Meiner Arbeit Lohn beträgt ca. 1850€ netto bei 195Std (Theorie)/ 220Std+ (Realität) als Handwerker.(Möbel und Küchenmontage)
Wie ich erfahren musste haben 56% der Deutschen weniger als ich und auch in meinem Umfeld
wird mein Gehalt als nicht schlecht bewertet,
Da Ich jeden Tag 75 Km pendeln musskommen noch mal ca. 33Std Fahrzeit und ca. 200€ Kosten auf.
Aber kein Problem, diese Kosten gehen aufs Haus -

Sie sind der Preis für das Recht auf einen guten Abeitsplatz.
Zurrück zum Problem, HerrGauck - Zeit.... Ich fordere mehr Zeit!
Es lebe der 28Std Tag und die 6 Tage Woche,

da Sie am Sonntag eh nicht mehr in Ihrer Kanzel schwadronieren
und wir dann nur faul abhängen - können wir Ihn auch Streichen.

Er hat es dem Bundespfaffen gegeben.

[20:15] Der Schrauber:
Und nicht vergessen: Nix frühe Rente, Küchenbauen bis 70.
Laut Gauck darf man ja dann mit 70 die Küche für die Großküche bauen, die einem das Essen auf Rädern bringt.

Welche Pension es für Bundespräsidenten gibt, haben wir ja bei Wulff gesehen.WE.

[8:45] Die befassen sich mit den Steuer-CDs: Personalmangel: Steuerfahnder rücken nur noch selten aus

Nach der Bundestagswahl:

[17:00] Nahles: Neue Regierung steht vielleicht erst im Januar

[17:00] Leserkommentar-DE:

möchten die bis nach der WR warten?

[16:45] Das soll der Mamba jemand glauben? Bei den Grünen ist Verbieten ab jetzt verboten

Verbieten gehört zu den Urinstinkten dieser grünen Nazis.WE.

[11:15] Die Türken wollen einen eigenen Minister: Neue Bundesregierung: Türken erwarten eine klare Botschaft

Gut eine Woche nach der Bundestagswahl hat die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) ihre Erwartungen an die neue Regierung formuliert. Bundesvorsitzender Kenan Kolat sprach sich für mehr Teilhabe und Partizipation der Menschen mit Migrationshintergrund aus: Am besten mit einem neuen Ministerium.

Na, was seid ihr denn jetzt? Deutsche oder Türken? Ganz klar Türken, auch wenn der Pass deutsch ist (meist einer von 2 Pässen).WE.

[13:30] Leserkommentar:
Klarer Fall von Rassismus.
Wir hatten mit Rösler sogar einen Bundesminister mit Migrationshintergrund. Aber andere Minoritäten als Türken zählen wohl nicht.

Für die Türken zählen nur Türken und Moslems.

[13:45] Dr.Cartoon:
Und ich als Deutscher mit nationalem Stolz fordere einen deutschen Deportations-Minister für nicht anpassungsfähige-und willige Ausländer.

[8:30] Wer glaubt ihm noch? Seehofer gibt Ehrenwort: Keine Steuererhöhungen

Mehrere Unionspolitiker, darunter auch Finanzminister Schäuble, sprachen nach der Bundestagswahl bereits von Steuererhöhungen. Doch CSU-Chef Seehofer erteilte solchen Ideen nun eine Absage. Mit seiner Partei werde es keine Steuererhöhungen geben. So habe es im Wahlprogramm gestanden.

Ist seine PKW-Maut nicht auch eine Steuererhöhung? Wenn Politiker den Mund aufmachen, lügen sie - besonders bei "Ehrenworten".WE.

[9:15] Was sein Ehrenwort wirklich wert ist: Räubern uns Merkel und Gabriel aus?

[9:30] Der Schrauber: Ehrlose Jauchekasper der Hochfinanz können so etwas wie ein Ehrenwort gar nicht abgeben.

Es ist jetzt interessant, daß Seehofer brüllt, die SPD werde umfallen, und Stegner von der SPD, die CDU werde umfallen.

Definitiv können die alle nicht umfallen, da sie alle schon kriechen, nämlich vor der Hochfinanz.

Die Ergebnisse sind wohlbekannt: Aus "nur über meine Leiche" und "wir wollen 2% werden 3% und eine Leiche gibt es leider immer noch nicht.

Die PKW Maut ist sicher eine neue Abzocke, die niemals nur kostenneutral abgegriffen wird.

Der erbärmliche Zustand der Straßen und Brücken, gepaart mit völlig hirnrissigen Limits und Schikanen, Baustellenterror sind ganz einfach auf die Spitze getrieben, bewußt: Damit kann man die Bürger willig machen, die Maut zu tolerieren, gar zu verlangen.

Viele dieser Meldungen sind nämlich schamlos erlogen und übertrieben, oft steht ein völlig willkürliches Tempolimit wegen Bodenwellen, wo gerade keine sind und auch keine sein können, weil ein Jahr vorher schon der Belag über drei Jahre erneuert wurde.

Aber: Man schreit es solange und so oft raus, man sperrt solange und häufig total, bis die angebliche Info angekommen ist und die Schafe selber nach mehr Rasur blöken.

Määähhh!

Deutschland & Euro/EU:

[13:15] Kopp: Kapitalflucht: Rette sich, wer kann – der Milliarden-Euro-Deal

Neue Zahlen zur wachsenden Kapitalflucht in Deutschland. Die Bundesbank hat eingeräumt, dass die Kapitalflucht unglaubliche Ausmaße annimmt. Mehrere Hundert Milliarden Euro sind nach einem jetzt vorliegenden Beitrag über die Grenze gegangen. Eine Katastrophe.

Die Reichen und Firmen hauen ab, nicht nur wegen der Niedrigzinsen. Sie wissen, was kommt. Auf der anderen Seite schaufeln die Vermögensverwalter weiter Geld nach DE.


Neu 2013-09-29:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:00] Insider-Info aus deutschen Polizeikreisen:

Selbst normalen Polizisten sagt man auf Schulungen bereits dass IN KÜRZE alles zusammenbrechen wird. Dass die Banken und Supermärkte schliessen, das es Unruhen geben wird, etc.

Klarerweise erzählt man ihnen nicht die wahren Hintergründe, aber das deckt sich alles mit unseren anderen Informationen.WE.

[16:30] Leserkommentar:
Ich bin selber Polizeibeamter in NRW und kann so etwas nicht bestätigen.
Ganz im Gegenteil - niemand redet über so etwas. Wenn überhaupt jemand eine Ahnung hat, dann wird das sicher nicht weiter verbreitet.
Dafür ist die Polizei viel zu politisch Indoktriniert.....

Weiter im Süden dürfte es anders sein.

[16:00] Tritt der auch ab? Gauck macht sein Amt zu schaffen

[16:15] Der Einzeiler: Nur zu, Hochwürden. Aber 100 % typisch Pfaff - lieber studieren als arbeiten.

[16:15] Dr.Cartoon:
Da haben wird es doch: "Lebenselixier" = Mediengeilheit. Sollte er doch aus irgend einen Grund vorzeitig abtreten, dann sind wir dem Ende ein deutliches Stück näher gekommen.

[15:45] Zur Parteienfinanzierung: Parteienfinanzierung: Wenn das “Gemeinwohl” in die eigene Tasche fließt

[12:45] Aber für Zigeuner ist genug Geld da: Verkehrsinfrastruktur: Jede zweite Brücke der Kommunen ist marode

[10:30] Weidmann Interview: "Den Mindestlohn muss man entpolitisieren"

[8:45] Der Schrauber: Hier sieht man in 9 sec, was Merkel von Deutschland hält:

Ihr mißbilligendes, kurzes Kopfschütteln, als sie dem Kerl die Fahne wegnimmt und hinterher nochmal richtig angewidert und mißbilligend am Ende:
http://www.youtube.com/watch?v=q8PNgxbTE0o

Ob sie das mit einer EU-Fahne auch gemacht hätte? Oder gar mit einer US-Flagge?
Erschreckend, wie sie gleich einer verbiesterten Schreckgouvernante dem Gröhe die Fahne aus der Hand reißt, erschreckend, wie der sich das gefallen läßt: Wie weit muß man eigentlich in Devotismus und Ehrlosigkeit gesunken sein, da nicht mit Abwehr zu reagieren?
9 Sekunden, die es in sich haben, wenn man IM Erikas Gesichtsausdruck, das Kopfschütteln und die Gebärdensprache genau beobachtet.
Der Haß gegen Deutschland muß extrem tief sitzen, die SED Konditionierung schon durch ihren Vater noch tiefer.

Mit der DDR-Fahne hätte sie es auch nicht gemacht.

[10:30] Der Stratege: Da sehen wir wohl das wahre Gesicht der Merkel. Ekelhaft, einfach unglaublich.

Der Gröhe muss schon einen ganz braunen Hals vom vielen Arschkriechen haben. Wie tief muss man als erwachsener Mensch sinken bzw. wie groß muss die Gier nach Macht sein, um sich von seiner Chefin derart öffentlich brüskieren zu lassen. Das Ganze erinnert mich auch ein wenig daran, wie Gollum vor zwei Jahren seinen Sprecher bei der Pressekonferenz vorgeführt hat. Ich würde so was mit mir niemals machen lassen.

Nach der Bundestagswahl:

[19:15] Was die Welt ankündigt: Deutschland riecht nach politischer Gründerzeit

Die Ratlosigkeit nach der Bundestagswahl hat auch damit zu tun, dass die etablierten Parteien ihren Kern verloren haben. Alle können mit allen. Das dürfte neue politische Kräfte begünstigen.

Entweder gelingt es den Parteien, wieder erkennbar zu werden. Oder es steht wirklich eine neue Gründerzeit an. Für politische Ideen müssten dann stabile neue Parteiengefäße gefunden werden.

Wir wissen, was kommt: nach der WR werden neue politische Kräfte an die Macht kommen.WE.

[19:45] Der Einzeiler: Wählt mich - dann habt ihr's lustig.

[10:30] Leserzuschrift: Zu Wahlbetrug in Deutschland

Mir ist bekannt, dass die alteingesessenen Parteien ihre Macht, dazu benutzen, Manipulationen von Wahlergebnissen durchzuführen. Z.B. werden stimmen für rechtsgerichtete Parteien auf einen Tisch gelegt und nach "gründlicher" Durchsicht untersucht auf "Falschwahl".

Ich weiss von Dörfern, wo sicherlich 50 Leute NPD gewählt haben und nur 3 Stimmen gezählt wurden.

In Singen am Hohentwiel hat es mal eine Person gegeben, welche sich, für eine rechte Partei, für den Stadtrat aufstellen hat lassen. "Leider hat er nicht ausreichend Stimmen erhalten."

Jahre später hat man Ihm persönlich gesagt, er hätte ohne Probleme mit seinen Stimmen in den Stadtrat kommen können. Man hat einfach die Wahl manipuliert !

Stalin im Wahlbüro.

[11:00] Dr.Cartoon: Die größte Panne ist doch das dumme Stimmvieh.

Nur ein kollektives Desinteresse an Politik ermöglicht erst diese Vorgänge.

Eine (Wahl-) Panne ist ein durch gedankenloses oder unvorsichtiges Handeln verursachtes Missgeschick. Ob manipuliert und/ oder durch gedankenloses ankreuzen einer "demokratischen" Partei, dass Stimmvieh wird noch einen hohen Preis zahlen müssen.

Das Stimmvieh betrügt sich selbst. Sollte es zu Neuwahlen kommen, dann dürfte die Macht der FDJ-Diktatorin und EU-Hohepriesterin Merkel zementiert werden.

Määäh. Daher nennt man es ja Stimmvieh.

[10:30] Wenn Neuwahlen wären: Union bei 43 Prozent, AfD nur knapp hinter Grünen

[9:00] Leserzuschrift zu Sondierungsgespräche mit Union: Sozialdemokraten verlangen sechs Ministerposten

Der Drang an die Futtertröge ist bei der SPD so groß, dass sie Mutti ins offene Messer rennen....Ein undisziplinierter Hühnerhaufen, in dem sich die Postenjäger gegenseitig mit Blödheiten übertreffen. Möglicherweise läßt die Zonenwachtel am Schluß die Verhandlungen platzen, wenn sich die Sozis vollständig entblößt haben. Dann gibt es Neuwahlen und die SPD ist unter 20% - es sei denn, der Euro crasht vorher wg. Italien....

Wie der fetten Erzengel Gabriel nicht genug fressen kann, kann er offenbar auch nicht genügend SPD-Minister bekommen.

[9:00] Silberfan: WAHLPANNEN in ganz Deutschland - Frage: in wessen Auftrag ?

Bochumer Wahllokal meldet 71 Prozent ungültige Zweitstimmen

AFD hat mehr Stimmen

Für die Tonne gewählt? Wahlbriefe im Müll gefunden

In Lichtenberg wurden Stimmen vertauscht, jetzt sind in Steglitz-Zehlendorf Wahlbriefe im Müll gefunden worden. In gewissen Fällen kann es zur Wahlanfechtung kommen.

Das riecht nach Wahlanfechtung und Neuwahl, die man bewusst provozieren wollte.

[8:30] Leserzuschrift zu Doktorarbeit soll überprüft werden Frank-Walter Steinmeier steht unter Plagiats-Verdacht

Es ist schon seltsam was da gerade passiert. Mit der FDP fliegen Westerwelle, Brüderle, Rösler und einige andere „Größen" raus. Bei den Grünen gibt es diverse Rücktritte. Schweinbück bei der SPD zieht sich zurück, und nun muss wohl Steinmeier folgen. Was fehlt ist noch die Doktorarbeit von Merkel, die ja zum Teil verschwunden ist. Wenn diese Arbeit auftaucht ist Merkel auf ihrer Ranch.

Die Flucht der Ratten von der sinkenden Euro-Titanic.

[9:15] Leserkommentar: Doktorarbeit Merkel:

Zur Doktorarbeit der Angela Merkel: Diese ist nicht verschwunden - ich z.B. habe sie als pdf. Nach Durchsicht kann aus fachlicher Sicht gesagt werden, daß da nichts plagiiert wurde (ein hoher experimenteller Anteil). Die zentrale Frage bei der Doktorarbeit ist allerdings: Welchen Anteil hatte damals der 'Vorgesetzte' von Angela Merkel, immerhin ihr heutiger Mann Prof. J. Sauer.

Hat er diese Diss geschrieben?

[11:00] Der Schrauber: Ich vermute mal, es war Teamwork.

Beim für die DDR wichtigsten Teil, Ausführungen über Marxismus/Leninismus wird Merkel durchaus ohne Hilfe ausgekommen sein.
Das ist ihr Fachgebiet, das kennt sie schon von Papi und stellt sie auch täglich unter Beweis.
Parteiintrigen, Wegbeißen über Skandale, Schnüffeln nach Müffeln um nachher zu Rüffeln, alles das beherrscht sie meisterhaft.
Beim fachlichen Teil wird ihr wohl ihr jetziger Mann zur Hand gegangen sein, fachliche Äußerungen hab ich nämlich von ihr noch nie gehört.
Diesen Teil des menschlichen Verstandes hat man ihr systematisch aberzogen, erfolgreich.
Man könnte sie auch als weibliche Reinkarnation von Büchners Woyzeck bezeichnen.


Neu 2013-09-28:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:00] Der Einzeiler: da waren ja noch mehr, als der Reiner Brüderleee: Heinrich Heidel (FDP) besoffen im Landtag

Ein Sittenbild der deutschen Politik.

[14:15] Also gab es Opfer: Pädophilie-Debatte: Grüne wollen Anlaufstelle für Missbrauchsopfer einrichten

Die Grünen machen eine Kehrtwende beim Umgang mit ihrer dunklen Vergangenheit: Der Bundesvorstand plant, eine Anlaufstelle für Opfer von pädophilen Politikern einzurichten. Dies hatten führende Parteimitglieder zuvor abgelehnt.

Und sicher nicht nur Opfer von grünen Politikern...

[9:00] Leserzuschrift: es gibt keine Schuldenbremse:

Seit geraumer Zeit beobachte ich die Staatsverschuldung in DE. Anfang September 2013 hatte ich mir die Schuldenuhr unter www.steuerzahler.de angesehen. Damals war der Zuwachs nur 870 EUR/Sekunde. Jetzt sind es mittlerweile schon wieder 1.123 EUR/Sekunden an Schuldenzuwachs. Von Abbau spricht hier keiner.

Fazit 1: Die Schulden wachsen jetzt schneller.

Zu den Absoluten Zahlen:

· Mitte 2010: 1,70 Billionen EUR Verschuldung;

· Mitte 2013: 2,08 Billionen EUR Schulden,

· = + 22,3 % in 3 Jahren = ca. 7,5 % pro Jahr.

Fazit 2: In den letzten 3 Jahren wurden unter dem Strich entgegen allen Versprechungen (Schuldenbremse,...) keine Staatsschulden abgebaut.

Diese "Schuldenbremse" war nur eine Beruhigung für den Bondmarkt. Es gibt derzeit einfach keine Politiker, die keine Schulden machen.WE.

[10:30] Leserkommentar:
Wenn Schulden abgebaut worden wären hätte man ja auch entweder irgendjemandem das Geld wegnehmen müssen (noch höhere Steuern und Abgaben) oder Schulden abschreiben müssen (Gläubigerverzicht). Da jeweils Zinsen zu den Schulden hinzukommen werden diese zwangsläufig mehr. Anders geht es nicht. Die Schulden sind sogar schneller gestiegen als der derzeitige Zinssatz es hergeben würde. Also wurden zusätzlich noch Schulden gemacht, vermutlich um den Anschein einer gesunden Wirtschaft zu suggerieren. Diese Scheinblüte wird uns bald einholen.

Eher hebt sich ein Hund eine Wurst für Morgen auf, als dass ein Politiker, Geld auf das er Zugriff hat, nicht ausgibt.WE.

[10:45] Leserkommentar: Die Schuldenbremse ist nur Verarsche für die Schafe und Bondaffen!

Wer als Politiker usw. von Schuldenabbau redet, hat das momentane Geldsystem NULL verstanden. Jeder EURO weniger Schulden bedeutet auch einen EURO weniger Geldvermögen. Wenn also die Politiker von Schuldenabbau sprechen, müssten sie auch über den damit 1:1 stattfindenden Vermögensabbau sprechen.

Unser System ist nur noch so lange stabil, wie die Geldmenge (Geldvermögen = Schulden) weiter expotentiell wächst. Jeder Politiker, der Schulden abbauen will, will also unser bestehendes Finanzsystem zerstören!!! J

Das kann ich mir bei den heutigen Vollpfosten im BT nicht vorstellen.

Mit Schuldenbremse kann also nur gemeint sein, dass man versuchen will, die Geschwindigkeit Neuverschuldung abzubremsen. Das ist aber aufgrund fehlender Tilgung und der faszinierenden Eigenschaften aller Expotentialfunktionen nicht möglich!

[11:00] Leserkommentar:
zynisch könnte ich sagen: Gut, dass wir keine Schuldenobergrenze haben, dadurch bleibt uns das fast alljährliche Theater was in den USA abläuft erspart.....

Nach der Bundestagswahl:

[18:45] Leserzuschrift zu Neuer Plan der Ökos: Grüne wollen jetzt FDP spielen

Die Grünen sollen ruhig FDP spielen, man wird es ihnen nicht glauben.
Aber vielleicht erleiden sie dann endlich das Schicksal der FDP und fliegen aus dem Bundestag. Die Grünen sind nicht liberal!!!

[19:15] Der Schrauber:
Neu ist der Plan aber nicht: Mindestens seit vier Jahren stimmen die Grünfinken mit Mutti für den Euro und gegen Deutschland.
Spielen also Feige Durchwink Parasiten. Wie alle anderen allerdings auch.
Nur kann man leider bei den Grüninnen nicht sagen: Die tun doch nix, die wollen nur spielen.
Den Ruf als "neue Partei der Besserverdiener" oder Öko-FDP sagt man denen auch schon lange nach.
Das ist auch angemessen, sind doch die Grüninnen so leicht verdient wohlhabend, daß sie ob ihrer Langeweile die dekadentesten und perfidesten Ideen und Vorlieben entwickeln, in Einheit mit dem unbändigen Willen, diesen selbigen jedem aufzuzwingen.

Warum wollen sie dann ihre besserverdienende Klientel so hoch besteuern?

[20:00] Der Schrauber zu "Warum wollen sie dann ihre besserverdienende Klientel so hoch besteuerrn?"

Das gehört zu den befremdlichen, dekadenten Gelüsten dieser Klientel, die so gerne von sich behauptet "Wir bezahlen gerne Steuern".
Das gehört aber auch zu dem Spiel der Gutmenschen, andere zu gängeln, zu erziehen, zu berauben: Seht her, wir sind solidarisch und zahlen gerne, warum Ihr nicht?
Dabei ist klar: Die Gründeppen zahlen etwas, um andere moralisch zwingen zu können mehr zu zahlen, nehmen sich aber wo es geht Subventionen und Staatsknete, oder sind eh nur im Staatsdienst.
Eine Studie in einer deutschen Uni hat ergeben: Fast 80% haben angegeben, einverstanden zu sein, 10% Gehalt gekürzt zu bekommen, wenn die Anderen 20% abgezogen bekämen.
Noch Fragen?

Neidhammeln und Masochisten sind die Grünen.

[17:45] Leserzuschrift: Neuauszählung Essen Grugahalle:

In der Grugahalle in Essen läuft heute ein weiteres Schauspiel des finalen Szenarios.

150.000 Stimmen eines Wahlbezirks in der Stadt Essen werden nachgezählt. Einmal heute und noch einmal morgen. Wahlbeobachter sind zugelassen. Die Medien sind zahlreich vertreten.

Entweder gibt es dasselbe Wahlergebnis wie am letzten Sonntag. Dann heißt es: Schaut her, es wurde genau richtig gezählt.

Oder es kommt etwas ganz anderes heraus, dann heißt es, die Wahl wurde manipuliert. Dass eine so medienwirksame Neuauszählung an zwei Tagen hintereinander mit unterschiedlichen Teams gemacht wird, hat es noch nie gegeben.

Warten wir ab, was rauskommt.

[14:00] Leserzuschrift: SCHEINBRÜCKS ABGANG:

Warum der Scheinbrück gleich nach der Wahl im Schweinsgallop den Rücktritt angetreten hat?

Der war doch bei den Bilderbergern und die haben ihm damals gesagt,

"Scheinbrück, mach uns mal den Scheinkandidaten für die nächste BT Wahl und du kriegst von uns dafür jede Menge hochdotierter Angebote für deine lustigen Vorträge. Du musst dich nur blöd genug anstellen, was dir nicht schwerfallen sollte, um Mutti gewinnen zu lassen.".

HARTGELD hat immer vermutet, dass die Kandidatur von Scheinbrück eine Farce war.

Auch ein Teil der Show.

[13:30] Empfindlich ist er: Zu viel Häme - Rösler offline

[14:30] WIWO nennt es schon beim Namen: AfD-Anhänger wittern Wahl-Betrug

[13:15] Die Wahrheit des Wahlbetrugs eitert heraus: Verzählt – Nachschlag für die AfD in Frankfurt

Die bei der Bundestags- und hessischen Landtagswahl an der Fünfprozenthürde gescheiterte Alternative für Deutschland (AfD) erhält zumindest in der Mainmetropole Frankfurt zusätzliche Stimmen. Nach einer Überprüfung in zwei Frankfurter Wahllokalen sind 31 Stimmen für die AfD aufgetaucht, die im vorläufigen Ergebnis nicht berücksichtigt worden sind.

Will man die Sache jetzt langsam auffliegen lassen?

[13:45] Leserkommentar: Bundeswahlbetrug:

Was ich nicht verstehe, wenn ich die Wahl schon fälsche, dann doch um zu gewinnen, warum hat Merkel denn die absolute Mehrheit verpaßt und die FDP verloren. Wenn dann nehme ich mir die absolute Mehrheit aber tue mir doch nicht den Irrsinn mit der SPD an. Und ich fälsche doch nicht die Wahl um eine einzelne Partei draußen zu halten, aber dann nicht koalitionsfähig zu sein. Sind unsere Politiker vielleicht auch dafür zu blöd? Oder es wurde von allen kleinen Blockwarten auf unterer Ebene selbständig das Ergebnis "geglättet", ohne das große Bild im Blick zu haben. Immer nach dem Motto: Solange ich Wahlvorstand bin, bekommt die AFD bei mir keine 5 %, und wenn das alle machen, ist die draußen

Warum an Verschwörung glauben wenn Dummheit als Erklärung völlig ausreicht.

Es geht nicht um eine absolute Mehrheit für das Regieren, sondern eine Show für die Währungsreform.

[13:45] Leserkommentar: Wahlergebnis Kleinstadt Bergstrasse:

Wahlbeteiligung 76,44%

CDU 41,37% SPD 25,60 % FDP 5,47% Grüne 8,36% Linke 5,31 %
AfD 7,51% Andere 2%

Also, auch hier aus dem Stand drin!
Ein Vorsitzender der CDU ist Kunde bei mir und findet dieses Wahlergebnis
Korrekt, denn auch er gab die Zweitstimme der AfD,
Mit der Aussage, dass die alten Parteien " Feuer " unterm Arsch bräuchten......

[13:45] Der Schrauber: Das wird langsam wirklich abenteuerlich, was da hochkommt.

Ich war zwar immer der Überzeugung, daß spätestens seit Muttis Machtergreifung im Jahre 2005 die kleinen, rechten Parteien systematisch ausgezählt wurden, im wahrsten Sinne des Wortes, aber jetzt wird es langsam unheimlich.

Rückblende:
Bis etwa 2004 kamen z.B. die Reps noch ins Europaparlament, bzw. rechte Parteien kamen bis etwa '98 in den einen oder anderen Landtag. Irgendwann war das wie abgeschnitten, obwohl die Sonstigen z.B. 2009 bei der EU-Wahl sogar zweistellig waren, aber es reichte für keine. Alles andere blieb unverändert.
Hier wurde für mich schon immer gemogelt, das kann nicht sein, wie ein Fallbeil.

Aber jetzt geht es an die Grundsubstanz, hier gibt es kaum eine Ecke ohne dicke "Pannen".
Derart weitgreifend schlampig und pannenbehaftet kann das nicht sein. Bei der Post gehen ohne Absicht vielleicht eine Handvoll Briefe pro Jahr ins Nirvana, nicht aber Hunderte oder Tausende.
Säckeweise Stimmzettel "vergessen"?
Hier läuft ganz großes Kino!

Alleine die Story in Duisburg Mitte:
Abends verlassen die Wahlhelfer reihenweise das Lokal, nach dem Motto Überstunden gibt es nicht? Man muß mühsam Wahlhelfer rankarren, "Hilfe, hier löst sich gerade der Wahlvorstand auf"?
Ich hatte bei uns, einem anderen Wahlbezirk, eher das Gefühl, die waren alle hochbegeistert, geradezu euphorisch, über die hohe Wahlbeteiligung.
Also liegt die Vermutung nahe, daß dort in DU-Mitte etwas passiert ist, was den größten Teil der Wahlhelfer derart abgestoßen hat, daß sie reihenweise die Brocken hingeschmissen haben. Noch schieben sie aus Furcht oder Loyalität andere Gründe vor. Noch.
Die wirklichen Gründe werden derart faustdicke Sauereien sein, daß sie das Gewissen plagt, bei hirngewaschenen "Kampf gegen Rechts" Spinnern könnte es auch Empörung über ein von uns vermutetes Wahlergebnis sein.
Grund 1 ist für mich allerdings der wahrscheinlichste Grund: Dort liefen Dinge, die sie mit dem Gewissen nicht vereinbaren konnten.

Fazit:
Immer mehr kristallisiert sich die komplette Farce dieser Wahl heraus, sie kommt im Mainstream an. Wer in den Artikeln zur Wahl auf "Der Westen" die Leserkommentare liest, kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.
Nicht nur wegen des Inhaltes, sondern weil es dort überhaupt freigeschaltet wird. Der Westen zensiert nämlich normalerweise extrem tendenziös.
Definitiv ist es überwältigender Meinungskonsens, daß bei dieser Wahl schamlos manipuliert wurde.
Ebenso definitiv läuft da für mich ein Drehbuch ab.

Das war keine Wahl, sondern eine Show mit einem anderen Zweck.

[9:00] Sind das die fehlenden AfD-Stimmen? Erneute Wahl-Panne in Essen - 26 Säcke mit Stimmzetteln wurden im Aufzug vergessen

Silberfan - so jetzt reichts aber, die Wahlergebnisse müssen annulliert werden !

[10:45] Leserkommentar:
"Man werde dem Wahlausschuss ein Ergebnis präsentieren und das wird korrekt sein!"
Bin gespannt, ob die Ergebnisse der Nachzählungen dann auch veröffentlicht werden. Wahrscheinlich wird es heissen, die Differenzen hätten das Wahlergebnis nicht geändert. Wetten dass? Ich koche und könnte Sprünge im Carrée machen wegen der abgrundtiefen Verlogenheit unseres Staatsapparates.

[8:45] Der Erzengel will Vizekanzler werden: Es kann losgehen: SPD-Führung offen für Merkel-Koalition

[11:00] Der Einzeiler: Meint er Vizekanzler bis zur nächsten Wahl 2013 ?

Macht nichts, Hauptsache Vizekanzler. Auch wenn der Boden unter seinem Büro verstärkt werden muss.

[8:45] Über die links-grüne Journaille: Links-arrogante Kommentatoren, dummschwätzerische

Deutschland & Euro/EU:

[13:45] Leserzuschrift: Alles deutet auf eine große WR hin.

- Pleitestaaten wohin man schaut, ob in €-Land oder US-Dollar-Land
- Wahlkampf, wie wir ihn noch nicht erlebt haben
- Der P. S. hat sich bewußt in's Aus gestellt, wer weiß warum? - um sich nun auch ganz zurückzuziehen

- Wahlpannen ohne Ende in der BRD GmbH
- Handlungsunfähige Regierung in der BRD
- Große Koalition sichert die € - Rettung

Und dann geht es immer munter weiter...

Neue Schulden, weitere Restriktionen für Menschen und Unternehmen somit weitere Arbeitsplatzvernichtung, Verarmung und somit weiter steigende Aktienkurse usw...

Die SPD steht dann demnächst dank Mutti ganz am Abgrund.

Danach ein Ein-Parteien-System.

Die Grünen kehren zur Basis-Demokratie zurück und sind gar nicht mehr wählbar.

Mal sehen, ob die AfD noch eine Bedeutung haben wird oder Wahlen weiterhin von Pannen gezeichnet sein werden.

Schöne Aussichten...Nur die dringend benötigte WR fehlt irgendwie...

Die Währungsreform kommt auch noch.

[8:45] Ja nicht den Euro gefährden: Bundesregierung behindert Klagen privater Anleger gegen Griechenland


Neu 2013-09-27:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:00] Die nächste Polit-Ratte geht von Bord: SPD-Kanzlerkandidat: Steinbrück erklärt Rückzug aus Spitzenpolitik

Der unterlegene SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück strebt keine weiteren Ämter mehr in Partei und Bundestagsfraktion an. Das sagte er auf dem Parteikonvent. Er will aber Mitglied der Sondierungsgruppe werden, die Gespräche mit der Union führen könnte.

Das gab es noch nie: der Spitzenkandidat einer Partei, die 3% dazugewonnen hat, tritt 4 Tage nach der Wahl ab. EIne wahrhaftig ungewöhnliche Bundestagswahl.WE.

[15:30] Video: extra 3 Song für Brüderle | EXTRA 3 | NDR

Leserkommentar: Zum in die Hose machen! Das Ende ist am Besten!

Ja, die FDP hat sich gerade selbst besiegt.

[14:45] Der Merkel-Rap vom Morgenmagazin: Angies Lied

[15:15] Der Einzeiler: Auf dem Bauernhof in PY wird sie bald sein.

[13:15] Notstands-Gesetze? Trotz Euro-Krise: Bundestag wegen Selbstfindung der Parteien handlungsunfähig

In einer latenten Finanzkrise kann sie jedoch dazu führen, dass alle parlamentarischen Regeln außer Kraft gesetzt werden und das Land nur noch mit Notstands-Gesetzen regiert wird. Schon in den vergangenen zehn Monaten ist es faktisch zu keinen Entscheidungen gekommen. In Brüssel wurde alle Vorhaben blockiert, weil sich Deutschland weigerte, Position zu beziehen.

Dann liegt alle Macht bei der Merkel. Was will uns dieser Artikel sagen?

[8:30] Politisches Theater: Mindestlohn und Reichen-Steuer: Die Politik als leeres Ritual

Nach der Bundestagswahl:

[18:00] Der Spiegel nennt es noch Pannen: Bundestagswahl: Bürger beschweren sich über Pannen bei Briefwahl

Verschollene Umschläge, vertauschte Stimmzettel, schlampige Zusteller - die Berichte über Briefwahlpannen bei der Bundestagswahl häufen sich. Jetzt warnt die oberste Wahlaufsicht: Wer die Post der Kabine vorzieht, geht ein Risiko ein.

Die Bevölkerung soll offenbar auf "Grösseres" vorbereitet werden.

[17:15] Leserkommentar zum Wahl Download PDF:

Die These mit den 4,9% ist interessant und würde auch eine weitere Uungereimtheit des Abends lösen.

Die FDP war die genaze Zeit so bei 4,7%, 4,6% ist sogar kurz auf 4,5% gefallen, während die AFD bei den vorgegebenen 4,9% unverändert bei jeder Hochrechnung stagnierte. Doch je später der Abend... auf einmal hatte die FDP in den allerletzten Hochrechnungen aufgeholt. Unter Wahlleiter.de war sie sogar Stundenlang bei glatt 5%. Dann die letzte Hochrechnung und das vorläufige Endergebnis.

Man beachte nochmal den ganzen Abend war FDP bei 4,6 – 4,7% und AFD bei 4,9. Doch nun prästentiert man die 4,7% und FDP 4,8%.

Da den Thesen nach keine Stimmen verloren gehen und auch die FDP den Einzug scheinbar verpassen musste, hat man nachdem die ersten "Wahlfälschungsschreie" durchs internet gingen...

und auch schon die ersten sich fragten wie das geht, dass alle Parteien Schwankungen haben nur die AFD nicht, halt am Ende von den vorgegebenen 4,9% – 0,2% abgezogen und diese zu den 4,6% der FDP addiert!

Interessant auch, dass bei Wahlleiter.de wie gesagt die FDP bei 5% lag, dies aber bei keiner einzigen Hochrechnung gezeigt wurde. Woher haben die Hochrechnungen ihre Zahlen nochmal?

Es ist durchaus möglich dass die FDP auch eine Schranke wie die AfD bekam und Stimmen der Union zugeschlagen wurden. Der Artikel ist sehr plausibel. Falls das auch mit der FDP gemacht wurde, dann fliegt der Betrug sicher auf.WE.

[20:00] Leserkommentar:
Wenn die FDP auch nach unten manipuliert wurde, dann heißt das im Umkehrschluß, dass man schwarz-gelb verhindert hat. Wenn das stimmt, dann können wir davon ausgehen, dass man keine Regierung stellen wird, oder man unbedingt auf schwarz-rot hinarbeitet um die 2/3 Mehrheit zu haben für harte Einschnitte ins Grundrecht.

Wir werden ja bald sehen, was kommt.

[14:00] Noch ein Hinweis auf Neuwahlen: Nur Gauck könnte für Neuwahlen sorgen

Denn eine vorzeitige Auflösung des Parlaments mit anschließenden Neuwahlen kann nur durch den Bundespräsidenten veranlasst werden.

Vier Tage nach der Bundestagswahl beginnen die Medien bereits von Neuwahlen zu schreiben. Der Tagesspiegel ist damit nicht alleine. Das gehört sich einfach nicht. Also beginnt man die Bevölkerung bereits auf Neuwahlen vorzubereiten. Aber aus einem anderen Grund.

Es gibt drei Koalitionsvariationen mit einer Mehrheit im BT. Dazu noch mehrere Möglichkeiten einer Minderheitsregierung.WE.

[11:15] Entlassungswelle bei der FDP: Die FDP am Existenzminimum

[13:45] Leserkommentar:
Völlig zu Recht. Die FDP war schon lange ein rein parasitärer Verein der dem Steuerzahler schon viel zu lange viel Geld gekostet hat. Die Gestalten die uns dafür zum Wählen vor die Nase gesetzt wurden, waren seit Möllemann nur noch C-Klasse. Vor allem diese weichgespülten Karrieretypen ohne jegliches Rückgrat , Negativauslese der Gesellschaft, meist aus dem Banken oder 'Kommunikationsbereich' also rein parasitäre Berufe mit elitärem Sendungsbewusstsein, mit den Leitbildern einer gewissenlosen Ellbogenbewegung und einem Charisma der grauen Büromäuse, gefühlt meist noch in die Kita gehörig, aber nicht in Bundes oder Landestag. Soetwas soll unser Leben bestimmen, das Land verwesen? Die hielten uns für so blöd, das wir die ewig weitermachen liessen, auf unserer Kosten , auf unseren Köpfen, von unserer Substanz und Gesellschaftlichen Errungenschaften.

[14:45] Der Schrauber:
Wenigstens ist die FDP die Partei, die als einzige die Abkürzung dessen, was sie ist, als Namen trägt: Feige Durchwink Parasiten!
Manchmal ist eben Ehrlichkeit auch Frechheit und siegt trotzdem nicht.

Das waren die perfekten Sesselkleber, jetzt sind sie ihre Sessel los.

[11:15] Die SPD nach der Wahl: Von Lebenslügen gefesselt

[11:00] Die SPD berät, ob sie den Todeskuss riskieren will: Angela Merkel – die gefährlichste Versuchung für die SPD

[10:15] Leserzuschrift: AfD-Stimmen in Berlin:

ein Freund von mir (sehr christlich-konservativ und ansonsten Merkel-Fan) war Wahlleiter in Berlin-Neukölln und hatte in seinem Wahllokal 67 von 4XX Stimmen für die AfD, also ca. 7%. Von den Wahlfälschungen hörte er erstmals durch mich. Er sagte aber folgendes:

Wenn in meinem Wahllokal mit vielen Ausländern und die dort freiwillig noch wohnenden Deutschen sind eher links und grün, dann gab es in anderen Wahllokalen z.B. im Süden von Neukölln (überwiegend Einfamilienhäuser) für die AfD sicher doppelt oder dreimal soviel Stimmen.

Es gibt am Sonntag den Berlin-Marathon und eine (knapp verhinderte oder durchgeführte) false-flag-Aktion wie beim Boston-Marathon halte ich für denkbar, so etwas könnte ins Szenarium passen.

Meine Schätzung ist AfD über 10% bundesweit.WE.

[11.15] Leserkommentar: Stimmenanteil der AfD:

der wahre Stimmenanteil der AfD dürfte nach dem was ich so lese sogar grob im Bereich von 10 - 14 Prozent liegen. Ganz genau kann man es nicht beziffern aber im genannten Bereich dürfte es liegen.

Ist realistisch.

[11:15] Leserkommentar: AfD-Wahlergebnis Sachsen:

hier bei uns im Wahlbüro (mittelsächsische Kleinstadt) hatte die AfD einen Stimmanteil von über 10 Prozent. Nur die CDU hatte mehr.

[10:00] Leserzuschrift: Gerade kam diese Mail an alle AfD-Mitglieder rein. Weiß Lucke schon, dass Neuwahlen kommen werden?

"Liebe Parteifreunde und Wahlkämpfer,

viele von Ihnen hängen in diesen Tagen Plakate ab. Bitte bewahren Sie auf, was noch brauchbar ist! Manches Plakat lässt sich wiederverwenden, wenn man z. B. "Am 22. September AfD wählen!" mit einem kleinen Aufkleber "Bei der Europa-Wahl AfD wählen!" überklebt. Trotz unseres guten Zweitstimmenergebnisses sind wir finanziell nicht auf Rosen gebettet und eine Plakatreserve würde uns erlauben, auch bei unvohergesehenen Entwicklungen schnell wahlkampffähig zu sein.

Ja, das ist ein sehr guter Indikator, dass bald Neuwahlen kommen werden.WE.

[11:00] Leserkommentar: "unvorhersehbare" Ereignisse:

laut Grundgesetz muß der neue Bundestag 30 Tage nach der Wahl zusammenkommen. Das könnte ein Termin sein für Neuwahlen. Der 22. Oktober, genau 30 Tage nach der jetzigen Wahl.

Mir scheint dass die AfD nicht untätig war und ist und alle Berichte über "Unregelmäßigkeiten" bei der Wahl tatsächlich sammelt. Auch müßte die AfD-Spitze mehr zu Neuwahlen wissen.

Dass es nur " vorausschlauende Vorsicht" ist glaube ich auch nicht.

Sicher wissen alle Parteigrössen, dass neu gewählt werden wird.

[13:30] Der Stratege zu "Weiß Lucke schon, dass Neuwahlen kommen werden?"

Keine Ahnung, ob er mehr weiß. Aber sollte er nicht mehr wissen, man wird sicher versuchen ihm so wenig Informationen wie möglich zu geben, um eine möglichst große Wissensasymmetrie zwischen Blockparteien und AfD zu schaffen, so sieht man zumindest, dass der Professor im Gegensatz zu den meisten seiner Zunft kein reiner Lineardenker ist. Ein klassischer Akademiker hat derzeit keine Neuwahlen auf dem Radar, die kommen für diesen erst in 4 Jahren, er hat ja gerade erst gewählt.

Es haben auch schon andere Politiker gesagt, dass Neuwahlen schon früher kommen könnten.

[8:30] Warum nicht gleich neu wählen? Bundestagswahlkreis in Essen soll neu ausgezählt werden

[8:15] Wahlfälschungen so weit das Auge blickt: Von Essen bis Passau: Weitere gravierende Unregelmäßigkeiten

Bei der Bundestagswahl ist es offenbar zu weitere gravierenden Unregelmäßigkeiten gekommen: In Chemnitz hätten die Bürger zweimal wählen können, in Paderborn wurden ungültige Stimmen per Telefon verändert, in Essen hatte die Wahlleiterin verschlafen - wodurch einige Bürger nicht mehr wählen konnten. Eine funktionierende Demokratie sieht anders aus.

Diese Wahl war nur eine Show, sie sollte bewusst angefochten werden können. Seht her, es war wie in der DDR, dort wurde auch gefälscht, dass es nicht ärger ging.WE.

[10:45] Leserkommentar:
Der Artikel liest sich wie ein Bericht über die erste demokratische Wahl in einem zentralafrikanischen Land nach 30 Jahren Diktatur und 10 Jahren Bürgerkrieg.

[10:45] Leserkommentar: Hier wurde Jemand von Oben massiv unter Druck gesetzt:

Wahlfaelschung jetzt "Wahlpanne"
Es gibt eine Petition die Neuwahlen fordert. Gestern Nacht tat sich etwas sehr Seltsames. Der Petitionstext wurde so veraendert, dass man davon ausgehen muss , dass der Petitionsinitiator vom BRD Regime massivst unter Druck gesetzt wurde.
Aber seht selber unter "Neuigkeiten"

https://www.openpetition.de/petition/blog/wir-fordern-neuwahlen-fuer-bundestagswahlen-2013

Der Initiator hat es so gemacht, dass jeder den Druck spüren kann. Die Obrigkeit macht sich lächerlich.

Deutschland & Euro/EU:

[14:00] Wegen der Mini-Zinsen oder dem Euro? Deutsche verlagern Vermögen ins Ausland


Neu 2013-09-26:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:30] Man dankt den Bondaffen: Deutschland verringert Schulden um 34 Milliarden Euro

Der Staat stand am 30. Juni einschließlich aller Extrahaushalte mit 2048,4 Milliarden Euro in der Kreide, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Das waren 1,6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. "Maßgeblichen Einfluss auf den Rückgang der Verschuldung hatten vor allem die beiden sogenannten Bad Banks FMS Wertmanagement und Erste Abwicklungsanstalt (EAA) ", hieß es. Dort sind die Altlasten der in der Finanzkrise kollabierten Hypo Real Estate und der WestLB ausgelagert, für die der Staat geradesteht. Sie konnten ihre toxischen Wertpapiere und Kredite mit nur geringen Abschlägen verkaufen, weil Finanzinvestoren mit großem Risikoappetit auf den Markt zurückgekehrt sind. Dadurch wurde die Bilanzsumme geschrumpft und der Schuldenstand reduziert.

Unglaublich aber wahr: diese Bondaffen kaufen jeden Mist, der noch vor einigen Jahren verpönt war, nur weil er etwas Rendite abwirft.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE zu Deutschland verringert.....

Na super, dass die beiden Bad Banks die Papiere mit geringen Abschlägen verkaufen konnten. Die risikohungrigen Investoren kassieren nun einstweilen wieder die Zinsen. Und was passiert beim nächsten Knall im Finanzmonopoly? Dann werden diese "Wertpapiere" zur Systemrettung wieder rüber zu den Bad Banks verschoben. Die Diskussion, ob man Bad Banks einrichtet, kann man sich beim nächsten Crash auch gleich sparen, denn sie sich ja schon da. Einfach genial dieses System!

Der Cheffe hat in seinem blauen Kommentar ja sowas von Recht. Die letzten 5 und leider auch die nächsten paar Jahre werden in die Geschichte als JAHRZEHNT des FINANZIELLEN TABUBRUCHES eingehen. TB

[19:00] Daher nennt man diese Finanztiere ja auch "die Herde", weil alle das Gleiche tun.WE.

[16:20] Leserkommentar-DE zu Deutschland verringert....

Das Haftungsrisiko für die Griechenland etc. Rettung haben sie wohl ganz ausversehen vergessen reinzurechnen !?
Hier ab Min 32.40 wird's sehr schön erklärt. Echt zum lachen, auch wenns eigentlich zum weinen ist.
http://www.youtube.com/watch?v=rgY_jYy5Kho

[17:00] Der Bondaffe zu Deutschland...

Einspruch Euer Ehren! Die Bezeichnung "Schulden verringert..." heißt gar nichts. Das ist ein Nullinger zur Gemütsberuhigung. Senkt sich der Kurswert meiner Schuldpapiere, so haben sich auch die Schulden verringert, ohne dass ich etwas getan habe. Ich habe nur alles abgeschrieben, also Schulden verringert. Mag sein, dass der eine oder andere Bondaffe das Zeug aufgekauft hat. Sollte es aber ein Geier aufgekauft haben, dann macht er ein gutes Geschäft. Wenn ich die Stellenausschreibungen der Bad Banks lese und bewerte komme ich zu dem Schluss, dass dort Spezialisten gesucht werden, die Wertloses von Wertlosem durchaus unterscheiden können. Ein ideales Umfeld für Mauscheleien, denn wer kennt schon, bis auf eben diese Spezialisten, den WAHREN MARKTWERT der Papiere? Ich würde die Papiere mit einer Option versehen, dass ich sie wieder zurückgeben kann oder zurücknehmen muß. So eine Option bringt zusätzlichen Ertrag für die Bad Bank. Aber das machen die von den Bad Bank sicher, nicht oder? Man muß denken wie ein Bankster und das heißt Profit rausziehen wo es nur geht. Alles andere ist halbherzig und für die Bankster nur belustigend naiv, denn sie wissen, dass sie einfach so weitermachen können wie immer. Also "Schulden verringern...", das ist eine in sich geschlossene, endlose Lachnummer/Lachschleife.


[11:45] Der Stratege zu
Wenn der Bürgermeister kein iPhone bestellen darf

Seit Juni hat NRW ein neues Vergabegesetz: Öffentliche Aufträge sollen gewissen Sozialstandards entsprechen. Die Vorschriften sind so streng, dass Gemeinden nicht mal gefahrlos Blumen ordern können.

Hier sieht man sehr schön die Auswirkungen davon, was passiert, wenn Gutmenschen Regieren. Hier die rotgrünen Tanten von NRW. Das Gesetz verursacht gigantische Bürokratiekosten, bringt Kleinbetriebe um ihre Existenz und behindert die Handlungsfähigkeit der Behörden. Die Presse schreibt die NRW-Ministerpräsidentin zwar immer mit allen Mitteln hoch, versucht sie sogar als nächste Bundeskanzlerin herbei zu schreiben, in Wirklichkeit ist diese Frau neben Gabriel, Nahles und Trittin eine der größten Rohrkrepierer der politischen Landschaft Deutschlands. Man könnte sie wie folgt charakterisieren: verbohrt, ideologisch verblendet und zudem vollkommen unqualifiziert. Charisma hat die Tante auch nicht, ich frage mich immer warum die Leute in NRW so was wählen konnten, die Versager Rüttgers bzw. Röttgen wäre sicher das kleinere Übel gewesen. Eine Inkarnation der Unfähigkeit diese Frau.

Rot und Grün an ihrem dummen Werk.

[12:30] Leserkommentar: Oh, die Hannelore ist doch gut qualifiziert - bestens !

Sie ist eine Frau, und das genügt wohl den meisten Deppen.

Ich gebe dem Leser 100% Recht, das Problem ist nur, dass die Masse wohl anders denkt.
War wohl bei Merkel nicht anders - Frau, Ossi etc. Was hat diese Frau geleistet, dass sie zum Amt der Kanzlerin qualifiziert? Auch bei der Hannelore stellt sich die Frage nicht. Würde sich die Frage stellen, wäre Merkel keine Kanzlerin. Aber Jahre nach der Vereinigung sollte ein Ossi (ähnlich wie in USA ein ...) zum Regierungschef sein.

Der Abschaum geht in die Politik.

[12:45] Der Schrauber: Das Xanthippenfeminat D-dorf ist das, was aus dem Volk nach oben gespült wurde.

Also noch die Elite!

Der Rest ist noch depperter, sonst hätte er sowas nicht gewählt und würde noch behaupten "die Kraft kommt gut rüber". Und das noch zweimal hintereinander, weil es ja noch Neuwahlen 2012 gab.

Ich bin mal gespannt, wie die Pflaumen demnächst ihre Sänftenträger nach dieser Vorschrift auswählen, weil Dienstwagen im NRW Baustellenterrorismus eh nicht mehr durchkommen.

Auch hier kann man nur sagen: Auf der Europa Seite steht die einzig mögliche Hilfe heute beschrieben.

Nach der Bundestagswahl:

[19:15] Leserzuschrift: Zur aktuellen Lage nach den "Wahlen":

Ein denkbares Szenario aus dem Drehbuch ist folgendes: Es kam zu (geplanten) Ungereimheiten bei der Bundestagswahl, so dass die AfD nicht in den Bundestag einziehen kann. Auffaellig ist vor allem, dass so kurz nach der BT Wahl die CDU von Steuererhoehungen redet, was allgemein bekannt, beim Volk nicht gut ankommt. Und nun kommts, wuerde in den naechsten Tagen herauskommen, dass die Wahlen wiederholt werden muessen bin ich mir sicher, dass die AfD die staerkste Partei werden wird, denn:

- CDU outet sich als Luegnerpartei und moechte sofort die ungeliebte Steuererhoehung

- SPD hat ihren Waehlern den Stinkefinger gezeigt

- Gruenen Spitze ist komplett zurueck getreten (wen soll man da waehlen?)

- FDP Spitze ist komplett zurueck getreten (auch hier, wen soll man waehlen?)

Bleiben nur die rechten (AfD) oder die Linke. Ein teuflisch genialer Plan! Warum haelt die AfD trotz offensichtlicher Beweise fuer Wahlungereimtheiten noch still? So krempelt man innerhalb kuerzester Zeit die komplette bundesdeutsche Politlandschaft um. Der Hoehepunkt waere, wenn man die Neuwahlen auf den 10. November ansetzen wuerde! Ein Tag danach, am 11. November Systemcrash dank des Wahlsiegers AfD. Waehrungsreform. Schicht im Schacht.

Am Samstag erscheint ein neuer Marktkommentar von mir zur Bundestagswahl. Die Wahl am Sonntag war nur eine Show, die richtige Wahl kommt nach der WR.WE.

[18:50] Merkel schließt Steuererhöhungen angeblich aus

Angeblich.....wenn aber einer der linken Koalitionspartner es will, hat sie wieder eine gute Ausrede. TB

[13:15] Der von Merkel: Angst vor dem Todeskuss: SPD-Basis will keine Große Koalition

[13:45] Der Einzeiler: Die Mutti küssen und dann tot umfallen ? Da braucht's nicht einmal eine grosse Koalition dafür.

[14:50] Silberfan: zur Angst vor dem Todeskuss

Die Wahrscheinlichkeit von Neuwahlen nehmen langsam Gestalt an und die AfD würde es dieses mal schaffen. Oder will man tatsächlich eine Rot-Rot-Grüne Regierung installieren die dann dem Volk den Crash zu erklären hat, während die Opposition bereits geflüchtet ist ? Wann ist nochmal die WR, in 2013 ?

[11:30] Über den Wahl-Michel: Deutschland hat sich verwählt – das dicke Ende kommt (hoffentlich) nach

[10:45] Leserzuschrift: E-Mail der Schwäbischen Zeitung zur Berichterstattung über die AfD:

danke für Ihre Mail, die detaillierter Klarstellung bedarf. Diverse Fragen, die Sie sich stellen, haben wir bereits in einem Gespräch mit Herrn zzz versucht zu klären. Leider scheint das nicht gelungen zu sein.

Die Schwäbische Zeitung ist eine unabhängige Zeitung und damit ein sogenannter Tendenzbetrieb. Bitte schlagen Sie nach, was das im Detail bedeutet. Der Chefredakteur gibt im Rahmen eines solchen Tendenzbetriebs die Richtung vor. Um es Ihnen in aller notwendigen Klarheit zu schreiben, solange ich diese Position einnehme, ist die Schwäbische Zeitung proeuropäisch ausgerichtet. Was Sie als „Marschroute" bezeichnen, ist Teil meiner Aufgabe.

Ihre ständige Kritik an Herrn Range läuft ins Leere und wird auch nicht durch unsachliche Wiederholungen richtig.

Wir haben Herrn zzz versucht zu erklären, dass wir in Wahlkampfzeiten Grenzen ziehen müssen. Wie viele andere Zeitungen auch, haben wir diese Grenze bei einer Bundestagswahl mit der Vertretung im höchsten Parlament definiert. Deshalb haben auch Piraten, ÖDP oder auch die AfD nicht den Raum bekommen, den die „etablierten" Parteien bekommen haben. Die 5%-Klausel gilt. Unsinnige Verdrehungen, dass Sie in BW 5,2 erhalten haben, ändern nichts an der Tatsache, dass Ihre Gruppierung keine Fraktion im Bundestag stellt. Ihre Formulierung, Sie seien ein Wahlsieger, deckt sich nicht mit den Ergebnissen des Bundeswahlleiters.

Sollten Sie weiterhin eine Verschwörung gegen sich erkennen, steht es Ihnen völlig frei, sich an den Deutschen Presserat zu wenden. Ich würde einem solchen Schritt ausgesprochen gelassen entgegen sehen.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich nicht mit Ihnen darüber debattiere, wie wir über eine Partei berichten, die nach über 60 Jahren, in denen sie die Bundesrepublik mitgeprägt hat, aus dem Bundestag geflogen ist.

Gestatten Sie mir darüber hinaus einen Tipp: Suchen Sie sich einen professionellen Pressesprecher, der sich mit der Arbeitsweise und den Mechanismen der Medien auskennt. Ein solcher Fachmann könnte ihre „tiefe Verärgerung" wahrscheinlich im Keim ersticken.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hendrik Groth
Chefredakteur

Dieser Typ mit dem Dr., den er auch in der E-Mail-Adresse hat, hat extremste Angst um seinen Job. Wer heute noch nicht gelacht hat, kann es über diese Antwort eines redaktionellen Feiglings tun.WE.

[11:45] Leserkommentar:
aus dieser Zuschrift an den Leser spricht voll die Arroganz. Dieser Dr. ist voll abgehoben und hat offenbar keinen Bezug zur Realität. Der Umgang dieser Presse mit der AfD zeigt Arroganz der Presse. Aber auch der wird schon noch auf den Boden der Realität kommen.
Solche Leute kriegen offenbar nichts mehr mit....

Es ist eine Mischung aus Arroganz und Angst.

[13:30] Leserkommentar: die Pyramide der Macht und der Chefredakteur:

Wenn man einmal die Pyramide der Hierachie begriffen hat, wird man sich über dieses Verhalten nicht mehr wundern.
Ganz oben stehen diejenigen, die die Machtfäden in der Hand halten; darunter folgen deren Banken. Unter den Banken folgen die gesteuerten Medien (der eigentliche Apparat zur Ausübung der Macht), darunter die Politikdarsteller und dann erst ganz unten das sogenannte "Volk".
Die Politikdarsteller müssen sich die Gunst der Medien "erbetteln".

Investigativer Journalismus und freie Berichterstattung findet nur sehr eingeschränkt statt, wie z.B. hier bei Hartgeld, wo die Wahrheit recht unverblümt verkündet wird. Allerdings vermutet der Normalbürger stets sofort "Verschwörungstheorien", sobald jemand seine Komfortzone durchbricht.
Erst wenn das Volk von der Wirklichkeit eingeholt wird findet ein Umdenkprozess statt. Dieses sieht man sehr deutlich bei den ehemaligen DDR Bürgern die den Medien und den Politmarionetten auch heute noch stets mit sehr großer Skepsis entgegentreten; man hat halt gelernt.

Die große Schafrasur, die unmittelbar bevorsteht und alle verarmen wird, wird den Focus des Volkes auf die Politikdarsteller lenken, es wird sie verteufeln und verachten, eventuell in dem einen oder anderen Fall auch richten. Nur ändert das nichts am System, denn diese Klientel bildet nicht die ausübende Macht, sie sind nur Schauspieler die dem Volk vorgaukeln sollen in seinem Interesse zu handeln. Die Medien, und selbsverständlich die die dadrüber stehen werden ungeschoren davonkommen, wie immer. Eine kleine Ausnahme bilden hier noch die EM Besitzer die sich zumindest etwas abgesicherter als das übrige Volk durch die Krise retten können.

Bei dem WR-Drehbuch sieht man das sehr schön: die Politiker oder auch die Journalisten haben zu kuschen, sonst werden sie entlassen.WE.

[13:45] Leserkommentar: Bei soviel Selbstherrlichkeit bleibts mir glatt im Halse stecken!

Pressefreiheit ist wohl eher die Freiheit des Chefredakteurs seinen Dünkel zu drucken und als neutrale Berichterstattung zur breiten Meinungsbildung zu verkaufen.

Da fällt mir doch direkt Hitlers Rede vor der deutschen Presse am 10. November 1938 (www.ifz-muenchen.de/heftarchiv/1958_2.pdf)

"Es war nunmehr notwendig, das deutsche Volk psychologisch allmählich umzustellen und ihm langsam klarzumachen, daß es Dinge gibt, die, wenn sie nicht mit friedlichen Mitteln durchgesetzt werden können, mit Mitteln der Gewalt durchgesetzt
werden müssen. Dazu war es aber notwendig, nicht etwa nun die Gewalt als solche zu propagieren, sondern es war notwendig, dem deutschen Volk bestimmte außenpolitische Vorgänge so zu beleuchten, daß die innere Stimme des Volkes selbst langsam nach der Gewalt zu schreien begann. Das heißt also, bestimmte Vorgänge so zu beleuchten, daß im Gehirn der breiten Masse des Volkes ganz automatisch allmählich die Überzeugung ausgelöst wurde: wenn man das eben nicht im Guten abstellen kann, dann muß man es mit Gewalt abstellen; so kann es aber auf keinen Fall weitergehen. Diese Arbeit hat Monate erfordert, sie wurde planmäßig begonnen, planmäßig fortgeführt, verstärkt. " [...] "Ich möchte nun feststellen, daß tatsächlich diese Propaganda in diesem Jahre hervorragend gearbeitet hat, ganz hervorragend, und daß auch die Presse tatsächlich sich ganz hineingelebt hat in diese Arbeit und daß ich persönlich mit einer großen Freude jeden Tag so diese zahlreichen deutschen Zeitungen durchsah und mir wirklich sagen mußte, daß das erstens auf das deutsche Volk auf die Dauer die Wirkung ausüben muß," [...] "Über allem steht eine Aufgabe, meine Herren: Wir müssen jetzt mit allen Mitteln Schritt für Schritt das Selbstbewußtsein des deutschen Volkes stärken! Das ist eine Aufgabe, die nicht, das weiß ich, in einem oder in zwei Jahren erfüllt werden kann. Was wir benötigen, ist eine in sich gefestige starke öffentliche Meinung, wenn möglich sogar noch hineinreichend in unsere intellektuellen Kreise."

proeuropäisch? eher supranational-sozialistisch, Herr ehemaliger Konzernrepräsentation von ThyssenKrupp in Südamerika! (Interessant sind im Übrigen auch der Titel der Dissertation dieses Retters der guten Meinung und die Inhaberstruktur des von ihm betreuten Blattes)

An den einsenden Leser die Bitte: den Brief auch in weiteren Foren posten, möge über dem Herren ein Shitstorm ergehen, der seine Werthaltung zur Aufgabe der freien Presse wieder ein wenig weniger bevormund werden lässt! Pfui Geier!

Was Hitler in dieser Rede sagt ist die selbe Art von Kampagne, mit der man und in den Jahren "pro-europäisch" machen wollte. Beim Chefredakteur hat es sicher gewirkt. Eine andere Kampagne dieser Art läuft derzeit für die Vorbereitung auf den WR.WE.

[14:00] Leserkommentar: Systemling Chefredakteur:

Nein, das ist nicht alles Unfug, was der Doktor und Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung da schreibt.

1. Die Schwäbische Zeitung ist eine unabhängige Zeitung und damit ein sogenannter Tendenzbetrieb. Bitte schlagen Sie nach, was das im Detail bedeutet.

2.Der Chefredakteur gibt im Rahmen eines solchen Tendenzbetriebs die Richtung vor.

3.Um es Ihnen in aller notwendigen Klarheit zu schreiben, solange ich diese Position einnehme, ist die Schwäbische Zeitung proeuropäisch ausgerichtet.

4.Was Sie als „Marschroute" bezeichnen, ist Teil meiner Aufgabe.

So deutlich habe ich das noch nirgendwo gelesen. Ganz hervorragend. Da sich der Mann damit sehr weit aus dem Fenster gelehnt hat, versucht er danach alles wieder mit seinem Schmus zuzukleistern. Würde er es bei den ersten Sätzen belassen, könnte er in seiner Aufgabe, einen Tendenzbetrieb zu führen, von denen, die wirtschaftlich und damit personalpolitisch sämtliche Vorgaben machen, entfernt werden.

Also jubelt er nach den ehrlichen Sätzen wieder in höchsten Tönen systemgetreu, damit ihm (und seinen Finanzierungen) nichts passiert.

Dennoch: die Botschaft ist herübergekommen, was ich lange schon vermutet habe, was ja auch naheliegend ist und von vielen Kennern der Situation seit Jahren gesagt wird, hier hat es einer aus dem SYSTEM zugegeben, ausgeplaudert. Hier ist eine schwache Stelle, wo die Wahrheit ein wenig heraussickern durfte....

Daher danke für diese hervorragende Mitteilung, Hartgeld.com, dem Anfragenden und dem System-Vertreter, der immerhin doch etwas aufgeklärt hat - auch wenn er martialisch tut.

Musste dieser Chefredakteur nicht damit rechnen, dass es publiziert wird? Jedenfalls hat er nicht gelogen. Wenn plötzlich der Schalter umgelegt wird, wird er zuerst die Welt nicht verstehen, aber dann auch zu den neuen Befehlen (der neuen Tendenz) gehorchen.WE.

[14:35] Der Stratege zu "Tendenzbetrieb"

Um es kurz und knapp auf gut Deutsch auf den Punkt zu bringen, was ein Tendenzbetrieb ist: Tendezbetrieb = Mietmaul = Systemhure

[10:15] Die FDP ist auch nur eine gewöhnliche Partei: „Operation Abendsonne“ – FDP schacherte sich Posten zu

[8:45] Freeman: Die Quittung für die Wahl ist schon da

[10:00] Leserkommentar: Wenn man Arschlöcher wählt,muss man sich nicht wundern wenn man beschissen wird.

[10:45] Leserkommentar:
Quittung ist gut! Das ist nicht mal das Trinkgeld für die Rechnung die wir Deutsche noch zahlen werden.

Wenn die Währungsreform kommt...

[8:30] Wehlbetrug so weit das Auge blickt: AfD-Sympathisanten vermuten Wahlbetrug

[8:30] Leserzuschrift: Nicht wir haben die DDR übernommen, die DDR hat uns übernommen:

Ich weiß gar nicht mehr genau wer das war - jedenfalls jemand, der hinter der Mauer aufgewachsen ist. Er sagte damals mal bei einem Essen nach getaner Arbeit zu mir :

"Ich weiß gar nicht, warum ihr euch so über die DDR aufregt. Die BRD ist die DDR zum Quadrat!"

Damit hat er absolut recht. Im Internet und auf Facebook kursieren TAUSENDE Gerüchte von Leuten die Wahlhelfer waren, die berichten, dass sehr oft andere Zahlen an nächsthöhere Instanz gemeldet wurden als ausgezählt waren. Insbesondere die AfD passte anscheinend vielen Wahlleitern nicht recht ins Konzept.

Schliesslich musste man schön systemkonform "eine neue rechte Kraft im Bundestag" dringend verhindern.

Ich kanns mir jedenfalls gut vorstellen, dass da gemauschelt wurde ohne Ende :D Ich wills ja nicht beschwören...
STUNDENLANG klebte die Prognose bei 4,9 Prozent.
In der Nacht erklärte ein Fernsehsprecher, der jetzige Rückgang läge an spät eintreffenden Brief-Abstimmungen.

Wie auch immer - im Prinzip isses mir alles latte. Ich grinse mich nur ständig halb zu Tode über jeden Deutschen Deppen der tatsächlich glaubt, wir hätten eine wirkliche Wahl.

Die BRD ist tatsächlich - schon immer gewesen - die DDR zum Quadrat ^^

Ich find's herrlich in diesem Land - echt. Würden die Leute sich mal wieder bisschen ernsthaft mit Politik beschäftigen, würden sie das auch merken.

Wichtig dabei ist aber : Du darfst nicht immer nur die Tagesschau gucken sonst wirst du so ein Medienopfer wie die meisten unserer Senioren ^^

"Auferstanden aus Ruinen
Und der Zukunft zugewandt,
Laß uns dir zum Guten dienen,
Deutschland, heilig Vaterland."

Passt doch mit einer Ostdeutschen Kanzlerin ^^ Die weiß sowieso wie man das anstellen muss. Man muss ihr ja nun echt zugestehen, dass sie es einfach drauf hat.
Jeder mächtige Mann im Bundestag zittert bereits vor ihr!

ICH FINDS ECHT HERRLICH - und frage mich immer :

WANN merkt es auch der letzte Deutsche!
Nicht wir haben die DDR übernommen, die DDR hat uns übernommen ^^

Weil wir Wessis einfach so strunzdumm arrogant sind ^^

Und Wahlfälschungen gehören einfach zur DDR dazu.

[10:30] Der Einzeiler:
Mit einer Wahrscheinlichkeit von 95.1% wird im vereinten, verarmten, sozialistischen Deutschland in Zukunft also doch wieder Trabant gefahren.

Deutschland & Euro/EU:

[8:45] Die Euro-Gläubigen bekommen Gegenwind: Euro-Debatte im Staats-TV: Ein System demaskiert sich selbst

[10:45] Leserkommentar:
Hier wurden nicht Lucke und die AfD sondern das System vorgeführt, bloßgestellt und demontiert. Als Systemrepräsentanten zwei debile Alt-Politiker für die Alt-Parteien, ein grotesker Berufsclown und ein faselnder Schreiberling. Die gesamte Regieführung zugunsten von Lucke, insbesondere das Spiel mit der Freigabe der Mikrophone. Auch, dass er erst spät dazukam und direkt neben Will gesetzt wurde. Die vier Teilnehmer hatten sich vorher schon durch ihre Kindereien verausgabt. Besonders bemerkenswert, wie die Scheißhausparolen des "Rechtsextremismus-Wissenschaftlers" im Video (was es alles für armselige Witzfiguren gibt, mit den Steuern des Volkes finanziert und gegen dieses eingesetzt) faktisch widerlegt wurden. Lucke wurde vorher informiert und darauf vorbereitet. Weiter die stupide Begriffsschelte (entartet, Krebsgeschwür) wegen fehlender Argumente. Das zieht nicht mehr, im Gegenteil, Klartext kommt an. Der hin und wieder osmanisch aggresiv schauende Berufsclown. Die Europahysterie von Steuber, obwohl man weiß, wer schreit, der lügt. Das Gegackere von Schan. Die inhaltslosen Wortkonstrukte des Schreiberlings, mit denen er sich mehrfach selbst strangulierte. Diese, im wahrsten Sinn des Wortes, lächerlichen Reaktionen und Grimmassen auf Luckes Äußerungen durch die Systemlinge kommen gar nicht gut an bei den Menschen. Die Themen sind einfach zu ernst. Und ich hatte nicht den Eindruck, dass die Darsteller des Systems gemerkt hatten, wie sie verarscht wurden. Und dann die Reaktionen des Publikums, köstlich. Lucke war so souverän, weil er eine für die Öffentlichkeit nicht sichtbare, enorme Macht hinter sich weiß. Es laufen derzeit Handlungen nach einem ganz großen Drehbuch ab.


Neu 2013-09-25

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[14:30] Drohen kann gefährlich sein: Neonazi wegen Volksverhetzung verurteilt

Der einschlägig vorbestrafte Neonazi Martin Wiese ist erneut verurteilt worden. Er hatte in einer Rede Journalisten gedroht, sie vor einen "Volksgerichtshof" zu stellen und zum Tode zu verurteilen.

Leserkommentar:
Da gehts zu wie bei den Schildbuergern. Egal wie ich zum Angeklagten stehe, aber es ist angeblich schon Volksverhetzung, wenn man der Journalie mit einem Volksgericht droht

Einmal derartig vorbestraft, wird einem jede Äusserung entsprechend ausgelegt.

Nach der Bundestagswahl:

[20:15] Die Zeit der Wahl-Lügen ist vorbei: Haushalt nach der Bundestagswahl: Schäuble plant umfangreiches Sparprogramm

Auf die deutschen Steuerzahler könnten neue Belastungen zukommen: Nach SPIEGEL-Informationen lässt Finanzminister Schäuble ein Sparpaket für die Zeit nach der Bundestagswahl ausarbeiten. Teil des Plans sind ein Gesundheits-Soli und ein späterer Renteneintritt.

Gollum möchte auch weiter Finanzminister bleiben, seine Machtgier ist unendlich.

[15.15] Leserzuschrift: die Wahl-Show heisst DDR 2.0:

als Sympathisant und Wähler hatte ich stark mit dem Einzug der AfD in den deutschen BT gerechnet, zumal mein persönliches Umfeld, das früher einmal politisch sehr gemischt war, mit absoluter Mehrheit für die AfD gestimmt hätte.

Anyway, es gibt ja ein paar Berichte von "Merkwürdigkeiten" bei der Wahl am Sonntag.
Mir ist aufgefallen, dass es soweit ich denken kann, noch nie eine so merkwürdige Prognose im deutschen BT gab. Prognose Daten waren immer im 0 bzw ,5 Bereich abgebildet, wie man hier sehen kann: http://www.youtube.com/watch?v=EteGXyTcr2A

Das nun die AfD mit 4,8 bzw 4,9% prognostiziert wurde, hat in mir den Verdacht bestärkt, dass das Ergebnis schon vorher fest stand. Meine Frau, eine gebürtige Ostdeutsche sagte "die würden nur 4,9% bekommen, selbst wenn 5 Millionen sie gewählt hätten. WIE FRÜHER EBEN!"

Jetzt ist klar, was gespielt wird: DDR 2.0, es sind doch Ostdeutsche an der Macht (Merkel, Gauck), und die fälschen Wahlen - wie früher. Wahlbetrug gehört doch zum Kommunismus, genau wie der Überwachungsstaat. Damit werden diese Ostdeutschen diskreditiert und dann abgelöst. Und mit ihnen deren Sozialismus.

Dazu der ganze Sozialismus mit seinen Denkverboten: wie im Kommunismus eben. Dieses Stück wird nicht nur in DE gespielt. Die Wahlfälschungen sollen auffliegen und die "DDR-Politik" diskreditieren. In DE wird es besonders stark wirken, wegen der DDR-Vergangenheit. Dazu noch die Jagd auf Steueroasen, der Hass der bald nicht mehr Vermögensbesitzer woll geschürt werden.

Nach der Währungsreform wird es radikal nach rechts zu einem viel kleineren Staat gehen - auch aus finanziellen Gründen. Mit so einem radikalen Paradigmenwechsel kann man die heutigen Eliten leicht entfernen, die werden die neue Welt nicht mehr verstehen.

Wenn das so ist, muss man sagen: das ist alles unglaublich clever gemacht, Hut ab!WE.

[15:30] Leserkommentar: Auf jeden Fall sehen wir ganz großes Kino:

am Sonntag gehörte ich noch nicht zu jenen, die eine weitgehende Manipulation der BT-Wahl annahmen. Dies hat sich geändert. Ausschlaggebend hierfür sind Ereignisse um diese Wahl herum, die es in der Wahlgeschichte der BRD so noch nie gegeben hat.

1. AfD: Noch nie konnte eine neue Partei (fünf Monate vor der Wahl gegründet) in so kurzer Zeit die formalen Voraussetzungen für die flächendeckende Teilnahme an der BT-Wahl erreichen. Noch nie konnte eine neue Partei ohne vorherige lokale und/oder landespolitische Vertretung in den BT einziehen oder auch nur an der 5%-Grenze kratzen.

2. Steinbrück: Einem ausgewiesenen Parteikarrieristen sollen solche Klöpse am Stück passieren?

3. Grüne: Die punktgenaue Diffamierungskampagne (die zugrundeliegenden Tatsachen sind doch schon lange bekannt gewesen) gegen die Grünen war schon merkwürdig, aber die Rücktritte des Führungspersonals wegen des Verlusts läppischer 2,5 Prozentpunkte jetzt? Das Verhalten widerspricht jedem Politikercharakter. Und ausgerechnet die Betroffenheitswarze?!?

Was mir am Sonntag Schwierigkeiten bereitete, war das Wie? Auf lokaler bis Landesebene sind Fehler und Böswilligkeiten möglich, aber definitiv wegen der Vielzahl der hierfür erforderlichen Handelnden äußerst unwahrscheinlich. Aber in den Organisationseinheiten, in denen die Zahlen zusammenlaufen, verlassen sich alle -vielleicht durchaus gutwilligen- Beteiligten auf die Zahlen, die die Rechner ausspucken. Unten fehlt der Gesamtüberblick, oben die Detailkenntnis. Wenn Rechnerzugriff möglich ist, eine leichte Übung.

Wenn man sich nun noch die Größenordnung der erforderlichen Manipulation anschaut, dann wird deutlich, dass es weniger als ein Prozent der angegebenen Stimmen (~400.000) bedarf, um FDP und AfD drinnen oder draußen zu halten. Und schon wird aus der strukturell konservativen Mehrheit der Wähler eine parlamentarische Mehrheit der Linksparteien.

Cui bono? - Eindeutig den Systemabbrechern mit zwei Optionen:

1. Auffliegenlassen der Manipulationen, und damit ist das gesamte politische System für jedermann sichtbar diskreditiert.
2. Ein DunkerotRotGrüner Bundeskanzler Gabriel muss den Deutschen bei der WR den Verlust der Papiersparvermögen erklären.

Die Manipulationen wird man kurz vor der WR auffliegen lassen.WE.

[15:45] Dr.Cartoon:
Sollte es tatsächlich Wahlmanipulationen im größeren Umfang gegeben haben, dann stellt dies die größte diskreditierung für die betroffenen Politik-Clowns dar. Deren Gesichter am Wahlabend sprachen Bände. Verlust von Einfluss, Macht, Geld und Prestige bedeutet deren persönlichen Super-GAU.

Die Politiker will man doch als Sündenböcke für die WR.

[16:30] Leserkommentar: Wie wird man künftig über die Wahlmanipulation berichten?

Könnte sie zur Diskreditierung des derzeitigen Systems dienen?

Nicht nur radikale Rechte, sondern auch die harmlose, patriotische Professorenpartei AfD wurde durch Manipulation kaputtgemacht. Beteiligt waren
1) Regierungskreise, selbst tendenziell anti-national, unterstützt durch ausländische Spezialisten und erpreßt durch ausländische Mächte. Amtseid gebrochen.

2) Freiwillige in den Wahlkreisbüros und Wahlämtern, die die AfD um jeden Preis verhindern wollten. Ihre Motive waren links und auf eine naive Art antinational.

Wenn ich diese Idee zu Ende denke, läuft es mir kalt den Rücken runter, das könnte Verhältnisse ergeben wie kurz vor 1933.

Derzeit ist solche Argumentation öffentlich überhaupt nicht salonfähig, aber wenn ich beispielsweise an das Thema "Vergewaltigungen durch Russen 1945" denke und wie das innerhalb weniger Tage 1989 in der DDR vom absoluten Tabu zum Zeitungsthema wurde, kann sich das schnell ändern.
Würde das jetzt auch so laufen, wäre alles Linksgrüne nicht nur als Päderast, sondern auch als Wahlfälscher diskreditiert. Das würde den Backlash verstärken.

WENN ES EINEN PLAN GIBT, dann wäre das immerhin eine der möglichen Richtungen.

In der DDR hat es 1989 offenbar auch eine mediale Vorbereitung auf das Kommende gegeben, wie jetzt auch. Es gibt in unserer Gesellschaft einige Dinge, die echt verabscheut werden: Kinderschänderei (besonders durch Mächtige) und Wahlfälschungen. Diese ganzen Selbst-Diskreditierungen der Grünen und der SPD vor der Wahl, der laue Wahlkampf und die sehr wahrscheinlichen Wahlfälschungen zeigen, dass hier eine Show abläuft. Diese ist sicher für die WR. Wenn die Wahlfälschungen auffliegen, werden sie alle Beteiligten stark diskreditieren, die Politiker werden Sündenböcke. Die Medien werden sich dann radikal drehen.WE.

PS: wir stehen gerade in 1932 oder 1989.

[17:45] Der Schrauber: Sie haben Recht.

Fast nirgends ist das Zeremoniell Wahl derart heilig, wie in Deutschland. Wer mal die Gesichter beobachtet, die zum Wahllokal gehen oder daher kommen: Nahezu religiöse Verklärung, den Schritt als Inbegriff des Schreitens, wie es sonst höchstens bei sehr feierlichen Anlässen passiert.
Zudem ist es fast ein Sakrileg, über getürkte Wahlen zu reden, normalerweise.
Daher wird ein Beweis einer Fälschung wie eine mentale Atombombe wirken, im heiligen Deutschland, dem demokratischsten Staat, seit es Diktaturschuldkomplexe gibt.
Eine Wahlfälschung offensichtlich bewiesen wäre eine der schlimmsten Diskreditierungen der Politik, die in DE denkbar ist.

Die Fälschungen diesesmal dürften massiv, sein, möglicherweise in der Statistikauswertung, die Kreise und Stimmen zum Gesamtergebnis errechnen, weil das dort nach komplizierten Formeln läuft und nicht sofort ruchbar wird.
Die erste Prognose, die nach wenigen Sekunden einem leeren Schirm wich für Minuten, und ein uns wohlbekannter ARD Moderator sprachen Bände:
Schönenborn kommentierte zur ersten Prognose ungefragt, daß es sich um echte und keine getürkten Zahlen handele, um "Verschwörungstheorien" den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Glückwunsch, eine Frage, die keiner gestellt hat, vorsorglich beantwortet und sogleich das böse V-Wort verwendet.
DAS fällt sogar Gutmenschen auf.

Wie sagte der Insider: es werden die schmutzigsten Tricks der Massenpsychologie angewendet. Das ist einer.

[20:30] Leserkommentar: die 7.6%-Plakate der AfD:

An einer sehr vielbefahrenen Straße hatte die AFD am Wahlwochende massenweise Plakate aufgehängt mit der Message, dass es nach aktuellsten Umfragewerten nach 7,6% für die AFD aussehen würde.

Egal welche Umfrage dahinter stecken mag oder ob überhaupt eine echte Umfrage dahinter steckt. Es wurde den Menschen die Message eingeflößt, dass die AFD genügend Stimmen bekommen wird, um bequem in den Bundestag zu kommen.

Damit hat man praktisch den Menschen schon auf breiter Basis vorbereitend eingeimpft, dass an einem Ergebnis unter 5% nichts stimmen kann. Da die Menschen hier ja gar nichts von alleine merken, hat man sie also mit der Nase direkt darauf gestoßen, damit einige nicht ganz verblödeten Menschen ganz gezielt auf ein Problem aufmerksam gemacht werden, welches ERST IN DER ZUKUNFT also nach dem Aufhängen der Wahlplakate stattfinden sollte. Und diese Überlegung unterstützt die These einer gewaltigen Theatervorstellung, die uns hier abgeliefert wird. Natürlich neben all den anderen Indizien, die hier bereits genannt wurden.

Soetwas plakatiert eine Partei normalerweise nicht.

[15:30] Leserzuschrift: Wahlbetrug:

Selbst meine Frau (SPD- bzw. Grünen-Wählerin) hat mit Zweitstimme AfD gewählt. Und auch meine Mutter in Berlin, die in ihrem Leben immer CDU gewählt hat.

Interessant, wie mit den versiegelten Unterlagen der Auszählung umgegangen wird. Wir haben am Sonntagabend beobachtet, wie immer mehr Personen die Unterlagen in einem offenen Container entsorgt hatten. So sind wir in Besitz von zwei versiegelten Umschlägen gekommen. Nachdem wir die Presse von dem Vorfall informiert hatten (der Container füllte sich langsam), kam auch der Wahlleiter und hat – demokratischer Tradition folgend – gleich die Schuld uns gegeben und nach der beliebten Haltet-den-Dieb-Methode die Polizei gerufen. Erst dann wurde der Container entleert und die Umschläge in ein öffentliches Gebäude umgeladen.

Ich bin mir 95% sicher, dass die AfD künstlich unter die 5%-Marke gedrückt worden ist.

Die AfD dürfte über 10% der Stimmen bekommen haben, aber das durfte nicht aufscheinen. Dieser Betrug muss auffliegen.

[15:30] Leserkommentar: Die AfD hält meiner Meinung nach deshalb noch die Füße still,

weil es eben keinen stichhaltigen Beweis, keine "smoking gun", für eine breit angelegte Fälschung der Wahlergebnisse gibt. Würde es diese geben, hätten diejenigen, die die Wahl gefälscht haben, aber auch etwas erheblich falsch gemacht. Ich denke, jedem, der den Wahlabend verfolgt hat, dürfte aufgefallen sein, dass die AfD über Stunden bei 4,9 Prozent geklebt hat, ehe es etwas nach unten ging. Bei den anderen Parteien gab es hingegen teils deutliche (1 Prozent und mehr) Veränderungen. Die Professoren werden wissen, dass sie beschissen wurden, nur was nutzt dieses Wissen, wenn man es nicht beweisen kann?

Würden sie jetzt lauthals Wahlbetrug schreien, ohne Beweise dafür vorzulegen, würden sie von unserer geliebten Presse als "schlechte Verlierer" dargestellt und würden damit eine weitere Flanke zur Diskreditierung aufmachen.

Insofern kann ich schon verstehen, warum es bis jetzt noch nicht wirklich etwas handfestes seitens der AfD zu diesem Thema gibt.

Es gibt jede Menge an Beweisen, aber die AfD-Führung ist auch nur ein Schauspieler in dem WR-Drehbuch. Schauspieler dürfen vom Text nicht abweichen.WE.

[14:30] Minderheitsregierung? Die alternative Alternative für Deutschland – zynische Anleitung für eine CDU/CSU-Minderheitsregierung

[12:40] Leseranalyse zur Demokratiefähigkeit der Deutschen:

aus unserem direkten Umfeld waren diesmal etliche Personen als Wahlhelfer in verschiedenen Wahlkreisen tätig - manche Ältere nicht zum ersten Mal.
Ein Punkt fiel an verschiedenen Stellen besonders auf:
Selbst das Zusammenzählen der Ergebnisse der einzelnen Zählgruppen im selben Wahllokal bereitete erhebliche Probleme gerade bei den jungen Wahlhelfern. An einigen Stellen verzichtete man daher auf das Unterteilen der Stapel in Teilstapel, damit nicht addiert werden musste; an anderen Stellen addierten 3 verschiedene Personen mit Taschenrechnern zum Vergleich die selben 2-stelligen Teilergebnisse und bekamen doch unterschiedliche Ergebnisse.
Info aus meiner früheren Tätigkeit als Wahlhelfer bei einer Wahl:
Bei früheren Wahlen wurden die Additionen grundsätzlich schriftlich auf Papier (von 2 Personen auf 2 verschiedenen Zetteln) durchgeführt und dann von anderen Personen überprüft. Fazit: Die Gesellschaft verliert langsam die Fähigkeit, Wahlen überhaupt korrekt und nachprüfbar durchzuführen. Es fehlt oft sogar das Gefühl für Größenordnungen von Zahlen.

Eine bessere Beschreibung für die Geschehnisse rund um Demokratie, Bildung und Gesellschaft gibt's kaum.

[13:10] Leserkommentar-DE zum obigen Eintrag:

wenn ich den Text richtig verstanden habe, kommt bei mir der Verdacht auf, das beim Transport der Wahlzettelstapel zum nächsten Zähler, der die Zählung nochmals kontrolliert, Wahlzettel ausgetauscht wurden. Es kann doch nicht sein, dass die Deutschen nicht zählen können? Oder werden hier etwa aus Kostengründen "Kulturbereicherer" eingesetzt?

[10:15] Gysi wirbt für rot-rot-grünes Bündnis: "Große Koalition wäre schlecht für Deutschland"

[09:00] Rascher Schwenk: CDU-Vize Laschet offen für Steuererhöhungen

Und das haben wir es auch schon, das böse Wort. Ein Schwenk in atemberaubender Geschwindigkeit.TB

[09:30] Der Schrauber:

Laschet ist speziell dafür im rot-grünen NRW an die CDU Spitze gespült worden: Der ist grüner als ein Laubfrosch mit Chlorophyllvergiftung.

Auch in Sachen Multikulti. Der ist daher als Bindeglied einer immer weiteren Sozialdemokratisierung einer ehemaligen Bürgertumspartei bewußt ausgewählt worden, weil er mit Rot-Grün zu fast 100% übereinstimmt, sie oft sogar noch links überholt.

Im gestern verlinkten Artikel der Wiwo, von Bettina Röhl, wurde das sehr klar aufgezeichnet.

Daß jedoch der Schwenk so spät kommt, wundert mich fast ein wenig, ich hätte ihn schon am 22.09. um 18:01 erwartet, so wie vor vier Jahren Westerwelle in wenigen Sekunden vom erklärten Türkei EU-Beitrittsgegner zum Befürworter wurde, der eigentlich schon immer dafür war.

Hut ab für soviel Standvermögen, fast wie ein überkochter Spargel.

[14:45] Leserkommentar:
Nach den Wahlen ist vor den Wahlen! Vor den Wahlen "keine Steuererhöhungen! nach den Waghlen Steuererhöhungen um angeblich der SPD zu gefallen.
Was für verlogene Schweinehunde! Mir scheint ich bin Vertreter eines Volkes, das den Fehler macht seine Politiker zu wählen ,statt sie an Stelle der Plakate auf zu hängen?? Erinnernt Euch an Schwesterwelles Lüge "Arbeit muß sich wieder lohnen"! Die FDP hat diesmal die Quittung und IM Erika bekommt sie auch noch!

Nie wird so viel gelogen wie vor der Wahl, im Krieg und nach der Jagd.

[09:00] Berlin ist nicht Weimar: Staatsrechtler fordert Drei-Proze?nt-Hürde

[08:30] 100.000 Stimmen verschwunden: Ging es in Hamburg mit rechten Dingen zu?

[08:30] Bundeswahlleiter: Es wird keine Wahlanfechtung geben

[08:30] Von Bochum bis Waltrop: Eklatante Fehler bei der Stimmen-Zählung

[08:30] MMNews: CDU für Neuwahl


Deutschland & Euro/EU:

[16:00] Noch mehr für den Euro zahlen? Merkel-Berater: Südeuropa braucht weitere Rettungs-Milliarden

[09:30] "Ohne Hilfe der EZB geht es nicht"

Der Chef der sogenannten "Fünf Wirtschaftsweisen" Christoph Schmidt hat Deutschland aufgefordert, krisenbedrohte Länder im Euro-Raum stärker zu unterstützen.

Kein weiser Rat. Nach der Wahl werden die Begehrlichkeiten sicherlich weiter zunehmen.


Neu 2013-09-24

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[14:30] Leserzuschrift: Haushaltslage der Stadt Duisburg/Deutschland:

Es sind in Duisburg mittlerweile sämtliche städtische Großbaustellen wo es wohl keine Zuschüsse von dem Bund und dem Land NRW gibt stillgelegt.

Anbei eine Auflistung.

1.) Baustelle, Innenhafen DU-Stadtmitte, eine riesige Halbrunde Betontreppe von mehreren hundert Metern wurde schon vor 4-5 Jahren stillgelegt.

2.) Investoren planten im zusammenwirken mit der Stadt Duisburg das DU-Ruhorter Eisenbahnbassien zu bebauen, geplant war ein Jachthafen und Eigentumswohnungen.

Man hat den Hafen zu Hälfte zu gekippt, dann zogen sich die Investoren zurück. Seit 2 Jahren stillstand.

3.) An der "steinsche Gasse in DU-Stadtmitte wurde vorletztes Jahr im Altstadtgebiet eine große Grube ausgehoben, etwas größer als ein Fußballfeld.Mit dem Ziel, dort ein städtisches Gesundheitszentrum zu errichten.

Diese Jahr im Mai hat die Baufirma "Bilfinger und Berga" die letzten Bau-Wohncontainer abholen lassen, seit dem Stillstand wachsen jede menge Pionierpflanzenin der Grube.

4.) Wiederum auf der "steinschen Gasse" Ecke "Münzstraße" hat man einen Rohbau hochgezogen. Die weiterführenden arbeiten hat man im Mai dieses Jahres stillgelegt. Der Investor hat sich auch hier zurückgezogen.

Die Baugerüste wurden entfernt und so gammelt dieser Rohbau vor sich hin. Auch hier ist Planung die neue Stadtbibliothek mit ein paar Geschäft unterzubringen. Bei der Planung wird es vorerst auch bleiben!

5.) Die Marientorbrücke wurde im Mai diesen Jahres komplett gesperrt. Sie ist eine wichtige Anbindung an den Stadtteil DU-Neuenkamp. Auch hier sind keine Bauarbeiten im Gange.

6.) Die Hubbrücke in DU-Walsum wurde für den KFZ-Verkehr gesperrt, auch hier keine Sanierungsarbeiten.

7.) In DU-Rheinhausen wurde eine Brücke über eine Eisenbahnlinie für den Verkehr teilweise gesperrt. KFZ dürfen die Brücke nur noch im Wechsel passieren. Das wird durch eine Ampel geregelt. Keine Renovierungsarbeiten in Sicht.

8.) Die Stadt DU muß nach einem Urteil des europäischen Gerichtshofes den Feuerwehrleuten etwa eine Summe von 3,5 Millionen Euro für geleistete Überstunden nachzahlen.Der Personalrat hat im zusammenwirken mit der KOMBA-

Gewerkschaft gegenüber den Stadtverwaltungsspitzen einen Vergleich ausgehandelt, außergerichtlich! Im Dezember 2013 soll das Geld an die Feuerwehrleute ausgezahlt werden.

Ich selber bin schon 3 1/2 Jahre an der Sache mit einem Advokaten dran. Heute bekam ich Bescheid, daß ein Gericht in Düsseldorf die Sache protokolliert hat. Das betrifft aber nur mich und nicht die 500 anderen Feuerwehrkollegen.

So kämpfe ich für mich alleine, da ich um das Gewäsch des Personalrates und dergleichen nichts gebe.Trotzdem habe ich erhebliche Zweifel das es zur Auszahlung kommt. Natürlich denken nur ganz wenige so wie ich. Die Masse der

Kollegen läßt sich meines er achtens einlullen, wobei sollte der Vergleich doch noch platzen, dann dürfte der Krankenstand bei der Berufsfeuerwehr Duisburg ins unerträgliche steigen.

9.) Eine Brücke des "Karl-Lehr-Brückenzuges wird neu gebaut, daneben verläuft eine Behelfsbrücke. Es wird stetig mal weniger stetig gebaut, vermutlich aber nur deswegen, weil der Bund und das Land Geld hinzuschießen.

10.) Der Stadt Duisburg entstehen weiter unerträgliche Kosten für die Unterbringung und eine Rundumversorgung von 15 Millionen Euro jährlich, für die Wirtschaftsflüchtlinge aus dem Balkan-Gebiet

Für die Zigeuner gibt es aber immer noch genug Geld.

[18:30] Leserkommentar: die Zigeunerisierung einer Stadt:

wunderbar zu sehen, wohin die Zigeunerisierung einer Stadt – unter Führung der sozialistischen Zigeuner – geht. Die mögen sich gegenseitig (beide Gruppen leben hochgradig parasitär und bringen den Wirt wirtschaftlich um).

Duisburg: da merke ich mir, das ist ein deutsches Detroit. Ein deutsches Detroit von vielen. Berlin ist m.E. auch ein Detroit, ein recht großes sogar. Mal sehen, wann die Stadt am Ende ist, wie lange das alles noch abwärts geht. Und wie dann die Auswirkungen sein werden. Ein hochinteressantes Experiment. Würde ich dort leben, hätte ich schon lange die Reißleine gezogen und wäre fortgezogen. Das werden auch immer mehr von den Duisburgern/Berlinern usw. tun, die Geld haben u. es sich leisten können, wegzuziehen.

Das Land entwickelt sich so, wie die Dümmsten des Landes vorgeben (das sind die Funktionäre der großen Parteien und die Nutznießer ihrer Politik der Umverteilung und Wegnahme). Damit geht es abwärts. Sind Staat, Land und Stadt sozialistisch geführt, na dann ist es ein Overkill an Selbst-Zerstörung.

Deshalb: was für eine spannende Zeit, in der uns all die früher unbegriffenen Zusammenhänge aufgehen.

Jetzt sind wir richtig: bei den politischen Zigeunern.

[13:30] Nach der Hessen-Wahl: Ministerpräsident Bouffier droht Gang in die Opposition

[09:30] Riester-Skandal: Behörde nimmt Sparern ihre Zulagen weg

Ja, ja, Gollum braucht jetzt jeden Cent für die Eurorettung.

[09:00] Volksentscheid: Hamburger stoppen Privatisierung des Energie-Netzes

Nach der Bundestagswahl:

[19:30] Cartoon zur deutschen Bundestagswahl

[18:45] Der Stratege zu Lindners „Projekt 2017“ Mit alten Grundsätzen zu neuen Höhen

Für mich das interessanteste nach der Wahl mit dem totalen Absturz der FDP und Rücktritten dort, ist die Personalie Christian Lindner. Er wird seit gestern in den Medien zum Messias hochgeschrieben und er selbst stellt bereits "Konzepte" vor, wie er die Partei sanieren möchte. Dabei ist er weder zum Parteichef gewählt noch ist klar, wer sonst noch für den Posten antritt. Hat das ganze gebaren evtl. mit der Teilnahme von Lindner bei der letzten Bilderberger Konferenz zu tun? Für mich ist das ganze sehr seltsam und mir ist noch nicht klar, was da dahinter steckt.

Fakt ist aber, dass hier etwas sehr geplantes passiert, das Auftauchen und das Hochschreiben des Fahnenflüchtigen Ex-Generalsekretärs hat für mich einen komischen Beigeschmack. Hier stimmt etwas nicht, das geht alles viel zu schnell und zu geschmiert.

Für alle, die es noch nicht gemerkt haben, hier läuft eine politische Show ab. Das ist auch ein Akt aus dem Drehbuch. Es wird bald wieder gewählt.WE.

[18:30] WIWO wittert Verrat: Deutschland am roten Abgrund

[18:30] Wegen Misserfolgs: Piraten-Chef Schlömer gibt sein Amt auf

[17:15] Hungern müssen sie noch nicht: So gut werden die FDP-Minister versorgt

[16:00] Wieder eine Option weniger: Schwarz-Grün gescheitert: Seehofer lehnt Grüne ab

[15:30] Leserzuschrift: "deutscher Frühling":

auf Nachfrage haben mir zwei politisch sehr interessierte Facebook-Nutzer (bin selbst nicht dort) erzählt, daß tatsächlich inzwischen "eine Springflut" von Meldungen über Unregelmäßigkeiten bei der Stimmenauszählung dort kursiert, teilweise in etablierten Foren mit ganz anderen Themen und vielen Teilnehmern.
Also hat die Propaganda (AfD ist rechts, Euroaustritt ist schlecht für DE usw.) sich an die meistens total systemtreuen Wahlhelfer und unteren Beamten gerichtet und dort dann gewirkt. Die haben dann "in Eigeninitiative etwas Schlimmes" verhindern wollen und manipuliert. Das ist der gleiche Typus Gutmenschen, die 75 Jahre später alle Goebbels durchschaut und im Widerstand gegen Hitler gewesen wären und heute haben sie in ihrer seltsamen Gedankenwelt die Möglichkeit, den "Anfängen zu wehren" und die verkappten Nazis und Eurogegner zu verhindern.

Die Frage ist: Kann der Parteivorstand der AfD diese Informationen ignorieren oder wird es juristische und publizistische Aktionen geben?
Das ist dann die Gretchenfrage über die wahren Absichten der AfD. Wenn sie nicht reagiert, dann wird sie weggefegt und es wird eine andere Bewegung entstehen....

Davon unabhängig stellt sich mir die Frage: Wann wird in den sozialen Netzwerken erstmals der Begriff "deutscher Frühling" auftauchen?
Abgesehen von äußeren Einflüssen (CIA, Saudis usw.) hat ja der arabische Frühling auch mit einzelnen Ereignissen (siehe z.B. Tunesien) begonnen, die über das Web verbreitet wurden und wie der berühmte Tropfen das Faß zum Überlaufen brachten.

Diese Wahl muss so gut wie sicher wiederholt werden, das kann man heute schon sagen. Noch hat der Parteivorstand der AfD sich nicht medial gerührt. Will er sich wirklich mit ein paar Ehrendoktoraten abspeisen lassen? Was hier wirklich läuft, durchschaue ich selbst noch nicht richtig, aber es ist eine grosse Show, die sich nur mit der nahenden WR erklären lässt.WE.

[15:00] Leserzuschrift: lasst rot-rot-grün machen:

Zugegeben etwas gewagt - hier meine These zur BT-Wahl:

Wie wir alle wissen, ist ein Crash oder eine WR in absehbarer Zeit unausweichlich. Nach derzeitigem Endergebnis der BT-Wahl hat BKin Merkel ja erhebliche Probleme, eine regierungsfähige Koalition zustande zu bringen.

Nach dem HG-Motto: dumm - dümmer - SPD, könnte es nicht sein, dass Frau Merkel anfangs redlich bemüht ist, eine große Koalition zustande zu bringen? Steinbrück hält sich ab jetzt mehr im Hintergrund und lässt den Erzengel Gabriel vorpreschen, dem der Frust aus den Augen springt. Der wiederum boykottiert CDU-Koal-Verhandlungen - und setzt auf R-R-Grün.

Dazu setzt Frau Merkel dann ihr „alternativloses" Gesicht auf - und läßt diese R-R-G-Simpel gewähren. Immer mit dem Hintergedanken, dass sie dann doch fein raus ist - falls die R-R-G's dran sind und es dann zum Crash / WR kommt.

Dann haben wir doch rot-grün-lackierte Sündenböcke genug. Die „Alt-Buka-lerin" Merkel würde sagen: Da habt ihr's, mit mir wäre das nicht passiert - - -

Das ist nicht gewagt, sondern extrem realistisch. Der Erzengel möchte laut Medien unbedingt Bundeskanzler werden. Nur mit der Linkspartei spiesst es sich noch, da grosse Teile der SPD dagegen sind.WE.

[16:15] Silberfan zur Bundestagswahl:

Stellt Euch vor es wurde gewählt und keiner will regieren!

und wenn der Wahlbetrug auffliegt und es zu Neuwahlen kommt, heisst es: Stellt Euch vor es sind Wahlen und keiner geht hin!

Stalin soll dazu gesagt haben: "es kommt nicht darauf an, wer wie wählt, sondern wer die Stimmen auszählt"

Währungsreform ick hör Dir trapsen!

Ja, wir sehen nur eine Show.

[20:00] Leserkommentar: Wahl-Bullshit:

ich habe mich seit 3-4 Jahren nicht mehr bei Ihnen gemeldet, aber lese natürlich täglich 20 x Hartgeld.com.
Ich habe auch die AfD gewählt und bin Mitglied, auch wenn ich stark vermute, dass die AfD vermutlich ein vom System bereit gestelltes Auffanggefäß ist.

Nun lese ich bei Ihnen sehr viele Andeutungen über Wahlfälschungen und Ihre Vorhersage, dass es Neuwahlen geben wird. Mir ist von Beginn an aufgefallen, dass Steinbrück den Pausenclown geben sollte, um das Dummvolk zu täuschen. Weiterhin wurde IM Erika als Superkümmerein inszeniert, die sich um jedes kleine Bürgerproblemchen persönlich kümmert und angeblich Deutschland so hervorragend durch die Krise geführt hat.

Mehr Bullshit geht kaum, aber in meinem privaten Umfeld, incl. Familie glauben alle diesen Bullshit. Keiner hat einen Plan von Ökonomie, oder denkt auch nur einmeterfufzich weiter, als er steht. So sind viele Leute eingestellt.

Ja, es wird uns eine grosse Show vorgespielt, aber den Namen dieser Show und das (politische) Ende kennen wir leider noch nicht. Die momentanen Schauspieler aber schon.WE.

[14:45] Leserzuschrift: der Countdown:

Ich bleibe dabei, die Tatsache das sich gerade Leute wie Trittin und Roth zurückziehen sind für mich nur ein Zeichen von vielen das keiner mehr so richtig Verantwortung übernehmen will. Auch ist es ungewöhnlich das sich eine Bank wie Goldman öffentlich in die Koalitionsverhandlungen einmischt indem sie ganz unverholen die Marschrichtung, in diesem Fall große Koalition, vorgibt.

Wer glaubt das die sich bis zu diesem Zeitpunkt herausgehalten glauben glaubt wirklich auch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet. Und wer in der Lage ist sämtliche Märkte zu manipulieren, für den wird es wohl eine Kleinigkeit sein politische Wahlen in einem Land dahingehend zu manipulieren, dass die eigenen Interessen danach maximal gewahrt bleiben.

Das ganze stinkt wirklich derart zum Himmel das man mit den ganzen Figuren fast nur noch Mitleid haben könnte; könnte, da sie sich mit ihrer unendlichen Gier nach Geld und Macht selbst in diese Situation manövriert haben. Das System steht vor dem crash und es gilt zuvor noch maximal vom Volk abzugreifen. Das wissen all diese Politmarionetten; nur fällt ihnen wohl so nach und nach auf das sie immer nur Mittel zum Zweck waren und anschließend der aufgebrachten Masse zum Fraß vorgeworfen werden. Jetzt gilt es möglichst noch den eigenen Hintern zu retten, und dafür begibt man sich in die zweite, oder besser noch, dritte Reihe.
Ich höre bereits den cowntdown, und der wechselte gerade von 10 auf 9, ich weis nur nicht ob das Monate, Wochen oder Tage sind, aber ich weis das es ganz sicher nicht Jahre sind.

Dass sich die Grünen-Funktionäre jetzt zurückziehen, ist mehr als auffällig. Man hat sich sicher massiv erpresst, dass sie diese Politik machen. Es wäre interessant zu wissen, wie deren Ausgedinge aussieht, sicher dürfte es golden sein.WE.

[13:45] Koalitions-Varianten: Der unbequeme Auftrag der Wähler

[11:00] Streit mit Roth: Auch Künast will Bundestags-Vize werden

Kampf um Futtertröge voll entbrannt.

[20:00] Artikel aus 2012: Wie man Signale des Betrugs erkennt

[15:00] Auch in der Welt steht es schon: Schwere Pannen bei Auszählung in Hamburg

[15:00] Massenhaft Wahlbetrug: 6 Fälle von Wahlbetrug – Bundestagswahl 2013

[14:00] Das Thema schafft es auch in WIWO: AfD-Anhänger wittern Wahlbetrug

[10:30] Anonymus: Vorwürfe Wahlbetrug im Überblick

[13:30] Diese massiven Fälle von Wahlbetrug aufzudecken sollte kein Problem sein.WE.

PS: den Artikel über die 100000 verschwundenen Briefwähler hat die CDU wieder entfernt - Anruf von oben?

[14:00] Leserkommentar:
wenn es wirklich Wahlfälschung war dann müßte es in sehr großem Stil erfolgt sein. Und so etwas wird irgendwann zwangsläufig rauskommen. In Deutschland kann man großangelegte Wahlfälschung nicht völlig geheim halten.
Sollte sich das bestätigen gibt es aber ein "Gewitter" das durchs Land ziehen wird.

Vielleicht will man das Gewitter ja haben, nicht vergessen, es sind keine normalen Zeiten.WE.

[14:45] Leserkommentar zu Wahlfälschungen: Heißer Draht ins Rathaus

Ist die Schnellmeldung gemacht, packt der Wahlvorsteher alle Stimmzettel, das Wählerverzeichnis und die Niederschriften in einen großen Koffer und fährt damit zum Stadthaus. Wer kein Auto hat, erhält einen Fahrdienst. „Unten im Stadthaus nimmt dann ein kleiner Trupp die Koffer entgegen, die gültigen Stimmzettel werden für mögliche Nachzählungen knapp vier Jahre lang eingeschweißt und gelagert, die ungültigen kommen in vier spezielle Tonnen und werden der sicheren Vernichtung zugeführt", erläutert Förster.

Soso die ungültigen Stimmzettel werden vernichtet. Bewusst oder unbewusst falsch einsortierte Stimmen verschwinden also. Seltsame Methode zum Manipulationen auszuschließen.

Gerade kommt aus der AfD die Meldung, dass dort gerade unglaubliches Material über Ungereimtheiten hereinkommt. Aber die Führung dürfte sich schon mit der "Niederlage" abgefunden haben, möglicherweise hat man diesen Professoren Ehrendoktorwürden versprochen, diese mögen sie sicher viel lieber als Ferraris.WE.

[16:45] Leserzuschrift: AfD via Facebook:

Liebe Parteifreunde

Der Bundesvorstand hat mögliche Probleme bei der Auszählung der Stimmen zur Kenntnis genommen und wird den Vorwürfen natürlich nachgehen. Bitte leiten Sie Ihre jeweiligen Informationen an Ihren Landesverband oder per PN in das Postfach hier auf Facebook weiter, damit wir das strukturiert untersuchen können.

Für den Fall, dass es aus Sicht des Bundesvorstands tatsächlich zu nachprüfbaren, signifikanten Problemen gekommen sein sollte, wird dieser dann die notwendigen Schritte einleiten.

Bis zu diesem Zeitpunkt möchten wir Sie bitten, von Aussagen Abstand zu nehmen, die in der Presse falsch aufgefasst werden könnten!

Ruhig Blut und vielen Dank!

Mediale Genies würden schon einen rieisigen Wirbel in den Medien machen, diese Professoren leider nicht.

[17:30] Leserkommentar: Reaktion der AfD auf Facebook:

da ist was faul. Das ist eine halbherzige Reaktion die meiner Meinung nach nur dazu dienen soll dass die Menschen still halten.

Möglicherweise ist es die Sache der Professoren nicht, jetzt einen medialen Wirbel zu entfachen, das kann so sein. Vielleicht handeln sie anders. Aber ich weiß nicht was ich von Dieser Facebook-Reaktion zu halten habe. Wir werden sehen was da noch heraus kommt.

Ich werde hier in meiner Stadt auf jeden Fall mit dem Vorsitzenden der AfD Kontakt aufnehmen. Und das sollte jeder bei sich auch tun. Der Sache muß richtig nachgegangen werden!

Die Reaktion des Bundesvorstand auf Facebook ist irgendwie "komisch".

Im Wahlkampf waren die Professoren nicht so zurückhaltend. Wahrscheinlich ist deren Job jetzt erledigt und sie wissen es.

[18:30] Leserkommentar: von der AfD-Facebook-Seite (aus zweiter Hand mir zugeschickt) Zitat:

Die AfD bittet die Leute, momentan kein Aufhebens von der Sache zu melden, also nicht an die Öffentlichkeit zu gehen, sondern die Unstimmigkeiten nur zu melden.

Diese Partei versucht natürlich, nicht noch mehr diskreditiert zu werden, wenn sie nun mit solchen "paranoiden" Äußerungen auftritt.

Beppe Grillo würde in einem solchen Fall in allen Medien toben, ist eben kein biederer Professor.

PS: schön langsam bekommen wir auf dieser Seite ein Platzproblem.WE.

[10:00] Schreckgespenst: Warum Rot-Rot-Grün mit Gabriel möglich wäre

[10:00] Rückzug: Claudia Roth will nicht wieder für Vorsitz kandidieren

[10:15] Leserkommentar-DE:

Damit sind wir diese grüne Zecke aber leider nicht los. Nun will Fatima einen warmen Versorgungssessel als Bundestagsvizepräsidentin haben – würg und kotz:

[8:30] Leserzuschrift: AfD und ihre Hintergründe:

Also ich weiß persönlich von wirklichen Aktivisten der Berliner CDU, dass sie AfD wählen wollten. Ebenso quer durch meinen sehr bunt gemischten Bekanntenkreis (überwiegend Meinungsführer), die ohne Aufforderung oder Frage von der AfD geschwärmt haben. Das war außergewöhnlich. Die AfD hatte keine prominenten Köpfe, denn selbst Hankel, Schachtschneider usw. kennen in Wirklichkeit nur Informations-Junkies. Also hat hier ein reines Konstrukt von oben eine Graswurzelbewegung demokratisch aufgefangen, was ja immerhin besser als ein Beppo Grillo (oder schlimmere Leute !) ist.

Meine Vermutung: Es tobt der Kampf bis aufs Messer innerhalb den Fraktionen der Elite. Beteiligt sind die Profiteure des Euro (Exportkonzerne und angestellte Manager), die Transatlantiker, reiche Familien+Konzerne in Familienbesitz, BuBa, Finanzmafia und und und.
All diese Leute haben viel flüssiges Geld aber völlig unterschiedlichen Zugang zur wirklichen Macht (Bundesbank, Leitmedien des Mainstreams), deswegen passieren immer wieder für den Außenstehenden irrational wirkende Dinge. (Und dazu gehört auch die Wahlmanipulation.)
Hinzu kommen die massiven Interessen von außen, wie sie bei den verhinderten WR´s sichtbar wurden.

Historischer Ausflug: Bis Ende der 80er Jahre waren die reichsten Familien in DE ganz überwiegend aus dem Adel und die untereinander verzweigte Deutschland-AG waren deren Angestellte. Bis auf wenige bunte Vögel, meistens durchgeknallte Erben und geschiedene Ehefrauen, tauchten die niemals in den Medien auf. Sogar einen eigenen Heiratsmarkt (improvisierte Diskothek in einer Gutsscheune usw.) gab es, grins. Erst mit den Spekulationsblasen ab den 1990er Jahren änderte sich das und Neureiche dominieren nun das Feld.) Auch dieses "alte Geld" hat natürlich Interessen. Einzige Persönlichkeit von denen, wo man wenigstens die Existenz bestätigen kann, ist die Familie August von Finck, die auch schon den Bund Freier Bürger (BFB) finanziert hat und (wie der Mexikaner sicher richtig vermutet) auch einer der Geldgeber der AfD ist. Aber es gibt sicherlich mehr davon und die tauchen höchstens mal in der Regionalpresse als Sponsoren auf und haben ansonsten einen effektiven Öffentlichkeitsverhinderungsapparat, schon aus Selbstschutz.

Zu Wahlfälschungen:
Der (eigentliche US-Wahlgewinner) Al Gore bekam zum Trost den Friedensnobelpreis, einen Oscar, Pöstchen und Milliarden aus dem Klimaschwindel. Das ist schon eine ganze Menge Holz.

Wie will man die AfD-Leute bestechen? Die wissen mit einem Ferrari nix anzufangen. Erpressungen? Also Lucke&Co sind sogar zu bieder zum fremdgehen. Man muß das Verhalten der AfD-Führung beobachten, sicher werden viele Mitglieder sich beschweren....

Das Ben Bernanke und Josef Ackermann mehrmals persönlich mit IM Erika geredet haben und das im Klartext, ist bekannt.

Die mehrgleisige Strategie sieht tatsächlich echt professionell aus:
-Propaganda für die Wahlbeteiligung (u.a. kostenlose BILD-Sonderausgabe mit 41 Mio Exemplaren am Samstag),
-Bilderberger Steinbrück schießt sich selbst raus,
-FDP macht sich selbst unwählbar,
-gegen die Graswurzelbewegung wird schnell eine AfD mit absichtlich völlig unbekannten Frontfiguren gegründet (obwohl es u.a. mehrere TV-Moderatoren gegeben hätte) und
-letztlich eine gefälschte Wahl. Letzteres entweder durch gekaufte Admins oder gleich durch die Backdoors in den Programmen via NSA.

Ich denke:
1. Die Information scheint zumindest plausibel, denn auf diese Weise ergibt manches einen Sinn.
2. Die Graswurzelbewegung ist einmal entstanden und wird weiterwachsen. Lucke&Co sind uncharismatische Beamte, die halten das so wenig unter Kontrolle wie die hanswurstigen Bürgerrechtler (aka 90% Stasi-Spitzel) den Protest der DDR-Bevölkerung. Nach Maueröffnung waren sie vergessen. Die heutige Maueröffnung wäre WR oder mindestens deutliche Kaufkraftverluste wg. durchschlagender Krise+Inflation. AfD nicht im BT ist nach meiner Meinung ein Pirrhussieg und reicht angesichts der weltweiten Probleme nichtmal bis zur Neujahrsansprache.
3. Die Fakten von (2.) sind der Elite bekannt, sie muß also handeln und das kurzfristig, sonst verliert sie die Kontrolle.

Interessante Ansicht, dass die AfD nichts anderes ist, als der Versuch, eine Graswurzelbewegung ähnlich wie die von Beppo Grillo in Italien zu kanalisieren und unter die Kontrolle der Elite zu bekommen. Dann wird die AfD bald zerfallen, da man sie nur für die Bundestagswahl gebraucht hat. Die Fraktionen der Eliten bekämpfen sich untereinander.

Und, es muss massive Wahlfälschungen gegeben haben, es ist bekannt, dass sogar "Spezialisten" dafür eingekauft wurden.WE.

PS: die Professoren um Lucke kann man schon bestechen: mit Posten, wenn möglich akademischer Art.

[10:15] Da Leserfragen zu Wahlfälschungen gekommen sind. Die sozialen Netzwerke sind voll von Berichten über Unregelmässigkeiten bei der BTW. Man kann Spezialisten für Wahlfälschungen kaufen, besser gesagt, zur Manipulation von Wahlen. Das war viel breiter angelegt, als bloss einige Stimmzettel nicht zu zählen, oder Vorausgefüllte in die Wahlurnen zu werfen. Der Leser oben hat einige Methoden angesprochen. Das Wichtigste war, keinen charismatischen Beppo Grillo hochkommen zu lassen, sondern einige trockene Professoren als "Alternative" anzubieten. Denn der Beppo Grillo hätte wie in Italien gleich 25% gemacht, da kann man dann wenig fälschen.WE.


Neu 2013-09-23

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[10:45] Regierungsbildung offen: Die FDP schafft es in den hessischen Landtag, das nützt aber niemandem

Nach der Bundestagswahl:

[17:15] Leserzuschrift: Wahlsieg der Union wird vor allem Merkel gutgeschrieben:

Der Wahlsieg der Union wird in praktisch allen "Qualitätsmedien"vor allem der großen Übermutti gutgeschrieben. Angeblich hat das Stimmvieh haufenweise nur wegen Madame Murksel ihre Kreuzchen bei der CDU bzw. CSU gemacht. Ich frage mich bis heute, was die Dummschafe eigentlich an der finden: Sie hat das Charisma einer Schlaftablette und die rhetorischen Fähigkeiten eines durchschnittlichen Fünftklässlers. Zudem ist sie alt, hässlich und kommt aus Mecklenburg-Vorpommern. Eigentlich gibt's da wirklich nix, was die Masse faszinieren könnte. Vielleicht haben die Michels ja Mitleid mit unserer Mutti, was anderes fällt mir da wirklich nicht ein.

Der Michel ist träge und die anderen Parteien haben zu viele Fehler gemacht.WE.

[17:00] Welt: Die AfD wird zum größten Problem der CDU

[16:30] Leserzuschrift: Druck über Betriebsräte zur Wahl der CDU:

Aus verschiedenen Quellen habe ich auch gehört, das in verschiedenen Firmen die Betriebsräte angewiesen wurden, den Mitarbeitern klar zu machen, daß wenn sie nicht die CDU wählen, ihre Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen!
Über das Schreiben an die Bermeniakunden wurde hier ja schon berichtet.

Druck und Angstmache überall. Eine Aussage von einem Kollegen meines Mannes geht mir in diesem Zusammenhang nicht mehr aus dem Kopf: "Man muß nur die Füße still halten, dann passiert auch nichts (gemeint ist Währungsreform, Finanzcrash etc)." Wir alle werden nun am eigenen Leibe erfahren, was das "Füße stillhalten" uns gebracht hat.

Normalerweise würde man solchen Druck über die Betriebsräte von der SPD erwarten. Aber wir können ganz sicher sein: "normal" war bei dieser Wahl wirklich nichts. Welche politische Kulisse wollte man uns da vor der WR zeigen?WE.

[16:00] Hinter den Kulissen: Leider verwählt...

[16:00] Leserzuschrift: vier Jahre Blankoscheck:

Gestern einen Tag lang Demokratie, jetzt wieder vier Jahre Oligarchie! Das Stimmvieh wurde erfolgreich zur Urne geleitet, 7 von 10 Steuerzahlermichels haben das Trauerspiel auch noch aus freien Stücken mitgemacht. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass auch mich mich diesmal an dem pseudodemokratischen Akt beteiligt habe und die AfD angekreuzt habe. Das sie es nicht geschafft hat stimmt mich letztlich aber auch nicht besonders traurig, denn man sollte immer folgendes bedenken:

Wir leben ganz sicher nicht in einer demokratischen Gesellschaft. Demokratie wird immer so schön mit Volksherrschaft übersetzt, das Volk herrscht also. Schauen wir uns doch mal die Herrschaftsinstrumente des Volkes auf Bundesebene an: Alle vier Jubeljahre darf der große Souverän einer Person und einer Partei einen Persilschein ausstellen, falls er das möchte. Damit hat es sich dann auch schon, weitere Herrschaftsinstrumente, mal abgesehen von gewaltsamer Revolution? Fehlanzeige! Es gibt weder die Möglichkeit, Legislative und Exekutive abzusetzen noch sich bei konkreten Sachthemen die Entscheidung selbst vorzubehalten. Bei solch rudimentären Herrschaftsinstrumenten von Demokratie zu faseln ist blankester Zynismus. Alle vier Jahre Blankoscheck ausstellen begründet ganz sicher keine Volksherrschaft. Oder anders ausgedrückt: Das Vorhandensein von wie auch immer gearteten Wahlveranstaltungen ist kein hinreichendes Kriterium für Demokratie.

Diejenigen, die die Parteichefs bestimmen und diejenigen, die die Wahllisten erstellen, herrschen wirklich - in Normalzeiten. Man kann die Volksfrösche langsam kochen und sie werden nicht anders wählen. Gibt es aber eine plötzliche Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation, reagieren die Frösche schon und werfen die alte Regierung raus - gesehen überall in Süd- und Osteuropa.WE.

[16:00] Leserzuschrift-CH: Pest und Cholera:

Der deutsche Michel hat ein noch nie da gewesenes Stadium der Leidensfähigkeit erreicht. Statt Pest oder Cholera entschied er sich für Pest und Cholera... man gönne es ihm.

Selbst schuld.

[15:45] Leserzuschrift zu Reaktion auf Wahldebakel: Komplette Grünen-Spitze bietet Rücktritt an

Die Wahlniederlage der Grünen hat personelle Konsequenzen. Die Parteichefs Roth und Özdemir haben vorgeschlagen, dass der sechsköpfige Vorstand geschlossen zurücktritt. Im Herbst soll ein Parteitag eine neue Spitze wählen. Özdemir will erneut kandidieren.

Wirklich bekannte Gesichter haben die Ökofaschisten als Nachrücker allerdings nicht zu bieten. Wenn Mutti schlau ist, koaliert sie mit den Grünen und macht die bis zur nächsten Bundestagswahl auch noch platt – genau wie sie es mit der FDP und deren nichtssagenden Phipsi gemacht hat.

Niemand klebt mehr an seinem Sessel (Westerwelle ausgenommen) als die grünen Funktionäre. Entweder ist dieses Rücktritsangebot nur eine Geste, oder eine Flucht. Lieber weg, bevor die Partei nach der WR total abgebrochen wird.WE.

[16:00] Leserkommentar: die Ratten fliehen:

Noch nie in der Geschichte hat es ein derartig umfangreiches Rücktrittsgesuch in verschiedenen Parteien gegeben. Wenn, dann rollte eventuell der Kopf eines "Spitzenkandidaten", sicher aber nicht gleich der ganze Parteikopf.
Für mich wird hierbei sehr deutlich das etwas Großes ansteht, denn sonst würden die Ratten das sinkende Schiff nicht in einer derart großen Zahl verlassen. Sie, die höchsten Positionen besetzenden, wissen sehr genau was nun kommt und haben meiner Meinung nach auch dabei mitgeholfen, schlechte Ergebnisse zu erzielen.

Freiwillig tritt von diesen skrupellosen Mambisten keiner zurück, hier handelt es sich um Angst, und zwar sehr große Angst.

Die Grünen haben ja "nur" 3% verloren, dabei tritt normalerweise niemand zurück. Ja, der Leser hat recht, man wollte verlieren um "in Würde" vor der Währungsreform abtreten zu können. Was dann kommt, wissen wir ja.WE.

[16:15] Leserkommentar: Killerwarze und Tritt Ihn wollen gehen?

das gibt weniger Motive für die Cartoonisten aber große Erleichterung bei den Deutschen wenn sie die Visagen nicht mehr so oft sehen müssen. Hoffentlich sind sie dann auch wirklich weg!

[17:00] Dr.Cartoon:
Die wollen sich alle in Sicherheit bringen, weil sie nicht so eine schöne Ranch (Fluchtburg) in PY haben wie Murksel.

[17:15] Leserkommentar:
Glauben sie wirklich das die Grüne Führungsspitze Weiss was kommt ???? Bzw haben die auch heimlich Edelmetall gekauft?????
Der Einzeiler und ich wollten doch Fatima Roth am Acker bei der Feldarbeit auspeitschen

Die wissen vermutlich, was kommt. Wahrscheinlich von jenen, die sie zu dieser Politik erpresst haben. Vermutlich gibt es für den Gehorsam eine Art von Ausgedinge. Die Mamba-Führung hat ihre Rolle abgespielt und darf jetzt abtreten.WE.

[17:45] Der Schrauber:

Gehört zu den Kuriositäten dieser Wahl, daß die gesamten Parteispitzen zurücktreten, obwohl das bei der FDP ja schon wieder relativiert wird:
Ausgerechnet der schleimigste, Lindner, soll ran.

Bei den Grünen ist das merkwürdig, ist doch das Ergebnis nicht desaströs, wie die Medien tönen, sondern mit 8.x% in einem völlig normalen Bereich. Die komfortabel zweistelligen Ergebnisse waren eine Folge des Fukushima Effektes, mehr nicht.
Die Verbotsorgie und der Hand zur Pädophilie hat das zurückgeholt, dafür sogar schockierend wenig zurückgeholt.
Also muß hinter den Rücktritten was anderes stehen: Flucht oder Geste, wer weiß.
Wäre es eine Flucht, ließe das auch schon erkennen, daß Grün für Koalitionen kaum glaubhaft zur Verfügung steht: Mit welchen Ministern denn dann?

Kurzum:
Alles an dieser Wahl ist denkwürdig, eben auch das Vorfeld.
Unter anderem eben auch, daß selbst Betriebsräte wie beschrieben auftreten. Es hat zwar schon einmal 1982/83 eine Wahl gegeben, bei der die Industrie den Alten "empfohlen" hat, CDU zu wählen, anderenfalls man sich überlege, ob man noch junge Leute ausbilde, allerdings noch nie Druck durch Betriebsräte. Das ist DDR-Format.

Es wird uns hier eine Wahl-Show vorgespielt, leider kennen wir das ganze Stück noch nicht.WE.

[15:45] Leserzuschrift: Wahlbetrug?

Was in unserem Wahlkreis extrem auffällig ist, ist, dass die AfD in nahezu allen Bezirken bei 4,8 % liegt. Das scheint mir mehr als ungewöhnlich und verdächtig. Bei allen anderen Parteien sind teilweise erhebliche prozentuale Unterschiede zwischen den einzelnen Bezirken vorhanden.

Warten wir ab, was da noch herauskommt...

[14:45] Leider war es zu wenig: Euro-Rebell Schäffler: FDP hat Wähler zur AfD getrieben

[14:30] Leserzuschrift: Wahlen Deutschland:

die größte Partei war mal wieder die Partei der Nichtwähler 18,2 Mio oder 29,4 % aller Wahlberechtigten. 29,3 % aller Wahlberechtigten haben CDU/CSU gewählt. Darauf braucht die Mutti echt nicht stolz sein. Die SPD mit 18,2 % ist schon längst keine Volkspartei mehr. Das Einzige, was mich freut ist, dass die FDP rausgeflogen ist. Der Michel hat doch noch Regungen und hat es der FDP nicht verziehen, 2009 so verarscht worden zu sein. Hätte die FDP damals die Zusammenarbeit aufgekündigt und wäre in die Opposition gegangen, dann hätte sie gestern triumphieren können. Das kommt davon, wenn man machtgeil ist. Allerdings kann es nun auch saudumm laufen, wenn Mutti keinen Partner findet. Dann bekommen wir rot,rot,grün. Die Medienpropaganda gegen die AfD hat leider funktioniert. Aber immerhin 2.052.372 Menschen in Deutschland können noch denken.

Rot-rot-grün sollen es einmal versuchen. Danach sind sie erledigt.

[14:30] Leserkommentar: Man sollte folgendes bedenken:

Würde die CDU allein regieren, truge sie auch die alleinige Verantwortung für die Währungsreform bzw. Verluste der Ersparnisse ! Die Folge wäre, dass sie wohl für 2 Generationen "verbrannt" wäre.

Wenn man nun eine große Koalition macht, dann tragen beide CDU wie SPD den Schwarzen Peter zum Sparer.

Infolgedessen werden CDU wie SPD theoretisch "verbrannt". Nach der Währungsreform gibt es dann keine "große" Alternative. Also werden beide Parteien oben auf sein - wegen Alternativlosigkeit.

Daher besser rot-rot-grün.

[14:30] Dr.Cartoon: Was wird aus den FDP-Figuren?

Vielleicht kann Brüderle als Wein-Experte einen Job bei Mövenpick ergattern und Fidschi-Rösler in die hoteleigene Wäscherei-Abteilung wechseln. Westerwelle geht als Priester in den Vatikan, da ist er unter Gleichgesinnten.

Brenzlig wird es für Schwesterwelle mit der Millionenvilla in Mallorca auf Kredit. Diese Hütte dürfte ohnehin schon kreditmässig unter Wasser sein, bald wird sie ihm weggenommen.WE.

[14:45] Leserkommentar: das Beste am gestrigen Wahlabend war die Fresse, die Westerwelle gezogen hat.

Der Kredit-Default und der Privatkonkurs kommen.

[15:00] Leserkommentar: Wenn man nicht liefert wird man geliefert.

[16:00] Leserkommentar:
Na dann wartet mal ab was mit der Schwuchtel passiert, wenn er das naechste Mal nach Saudi-Arabien reist. Mindestens 100 Peitschenhiebe wuerde ich sagen, aber auf dem nackedei Arsch, und das wird kein Vergnuegen.

In diese Situation kommt er nicht mehr, da nicht mehr Aussenminister.

[14:15] Der Einzeiler zu Auch Grünen-Chefin will Konsequenzen ziehen

Der fette Flipper geht endlich von Bord - oh Lord, You are great !

Unsere Cartoonisten haben dann leider weniger Material.WE.

[09:45] Der Osten wählt anders

Der Osten wählt die FDP raus, die AfD dafür rein. Noch immer wird in den neueren Bundesländern etwas anders gewählt. Doch diesmal muss die sonst so starke Linke kräftig einstecken.

[10:30] Leserkommentar-DE:

Hätte ich gar nicht gedacht, dass im Osten doch noch ein paar/so viele Menschen leben, die des Denken fähig sind ...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013-wahlergebnis-grafik-bundestag-wahlkreis-a-923496.html

Wenn man sich die Ergebnisse so anschaut, dann wird eines deutlich - im Osten ist der AfD die 4. stärkte Kraft und das, obwohl er dort mehrheitlich nur Zweitstimmen ernten konnte - er ist z.B. in Sachen in keinen Wahlkreis mit einem Kandidaten antrat.
Wenn der AfD in den Wahlkreisen im Osten Kanidaten gehabt hätte, dann wäre er sicher in den Bundestag gekommen. FDP und Grüne unter ferner Liefen im gesamten Osten - ein solches Ergebnis hätte ich mir für Gesamt Dt. gewünscht!

[12:45] Ja, der Osten wählt anders, immer noch ist die SED, aka Linke noch relativ stark. Und das 23 Jahre nach dem Ende des Kommunismus.WE.

[08:45] Endergebnis: Alle Parteien im Überblick

[08:30] Knapp gescheitert: Was wird nun aus der „Alternative für Deutschland"?

[08:15] MMNews: Die Große Koalition der Diebe

[08:15] Nach der Wahl: Die Zeichen stehen auf Große Koalition

In der Berliner Runde wurde deutlich: Alles läuft am ehesten auf eine Große Koalition hinaus. Obwohl Jürgen Trittin versuchte, Angela Merkel mit ausgesuchter Höflichkeit zu begegnen. Es dürfte ihm nicht helfen.

Das wollen wir nicht hoffen, dass die Mambisten trotz klarster Niederlage in die Regierung kommen.TB

[11:30] Leserkommentar-DE:

Man sollte folgendes bedenken:
Würde die CDU allein regieren, truge sie auch die alleinige Verantwortung für die Währungsreform bzw. Verluste der Ersparnisse ! Die Folge wäre, dass sie wohl für 2 Generationen "verbrannt" wäre.
Wenn man nun eine große Koalition macht, dann tragen beide CDU wie SPD den Schwarzen Peter zum Sparer.
Infolgedessen werden CDU wie SPD theoretisch "verbrannt". Nach der Währungsreform gibt es dann keine "große" Alternative. Also werden beide Parteien oben auf sein - wegen Alternativlosigkeit.

[12:45] Jetzt kommt einmal die Währungsreform, dann dürfte neu gewählt werden und richtig Tabula Rasa im politischen Spektrum gemacht werden. Denn dann wird auch der Trägmichel aufgewacht sein.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[16:00] Mises.de: Über den Ausverkauf der deutschen Interessen

[12:00] Reaktion aus GR: "Merkel ist gut für die Deutschen, aber für uns arme Leute im Süden ist es ein Desaster

Sozis und Mambisten hätten die Geldschleusen gen Süden vollends geöffnet. Aber auch unter Murksel braucht dem Süden nicht bang werden. Geld wird weitr fließen.TB

[12:30] Leserkommentar-DE:

das dürfte gesetzt sein. Auch wenn die Merkel jetzt stark ist. Der Süden und die PIGS brauchen keine Angst haben dass kein Geld mehr fließt.

Und auch vor den Richtern des Bundesverfassungsgericht brauchen die PIGS und die EZB keine Angst haben. Die werden das Ankaufprogramm von Draghi schon durchwinken, wie sie bisher alles durchgewunken haben und NIE gegen die "Rettung" des Euro entschieden haben. Trotz der unübersehbaren Risiken. Den ESM, der in unverantwortlicher Art und Weise in das Budgetrecht des Bundestag eingreift haben die Richter auch durchgewunken.

[10:15] Grüße aus Brüssel: Van Rompuy freut sich über Merkel-Sieg

[11:00] Der Schrauber:

Mein Gott, ist das fremdschäm-peinlich, vom nassen Spüllappen gelobt zu werden. Aber andererseits haben die Deutschen auch nichts anderes verdient, als mit nassen Lappen erschlagen zu werden, für ihren klaren Mäh-Auftrag an Merkel und die 40 Bankster.

[14:30] Leserkommentar zum Schrauber:

Hat denn jemand allen Ernstes geglaubt, die Wahlergebnisse würden anders aussehen? Oder konkreter: Hat denn jemand wirklich angenommen, die Deutschen würden den großen Politantenstadl samt Politaffen abwählen oder zumindest abstrafen? Wer so denkt, sollte sich weniger vom Glanz seiner EM täuschen lassen und stattdessen gelegentlich in die dumpfe Tristesse des Michels blicken: Dort glänzen tagaus tagein Bundesliga, TV, Bier und iPhone trotz Niedriglohn. Alles andere interessiert die deutsche Flachpfeiffe nicht. Weiter so in den wohlverdienten Feierabend.

Dem Michel geht es einfach noch zu gut.

[09:30] Risiken für den Steuerzahler: Nach dem Wahlsieg wollen die Schuldenstaaten neue Milliarden sehen

[09:45] Leserkommentar-DE:

Dazu kann man nur noch sagen: Was für ein absurdes Theater! Die Schuldner erpressen die Gläubiger. Und die lassen sich das gefallen (= zahlen weiter), damit sie sich nicht eingestehen müssen, dass ihre bereits "investiertes" Erspartes bereits verloren ist. Es ist im Großen, wie im Kleinen: Gutes Geld wird schlechtem Geld hinterhergeworfen, um die schon verlorene "Investition" zu rechtfertigen. Dies endet oft im Totalverlust. So wird es auch in diesem Fall sein. Deshalb ist eine Währungsreform unumgänglich.

[12:45] Nach der Währungsreform gibt es nichts mehr für die Pleitestaaten, da können sie fordern, so viel sie wollen.WE.

[14:45] Leserkommentar: Das war doch klar! Die Lemminge dürfen nun erstmal zahlen, bevor sie sich endgültig in den Abgrund stürzen.


Neu 2013-09-22:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

Weitere Leser-Reaktionen auf die Bundestagswahl:

[20:00] Leserzuschrift: Sie dürfen nicht vergessen wie DUMM die Leute sind!

Ein guter Freund von mir (Deutscher,Freelancer bei Automobilentwicklung,Gehalt 60€+\Stunde,100.000€ Auto auf Leasing) reagierte auf weitergeleitete Berichte über einbrechende Automobilverkaufszahlen immer genervt.
Jetzt wird er nirgends mehr gebraucht (=Arbeitslos), sieht aber nicht ein das die Berichte vielleicht doch wahr sein könnten, er betreibt keine Vorbereitung und wirft sein nur noch 5 Stelliges erspartes zum Fenster raus.
Hatte ihm letztes Jahr gesagt er solle sich Gold kaufen, das ist natürlich längst wieder weg ( da hat er doch nur verloren ) Heute hat er fröhlich Berichtet das er natürlich die "Angie" gewählt hat, denn die "macht das beste für Deutschland". Auf kurze Nachfrage warum nicht die AFD gewählt wurde kam nur ein pampiges "du hast ja überhaupt keine Ahnung von Deutscher Politik"

Der Deutsche Michel hat ÜBERHAUPT KEINE AHNUNG was auf ihn zukommt!

Seine Angie wird bald nach PY abhauen.

Mr.Freidenker: Merkwürdig, sehr merkwürdig!!

Die Aussage des HG-Lesers von 19Uhr können auch wir bestätigen. Bei uns waren die Wahlzettel so gefaltet, dass die AfD (die auch bei uns ganz am Ende und unter vielen leeren Zeilen gestanden hatte) nach hinten zu liegen kam. Viele machen sich einfach nicht die Mühe, die Falten gerade zu machen, oder bis zum Ende zu lesen.

Mir war aufgefallen, auf der Onlineausgabe von N24, war die AfD Kurzzeitig ÜBER 5% nur ein zwei Minuten später wieder bei 4,9%. Dann bei ARD/ZDF mehrere Minuten lang bei der FDP, AfD, Grüne und Linke gar keine Prognosen/Hochrechnungen angezeigt. Bei allen diesen Parteien wurde da zu diesem Zeitpunkt nur 0,0% gezeigt.

Ich hoffe nicht (aber schaut danach aus) das hier Zahlen Manipuliert werden und da nur soweit, das keiner einen Verdacht schöpft. WAHLBETRUG ist durchaus möglich.

Auf die Aussage vom Cheffe von 19:15Uhr, bezüglich man solle die Wahlbenachrichtigungen nicht wegwerfen. Bei uns wurden die Benachrichtigungen einbehalten und dort in eine separate Kiste gelegt. All die Jahre zuvor, konnte/sollte man diese wegen möglicher Stichwahl wieder mitnehmen. Warum nun diese Änderung, war man sich von Anfang an so sicher, dass es diesmal zu keiner Stichwahl kommen würde???

Viele Leser haben berichtet, dass die Wahlbenachrichtigungen einbehalten wurden.

Leserkommentar: Dieses Wahlergebnis ist auch ein erneuter Test für wie dumm man uns Deutsche verkaufen kann

Leserkommentar: Für mich ist die Wahl getürkt!

Also ich kann die Ergebnisse beim besten Willen nicht nachvollziehen. Ich habe einen sehr großen Bekanntenkreis. So ich denen glauben darf, hat 1 CDU, 1 SPD, 1 Grün und ALLE ANDEREN AfD gewählt. Ich habe unter Berücksichtigung der angeblichen Wahlbeteiligung, der Wahlberechtigten und daraufhin der Bevölkerungsdichte, die AfD´ler in meinem Umfeld hochgerechnet. Demnach kenne ich "angeblich" alle AfD-Wähler zwischen Stuttgart und Pforzheim persönlich.

An dieser Wahl stimmte vieles nicht, von der eigenen Demontage der SPD angefangen. Vermutlich haben wir eine Szene aus dem WR-Drehbuch gesehen. Die nächste Szene könnte die Aufdeckung eines gigantischen Wahlbetrugs sein, der den Euro-Crash auslöst, usw.WE.

Der Schrauber zu "Die FDP hat das "Trottelvolk" aber schon aus dem Parlament geworfen."

Das hat nicht viel zu sagen:
Die FDP läuft unter einem völlig anderen Konto, als alle anderen: Die FDP haßt man traditionell. Sie ist die Reichenpartei, sagt man, sie ist auch alles schuld.
Solange ich denken kann, macht man die FDP für alles, was die großen Parteien verbocken, verantwortlich.
Der FDP Haß ist geradezu irrational: Als letzte Woche bei der Bayernwahl die erste Hochrechnung kam, ging unter mir ein Jubelgeschrei los, wie beim Fußball bei einem deutschen Siegtreffer. Sicher nicht wegen der CSU.
FDP abstrafen gehört also zum Stammrepertoire des Michels, das traut er sich, weil es immer so war und auch nichts schlimmer macht.
Das versteht er traditionell unter "Wahltag ist Zahltag", da fühlt er sich stark.
Die Begründungen, weswegen man die FDP haßt, sind aber absolut konträr zu den Gründen, weswegen wir sie für überflüssig halten:
Man dichtet der FDP eine Politik an, die ihr eigentlich gut zu Gesicht stünde, die sie aber, wie wir wissen, nicht macht!
Deshalb, weil sie als nicht sozialistisch gesehen wird, ist sie das Feindbild jeden Gut-Michels.
Warum sie jetzt rausgeflogen sind, ist natürlich, daß sie für ihre Stammklientel, Unternehmer und Geschäftsleute auch unwählbar geworden ist, weil sie eine fürchterliche, linke Nicht-Politik betreibt.

Warum bekam diese "REichenpartei" dann bei der letzten Wahl so viele Stimmen?

[20:15] Leserkommentar: Wahlbetrug hoch 3 - Afrika läßt grüßen

Ich war in meinem Wahllokal (Bln-Tempelhof - 507) bei der Auszählung anwesend.

4-fach gezählte Stimmzettel: 991

4-fach überprüftes Wählerverzeichnis der dagewesenen Wähler: 964

4-fach nachgeprüfte Strichliste der eingeworfenen Stimmzettel: 964

Vorstand rief Wahlleiter an. Seine Anordnung: trotzdem auszählen und Ergebnis übermitteln, Unstimmigkeiten werden dann später irgendwann geklärt.

Die BRD braucht DRINGENST Wahlbeobachter der OSZE (wie 2009).

Man kann nur hoffen, dass jemand die Wahl an sich wegen §55 BWahlG (vergessenes Inkraftretungsdatum) anficht.

[20:15] Der Einzeiler:
Der Mob hat jetzt halt 2013 nochmals nach seinen Gefühlen und nach Sympathie gestimmt und das muss man ihm auch lassen. Aber bei der nächsten "Wahl" stimmt er dann schon anders...

[20:30] Leserkommentar: ich war heute im Wahlvorstand und komme gerade von der Auszählung zurück.

Fakt ist : a) dem Michel geht es noch zu gut b) er hat nichts auf dem
Radar !

- keine besonders ungünstig gefalteten Wahlzettel
- keine Anzeichen von Bevorteilung von Blockparteien
- keine Manipultion bei den Auszählungen

aber

- alle anderen Wahlvorstände außer mir waren Beamte

- KEINER von denen kennt die AfD !!!!!

vom 710 abgegebenen Stimmen : ca. 300 ! CDU , ca. 300 ! SPD, Grüne 20, FDP 23, AFD ganze 16 ! ( inkl. meiner eigenen ) Rest verteilt, bzw ungültig !

[18:00] Eine Wahl der Überraschungen: Union klar vorn, FDP derzeit raus aus dem Bundestag

Der Michel hat sich nichts getraut, die AfD liegt bei etwa 5%, die FDP wurde abgestraft, ebenso die Mamba. Interessant ist, dass die Linkspartei bei 8% liegt.

[18:30] Leserkommentar: Ich habe das deutliche Gefühl, das das Ergebnis getürkt ist:

Die AfD müsste min. 15% haben, nach den Online-Umfragen und den persönlichen Wahlabsichten in meinem Umfeld.
Ich glaub da garnichts. Ausser das da gewaltig dran dedreht wurde. Die Sprecher im Fernsehen wirken alle irgendwie sehr erleichtert und zeigen ein Gesicht, als wüssten sie, das das so n icht stimmt, was sie so erleichtert verkünden.

So stark wurde sicher nicht getürkt. Zwei einfache Erklärungen: a) dem Michel geht es noch zu gut, b) Propaganda in den Medien.

[18:30] Leserkommentar:
Die Schafe haben ihren Schlachter mit großer Mehrheit wiedergewählt.
Es wird Zeit, Deutschland zu verlassen!

Schafe sind eben so.

[18:30] Der Einzeiler:
Michel pass jetzt gut auf:
Nach der Wahl gibt's nicht nur vom Bundespapi ein's auf die Fresse sondern auch noch von der Mutti eine ordentliche Tracht Prügel auf den Hintern.
PS: Und der böse Wolfgang streicht dann nebenbei noch das Taschengeld.

[18:45] Leserkommentar:
Wenn das das Endergebnis ist, fuck off Deutschland. Was für ein Land der Vollversager. Unfassbar. CDU +8%
Damit ist wohl besiegelt, dass sich hier ohne Crash GARNICHTS ändern wird.

Nein, ohne Crash ändert sich gar nichts. Warum wohl ist der Michel auch noch nicht aus seinen Sparbüchern geflüchet?WE.

[18:45] Der Schrauber zu "So stark wurde sicher nicht getürkt..":

Daß kleine Pfui-Parteien bei den Auszählungen gerne übersehen werden, ist mittlerweile wohl jedem klar. Dramatische Ergebnisse, wie bei der FDP, die gleich 10% verlor, kann man nicht hochzählen. Aber daß haarscharfe 5.1 auch mal gerne zu geraden nicht geschafft 4.9% werden, bin ich mir sicher.
Erst, wenn das Ergebnis derart klar wäre, daß es Richtung zweistellig wird, könnte man es nicht verdecken.

Aber dazu ist der Michel zu feige, das wird er niemals machen, da zittert ihm die Hand, wenn er nicht System oder hippen linken Zeitgeist wählt.
Es könnte ja noch schlimmer kommen.
Darauf ist Verlaß, da kann die Politik machen, was sie will Das Wunschergebnis der Hochfinanz ist da: Supergau rot-rot-grün ist ebenso möglich, wie die große Koalition, die sogar mehr als Zweidrittel hat.

Den jetzigen Eliten geht es erst mit dem Crash an den Kragen.
Möglicherweise deshalb, weil es dann Muslimbrüder sind, gegen die sie sich stellen müssen.
Die wählt der Michel dann nach kurzer Gewöhnung auch immer wieder.
Garantiert.

Ja, der Michel ist unendlich feige, nur die FDP hat er richtig abgestraft. Wenn man sich das Ergebnis ansieht, hat die SPD wegen ihrer Tollpatschigkeit nur minimal gewonnen, Linke und Grüne wurden etwas abgestraft. Wenn das Ersparte einmal weg ist, werden Wahlergebnisse anders aussehen.WE.

[18:45] Leserkommentar:
Diese "Wahlen" haben eines gezeigt, es wird sich in Neuanatolien (vormals BRD) NICHTS, aber auch GAR NICHTS ändern !!!
Dieses Trottelvolk ist KOMPLETT VERBLÖDET und GEHIRNGEWASCHEN !!!

Die FDP hat das "Trottelvolk" aber schon aus dem Parlament geworfen.

[19:00] Silberfan:
Die Hochfinanz hat das größte Interesse, dass die AfD nicht über 4,9% kommt = Wahlfälschung (Den Linken wurden auch schon mal Stimmen vorenthalten, man hat Erfahrung). Einige werden vermutlich fragend vor der Glotze sitzen wer den die AfD ist. Toll, die FDP hat es erwischt,
die einzige gute Nachricht am Wahlabend, für die Cartoonisten bei hartgeld.com allerdings weniger Stoff.
WE hat richtig gelegen: Auf den Weltfinanzcrash hat die Bundestagswahl keinen Einfluß, der kommt trotzdem und IM Erika flüchtet nach Paraguay.

[19:00] Leserkommentar:
Der Wahlzettel war so gegliedert, dass die Wahloption AfD ganz unten abgedruckt war. Meine Schwester und meine Mutter hatten berichtet, dass ihr Wahlzettel unten geknickt war, so dass man die AfD nicht mehr sehen konnte. Ein Zufall?

Das war nicht die Hochfinanz, sondern die Merkel.

[19:15] Leserkommentar: Wahlbetrug ... aber nicht doch:

Es ist reiner Zufall dass die AfD 4,9% und die CDU mit einem Sitz die absolute Mehrheit hat...

Was wirklich verdächtig ist, ist, dass die AfD in allen Hochrechnungen konstant bei 4,9% bleibt, die Zahlen der anderen Parteien sich aber ändern.WE.

PS: wie wäre es, wenn man der Merkel einen grossen Wahlbetrug nachweisen könnte, dann müsste sie gehen und es müsste neu gewählt werden. Da kam eine Leserzuschrift herein, wonach man die Wahlbenachrichtigungen nicht wegwerfen solle, da am 6.10. neu gewählt würde.

[19:15] Dr.Cartoon:
WE hat recht wenn er schreibt "Der Michel hat sich nicht getraut". Wie kann er sich auch trauen, wenn ihm wichtige Informationen via Mainstream vorenthalten werden. Michel fehlen schlichtweg die notwendigen Mosaik-Steinchen um sich eine eigene Meinung zu bilden. Erst mit den notwendigen echten Informationen wird er den Mut aufbringen auf dem Wahlzettel sein Kreuz an einer anderen Stelle zu machen.
Das wird er aber erst nach der Enteignung machen. Dann ist es allerdings zu spät.

[19:15] Leserkommentar: Wahlbetrug?

Ich habe gestern noch mit zwei Wahlhelfern gesprochen, die schon seit Jahren bei der Stimmauszählung mit dabei sind ( Verwaltungsangestelle).

Wenn es am Ende Differenzen gibt – sprich es haben mehr Leute gewählt als Stimmzettel ausgezählt wurden – dann wird nicht neu gezählt, sondern die fehlenden Stimmen werden den führenden Parteien einfach zugerechnet.

In meinem engsten Familienumfeld haben von 6 Personen, alle 6 die AFD gewählt. Meine Freunde und Bekannte haben sich zu einem großen Teil auch im Vorfeld für die AFD ausgesprochen. Mir kommen deshalb die aktuell 4,9% der AFD sehr „getürkt" vor: Realistisch hätte ich mit einem zweistelligen Ergebnis gerechnet.

Aber wenn man sieht, wie alle anderen Daten bei uns manipuliert werden man sehe sich bloß die Lüge über die offiziellen Inflationsstatistiken an, warum sollte ich dann glauben, dass ausgerechnet die Auszählung der Stimmen bzw die Datenweitergabe völlig korrekt verlaufen sollte?

Die Sache riecht immer mehr nach Wahlbetrug. Es wurde sicher nicht nur die AfD abgeräumt, bei der FDP sieht es auch verdächtig aus, ebenso die absolute Mehrheit der Union.WE.

[19:30] Der Schrauber:
Erste Prognose war auf t-online nur für ein paar Sekunden zu sehen: AfD 4%, FDP 5%.
Die war nur etwa 5sec zu sehen, dann blieb das Feld leer: Noch kein Ergebnis verfügbar, hieß es.
Ca. 5min später kam das konstante 4.9% AfD Ergebnis, bei dem die anderen Parteien sich völlig normal leicht verändern, nicht aber AfD.
Außerdem war die Propaganda für Merkel oder Systemwahl, sowohl in Supermarktwerbungen als auch in der Bild Sonderausgabe schon reichlich plump, besonders vor dem Hintergrund eines quasi nicht stattfindenden Wahlkampfes.

Es gab 6 Parteien mit einer realistischen Chance, in den Bundestag zu kommen, und dann kommt eine absolute Mehrheit für die Union heraus - sehr merkwürdig ist das. Wenn es Wahlbetrug in grösserem Stil gab, sollte dieser aufzudecken sein. Vielleicht wollte man das, um die Politik zu diskreditieren?WE.

[17:45] Bilderberg gewinnt: Die Große Koalition der Diebe

[16:45] Die Wahl wird interessant: Bundestags-Wahl: Höhere Wahlbeteiligung als vor vier Jahren

[16:45] Leserfrage: warum kann man denn auf den Wahlzetteln seine Erststimme nicht der AfD geben?

Das ist nur mit der Zweitstimme möglich, da diese für die Erststimme gar nicht gelistet sind. War ziemlich erstaunt darüber und frage mich natürlich wieso???

Offenbar gibt es nicht in allen Wahlkreisen Kandidaten der AfD. So ist das eben, wenn man eine Partei schnell aufbaut.

[17:15] Der Schrauber: Stimmt genau!

In Duisburg Süd hat die AfD keinen Direktkandidaten, im Bezirk Nord schon. D.h., in Süd steht sie nicht für die Erststimme auf der Liste.
Galt auch für die PDV.

Zur Wahlbeteiligung ist zu sagen, daß ich schon lange einen solchen Strom nicht gesehen habe. Zudem kommentierten die Wahlhelfer bei Leuten, die reinkamen, Sie sind heute schon der 300ste, Wahnsinn. Und das nur für einen der mehreren Stimmbezirke, gegen Mittagszeit, in einem eher kleinen Vorort.

Auch andere Leser haben über eine hohe Wahlbeteiligung berichtet. In 45 Minuten wissen wir dann mehr.WE.

[17:15] Leserkommentar: das deutsche Wahlrecht:

Wenn schon Hartgeld-Leser das komplizierte Wahlsystem nicht begreifen, wie soll das Lieschen Müller erst? Also zum Mitschreiben: In einem Wahlkreis treten Direktkandidaten gegeneinander an. Wer das Mandat mit den Erststimmen holt, ist drin. Die AFD hat keinen Direktkandidaten, weil sie den sowieso nicht durchbringen würden gegen CDU oder SPD, also konzentrieren sie sch auf die Zweitstimmen. Bekommen sie 7 % der Zweitstimmen, dann ziehen von der Landesliste so viele Leute ein, wie 7% der Sitze entsprechen.

Wenn jetzt eine Partei beispielsweise 50 von 100 Wahlkreisen direkt bekommt, aber durch Zweitstimmen nur 40 %, dann ziehen alle direkt gewählten ein, aber die Landesliste kommt nicht zum Zuge, das hat ja die CDU im Frühjahr in Niedersachsen geschafft, so daß ehemalige Minister nicht mehr im neuen Landtag vertreten waren. Da dann das Verhältnis nicht mehr stimmt, werden die 50 Sitze als 40% gewertet und der Landtag, bzw. der Bundestag eben einfach größer, weil die anderen Parteien dann Überhangmandate bekommen, um das auszugleichen.

Kompliziert, kompliziert.

[12:00] Leserzuschrift: Wofür die AfD ist:

Die AfD ist für die Zeit nach Tag-X gedacht! Man kann danach allen Deutschen sagen: Zur letzten BT-Wahl habt ihr es doch in der Hand gehabt, die AfD zu wählen und in Deutschland wirklich was zu ändern.

Nach den ersten großen inneren Unruhen wird es doch in Europa überall Neu-Wahlen geben.

Weil nach Tag-X alle etablierten Parteien und Politiker diskreditiert oder aufgehängt wurden, gewinnt dabei in D die AfD auf alle Fälle die absolute Mehrheit. Die AfD kann „durchregieren" und D im Sinne der Leute hinter dem AfD neu aufbauen.

Es ist durchaus möglich, dass diese Professorenpartei eine Art von Personalreserve für die Zeit nach dem Systemwechsel ist. Dass es überall Neuwahlen geben wird, bei denen die alten Parteien grossteils verschwinden, ist so gut wie sicher.WE.

[12:00] Ein ähnlicher Leserkommentar:

ich kann ja falschliegen aber ich hatte irgendwo vor Monaten einmal eine Liste der AfD mitglieder gesehen.

Kann es sein das sich speziell in dieser Partei gezielt eine recht umfangreiche Truppe an Rechtswissenschaftlern, Finanzexperten, umgestiegen Poliprofis ,Steuerexperten ,Professoren, Unterehmern aller Sparten formiert hat ? Also eine Pioniereinheit der Eliten welche für Übergang und Abwicklung nach dem crash bereit steht um die Aufräumarbeit zu erledigen?

Für den Rückzug der etablierten Altparteien gebe es ja genug Anhaltspunkte. Die Grünen hingerichtet , Piraten hat man ja komplett aus dem Wahlkampf rausignoriert, FDP demontiert, Linke zeigt sich eigentlich nur aus Gisy der als Einmannshow unterwegs ist Koalitionen im Vorfeld neutralisiert .

Der ganze verhaltene Wahlkampf und in letzter Minute verteilt Springer als PR ministerium 41 Mio kostenlose Wahlkampfblätter an alle Haushalte um die Euromüden Massen zum Endspurt zu treiben. Der ganze Inhalt (Würg) , trägt die Mutti nun privat auch Jogginganzüge oder nicht?

Warum erinnert der gesamte Inhalt eigentlich an eine Faschingsveranstalung und Kappensitzung? Prosit , Promis fragen noch mal was keiner wissen braucht und will.

Die Photostrecke: Eigentlich eine geschmacklose zur Schaustellung einer dekanten am Abgrund stehenden alimentierten Schickeria die sich nochmal Mut ansäuft und die Nasen pudert bevor sie die Koffer packen muss.

Wir werden es bald sehen.

[14:45] Leserkommentar: Meine Sicht zur AfD:

ich sehe in der AfD eine Partei die wirkliche Fachleute für Finanz, Wirtschafts, Staatsrecht etc. in ihren Reihen hat. Dies wird nach dem Tag X wie die Leser berichtet haben gebraucht. Dann gebraucht, wenn all dies was in den letzten Jahren passiert ist juristisch aufgearbeitet werden muß und wird.

Dafür ist es wichtig dass die AfD heute schon die Strukturen bekommt die sie brauchen wird um in der ganzen Republik zu handeln. Es ist auch wichtig, und deshalb habe ich sie soeben gewählt, dass sie frühzeitig ins Bundesparlament kommt.

Unser Land und seine Verfassung, das Grundgesetz haben in den letzten Jahren AUCH DURCH POLITISCH MOTIVIERTE ENTSCHEIDUNGEN DES BUNDESVERFASSUNGSGERICHT großen Schaden genommen. Darüber bin ich selbst sehr traurig. Ich bin weiß Gott keiner der Gutverdiener. Im Gegenteil. Ich bin einer der "ganz kleinen Leute". Aber mir reicht es. In Sachen Euro sind wir nach Strich und Faden betrogen worden.

Unser Land und seine Verfassung sind um das nochmal zu sagen zutiefst verletzt. Das muß wieder "geheilt" werden. Hoffentlich ist das mit der AfD möglich.

Die neuen Eliten?

[15:45] Leserkommentar: AfD neue Eliten?

das könnte schon sein dass die AfD die neuen Eliten sind. Nur müßte dann der Crash schnell gehen denn Starbatty, Schachtschneider und Hankel werden leider auch nicht jünger. Ich hoffe aber dass in der AfD noch weitere Experten auf dem Gebiet sind.

Nur lange darf das alles jetzt nicht mehr andauern sonst geht unser Land wirklich kaputt. Noch mehr und vor allem endgültig.

[16:45] Leserkommentar: was wird aus der AfD?

Falls die AfD in den Bundestag einzieht und vielleicht sogar die Regierung stellt (?), dann kommt alles darauf an, wie sich die zur Zeit herrschenden Eliten und Wissensträger ihr gegenüber verhalten.

Es gibt 2 worst case Szenarien, wie man gewöhnlich mit unliebsamen Strukturen umgeht:

a) die AfD wird einbezogen in die Hinterzimmer-Politik und wird sich dieser Korruption früher oder später, freiwillig unfreiwillig ergeben (müssen wg zB verkrusteter internationaler Strukturen mit hohem Druckpotential).

Die AfD sehe ich aufgrund ihres Programmes und der Art, wie sie Veränderungen durchführen will, hier für sehr anfällig.

b) sie wird ausgegrenzt und durch Behinderung des Informationsflusses / Falschinformation mit Deutschland und Europa in den Orkus geschickt. Weitere Zukunft unbekannt.

Ob ich mir die AfD als neue Elite an der Spitze unseres Landes wünschen würde? Wohl eher nicht, denn ich habe den Eindruck, die AfD agiert nach dem Motto: wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass.

Wir wissen ja noch gar nicht, was die AfD eigentlich sein soll. Sicher ist sie ein Instrument der "verborgenen Eliten".WE.

[10:15] Was noch alles wählbar ist: Ungewöhnliche Parteien

[10:00] Post von Horn: Nichts bleibt nach der Wahl beim Alten

[8:30] Cartoon: Wahlplakate der Unwählbaren

Deutschland & Euro/EU:

[8:30] Nach dem Wahltag kommt der Zahltag: Die Stunde der Wahrheit: Nach der Wahl kommt die große Enteignung

Die europäische Schulden-Krise wird ab Montag im Zentrum der Politik der neuen Bundesregierung stehen. Schuldenschnitte und Banken-Rettungen werden schwere Verluste für die deutschen Steuerzahler und Sparer bringen. Eine große Koalition aus Boston Consulting und Goldman Sachs wird den Deutschen sagen, wo es lang geht. Die Pläne sind weit gediehen. In der Abteilung VII des Finanzministeriums wirkt bereits seit geraumer Zeit ein hochrangiger Experte, der die Enteignung kontrolliert durchführen soll.

Das nennt sich dann Währungsreform. Seid ihr alle darauf vorbereitet?

[9:00] Leserkommentar:
"das nennt sich dann Währungsreform". Ja, das denke ich auch. Kann man so nennen. In der nächsten Woche könnte es bereits so weit sein. Ob es bereits am Montag passiert ist aber fraglich. Die nächste Woche sollte man aber jeden Tag "mit etwas rechnen". Der Insider aus der österreichischen Politik hat ja einen konkreten Termin genannt: "vor der österreichischen Wahl"...Und die ist nächsten Sonntag.

Warten wir ab, was die Märkte ab morgen machen. Ich habe den bösen Verdacht, dass die AfD nur einen Zweck hat: den Märkten zu sagen, seht her, die Deutschen wollen nicht mehr für die Euro-Rettung zahlen.WE.

[11:45] Leserkommentar: Die Stunde der Wahrheit nach der Wahl

ich denke der wichtigste Satz im Artikel ist dieser: "Zunächst gilt es, ein geordnetes Verfahren für den Abbau der Schulden zu finden. Erst wenn dies gelingen sollte, kann man sich über Sinn oder Unsinn der Einheitswährung nachdenken und die Frage stellen, wer ihr angehören soll."

der Rest ist längst bekannt. In diesem Satz wird allerdings der Auftrag ausgedrückt: Aus den Bürgern zu Gunsten den Großfinanz alles heraussaugen was geht und wenn die Hülle leer ist und nichts mehr zu holen ist, dann kann man eine Währungsreform machen und neu anfangen. Ich denke auch nicht, daß der großangelegte Raubzug auf einmal kommt, da das zu Revolutionen führen kann, sondern über Jahre langsam Schritt für Schritt mehr und mehr den Menschen die Luft abgeschnürt werden soll. Ich könnte mir auch vorstellen, daß wir in der nächsten Zeit steigende Zinsen in Deutschland sehen werden, um die Schuldenrückzahlung über neue Schulden zu erschweren, damit die Politik mehr Steuern eintreiben muß. Die lächerlich niedrigen Zinsen ahben ja die Umschuldung von den PIGS zu De befeuert, nun hängt DE mit den Bürgschaften rettungslos am Haken. Da hilft nur eins: Gold und Silber kaufen und Vermögen aus dem System hohlen, in der Hoffnung, damit möglichst viel über die schlimmen Jahre hinüberzuretten um Chancen beim Neustart zu haben.

Es ist schon alles herausgesaugt worden, nur mehr ein Schritt fehlt: den Sparern zu sagen, ihr seid enteignet.

[12:00] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

"Interessanterweise schließt Stelter auch eine Währungsreform nicht ausdrücklich aus ... Der Tagesanzeiger fragt, was Stelter vom Ruf der Deutschen nach einer Rückkehr zur D-Mark hält. Stelter: Wenig. Es ist das Pferd vom Schwanz her aufgezäumt. Zunächst gilt es, ein geordnetes Verfahren für den Abbau der Schulden zu finden. Erst wenn dies gelingen sollte, kann man sich über Sinn oder Unsinn der Einheitswährung nachdenken und die Frage stellen, wer ihr angehören soll."

Die werden versuchen am Euro so lange wie nur möglich fest zu halten. Erst die Sparer enteignen (1. Stufe der WR), dann die weiteren Enwicklungen abwarten, dann zurück zu nationalen Währungen (2. Stufe der WR) wenn der Druck der Bürger in Europa (und damit die Gefahr für den Machterhalt) zu groß ist. Mit der 2. Stufe kommt dann die totale Rasur.

Eine Teilrasur wird nicht funktionieren, da dann alles flüchtet.


Neu 2013-09-21:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:00] Mr. Dax: „Verkauft Euer Volk nicht für dumm“

[17:30] Wahlkampfabschluss der CDU: Merkel wehrt sich gegen Euro-Gegner

[20:15] Leserkommentar:
Ich rufe jeden intelligenten Wähler dazu auf morgen die AfD zu wählen.
Wenn die AfD über die 5 % kommt dann können wir wenigstens im Sinne der Demokratie den Schaden begrenzen - ansonsten rate ich jedem mittelfristig auszuwandern, wenn er nicht in einem demokratiefeindlichen, korrupten und verarmten Land aufwachen möchte.
Letzteres lässt sich trotz allem nicht vermeiden.

Nach der WR werden die Karten ohnehin neu gemischt, es wird Neuwahlen geben.WE.

[17:15] Briefwahl-Skandal: Bleiben Tausende Wähler ohne Stimme?

[10:30] Analyse der Wählbarkeit der Parteien aus der Sicht von hartgeld.com:

- Die Linksparteien SPD/Grüne/Linke/Piraten sind absolut unwählbar, da ausbeuterisch und dekadent

- Union: EU-Gläubig, hat aber in ihrer Zeit in der Regierung nichts gemacht, keinerlei Steuersenkung oder wirkliche Reform. Warum sollte es diesesmal anders sein? kaum wählbar.

- FDP: wer braucht diese Partei wirklich? hat grosszügige Steuersenkungen angekündigt, aber in der Regierung nichts gemacht, ausser für Mövenpick. Das Personal ist desolat und besteht aus absoluten Sesselklebern. Daher kaum wählbar, jede Stimme für die FDP dürfte ohnehin verloren sein, da der Einzug in den Bundestag fraglich ist.

- AfD: entspricht, was Währungspolitik betrifft am ehesten der Linie von hartgeld.com. Sonst ist das Programm nebulos. Ist vermutlich die einzige Partei abseits der Systemparteien, die eine Chance auf den Einzug in den Bundestag hat. Wählbar.

- PDV: Die Linie der Partei der Vernunft passt am Besten zur Linie von hartgeld.com. Ist auf jeden Fall wählbar, jedoch hat diese Partei keine Chance, in den Bundestag zu kommen. Verlorene Stimme.

Ich hoffe, die Leser können mit Cheffes Analyse etwas anfangen. Eine Wahlempfehlung ist das aber nicht.WE.

[11:15] Der Stratege:

Ich schließe mich der Einschätzung von WE zu 100% an. Ich habe in denletzen Tagen das Thema auch mit dem Mexicaner diskutiert, wir kamen zur
selben Bewertung wie WE.

[12:00] Der Silberfan:

Nein, eine Wahlempfehlung ist das sicher nicht, ich muss etwas schmunzeln dabei. Aber ich bin mir sicher die
Leser von hartgeld.com und sehr viele Wahlberechtigte ausserhalb von hartgeld.com haben sich schon für
die (Blauen) AfD entschieden. Über die Bedeutung eines AfD Einzugs in den BT kann man noch sinnieren,
z.B.: löst sich der Euro danach auf bzw. crasht sind nicht die Altparteein sondern die AfD und die AfD-Wähler
schuld. Man kann also alles was danach, im negativen Sinne, geschieht auf diese schieben. Die schlauen Blauen
werden sich jedoch kompetent zur Wehr setzen können. Man kann aber davon ausgehen, das auch ohne AfD
im BT der Euro mit anderen Währungen abgebrochen wird und bis zum 8. Oktober (neuer USD) ist es auch nicht
mehr lange. Spannende Tage stehen vor uns.

Es ist sehr gut möglich, dass es morgen die grosse Überraschung gibt und die AfD über 15% gewinnt. Das würde von den Märkten sehr wohl registriert und vermutlich mit einer massiven Flucht aus dem Euro beantwortet. Das könnte den Crash auslösen.

Wenn man etwas spekuliert könnte man natürlich auch auf die Idee kommen, dass die AfD dafür gegründet wurde, um den Euro abzubrechen: seht her, die Deutschen sind jetzt unsichere Kantonisten geworden, die werden den Euro nicht mehr retten. Anstatt islamischer Hacker, aber das ist reine Spekulation.WE.

[17:00] Der Mexikaner:

Durch permanenten linksruck der CDU (wir sind die Mitte ..) und Stillstand der FDP hat sich ein Vakuum am rechtsliberalen Rand (vor allem wirtschaftspolitisch) gebildet.

Diesen Rand gilt es diesmal mit Leben zu fúllen.

Ich rechne mit einem Ergebnis von > 10 % bis 15 % fúr die AfD, da diese Partei vermutlich einen extremen Mobilisierungsgrad bei ihren Anhängern UND Nichtwählern erreicht.

Die Aussagen in diversen Internetforen, auch von linkspublikationen wie Spiegel, Süddeutsche Zeitung und Zeit sagen einiges dazu.

Auch wenn die PDV eher auf hartgeld-Linie ist, macht eine Spaltung des rechtsliberalen Lagers IM MOMENT keinen Sinn.

Ich wúrde daher auch eingefleischten PDV-Anhängern die Wahl der AfD emfpehlen – sobald das Publikum wieder rechtsliberal sensibilisiert ist, gibt es auch dort Raum für die PDV, vorausgesetzt die CDU rúckt nicht wieder nach rechts, was aktuell nicht erkennbar ist.

In DE ist von 2005 – 2013 derart brutal die linkskeule geschwungen worden, dass eine Korrektur unumgänglich ist. Dazu braucht man auch die Súndenböcke ALLER Linksparteien.

Dass auch die AfD gesteuerte Opposition ist, sollte hingegen allen klar sein (August von Finck jun. Steht mit hoher Wahrscheinlichkeit dahinter).

Wer wirklich vorn sein will, hat daher entsprechend echtes Geld gebunkert und guckt, dass die Rahmenbedingungen nicht zu (wirtschaftspolitisch) linksradikal werden.

[18:00] Hier zeigen sich wieder die enormen Analsysefähigkeiten des Mexikaners. Ja, in den letzten Jahren wurde extrem die Linkskeule geschwungen, das zeigt sich an grünen Verboten, internationaler Jagd auf Steuersünder, usw. Mit der Enteignung der Geldbesitzer bei der WR wird man die heutigen Parteien alle als Sündenböcke gebrauchen. Meiner Meinung nach wurde das bewusst zugespitzt, genau wie auch Multikulti und diverse grüne Dekadenzen. Daher wird nach der WR nicht ein noch linkeres Regime kommen, sondern das genaue Gegenteil. Links hatten wir schon.

Welchen Zweck die AfD bei dem Ganzen wirklich hat, werden wir auch einmal erfahren.WE.

[20:15] Der Mexikaner: AfD & PDV:

Der von der PDV begreift nicht, dass die grosse Politik vor dem Systemumbruch nur mit einem wirtschaftlich starken Unterstútzer (dessen Interessen man genau kennen und befolgen sollte) betreibbar ist und nach dem Zusammenbruch nur mit gut gefülltem EM-Tresor und entsprechenden Kollaborateuren in gleichen wirtschaftlichen Verhältnissen.

Die PDV hat damit das gleiche Problem wie „Die Freiheit" und andere Ausreisser von rechts: Die wissen nicht, wie die Massen ticken.

Im Grunde genommen hat die AfD ein extrem weichgespültes Programm, welches ungefährt mit der CDU Anfang der 80er Jahre vergleichbar ist. Der Gesamtkonsens in DE ist jedoch so weit nach links gerúckt (worden), dass die AfD damit aktuell das maximal machbare am „rechten Rand" darstellt.

Hartgeld.com ist einfach eine Versammlung von Leuten, die wesentlich weiter denken und damit in DE aktuell „Extremisten" sind. Ich vermute, der PDV-Generalsekretár hat das nicht verstanden und glaubt, die hartgeld.com Bewegung sei ein Massenphänomen.

Das Massenphänomen aktuell ist der Überdruss in der Bevölkerung hinsichtlich linksgrüner Extremvorschriften und hofierung von Asylanten, Zahlung fúr Schulden anderer bei langsam zusammenbrechender Realwirtschaft im Lande, etc.

Dass anschliessend ein Wáhrungs- und Realwirtschaftszusammenbruch kommt inkl. Abbaus des kompletten Sozialstaats, haben max. 1-2 % der Bevólkerung in DE begriffen.

Die PDV ist ihrer Zeit weit voraus, die AfD ist realistischer.WE.

[09:15] Letzte Umfragen vor der Wahl: Angela Merkel muss die AfD fürchten

[10:30] Leserkommentar-DE:

Wenn man sich die eklatante Diskrepanz zwischen den Ergebnissen der Online-Befragung durch t-online sowie den sonstigen Online-Umfragen und den Ergebnissen der etablierten Umfrage-Institute wie ALLENSBACH, FORSA und EMNID anschaut, so sind diese indirekt und direkt mit Steuergeldern finanzierten MEINUNGSBILDENDEN Auffangbecken für demokratiefeindliche, überflüssige, hochbezahlte akademische SOZIALSCHMAROTZER offensichtlich überflüssig.

[12:15] Leserkommentar zu den manipulieren Wahlumfragen:

Ein guter Freund wurde diese Woche auch vom Callcenter zur BT-Wahl angerufen und befragt.

Die einzige Frage war: Welche der heute im Bundestag vertretenen Parteien würden Sie wählen?

Er antwortete keine von denen, sondern eine Partei, die noch nicht im BT ist.

Die Dame vom CC fragte nach, welche Partei er wählen würde.

Er antwortete: Natürlich die AfD!

Darauf meinte die CC-Mitarbeiterin: Das Gleiche sagt mir jeder 2. Befragte! Aber ich kann das nicht erfassen, weil auf meiner Liste nur die, aktuell im BT vertretenen Parteien stehen. Die AfD, Piraten usw. stehen gar nicht als Option zur Auswahl. Soll ich Sie nun als „unentschlossen" oder „Nichtwähler" registrieren?

Genauso läuft es auch, wenn man in gewissen Fernsehshows das Publikum befragt. z.B. Stefan Raab fragt in seiner TV-total-Show das Publikum jeden Abend auch nur nach den aktuelle BT-Parteien...

Damit ist klar, warum es so große Differenzen zwischen den offiziellen Umfragen in den MSM und den nicht manipulierbaren im Internet gibt.

Das wird morgen 18:01 richtig lustig, die ganzen entsetzten Hackfressen aus den Blockparteien zu sehen, wenn die 1. Hochrechnung kommt! J

Hoffentlich fliegen die Kinderficker und die Hustentruppe vom Fidschi-Findelkind mit unter 5% endlich aus dem BT!

P.S.:
In vielen Regionalzeitungen waren diese Woche die Wahlprogramme aller wichtigen Parteien abgedruckt. Jede Partei auf einer halben Seite. Natürlich fehlen überall die Programme von AfD, NPD und Piraten. Man tut so als ob es diese Parteien gar nicht gibt!

Murksel hat diese Woche 5.0 Mio Haushalte angeschrieben und persönlich darum gebettelt, der CDU doch bitte alle beide Stimmen zu geben.

Diese Zuschrift kam direkt zu mir rein. Aber man sieht schön, wie die Umfragen manipuliert werden, einfach indem bestimmte Parteien ausgeschlossen werden.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[11:00] Merkels Euro-Politik: Über den Ausverkauf der deutschen Interessen


Neu 2013-09-20:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:00] Leserzuschrift zu Focus-Wahlumfrage

vielleicht interessant für Sie, bisher über 20000 Stimmen abgegeben.

AFD bei 59,4%, CDU 13,2%, SPD 8,4%

Interessant auch: die Grünen nur 2,7%, aber die Linke 6,3%. Das zeigt, das hier ein eher gebildetes Publikum abgestimmt hat. Der Wahlsonntag kann Überraschungen bringen: positive für die AfD, negative für die Mabma.WE.

[19:15] Leserkommentar:
59,4 % für die AfD wäre ein Traumziel um alle etablierten, demokratiefeindlichen Verräterparteien weg zu wischen. Ich glaube es handelt sich eher um einen Kommastellenfehler.

Sicher ist es kein Kommafehler, nur das abstimmende Publikum ist anders als die Masse der Bevölkerung.

[20:30] Der Analytiker:

Es ist schon verwunderlich, dass bei allen Online-Umfragen, sei es nun bei der Bild, der Welt, der FAZ, dem Focus, dem Spiegel, T-Online oder sonstwem die AfD immer auf Werte von 40 bis 80% kommt, während die "seriösen" Meinungsforschungsinstitute 3 oder 4% angeben. Der Faktor dazwischen ist je nach Sichtweise irgendwo zwischen gewaltigen 1:10 bis 1:25. Das heisst konkret, das die Stimmen für die AfD in den Online-Umfragen 10 bis 25mal so häufig sind als bei den Instituten. Man kann das - meine ich - aber nicht nur mit anderer Leserschaft im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung erklären, weil die Leute, die Online Bild lesen, lesen eher nicht die Online FAZ oder den SPON. Und die AfD'ler die überhaupt Online sind, müssten eigentlich hinter anderen Gruppen wie den Piraten, den grünen Akademiern usw. in ihrer Online-Macht deutlich zurückbleiben (weil Afd'ler nach allgemeinem Konsens alte reiche Männer über 60 sein sollen, die normalerweise deutlich weniger IT-afin sein sollten, als das grüne Jung-Akademier-Geschmeiss und sowieso die ja auf Computer total fixierten Piraten).

Es gibt logisch nur 3 Erklärungen:

1.) Die AfD hat im Gegensatz zu allen anderen Parteien unglaublich performende Buschtrommeln, die solche Umfragen untereinander weitergeben und dadurch beeinflussen, dies würde man aber eigentlich eher von den Piraten erwarten ?

2.) Die Verlinkungen bei Euro-Kritischen Sites wie Hartgeld bewirkt diese hohen Prozentsätze ?
3.) Der echte Anteil der zumindesten Teil-Sympathisanten der AfD ist deutlich höher als öffentlich zugegeben ?

Aber was ist das nun ? Ich weiss es auch nicht - jedenfalls ist es sehr seltsam!

Am Sonntag um 18h wissen wir mehr.

[18:00] Leserzuschrift zu Machtkampf mit Mehdorn: BER-Technikchef verfasst Brandbrief an Wowereit

Der Streit unter den Verantwortlichen für den Berliner Flughafen eskaliert: Technik-Geschäftsführer Amann beschwert sich in einem Brief an Bürgermeister Wowereit, BER-Chef Mehdorn habe ihn entmachtet. Nach SPIEGEL-Informationen wird bereits über seine Abfindung verhandelt.

Das Ego-Problem von Mehdorn: er duldet keinen anderen Gott neben sich. Weiters mag er keine Leute, die ihn als Dünnbrettbohrer und Abzocker durchschauen. Und er will sich nicht in die Karten schauen lassen, wenn er seine Spezln mittels fetter Beraterverträge bedient (gg. entspr. kickbacks?)Übrigens ist das ein generelles Problem in der Wirtschaft, dass Fachleute, die Mängel offen legen, kaltgestellt oder abserviert, und durch ahnungslose Ja-Sager ersetzt werden. Besonders gut geht das, wenn im AR noch größere Rotzpiepn sitzen, und alles auf Kosten der Steuerzahler geht.

Dieser Flughafen wird nicht so schnell fertig.

[17:45] Eine Wahl-Nachlese: Die Bayern spinnen!

[9:15] Warum sich arbeiten nicht mehr lohnt: 7,98 Euro Stundenlohn sind Hartz 4 Niveau 7,98 Euro Stundenlohn sind Hartz IV Niveau

Bei einem Paar ohne Kinder liegt der Stundenlohn bei einem Alleinverdiener in Vollzeit im Bundesdurchschnitt bei 10,18 Euro brutto. In München ergeben sich bereits 11,63 Euro und unter Berücksichtigung der Mietobergrenzen der Stadt sogar 13,23 Euro. Zum Vergleich: Die reine Grundsicherungsleistung nach dem SGB II beläuft sich je volljährigen Partner in der Bedarfsgemeinschaft auf 345 Euro im Monat.

Ganz klar, die Wohnkosten zahlt der Staat bei Hartz-IV.

Leserkommentar-AT:
Das sind monatlich brutto rd. € 1.400,-
Klar, das sich bei den heutigen Niedriglöhnen das Arbeiten nicht mehr auszahlt - noch dazu kommen da noch Kosten durch die Tätigkeit selbst dazu vom Pendeln über Kleidung bis....

[9:15] Michel zahl: Deutschen droht neue Öko-Abgabe in Milliardenhöhe

Der Stratege:
Jetzt soll die Abzocke total kommen. 1,8 Cent netto pro KW/h Heizenergie. Das bedeutet 540 EUR plus MwSt. also 642,60 EUR mehr bei 30.000 KW/h Heizenergieverbrauch pro Jahr mehr. Das ist der helle Wahnsinn und brutalste Abzocke durch die Hintertür. Liebe Landsleute, tut mir ein Gefallen und straft die Blockparteien CDU/SPD/FDP/GRÜNE und Linke am Sonntag gnadenlos ab. Da diskutiert man seit Wochen in der Glotze, wie man den Kostenanstieg bei den Energiepreisen abfedern kann, gleichsam knallt man an anderer Stelle eine Kostenexplosion einer nie dagewesenen Dimension dem Michel aufs Auge. Wer diesem Verräter Pack noch seine Stimme gibt, der sollte 10 EUR Zuschlag pro KW/h Heizenergie zahlen müssen.

[14:00] Leserkommentar: Was für ein ekelhaftes Verbrecherpack:

Man führe sich insbesondere auch noch einmal die politische Motivation / Rechtfertigung dieser neuen, gigantischen Umlage vor Augen:

"Institute und Gutachter im Auftrag der Bundesregierung sind sich einig: Zuschüsse von rund 6,2 Milliarden Euro pro Jahr wären nötig, um die Hausmodernisierung so auf Tempo zu bringen, dass die Klimaschutzziele der Bundesregierung erreicht werden."

Mittlerweile dreht sich selbst bei den Befürwortern des (angeblich) vom Menschen gemachten Klimawandels die Meinung.

Damit fällt die Begründung "Erreichung der Klimaschutzziele" vollständig weg. Hinzu kommt, dass es auf den Klimawandel, selbst wenn er menschengemacht wäre, null Auswirkung hätte, wenn das winzige Deutschland seine Häuser mit Sondermüll verkleidet, um so ein paar Prozentpunkte Energie einzusparen.

Was soll der ganze Unfung also? Wöfür ist das Geld wirklich gedacht? Sicher eher für Banken- und Staatenrettung, als für abstruse Klimaschutzziele.

Was für ein ekelhaftes Verbrecherpack, diese Politikmarionetten aller Couleur!

Meiner Meinung nach wurde dieser Klima-Unsinn nur für 2 Sachen geschaffen:
a) dass bestimmte Gruppen abkassieren können
b) zur Diskreditierung der Politik nach der WR.WE.

[14:15] Leserkommentar: es wird also an der nächsten Abzocke geplant:

Hier meldet sich jetzt mal der Stammtisch, Meinung aus dem Volk hört's ja allesamt nicht so oft. IHR SEID UNSERE ANGESTELLTEN und nicht unsere Aufpasser. Und ich bezahle euch nicht dafür, daß ihr uns solche Dinger reindrückt.

Es ist mir auch ehrlich gesagt scheißegal, ob das Trotzkistenpack von der EU euch zu irgendwas zwingen will, ich bezahle euch nicht dafür, daß ihr deren Scheißdreck umsetzt, sondern dafür, daß ihr die Interessen des Volkes (und damit meine!) vertretet. ICH ERWARTE, DASS IHR EUCH SAMT UND SONDERS GEGEN DIESEN DRECK STELLT. Ich will kein Geschwätz hören, daß ihr „da nichts machen könnt", oder daß „das alles toll ist", sondern ich erwarte, daß ihr endlich mal EURE ARBEIT MACHT, für die ich euch bezahle.

Mit Grüßen vom Souverän.

Der Leser hat das auch an die meisten Parteien geschickt, ob es etwas hilft?

[8:45] Das dürfte von ganz linker Seite sein: Mitteilung der Parteien an Das Deutsche Volk

[8:00] Die Realität der Rezession: Erstes Minus seit Mai 2012: Steuereinnahmen brechen überraschend ein

Der deutsche Fiskus hat im August deutlich weniger Geld eingenommen als ein Jahr zuvor. Wie das Finanzministerium berichtet, fielen die Steuereinnahmen um 2,4 Prozent. Es ist das erste Minus seit Mai 2012

Das muss einmal kommen, wenn die Exportmärkte zusammenbrechen, egal, was die Regierungspropaganda sagt.WE.

[10:45] Der Silberfuchs:
Oops! Da ist ja schon ein Grund, weshalb die Schuldenbremse NACH der Wahl auch wieder nicht eingehalten werden wird ... die Steuereinnahmen sind plötzlich und vollkommen unerwartet eingebrochen. "Ich aber sage euch: sie werden noch stärker einbrechen."

Die "Schuldenbremse" war nur für die Bondmärkte VOR der Währungsreform. Danach kommt die echte Schuldenbremse: Staatsanleihen sind unverkaufbar.

Deutschland & Euro/EU:

[20:00] Horror-Szenarien im Focus: Schreckensszenario nach der Wahl – Mit der AfD droht der Wirtschaftskollaps

Die Euro-Rebellen von der Alternative für Deutschland dürfen jüngsten Umfragen zufolge vom Einzug in den Bundestag träumen. Für die deutsche Wirtschaft hätten ihre Euro-Ausstiegspläne jedoch fatale Folgen: Erst würde der Euro zerbrechen, dann einzelne Krisenstaaten – am Ende große Teile der deutschen Exportwirtschaft.

Entweder erschien dieser Artikel auf Druck der Regierung, oder es geht um etwas ganz anderes: Vorbereitung auf die WR.

[20:30] Dr.Cartoon:
Auch ohne Alternative für Deutschland ist der Weg des Euros und der deutschen Wirtschaft vorprogrammiert. Versucht die Bundesregierung die AfG als Sündenbock mit Hilfe der Medien zu positionieren?
Dabei sind doch Teile der derzeitigen Politiker und Eliten als Sündenböcke vorgesehen.

Genaues weiss man leider nicht.

[13:45] Leserzuschrift: Neue Schreibweise des SPD-Kandidaten:

da die SPD ja die Vergemeinschaftung der Schulden in der Eurozone und Eurobonds will (und daher unwählbar ist) müßte man eigentlich den Steinbrück neu schreiben:

ST€INBRU€CK

Den Buchstabe "e" kann man bei dem getrost durch das Eurozeichen tauschen....

Beim Steinmeier bitte auch.

[14:15] Der Einzeiler:
Genau, aber am Sonntag wird der ST€INBRU€CK und der ST€INM€IER gemeinsam zusammen weinen.
PS: Nur der €RZB€NG€L ist dann mal weg - und zwar in der Küche vor dem KU€HLSCHRANK


Neu 2013-09-19:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[17:30] Über die Benachteiligung neuer Parteien: Tolle Wahlen

[16:30] Leserzuschrift: ACHTUNG BEI DER WAHL:

aus eigener Erfahrung bei den letzten Wahlen liegen in der Wahlkabine RADIERBARE BLEISTIFTE aus. Das erscheint mir gerade bei dieser Wahl bedenklich! Ich empfehle JEDEM WÄHLER EINEN KUGELSCHREIBER MITZUNEHMEN.

Gerade bei dieser Wahl in der die AfD wirklich eine Gefahr Für die Blockparteien ist könnte es Manipulationsversuche geben! Das als Ratschlag an alle Leser!

Werden wirklich Stimmzettel gefälscht - in Deutschland?

[17:15] Leserkommentar:
... Seit Jahren nehme ich in die Wahlkabine immer eine schwarzen Edding mit !!!!!!
Das habe ich seit 1990 in der ex DDR gelernt !!!!

[17:15] Der Einzeiler: Und bringt dem Peer-Wolf doch bitte auch noch ein Taschentuch mit - er wird es brauchen.

[17:30] Leserkommentar:
Das sollen Kopierstifte sein, aber die werden traditionell so kurz angebunden, daß man nur CDU wählen kann, weil die ganz obenauf dem Stimmzettel liegen

Auch das ist eine Wahlmanipulation.

[18:00] Leserkommentar:
Eine jede Wahl hat die selbe Schwachstelle. Das Wahllokal.
Betreuer dort sind fast alles Partei Angehörige. Diese Leute überwachen und zählen und bestimmen welche Stimmzettel gültig sind.
Ein zweites mal wird nicht gezählt außer beim bestimmten Verdacht wo aber dann immer ein etwas anderes Ergebnis raus kommt
Jedes Mitglied einer Partei sollte deswegen auch dort tätig sein.

[18:45] Leserkommentar: Sorry, aber die Scheindemokratie BRD ist einer Bananenrepublik näher als viele glauben.

Nicht umsonst kamen schon häufiger vor Wahlen Forderungen nach internationalen Wahlbeobachtern, die bei der BTW 2009 dann auch wirklich kamen (und nicht wie vom Speichel suggeriert nur wegen Zulassung/Chancengleichheit):

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/parteien-zulassung-osze-schickt-wahlbeobachter-nach-deutschland-a-641353.html

Übrigens, ein Ergebnis der Wahlbeobachter wurde in D nie kolportiert.

Und zum selber suchen, auch hier gilt: 'Google ist Dein Freund' (jedenfalls in diesem Fall):

- beliebige Wahl nehmen (vorzugsweise Landtagswahlen, aber nur weil es schneller zu finden ist und übersichtlicher

bei den Ergebnisssen)

- als 2. Suchbegriff "Wahlfälschung"

Bei den Ergebnissen in den Adresszeilen auf die kleinen regionalen Zeitungen fokussieren (die 'Qualitätsmedien' bringen so etwas NIE !) und man findet bei jeder Wahl entsprechende Meldungen über Anzeigen und recht häufig auf rechtskräftige Urteile.

Durch die Regelmäßigkeit und Häufigkeit können nur Schönredner noch von "Einzelfällen" reden. Auffällig hierbei: nach der Anzahl der Meldungen scheint es in Süddeutschland häufiger zu sein.

Bananenrepublik Deutschland.

[14:30] Ist das wirklich Satire? FDP zahlt 18€ pro Zweitstimme

[13:45] Rundschreiben der Barmenia: Privatkasse warnt Versicherte vor Rot-Grün

[11:15] Wahlumfrage: AfD schafft Einzug in den Bundestag

[16:00] Leserkommentar: Wahlprognosen & AfD:

Focus: AFD liegt bei 50% bei ca. 3000 Teilnehmern.

http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/wen-werden-sie-am-sonntag-waehlen_void_689.html

(Aktuell bei 3500 Teilnehmern schon über 50%!)

Bei Bild.de liegt die AFD seit Tagen bei 30%. Bei beiden Votings dümpeln die Grünen um 2-3%. Ich hoffe, dass damit die Zeit der grünen Mamba vorbei ist. Und die AFD wird garantiert die 5% schaffen.

Die meisten Umfrage-Institute fragen nur nach den großen oder den in Parlamenten vertretenen Parteien. Andere müssen vom Befragten explizit genannt werden. Kein Wunder, dass die AFD dann nur bei etwa 3% landet.

Die Online-Umfragen bieten aber die AFD als Alternative an. Und da sieht man dann, mit welchem Erfolg.

Warten wir ab, was am Sonntag herauskommt.WE.

Deutschland & Euro/EU:


Neu 2013-09-18:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:00] Wegen Einheitsbrei: Warum 86 Prozent von der Politik enttäuscht sind

[14:00] SED-Heuchelei: Linke-Kandidatin fordert Mindestlohn - zahlt aber keinen

[13:45] Leserzuschrift: Zweitstimmenkampagne - Betrug am Doofmichel:

Die FDP und jetzt auch die Grünen werben aggressiv um Zweitstimmen. Sie suggerieren dem Doof-Michel, die Zweitstimme sei nicht so wichtig, kann man ruhig verschenken. Das ist vermutlich dem Unwissen eines großen Teils der Wählerschaft geschuldet, welche das deutsche Wahlrecht nicht kennt. MERKE: Die Zweitstimme ist wichtiger für die Zusammensetzung des Deutschen Bundestages als die ( Erst ) - Stimme für den Direktkandidaten.

[13:00] Leserzuschrift: Vorbereitungen der Bundespolizei:

mein Nachbar ist bei der Bundespolizei. Die haben die Anweisung bis zum Jahresende während ihres Urlaubes , der in Deutschland stattfinden sollte, erreichbar zu sein. Ausserdem haben sich vermehrt Ausbildungsmaßnahmen in Schießübungen und auf Bahnhöfen angezeigt!

Das sind Vorbereitungen für Unruhen.

[14:00] Der Einzeiler:
Wegen dem Systemcrash also. Aber 1-2 Wochen können die sicher ruhig Ferien machen. Der Mob geht ja dann auch noch eine Weile in den Keller und danach zieht vielleicht sogar noch der Wachtmeister an der Strippe wenn er merkt wessen Interesse er jahrelang vertreten hat.

[14:45] Leserkommentar: Training auch bei Sicherheitsfirmen:

Ein Bekannter ist in einer "speziellen" Sicherheitsfirma. Sie bewachen dort Bundeswehr/Nato-Gelände. (pesönliche Anmerkung: ich finde es krank, wenn das Militär sogar den eigenen Schutz outsourced). Auf jeden Fall haben die ebenfalls Urlaubssperre und Bereitschaftszeiten auferlegt bekommen. Darüberhinaus müssen sie vermehrt Schießtraining absolvieren und Trefferquoten bringen. Die gesamte Abteilung wurde in erhöhten Alarmzustand/Alarmbereitschaft versetzt.

[14:45] Leserkommentar: jetzt täglich Schiesstraining:

Wir wohnen in der Nähe eines Schießstandes, der von der Bundespolizei, dem Zoll und der Polizei benutzt wird.

Noch vor einiger Zeit wurden vielleicht ein- oder zweimal in der Woche Schießübungen abgehalten. Seit ca. 6 Wochen wird dieser Schießstand täglich von 0900 - 1200 und von 1400 - 1600 in Anspruch genommen.

Da wird massiv in die Bereitschaft der Polizei investiert, denn die Munition, die dabei verschossen wird, kostet Geld. Auch ein Hinweis auf die baldige WR.WE.

[16:45] Leserkommentar: auch in den Spitälern wird vorbereitet:

Meine Schwiegermutter ist als Krankenschwester tätig.

Das letzte halbe Jahr mussten immer wieder Schulungen durch das Personal besucht werden auch mit dem Inhalt Schussverletzungen, Brandverletzungen.

Meine Schwiegermutter (Oberschwester) stellte auch eine Schrittweise Bevorratung an technischen/medizinischen Hilfsmitteln und eine drastische Bevorratung an Medikamenten fest.

Zudem wurden die Schulungen mit dem Technischen Hilfswerk durchgeführt vor allen die Wasser und Stromversorgung in der Klinik.

Darüber wurde auch vor einigen Wochen schon berichtet.

[18:45] Leserkommentar: Schießstand-Aufkommen:

Würde dem keine große Bedeutung zumessen. Polizisten müssen einmal im Quartal ihre "Schießübungen" absolvieren. D.h. lediglich 30 Schuss abgeben. September ist Urlaubszeit zuende, und neues Quartal.

Von einer "Ausbildungsoffensive" kann hier keine Rede sein. Die Zahlen der "Schusswaffenunfälle" bei der Polizei durch grobe Fahrlässigkeit, Unfähigkeit und Angst vor der eigenen Dienstwaffe sind exorbitant. Im "Einsatz" gerät man dafür gleich in Panik und macht Fehler.

Wahrscheinlich ist aber die "Terrorwarnstufe" wie bisher jeden Herbst der letzten Jahre auch hochgesetzt worden.

Kommt nur nicht in die Presse weils den "Wohlfühlwahlkampf" stören könnte.

Hier dazu diese Meldungen die "untergegangen" sind.

http://www.sueddeutsche.de/politik/angebliche-anschlagsplaene-auf-zuege-bundesregierung-sieht-al-qaida-terrorgefahr-gelassen-1.1749147

http://www.bild.de/politik/inland/terrorismus/ist-bahnfahren-nach-der-terror-drohung-noch-sicher-31894620.bild.html

Wir werden mit Sicherheit bald nach der Wahl schon irgendwelche Meldungen in der Hinsicht bekommen.

Salafisten, Alkaeda irgendwas... oder man verquickt das ganze gleich mit Syrien, aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Westerwelle ist am heutigen Tage ja ganz doll dabei Assad Vorwürfe zu machen und Obomba und co reden weiter von "roten Linien". Man wird schon irgendnen Grund finden.

[19:30] Leserkommentar: Sicherung der Munitionsfabrik:

in unserer Gegend gibt es eine Munitionsfabrik, sehr idylisch gelegen und wenn man es nicht kennt, auch als solche nicht zu erkennen.

Vor ein paar Wochen wurde ein zweiter Sicherheitszaun um das Gelände gezogen. Zusätzlich wurden in weitem Umkreis die Bäume extrems zurück geschnitten oder gleich gefällt.

Das Ganze erinnert nun ehr an die ehemalige innerdeutsche Grenze.

Doch mit den Berichten der letzten Zeit auf HG und den verstärkten Schiessübungen ergibt sich ein schlüssiges Bild.

Passt alles zusammen.

[9:30] Leserkommentar zur FDP-Diskussion gestern:

Den wesentlichen Grund für die Abwahl der FDP haben sie nicht genannt:
der Verrat an den eigenen Wählern! 2009 ist die FDP mit liberalen Forderungen nach Steuererleichterungen- und vereinfachungen, 400 Einsparvorschlägen zur Haushaltssanierung etc. angetreten. Viele haben die FDP in der heißen Erwartung dieser Verbesserungen gewählt und noch am Wahlabend in der Fernsehsendung Berliner Runde hat Westerwelle, nun endlich am Ziel, das gesamte Wahlprgramm in Frage gestellt, um endlich den begehrten Posten zu bekommen. Dementsprechend leichtes Spiel hatte Merkel in den Koalitionsverhandlungen. Als dann noch die Steuersubvention für die Hotelies kam und die Masse der FDP Wähler leer aus ging, war das der Suizid der FDP. Wenn man diese Woche Leserkommentare zu Artikeln über das FDP-Ergebnis in Bayern las, konnte man viele Kommentare in diesem Sinne lesen. Betrogen worden zu sein vergessen die Menschen nicht so schnell.

Ich habe es gestern in meinem blauen Kommentar schon beschrieben: der FDP-Wähler bekam nichts von den Wahlversprechen, nur Mövenpick & co eine Steuererleichterung. Und dann das unwürdige Verhalten von Westerwelle mit seiner Homo-Ehe und das Klammern an den Aussenminister-Job, obwohl er schon als Parteichef abgesetzt war. Die FDP hätte aus der Regierung austreten müssen, als sie erkannte, dass sie ihre Ziele nicht durchsetzen kann.WE.

[14:45] Der Stratege: Ich kann die Aussage von WE zu 100% unterschreiben.

Ich bin ehemaliger FDP-Wähler (über 10 Jahre Land und Bund). Diesmal werde ich die FDP nicht wählen. Ich wollte die FDP als liberales Korrektiv in einer bürgerlichen Koalition, damit die Steuern und Sozialabgaben nicht weiter steigen, der Sozialapparat nicht weiter aufgebläht wird und die Bürokratie abgebaut wird. Was habe ich bekommen: Neue Steuern, neue Sozialabgaben (die FDP findet die Einführung einer Rentenversicherungspflicht für Unternehmer auch toll), explodieren Kosten bei der Krankenversicherung. Keinerlei Bürokratieabbau und zu allem Überfluss noch einen Außenminister und einen Wirtschaftsminister, die totale farblose Waschlappen sind und jedem ausländischen Bittsteller den Hof machen. Eine solche Liberale Partei braucht kein Mensch!

Die Wähler merken es auch, dass man eine solche Heuchler-Partei nicht braucht.

[14:45] Leserkommentar:
der Stratege spricht mir aus der Seele. Ich war jahrzehntelang FDP-Wähler und jetzt hoffe ich, daß die FDP wie in Bayern mit Pauken und Trompeten aus dem Bundestag fliegt. Ich frage mich wer diese A...chkriecher/-fi..er-Partei überhaupt noch wählt. F.D.P. = Fern Deutscher Politik oder Find Den Po (und kriech hinein).

[8:15] Cartoon: Wahl-Satire

[8:45] Neue Prognosen: Das neue Wahl-Radar (Ausgabe 16. September) ist da

Meta-Prognose: CDU/CSU ca. 3% schlechter (bei rund 37%) als in veröffentlich¬ten Umfra¬gen - AfD entsprechend besser (bei rund 7%) mit guten Chancen für Bundestags-Einzug

Rot-Grün-Linke bauen ihren knappen Vorsprung gegenüber Schwarz-Gelb aus. Wahrscheinlicher Einzug der AfD in den Bundestag verhindert linke Mehrheit ebenso wie eventuelle schwarz-gelbe Mehrheit.

Nach der WR werden die politischen Karten sicher neu gemischt.

[8:30] Der Wahlkampf heiligt alle Mittel: Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten illegal zu Wahlkampfzwecken eingesetzt

Deutschland & Euro/EU:

[14:30] Etwas realistischer: Umfrage: Deutsche misstrauen den EU-Institutionen

[11:15] Dieser Schwenk nützt jetzt nichts mehr: FDP wil ESM abschaffen

Er festigt nur mehr den Ruf der FDP als Heuchlerpartei.

[12:45] Leserkommentar:
Richtig muss es heissen:
FDP will FDP abschaffen. Jedenfalls war die Politik der letzten 4 Jahre so ausgelegt.

[14:45] Leserkommentar: Da lach im mich doch schlapp!

Die kommen mir vor wie ein Ertrinkender der sich wild strampelnd völlig verausgabt um schneller zu sterben. Vor dem ESM wurde in der FDP, von Frank Schäffler initiert, eine Mitgliederbefragung durchgeführt. Wir erinnern uns, wie die ausgegangen ist! Damals hätten sie den Unsinn noch aufhalten oder verändern können.
Gauweiler und die Professoren haben mit den Klagen immerhin Nachträge erreicht. Die FDP hat mehrheitlich dafürgestimmt. Diesen lächerlichen Haufen braucht wirklich keiner mehr, auch weil es die AfD gibt.

Ab auf den Meeresgrund mit der FDP am Sonntag!

[20:00] Leserkommentar zu Euro-Kurswechsel der FDP vergrätzt die CDU

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: „Das war immer die Position der FDP".

Dieser Haufen hoffnungsloser Vollidioten hat im Bundestag wirklich nichts (mehr) verloren – weg mit ihnen!

Das ist die Angst vor dem Job- und Einkommensverlust.

[8:30] AEP über Gollums "Rettungspolitik": My grovelling apology to Herr Schäuble


Neu 2013-09-17:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:45] Leserzuschrift zu Finanzexperten optimistisch wie lange nicht mehr

Die konjunkturellen Aussichten in Deutschland haben sich nach Einschätzung von Finanzexperten im September deutlich verbessert. Die Konjunkturerwartungen stiegen verglichen mit August um 7,6 Punkte auf 49,6 Zähler, wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim mitteilte. Das ist der höchste Stand seit April 2010. Derart optimistisch waren die Finanzexperten also seit fast dreieinhalb Jahren nicht mehr.

es ist wirklich sagenhaft, wie es an allen Fronten vorwärts geht. Die Wirtschaft scheint richtig zu kochen, so gut ist die Auftragslage. Leider kenne ich, mit Ausnahme von Handwerkern die immer was zu tun haben, keinen, der diesen sagenhaften Optimismus teilen mag. Schon gar nicht in Spanien, wo mein Schwager jetzt zum dritten Mal zittert, ob er nach Weihnachten noch einen Job hat, oder mit 48 in die Frührente gehen darf. Mann, oh Mann. Und dann kommt doch noch bei N24 diese Meldung.

Wer spinnt denn nun, die oder wir?

Zweifle manchmal an meinem Verstand, insbesondere nach dem Ausgang der Bayernwahl - da habe ich auch zur absoluten MINDERHEIT gehört.

Macht trotzdem so weiter wie bisher, ich brauche Hartgeld.com zum überleben!

Wahlkampf ist in Deutschland. Merkel und Schäuble sowie Rösler bestellen solche Lügen. Nicht einmal Goebbels log so schlimm.WE.

[20:00] Der Stratege dazu:

Es gibt schon Bereiche, in denen es derzeit richtig gut läuft. Bei Handwerkern ist es definitiv so, insbesondere bei denen, die sich auf Reparaturen und Modernisierung spezialisiert haben. Ich habe letztens einen Elektriker gebraucht um eine Hutschienen-Steckdose im Schaltschrank zu montieren. Hat zwei Wochen gedauert bis er kam - wegen Auslastung. Am Ortgang des Hauses müssen vor dem Winter einige Bretter neu befestigt werden, ich habe zwei Zimmereien angefragt, Wartezeit jeweils 4-6 Wochen. Bei mir selbst in der IT-Branche brummt es im Moment auch unglaublich, insbesondere dort wo der Fokus auf Rationalisierung durch Software liegt (Automatisierung). Und dies vor allem bei Mittelständlern und im Handel. Wo es ganz mau ausschaut, ist bei Industriebetrieben und deren Zulieferer. Von dort habe ich seit fast einem Jahr kaum mehr Aufträge. Vergangene Woche hat mir ein Kunde (Zulieferer für die Automobilindustrie) erklärt, dass er wird Kurzarbeit anmelden müssen, wenn sich die Auftragslage für das 4. Quartal nicht schleunigst deutlich verbessert. Bei anderen wird seit Juli (Beginn Q3/2013) Personal abgebaut durch Entlassung.

Fazit: Überall dort wo essentielle Dinge produziert werden oder sehr spezielle Tätigkeiten für Spezialisten anfallen (wie bei mir), läuft es.
Dort wo es um Massenproduktion geht (Industrie), bricht alles seit zwei Quartalen in Folge ein.

[20.15] Leserkommentar: Folgendes habe ich im Internet zu Goebbels-Lügen gefunden:

Göbbels Zitat: "Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen. Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates."

[16:45] Ob es etwas nützt? FDP verschärft Ton im Kampf um Zweitstimmen

[17:15] Der Schrauber:
Auf die Idee, einfach mal den Ton im Kampf um "Zweitpolitik" zu verschärfen, kommen die Trantüten wohl nicht? Könnte hilfreich sein.
Hampelmännchens Wachparade braucht nämlich keiner mehr.

Jede Partei bietet ihren Wählern etwas, was diese wünschen: Die Union Kanzlerschaft und Kontinuität, die SPD die Enteignung der Reichen, die Grünen Verbote. Die FDP hat ihren Wählern weder Liberalität noch Steuersenkungen gebracht - ausgenommen für Mövernpick.WE.

[20:15] Leserkommentar: zum Panikmodus der FDP: die Grünen ebenfalls auf Zweitstimmenfang!

Vorhin an der Bushaltestelle gesehen: Direkt gegenüber auf dem Mittelstreifen seit Wochen ein Plakat der Grünen. Heute ist ein dicker Aufkleber quer drübergeklebt:

schwarz-gelb verhindern, Zweitstimme: grün

Mich hats fast aus dem Latschen gehauen vor Lachen.

Die müssen ja total im Panikmodus sein, aber sowas von in Panik.

Bei der FDP steht ja noch dahinter, dass es um den Einzug in den Bundesstag geht und damit um Sitze für tatsächlich schwarz gelb (statt großer Koalition). Die Grünen wollen einfach der SPD Stimmen wegnehmen. Da kommt doch in der Addition nicht mehr dabei heraus. Auf diese Weise verhindern sie vor allem schwarz-gelb nicht. Sie schwächen nur die Position der SPD in einer evtl. großen Koalition. Denen gehts nur noch ums eigene Überleben bzw. die eigene Eitelkeit. Bloß nicht einstellig werden - um welchen Preis auch immer. Wenn ihr mich fragt, die Grüninnen haben fertig.

Die Mamba geht unter.

[20:15] Der Schrauber: statt der Mamba kommt die Viper hoch:

Ja, dafür kommt die Viper hoch: Als Ökopartei, die zwar keine Schuldenunion, dafür aber eine Ökodiktatur Europa will, gewinnt mittlerweile die ÖDP Anteile, leider nicht zu knapp. Das sind nicht nur die Rauchverbotsspinner, sondern auch Kuhfurzbesteuerer und Vegane, die spinnen richtig und sind noch enttäuscht nur 2% erhalten zu haben.
Wenn man mal zwischen den Zeilen liest, wo der Linksrutsch DE hingeführt
hat: Bevor es Richtung konservativ libertär geht, sind eher der fürchterliche Ersatz für die Mamba an der Reihe. Zumal die in einigen Blogs favorisiert werden als angeblich nicht linke Ökopartei.
Ich fürchte, der Weg in Deutschland führt durch eine Pol Pot ähnliche Hölle erst in sehr weiter Zukunft Richtung mehr Freiheit.

Die Viper ÖDP ist offenbar nicht so links, dafür radikaler bei Verboten.

[15:30] Leserzuschrift: Leserkommentar aus mmnews.de zur FDP:

den wollte ich Ihnen nicht vorenthalten:

Zecke

"Die Partei der spätrömisch dekadenten
Schwuchtel ist so überflüssig wie ein
Eiterpickel am Arsch".

Zugegeben ein wenig hart aber da Hartgeld ja "kein Mädchenpensionat ist"......

Hier haben wir auch die Gründe, warum die FDP in Bayern aus dem Landtag geflogen ist und das vermutlich auch im Bundestag tun wird:
a) Schwuchtel: was hat der jobklammernde Westerwelle als Aussenminister getan? nichts.
b) überflüssig: diese Partei war ein reiner Mehrheitsbeschaffer für Seehofer und Merkel: kein Wert für die Wähler.WE.

[14:15] Rückblick auf 2008: Skandalbank HRE: Wie Ackermann Merkel in der Rettungsnacht über den Tisch zog

Bloß kein deutsches Lehman: Vor fünf Jahren beschlossen Staat und Banken in einer dramatischen Nachtsitzung die Rettung der Hypo Real Estate. Die Banken konnten große Lasten abwenden. Der Steuerzahler hat das Nachsehen.

Wie die Politik erpresst wurde: per möglichem Bank Run, den die Politik damals unbedingt vermeiden wollte. Heute nicht mehr.

[13:15] Schülerwahl 2013: 2068 Schüler wählen „ihren" Landtag

...und wählen bürgerlich. Muss sagen, dass hättte ich nicht gedacht. TB

[15:15] Leserkommentar:
Da wird doch gute Arbeit geleistet an den Schulen. Gratulation! Die Heranzucht von Systemlingen funktioniert doch bestens. Unsere Volkszertreter wird dieses Ergebnis wie Öl runterlaufen und mir kommt dabei das Mittagessen fast wieder hoch.

[11:45] Forsa: Lügen-Lucke

AfD kassiert Schlappe im Rechtsstreit mit Forsa. Landgericht Köln verbietet Parteichef Lucke Vorwurf der Zahlenmanipulation / Forsa-Chef Güllner: "Ich nenne den AfD-Chef jetzt nur noch Lügen-Lucke".

Mal abwarten, was Güllner nach der Wahl sagt.

[12:00] Leserkommentar-DE:

bei der Verbreitung über die Gerichtsniederlage der AfD zeigt sich mal wieder, wie „Meinung gemacht wird".

Nachdem die Art der Meldung, sowie die verwendeten Überschriften und Aussagen implizieren, dass die AfD einen Rechtsstreit verloren hat und somit die Argumente und Beweise der Forsa vor Gericht stärker waren, hat dies zur Folge, dass eine Diskeditierung der AfD beim Wähler stattfindet.

Was aber in den meisten Meldungen nicht herüberkommt, ist, dass die Forsa nur eine einstweilige Verfügung gegen die AfD und Lucke erwirkt hat. Hierfür sind keine Beweise und Argumente seitens der Forsa erforderlich, man kann sich damit erstmal nur gegen Aussagen wehren die potentiell ehrabschneidend sind. Ob das stimmt, oder nicht, prüft das Gericht nicht.

Daß Güllner nach einer erzielten einstweiligen Verfügung gegen die AfD soweit geht und Herrn Lucke als Lügner bezeichnet ist der eigentliche Skandal! Dieser Güllner sollte besser aufpassen was er sagt...

Aber leider ist die deutsche Öffentlichkeit mittlerweile zu dumm und ungebildet um diese Feinheiten zu kennen und solche konstruierten Verleumdungskampagnen zu durchschauen!

[14:00] Leserkommentar-DE:

Die Deutsche Oeffentlichkeit ist nicht zu dumm. Man liest eben fast nur Luegen. Kaum die Wahrheit. Es kommt der Tag X. An diesem Tag lernt der Deutsche sehr schnell, das der Strom nicht immer aus der Steckdose kommt, das das Geld nicht immer aus dem Geldautomaten kommt, das der Supermarkt nicht immer voller Regale ist, das man nicht ewig mit Papierschnipsel einkaufen kann, das derMann Mann ist und die Frau Frau usw.

[08:30] Pädophilen-Debatte: „Trittin muss seine Kandidatur ruhen lassen"

[08:30] Gleichmacherei statt Reformen: Nach der Wahl jagen sie wieder die Besserverdiener

Egal wer gewinnt – die Steuern werden steigen, die Sozialabgaben auch. Freigiebigkeit, Gleichheitswahn und Umverteilung dominieren wie nie. Mal sehen, wie lange sich das Mittelschicht und Leistungsträger noch gefallen lassen.

[12:45] Der Staat holt sich das Geld immer bei denen, wo noch etwas zu holen ist, und die sich nicht wehren. Das ist überall so, nicht nur in DE.WE.

[09:15] Der Schrauber:

Letztes Jahr hab ich mich noch gewundert, wie Trittin und Steinbrück gegen Besserverdienende oder gar Vermögende schossen, hasserfüllt die Kavallerie losschicken wollten und sogar die "Republikflucht" wieder neu aufleben lassen wollten, ohne daß ihre Führungsoffiziere ärgerlich werden, weil sie letztendlich selber von ihren Kampfhunden angefallen würden.

Jetzt sehen wir die Reaktionen der Geldbesitzer im Hintergrund, die ganz klar sehen, daß sie ihre Pitbulls ausschalten müssen, da sie sich durch ihre fanatische Ideologie unkontrollierbar verselbständigt haben.

Zu den Bilderbergern eingeladen zu werden, heißt noch lange nicht, bei ihnen mitspielen zu dürfen und über sich selbst hinauszuwachsen.

Trittin im Besonderen dürfte bei seinem Bilderberger Auftritt mit seinen stalinistischen Enteignungsplänen einen so klaren Eindruck hinterlassen haben, daß man ihn keinesfalls mehr an Macht kommen lassen möchte.

Unter Rot-Grün und Schröder konnte man die linke Flasche noch mit leeren Dosen beschäftigen, jetzt will sie das Dosenpfand auf gefüllte Dosen erweitern: Nämlich die Spardosen.

Diejenigen, die früher solcherlei verblendete Kommunisten billigend in Kauf genommen haben, wissen jetzt, daß die prall mit Ungeistern gefüllten Flaschen schleunigst verschlossen werden müssen, anderenfalls sie aus der Flasche kommen und nicht mehr loszuwerden sind.

[20:00] Leserkommentar: Offen spricht Trittin rückwirkende Steuererhöhungen an:

Was Jürgen Trittin für ein Verbrechergedankengut in sich seit dem Bilderbergertreffen trägt zeigt folgender Artikel aus dem Jahre 2012.

Offen spricht Trittin rückwirkende Steuererhöhungen an. In einer Demokratie unzumutbar.

Sollte das Gedankengut schon vor dem Bilderbergertreffen in ihm gewesen sein, frage ich mich, welchen Geisteszustand der Mann hat.

http://wirtschaftlichefreiheit.de/wordpress/?p=10573

Früher nannte man sojemanden Stalinist.

Deutschland & Euro/EU:

[12:45] Umfrage: Mehrheit der Deutschen will Macht aus Brüssel zurück

Die Mehrheit der Deutschen will, dass Brüssel Kompetenzen an die Nationalstaaten zurückgibt. Damit sprechen die Bürger den Parteien im Bundestag ihr Misstrauen aus. Eine Umfrage hat außerdem ergeben, dass die Bundesbank deutlich an Autorität verloren hat.

Das wird Murksel und Konsorten nichht kratzen.


Neu 2013-09-16:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20.15] Der Kampf gegen den eigenen Untergang: FDP wirbt nach Bayern-Fiasko um Stimmen aus Unionslager

[08:45] Grünen-Spitzenkandidat räumt Fehler ein: Schwere Vorwürfe gegen Trittin im Pädophilie-Skandal

Der Obermambist gerät zunehmend unter Druck. Dieses Thema haben die Mambisten unterschätzt.TB

[14:30] Leserkommentar:
es muss jetzt wirklich jedem klar sein, dass es sich um
eine orchestrierte Aktion gegen die Grünen handelt. Pünktlich nach
der BY-Wahl und kurz vor der BTW werden weitere Papiere aus der
Schublade gezogen... W.E. hat vollkommen recht mit seiner These,
dass hier von langer Hand geplant und gehandelt wurde. Nur von
wem? Den Politikern kann man soviel Weitblick kaum zutrauen; die
wollen nur wiedergewählt werden. Hier aber geht es um einen
Zeiten- vielleicht sogar Epochenwechsel.

Das stammt von den "verborgenen Eliten", zu denen sicher auch diverse Zeitungsverleger gehören. Weil die sich so auf die Grünen einschiessen, lässt vermuten, dass die Grünen zusammen mit ihrem ganzen Glaubensgebilde - den Dekadenzen abgebrochen werden sollen.WE.

[15:00] Leserkommentar-CH: zum Trittin-Fall:

Die Frage ist, wen die Diskreditierung treffen wird: Trittin, also Einzelpersonen? Eine bestimmte Partei, in diesem Fall die Grünen? Beides ist unlogisch, da die Grünen das Produkt der Eliten sind. Es wäre sinnlos, so eine Bewegung erst zu schaffen und dann zu zerstören ohne Ziel dahinter. Es geht vielmehr um die Diskreditierung der "Demokratie" - eine Kampagne, in der die Grünen nur eine Episode sind. Ich wette, dass sie alle dran kommen, jeder auf seine Weise.

Der grüne Esel hat seine Schuldigkeit getan, jetzt kann er geschlachtet werden. Die Grünen sind aber die Speerspitze der heutigen politischen Dekadenz, daher stürzt man sich darauf besonders. Der Leser hat recht, da ist ein grösserer Systemwechsel geplant, die heutige Umverteilungs-Demokratie wird sterben, weil nicht mehr finanzierbar.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[14:45] Die Rothäute natürlich auch: Mehr Macht für Brüssel: SPD-Abgeordnete wollen Schulden-Haftung in Europa

[14:45] Noch eine Idioten-Partei: FDP: Mehr Integration in der EU, Schulden-Haftung ist kein Tabu

[14:45] Denn sie wissen nicht, was sie tun? Ohne Wenn und Aber: Die Grünen wollen mehr EU

Die Meinung der Abgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen ist einhellig. Nur durch Abgabe von Souveränität in gewissen Bereichen kann eine echte europäische Wirtschaftspolitik und eine Angleichung der sozialen Standards erreicht werden.

Oder wissen sie es doch und werden erpresst? Jedenfalls scheint eine Verbindung zwischen grüner Padophilie und der EU bestehen. Wenn das alles rauskommt...


Neu 2013-09-15:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:05] BREAKING NEWS: Bayern: CSU gewinnt die absolute Mehrheit, FDP draußen

In Bayern hat die CSU die absolute Mehrheit gewonnen. Die FDP fliegt aus dem Landtag. Die SPD hat sich leicht gesteigert, Grüne und Freie Wähler enttäuschen.

Wie kann so ein Anti-Charismat ein derartiges Ergebnis erzielen. Sehnsucht nach der neuen Biederkeit und Schlichtheit (des Geistes)? TB

[18:45] TBs Frage kann leicht beantwortet werden: Seehofer ist offenbar das geringste Übel. Das Land wird von der CSU einigermassen gut verwaltet und dann gibt es den Bundeseinfluss: sowohl in Bayern als auch im Bund hat die FDP ihren Wählern nicht das geliefert, was sie versprochen hat, daher flog sie raus. Und natürlich, den Bayern geht es noch zu gut - noch.WE.

[19:15] Leserkommentar-CH:
Wenn so ein Anti-Charismat schon die absolute Mehrheit in "freien Wahlen" erringt, ist das ein eindeutiger Indikator für den derzeitigen Zustand der "Demokratie" und seiner Protagonisten, praktisch wie das letzte Zucken eines Todkranken. Immerhin hat der strahlende Sieger selber mal gesagt, dass man die Leute, die die Macht haben, gar nicht wählen kann und die Leute, die man wählen kann, keine Macht haben. Da man ihn wählen konnte, heisst sein eigener Satz im Umkehrschluss, dass er eine machtlose Puppe ist.

Ok, mit dem Charisma des Erzengel Gabriel kann es Seehofer noch leicht aufnehmen. Es ist eben alles relativ.WE.

[19:30] Der Stratege:
Die CSU und auch die CDU gewinnen die Wahlen nicht, weil sie so gut sind oder so tolles Personal haben, sondern, weil die Oppositionsparteien noch viel schlechter sind.

So ist es.

[19:30] Leserkommentar:
Als geborener Bayer, kann ich Ihnen das beantworten. In Bayern wird CSU gewählt, weils schon immer so war.
Määäääh, määäähhhhh.

[20:00] Der Schrauber zum Strategen:

Welche Opposition? Gibt es eine in DE?
92%, oder nach anderer Hochrechnung, 89% haben die SED, also die Sozialistische Euro Deppenpartei gewählt.
Wie eigentlich immer.

Merke:
In DE wird niemals die Einheitsregierung abgewählt, es wird niemals Opposition gewählt. Es könnte nämlich noch schlimmer kommen.
Und so wählt der Deutsche auch noch, wenn er kopfüber bis zum Knie im Jauchefaß hängt, weil auch dann könnte es ja noch schlimmer kommen.
Sauer wird ein Deutscher grundsätzlich nur dann, wenn es ein Projekt geben soll, daß ihm nutzen könnte, das mag er natürlich nicht.
Bei den Programmpunkten der SED hätten mit etwas Verstand maximal 15% Unentwegter für die Einheitsdeppen stimmen können.
Der Rest hätte sich auf "Sonstige" verteilen müssen. In der Realität schaffen das hochgradig optimistisch geschätzt 5%, weil die anderen 5% Sonstige auch linke Euro-Öko Eiferer sind.

Nein, ohne den alles umreißenden Crash wird es in DE immer so weitergehen, bis wir nordkoreanische Verhältnisse haben. Natürlich Nordkorea für Arme, weil wir nicht mal deren Armee haben.
Und ja, wer was dagegen sagt, bekommt immer noch zu hören: Es geht uns doch gut. Wir jammern auf hohem Niveau.
Im Gegensatz zu Nordkorea brauchen die dabei dann nicht einmal Wahlfälschungen und Abstimmüberwachung, der Deutsche wählt immer weiter SED, könnte ja noch schlimmer kommen.

Dem Michel geht es einfach noch zu gut.

[12:05] Spiegel: SPD-Wahlkampf: Steinbrücks Helfer Machnig kassierte doppeltes Gehalt

Da könnte die AfD noch lernen. Wenn, dann schon ordentlich zulangen bitte!TB.

[13:30] Ein echter Sozialist eben, das eigene Gehalt auf Staatskosten kann nicht hoch genug sein, dafür die "Reichen" schröpfen".WE.

[12:00] Welt: Das Rätsel um ein Schließfach mit 98.000 Euro

Wie peinlich, besonders wenn eine neue politische Bewegung sich gleich benimmt, wie die alt hergebrachten!

[14:40] Dr. Cartoon zu den beiden oberen Artikeln:

Steinbrücks Helfer Machnig + Schließfach mit 98.000 Euro = der Wahlkampf erreicht die Endrunde. Jetzt wird alles in den Ring geworfen, man bewirft sich gegenseitig mit Dreck. Nur, diesmal dürfte keine Partei diese politische Schlammschlacht gewinnen; der Bürger und Sparer schon gar nicht!

[14:45] Leserkommentar-DE zu den 98 Tausendern:

Und was ist mit Schäubles 100 000 DM, die er ganz zufällig in seinem Schreibtisch gefunden hat?
Und hat Kohl inzwischen schon Auskunft darüber gegeben, wer denn die anonymen Millionenspender im CDU-Schwarzgeldskandal waren? Und wo hatte Ex-Bundespräsident Wulff eigentlich seine Kohle her?
Im übrigen bevor etwas noch nicht bewiesen ist, gilt hierzulande zunächst mal die Unschuldsvermutung, wie bei allen anderen Politikern, wie z.B. Herrn Stinkefinger Steinbrück in seiner Putzfrauenaffäre auch. Wenn der Vorwurf gegen Frau von Storch sich bestätigt, kann man gegebenenfalls immer noch geeignete Konsequenzen ziehen. Diesen Vorfall im derzeitigen Stadium der AfD anzulasten, ist ziemlich daneben.

[14:50] Der Schrauber zu den beiden Artikeln:

Na heute hat die Welt aber mal wieder Linksdrall wie eine Hamburger Piratenkanone, also eine vegane Tofu-Gulaschkanone.
Erst der Artikel, der harmlos anfängt mit "AfD tritt in allen 16 Ländern an".
Aber dann kommt der Schwenk:
"Der Sozialwissenschaftler Alexander Häusler, der in Düsseldorf zum Thema Rechtsextremismus forscht"
Der Sozialparasit, sorry, -wissenschaftler Häusler ist ein paranoider Antirechts-Pitbull, der zu allfälligen Antirechtstiraden mit einer rechts gebogenen Bratwurst, vegan natürlich, aus dem Zwinger gelockt wird, wie sonst eigentlich nur der unvermeidliche Antifant Gensing bei ARD/NDR/WDR, also den bekannten Infrarotstrahlern.
Einmal von der Leyen, äh Leine, wird er allen Erwartungen gerecht: Der Rest des Textes ergießt sich in üblich verdächtigen Rechtsextremismus Diffamierungen und Mutmaßungen a la könnte, wennte, hätte, und täte, wenn auch noch nicht ist.
Hauptsache keifen gegen rechts.
Aber damit nicht genug. Die Haßparade der Antifanten geht munter weiter gegen Frau von Storch.
Alle Linken scheinen sich solidarisch und (selbst)gerecht vor dieser Personalie zu ekeln.
Das wundert nicht weiter, stößt doch Frau von Storch mit ihren Forderungen nach Entschädigungen bei gewissen Enteignungen oder ihren libertären Ausführungen zum Thema Finanzen, EU und Euro tief in die linke Asservatenkammer der heiligen Antifanten-Grale antideutscher Haßkultur.
Es überrascht mich daher absolut nicht, daß eine passende Schmutzkampagne lanciert wird. Powered by Mutti? Oder warum sonst auf Springer?
Zitat:
"Ein Schlosssaal. Die Braut in Blütenweiß, Schleier, langes Kleid, hat sich bei ihrem Mann untergehakt. Der Bräutigam: schwarzer Frack, der Rücken aristokratisch durchgestreckt. Das Paar ist eingerahmt von Familienangehörigen. Drei Jahre ist das Hochzeitsfoto der Beatrix von Storch, geborene Herzogin von Oldenburg, alt. Es wirkt wie ein Ölgemälde aus Bismarcks Zeiten.
Das passt zum politischen Programm der Bundestagswahlkämpferin Beatrix von Storch. Auch aus ihm spricht die Sehnsucht nach einer Zeit, in der die Lage übersichtlich war und gut für den Adel. Starke Nationalstaaten, starkes Deutschland! Homo-Ehe? Undenkbar. Griechenland-Hilfen? Ein Wort, so fern wie der Mond. Das Geld der Bürger, so scheint es, ist für die Kandidatin von Storch unantastbar. "Wer heute Banken rettet, schlachtet morgen Ihr Sparschwein." So steht es auf ihren Wahlplakaten."
Na sowas, die ist aber wirklich dreist, die gute Frau von Storch. Lebt die doch einfach nach ihrem Gusto gegen die neidzerfressenen Haßweltbilder linker Schreiberlinge.
Und diese Passage ist wirklich nichts anderes, als eine haßerfüllte Neidtirade zu kurz gekommener linker Schreiberlinge, weil es keinerlei Sachlichkeit enthält.
Der beschriebene Vorgang ist für mich überhaupt nicht befremdlich:
Frau von Storch sieht das Finanz- und Bankensystem nicht anders, als wir auf HG ebenfalls. Daher ist es nicht verwunderlich, die Kohle in einem Schließfach zu haben, statt auf dem Konto. Wegen ausstehender Zyprisierung.
Nun, wir wissen, daß EM noch besser gewesen wäre, was die sabbernden Antirechtstölen der schreibenden Zunft allerdings erst richtig tollwütig gemacht hätte.
"Als ob in DE ständig Bankenpleiten drohten" läßt sich knurrend der Antirecht-Pitbull vernehmen. Ach, nicht? Sind die nicht etwa alle pleite? Hat man die Zyprisierungsgesetze just for Fun beschlossen? Hat es noch keine Bankruns in DE gegeben, etwa 2008?
Fazit:
Diese beiden Artikel sind bezahlte Auftragsdiffamierungen von allergemeinsten, bei Springer kann ich mir vorstellen am Kuchentisch bei Mohnstreusel mit Mutti lanciert.
Übrigens ist das von den linken Schreiberlingen zeternd beklagte politische Programm für mich das, was ich von einer freiheitlich demokratischen Regierung erwarte!!!

[10:00] Goldseiten: Mut zur Wahrheit!

[09:45] Welt: AfD tritt in allen 16 Ländern zur Bundestagswahl an

... und mit an Bord - wie immer, wenns um Währungen geht - Prof Hankel!

Deutschland & Euro/EU:

[10:15] EZB-Mann enthüllt: Merkel wollte Griechenland aus dem Euro werfen

Wäre nur zu deren Vorteil gewesen. Es hätte heissen müssen: Merkel wollte die Griechen aus den Fesseln des Euros befreien! TB


Neu 2013-09-14:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:15] Wie nennt man einen solchen Politiker? Zeitung: Wulff hielt von Groenewold entworfene Rede

Richtig, Hure. Dagegen ist die Bettina richtig ehrlich.

[14:45] Leserzuschrift zu Ratsvorsitzender Schneider: Evangelische Kirche warnt vorm Nichtwählen

Nach dem Oberpfaffen Gauck nun der Unterpfaffe Schneider. Wie singt Reinhard Mey noch in seinem Lied „Sei wachsam": „Du hältst sie dumm, ich halt sie arm." Hoffentlich erwischt der Mob später diesen Schwätzer Schneider.

Es ist ein Wunder, dass dieser Pfaffe nicht dazugesagt hat, man sollte unbedingt grün wählen.

[16:30] Der Schrauber:
Ist ein linksgrüner Niedersachse, dieser Evangele. Für den heißt wählen gehen automatisch rot-grün, wie man aus seinen weitergehenden Ergüssen erkennen kann.
Vielleicht kommt ja noch eine moralische Aufforderung, nur die Zettel gültig zu zählen, die das Kreuz an der richtigen Stelle haben.
Ach, ich vergaß, das machen die ja eh schon, haben das Herz ja bekanntlich nicht am rechten Fleck.

[10:00] Der Stratege zu Ehemaliger Post-Vorstand schickte Brief an Steinbrück

Mein Gott, besteht das Angestelltenpersonal in der BRD selbst in hohen Ebenen, Postvorstand und Schweinbrück gehören dazu, nur mehr aus Trotteln, Versagern und sonstigen korrupten Elementen. Mir als Firmeninhaber kommt bei alle dem nur noch die Galle. Mich kozt es an, wenn ich die Nachrichten sehe. Betrug, Perversion, Irrsin und Widerwertigkeiten, soweit das Auge reicht.

"Schweinbrück" ist etwas für die Cartoonisten.

[11:00] Leserkommentar:
ne, es geht stärker. Schleimbück ist deutlicher und wahrscheinlich interessant zu zeichnen. Als der Steinbrück gemeinsam mit der Murksel im Jahre 2008 im Fernsehen geschleimt und gelogen hat, dass die Bankeinlagen der Bürger sicher seien und der Angelog Ekela Murksel in den Arsch gekrochen ist, bis er ihr zum Hals heraus hing, habe ich ihm den Namen Schleimbück gegeben. Ich bitte um häufige Verwendung, ebenso wie der Name Murksel gut angekommen ist und von den Cartonisten häufige Verwendung fand.

[9:00] Die brauchen das selbst: PIRATEN rufen zu BGE-Demo auf: Grundeinkommen ist ein Menschenrecht!

Es ist klar, dass diese ultralinks-Partei aus Bodensatz und Drogensüchtigen dafür ist. Im Gegensatz zu den anderen Linksparteien fordern sie kaum Reichensteuern. Sie wollen nur selbst versorgt werden, wenn sie keine Mandate machen.

[8:45] Zuwanderung als Wahlkampfthema AfD-Chef warnt vor "sozialem Bodensatz"

Bernd Lucke sieht sich nicht als Populist. Doch der Vorsitzende der Anti-Euro-Partei AfD punktet im Wahlkampf mit Ressentiments: Bestimmte Leute solle man aus Verantwortungsgefühl nicht ins Land lassen.

Die richtige Richtung: das bringt Wähler.

Deutschland & Euro/EU:

[12:45] Leserzuschrift: die FDP plakatiert jetzt "Sicheres Geld, nur mit uns":

Welches Geld meint die FDP damit? den Euro oder die DM?

[10:45] Leserzuschrift zu SPD will Wissenschaftler entfernen

Zwei Ökonomen im wissenschaftlichen Beirat beim Bundeswirtschaftsministerium engagieren sich auch für die eurokritische Partei AfD. Das stört Grüne und SPD: Die Unabhängigkeit des Gremiums sei gefährdet.

Die Lüge, der Euro sei gut für Deutschland und Europa, ist nur mit größter Mühe aufrecht zu erhalten. Man muss Verträge brechen, Abgeordnete einschüchtern, das Parlament umgehen, Andersdenkende einschüchtern, usw. Nun muss auch noch die Freiheit der Wissenschaft für diese Lüge hinhalten.

SPD und Mamba kriechen Barroso und Draghi besonders tief in den Arsch.

[12:45] Leserkommentar:
Der Artikel 3 des deutschen Grundgesetzes besagt, dass niemand wegen seiner politischen Anschauungen benachteiligt werden darf.
Genau dies dürfte aber mit der Durchsetzung dieser Forderungen geschehen, zumal es sich um eine zur Wahl zugelassene Partei handelt.
Allein schon diesbezügliche Äußerungen halte ich für bedenklich, bewirken aber, dass deutlich wird, wes Geistes Kind zumindest Teile der SPD und der Grünen sind. Verfassungsfeinde.
Geschrien wird immer dann, wenn der eigene Vorteil durchgesetzt werden soll. Beim Gegenteil werden verfassungskonforme Einschränkungen ignoriert.
Vielleicht sollte sich der Verfassungsschutz mal um die Damen und Herren kümmern. Alternativ käme ja auch ein Parteiausschlußverfahren in Frage. Die SPD soll an anderer Stelle damit ja sehr fix sein.

Das Grundgesetz ist der SPD sicher egal, aber dumm ist sie auch noch, denn das sieht ganz offen nach parteipolitischer Einflussnahme aus.

[16:30] Leserkommentar:
Dass die SPD jetzt aber Wissenschaftler aus dem wissenschaftlichen Beirat des Ministeriums entfernen will mit der Ausrede "es drohe die Unabhängigkeit des Beirat verloren zu gehen" zeigt dass zumindest Teile der SPD wirklich verfassungsfeindlich sind oder zumindest offen den Eindruck erwecken dass anzunehmen.

Hier wurde schon längere Zeit die Parole ausgegeben: dumm, dümmer, SPD. Sie stimmt wirklich.


Neu 2013-09-13:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[12:00] Steinbrück verteidigt Stinkefinger mit "Humor"

Die Sozen im fröhlicher Autoagression. Langsam kann man als gesichert ansehen, dass die gar nicht regieren wollen.

[10:00] Henryk M. Broder zum Wahlkampf: Game over!

[08:55] Politische Realität in Deutschland: Jenseits von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit

[08:50] Handelsblatt: Mehdorn fordert für BER weitere Millionen an

... und er wird sie bekommen. Mich wundert nur, dass man niemals draufkommt, wo das Ganze überflüssige GEld hinkommt. Wir haben ja eine Presse mit zumindest offiziell engagierten Journalisten. Dass nicht einmal ein junger nicht gekaufter Journalist diese Geldflüsse aufdeckt! Gibt's ja nicht. TB

[08:45] VIDEO: Über die deutsche Presse der Nachkriegszeit

Deutschland & Euro/EU:

[19:00] Welt: AfD-Chef Lucke wittert schwarz-gelbe Verschwörung

Halten Bundesbehörden Unterlagen zum Euro-Austritt unter Verschluss? AfD-Chef Lucke ist davon überzeugt. Die Bürger würden gezielt hinters Licht geführt. Seine Partei plant eine Verfassungsklage.

Er müsste nur auf das Archiv von hartgeld.com verweisen, dort ist alles zu finden.WE.

[08:20] Leserzuschrift-DE zum BuBa-Ausfall:

Hm, wenn die BuBa 3 Tage einen Totalausfall hatte und nichts an die Presse kommt, sieht das sehr echt aus. Wäre Absicht dahinter als Showeinlage, dann wäre es publik geworden. 3 Tage ohne Buchungssystem sind ungeheuer lange für eine Bank. Da muss Panik herrschen.

[09:40] Leserkommentar-DE:

Kann nichts Schlimmes gewesen sein. Ich habe am 9.9 um 11:13 Uhr einige tausend Datensätze einer gesetzlich vorgeschriebenen, monatlich zu erstellenden Meldung an die Bundesbank geschickt. Bereits um ca. 14:30 kam eine Rückfrage, und dafür mußte der Übertrag erfolgt sein, und eine Bearbeitung der Daten gefolgt haben.


Neu 2013-09-12:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:35] Nichtwähler: "Mir persönlich steht die Scheiße bis zur Stirn"

[11:30] Bild: Wer zahlt heute eigentlich noch Steuern?

Steuer-Irrsinn in Deutschland, es gibt eine Zweiklassen-Gesellschaft! Die obere Hälfte der Beschäftigten und Ruheständler zahlt 95 Prozent der Einkommenssteuer. Also fast alles! Die andere Hälfte zahlt nur einen Bruchteil.

Und was macht der Michel? er wählt immer wieder die Hochsteuer-Parteien. Määäh.

[11:00] Die Mambisten fallen jetzt übereinander her: Innerparteiliche Kritik an Wahlkampf der Grünen

[9:00] AEP über die deutsche Energiepoliik: Romantic Germany risks economic decline as green dream spoils

[8:30] Nur der dumme Kleinmichel zahlt: Kunden zahlen elf Milliarden für Industrie

Von wegen Strompreis-Bremse: Schwarz-Gelb erhöht die Befreiungen der Industrie von Umlagen, Abgaben und Steuern auf Energie- und Stromkosten 2014 auf eine neue Rekordhöhe. Die Industrie freut sich, der Verbraucher zahlt, die Grünen sind entsetzt.

Entsetzt? Trittin verteidigt im Stahlwerk GMHütte Befreiung von der EEG-Abgabe

Michel, reg dich endlich auf!

Deutschland & Euro/EU:

[20:30] Leserzuschrift IT-Ausfall bei der Bundesbank:

Mir ist bekannt geworden, dass es im Rechenzentrum der Deutschen Bundesbank vom 6.09.-9.09.2013 einen kompletten Systemausfall gegeben hat. Von diesem gravierenden Problem sind bundesweit alle öffentlichen Verwaltungen betroffen. Meldungen hierzu im Internet konnte ich nicht finden. Was könnte sich dahinter verbergen?

Gehört sicher auch zu dem Crash-Szenario.


Neu 2013-09-11:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:30] Noch mehr davon: Grüner Kindersex: Wie grüne Pädophile freizügige Gesetze zu Gunsten ihrer pädophilen Neigungen durchbringen wollen

[20:00] Video: Politik-Satire: Gefälschte Wahlplakate erschüttern die Parteien

[15:30] Dekadenzen der deutschen Politik: Journalisten zur Bundestagswahl – heute: Gerhard Wisnewski

[11:15] Auch linksgrün unterwandert: Wahl-O-Mat: Politik als linksgebürstetes Klickspiel

[10:30] Die Diskreditierungen beginnen zu wirken: Grüne stürzen ab – Sogar die Linke ist jetzt stärker

Die Talfahrt der Öko-Partei setzt sich fort: Im neuen Forsa-Wahltrend werden die Grünen schon von der Linkspartei überholt – und sind damit nicht mehr wie erhofft die drittstärkste Kraft.

Leserkommentar: Es gibt noch einen Gott.

Aber dieser ist nicht mehr grün, bisher war er es.

[14:30] Der Stratege:
Das ist mit Abstand die beste Nachricht des Tages. Trittihn sollte sich anstrengen, vielleicht schafft er es noch unter 0,5% zu kommen. Weg mit dieser Ideologenpartei voller wahnsinniger Versager.

[08:45] Der Analytiker zu AfD in Umfrage:

Langsam versucht sich die Systempresse den Realitäten anzunähern - die AfD jetzt nicht mehr abgeschlagen bei 3% sondern schon Ante Portas:

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_65404524/afd-macht-den-wahlkampf-spannend-euro-gegner-sind-im-aufwind.html

Man beachte auch die neue Umfrage rechts neben dem Artikelkopf - im Zwischenergebnis wieder mal 70% für die AfD.

Ich wette, dass nächste Woche die virtuelle 5%-System-Presse-Grenze geknackt wird.

Deutschland & Euro/EU:

[11:00] Es darf wieder demonstriert werden: Demo am 14.9. ab 16.00 h, Stuttgart, Marktplatz: “Gegen Euro-Wahn und totale Überwachung


Neu 2013-09-10:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:15] Jetzt auch Aussenpolitik: Die AfD will Bismarcks Russlandpolitik wiederbeleben

[11:10] Leserzusendung-DE:

Bundespfaffe Gauck hat kürzlich den Menschen mitgeteilt, sie mögen bitte zur Wahl gehen. Wörtlich sagte er: "Wer nicht weiß, wer der Beste ist, wählt eben einfach das weniger Schlechte."
Bisher war ich fest entschlossen, nicht zu dieser Veranstaltung zu gehen. Nach seinem Aufruf habe ich mich dann hingesetzt und bin die Wahlprogramme der Parteien durchgegangen. Eine nach dem anderen. Bei den derzeit im Bundestag vertretenen Parteien gab es jedoch schon sehr frühzeitig bzw. durch das tatsächliche Handeln in den vergangenen Jahren ein „Absolut nicht wählbar". Insbesondere handelte es sich dabei um die Kriegspolitik. Da gibt es kein aber. Und zu den Linken braucht man ja nicht soviel zu sagen. Aber kurz zum Resultat: Würde ich dem Aufruf des Bundespfaffen folgen müßte ich die NPD wählen. Ob er das auch so gemeint hat? Mit denen habe ich keinen Kontakt und so wenig zu tun wie Wowereit mit einem ausgeglichenen Haushalt.

[11:35] Der Einzeiler zum Bundespfaffen:

Das Stimmvieh wird froh sein müssen, wenn es nicht auch noch eine ordentliche Ohrfeige als Belohnung für den Urnengang bekommt - " Oh Herr, in Deinem Namen".
Aber ich sage Euch: passt auf, auf die falschen Worte des Propheten und hütet Euch vor den Wilderern.
PS: So, jetzt ist aber fertig - es ist erst Dienstag.
PPS: Doch, den noch: http://www.youtube.com/watch?v=OBqxQgzvfDA

[08:00] Neue Umfrage: FDP nur noch bei vier Prozent

Kommt Murskel tatsächlich der Partner abhanden? Scheint so, als ob denen die Luft ausgeht.

Deutschland & Euro/EU:

[15:15] Böser Kommentar: Frau Merkel, wann gab es die letzte D-Mark-Krise?


Neu 2013-09-09:

Deutschland & Euro/EU:

[10:10] Steinbrück will "Beinfreiheit" bei Rente mit 67

Der Widerling will mit der üblichen Mittelstandsrethorik punkten - will er überhaupt punkten?

[08:45] Bundestag: Abgeordnete wollen mehr Brüssel und weniger Deutschland

Wundert mich irgendwie nicht, dass die Bonzen was anderes wollen, als ihre Wähler.TB

[09:00] Leserkommentar-DE:

Aber ihre Diäten will diese Bande schon behalten und die Zahl der Parasiten soll wohl auch gleich bleiben. Schlau: nix mehr entscheiden müssen, aber fett kassieren. Drecksbande !!!!

[09:15] Leserkommentar-DE:

Würde mit der beschriebenen "Selbst-Aufgabe" des Parlaments die "Selbst-Auflösung" desselben einhergehen, wäre die Verteilung nich 91:9 sondern 9:91.

[09:30] Leserkommentar-DE:

Es ist vorallem ein klarer Verstoß gegen die Verfassung, bzw. auch
gegen das Grundgesetz.
Die Forderung nach der Abgabe nationaler Rechte erfüllt den Tatbestand
des Hochverrats, denn dieses dürfte wenn überhaupt nur der Souverän,
nämlich das Volk entscheiden.
Leider schläft der Michel.

[09:45] Leserkommentar-DE:

Immer wieder dieses "Leider schläft der Michel". Der Michel schläft nicht, viele, sehr viele Menschen in Deutschland, Österreich uns sonst wo auf der Welt sind durchaus informiert und interessiert. 191 Millionen Klicks auf Hartgeld.com und unzählige Leserkommentare auf den virtuellen Mainstream - Seiten sprechen doch eine deutliche Sprache. Im Moment findet die Abreaktion aber hauptsächlich im virtuellen Raum am "virtuellen Stammtisch" statt. Wo vor 30 Jahren noch auf die Straße gegangen wurde, wird heute ein Leserbrief geschrieben. Damit hat man seinen Unmut zu irgendeinem Thema zum Ausdruck gebracht, lösen sollen es dann bitte schön "die Anderen". Wer etwas ändern möchte, fängt am besten erst einmal ganz konkret in seinem eigenen Umfeld an, bevor er die großen Probleme der Welt löst. Geht es der Familie gut? Den Kindern? Der Frau? Den Freunden? Dem Kollegen? Dem Ort? Kann ich mich in einem Verein engagieren? Raus aus der Komfort - Zone, jeder kann die Welt jeden Tag ein wenig in seinem Sinne verbessern, dort wo er ist, bei dem was er tut.


Neu 2013-09-08:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:30] SED-Korruption: Wagenknechts Ex-Mann bekommt Geld von der Linkspartei

[16:30] Der Erzengel muss gehen: Die SPD plant schon für die Zeit nach der Wahl – ohne Platz für Sigmar Gabriel

[17:15] Der Schrauber: Auweh, das gibt ein Riesenvakuum, was der hinterläßt, bei der Leibesfülle!

[16:15] Die SPD greift nach den Beamtenpensionen: 1,36 Billionen bis zum Jahr 2050: Die Wahrheit über die Beamten-Pensionen

[18:45] Leserkommentar: Beamtenpensionen:

Wenn ich in dem Beitrag 16.15 Uhr Beamtenpensionen... so lese das ein Pensionär 2540 € pr Monat im Durchschnitt einstreicht bekomme ich Lachkrämpfe.

Ich glaube einer Statistik nur wenn ich sie selber gefälscht habe. Diese Summe ist absolut illosorisch, Meine bessere Hälfte ist verbeamtet, Ihr Bruttolohn ist knapp 200 € unter der genannten Zahl. Auch bei Ihren Kolleginen ist es nicht anders. Sie ist im mittlerem Dienst beschäftigt. Weiter auf der Karriereleiter ist nicht mehr. Weihnachtsgeld & Urlaubsgeld ist schon lange gestrichen. Die Angestellten bekommen dies jedoch weiter. Teílweise haben diese auch höhere Löhne bei gleicher Tätigkeit. Sicheren Arbeitsplatz ha hab ha, nach Dienstrecht kann der Beamte innerhalb des Bundeslandes überall hin versetzt werden, wohin ????????? Wenn es Ihm nicht passt kann Er ja kündigen, Pension/ Rente futsch. So nun können Sie gegen uns giften, Leider ist es so das Sie sich zu oft vor den bewusten Karren spannen lassen.

In den höheren Ebenen gibt es schon höhere Gehälter/Pensionen.

[14:45] Man bohrt weiter in der grünen Vergangenheit: Der pädophile Irrsinn der frühen Jahre

Der Politikwissenschaftler Franz Walter erforscht den Einfluss pädophiler Gruppen auf die Grünen und kommt zum Teil zu haarsträubenden Ergebnissen. Der Skandal erreicht auch FDP und Kinderschutzbund.

Die Welt schreibt in diesem Artikel zur Diskreditierung der Grünen inzwischen schon, dass die Pädophilie von den Ur-Grünen auch ausgeübt wurde, nicht nur vom pädphilen Beschlüssen.WE.

[16:15] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

"Die Grünen seien "nicht der Ort der Täter", die ganze Chose eine "Hetzkampagne der CSU", keilte die Berlinerin (gemeint ist Künast) mit ausgestrecktem Zeigefinger zurück."

Man riecht förmlich wie bei Künast die Angst emporsteigt, die Angst bald unbedeutend zu sein. Wenn die Partei in die Tiefe stürzt, dann ist der gut bezahlte Posten und der Dienstwagen weg. Ihre Mediengeilheit kann sie dann nicht mehr in den diversen Talkshows ausleben.

Ja, fürchtet euch ihr Grüne, ihr seid die vorbereiteten Sündenböcke.

[7:30] Video: Geheimakte Gauck -- Der Pfarrer und die Stasi

[9:30] Der Einzeiler:

Der Gauck wollte also dem Moderator Haue geben. Wenn das stimmt, dann hätte er wohl besser das Präsidium der Hells Angels angenommen. Aber schauen wir uns das doch einmal ein bisschen genauer an ...

Das Wort zum Sonntag widmet sich heute dem Thema "Hau den Lukas".

Rasch hier drücken - wie immer: http://www.youtube.com/watch?v=JGd1oBnxzYE

Liebe Hartgeld Gemeinde

Darf ein Pfarrer eigentlich auch schlagen und muss das dann ein journalisten Bruder auch ertragen ?

Da stellen sich gleich viele Fragen und ich meinte, er darf in Gottes Namen ruhig feste retour schlagen.

Denn eine Schlägerei vom Feinsten besinnt auch noch den Reinsten.

Ja, des Pfaffen Geistes, ein Wunderwerk der Liebe - doch manchmal gibt's dann halt auch Hiebe.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine friedliche, kommende Woche.

Euer Einzeiler

Deutschland & Euro/EU:

[14:15] Welt: Deutschland ist einer der größten Verlierer der Krise

Die Bundesrepublik ist laut der Berechnung einer der größten Verlierer der Krise: Die größte Volkswirtschaft Europas musste Wohlstandseinbußen von umgerechnet 496 Milliarden Euro hinnehmen – 19 Prozent der Wirtschaftsleistung des Jahres 2012. Dies liegt daran, dass der Wirtschaftseinbruch in Deutschland 2009 mit fast fünf Prozent besonders heftig war.

Das ist wohl Einstimmung auf echte Vermögensverluste.

[16:45] Leserkommentar:
Wer jetzt noch schläft tut mir erlich gesagt wirklich leid ..die armen Rentner die dieses alles nicht verstehen!!!
Warum muss meine Generation 1979 +- das alles GRADE rücken wozu unsere Eltern nicht in der Lage waren gegen
den € und die EU zu protestieren ?? Unsere Generation wollte dieses nicht zumindestens die die ich kenne !!

Bald kommt die grosse Schur für alle. Von Silberrakete gibt es dazu einen echt grauslichen Cartoon.

[13:30] Dabei wollte sie selbst aus dem Euro aussteigen: Merkel warnt vor dem Anti-Euro-Kurs der AfD

[14:45] Leserkommentar:
Der Merkel muß der Angstschweiß schon die Kimme runterlaufen. Sollte die AfD den Einzug in den Bundestag schaffen und bei den nächsten Abstimmungen zu irgendwelchen Enteignungsrettungsschirmen weitere Abweichler in den eigenen Reihen dazu kommen, könnte demnächst auch ein "Nein" aus Deutschland dem Eurokraten in die Suppe spucken. Jetzt erst recht die Stimme für die AfD und hoffentlich weit über 5 Prozent, um den sozialistischen System endlich Volkes Stimme entgegen zu bringen.

Merkel hat eher Angst davor, dass die Piloten ihres Fluchtflugzeugs streiken.

[9:45] Politiker lügen eben: Wilhelm Hankel: Herr Schäuble ist der Lügner vom Dienst

[7:30] DWN: Euro-Debatte: „Bundesregierung hat Angst vor der eigenen Bevölkerung“

Der Wahlkampf geht am nationalen Interesse der Bürger vorbei. Die Parteien müssen den Bürgern erklären, warum mehr Zentralismus in Brüssel besser sein soll als nationale Souveränität. Das Wort Reform gilt als abgenutzt. Nach der Wahl wird es nur darum gehen, Maßnahmen umzusetzen, die den Deutschen mehr Schaden als Nutzen zufügen.

Vermutlich noch vor der Wahl kommt die Währungsreform, dann ist alles anders.


Neu 2013-09-07:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:30] Leserzuschrift: Diesen Monat bin ich endlich aus der Zwangs-Rentenversicherung für Rechtsanwälte rausgekommen.

Wir Anwälte in Deutschland müssen per staatlichem Zwang fast 20% des Bruttoeinkommens in ein Versorgungswerk einzahlen. Ab dem 45. Lebensjahr erlaubt dessen Satzung, dass man nicht mehr Zwangsmitglied ist. Ich musste dazu meine Kammerzugehörigkeit für eine Sekunde aufgeben, wieder in die Kammer eintreten, nachdem ich das 45. Lebensjahr vollendet hatte, und bin jetzt aus dem Zwangs-Versorgungswerk raus. Gott sei dank! 60% der bisher gezahlten Zwangsbeiträge bekomme ich zurückerstattet, die übrigen 40% sind verloren. Jetzt hoffe ich nur, dass ich die Kohle noch rechtzeitig erstattet bekomme, bevor das System wie Sie prophezeien am 11.9. hochgeht. P.S.: Für den Wiedereintritt in die Kammer hat mich die Kammer ganz schön abgezockt. 275 Euro für die Wiederzulassung, das soll wohl Junganwälte abhalten.

Gratulation!

[14:00] Wegen Putzkraft: Steinbrück wird erpresst

Auch bei uns gabs mal die Beschuldigung im Wahlkampf 2008, dass Schüssel damals eine Pflegekraft illegal beschäftigt hätte.TB.

[14:45] Der Einzeiler:
Seine Schwiegermutti muss jetzt also für den Kavalleristen die Rübe hinhalten und in seinem Sinne wiehern - ein unglaublicher Machtpinsel.

[15:00] Ob Schwiegermutter oder nicht, ein SPD-Spitzenpolitiker sollte mit gutem Beispiel vorangehen und sein Hauspersonal legal beschäftigen: nicht am Podium gegen Schwarzarbeit wettern und sie selbst nehmen. In den USA sind deswegen schon Ministerkandidaten zurückgetreten.WE.

[10:30] AfD-Chef ist für Koalitionsgespräche mit CDU offen

Auch die AfD will an die Futtertröge.

[15:00] Leserkommentar-DE:

Auch die AfD will an die Futtertröge.
ist ein wenig billig, zumindest aber unüberlegt. Die AfD unterscheidet sich
ja gerade von anderen Parteien in dem Sinne, daß die zu den Vorständen
gehörigen allesamt einen Beruf haben, meist sogar einen sehr gut bezahlten
und nicht auf das relativ niedrige Gehalt (Diäten usw.) eines Abgeordneten
angewiesen sind. Sie diffamieren mit Ihrem Kommentar gerade diejenigen, die
ja, wie Sie, Änderungen in der Politik wünschen. - Was würden Sie eigentlich
machen, wenn Sie einer Partei vorstünden, die Aussichten hat, in den
Bundestag einzuziehen bzw. dann eingezogen wäre? Plumpe Opposition gegen
eine übergroße Mehrheit von lauter Angepaßten? Und alles ginge so weiter wie
bisher, oder würden sie nicht alles versuchen, den Gang der Dinge
aufzuhalten? Dazu gibt es mehrere Optionen. Im Übrigen kann jeder im
Interview lesen, daß Lucke nur mit denjenigen sprechen würde, die den
jetzigen Weg ändern würden/wollten.,

Fragt sich nur, mit wem er dann sprechen wird. Aber wir werden es ja bald sehen.

[15:30] Der Analytiker:

Wenn die WR wirklich noch vor der Wahl käme, würde die AfD sowieso alleine die Regierung stellen, es sei denn man würde die Wahl absagen.

[16:00] Leserkommentar-DE:

Ich frage mich bloß, welche Partei dies dann sein könnte, etwa die Partei "Die Linke"? Die anderen Parteien wollen den Status Quo ja sicherlich beibehalten...

[16:15] Leserkommentar-DE:

War heute vormittag im Einkaufszentrum. Neben den Trittin(Bilderberg) GRÜNEN auch die AfD - bei wunderschönen Sonnenstrahlwetter.

Ich wurde vom AfD nach kurzer Gesprächsdiskussion gefragt, ob ich nicht gleich mitverteilen und informieren will bei meinem Wirtschaftswissen.

Ich antwortete – trotz aller alternativlosen Sympathien für die Wahlprogrammpunkte der AfD :

I. Im Grundsatz hat die AfD die mit Abstand besten Wahlalternativen,

II. aaabeeeeerrrr :

Viele Alt-CDU/CSU-Gutmenschen wie Herr Olaf Henkel ( IBM ) , Dr. Hönig ( Copfschmerzbank ) Dr. Spethamnn ( Thyssen AG ) und sonstige Spitzenbeamten-Pensionsbezieher und Steuerauswanderer ( Peter Christ , ZEIT, Manager Magazin - wohnhaft in Luzern ) werden den Schulterschluß mit der CDU/CSU suchen müssen und viele der Altherren-Unterstützer und Professoren und Doktoren-Clique haben einfach Angst, Ihre Pfründe beim zwangsweise anstehenden EURO-Debakel zu verlieren.

Kurzum: Die Mehrheit der deutschen Schafe wählen sich trotzdem die Koalitions-Bilderberger-Mehrheit vom Steinbrück und Schäuble und damit ihre eigenen Euro-Metzger!

Diese lange und hoch verdiente Strafe für die Mehrheit der deutschen Wahl-Schafe wäre laut Merkel auch alternativlos!

Apropos: Aktuelles Wirtschaftswissen: Die Mehrheit der Deutschen Schafe wissen noch nicht einmal, dass Frankreich in den letzten 7 Monaten mehr als 80.000.000.000 EUR Haushaltsdefizit angehäuft hat ( Quelle: www.yandaya.de vom Freitag, den 06.09.2013) .

Und dem Pseudo-Sozi-Springmännchen Hollande hat man schon seitens der Franzosen-Banken erklärt: Entweder 30% Senkung der Unternehmenssteuern und Beteiligung am Syrien-Krieg ( Vgl. Lybien und Mali ) oder keine Weiterfinanzierung und damit Frosch-Schenkel-Staatsbankrott und Verlust aller Polit-Pensionsansprüche und sonstiger Polit-Pfründe

Apropos meine – alternativlose - Lebensplanung :

Lieber die Altweiber-Sommer-Sonnenstrahlen 2013 geniessen und meine Lebensdauer durch weniger Wahlengagement und Wahlstreß verlängern.

Meine Entscheidung zum 21.09.2013 :

Ich wähle EM und mein Parteiwahlprogramm sind die Info-Seiten auf Hartgeld.com und Goldseiten.de

Wir danken Ihnen, dass Sie uns wählen und beschließen hiermit dieses Thema.TB


Neu 2013-09-06:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[8:30] Deutsche Ökoenergie-Dummheit: Die Kostenlawine rollt, die Politik laviert

Die Kosten der Energiewende drohen, massiv auszuufern, weil die Ökostrom-Umlage nochmal einen Sprung um 20 Prozent nach oben machen wird. Experten schlagen eine Kostendeckelung vor. Doch so einfach ist das nicht.

Es wäre ganz einfach: einfach die entsprechenden Gesetze abschaffen. Man könnte zur Ansicht kommen, dieser ganze Unsinn würde von aussen auf die deutsche Politik draufgedrückt, um sie zu diskreditieren.WE.

[8:30] Nur noch 10% wegen Fleischverbot: Umfrage-GAU für die Grünen

[8:00] Der gewöhnliche Michel wird die Reichensteuern zahlen: Umverteilung absurd: Warum höhere Reichen-Steuern die Armen ärmer machen

SPD, Grüne und Linke wollen bei einem Wahlsieg kräftig umverteilen – von oberen zu unteren Einkommen. Klingt gut. Doch tatsächlich könnten am Ende vor allem Ärmere die Zeche zahlen.

Diese Linksparteien haben noch nichts von Marktmacht gehört. Gleichzeitig lassen sie Massen von Einwanderern herein, die das Lohnniveau drücken.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[11:30] Die AfD will das Salzamt klagen: Falschbilanzierung bei der EFSF / Strafanzeige gegen Klaus Regling in Vorbereitung

Es kommt zwar nichts dabei raus, aber wahlwerbewirksam ist es sicher.


Neu 2013-09-05:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:30] Jan Fleischhauer über die linken Funktionärsparteien: Sozialer Dünkel: Die SPD und das Stefan-Raab-Problem

[20:30] Die Mamba darf ruhig untergehen: Miese Umfragen: Absturz der grünen Überflieger

[20:00] Satire: Tageszeitung „Die Welt“ irrtümlich vom ZDF gehackt!

[15.15] Man zieht der Arbeit hinterher: Deutschland: Run auf die Großstädte führt zu Wohnungsleerstand in den ländlichen Regionen

Denn während es immer mehr Menschen in boomende Städte zieht, stehen auf dem Land viele Wohnungen und Häuser leer, wie am Donnerstag aus einer Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hervorgeht. Da die Bevölkerung weiter abnehme, werde der Leerstand künftig zu einem immer größeren Problem - nicht nur für ländliche Regionen im Osten, sondern auch für manche darbende Großstädte im Westen.

Da stimmt einiges nicht in der deutschen Wirtschaft. Während die Dienstleistungsbranche in einigen Grossstädten boomt, siedelt die Industrie aus ländlichen Regionen ab. Die Politik ist schuld, etwa mit zu hohen Lohnabgaben oder genereller Wirtschaftsfeindlichkeit in rot-grün regierten Ländern.WE.

[16:15] Der Silberfuchs:
Dieses "Trendforschungsinstitut" sieht einfach nicht, dass das Pflänzchen "Trendumkehr" längst gekeimt hat. Wenn es in den Städten nach dem Crash nichts mehr zu Fressen gibt, dann gehts wieder in Richtung Land; bald.

Ist in GR schon zu sehen.

[16:30] Leserkommentar: Der Silberfuchs hat 16:15 völlig recht.

Trendumkehr ist das Zauberwort. Das ist für 99,5% der Leute heute natürlich noch nicht erkennbar, genauso wie das Investment in Au und Ag, deshalb strömen diese nach wie vor in die großen Städte, um dort Psychologie oder "was mit Medien" zu studieren, um danach mit ihrem mickrigen Gehalt die winzige Mietsbude zu unterhalten, während sie Videos auf dem Spyphone abspielen. Gleiches gilt für Friseurnachwuchs etc., das alles nur, weil es in den Metropolen ja so "große Chancen" gibt.

Ich bin als Freiberufler, für den das eigentlich auch naheliegen würde, schon längst ausgezogen und habe mir eine Fluchtburg in meinem Heimatdorf zugelegt, wo die Gemeinschaft intakt und das Leben viel günstiger ist, ganz abgesehen von der viel größeren Freiheit und Ruhe. Arbeiten kann man auch von dort aus, wozu gibt es Telefon, email und zur Not auch mal eine Autofahrt.

Für den Rest der 99,5% ruft irgendwann die Feldarbeit, aber das erkennen diese jetzt noch nicht. Später müssen sie dann in die Schnitterkaserne, da sie ihr altes Leben auf dem land aufgegeben haben.

Der Zug der Lemminge wird wieder einmal aus der Stadt herausführen.WE.

[18:15] Leserkommentar: Trendforscher:

Ich habe gerade ein Buch von solchen Trendforschern zur Besprechung bekommen. Die Leute können nur interpolieren, was die auf der CEBIT sehen, vorzugsweise was man mit dem I-Phone so tolles machen kann. Schon mal auf dem Weg nach Hause die Kaffeemaschine anstellen. Den demografischen Wandel haben die niemals mit aller Konsequenz zu Ende gedacht, denn das heißt das es viel Leid und Elend und Tote gibt und Trendforscher die letzten sind, für die man noch Geld haben wird.

Die sehen meist nur lineare Entwicklungen. Sie arbeiten meist im Auftrag der Industrie um festzustellen, was man in Zukunft verkaufen kann.

[13:35] Mollath siegt vor dem Bundesverfassungsgericht

[15:30] Leserfrage: Wann werden endlich die Täter angeklagt, die ihn hinter Gitter gebracht haben?

Vermutlich gar nicht.

[10:15] AfD liegt bei vier Prozent: Euro-Hasser könnten für böse Überraschung sorgen

[10:50] Leserkommentar-DE zur Euro-Hasser-Überraschung:

Mit der AfD verhält es sich wie mit der Inflationsrate. Man sollte auch hier die veröffentlichten Quoten vervier-, verfünf- oder sogar versechsfachen. Sieht man sich die veröffentlichten Wahlprognosen an:
http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm
und vergleicht diese dann mit den Kommentaren zu entsprechenden Zeitungsartikeln, die sich mit den Themata Euro und Wahlen befassen, muss sogar jeder Blinde einen eklatanten Widerspruch feststellen. Die beredeste Sprache für mich jedoch sprechen immer noch unsere HARTGELD-Seiten, in denen - trotz manch konträrer Auffassung - eine klare und nicht hinweg zu diskutierende Meinungsrichtung vertreten wird, nämlich:
DER EURO MUSS WEG !!! ... und wer uns dabei hilft ist unser Freund!
In diesem Zusammenhang nochmal ein großes Lob und Dankeschön an WE und TB und für die vielen konstruktiven Beiträge der HARTGELD-Lesergemeinde.
Ich selbst vertrete die Meinung, dass Deutschland am 22.September ein blaues Wunder erleben wird. Dazu bin ich überaus gespannt, wie man sich dann seitens der Meinungsforschungsinstitute aus den über Monaten gestellten falschen Prognosen herausreden wird.

Ich schließe mich dem Leser an. Spricht man auf Veranstaltungen mit den Menschen oder auch auf der Strasse, weiß man dass die Menschen unzufrieden sind (nonaned) und die Wortwahl immer böser wird. Die Umfragen sind meiner Meinung nach geschönt, zu Gunsten der Regierungsparteien. Sowohl in Österreich als auch in Deutschland. TB

[11:15] Leserkommentar-DE:

Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: die billigen der AFD 3 % zu mit einer möglichen Abweichung von 1 % nach oben. Das ist eine Abweichung von sagenhaften 33 %!!!!
Wenn ich in meinem Betrieb einen Statistiker beauftragen würde und der verhaut sich in dieser Größenordnung, dann fliegt der raus. Wie kann ein ernsthaft denkender Mensch über diesen Zahlenmüll überhaupt nachdenken.

[13:10] Leserkommentar-DE:

Zu den Umfragen zur AfD traut Bild wohl seinen eigenen Erhebungen nicht. Hier eine Analyse der Umfrageergebnisse:
http://wahl-radar2013.de/
Da wird die AfD im Durchschnitt bei 7% gesehen! Bei Bild.de und dem wahlometer (http://wahl-o-meter.com) liegt die AfD über 10%.
(Aktuell in diesem Moment bei "Deutschlands schnellster Meinung" http://www.bild.de/politik/wahlen/bundestagswahl/bundestagswahl-2013-31800142.bild.html sogar bei 23%)
Entweder sind die Umfragen der "anerkannten" Institute manipuliert, oder es werden die falschen Leute gefragt!

Es bleibt spannend - gerade bei neuen kleinen Parteien hauen die Demoskopen ja schon mal ordentlich daneben.

[13:15] Leserkommentar-DE:

Bei der Landtagswahl Baden-Württemberg 92/96 hatte das Allensbach-Institut den Republikanern 4,5% bzw. 4% zugeschrieben. --> 10,9% bzw 9,1% waren es dann am Ende!
Es wurde zugegeben, dass im Vorfeld die "wahren" Werte absichtlich zurück gehalten worden sind. Es gibt kein Gesetz für die korrekte Ausweisung von Wahlprognosen als Straftatbestand. Ich meine, den normalen "Michel" kann man schon mit diesen Prognosen signifikant beeinflussen. Nicht wahr?

Oder es wird absichtlich gelogen.

[09:30] Grüne stellen Hilfe für Missbrauchsopfer in Aussicht

Bis Ende 2014 soll eine endgültige Bilanz über pädophile Strömungen bei den Grünen vorliegen, kündigt Spitzenkandidatin Göring-Eckardt an. Ihre Partei werde sich nicht aus der Verantwortung stehlen.

Nun soll Geld der Steuerzahler für die Perversitäten der Mambisten fließen.

[16:00] Leserkommentar: Verdammt noch mal, wer wählt dieses grüne Ungeziefer, wer ist so bescheuert???

Nach diesem Artikel muss es als Missbrauchsopfer von Grünen Politikern gegeben haben, auch wenn das im Artikel noch nicht rauskommt. Warten wir einmal auf die Enthüllungen.WE.

[08:15] Grüne Hölle: Trittin treibt Deutschland in den Abgrund

Trittin treibt mit allen Mitteln den Untergang Deutschlands voran. Mit dem EEG droht nicht nur Deutschlands Deindustrialisierung, sondern gar der totale Blackout. Immer mehr Kraftwerke werden abgestellt, immer mehr Industrie wandert ab. Geht im Winter das Licht aus?

Wenn die Mambisten das Sagen hätten, säßen wir bald im Dunkeln.


Deutschland & Euro/EU

[18:00] Der EU kann man nichts recht machen: EU stuft deutschen Handelsüberschuss als stabilitätsgefährdend ein

[19:15] Leserkommentar:
Ja, das ist korrekt. Also in Zukunft weder Waren- noch Geldlieferungen in den Sueden. Dann herrschen stabile Verhaeltnisse. Der Zustand nix mehr zu fressen bleibt dann so lange stabil, bis man sich wieder bewegt.

[16:45] Peter Boehringer: "Spendenbombe" für Frank Schäffler:

Manche wissen es schon: Der derzeit einzige authentisch-liberale Kritiker des Euro-Rettungswahnsinns im Bundestag, MdB Frank Schäffler, strebt in seinem ostwestfälischen Wahlkreis ein weit überdurchschnittliches BTW-Ergebnis an. Ein solches hätte erhebliche Signalwirkung – im nicht ganz unmöglichen Falle einer relativen Mehrheit der Erststimmen (= Direktmandat) gar Sensationswirkung, da ein Novum für einen FDP-Politiker.

Besondere Ziele rechtfertigen besondere Maßnahmen. In diesem Fall eine „Spendenbombe" genannte spezielle Fundraising-Aktion zugunsten des o.g. Ziels. Das Geld wird lokal in Ostwestfalen eingesetzt – aber mit potenziell bundesweiten -oder gar EURopaweiten- Konsequenzen.

Da macht auch hartgeld.com bei der Verbreitung gerne mit.WE.

[11:25] Martin Schweiger: Zwischenstand September 2013 und Ausblick auf die EU/Euro-Probleme für die Zeit nach der Bundestagswahl

Niemand in Brüssel weiß, welcher Konflikt wann und wie stark zu Buche schlagen wird. Deshalb lässt sich auch nicht abschätzen, wofür und in welchem Umfang der Krisenfonds ESM wieder aktiv werden muss. Dass er aber in absehbarer Zeit wieder gebraucht wird, darf als sicher gelten. Der Tenor unter EU-Diplomaten ist einhellig: Nach der Bundestagswahl wird es mit der derzeitigen Ruhe vorbei sein.


[10:40] Format: Deutschland ist zu stark für die EU

Allein schon die Wortkombination "Warnschwelle" bei einem Handelsüberschuß sagt alles. TB


Neu 2013-09-04:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:00] Linke Idioten: Piraten würden rot-grüne Minderheitsregierung tolerieren

Soferne dieser Abschaum aus Hartzies und Drogensüchtigen überhaupt in den Bundestag kommt.

[11:45] Leserzuschrift zu Frau Nahles, was tun Sie da nur?

Ob diese Gesangseinlage einfach aus Andrea Nahles herausbrach oder doch geplant war, lässt sich wohl nicht mit Sicherheit sagen

Man fragt sich, ob die von der grünen Mamba noch wirklich alle beieinander haben.

Wenn sie nicht verbieten, dann singen sie oder machen anderen Unsinn.

[14:30] Leserkommentar: Das Sumpfhuhn Andrea Nahles ist die Generalsekretärin der SPD

Sorry, da kann man sich irren, Grün und Rot sind kaum mehr zu unterscheiden.WE.

[14:30] Der Schrauber: Wirklich wahr, die Roten sind grün vor Neid und die Grünen rot wegen Neid.

[20:00] Dr.Cartoon:
Die Nahles übt nur für ihre Karriere nach der Politik, wenn sie singend und steppend in deutschen Fußgängerzonen ihr Geld verdienen muss.

[8:45] Die Zeitungskrise hat nun also auch die 'taz' erreicht: "Verlag stand kurz vor Überschuldung": "taz" büßte 2012 über 600.000 Euro ein

Niemand von uns wird dieses supergrüne Blatt vermissen.WE.

[9:00] Leserkommentar:
Meine linksgrüne Verwandschaft liebt die größte Schülerzeitung der Welt. Sorry, es muss heißen Schüler/innenzeitung der Welt.
Wenn dieses idiotische Mistblatt einmal eingestellt wird, gibt es bei mir eine Flasche Schampus!

[8:45] Zum roten Erzengel: Wie Sigmar Gabriel die Bildung diffamiert

Gabriel hält also wenig von seiner Kern- und Stammklientel. Arbeitern und Angestellten traut er nicht zu, ihren Kindern eine geistige Hilfe zu sein. Er überschätzt das Milieu, das er ablehnt, und beleidigt das Milieu, dem er entstammt. Für ihn beginnt offenbar, ganz wie weiland im wilhelminischen Bildungsbürgertum, der Mensch beim Doktor. Statt nun aber zur großen Bildungsoffensive aufzurufen - ein lohnendes Ziel für einen Sozialdemokraten -, diffamiert er in einem Zug die Bildung und jene, die angeblich über sie verfügen. Akademiker sind in Gabriels Welt eine Gefahr, weil das Wissen, das sie teilen, den Nichtakademikern vorenthalten werde. Und Nichtakademiker sind prinzipiell Dummköpfe, weshalb man sie vor ihrer eigenen Dummheit schützen muss: indem man ihnen den pädagogischen Umgang mit ihren Kindern verbietet, auf die sie nur blödes Zeug abzuladen imstande seien.

Das gilt sicher für viele Angehörige der deutschen politischen Klasse.

[9:15] Der Einzeiler:
Wenn der Erzbengel keinen Zugang zum Kühlschrank bekommen hätte wäre er wohl jetzt noch an der Uni.

[9:30] Leserkommentar:
Diese lebensfremde Argumentation der Politiker liefert die Rechtfertigung für ihre Daseinsberechtigung. Würden sich die Damen und Herren nach dem gesunden Menschenverstand richten, stellten diese sehr schnell fest, dass sie und der von ihnen groß gemachte sozial-industrielle Komplex gar nicht gebraucht würden, schon gar nicht in dieser Dimension. Dann wären die politischen Dummschwätzer, Schwafelwissenschaftler und Sozialarbeiter aber auch zum großen Teil arbeitslos.

Ein Grossteil von denen wird arbeitslos werden.

Deutschland & Euro/EU:

[10:00] Nur ist es offiziell ein Tabu: Kann Deutschland aus dem Euro austreten?


Neu 2013-09-03:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:00] Was kommt danach? Die letzte reguläre Wahl

ich gehe davon aus, dass die kommende Wahl aufgrund der Ereignisse, die vielleicht schon davor, sicher aber danach stattfinden werden, dass es die letzte reguläre Wahl in Deutschland sein dürfte. Zumindest bestimmte Politiker wissen das wohl auch. Egal wie die neue Regierung aber auch aussehen wird, uns wird danach "die Haut abgezogen werden". Durch die Ereignisse werden dann die Karten in den nächsten Jahren aber völlig neu gemischt werden.

Wie diese Karten dann aussehen werden, wissen wir leider nicht. Aber es darf vermutet werden dass auch politisch radikale Änderungen im "Drehbuch" stehen. WE.

PS: die deutsche Politik "hofft" dass das entscheidende Ereignis, der Tag-X erst nach dem 22.9. kommt (Politik-Insider aus AT).

[20:00] Der Schrauber zur Politiker-Hoffnung:

Das glaube ich gerne.
Alleine mir fehlt der Glaube, daß den Regisseuren irgendwas an deutschen Wahlen liegt.
Wenn es ohne Auswirkungen für die Eliten möglich ist, würden sie wohl ihren Wuffies generös helfen, oder ihrer treuen Vasallin einen Gefallen tun.

Aber wirklich relevant ist das für die Weltregisseure nicht:
Bilderberger 1 oder 2 werden Kanzler, linientreue Parteien gewinnen über 90%.
Also wenn es um wichtige Ereignisse zu wichtigen Terminen geht, steht die deutsche Wahlfarce eh hinten an.

Wichtige Politker wie Merkel und vermutlich auch Steinbrück dürften schon ihr Exil vorbereitet haben, bzw. das wurde für Linientreue von den Bilderbergern für sie gemacht. Den Rest der Politik überlässt man des Einzeilers Mob.WE.

[20:15] Der Einzeiler:
Vielleicht existiert in PY noch keine konstante, verlässliche Stromversorgung, aber Seile kennen die auch schon seit ein paar hundert Jahren - ja, auch dort hat's einen Mob.

[18:30] Leserzuschrift zu Regierung hebt Hartz-IV-Regelsatz auf 391 Euro an

Für einen West-Hartzi sind das dann 16,23 Prozent Steigerung in 9 Jahren. Bei einer Teuerungsrate seit 2005 von geschätzten 65 bis 100 Prozent ist das ziemlich jämmerlich. Wenn man jedoch den Facharbeiter aus 2005 nimmt, der dann entlassen wurde und 2006 für 6,50 Euro die Stunden beim Seelenverkäufer in der Zeitarbeit wieder anfangen durfte, der jetzt immer noch einen Zeitvertrag hat, weil er immer wieder von einer Firma zur nächsten unter dem gleichen Dach weiter arbeiten darf, ja im Vergleich zu diesem Facharbeiter ist der Hartzi der Krösus. Zumal er nebenbei noch bei Oma Lieschen sich ein Zubrot beim Rasenmähen verdienen kann.

Die Hartzies werden von Mutti vor der Wahl auch bedacht, die Billigarbeiter nicht.

[14:30] Leserkommentar zu Hartz Hauptstadt Berlin - Wo Sozialknete fließt (gestern):

Als kritischer Berliner kommt man zu dem Eindruck, daß die gesamte Politik der Stadt auf den Tunichtgut ("Künstler") und Leistungsempfänger ausgerichtet ist. Statt Maßnahmen zur Integration in den Arbeitsmarkt gibt die Stadt Geld z.B. für "Trinkerstützpunkte" aus d.h. Plätze, wo sich Alkoholiker treffen und ihrem Laster fröhnen können. Ich hatte persönlich versucht, durch Mitarbeit in einem Quartiersrat etwas für die Verbesserung der Situation zu tun und mußte aber (zusammen mit meinen beiden Mitstreiterinnen) entnervt aufgeben: Gegen den Sozial Industriellen Komplex ist derzeit nicht anzukommen: "Freie Träger", "Initiativen" und linke Parteistrukturen (egal, ob SPD, Grüne oder Linkspartei) haben eine fatale Allianz zu Lasten der Steuerzahler aber auch der zu bepfötelnden Bürger geschlossen.

Zentrales Mantra dieser Leute ist: Der Mensch ist klein, der Mensch ist unfähig, der Mensch ist dumm. "Wir" müssen ihn "aktivieren", "vernetzen" und "bespielen". Letzters sind z.B. steuerfinanzierte Boxkurse für "Menschen mit Migrationshintergrund". Auch die anderen, meist fünfstellig teueren Programme haben nichts damit zu tun, den jungen Leuten Kenntnisse, Disziplin oder auch nur den korrekten Gebrauch der deutschen Sprache beizubringen um sie fit für einen Job zu machen. Sie bleiben zeitlebens Hamster im Rad, unfähig sich zu artikulieren, herumlungernd in ihrem Terrarium, in die "das" überlegene "Sozialarbeiter_in" von oben ein paar Krümel streut. Die nächste Generation wird dem gleichen Pfad folgen. Das ist asozial bis zum Gehtnichtmehr.

So ein System kann aber nur funktionieren, solange wir Steuerzahler ein Programm wie "Soziale Stadt" dulden. Finanziert durch die EU, den Bund und das Land Berlin werden hiermit Millionen in "Projekte" geschoben, welche durch ihre Mischfinanzierung und die unklaren Entscheidungsstrukturen kaum auf ihre Wirksamkeit untersucht werden können. Leider ist Kritik am Sozialstaat in Deutschland immer noch tabu - der meiste Gegenwind kommt übrigens von Leuten, die selber das System mit ihren hohen Steuern stützen aber später, wenn sie selber alt und schwach sind nichts substanzielles mehr erwarten können.

Die wirtschaftliche Gesamtsituation in Berlin ist dabei gar nicht mehr so schlecht: Es gibt eine tolle Internet-Startupszene, wir haben viele Hightech- Ausgründungen aus den drei Universitäten, ja selbst die Industrie erholt sich. Damit es aber mit der ganzen Stadt wieder aufwärts gehen kann, dazu wäre eine Radikalsanierung a la New York City notwendig. Da aber leider die Profiteure des gegenwärtigen Systemes - "Künstler", Sozialarbeiter, Schützlinge in der Mehrzahl sind und alle Stimmen gleich zählen, wird dies erst passieren, wenn die Bayern, die Schwaben und die Hessen den Geldhahn zudrehen.

Danke für den Beitrag, der sehr gut zeigt, wie gross die Sozialindustrie schon geworden ist. Berlin lebt seit 1945 von Zuschüssen, das wirkt sich über die Jahrzehnte aus. Es wird Zeit für einen Staatsbankrott, der das alles umdreht.WE.

[16:00] Leserkommentar: Zu Berlin:

Das war schon zu DDR Zeiten so, dass extrem viel Geld nach Berlin floss und dort versickerte, weil es das Schaufenster der DDR für die Welt sein sollte. So konnte man dort oft Waren bekommen, die in der restlichen DDR nicht mal im Ansatz in den Läden zu finden waren.

Meine Eltern sind in den 80igern extra mit Trabbi und Anhänger von der Ostseeküste nach Berlin gefahren, um einen Gefrierschrank zu kaufen.

Deshalb kursierte in der DDR auch folgender Witz:

Die DDR besteht nur aus 2 Städten: Berlin und Suhl. SUHL – Sozialistisch Unterentwickeltes HinterLand.

..und auf dem Land geht der Trend stärker denn je nach SUHL

"Berlin, die Hauptstadt der DDR" musste entsprechend glänzen, aber trotzdem sah man in 1990 dort noch Einschusslöcher aus dem 2. Weltkrieg.WE.

[13:10] Grüne fordern Fahrverbot am Wochenende

Grünen-Fraktionschef Fritz Kuhn will, dass die Autos der Deutschen am Wochenende stehen bleiben. Sein Vorbild ist Norditalien, wo am Sonntag im Kampf gegen Luftverschmutzung der Autoverkehr in über 150 Städten und Kommunen ruhte.

Leserkommentar-DE:

Vier Tage sind der Mamba schon gewidmet: Donnerstag Veggi, Freitag schreit der Muselmann, Samstag und Sonntag gibts kein Auto. Wer kann denn von Montag bis Mittwoch noch verordnet werden? (Montagspiele mit Cohn-Bandit fällt mir noch ein, aber dann??)

Wer kann sich in die Gedankenwelt der Ökofaschisten versetzen und erfindet einen netten Zweck für Montag bis Mittwoch?TB

[13:00] Für die restlichen 3 Tage fallen der Mamba sicher auch noch Verbote ein. Wie wäre es mit der Stromabschaltung am Montag, ab Dienstag ist Kindersex-Tag und am Mittwoch sind doppelte Steuern zu zahlen?WE.

[13:30] Der Schrauber:

Die Welt mal wieder auf dem PC-Trip? Kommentarfunktion vorsorglich geschlossen, man befürchtete wohl zuviele Kommentare gegen die Ökofaschisten. Es wird höchste Zeit für das Großreinemachen per Crash.

[13:40] Leserkommentar-DE zum Mambatag-Aufruf:

Der Grünengedenktag!
Dann wenn die Meinungsfaschisten endlich da sind wo sie hingehören: In der Bedeutungslosigkeit.

[13:45] Leserkommentar-DE:

Der Artikel ist aus 2007, wenngleich er dennoch hervorragend aufzeigt, dass die grünstalinistische Verbotsorgie den Mambisten schon seit geraumer Zeit durch's Splittergruppen-Hirn wabert.

Schön aufgewärmt ist fast wie neu, wenn es um Schwachsinnsideen geht.

[13:50] Leserkommentar-DE zum Mambatag-Aufruf:

Nun, man könnte noch am Montag ein Alkoholverbot fordern (Bierfürze gefährden die Ozonschicht!!) und für dienstags z.B. ein Duschverbot, wg. Wasser- und Energiesparen (Klimakatastrophe stoppen!). Am Mittwoch dann Kaffeeverbot, wg. der Kinderarbeit in den Plantagen! Ein Wahnsinn, was die Mamba alles verbieten will. Ich fordere: verbietet die grüne Mamba!!! SOFORT!

[13:55] Leserkommentar-DE:

Dann soll der Futzi aber demnächst selber mit dem Rad von Stuttgart nach Berlin fahren. Wenn er bei mir auf der A6 vorbeikommt, werd ich beim Überholen mit 250 mal den Sicherheitsabstand verringern und ihm ordentlich Wind geben, sodass er gleich im Feld landet, wo er hingehört.

[13:55] Der Stratege zu: Grüne fordern Fahrverbot am Wochenende:

Ich lehne aus Prinzip eigentlich sämtliche Verbote und Bevormundungen ab, dennoch bin ich ausnahmslos für ein vollumfassendes Verbot der grünen Mamba. Wer sich nicht dran hält, wird mit mindestens 10 Jahren Zuchthaus unter verschärften Bedingungen bestraft.

[14:00] Leserkommentar-DE:

Jetzt sind die Absatzzahlen der PKW-Branche drausen, in allen europäischen Absatzmärkten fallende Stückzahlen, das ist Umweltschutz!!
Kein Ressourcenverbrauch, keine ausgebeuteten Arbeiter, keine Energieverbräuche für die Herstellung, nachhaltige Nutzung von alten Fahrzeugen, doch kein Jubel der grünen Blockparteien?!
Umweltschutz ist nur dann politisch korrekt, wenn er Mehrkosten verursacht, denn Mehrkosten bedeuten auch immer Einnahmen der Staatskrake und nur was Steuern generiert ist gut, alles Andere ist schlecht!

So ist es leider. Das Thema wurde aus Platzgründen geschlossen.WE.

[09:30] Irritierende Krankheitsmeldungen Fast jede zweite Krankenkasse unter Manipulationsverdacht

Auffällig viele Herzinfarkte bei einer Krankenkasse, übermäßig viele Hautgeschwüre bei einer anderen: Zahlreiche Krankenkassen scheinen einem Zeitungsbericht zufolge die Krankheiten ihrer Versicherten nicht korrekt zu melden. Die zuständige Behörde fordert Aufklärung von den Versicherern.

Je kränker, desto mehr Geld.

[11:45] Leserkommentar-DE:

Das Zauberwort, welches sich hinter der Diagnosen- bzw. Krankheitsmanipulation im ambulanten Bereich in DE verbirgt, lautet „Selektivverträge". In Selektivverträgen schließen sich Haus- und Fachärzte in sogenannten Managementgesellschaften zusammen und vereinbaren, parallel zum kassenärztlichen Grundversorgungssystem (Kollektivsystem), direkte Verträge mit den Krankenkassen.

Die Ärzte empfehlen (drängen) den Patienten die Teilnahme an solchen Selektivverträgen, mit dem Hinweis auf eine bessere medizinische Versorgung. Der wahre Hintergrund liegt jedoch in der höheren Vergütung für den Arzt.

Spezielle Softwaremodule, welche streng nach Pflichtenheft programmiert sein müssen und Quartal für Quartal von der entsprechenden Managementgesellschaft zertifiziert werden, sorgen dafür, dass der Arzt bei der Diagnosenvergabe durch sogenannte Kodierhilfen „unterstützt" wird. Die Intensität dieser Kodierhilfen hängt stark von der jeweiligen Krankenkasse ab. Das Ziel ist jedoch, neben der Diagnosenfindung für den Patienten, auch für die Kasse die „richtige" Diagnose zu finden – wenn möglich, vorzugsweise eine chronische Diagnose.

Das Problem für einen Patienten, der sich auf diesem Wege eine „chronische" Diagnose einfängt ist jedoch, dass er diese Diagnose nie mehr los wird! Chronische Diagnosen müssen z.B. beim Abschluss von Versicherungen angeben werden.

Es stinkt also nicht nur im Finanz- und Politiksystem zum Himmel!

Deutschland & Euro/EU:

[17:30] Umfrage: Die Mehrheit der Deutschen denkt ganz anders über die EU als die Parteien

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Deutschen gerne hätten, wenn schwache Staaten aus dem Euro ausscheiden, die gemeinsame Schulden-Haftung abgesagt und die EZB dem hemmungslosen Geld-Drucken ein Ende setzte. Damit denkt die Mehrheit der Deutschen fundamental anders als alle im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien. Das ist ein Novum im wiedervereinigten Deutschland.

Der normale Michel ist ja auch kein Barroso-Soldat.

[15:15] Raus mit der Wahrheit: Brüderle: „ESM hat Deutschland 22 Milliarden in Cash gekostet“

Bei der Debatte von FDP, Grünen und Linken sagte FDP-Chef Rainer Brüderle, dass die Milliarden-Zahlungen Deutschlands in den ESM der Grund seien, warum die Steuern in Deutschland hoch bleiben müssen. Das sei nicht vorhersehbar, daher hätte die Bundesregierung mehr Schulden aufnehmen müssen.

Ein bemerkenswertes Geständnis. Das sind aber nur die Belastungen aus dem ESM, noch nicht aus dem EFSF und der Griechenlandhilfe, sowie der Haftungen. Lügerle sagt es: der Michel zahlt dafür.WE.


Neu 2013-09-02:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:30] Glauben Sie Politikern kein Wort: Merkel/Steinbrück: Das Lügen-Duell

[15:45] Reichensteuer & co: So teuer werden die Steuerpläne der Parteien

[15:30] Wo die Sozialknete fliesst: Diese Bundesländer versagen bei Hartz IV

Während in den ostdeutschen Flächenländern der Anteil der Hartz-IV-Bezieher in der Bevölkerung seit 2005 deutlich sinke, sei in Berlin und Nordrhein-Westfalen im gleichen Zeitraum fast nichts voran gegangen, kritisiert die Zeitung. Dies belegten Daten des Deutschen Landkreistages, die der "Welt" vorliegen.

Wer lebt denn in Berlin und NRW so grosszügig von Hartz IV? Mirgranten, die in das Sozialsystem eingewandet sind natürlich.


Neu 2013-09-01:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:15] Umfrage zeigt knappe Mehrheit für Schwarz-Gelb

[11:35] Der Irrglaube vom sauberen Wasser in Deutschland

Da gehts uns Österreichern - in weiten Teilen des LAndes - noch wesentlich besser. Dank der 70er Jahre. Damals hat der Staat noch einige wesentliche Aufgaben wahrgenommen und sehr weitsichtige und uch kostspielige Massnahmen für das Trankwasser getroffen. TB

[16:25] Leserkommentar-DE zum Wasser in Deutschland:

Leider mit Überdruck kann man alles in das Wassernetz zurückpumpen bzw. hineinpumpen.
Niemand merkt das zuerst, weil Wasserproben werden monatlich genommen.
Man braucht lediglich eine Wasserpumpe und die verkehrt anschließen. Das Zeug verteilt sich in ganzen Stadteil.
So haben die Mitarbeiter nicht verstanden, wie konnte Fäkalien ins Leitungswasser gelangen.
Ich habe es hier beantwortet. (leider)


Neu 2013-08-31:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:30] Focus über die Mamba: Sieben Gründe für den Niedergang der Grünen

Alarm bei den Grünen: Sie verlieren massiv in den Umfragen – und das kurz vor der Wahl. Dabei dürfte der Stimmungsumschwung für die Partei um Jürgen Trittin und Katrin Göring-Eckardt kaum überraschend gekommen sein.

Der Abbruch der grünen Verbotspartei in den Medien hat schliesslich schon begonnen und beginnt sich auszuwirken.

[17:30] Leserkommentar: Weg vom Fleischtopf! Veggiepause für die Grünen.

[13:30] Die Volks-"vertreter" kassieren ordenlich ab: Bundestagsabgeordnete verdienen im Schnitt 170 000 Euro

Deutschland & Euro/EU:

[17:00] Leserzuschrift: Heute in ZDF Info.... demnächst auch im Standardprogramm ???

16.30 John Law, der Mann der aus Papier Geld machte

17.15 Das D-Mark wunder

18.00 das zweifelhaft System der Ratingagenturen

18.45 Goldman Sachs , Eine Bank lenkt die Welt

Psychologische Vorbereitungen auf den Tag-X.

[20:15] Der Silberfuchs:
bei so viel geballtem Fachwissen in den MSM brauchen wir vielleicht bald kein hartgeldpunktcom mehr und die Schafe werden schon in wenigen Tagen das alte Geldsystem perfekt verstehen / Ironie Aus.

Den Level an Investor-Bildung, den es auf hartgeld.com gibt, wird es im ZDF nie geben. Die Glotze mag zwar manchmal auch etwas Bildung machen, aber hier ist es psychologische Vorbereitung auf die WR. Dabei ist es ganz gut zu wissen, dass Laws Papiergeld auch untergegangen ist.WE.

[10:30] Deutschland in einer Welt der Korruption: Deutschland – Saubermann in einer schlechten Welt?


Neu 2013-08-30:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:15] Kopp zur AfD: Der Umfragekrimi: Wird diese Partei totgeschwiegen?

[16:15] Für die grüne Mamba kann das Dienstauto nicht gross genug sein: Landtag in Niedersachsen: Untersuchungsausschuss soll Dienstwagenaffäre prüfen

Die Affäre um den Dienstwagen eines Ex-Staatssekretärs wird zur Belastung für die rot-grüne Regierung in Niedersachsen. Ein Untersuchungsausschuss soll klären, ob Ministerpräsident Weil einem Beamten die Beschaffung eines Audi A8 ermöglichte.

Und das Büro kann nicht schön genug sein. Keine Spur mehr von CO2-Bewusstsein und ähnlichem, grünen Käse. Wir grünen Funktionäre fahren in der teuersten Limousine, radfahren ssollen alle anderen.WE.

[18:30] Leserkommentar:
Richtig sau blöd, auf das Auto schauen alle, klarer Fall von Prestige Falle.
der Grünling hätte schön weiter seine gut 11000 Euro pro Monat abzocken können, die Klimaanlage im Büro wäre auch kein Problem gewesen.
Der Bruder muss jetzt erstmal zur EU nach Brüssel zum abkühlen.

Fahrrad-Wasser predigen und Audi A8 Luxuswein trinken - die grüne Mamba.WE.

[09:00] Leserzuschrift-DE zur Merkel-Souveränität:

Ich habe hier den Youtube Link gefunden:
http://www.youtube.com/watch?v=A6F-EpeXoc4

Da sagt Frau Merkel, das Deutschland vor einigen Tagen souverän wurde.
Die Worte von Frau Merkel, "Das ist jetzt vor wenigen Tagen passiert"
Ich denke das ist ein klassischer Hinweis für die Einführung der DM, Weil sie in dem Video sagt, das es vor ein paar Tagen erst gemacht wurde, scheint das ganze für die deutschen Politik Darsteller kurzfristig zu kommen !
Das fallen lassen des Systems scheint also voll Durchgezogen zu werden !
Den Schafen wird die Neue DM und die Enteignung also mit der Souveränität schmackhaft gemacht und wenns nicht reicht gibt's vielleicht noch ein Schmankerl obendrauf ! Vielleicht in Form eines Bedingungslosen Grundeinkommens ?
Bin jetzt mal gespannt ob sich die Kommunikation im Mainstream dadurch ändert

[13:30] Es ist schon möglich, dass das auch ein Hinweis auf das Kommende ist. Aber es ist sehr vage.WE.

[08:35] n-tv: Wählen Sie den besten TV-Spot!

Leserkommentar-DE:

Hier schauen wohl nur die interessierten Wähler drauf, deshalb darf man die Zahlen wohl als Vermutung annehmen. Trotzdem erfreulich, dass die AfD bei 66% steht, darauf folgt die CDU mit 17%!!! Der Rest ist unter 10%.

[10:00] Leserkommentar-DE zur Spotwahl:

Das extreme Abschneiden der AFD bezeichnet doch wieder einmal die These, dass die Deppen die Wahl entscheiden und nicht diejenigen die sich wirklich mit dem ganzen Schlamassel kritisch auseinandersetzten. Deshalb muss jeder der HG-Gemeinde die AFD wählen, denn nur die haben eine kleine Chance in den Bundestag einzuziehen, auch wenn der Wahlomat die PdV (auch bei mir) als beste Variante darstellt.

[10:00] Leserkommentar-DE zum obigen Kommentar:

Diesem Leserkommentar muss ich heftig widersprechen, weil ich diesen Unsinn derzeit so oft höre, dass mir die Galle hochgeht. Welchen Grund gibt es denn, nicht das zu wählen, was man wirklich für das Beste hält?
Wenn ein Bäcker viel Reklame macht aber alte Brötchen von vorgestern verkauft, würden diese Leute dann wohl auch dort einkaufen obwohl direkt nebenan ein Bäcker sehr gute, absolut frische Brötchen anbietet.
Die AfD wird am System ändern.
Wenn es stimmt, was hier seit vielen Jahren geschrieben und gepostet wird, geht es aber genau um diese Veränderung. Ich zweifle nicht im geringsten daran, das Herr Eichelburg, das Team und die unzähligen Leser absolut richtig liegen.
Sonst würde ich Hartgeld.com nicht schon seit vielen Jahren täglich lesen.
Ich möchte aber noch auf eine weitere gravierende Folge dieser "Meinung" hinweisen. Selbst wenn die PDV die 5% nicht schafft wäre es unheimlich wichtig, wenigstens die 0,5% zu schaffen. Damit kommt man nämlich in die Parteienfinanzierung und hätten endlich die finanziellen Mittel, Wahlkämpfe und den Gesamtauftritt zu professionalisieren. Das ist, da die PDV nur in den großen Bundesländern antreten kann, sehr schwierig. Dort müssen nämlich 1 % geschafft werden, um das Gesamtziel zu erreichen. Da zählt dann wirklich jede Stimme doppelt.

[11:35] Leserkommentar-DE zum PdV-Supporter:

Dieser Beitrags Schreiber widerspricht sich in sich selbst. Die PdV ist eine kleine Splitterpartei die nicht bundesweit aufgestellt ist. Sie ist daher leider auch nicht systemrelevant und für mich eine eine verlorene Stimme. Ich bin auch der Meinung, wie der Kommentator davor, daß alle Eurokritiker die AdF wählen sollten. Nur so kann man in einer Demokratie zeigen, das das Volk klare Vorstellungen von einem Politikwechsel hat. Der große Block der Europarteien hoffen auf Grabenkämpfe der Euro Gegner.

[12:30] Leserkommentar-DE zum Spot-wählen:

Hatte heute früh schon mal auf das Ergebnis geschaut, da waren es ca.
1500 Teilnehmer an der Umfrage. Jetzt um 12:20 sind es genau 527.
Schaut so aus als wurde die Umfrage zurückgesetzt! Viellicht da so viele Stimmen für die AfD waren!?
Aber jetzt ist das Ergebnis noch eindeutiger: 77% für AfD!

Hochinteressant, wir danken für die Beobachtung!

[13:35] Leserkommentar-DE zum PdV-Supporter:

Weil die PDV das wesentlich bessere Programm und die besseren Argumente hat, kaufe ich lieber die "frischen Brötchen".

Ich war vor ein paar Tagen nämlich auf einer AfD Veranstaltung mit Lucke.
Jede Menge ältere Herrschaften, dicke Autos, feinstes Klientel und rappelvoll.
Die haben offensichtlich genügend Geld für Kampagnen. Alles perfekt organisiert und sehr beeindruckend rübergebracht.
Sogar Security. Der Abend hat mindestens 10-15000 Euronen gekostet, eher mehr. Und das in der Provinz.
Aber:
Vor und in der Halle waren mehrere Infostände aufgebaut. Meine Fragen zum Finanzsystem konnte von den dort werbenden "Experten" keiner zufriedenstellend beantworten. erhebliche Lücken, kein wirkliches Hartgeld-Wissen vorhanden. Eher große Augen, wenn ich was gesagt habe.
Lucke ist zwar ein guter Redner, aber überzeugt hat er mich ebenfalls nicht.
Er will jetzt nur noch die Südländer auffordern, den Euro zu verlassen. Zum EEG / Klimawandel erzählte er auch viel Unsinn und hat keine klare Kante. Der glaubt sogar das CO2 Märchen. Sein Konzept zur Zuwanderung ist lächerlich. Für mich U N W Ä H L B A R, weil starr im derzeitigen System gefangen.
Ich habe nicht den Eindruck, dass die AfD etwas bewegen wird. Die sammeln nur die Unzufriedenen auf. Der Supporter hat völlig recht. Bei der AfD werden alte Brötchen aufgewärmt und massenweise an Leute verkauft, die sehr hungrig nach Veränderungen sind. Während nebenan eine kleine Bäckerei hervorragende Ware anbietet und keine Kunden bekommt, weil alle sich einbilden, die aufgewärmten alten Brötchen wären das non plus ultra des Erreichbaren.
Mir hat vor einigen Tagen ein Freund gesagt er wählt die PDV, weil die wirklich etwas verändern wollen. Das sieht er bei der AfD nicht. Er meinte "alte Menschen ändern ihre Ansichten nicht mehr", und damit hat er meiner Ansicht nach recht.
Ich habe mich zum Schluss der Veranstaltung selbst gefragt, ob bei der AfD vielleicht doch die Zukunft Deutschlands zu finden sein wird.
Die Antowrt war leicht: Nö Liebe Grüße und macht weiter so hervorragende Arbeit

[13:40] Leserkommentar-DE zum 10:00-Kommentar:

Ich bin seit fünf Jahren Hartgeld-Leser und von Beginn an in der Wahlalternative 2013 und jetzt in der aus ihr hervorgegangenen AfD aktiv. M.E. sollte jeder Hartgeld-Leser AfD wählen und möglichst viele Menschen in seinem Umfeld dazu motivieren, es ebenfalls zu tun.
Wie oft haben wir uns in den letzten Jahren ungläubig darüber beklagt, dass niemand etwas unternimmt und die Menschen sich das alles tatenlos bieten lassen? Jetzt ist endlich Schluss damit und jetzt sollten wir alle auch mitmachen und die anderen nicht im Regen stehen lassen!

Auch wenn die PdV unseren monetären Einstellungen in vielem derzeit ein Quenchen näher zu stehen scheint als die AfD, sollten wir ALLE am 22.09. AfD wählen, denn nur die AfD hat eine realistische Chance in den Bundestag einzuziehen! Um bei dem Beispiel des Kommentatoren zu bleiben. Wenn ich sehe, dass in der Nachbarbäckerei zwar die etwas knusprigeren Brötchen gebacken werden, dort aber die Ladentür verschlossen ist, dann geh ich zu der Bäckerei, wo ich annehmen kann, auch rein zu kommen und das ist die AfD! Im übrigen, und das kann ich aus zahllosen Gesprächen mit AfD-Mitgliedern aus ganz Deutschland sagen, sind darunter sehr viele, die Hartgeld.com-Leser sind und unsere Ansichten teilen! Es gibt sogar bereits einen überregionalen Arbeitskreis Alternative Geldsysteme und ihr könnt sicher sein, unser Anliegen ist bei der AfD langfristig gut aufgehoben!


Neu 2013-08-29:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[17:15] Welche Partei passt? Wahl-O-Mat

Ich habe das Programm ausprobiert und es schlägt mir die PDV vor, danach die FDP; Mamba und SED natürlich ganz unten.WE.

[17:45] Der Schrauber:
Absolut identisch bei mir, das Ergebnis. Und das mit extrem deutlichen Zahlen. Mambisten und Hartgeldler sind vermutlich wirklich wie Antimaterie zu Materie.

[16:00] Meinungsmacht in Deutschland: Fernsehen hat größten Einfluss, Zeitungen und Internet holen auf

Fünf Mediengruppen vereinen annähernd zwei Drittel der Meinungsmacht in Deutschland auf sich. Allein die ARD kommt auf fast 23 Prozent. Doch nicht nur das Internet, sondern auch die Tageszeitungen holen auf.

Diese Gruppen werden von den Eliten kontrolliert. Der Rest ist relativ bedeutungslos.

[10:40] Armut in Deutschland: Im Osten ist es am schlimmsten

Neben Ostdeutschland ist auch der Ruhrpott ein Hort der Armut. Am schlimmsten sind die Zustände in Dortmund, wo über ein Viertel der Menschen einem erhöhten Armutsrisiko ausgesetzt ist.

Super, dass sie im Ruhrpott neben den ganzen Strukturwandel-Verlierern jetzt auch noch die EU-Zigeuner aus Rumänien und Bulgarien mit durchfüttern dürfen.

[12:15] Leserkommentar-DE:

ein paar Worte von einem alten Leipziger mit immer noch starken emotionalen und familiären Bindungen an die Messestadt, der heute als Berater ziemlich viel in Deutschland herumkommt.

Städte wie Oberhausen, Duisburg aber auch Berlin und Gegenden in Norddeutschland zeigen böse Zeichen von Verwahrlosung - sowohl in der Infrastruktur als auch bei den Menschen. Davon kann in Leipzig keine Rede sein - im Gegenteil.

Die Stadt hat sich toll herausgeputzt - die Infrastruktur ist top (die Stadt ist prima mit Auto und Bahn erreichbar - ab Dezember über einen neuen S-Bahntunnel) und - das ist ein untrügliches Zeichen für nicht vorhandene Massenarmut: Einkaufszentren und Restaurants sind voll mit Leuten - und es gibt gute Geschäfte die ordentliche Ware haben anstatt Kik, Rudis Reste Rampe, NanuNana usw.

Was Mitteldeutschland kennzeichnet, ist ein starkes Stadt/Land Gefälle und sehr große Einkommensunterschiede. Wer einen guten Job z.B. bei Porsche oder BMW hat (beide Firmen haben Werke in der Stadt) oder selbstständig ist, der lebt besser als im Westen. Die Häuser von meinen Bankkollegen in Frankfurt oder Hamburg, wofür sie für den Rest ihrer Tage meterhoch in Schulden waten, sind Klitschen im Vergleich, was die gleiche Klientel in Mitteldeutschland hat. Das ist der Vorteil einer ungleichen Einkommensverteilung: Es kann wegen günstiger Arbeitskosten mehr Aufwand z.B. in die Renoviertung bestehender Gebäude gesteckt werden - zum beiderseitigen Vorteil.

Die Leute mit kleinem Einkommen können aber in Grünau - der großen Plattenbau-Trabantenstadt im Westen Leipzigs - immer noch gut leben: Es gibt keine Verwahrlosung, es ist sicher und sauber, die Waren im Supermarkt sind etwas günstiger. Alles für einen bescheidenen Wohlstand ist vorhanden.

Meckern tut niemand, außer vielleicht im Rotfunk. Was für Leipzig gesagt ist, gilt ohne Einschränkungen auch für Dresden, Jena, selbst für Chemnitz (was schon dunkle Ecken hat, aber das war immer schon so). Mitteldeutschland meldet sich als Industriestandort zurück. Der Soli hat aber nur wenig dazu beigetragen (außer vielleicht bei Investitionen in Autobahn und Schienennetz - aber welcher Anteil war das?). Eher geschadet. Vorangekommen ist die Gegend wegen ihrer motivierten und qualifizierten Arbeitskräfte, die zu einem günstigen Preis gute Arbeit abliefern. Weniger Bla-Bla Typen. Den Gewerkschaften und sonstigen Roten gefällt das natürlich nicht - darum solche "Studien".

Die dabei verwendete relative "Armutsdefinition" überzeichnet die Situation maßlos. Im Ruhrgebiet, wo flächendeckend dank Sozipolitik die Wirtschaft seit 40 Jahren niedergeht, wird es dadurch eher schlimmer sein, als dargestellt. Dort würde mich auch die überall sichtbare Verwahrlosung stören - Schlaglöcher und Graffiti überall, nur Billigläden, herumlungernde Gestalten. (OK es gibt auch Essen Bredeney :-) )

[13:15] Leserkommentar-DE:

ich kann diesem Leser nur Recht geben... bin selber viel im Osten unterwegs (meist in Thüringen und Sachsen). Habe dort Freunde die ich regelmässig besuche.

Bei mir, als gebürtiger Frankfurter (am Main) - wohnhaft in einem Vorort dieser Stadt und junggebliebener 57er - geht es inzwischen soweit, dass ich damit liebäugel meinen Wohnort nach Thüringen zu verlegen... spätestens zur Rente.

Die Leute dort sind einfach ungekünstelt, sprich nicht aufgesetzt (so wie viele Jungbänker hier), direkt und klasklar, jedenfalls das Normalvolk. Mich hat es vom ersten Tag an gewundert das kaum eine Strassenbahn, Telefonzelle oder andere Einrichtung.... beschmiert, beschmutzt oder beschädigt ist. Irgendwie scheint dort die Welt dort noch in Ordnung zu sein.

So weit dazu.

Zu Ihrer Seite sei noch gesagt :ich lese Diese regelmässig, seit über 3 Jahren... bin auch in EM investiert (mit Geld was ich übrig habe).

Wir danken für Ihre Treue und freuen uns über Stammleser. Sie (die Treue) wird sich auch für Sie bezahlt machen. TB

[13:40] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar um 10:40

Tja, so kann man wenigstens die leeren Häuser, wie in Detroit, vermeiden, man belegt sie mit Zigeunern.
Dunkle Straßen gibt es allerdings schon:
In Duisburg an der A3 Abfahrt Wedau entlang ist jetzt kein Licht mehr. Seit etwa 3 Wochen, vorher war 30 Jahre beleuchtet.
Und etwas, das unter der grünen Mamba normal der Todesstrafe würdig ist, kann jetzt völlig normal zelebriert werden:
Ausgebaute Autoteile kann man getrost in die Büsche neben der Straße schmeißen, die sind Tags darauf weg:
Da prügeln sich von Roma bis Wirtschaftsbetriebe die Sammler und Jäger drum.
Keine Neuteile neben dem Auto bereitlegen, wenn Sie sich auf die Arbeit konzentrieren wollen: Die Wertstoffgeier nehmen unmittelbar Witterung auf und beginnen immer enger zu kreisen.
Die Schlaglöcher in den Straßen sind den Grünmambisten allerdings heilig:
Altehrwürdige Bodenwellen und Stoßdämpferteststrecken werden eigentlich schon seit 40 Jahren in gleichem Zustand gehalten, jetzt nutzt man aber jede Gelegenheit für extrem überzogene Tempolimits, die von einigen Oberlehrern sogar eingehalten werden.
Ziel ist klar:
Der Ruhrpott ist nicht nur eine riesige Feinstaub-Dekadenz-Zone epischen Ausmaßes, sondern gleich komplett eine verkehrsberuhigte Zone, ganz ohne Tempolimit.
An vielen Stellen bemerkt man aber schmerzhaft die klammen Stadtkassen:
Es sind zwar Beschränkungen aufgestellt worden, auch wegen Bodenwellen, alleine für die Bodenwellen hat es nicht mehr gereicht: Nämlich auf neuen Belägen, die so topfeben sind, daß ein Bügeleisen dagegen eine Schotterpiste ist.

 

[10:30] Mit neuer Verfassung das Kartell aufbrechen

Aufgeheizt durch die Propaganda der etablierten Parteien braucht die AfD nun schon Polizeischutz, um für Alternativen zur Euro-Politik eintreten zu können. Deshalb plädiert Hans-Olaf Henkel für eine neue Verfassung.

Deutschland & Euro/EU:

[20:30] Jennys Blog: Wenn´s um Geld geht, dann sind die Deutschen die dümmsten in Europa


Neu 2013-08-28:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:15] Deutscher Abmahn-Wahnsinn: Seniorin ohne PC muss nicht für Internetpiraterie zahlen

Eine Filmfirma wirft einer pflegebedürftigen Rentnerin vor, die Raubkopie eines Hooliganvideos ins Netz gestellt haben. Obwohl die Seniorin weder PC noch Wlan hat. Dennoch geht der Fall durch drei Instanzen, bis der absurde Abmahnungsprozess ein Ende findet.

Die Filmindustrie kümmert sich offenbar nicht um das eigene Image - ausser vor einer Verhandlung beim Bundesgerichtshof, die in die Medien kommen könnte.

[19:00] Leserzuschrift zum Wahlkampf:

Die Politiker sind das Problem. sie tragen nicht zur Lösung bei. So einfach ist das.

Davon ganz abgesehen. Ich bin heute mal wieder mit wachen Augen durch die Stadt gefahren und habe mir die Wahlplakate angeschaut. Besonders schlimm war die FDP: Soli abschaffen. Die waren doch in der Regierung und hätten das machen können, warum haben sie es nicht und warum soll es jetzt klappen? Man stellt doch nur Forderungen gegen die Regierung wenn man in der Opposition ist und ans Ruder (die Fleischtöpfe) kommen will. Ich weiß nicht wen ich mehr bedauere / verachte? die Politiker, die Ihr Stimmvieh für so blöd halten oder die Wähler, die so blöd sind.

Wer tut sich denn heute noch die Ochsentour durch den Parteiapparat an, wenn ohnehin nur die Jasager und Angepassten ganz rauf kommen?WE.

[16:15] Die SPD im Neid-Wahlkampf: Jagd auf die Leistungsträger

Die Finanzbehörden sollen viel härter gegen Steuersünder vorgehen, fordert die SPD. Unternehmen und Bürger werden als potenzielle Kriminelle diskreditiert.

Dumm, dümmer, SPD, denn zwei andere Linksparteien machen das auch. Ausserdem, die SPD diskeditiert sich massiv bei jenen, die alles verlieren werden.

[17:00] Der Bondaffe:
Da muß die SPD wenigstens nicht in den eigenen Reihen Jagd auf die Genossen machen. Da gibt es nämlich keine Leistungsträger. Nur Leistungsversager.

[18:30] Der Schrauber:
Der kennt sich aber gut aus, der Bondaffe! Fast bin ich geneigt zu glauben, er habe die gleichen Schwadronöre und Sozialprimaten kennenlernen müssen, wie ich!
Volle Zustimmung!

Deutschland & Euro/EU:

[18:30] Die Europa-Politik der Parteien: So geht es nach der Wahl europapolitisch weiter

[18:30] An den Michel: Finanzkrise: Das ist Ihr Griechenland-Risiko


Neu 2013-08-27:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:00] Leserzuschrift: Puderzucker fuer Waehlerstimmen. Verraeterin: Merkel wirbt um Stimmen von Deutsch-Türken

[13:00] n-tv: Starbatty - "Schäuble will der AfD ins Parlament helfen"

Könnte sein, könnte auch nicht sein. Jedenfalls hat die AfD echt viel WErbung für eine neu Oppositionspartei!

[11:00] Union: Keine Beteiligung an Militäreinsatz in Syrien

Alles andere wäre mitten im Wahlkampf auch politischer Selbstmord. Abwarten, wie es nach der Wahl weitergeht.TB

[11:30] Der Schrauber:

Genau am 22.09. um 18:15 wird es alternativlos sein, humanitäre Hilfestellung beim Demokratisieren zu leisten, mindestens müssen die Kollateralschäden versorgt werden, erstmalig vor Ort und danach im bewährten sozial-industriellen Komplex DE.

Noch alternativloser ist natürlich nach dem Demokratisierungseinsatz die Schaffung einer Rothschild gesteuerten Zentralbank.

Nicht zu vergessen, daß die BW moralisch verpflichtet ist, den Rebellen nach getaner Schlacht- und Schächtarbeit die Mülltrennung und Nachhaltigkeit nahezulegen.

Einzige Frage ist, wo man jetzt Soldaten herbekommt, die nicht, wie in Afghanistan, gegen Islamisten kämpfen, sondern diese als Achse des Guten unterstützen? Oder lassen die sich problemlos umprogrammieren?

[13:45] Für solche Einsätze ist die Deutsche Bundeswehr ohnehin unbrauchtbar. Sie ist nicht auf Weltpolizist ausgelegt.WE.


Neu 2013-08-26:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[13:50] MMNews: Syrien Krieg mit Bundeswehr?

Ich bin gespannt, mit welchen Lügen uns diesmal die BR eine Teilnahme an einem weiteren unnötigen Konflikt schmackhaft machen wird!TB.

[14:30] Die Links-SED steht natürlich auf der Seite Moskaus, ist zu vernachlässigen.WE.

[12:00] Focus: Idiotenrepublik Deutschland: Halten uns die Parteien im Wahlkampf für Deppen?

Ja!

[13:35] Leserkommentar-DE:

Dazu gehören immer Zwei! ... einer der die Deppen macht und einer der sich zum Deppen machen lässt.
Sollen sie doch geschoren werden, die Schafe, die sich aus dem Regenbogen der Parteienfarben eine Farbe "auswählen".

[13:50] Leserkommentar-DE zu uns Deppen:

Die haben ja auch allen Grund, uns für Deppen zu halten, immerhin bieten wir ihnen seit ewigen Zeiten den schlagenden Beweis:
95% für die SED Untervereine. Wir halten uns schon für hart strafende Demokraten, wenn wir eine Umverteilung der Dienstwagen vorübergehend veranlaßt haben, nicht realisierend, daß oft Jahrzehnte die gleichen Birnensäcke im Palaverment sitzen, mit und ohne Dienstwagen, aber immer mit vollem Privilegienpaket.
Warum man uns über alle Untervereine hinweg noch nicht klar mitteilt, daß man vor hat, uns zu plündern und rasieren und obendrein unter Diktatur zu stellen, damit wir uns dem nicht entziehen wollen, hat nur noch einen Grund:
Man fürchtet, daß doch einmal das Privilegienpaket für Säue auch Wildsäuen zugute käme, wenn zu kurz vor dem Ankreuztermin mal durch fehlplazierte Wahrheit eine kurzfristige Trotzreaktion ein verrutschtes Kreuzchen verursacht.
Genauso kommt der Nicht-, oder auch Primitivwahlkampf zustande, der völlig zurecht darauf wettet, daß eine solche Trotzreaktion nicht stattfindet. Die Verteilungsquote der Borstenviecher unterschiedlicher Färbung und Schwartenmuster wird im Gesamtpaket wieder stimmen

Deutschland & Euro/EU:

[14:00] n-tv: "Für die Euro-Politik gebe ich eine 5"

Endlich einmal ein Ökonom der weiß, wovon er spricht? Das mit der Benotung versteht man ja vollends. Aber das er davon ausgeht, dass die nächste Bundesregierung konstruktiv arbeiten kann/darf und er konkrete Erwartungen hegt, finde ich ein wenig blauäugig!

[13:55] Format: Deutschland – Zinsen für Kurzläufer steigen

Die Aussicht auf eine geldpolitische Wende in den USA lässt Deutschlands Zinsen steigen - wenngleich auf niedrigem Niveau. Bei einer Auktion von Geldmarktpapieren mit zwölfmonatiger Laufzeit verdoppelte sich die Rendite am Montag von 0,05 auf 0,1 Prozent. Das geht aus Angaben der mit der Schuldenverwaltung des Bundes beauftragten Finanzagentur in Frankfurt hervor.


Neu 2013-08-25:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:25] Pressespiegel aus einer Bananenrepublik: Gründe für den Angriff noch unklar

[11:40] Leserzuschrift zum Lucke-Attntat:

Mit welchem Recht fühlen wir uns eigentlich erhaben über die Zustände bei den Wahlen in Rußland, Persien oder der Ukraine? Das ist doch inzwischen hier fast genauso. Und daß bei dem Angriff auf Lucke ein Messer im Einsatz war, deutet ja wohl auf klare Mordabsicht hin. Die Behinderung der AfD im Wahlkampf ist Alltag: ständig werden Plakate zerstört etc. bis hin zu den Zuständen in Göttingen. Man muß befürchten, daß beim Auszählen nachher aus tatsächlichen 6,5% nur 4,8% werden. Hat Angie ja gelernt: es ist nicht wichtig, wie der Bürger wählt - wichtig ist , wie Mielke zählt!

Da gebe ich ihnen völlig Recht. Unsere Grünen echauffieren sich über Lukaschenko und Konsorten wohl vergessend, dass bei uns alles genauso schlimm ist. Siehe ESM. Hätte Weißrußland so eine Entscheidung ohne Volksentscheid getroffen, die mambistische Empörung wäre groß gewesen. Aber bei uns sind solche Aktionen ok. Danke für Ihre Zuschrift! TB

[12:00] höchst willkommene Leserbeschwerde-DE zu den Messerträgern:

Ich finde schockierend wie man sich auf dieser Seite erfrecht sich anprangernd über diese Messerstecher auszulassen. Schliesslich handelt es sich hierbei um potentielle Aussenminister für Deutschland, zumindest für honorierte Posten in der Politik. Von nichts kommt eben nichts. Um für das Amt des Bundeskanzler kandidieren zu dürfen muß man heute bereits IM- oder künftig zumindest Migrationshintergrund haben. Für den Außenminister reicht heute Steinewerfen nicht mehr - da sind die Anforderungen auch da gestiegen.

Qualifiziertes Schokiertsein! Wir geloben Besserung und werden ab nun mit mehr Respekt über die künftigen Messer- äh Entscheidungsträger berichten. DAnke für den Hinweis, Ihr TB

[15:55] Leserkommentar-DE zu den Messerträgern:

Wer sich anständig und redlich verhält / verhalten hat, kann kein politisches Amt bekommen! Um erpreßbar zu sein, muß man eben Kinder geschändet haben, gemordet haben, korrupt gewesen sein, Steuern hinterzogen haben, Stasi-Mitarbeiter gewesen sein, seinen Doktortitel erschwindelt haben etc. pp.
Wer als einzige Vorwerfbarkeit vorzuweisen hat, daß er als Jugendlicher auf der Kirmes am Bonbonstand eine Handvoll Weingummi geklaut hat, kann kein politisches Amt bekommen. Man muß abartig sein, marktief verkommen sein, zynisch, hinterhältig, perfide - eine gehörige Menge auf dem Kerbholz haben, anders ist man nicht erpreßbar.

[16:30] So schlimm ist es nicht, aber es ist wirklich auffällig, dass erpressbare Personen sehr oft höchste Positionen im Staat bekommen.WE.

[09:50] Hamburger Abendblatt: 1000 Euro Rente für alle

[09:55] Leserkommentar-DE zur Rente:

Es gibt keinen free lunch. Bei 1000 Euro für alle, also auch für die, welche nie eingezahlt haben und vielleicht schon seit Jahren auf H4 leben, werden die 1000 Euro sehr schnell auch nur noch den Gegenwert von 500 Euro zum jetzigen Zeitpunkt haben.

Zusatz zum Free-lunch-Zitat: Das teuerste Essen ist jenes, dass die Regierung bezahlt!


Neu 2013-08-24:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:15] Satire-Video: Die Zeugen Angelas | extra 3 | NDR

[19:15] Die Linken am Werk: Angriff auf Bernd Lucke / AfD-Wahlkampfveranstaltung von Autonomen gestürmt

[16:00] Damit wird sich die Mamba nicht viele Freunde machen: Grüne fordern umfassende Pkw-Maut

[20:00] Leserkommentar:
ja, ja die grünen Ökofaschisten wollen es natürlich super ressourcenvernichtend machen, mit einer satellitengestützte Maut. Am besten gleich ein paar Satelliten ins All schießen und die Trottel Roth, Tritti(h)n und Kretschmann gleich mit. Von da oben hat man bestimmt den super Überblick und kann den Verkehr lenken. Interessant ist, dass man den Verkehr intelligent steuern möchte. In Stoßzeiten wird es teurer und nachts am platten Land billiger. Mal schauen, wie viele ihre Jobs in den Ballungsräumen aufgeben, um Nachtwächter in Hinterdeppendorf zu werden. Oder ihrem Chef sagen, sie kommen jetzt immer erst nachmittags. Warum nicht einfach ein Pickerl einführen, wenn es schon sein muss??????
Also echt: dumm, dümmer, am dümmsten.................................................Die Grünen.

[13:30] An die Griechen verkauft man sonst keine U-Boote: Korruption in Deutschland: Razzien bei Rüstungsfirmen

[11:00] Dieser Pfaffe ist wirklich beklopft: Gauck wünscht sich mehr Migranten in der Politik

Hält man ihm die IM Larve Akte vor?

[13:15] Leserkommentar: Ist der vom Kabarett oder ist der in echt?

[13:30] Leserkommentar:
Lieber Herr Gauck, unser Vize-Kanzler hat ausländische Wurzeln, sogenannten Migrationshintergrund. Aber Sie meinen wohl mit "Migranten" ausschließlich Mohammedaner, bevorzugt mit türkischen Wurzeln, besser sogar mit türkischem Pass. Um Sie, lieber Herr Bundespräsident, ganz an die Spitze der Utopisten zu bringen sollten Sie fordern, dass alle Türken, auch die in der Türkei lebenden, zukünftig den Deutschen Bundestag wählen und für diesen kandidieren können. Endgültig sollten alle Menschen aller Auswanderungsländer das deutsche Wahlrecht erhalten.

Vermutlich hat Gauck auch eine Rolle im "Drehbuch", ansonsten gäbe es vermutlich IM Larve News.

[15:45] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

"ein wichtiges Zeichen dafür, dass alle Bürger, egal woher sie, ihre Eltern oder Großeltern kommen, zu diesem Land gehören und es mitgestalten"

Der Bundesgauck bekommt scheinbar auch nichts mit. Nicht wenige der Mohammedaner "gestalten doch unser Land mit": Raub, Mord, Prostitution, Drogen- und Menschenhandel. Reicht das nicht!?

Da will der Gauckler allen ernstes den Bundestag zum Migrantenstadl machen. Der ist vermutlich immer noch im Freudentaumel weil die Mauer gefallen ist ... Hahaha ...

[18:00] Leserkommentar:
Und das aus dem Munde von jemandem, der selbst gar nichts gestalten darf, sondern nur Befehle ausführen muß.
Selten so gelacht.

Deutschland & Euro/EU:

[11:00] Noch einmal Griechenland retten: Schäuble traut sich aus der Deckung!

[8:15] Frank Schäffler: Hunde, die bellen, beißen nicht

Leserkommentar: Schade - Schäffler müsste zur AfD!

Welche Rolle Schäffler genau spielt, wissen wir leider nicht. In einer normalen Partei wäre er schon längst hinausgeflogen.WE.

[11:15] Leserkommentar:
Schäffler hält die Euro- und EU Kritiker in der FDP die schon längst weg wären ohne ihn. Ausserdem hält er die Legende aufrecht, dass die FDP von innen reformierbar wäre. Alle anderen Eurokritiker in der FDP haben so schlechte Listenplätze bekommen, dass diese nach der Wahl aus dem Parlament fliegen.
Lediglich Schäffler ist noch gut positioniert. Warum wohl?

Weil man ihn brauchen wird.


Neu 2013-08-23:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:30] Für EU und Zigeuner gibt es aber genug Geld: Deutsche Straßen sind löchrig wie Schweizer Käse

[14:15] Wie Gollum das Steuergeld zum Fenster raus wirft: So skurril gibt der Staat unsere Steuergelder aus

[12:50] DWN: Kommunen haben Rezept gegen Schulden gefunden: Höhere Steuern!

Man soll sich ja nicht selbst zitieren, aber ich hoffe auf die Nachsichtigkeit der Hartgeld-Gemeinde: "Das Einführen neuer kreativer Steuern ist ein schlichtes Zeichen dafür, dass man reichlich unkreativ im Lösen selbst verursachter Probleme ist" TB

[12:35]Sieht man auch: Studie: Deutsche sparen bei Lebensmitteln

Der teutonische Doppler-Effekt: man spart bei den Lebensmitteln aber im Media-Markt u.Ä. Läden wird bei der Couch-Potato-Ware nicht gespart. Die nächste Generation wird heißen: Fett trotz Job- und Interessenlosigkeit!

[13:45] Der Schrauber zum blauen Kommentar gleich darüber:

Dazu empfehle ich, auf Youtube den Animationsfilm "Wall E" anzuschauen:
Dort ist eine Entwicklungsstufe der Menschheit in einigen Generationen zu sehen: Fett und unförmig, mit grotesk zurückgebildeten Beinchen, die den Körper nicht mehr tragen können, bewegen sie sich in Gleitern durch die Konsumtempel, aber auch von Schreibtisch zu Schreibtisch.
Ohne Technik verrecken sie.
Diese Evolutionsstufe ist nahezu erreicht:
Wer einmal die vollgefressenen Scheunendrescher mit ihren Miniscootern im Wal Mart hat durch die Reihen gurken sehen, nach dem Griff ins Regal schon geschwitzt und japsend, das sogar bei ausreichender Klimatisierung, der sieht sofort die Parallelen.
Nur der kommenden Crash kann uns Deutsche daran hindern, auch hier das Schlechte aus USA nicht nur zu treffen, sondern zu übertreffen.

[12:25] DWN: Trotz Schuldenlast: Schäuble plant keine Spar-Maßnahmen

... weils ihm eh schon egal ist, weil er weiß, was kommt?

[09:30 Rente und Armut: Diese Risiken schlummern in der Rentenversicherung

In 20 Jahren wird ein Arbeitnehmer zwei Rentner finanzieren müssen. Das Rentensystem steht vor dem Kollaps. Bereits heute bezuschusst der Staat das Budget mit 50 Milliarden Euro jährlich. Einziger Ausweg: Der Bund muss weiterhin Schulden machen.

[14:00] Die Rente der Zukunft wird garantiert viel kleiner, falls überhaupt eine gezahlt wird.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE zur Rentenversicherung:

Ich habe eine geniale Idee: alle von Altersarmut betroffenen deutschen Rentner sollen, anstatt im Alter in einem kalten Einzimmer-Loch dahinvegetieren, sich bei den Massen an Leuten, deren Luxuxleben und Villen am Strand sie mit ihrem Geld finanziert haben, einquartieren, und dort als Dauergast bis zuletzt prima leben.

Würde auch in die Rubrik "Banken und Versicherungen" passen.

[09:30] Stabile Konjunktur: Deutschland schafft Milliarden-Überschuss

Das Geld wird dringend für die Rettung Europas gebraucht.

[08:45] Die klammen Städte planen neue Raubzüge: Städtebund will Grundsteuer reformieren


Deutschland & Euro/EU:

[13:20] Welt: Zinsen für Deutschland steigen rasant

Der Wind an den Kreditmärkten dreht – und zwar gegen Deutschland. Die Zinsen steigen in beängstigendem Tempo auf den höchsten Stand seit März 2012. Das kann für Verbraucher böse Folgen haben.

[14:00] Der kommende Bond-Crash macht sich auch schon bei den Bunds bemerkbar - schon "bisher undenkbare" 2% auf 10-Jährige.WE.


Neu 2013-08-22:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[16:15] Mit Steuergeldern finanziert: Bundestags-Propaganda auf YouTube: Bürger sollen Politiker loben

[16:00] Die hohe Zeit der Lügen: Ein Wahlkampf voller Lügen

[11:50] Kassen verweigern Hunderttausenden Patienten Leistungen

Leserkommentar-DE:

Ist doch klar, dass irgendwo gespart werden muß, wenn ganze Landstriche auf dem Balkan und in der Türkei sich auf Kosten der AOK Köln ärztlich behandeln lassen.

[12:05] Leserkommentar-DE:

Nicht nur in der Türkei und auf dem Balkan. Da werden meines Wissens noch viel mehr Länder bestens versorgt. Aber was besonders widerwärtig und verlogen ist, ist das gesagt wird, die Kosten würden wegen unseren alten Menschen explodieren. Ekelhaft, diese Bande!

[08:00] Bald vor Bundesverfassungsgericht: Finanzgericht erklärt Soli für verfassungswidrig

Da schöpfen die Pleiteländer im Westen Hoffung, die selbst ein Fall für eine Soli wären.

Deutschland & Euro/EU:

[16:15] Dumm, dümmer, SPD: SPD-Steinbrück: Deutschland muss für „Rettung Europas“ zahlen

Man könnte annehmen, diese Partei ist auf Sündenbock programmiert worden.WE.

[17.15] Leserkommentar: Deutschland soll Europa retten:

da braucht es die "Polung" zum Sündenbock gar nicht", der Steinbrück ist von sich aus so. Das kleine Deutschland kann unmöglich ganz Europa retten. Steinbrück ist seines Realitätssinn verlustig gegangen. Aber das ist bei ihm nichts neues. Jeder der klar denken kann und seines Realitätssinn nicht verlustig gegangen ist, kann erkennen dass dies völlig unmöglich ist dass "Deutschland alles rettet". Die SPD will aber wohl umverteilen. Die wollen dass Europa vollständig verarmt. Man muß sich doch nur mal anschauen wie Deutschland im Zuge des Euro verarmt ist. Die werden nicht eher ruhen bis alle völlig gleich verarmt sind.

Warten wir ab. Vielleicht passiert im September noch was.....

Kein normaler Oppositions-Politiker sagt im Wahlkampf soetwas. Nicht einmal bei den Barroso-Arschkriechern der SPD. Da ist mehr im Spiel.WE.


Neu 2013-08-21:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[12:30] SPD: Bis zur Lachnummer nicht mehr weit

Deutschland & Euro/EU:

[17:30] Falls es dann noch einen Euro geben sollte: Bundesregierung präsentiert neue 10-Euro-Gedenkmünzen

Sorry, kein Silber mehr, daher uninteressant.

[19:00] Dr.Cartoon:
Da ist die Bundesregierung aber etwas früh dran; normalerweise gedenkt man den Toten erst nach ihren dahinscheiden. Oder ist es schon so weit?

[09:00] 2014 bis zu 180.000 Zuwanderer aus Südosteuropa

Zum Jahresbeginn 2014 fallen die letzten Hürden – dann können auch Bulgaren und Rumänien in Deutschland uneingeschränkt auf Jobsuche gehen. Zehntausende werden die Chance nutzen, schätzen Experten.

Arbeitskräfte, die die Welt nicht braucht. Besonders die Vielzahl an ungelernten Hilfskräften, die am Arbeiterstrich in vielen deutschen Städten bereits herumlungern.


Neu 2013-08-20:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[18:15] Hilft das? GEZ soll fallen: Sixt bläst zum Angriff gegen „Gebühren-Wahnsinn“

[17:00] gGmbH & co cashen ab: Hartz IV: Tragödie des Gemeinnutzes

[16:00] Leserzuschrift zu CDU erwägt Wiedereinführung der Wehrpflicht

Die CDU erwägt die Wehrpflicht wieder einzuführen. Begründet wird dies mit ausbleibenden Bewerbern für den freiwilligen Wehrdienst!

Meiner Meinung nach geht es aber um mehr. Die Parteien brauchen evtl. nach dem Crash einfach das Militär als Schutz vor der Bevölkerung.

Was ist denn die Armee heute? Ein lahmer Haufen mit Karrieristen. die sich um ihre Pöstchen sorgen und nichts tun, was die Altersversorgung gefährden kann, desillusionierte junge Soldaten, die die Armee schnell wieder verlassen wollen, Berufssoldaten, die ebenfalls gehen wollen und "Karriereberater", die den Anwärtern das Blaue vom Himmel herunter versprechen, obwohl sie genau wissen, dass es so nicht klappt und die Jungens nach vier Jahren auf der Straße sitzen.

Außerdem ist die Bundeswehr ein gegenderter Haufen von Flintenweiber. Andere Armeen reduzieren den Frauenanteil wieder, die Deutschen stocken ihn auf.

Hier wurde einmal die These vertreten, dass die Bundeswehr auf die Parteien und deren Führer schießen würde. Ich bezweifle das.

Ich bin zwar für eine Wiedereinführung der Wehrpflicht aber ich habe keine große Hoffnung, dass dann gute Kräfte nachkommen. Im Gegenteil wird man dadurch den Migrantenanteil erhöhen und seine künftigen Feinde selbst ausbilden, wie man das schon in Afghanistan macht.

Das deutsche Militär hat es einfach nicht geschafft, die Rekrutierungs-Organisation und das Image aufzubauen, die es in anderen Staaten gibt, wodurch dort genügend neue Soldaten nachkommen.

PS: es wurde nur in Insider-Infos gemeldet, dass die Bundeswehr nicht auf die eigenen Bürger schiessen würde.WE.

[17:30] Leserkommentar:
Ich finde eine allgemeine Wehrpflicht gut. Ich würde sie folgendermaßen gestalten:
Gendergerecht werden auch die Frauen in die Pflicht genommen.
Man kann den Wehrdienst verweigern, dafür schiebt man Dienst an der Bettpfanne, wie früher.
Oder halt beim THW oder einer Berufsfeuerwehr. Dieser Zwang hat früher viele junge Menschen mit einem sanften Tritt ins Leben getreten und Eigenständigkeit und Verantwortungsbewusstsein mitgeformt. Ich finde, das fehlt heute.
Wenn eine Frau zur BW will, muß sie ein entsprechendes Mannweib sein, also die Kriterien die an die Männer gestellt werden, erfüllen. Und nicht umgekehrt. Vom Mast fallen gilt nicht. Schon garnicht mit 'Frau' als Entschuldigung. Und ein solches Mannweib hat dann auch keine Probleme unter Kameraden.
Dafür entlasten wir die Sozialsysteme und haben mehr Potenzial, Pflegebedürftige menschlich und in Würde zu behandeln. Auch entfällt die Ungerechtigkeit, das Frauen ein Jahr oder mehr Zeitvorteil in der Ausbildung haben.
Ich hätt auch schon nen Slogan: Ein Jahr für Dein Land (Oder 15 Monate, man sollte es daran bemessen, was für die Ausbildung zur Landesverteidigung an Zeit minimal nötig ist.)

Die Nazis hatten auch eine Dienstpflicht für Frauen. Meine Mutter war selbst davon betroffen, produzierte Munition in der Lüneburger Heide.WE.

[18:15] Leserkommentar-FR: Bloss keine allgemeine Wehrpflicht:

Nicht fuer diesen "Staat" , der sich nicht einmal souveraen verhaelt und nur als primitiver Vasall anderer Herren dient.

Soldaten sind -und da gebe ich Kissinger sowie Rockfeller recht- nichts anderes als nuetzliche Idioten fuer fremde Intressen.

Ueberhaubt bereitet die Wehrpflicht Keinesfalls aufs Leben und Eigenstaendigkeit vor, vorallem nicht auf das eigene Denken, auf dass es wieder ankommen wird.

Wehrpflicht ist etwas fuer Diktaturen und fuehrt ueberhaubt nicht dazu fuer sein Land wirklich mit Herz und Blut einzustehen.

Wehrpflicht, Dienstjahr- all das sind Zeugnisse von grausamsten Diktaturen, denn sie greifen massivst in das Menschen und Lebensrecht ein. Erst muss die Heimat wieder hergestellt sein, mitsamt den zugehoerigen Volke , dan erst kann es zu einer richtigen Wehrmacht kommen, die die oberste Aufgabe hat Volk und Vaterland zu schuetzen und nicht fremde Mohnfelder, oder als Kanonenfutter fuer Hegemonialpolitik sich missbrauchen lassen.

Was die Pflege angeht- Warum? Die Alten haben es so gewollt. Die Alten die das Land nach dem Krieg aufgebaut haben sind schon verschieden, oder tuen es bald. Die "neueren"Alten haben es zu verschulden, aufgrund ihres Wahlverhaltens, ihrer 68 Ideologie und vielen volksveraeterischen Dingen mehr, dass die Zukunft des Landes so massivst ruiniert wurde und die Kinder ein so grosses Leid erfahren, auch jetzt schon durch die taeglichen Gewaltuebergriffe der 5. Kollonne im Lande. Also sollen die "neueren" Alten genau die Suppe ausloeffeln, die sie durch den Verat an ihren Kindern und der Zukunft des Landes eingebrockt haben.

Man lese das Kissinger-Zitat über Soldaten.

[15:00] Er hat ein neues Aufgabengebiet gefunden: Thilo Sarrazin erklärt die staatlichen Baudesaster

[14:15] Arbeitsplatz-Vernichtung made by Verdi: Streik an den Schleusen: Verdi warnt vor bundesweitem Stillstand in der Binnenschifffahrt

Bürokraten streiken um den Erhalt ihrer Strukturen und gefährden ganze Wirtschaftsbereiche.WE.

[09:00] Schuldendesaster: Deutsche Kommunen in erheblicher Schieflage

Gesamtverschuldund liegt bei 130 Mrd. Das Werkel wird mit Überbrückungskrediten am Laufen gehalten. Gute Nacht.TB

[11:00] Der Einzeiler:

Werden jetzt in Deutschland alle Schwimmbäder für 750 000 Euro mit Erde aufgefüllt wie in in Sachsen ?

[13:05] Antwort auf die Frage des Einzeilers:

Nein, Einzeiler. Man hat woanders die Erde entnommen, also ein Loch gemacht, welches man nun als Schwimmbad nutzen kann und das andere Loch (Schwimmbad) mit dieser Erde zugeschüttet. Das dies ein Zukunftsmodell ist wird erstmal abgestritten, es wird aber geprüft.

[13:20] Leserkommentar-DE:

Da kann man gleich einen großen Bogen spannen zur unverschämten Höhe der Dispozinsen. Man muß es nur aus einem anderen Blickwinkel sehen. Das diese Schulden jemals vollständig zurückbezahlt werden ist Utopie. Der einzig wichtige daran sind die "Flows" dazwischen. Ein eher unwichtiger Flowteil sind die teilweisen Rückzahlungen der Schulden. Da diese Schulden wie gesagt nie zurückbezahlt werden müssen sie verlängert werden. Als Folge wächst ein Schuldenberg heran der immer prolongiert wird und nie und niemals heute, sondern immer erst morgen zurückbezahlt wird. Der wichtigste Flowteil sind aber die Zinsen. Mit den Zinsen bleibt der Markt liquide, dank Zinseszins umso mehr. Die Zinsen sind die Milch, die man einer prächtigen gesunden Milchkuh täglich abnimmt. Und von den Zinsen lebt das System und besonders die Banker! Wen interessiert denn eine Rückzahlung wenn jeder weiß, dass eine Rückzahlung in einer fernen Zukunft a) nie erfolgen wird oder b) immer wieder prolongiert wird? Und selbst wenn wir eine Zahl mit 130 Mrd Euro "Schieflage" Deutscher Kommunen heranziehen sind das doch Peanuts. Die richtigen Zinsflows entstehen ganz woanders. Die großen Zinsflows entstehen z.B. in einem Umfeld wo "Krieg herrscht". Länder im Krieg benötigen eine Kriegsinfrastruktur. Diese muß finanziert werden. Die Länder produzieren Waffen, die Banken beschaffen das Geld, alles ist miteinander vernetzt und verzahnt. Das ideale Umfeld für die Zins-, sprich Geldflows. Und alle verdienen prächtig. Niemand hat Interesse an Frieden in bestimmten Gebieten, man würde nichts verdienen, keine Flows!
Als machtbesessener Banker suche ich mir nicht nur Umgebungen die Flows beinhalten. Ich schaffe sie. Ich schaffe die Umgebung für Zinsflows und lebe prächtig davon. Und jetzt spanni ich noch einen weiteren Bogen mit der Aussage "Gold bringt keine Zinsen!" Alles klar?

[13:45] Daher ist auch von Zeit zu Zeit ein Restart mit dem Abbau aller Schulden erforderlich.WE.


Neu 2013-08-19:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[12:00] Vor Merkel-Besuch: Geiselnahme in Ingolstadt

[12:00] Der Einzeiler:

Soll da ein Zusammenhang bestehen ? Wenn ja, was will der Entführer damit bewirken ? Dass die Mutti den Wahlkampf aufgibt ? Komische Sache ... ?

Dürfte ein Irrer sein, nach ersten Infos...

[08:00] Sachsens teuerste Wiese: Freibad wurde zum Park umgebaut

750?000 Euro um ein Loch aufzufüllen. Nicht schlecht.TB

Deutschland & Euro/EU:

[08:30] Danke Draghi: Schäuble saniert Staats-Finanzen auf Kosten der Sparer

Während Gollum aus den Vollem schöpft, werden die Sparer weiter enteignet.


Neu 2013-08-18:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[17:00] Leserzuschrift zu Als ein Bodybuilder Merkels Kanzlerflieger kaperte

Ende Juli klettert ein Deutschtürke in Merkels eigentlich streng gesicherten Regierungsjet. Das Protokoll des Polizeieinsatzes offenbart schwere Sicherheitslücken und das Versagen der Luftwaffe.

Viel wahrscheinlicher ist, dass dieser psychisch labile "Deutschtürke" benutzt wurde. Irgendjemand hat ihm genau gezeigt wie man in das Flugzeug einstiegt und dort den Notruf absetzt.

Zweck: De Maiziere soll beschädigt werden - Einsatz gelungen. Wer hat das organisiert? Ein Geheimdienst, der Merkel in der Hand hat aber nicht De Maiziere?

Ist auch möglich.

[17:00] Alle Parteien schröpfen, wenn an der Macht: So teuer sind für Sie die Steuerpläne der Parteien

[14:00] Leserzuschrift: GEZ spioniert im Grundbuch:

mein Mann und ich leben mit unterschiedlichen Namen in einem Haushalt, sind also beide unter gleicher Adresse gemeldet.

Das Melderegister sagt jedoch meines Wissens nichts darüber aus, ob unter der Adresse ein Einfamilienheim oder ein Mehrparteienhaus steht.

Er ist Eigentümer im Grundbuch, ich nicht (mehr).

Mein Mann bekam nun Post von der GEZ (noch kein Beitragsbescheid, nur die Bitte zu prüfen, ob er denn beitragspflichtig sei - wirklich witzig) mit dem Hinweis, man habe seine Adresse vom Einwohnermeldeamt.

Wenn ich mir das so überlege, dann kann das irgendwie nicht die ganze Wahrheit sein, denn dann hätte ich auch "Post" bekommen müssen.

Viel wahrscheinlicher scheint mir, daß diese Bande jetzt routinemäßig auf Daten aus dem Grundbuchamt zurückgreift, ohne es zu sagen. Ist wohl schlecht fürs Image.

Frechheit übrigens auch, dass dieser elitäre Club sich bei jeder Abbuchung auch noch beim Zwangszahler bedankt!!

Hoffentlich vergißt der Mob nicht die GEZ mit über den Orkus zu schicken. Kopf ab mit Live Übertragung auf allen Kanälen oder besser für Nicht-Fernseh-Besitzer public viewing. Und Raab, Jauch und Konsorten dürfen nach der show für die Verwaltungsbosse und die Mitläufer ihr eigenes Event als Höhepunkt natürlich selbst moderieren.

Dieser Mob wäre sicher sehr gross.

[20:00] Damit auch IM Erika ihre Akte herzeigen muss? Steinbrück will seine Stasi-Akte online stellen

[9:15] Stasi-Spion Peer? Kanzlerkandidat Steinbrück bei der Stasi erfasst

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück war als Vorlauf-IM des DDR-Geheimdienstes erfasst. Das ergeben Recherchen der "Welt am Sonntag". Steinbrück will alle Unterlagen offenlegen.

Zumindest hat die DDR versucht, Steinbrück als Spion im SPD-Parteiapparat und in der westdeutschen Politik anzuwerben. Ob das auch gelungen ist?

[14:30] Leserkommentar:
Wenn man sich klar macht, dass jeder, der in exponierter Position im Staatsdienst steht, komplett untersucht wird, ist es schon sehr auffällig, dass nun im Jahre 2013 Details ans Licht kommen, die seit 1989 verfügbar sind. Das sind 24 Jahre. Es geht hier auch nicht um irgend jemanden, sondern um einen der beiden Kanzlerkandidaten. Es kann gar nicht sein, dass diese Informationen "Neu" sind. Stattdessen ist die Preisfrage in dieser Sache: Warum jetzt? Was will man erreichen?

In diesem Fall dürfte es sich um Wahlkampf-Beschmutzung handeln, nicht mehr.

[15:15] Leserkommentar: Belehrung:

In den 80er Jahren war es so, dass jeder Beamte regelmäßig schriftlich belehrt wurde über die Machenschaften der Stasi, und wie sie vorgehen, um Leute aus dem Westen anzuwerben. Der Beamte hatte diese Belehrungen mit Unterschrift zu bestätigen. Reisen in die DDR bzw. dem Ostblock mußten vorher angezeigt werden, ggf. mit weiteren vorherigen Belehrungen.

Wenn es nun also stimmt, das die derzeitigen Politikdarsteller diskreditiert werden sollen wie auf hartgeld publiziert, dann gehört die jetzige Veröffentlichung wohl zum Programm. Da der Widerling es bisher auch nicht für nötig hielt seine Arbeit im Bundestag zu machen und stattdessen auf Honorarbasis Reden zu halten können wir davon ausgehen, dass er auch früher schon Geld angenommen hat von der Stasi und eine Gegenleistung dafür erbracht hat für den Arbeiter und Bauernstaat. Er hat halt einen miesen Charakter. Lehnen wir uns zurück und warten darauf wann dies veröffentlicht wird. Denn die Stasi hat diese Zahlungen sicher ordentlich dokumentiert und blöde wie der Widerling ist hat er den Empfang des Geldes quittiert.

Wir werden ja bald sehen, ob das für den Wahlkampf der Union dient, oder etwas Grösseres dahintersteckt.WE.

[7:30] Leserzuschrift: Arbeitsamt zahlt mir gar kein Gründergeld:

Ich habe mich jetzt selbstständig gemacht. Das Arbeitsamt zahlt kein Gründergeld mehr aus, ausser man ist ein völlig hoffnungsloser nicht zu vermittelnder Fall. Ist man leicht vermittelbar an Sklavenfirmen für Dumpinglöhne (Dienstleistungsgesellschaften alias Outsourcing-Firmen), bekommt man kein Gründergeld.

Wo kommen wir denn hin wenn jeder Lohnsklave einfach aussteigt und in der Gesellschafts-Hierarchie steigen will?

Die agieren nach dem Motto: wie bekommen wir die Fälle möglichst schnell und billig los. Der Mensch spielt dabei keine Rolle.WE.

[9:15] Der Schrauber: Ist noch ungeheuerlicher:

Die wollen bestimmte Fälle solange wie möglich behalten und so teuer wie möglich verkaufen!
Damit wird eine regelrechte Korruptions- und Sozialindustrie aufgeblasen und fürstlich versorgt.
Man will Sie solange wie möglich durch unzählige Kurse und Weiterbildungen schleusen, also von Bewerbungstraining über Computerkurse, Logistiktraining und wie es alles heißt. Auch Genderkompetenze gehört dazu, das ist nämlich besonders für Hilfskräfte und Produktionsarbeiter enorm wichtig.
Enorm wichtig deshalb, weil immer Korruptionspartner wie z.B. der TÜV diese ganze Kurse zufällig im Programm hat und einzigartig zertifiziert ist, diese auch durchzuführen. Oder weil die Logistikkurse und ähnliches von privaten Vermittlungsstellen vergeben werden, zum Wohle der Unternehmen, die sich selbstlos dazu bereiterklären:
Das ist nämlich einfach Kisten verpacken, wird mit 1 Euro aufgestockt und die Firmen verdienen sich an Subventionen und Billigkräften dumm und dämlich.
Nebenbei rechnet man so auch noch die Leute aus der Arbeitslosenstatistik heraus.
Man will also die Leute festhalten in dieser industriellen Versorgungsmatrix und nur soweit "unterbringen", daß sie aus der Statistik fallen!
Hier läuft ein Mrd Betrug, der seinesgleichen sucht!

Beispiele, die den geschilderten Erfahrungen gleichen:
Die Tochter eines Bekannten war vor ein paar Jahren, nach erfolgreicher und guter Ausbildung auf Arbeitssuche. Ein Unternehmen wollte sie haben, Probearbeit war ok: Tochter fühlte sich wohl, Unternehmen bezahlte gut und bot unbefristeten Vertrag an.
Korrekt, wie man ist, hat man dem Amt (Nein! Es ist gar kein Amt mehr, sondern eine Agentur!!!) Meldung erstattet. Die Reaktion war ungeheuer:
Das ginge nicht, die hätte kein Recht diesen Job zu nehmen, der sei für langfristig Arbeitslose, sie hätten sich dort zu bewerben, wo das Amt es wollte.
Ich hab dem Bekannten den Tipp gegeben, er möge denen kurz angebunden mitteilen, daß in DE jeder das Recht hätte, dort zu unterschreiben, wo ihm ein Vertrag vorgelegt wird. Auch wenn das Amt, das keines ist, sich auf den Kopf stellt und mit den Beinen Hurra schreit.

Klar:
Man wollte Töchterchen noch weiter durch die Mühlen drehen und daran verdienen. Amtsschranze die Beförderung, Korruptionspartner die Förderung.

Ein anderer Fall, vom letzten Jahr:
Ein Bekannter hat Ausbildung zum Kfz Mechaniker abgeschlossen, mußte dann durch die entwürdigende Tretmühle. Konnte dann über eine Zeitarbeitsfirma bei KMW in München anfangen, zu recht guten Konditionen:
Auch hier die gleiche Reaktion: Das dürfen Sie nicht, Sie müssen noch hier und da und dort und wir bestimmten. Der ganz klare Ansage:
Nein, Sie bestimmen gar nichts und können mich obendrein mal dort lecken, wo es dem Pobereit am liebsten ist.
Und dort angefangen. Wird demnächst sogar fest angestellt.
Die Amtsaffen können gar nichts, außer schäumen, was als Schaumteppich wohl als Brandschutz durchgeht: Das Allheilmittel der Mittelkürzung entfällt ja, aber normalem Gehaltsbezug.

Überall das Gleiche:
Die wollen die Leute in dem Korruptionspool aus Harz IV mit sinnlosen "Weiterbildungen" und Aufstockungen halten, das bringt Fördergelder, Budgets und Beförderungspunkte. Je mehr Leute, je besser. Vor allem: wer einmal reibungslos in dieser Matrix mitläuft, bedeutet für die Amtsanmaßer kaum noch Aufwand, aber füllt die Kundenliste und damit eben die Zulagenberechtigung, Budgets, "Wichtigkeitspunkte" usw.
Daher auch die extreme Weigerung der Unterstützung des Umzuges bei dem Fall, den der Leser vorgestern schilderte:
Der Fall wäre nicht nur in eine andere Stadt gezogen, sondern vor allem aus den möglichst prall gefüllten Kundenlisten der Agentur, was denen nicht schmeckt. Wenn der innerhalb des Einzugsbereiches umgezogen wäre, hätte er drei mal im Jahr Kohle bekommen, wenn er im Gegenzug drei weitere Sinnlosmaßnahmen besucht hätte.

Es gilt nach wie vor:
Übers Arbeitsamt hat noch keiner Arbeit bekommen, selbst ist der Mensch!
Und wenn denen das nicht schmeckt: Denken Sie daran, wenn sie einen Anstellungsvertrag unterschrieben haben, sind Sie der Arbeitgeber dieser Schranzen, was Sie diesen auch zeigen dürfen!
Und vorher sind Sie Kunde, der Geschäft und Arbeit für diese Leute schafft, was Sie diese auch spüren lassen können!
Was die Migranten wieder einmal besser verstehen, als wir, weil sie professionelle Hilfsindustrie hinter sich wissen.
Der Kunde ist König, der Arbeitgeber Kaiser!

Dieser Saustall gehört ausgemistet. Man sollte mit denen möglichst nicht in Berührung kommen.

[15:15] Leserkommentar: Gründergeld:

Gründergeld ist auch wieder so ein Unsinn, die Idee quasi Langzeitarbeitslose zu Selbständigen zu machen.
Besonders köstlich, wenn ich dem Leser folgen kann, die welche evtl. erfolgreich sein könnten, bekommen nichts.
Die Max 16000 Euro über die ganze Zeit sind ein Witz.
Ein Freund hat das gemacht, um noch länger faulenzen zu können, zur Selbständigkeit hatte der nie Lust.

Um sich selbständig zu machen, muss man was können, das sich auch ohne Förderung trägt.

Ein anderer Freund es erfolgreich umgesetzt, war schon bis in die Geschäftsleitung aufgestiegen und würde als Angestellter auch überall anders satt verdienen.
Die Gründe dazu waren Eigenverantwortung, Spass am Job und Lebensqualität-also Lebenseinstellung allgemein, kein Zwang.
So welche Menschen haben auch die Ressourcen-Geld wie Können-um erfolgreich zu sein.

Es gilt "von nix kommt nix"

Man erinnere sich an die "Ich-AG", die war auch soetwas, um Arbeitslose für einige Zeit loszubekommen.

[18:30] Der Schrauber: Das Gründungsgeld hat natürlich noch eine typische Multikultibegründung:

Eine zahlenmäßig große Familie, natürlich eine ehrenwerte, kauft eine Dönerbude. Gründungsgeld.
Nach der Mindesthaltung stoßen die das Ding wieder ab: Bleibt natürlich in der Familie. Gründungsgeld.
Nach der Mindesthaltung stoßen die das Ding wieder ab. Bleibt natürlich in der Familie. Usw.
Bei großen Clans heißt es dann Shop- statt Jobrotation!
Achja, natürlich finden auch die Roma das sehr toll:
Gewerbe eröffnen, wir nennen es, glaube ich, Metalldiebstahl, Gründungsgeld und volle Integration im Sozialsystem.
Alleine die Gewerbeeröffnung ohne Gründungsgeld berechtigt lt. neuem EU-Recht zum Anspruch aller Sozialleistungen! Ohne viel Aufwand.
Danach kann man eben auch an Gründungsgelder und ähnliche Dinge ran.


Neu 2013-08-17:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[19:50] MMNews: Lacher des Tages: SPD will Steuern senken

Wieso Lacher des Tages? Der meint das ernst. Steuersenkungen für Politiker und für Rednerhonorare. Für alle anderne gilt natürlich sein Leitsatz: Die Zeit des Zuckerbrotes ist vorbei! Steinbrück, O Schande des Landes der Dichter und Denker! TB

[19:40] MMNews: Linke hetzt mit blutiger Guillotine gegen Reiche

Blöde, saublöde Wahlwerbung, wenngleich einer der genannten Manager ..........

[12:50] darf eigentlich ned wahr sein: Wowereit übernimmt wieder am BER

[15:45] Leserkommentar-De zur Wowereit -Wiederübernahme des BER:

Dazu kann man nur Eines sagen: damit ist der Flughafen wieder im Arsch!

[15:55] Der Schrauber zu Pobi rouge mit Fluha Ambitionen:

Ich muß wieder das Naturgesetz zitieren:
Immer, wenn Sie denken, das kann nicht wahr sein, so doof kann doch keiner sein, dann ist das auch so.
Es ist nämlich Absicht.
Es stecken irgendwelche Machtspielchen dahinter, die verhindern wollen, daß der Flughafen sobald, oder überhaupt, in Betrieb gehen kann.
Entweder, weil darauf Derivate gewisser Großbanken abgeschlossen wurden, die umso profitabler werden, je teuerer das Ding wird und je länger es dauert, oder weil er außerhalb der Vier Mächte Stadt Berlin auf Brandenburger Gebiet nicht beliebig ein- und ausgeschaltet werden könnte, bzw. unter gewissen Umständen nicht sofort beschlagnahmt und zu anderem Zweck verwurstet werden kann.
Die ganze Story stinkt zum Himmel, das ist Sabotage um jeden Preis, die da läuft!

[09:45] DWN: Forsa-Chef widerspricht eigenen Umfragen: AfD hat Chance auf den Bundestag

[12:55] Leserkommentar-DE zur Forsa:

„Die Unterstützung kommt aus einem speziellen Segment der Bevölkerung, dessen Kern die radikalisierte Mittelklasse ist."
Unverschämte Diffamierung. Jetzt erst recht.

Deutschland & Euro/EU:

[09:40] DWN: Geheimplan: Nach der Wahl werden Steuern für Euro-Krise erhöht

Und das Schlimmste daran ist, dass es mich - und wahrscheinlich auch Sie - gar nicht mehr wundert, dass wir nach den Wahlen "gewürgt werden wie ein Truthahn" (österr. für ausnehmen) TB

[19:30] Leserkommentar-De zur Steuererhöhung:

Das es enger wird sollte uns seit langem klar sein. Einige von uns sind so gut aufgestellt, dass es nicht ins Gewicht fällt. Ich hab den Eindruck, dass dieses Gefühl der kommenden Steuererhöhungen bewusst durch die Medien in die Köpfe implantiert werden. So kocht nach der Wahl nicht mal mehr der Protest hoch. Man hat es ja schon geahnt. Man hat sicher auch gute Psychologen in Regierungsauftrag, die gute Empfehlungen geben, wann etwas durchsickern soll. Und so lachen sich Murksel und Gollum eins ins Fäustchen. Und können weiter machen, weil die Masse eben still bleibt und noch härter arbeitet...


Neu 2013-08-16:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:45] KIrche gegen AfD: Warum die AfD dem Bischof mit der Homo-Ehe kommt

[18:15] Gerechtigkeit muss sein: Persönlichkeitsrechte: "taz" muss Sarrazin 20.000 Euro zahlen

[18:15] Weitere Justizskandale: Doch es gibt weitere Opfer der Justiz

[16:15] Bitte gleich ausführen: Die SPD trainiert Harakiri

[18:15] Leserkommentar:
diesen kleinen "PARTEITAG DER ABRECHNUNG" könnten die eigentlich schon 1 Woche VOR der Bundestagswahl abhalten.
Die SPD ist die erste deutsche Partei, die ihre Wahlniederlage schon vor dem Wahltermin öffentlich diskutiert.
Was für ein Looser-Haufen LOL

[15:30] Leserzuschrift-CH zu Zu Unrecht in der Psychiatrie – der Fall Gustl Mollath

Wer die Sendung bei Beckmann gesehen hat, zweifelt nicht mehr im geringsten daran, dass der Fall Gustl Mollath eine Verschwörung zur Verschleierung eines komplexen Schwarzgeld-Systems war, zumal bereits im Jahre 2003 von der Bank selber festgestellt wurde, dass seine Anschuldigungen sehr wohl begründet waren.

Nun fliegt dieser Fall den Beteiligten voll um die Ohren, begleitet von den Systemmedien. Spätestens seit der Beckmann-Sendung ist nämlich klar, dass die Systemmedien keinerlei Interesse mehr daran haben, diesen Fall weiterhin vertuschen zu wollen.

Als Stufen für den weiteren Verlauf in Zusammenhang mit der Zwangspsychiatrisierung kann folgendes erwartet werden:

1) Gustl Mollath wird voll rehabilitiert und entschädigt.

2) Die Verschwörung hinter diesem Fall wird wahrscheinlich ans Licht kommen, dazu muss nur 1 der Protagonisten umfallen.

3) Es werden weitere ähnliche Fälle ans Licht kommen, die beweisen werden, dass der Fall Gustl Mollath nur die Spitze eines Eisberges ist. Aus dem "Einzelfall" wird somit etwas "Systematisches", weshalb es auch in der Rubrik "Systemkrise" besser passt, als z.B. in der Rubrik "Deutschland". Hier wird auch "Zwangsmedikamentierung" (Chemischer Knebel) eine stärkere Rolle spielen.

4) Als Ergebnis der oberen 3 Punkte wird das Justizsystem in Deutschland diskreditiert sein.

Da auch im NSU Fall das systemische Versagen der deutschen Justiz offensichtlich ist, ist zu erwarten, dass auch dieser Fall demnächst kollabiert. Parallel läuft weiterhin die Kampagne "Kuschelurteile". Gestern wurde gerade gross berichtet, dass man in der BRD 4,5 Jahre bekommt, wenn man grundlos als Gruppe einer friedlichen Einzelperson den Schädel eintritt. Auch dies läuft in der Rubrik "Diskreditierung der Justiz".

Was hat dieser Staat dann eigentlich noch zu bieten für seine exorbitanten Steuern? Gar nichts.

War die Freilassung und das Schleppen von Mollath durch die Talkshows eine Aktion der "verborgenen Eliten"? Gut möglich, denn diese kontrollieren die Medien. Wie sagt der Insider: alle Machenschaften der Eliten kommen ans Tageslicht.WE.

[17:15] Der Einzeiler:
Dann versteht der Mob was los ist und will nur noch in den Keller - es wird grauslig werden wenn die Masse ausrastet... grauslig, grauslig !

Dazu wird ja jetzt diskreditiert.

[12:00] Fehlendes/mangelndes Wahrecht? Anruf beim Wahlleiter: Wie kann ohne gültiges Wahlrecht gewählt werden?

Brilliante Idee - auch so könnte man die Republik lahmlegen, bzw seinem Unmut Gehör verschaffen.

[10:00] Umfrage sieht weiter Mehrheit für Schwarz-Gelb: Leichte Verluste für SPD und Grüne

[15:15] Leserkommentar:
Ich glaub bei diesem Bild muß es sich um ein Mißverständnis handeln.
Das sind Rentner, die bei einem Konzert von inzwischen anderen Rentnern, den Rolling Stones, waren und bei dem Song "Angie" begeistert ihre mitgebrachten Schilder hochgehalten haben, in Erinnerung an alte Zeiten.
Ja, so muß es gewesen sein. Bei unserer Angie wird doch sonst immer nur böse gepfiffen.

[10:00] Flughafen-Berlin: Eröffnung frühestens Sommer 2015

Vielleicht sollte man ihn alternativ für die Modellfliegerei öffnen.TB

[10:15] Der Schrauber:

Die Rollfelder dürften sich auch bestens für SUV- Rennen eignen, die Flugsteige für die Boxenstops.

Ein Hochgenuß: Mit V8s lecker Donuts drehen und die schäumenden Grünen als Brandschutz zum Schaumteppichlegen verwursten!

Die Frage aller Fragen ist allerdings ist warum der Affenstall nicht einfach eingeschaltet wird? Hat da auch Goldman Sachs Zinswetten drauf abgeschlossen?

Derart funktionsunfähig, daß die Mängel nicht im laufenden Betrieb beseitigt werden könnten, kann es kaum sein, trotz Mehdorn und Parteischranzen.

Selbst die Parteibuchdeppen verhielten sich eigentlich eher ruhig, wenn sie ihre Bändchenzerschneidezeremonien vor laufenden Kameras in Verzug sähen.

Daher gilt ein Naturgesetz:

Immer, wenn etwas so deppert erscheint, daß eigentlich niemand derart deppert sein kann, dann ist es Absicht!

[08:45] 90 Prozent wollen wählen gehen: Große Mehrheit der Deutsch-Türken stimmt für Rot-Grün

Das wundert mich nicht. Bei den Sozis und der Mamba hat diese Wählergruppe ja Narrenfreiheit.TB

[09:15] Leserkommentar:

wenn 90 Prozent der "Deutsch-Türken" Rot-Grün wählen und die Deutschen Michels zuhause bleiben dann könnte es leider für Rot-Grün reichen und dann ist Deutschland voll am Arsch. Ausverkauf an Brüssel, noch mehr Multikulti, noch mehr grüne Verbote und Diktate, man kann dann wenn man vermögend ist und Leistungsträger ist nur noch auswandern.

Sollte Rot-Grün kommen dann werden deutsche Steuergelder zu Milliarden an die PIGS verschenkt. Aber dann droht das zu kommen was ich lange befürchte: Deutschland blutet aus, hauptsächlich Moslems rücken nach, gefördert durch Rot-Grün, so war es auch bei der letzten Rot-Grün-Koalition, noch nie wurde der deutsche Pass so stark verschenkt, ja ich page verschenkt, wie zu Zeiten von Rot-Grün.

Die letzten echten Deutschen könnten bald Fremde im eigenen Land sein! Gewollt von der deutschen Politik. Es ist eine Schande!

[14:00] Nicht so pessimistisch sein. Nach der WR ändert sich radikal alles. SPD, Grüne und Deutschtürken dürften dann Geschichte sein.WE.

[10:15] Leserkommentar:

Unsere türkischen Freunde würden sich das mit dem Grün-wählen bestimmt noch einmal überlegen, wenn wir es ihnen mit ihren eigenen Worten erklären würden, was das für sie bedeutet:

Eh Alder, mit deinem dücken BMW fährst du dann zück zack um die ganzen Blumenkübel und Radfahrer auf der Straße. Und Sportauspuff is auch nich mehr wegen Lärmschütz.

Un' einmal die Woche, krasser Veggy Day in Dönerbude - voll mit Salad und so'n Dreck.

Un' wüllst Du weiter Stütze ham vom Amt - mußt Du machen Schwul-Kurs - so mit rosa Röckchen herumhüpfen...

Ich glaube, das letzte Argument zieht am besten.

Eine schöne Realsatire.

Deutschland & Euro/EU:

[20:30] Noch so ein Artikel im Handelsblatt: Euro-Rettung wird für Deutschland zum Glücksspiel

Diese Artikel kommen nicht ohne Grund: der Euro-Abbruch wird eingeläutet.WE.

[18:30] Dabei hat die Mamba dem zugestimmt: Euro-Rettung D-Haftung: Jetzt 400 Mrd.

[12:00] Spiegel: Schäuble redet deutsche Haftung klein

Man nehme Schäubles 86 addiert die 95 vom Ministerium und nochmals die 122 vom Spiegel DANN und nur DANN kommen wir an ein annähernd richtiges Ergebnis. Rechnen wir also mit rund 300! TB

[12:35] Der Schrauber zur deutschen Haftung:

Schäuble ist entweder ein Vollidiot, oder ein Lügner: Entweder glaubt er, irgendwer außerhalb Deutschlands würde irgendwelche Regeln einhalten, dann ist er, Zitat aus der US-Finanz, ein Idiot.
Oder, was viel wahrscheinlicher ist, er weiß genau, was Sache ist, dann ist er ein Lügner und Schwerstverbrecher:
Deutschland haftet simpel und einfach für alles, da keiner der anderen jemals seinen Haftungsanteil wirklich beisteuern wird. Die rechnen sich alle bail-in und out-bedürftig und das war es. Es gibt ja eh keinen zahlungsfähigen Hafter mehr!
Die ganze Geschichte war von Anfang an darauf abgestimmt, Deutschland komplett in die Zange zu nehmen, die schrittweise Aufstockung nur eine Beruhigungspille für dumb Germans, die trotteliger Weise an Regeln glauben, obwohl es keinen Fall in der Geschichte gibt, bei dem solche eingehalten wurden.

[14:00] Wenn der Spiegel soetwas bringt, dann bedeutet es etwas anderes: man verteidigt den Euro nicht mehr mit allen publizistischen Mitteln.WE.

[15:00] Der Bondaffe zum Schrauber:

Der Schäuble dürfte einer der wenigen Politiker neben Merkel sein, die wirklich wissen was Sache ist. Finanzminster - daraus stricke ich mir meinen PERSÖNLICHEN MACHTJOB. Was gibt es machtvolleres als über die Geld- und Finanzströme innerhalb der "FIRMA BRD" Bescheid zu wissen und darauf Einfluss zu nehmen? Das ist mehr als verlockend. Man bedenke auch wie lange Schäuble den Job schon macht und selbst der Unversierteste im Gesichtslesen kann erkennen, dass der Schäuble ein riesiger wandelnder Problemhaufen ist. Aber er kann nicht mehr raus, das ist das große Problem des Wolfgang S. Er hat zu tiefen Einblick in alles und was soll er machen? Das Volk wird er belügen solange es geht, denn er weiß genau was kommt. Das dürften ihm seine "Think Tanks" schon geflüstert haben.

Seine Parlamentarier hält er entweder unwissend oder unter Druck, dann hat er Ruhe vor der politischen Seite. Wer möchte schon Entwicklungen wie in Ägypten? In der heutigen Informationsgesellschaft hat jetzt ein größerer Teil der interessierten Bevölkerung Einblick in die geschichtlichen Zusammenhänge.

Und eins steht für mich fest, da haben gewisse Kreise auf der Welt eine Riesenangst vor dem "kleinen Deutschland", einem nur 80 Millionen Volk. Darum will man die Deutschen klein halten und ich denke mancher oder viele hier sind durchaus zufrieden als 51ster amerikanischer Bundesstaat zu gelten. Es nützt nur nix, das Geldsystem geht kaputt, der Schmierstoff der Wirtschaft verdampft. Und jetzt raten sie mal, wer als Gewinner (oder derjenige der am besten dasteht) in und nach dieser Krise dastehen wird? Richtig, die Deutschen. Und das weiss der Schäuble auch. Wenn er es richtig steuert sind er und seines Zeichens fein raus.

Ja, Macht ist das, was Schäuble motiviert. Und, Deutschland wird wieder voll souverän sein, wenn das US-Imperium, die EU und die NATO weg sind.WE.

[08:30] Euro-Rettung: Deutsche Haftung höher als Schäuble angibt

Die Haftung für Risken liegen bei 122 Mrd. Euro, klar mehr als Gollum offiziell zugiben will.

[10:15] Leserkommentar:

Gegen diese rechenbare Haftung sind die nicht ausgleichbaren Target2 Salden eine Schuldenbombe. Oder glaubt jemand, dass GR, IT, P, oder SP jemals ihre Schulden bei uns ausgleichen? Da gehts um weitere hunderte von Milliarden. D.h. wir verschenken unsere Exporte, sind so der grösste Gläubiger der EU. Weiter so, Murksel und Gollum, die AfD sagt dazu noch gar nichts, oder viel zu wenig, das Thema ist wahrscheinlich zu schwer die Masse zu kommunizieren.


Neu 2013-08-15:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:30] Peter Boehringer auf RT zum deutschen Gold 3:30: Gold Gone? Germany baffled as Fed bars access to bullion

[17:10] Statistik aus dem Wirtschftsmagazin Brand 1:

• Anteil der Nichtwähler in Deutschland mit einem Haushaltsnettoeinkommen v. weniger als 1000 Euro im Monat, in Prozent 15
• Anteil der Nichtwähler in Deutschland mit einem Haushaltsnettoeinkommen v. mehr als 3000 Euro im Monat, in Prozent 25

Wer hat wirklich was von de aktuellen Verteilungspolitik des Sozialstaates? Offensichtlich die Nettobeziehr und nicht die Leistungsträger, weshalb diese lieber den Wahlen fern bleiben. TB

[16:55] Mambisten-Wahlrecht: Jeder zweite Nicht-EU-Ausländer will Bundestag mitwählen

Da die linke Wählerschaft langsam aus Vernunftgründen zerbröselt wird das bald Realität werden. Danach kommen die Kinder ab 8 Jahren und auf Wunsch der Grünen ab 2025/2026 das Wahlrecht für Hunde, Katzen und Kanaries, aber zunächst nur auf regionaler Ebene! TB

[18:50] Leserkommentar-DE zum Mambisten-Wahlrecht:

Das sieht man die Blödheit und Kurzsichtigkeit der Linken. Die Migranten werden nie eine deutsche Traditionspartei wählen.
Die haben alle Zeit der Welt, die Demographie arbeitet für sie. Zu gegebener Zeit wird es die Muslimbrüder auch hier geben, die dann die parlamentarische Mehrheit erlangen. Der ganze Sozen-Quatsch wie Homo-Ehe, Gender-Main-Stream, Kleinkinder-Sexualerziehung, Öko usw. wird dann mitsamt seinen Protagonisten weggefegt werden. Ich bin heute in der City verweilt und habe beobachtet:
Migrantenfamilien mit mindestens drei Kindern, "Deutsche" als junge Paare mit höchstens einem Kind sowie als mittelalte bis alte Paare und total vertrottelt. In 30 Jahren wird der Migranten- und Moslemanteil 80 % betragen, mit entsprechendem Wahlverhalten.
Die "Deutschen" siechen dann in den Altenverwahrstellen in ihrer eigenen Pisse und Scheiße dahin. Wohl dem, der noch genügend
Geld für's finale Pillchen hat.

[19:15] Bitte nicht so pessimistisch sein. Es kommt der grosse Cleanout.

[16:40] Redakteurs-Erfahrungsbericht-TB zum Thema "fehlender Wahlkampf":

Ich bin seit vorgestern in Berlin und kann von Wahlkampfmüdigkeit nur wenig feststellen. Allerortens findet man Wahlplakate und finden Verkehrsknoten s.g. Verteilaktionen statt. Und auf den Lichtmasten findet man die kleinen Wahlplakate, welche persönlich für die Kandidaten werben. Inhalte sind eher wenig zu sehen aber der Persönlichkeitswahlkampf findet eindeutig statt mehr als bisher feststellbar (laut meiner Frau). TB

[15:30] Wahkampfgetöse: SPD will Versorger zu Strompreiskürzung zwingen

Das überrascht nicht unbedingt. In die Verlegenheit, das umzusetzen,werden die Sozis aber eher nicht kommen. TB

[12:45] Neue Offenheit auch ueber Aniela Kazmierzak? Merkel hat polnische Wurzeln

Was da jetzt alles rauskommt...

[11:30] Die Talkshow-Tour beginnt: Die ersten Tage in Freiheit: Gustl Mollath bei "Beckmann"

[13:15] Produzent: Stoff ist "wahnsinnig interessant": Oliver Berben will den Fall Mollath verfilmen

[17:10] Leserkommentar-DE zum Gustl Mollath:

Mal sehen wann er sich das Leben nimmt, einen Herzinfarkt bekommt, oder bei einem Unfall ums leben kommt.........

[8:45] Auch dafür hat Gollum 11 Mrd.: Keine Energie-Wende: Milliarden-Subventionen für die Steinkohle

Deutschland & Euro/EU:

[11:15] FOCUS-Online-User zur Euro-Rettung: „Euro war ein Geschenk für Banken und Industrie“

Leserkommentar: Was die Redaktion sich nicht zu schreiben traut, wird aus den Leserstimmen genommen.

Bald wird sie es auch selbst schreiben. Aber wesentlich ist, es wird geschrieben - der Euro ist medial im Abbruch.WE.

[10:00] Er meldet sich mit einer dreisten Lüge zurück: Rösler: Euro-Krise zu Ende

Man hört ohnehin kaum etwas von ihm. Das soll ein Parteichef und Wirtschaftsminister sein? Lügerle konnte aber besser lügen.

[8:30] Zeit wird es, oder? DWN: Angela Merkel orientiert sich neu und geht auf Distanz zu Brüssel

Angela Merkel verabschiedet sich offenbar von der Illusion einer tieferen Integration der EU. Sie schlägt plötzlich vor, dass Kompetenzen von Brüssel an die Nationalstaaten zurückgegeben werden. Der Grund: Merkel fürchtet, dass Investoren den Staaten kein Geld mehr leihen könnten. Dann ist der Sozialstaat nicht mehr zu halten. Merkels wirtschaftliche Gedanken offenbaren, dass der Politik das Heft des Handelns längst aus der Hand genommen worden ist.

Die Zeichen für den Abbruch von EU und Euro mehren sich.

[10:00] Leserkommentar:
Frau Merkel hat nur Angst vor der AfD. Schon deshalb ist es notwendig, daß diese Partei mindestens 5.01% der Stimmen bei der Wahl bekommt.

[12:45] Leserkommentar:
Da muß ich Ihrem Leser (10h00) vollkommen Recht geben. Angela Merkel versucht, die aufkommende Eu-Verdrossenheit der Bürger kurz vor der Wahl aufzufangen und macht leere Versprechungen. Das ist doch ihre Stärke, die Programme anderer Parteien zu kopieren. Ich wünsche mir auch sehr, daß die AfD es schafft, davor hat Merkel Angst und die anderen Parteien auch. Nach der Wahl wird es lustig weitergehen, weil Merkel ja sooooo beliebt ist in Deutschland. Da muß man schon sehr dumm sein, einem Orientierungsschwenk von Merkel in Sachen EU Glauben zu schenken. Lesen Sie mal die Leserbriefe auf diesen Artikel bei DWN. Da gibt es keinen, der hier " Zeichen für den Abbruch von EU und Euro" sieht.


Neu 2013-08-14:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:00] Für Zigeuner & co gibt es aber immer Geld: Wirtschaftsstandort in Gefahr: Deutschlands Straßen und Brücken sind marode

[16:45] Leserzuschrift zu Gysi in Phoenix: Besatzungsrecht gilt noch immer:

Gysi bestätigt daß heute noch immer Besatzungsrecht gilt, und das im "Bezahlfernsehen" Phoenix!!!

Man sollte meinen, darauf könne man sich berufen als Bekräftigung für Vorgehensweisen, die die BRD-Angestellten noch immer verleugnen.

Die Frage ist: warum macht Gysi das? ist es einfach Linker Wahlkampf oder steckt etwas anderes dahinter? Bisher jedenfalls waren solche Aussagen für deutsche Politiker tabu. Es dürfte auch mit dem "Drehbuch" zu tun haben.WE.

[18:00] Leserkommentar:
Im Alltag ernte ich oft ( zu oft ) verständnisloses Augenverdrehen wenn ich erwähne, dass ich in der russischen Besatzungszone aufgewachsen bin. Ganz vorbei ist dann, wenn frage wie ein Land souverän sein kann wenn in ihm ( ungebeten ) fremdes Militär stationiert ist.

Besatzungsrecht gilt in DE nicht mehr, aber es gibt ein Stationierungsrecht für alliierte Truppen, das aus dem Besatzungsrecht abgeleitet wurde. Wozu diese >Truppen noch in DE sind, ist eine andere Frage. Ok, es gibt auch deutsche Truppen in den USA, wo Luftwaffe-Piloten ausgebildet werden, etwas, was in DE wegen der Grünen kaum mehr möglich ist.WE.

[15:00] Leserzuschrift: die Situation in Hamburg:

die wirtschaftliche Entwicklung erscheint mehr denn je nur eine Richtung zu kennen:

Man geht zu Fuß und schaut in der Regel (Ausnahmen bestätigen d.R.) in gestresste, ausgelaugte Gesichter.

Man fährt mit dem Auto durch die Gegend und sieht überall in unterschiedlichsten Stadtteilen leerstehende Ladenlokale und Büroflächen.

Der Wohnmietmarkt steht offensichtlich kurz vor dem Zusammenbruch. Es wurden bisher soviele Immobilien gekauft, dass sich nunmehr kaum mehr Mieter finden, zumindestens in den begehrten Randbezirken von Hamburg.

Nur ein Bsp.: Eine schöne 125m² große 4-Zimmer-Maisonettewohnung in guter Randlage von Hamburg war bis vor etwa 6 Monaten für € 1.100,- NKM vermietet. Heute findet sich kein neuer Mieter für € 920,-. Die Zahl der Firmenpleiten, anstehende Insolvenzen und der Arbeitsplatzabbau schreiten unaufhörlich voran.

Und alles scheint auf eine tiefe Rezession und eigentlich auch die Währungsreform hinauszulaufen. Kommt es nun wirklich dazu? Oder erreichen die Eliten mit dieser Repression sogar noch viel besser Ihre Ziele?

Bei Einbeziheung der realen Inflation ist auch Deutschland in einer Rezession. Nur wegen des billigen Kredits boomt der Immo-Markt noch. Die WR kommt.WE.

[14:00] Vorsicht SATIRE: Pofalla wegen Wahnvorstellungen in Psychiatrie eingeliefert

[13:45] Für die, die gegen die GEZ kämpfen wollen: Rechtliche Optionen gegen den neuen Rundfunkbeitrag

[9:15] Ein Bundestagswahl-Ergebnis steht schon fest: Am Ende werden Köpfe rollen

Nach der WR können auch physische Köpfe rollen.

[8:30] Erinnerungen an den letzten Quelle-Katalog: Bayern will für Loewe Steuergelder springen lassen

Der TV-Hersteller Loewe bekommt Unterstützung vom Bundesland Bayern. Ministerpräsident Horst Seehofer will Loewe mit Staatsgarantien vor der Pleite bewahren. Im September ist Landtagswahl in Bayern.

Seehofer soll einmal die von ihm aus Landesgeldern bezahlten, letzten Quelle-Kataloge selbst aufessen, bevor er wieder eine Pleitefirma subventioniert.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[8:30] Auch ein Euro-Abbruch-Artikel: Umfrage: „Politiker sagen uns nicht die Wahrheit über die Euro-Krise“


Neu 2013-08-13:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[15:45] Ökofaschisten greifen AfD an: AfD braucht im Wahlkampf Polizeischutz

In Göttingen gehen Autonome und die Grüne Jugend massiv gegen die Alternative für Deutschland vor. Die Partei mache "nationalistische Propaganda". Aus Angst erwägt die AfD nun einen Wahlkampfabbruch.

Leserkommentar: so weit sind wir in Deutschland schon,

dass eine demokratische Partei die zur Wahl zugelassen ist nur unter Polizeischutz Wahlkampf machen kann und deren Mitglieder terrorisiert werden! Es ist nicht zu fassen was hier in diesem Lande abläuft. Treibende Kraft ist die Jugendorganisation der Grünen, die "grüne Jugend". Und von der "Mutterpartei" gibts keine Rufe zur Räson!

Die "grüne Jugend", ich möchte eher sagen die BRUT DER GRÜNEN MAMBA müßte dringend vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Man hat den Eindruck als ob der Staat auf dem linken Auge total blind ist! DAS IST LINKS-TERROR WAS HIER LÄUFT.

Und es lässt einen an die unselige Zeit erinnern als 1933 ebenfalls andersdenkende verfolgt und bedroht wurden. Sind wir schon wieder in diesen Verhältnissen angekommen?

Die Grünen sind eben die Nazis von Heute, wie man sieht.

[16:15] Leserkommentar: Wenn man nicht der Meinung von Rot-Grün ist, muss um sein Leben fürchten.

[17:30] Der Schrauber: Niedersachsen, mehr braucht man dazu gar nicht sagen: Land of the queer and home of the slaves.

[17:30] Leserkommentar:
Wer hat diese grünen Raupen (junge Grüne) eigentlich dazu angezettelt ? Besser kann man die Grünen nicht diskreditieren in dem man sie mit solchen Aktionen zur National Grünistischen Deutschen Abschaum Partei (NGDAP) macht.

Das ist dann etwas für die Cartoonisten.

[17:45] Dr.Cartoon:
Die Autonomen und die Grüne Jugend kämpfen nach eigenen Angaben gegen rechtes Gedankengut mit den selben Mitteln wie die Nazis im Dritten Reich an die Macht gekommen sind. Genauso wie alle Diktatoren ihre Macht gegenüber Andersdenkenden zementiert haben.

[15:45] Das System Mehdorn: DAS PERSONAL-PROBLEM DER BAHN

Die Bahn macht auch öffentlich kein Hehl mehr daraus, dass sie ein Problem in Sachen Nachwuchs und Demografie hat. In Deutschland liegt das Durchschnittsalter der Bahn-Mitarbeiter bei 46 Jahren, in der Netz-Sparte sogar bei 48. Ein Drittel der mehr als 50 000 Beschäftigten geht in den nächsten zehn Jahren in Rente.

Seit der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft 1994 hat der Konzern weit mehr als 100 000 Stellen gestrichen, fast jedes Jahr wurde im Inland weiter abgebaut, während im Ausland Mitarbeiter über Firmenkäufe dazukamen. Da die Bahn auf betriebsbedingte Entlassungen verzichtete, reduzierte sich entsprechend die Zahl der neu eingestellten, jüngeren Mitarbeiter.

Mehdorn wollte unbedingt die Bahn an die Börse bringen und wohl einen Going Public Bonus kassieren. Also hat er sie niedergespart.

[18:15] Der Schrauber: Das nennt sich American Management und betrifft fast alle größeren Unternehmen:

Ablauf immer gleich:
Es werden Bürokratiestäbe und Bullshitabteilungen noch und nöcher aufgeblasen und geschaffen und dann kommt Mc Kinsey und spart Personal.
Nämlich dort, wo noch produktiv gearbeitet wird.
Danach geht der Kreislauf weiter: Weitere Schwachmatenkreise und -teams werden eingeführt, die den letzten Produktiven das Leben zur Hölle und die Produktion uneffektiv machen.
Danach kommt wieder Mc Grinsey und kratzt an der Personaldecke. Natürlich wieder nur bei den letzten der Mohikaner.
Solange, bis fast niemand mehr da ist und der Produktionsablauf nur noch eher zufällig mal reibungslos funktioniert.
Den Jungs und Mädels in Mainz meine Hochachtung:
Das macht Ihr vollkommen richtig, weiter so! Zwingt das Bürokratenpack an die Wand!

Wenn McKinsey kommt, wird alles komplex. Die habe ich beim letzten Arbeitgeber selbst erlebt, sie zogen eine komplexe Matrix-Organisation ein, die bald wieder zurückgenommen werden musste, da sie nicht funktionierte.WE.

[10:10] Süddeutsche: Mehrheit der Deutschen hat Angst vor sozialer Kluft

Das zeigt dass die Deutschen irgendwie inkonsequnet sind. Die Mehrheit ist gegen die soziale Kluft und dennoch erhalten Parteien, die diese Kluft nur verstärken auch die Mehrheit.

Deutschland & Euro/EU:

[14:45] Die Zinsen auf die Bunds steigen massiv: http://pigbonds.info/

+21% auf 2y. +4.7% auf 10y. Heute.

Sie sind aber immer noch auf niedrigem Niveau. Offenbar gehen die Bondaffen wieder in die PIGS-Bonds, da deren Zinsen sinken.

[08:30] Bundesbank: „Wir haben noch 13 Milliarden DM im Umlauf"

Irgendwie hängt man doch noch an der alten geliebten Mark, allen Umfragen zum Trotz.

[17:30] Dr.Cartoon:
Interessanter wäre es, wenn die BuBa mitteilen würde, wie viel Milliarden der "Neuen Deutschen Mark" sie schon eingelagert hat!

Das erfahren wir nach der WR.

PS: die alten DM werden nach der WR mit Sicherheit ungültig, also lieber jetzt umtauschen.WE.

[19_00] Leserkommentar: Einlagerung neuer deutscher Mark:

das was die Bundesbank eingelagert hat dürfte die komplette Ausstattung zumindest für Deutschland sein. Nicht zu vergessen dass die DM2 auch bei ausländischen Banken (also nicht nur außerhalb Europas) gelagert sein muß. Wobei es in der ersten Zeit durchaus sein kann dass ausländische Besucher (Touristen, Geschäftsleute) erstmal nur hier in Deutschland wechseln können.

Aber wie gesagt: Vergessen wir nicht, dass es ja auch in Europa wieder Nationalwährungen geben wird. Die DM2 müßte also auch hier in Europa verteilt werden. Genau wie Franc, Schilling, Escudos, Peseten, Drachme, Lira..... usw.

Die Bereitstellung dieser Währungen auch im Ausland sollte kein grosses Problem sein, sobald die Software umgestelt ist.


Neu 2013-08-12:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:00] Leserfrage D zu Thema Wahl am 22.09:

Hat eigentlich schon ein HG-Leser Wahlbenachrichtigungen bekommen ?

Ich habe mehrere Leute befragt- Null. Es ist eigenartig. Noch dazu wo auch in den Ämtern Urlaub ist.

Es kamen schon mehrere Leserzuschriften herein, wo diese Benachrichtungen, sonst Monate vorher kommen, fehlen.

[20:15] Leserkommentar: bei uns in Berlin-Steglitz waren die Wahlbenachrichtigungen am letzten Samstag im Briefkasten.

[17:00] Das hat man von dem Öko-Mist: Wahlplakate der Grünen sind nicht wetterfest

[17:00] Wer welche Partei wählt: Warum die Grünen es einfacher haben als die Roten

[15:15] Leserzuschrift zu Nicht arm genug: Berlin erhält 500 Millionen Euro weniger

Das Technikmuseum, Bibliotheken, die Spandauer Zitadelle, Integrationsprojekte: Das alles wird mit EU-Geld gefördert. Doch in der nächsten Planungsperiode muss die Stadt auf 500 Millionen Euro aus Brüssel verzichten – weil andere es nötiger haben.

Wenn man sich mal durchliest was da Alles gefördert wird: Tanzfabrik und Kosten des freiwilligen sozialen Jahres in der Kultur...Zum Glück gibt es bald nix mehr wenn die EU zusammenbricht. Wieder mal ein schöner Artikel der indirekt zeigt wohin welche Massen an Fördergeldern gehen. Sponsor ist die wirklich arbeitende Bevölkerung. Je eher der Sche.... Zusammenbricht umso billiger für uns. Möchte nicht wissen welche Fördergelder nach Madrid, Barcelona, Rom, Palermo usw. gehen.

Dort wird von der EU die gleiche Verschwendung gefördert wie in Berlin bisher. Und nicht vergessen: es gilt das Prinzip der Co-Finanzierung. Die Hälfte muss der Staat selbst aufbringen.WE.

[16:00] Leserkommentar: kein Wunder bei diesen Politikern:

ich habe Anfang August an einer außerordentlichen Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) des Bezirks Berlin-Steglitz-Zehlendorf teilgenommen. Dort war das Bezirksamt mit der Abteilung Umwelt, Tiefbau, Grünflächenamt vertreten und Vertreter aus allen Parteien der BVV. Was die Politclowns dort zum großen Teil (!) für einen Käse diskutiert haben - ich habe nur noch mit dem Kopf geschüttelt. Vom Messfahrrad zur Ermittlung von Unebenheiten der Radwege (Argument: Kopenhagen hat das auch) bis hin zum Wiedervereinigungsdenkmal bestehend aus drei unterschiedlichen Bäumen (aufkommende Frage: welcher Baum soll dann für die alte BRD, die DDR und für das vereinte D stehen). Jede Fraktion hatte irgendeinen ideologisch eingefärbten positiven oder negativen Kommentar dazu abzugeben (je nach dem von wo der Antrag kam und nach Parteifarbe). Mit solchen Punkten wurde mindestens die Hälfte der Zeit (ca. 2 Stunden) bei geschätzt 20 Anwesenden zugebracht. Wenn man diesen Vollpfosten Geld in die Hand gibt, wird es zu mindestens 50 Prozent für unnütze Zwecke ausgegeben. Das was wirklich dringend gemacht werden muss, bleibt da schon einmal auf der Strecke (wie wir alle jeden Tag mit ansehen müssen).

[14:30] Vergeltung für Österreichs Vignette: Kommentar: Seehofer zündelt mit der "Ausländer-Maut"

[15:00] Leserkommentar:
Ich finde die Maut für Landesfremde sehr zu begrüßen. Wir sind ein Transitland für ganz Europa und unsere Straßen sind für ganz Europa wichtig. Sollen wir die einzigen sein, die die Transitreisenden nicht an den Kosten beteiligen?
Stattdessen zahlt der deutsche Autofahrer ein Vielfaches dessen, was für den Straßenerhalt ausgegeben wird an KFZ und Benzinsteuern. Unverschämt wäre es, den Deutschen die Maut aufzuerlegen, dennn schließlich haben wir 3-6 mal für die Verkehrswege gezahlt. Das Geld ist bloß Zweckentfremdet worden.

Dafür bezahlt man in DE mehr Steuer auf den Sprit als in AT.

[19:00] Leserkommentar: Dafür zahlt man in AT auch wesentlich mehr Motorsteuer:

170ps TDI (2.0l) in AT ca 660€/Jahr in DE 252€

224ps V6 CDI (3.0l) in AT 930€/Jahr in DE 404€

[12:15] Spiegel: Jeder vierte Haushalt kann sich keine Urlaubsreise leisten

Ist auch gut so, denn dann können die Deutschen noch mehr molochen um ihre Solidarleistungen für andere europäische Länder zu erhöhen. Die Europathen wird's freuen. TB

[09:00] Zusatzeinkommen: So viele Deutsche wie nie haben Zweitjob

Kurios die Vermutung des Arbeitsministeriums zu den Motiven. Schönsprech aus der Propagandaabteilung.

[09:15] Leserkommentar-DE:

das ist wirklich Neusprech aus der Propagandaabteilung "gestiegene Konsumlust". Man fasst es nicht wie da schon propagandistisch gearbeitet wird.

Die wahren Gründe dürften sein dass die Menschen ihr tägliches Leben nicht mehr bezahlen können, alles wird teurer... Aber das will man in der Propagandaabteilung lieber nicht so laut sagen. Und auch nicht, dass die Situation der deutschen VOR dem Euro besser war......

[09:45] Leserkommentar-DE:

es ist einfach unglaublich wie wir verarscht werden. Die Konsumlaune lässt Menschen einen zweiten absolut mies bezahlten Job annehmen? Klar, ich würde für einen Kinobesuch mit Popcorn und Cola auch erst mal vier Stunden Maßkrüge schleppen. Und die alten Leute die an den Bahnhöfen aus dem Müll die leeren Plastikflaschen zusammensuchen sind die totalen Konsum Junkies. Und die Oberfrechheit ist, dass uns diese aus der Not der Menschen geborenen Jobs auch noch als Leistung der Regierung angepriesen werden, die damit Arbeitsplätze schafft. Oh Herr, sende einen Blitz auf diese Arsc.......

[10:20] Der Einzeiler zum deutschen Zweitjob:

Einen 3. und 4. Job könnt ihr ja auch noch annehmen, dann reicht's im übernächsten Jahr vielleicht wieder mal für den Camping Urlaub in Nachbars Garten.
PS: Ferien in Griechenland könnt ihr vergessen, die haben eure Eurokohle schon verprasst und haben bald selbst nicht's mehr zu fressen.

[14:00] Der Einzeiler braucht zum Glück gar keinen Job.WE.

Deutschland & Euro/EU:

[15:30] Soetwas sagt man NIEMALS öffentlich vor den Medien: DIW rät Merkel: Vor Wahl nicht über nächste Griechenland-Rettung sprechen

Also ist es auch Diskreditierung. Welche Leichen hat der DIW-Chef im Keller?


Neu 2013-08-11:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[09:15] Leserkommentar-DE zum Thema fehlender Wahlkampf von gestern:

das ist unüblich. Bei einer Bundestagswahl beginnt das normalerweise schon viel früher. Also Das ist sehr seltsam. Aber auch aus anderen Regionen hört man wenig Wahlkampf.

Bei uns hängen ein paar kleine Plakate von Kandidaten hier für den Wahlkreis. Wahlkampftermine von "Größen" aus den Parteien sind hier nicht angekündigt. Vielleicht kommt noch was. Halt: die Ministerpräsidentin war schon mal da. Aber ob das jetzt schon Wahlkampf oder ein anderer Termin war weiß ich nicht.
erer Termin war weiß ich nicht.

[09:20] Leserkommentar-DE:

Also ich glaube nicht, dass ein drohender Crash die Ursache für den faktisch nicht existenten Wahlkampfes in D ist. Ich glaube vielmehr, dass es finanzielle Probleme der Parteien sind. Lt. einer Reportage des Deutschlandfunkes aus dieser Woche, ist das Volumen des Spendenaufkommens z.B bei der SPD nur ein Viertel dessen, von dem des letzten Wahlkampfes. (Man sprach, wenn ich mich recht erinnere, von einem Rückgang von ehemals über 4 Millionen Euro zur Verfügung stehenden Mitteln aus 2009 auf nunmehr etwas über einer Million Euro.) Bei anderen Pateien soll es ähnlich aussehen. Kein Wunder, dass einzelne Ortsverbände verbieten Wahkampfplakate aufzuhängen, denn deren Ortsgruppenleiter sind sicher nicht bereit die Rechnung für Druck und Vertrieb hierfür aus eigener Tasche, für Leute die dann fette Diäten und Pensionen beziehen dürfen, zu zahlen. Beim Geld endet sicher auch jede Parteienfreundschaft...

Gestrige Beobachtung in Singen: Keine Wahlkampstände der Systemparteien an gut frequentierten Orten gesehen. Nur ein paar wenige Werbeplakate der FDP wurden gesichtet, von denen Frau Homburger die Wahlschafe frech angrinste.

Bezüglich eines bevorstehenden Crashes/WR im August/Sept. stehe ich äusserst skeptisch gegenüber. M.E. haben die derzeitigen Systemeliten die Lage noch viel zu gut unter Kontrolle.

[12:00] Irrtum, dieser praktisch nicht existierende Wahlkampf ist einer der besten Indikatoren für die baldige Währungsreform.WE.

[09:30] Leserkommentar-DE:

ich kann ihren Eindruck über die fehlenden Wahlkampfaktivitäten bestätigen. Hier in Göttingen hat man noch keine Plakate der etablierten Parteien gesehen. Stattdessen schwingt man kräftig die Nazi-Keule und schießt sich auf die Kandidaten der AfD ein. Selbst eine Gastwirtschaft, die einen Tagungsort zur Verfügung stellen wollte, wird terrorisiert. Dazu muß man sagen, daß Gröttingen ein links-grünes Zentrum mit Schwarzem Block und Grünenanteil von knapp 30% ist.

Ein Info-Stand der AfD konnte am Samstag nur unter massivem Polizeischutz Werbeflyer in der Innenstadt verteilen.

http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Wahlplakate-der-AfD-in-Goettingen-und-Duderstadt-zerstoert

[09:30] Leserkommentar-DE zu Geldmangel der Parteien

Vielleicht auch ein Grund für den schlappen Wahlkampf?

Das Geld wird sicher auch eine Rolle spielen.TB.

[12:00] Geld für den Wahlkampf ist praktisch immer genug da. Notfalls werden Kredite aufgenommen.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:

Gewöhnlich werden die Wahlplakate 6 Wochen vor dem Urnengang aufgehängt.
In einigen Städten (zB. Göttingen) mußten die zu früh aufgehängten Plakate von der CDU wieder
abgedeckt werden. Die werden noch rechtzeitig ihren Plakatmüll in die Landschaft hängen.
Also bitte, nicht rumfantasieren, abwarten!

[11:30] Leserkommentar-DE zum mangelnden Wahlkampf:

es ist natürlich klar, das gar kein Wahlkampf, gar keine Wahlplakate ect. die Bürger bzw. den Wähler merkwürdig vorkommen würde. Deshalb fahren Sie die Sache zumindest wie es jetzt aussieht, halt auf niedrigster Ebene. Vernebeln und täuschen war schon immer die "Kunst" der deutschen Politiker. Zudem würde ein vollkommener Nichtwahlkampf die Parteimitglieder verwirren und es kämen Fragen auf warum nicht gewahlkampft wird. Da ja der deutsche Bürger in der Regel ein kurzes Gedächtnis hat, genügt es vollens, wenn irgendwas in geringer Zahl herumsteht. Sie sind halt in Deckung gegangen so gut es ging.

[12:50] Ein weiteres Kommentar-DE zum mangelnden Wahlkampf:

Verschwörungstherorien: Natürlich wird noch Geld ohne Ende für den Wahlkampf rausgeschmissen.
Die Grossplakate kommen noch, massenweise. Da die Parteienfinanzierung eh aus Steuergeldern finanziert wird. Wahl ist Ende September, da ist noch Zeit ohne Ende. Und die AfD wird mehr Stimmen bekommen, wie sich manche vorstellen mögen. Daher ist die Vorgabe von oben auch: totschweigen.

Wenn die AfD jedoch ihr Programm noch weiter aufweicht, wird's nix werden, mit der Stimmenüberraschung!


Neu 2013-08-10:

Allgemeine Themen/Binnenthemen:

[20:30] Anmerkungen der Redaktion zum Artikel im Downloadbereich: Was hat die streng geheime „Kanzlerakte“ mit der NSA-Affäre zu tun?

Wieder einmal geht es um die Souveränität Deutschlands. Hier ein Artikel in Wikipedia über die Kanzlerakte

Es ist anzunehmen, dass die frühen Bundeskanzler vor der Wiedervereinigung soetwas zum Amtsantritt unterschreiben mussten. Seit 1990 dürfte das aber Geschichte sein. Heute hat man andere Druckmittel, etwa aus diesen Abhörarchiven.

Es ist mir nicht leicht gefallen, diesen Artikel zu publizieren, aber es geht um den NSA-Spionageskandal in DE und die duckmäuserische deutsche Politik.WE.

[11:00] Zum Fall Mollath: kollektivistischer Korruptionismus in der Justiz: wess Brot ich ess, dess Lied ich sing?

[9:00] Gollums Schergen: Fahnder spionieren im Internet

Deutschland & Euro/EU:

[9:30] Insider-Stimme aus der EZB:

"Was wollt ihr denn, nach der Wahl zahlt ihr sowieso bald mit einem anderen Geld".

Der Adressat war ein Deutscher. Das würde auf eine Währungsreform Ende September oder im Oktober hindeuten. Auf jeden Fall kommt sie noch 2013 wie auch andere "Buschtrommeln" berichten.WE.

[10:15] Leserkommentar:
vielleicht ist das auch eine Erklärung für den (bisher) recht lahmen Wahlkampf. Denn sollte es nach der Wahl zur Währungsreform kommen und Besitzer größerer Vermögen ihr Geld verloren haben dann ändert sich sowieso manches. Die dann ehemaligen Vermögensbesitzer werden das nicht einfach so hinnehmen!
Obwohl: Ich habe da schon Zweifel, denn auf Zypern gab es auch keine "geschmückten Laternen" oder so etwas...

Ja, wozu wahlkämpfen, wenn man danach flüchten muss, oder aufgehängt wird. Weil gefragt wurde, ob die Info zuverlässig ist: zumindest der Weg von dieser Stimme in die Redaktion ist zuverlässig.WE.

[11:15] Leserkommentar: Bundestagswahl:

das es fast keinen Wahlkampf in Deutschland gibt könnte auch daran liegen, das es keine Wahl gibt. Wenn der Crash vor der Wahl kommt, geht Deutschland sicher in die Notstandsgesetzgebung und setzt die Wahl aus.

Das würde erklären, warum alle Parteien welche im Bundestag sitzen die Vereinbarung geschlossen haben, eigentlich keinen Wahlkampf zu machen. Weil eben das Machtgefüge bleibt wie es ist.

Man darf ja nicht vergessen, das die Parteien keine Volksvertreter sind, sondern das Volk durch die Situation in der wir sind, als "Feind" betrachtet und gegen einen Feind schließt Bündnisse. Bis die Zeit wieder kommt seinen Parteimachtgelüsten wieder Freiraum geben zu können.

Mit dem Verlust der Massenvermögen und der wirklichen Depression dürfte die deutsche, politische Landschaft sich massiv verändern. Wir werden ja sehen, ob die "verborgenen Eliten" auch dafür Vorbereitungen getroffen haben.WE.

PS: die neue politische Landschaft, egal ob in DE oder sonstwo wird sich durch eine Abkehr von den heutigen, sozialistischen Werten und dem übergrossen Staat auszeichnen. Einfach weil nicht mehr das Geld dafür da ist und das heutige System abgelehnt werden wird.

[17:30] Leserkommentar: kaum Wahlkampf:

Ich habe mir in den letzten Tagen auf einen kleinen Zettel einige Stichpunkte aufgeschrieben, die mir wichtig sind und die ich verändert haben möchte. Mit diesem Zettel in der Tasche bin ich dann heute in die Innenstadt unserer Kleinstadt gefahren, - heute ist auch Wochenmarkt, also mehr los als sonst – um meine Wünsche mit dem abzustimmen, was die verschiedenen Parteien auf den Werbeständen dem Volk für die Zukunft versprechen.

Aber leider war keine Partei dort anzutreffen. Das war in anderen Jahren ganz anders. Die einzigen Werbestände, die ich antraf waren eine Hilfsorganisation für die Dritte Welt sowie die Zeugen Jehovas.

Mal ganz ehrlich: Sind unsere politischen Führer eigentlich noch anwesend? Packen sie vielleicht schon die Koffer? Oder sind die Aufnahmen, die in den Medien zu sehen sind vielleicht schon aus dem Archiv? Die Werbepla